orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Natürlich Brot backen

(13)
Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts mehr im Wege. Der Bäckermeister und renommierte Fachbuchautor erklärt in diesem Buch alles, was man zur Brotherstellung in der heimischen Küche wissen muss. Angefangen bei den Geheimnissen der Vor- und Sauerteige über das richtige Kneten und die Teigruhe bis hin zum Formen, Gären und Backen wird jeder Schritt praxisnah erklärt und mit wertvollem Hintergrundwissen ergänzt. Die 66 praxisbewährten Rezepte spannen einen weiten Bogen über die faszinierende Brotvielfalt: leichte und lockere Weizenbrote, klassische Roggenbrote, kernige Bio- und Vollkornbrote, spannende neue Brotkreationen sowie internationale Spezialitäten und süsse Brote machen das Buch zu einer reich gefüllten Schatztruhe für Hobbybäcker.

- Wissenswerte Grundlagen des Brotbackens verständlich erklärt.
- Backen mit Zeit für Geschmack ohne jegliche Zusatzstoffe.
- 66 ausgewählte Rezepte für anspruchsvolle Brotliebhaber.
Portrait
Werner Kräling ist Bäckermeister und freier Fachjournalist. Mit acht veröffentlichten Fachbüchern und Beiträgen in Fachbüchern für das Bäckerhandwerk zählt er zu den bekannten Buchautoren der Branche.
In einer Bäckerei gross geworden, erlernte Werner Kräling den Beruf des Bäckers, erwarb das Staatsexamen in Deutsch, Wirtschaft und Soziologie und anschliessend den Meistertitel im Bäckerhandwerk. Zwischen 2004 und 2010 war Werner Kräling Chefredakteur; zuerst beim slow baking Magazin und anschliessend bei der Allgemeinen Bäckerzeitung. Seit 2010 arbeitet Werner Kräling als selbständiger Fachjournalist und setzt sich mit Leidenschaft für ein starkes Bäckerhandwerk ein, das mit naturbelassenen, exzellenten Produkten und richtiger Produktionstechnik zukunftsfähig ist.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 16.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87515-409-2
Verlag Matthaes Verlag
Maße (L/B/H) 282/210/20 mm
Gewicht 1124
Abbildungen durchgehend Farbfotos
Verkaufsrang 2.452
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 42.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38891398
    100 Rezepte - Brot backen
    (2)
    Buch
    Fr. 5.90
  • 42672287
    Larousse - Das Buch vom Brot
    von Eric Kayser
    Buch
    Fr. 42.90
  • 42642699
    Brot backen wie es nur noch wenige können
    von Christine Metzger
    (2)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42541163
    Brot backen
    von Anna Walz
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33806590
    Gutes Brot selber backen
    von Emmanuel Hadjiandreou
    (3)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42404617
    Süße Dekore
    von Andrea Schirmaier-Huber
    Buch
    Fr. 92.00
  • 45415343
    Grundkochbuch
    von Dr.Oetker
    Buch
    Fr. 28.90
  • 32175244
    Quinoa, Amaranth, Teff & Co
    von Erica Bänziger
    (1)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 44161527
    Low Carb
    von Carolina Hausmann
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 46477219
    Süße Engelsbäckerei - Ein himmlisches Backbuch
    von Stefanie Klinge
    Buch
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Schönes Einsteigerbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Eichwalde am 14.12.2015

Was gibt es Schöneres, als den Duft frisch gebackenen Brots, der durch die Wohnung zieht? Mit den vielfältigen und interessanten Informationen aus dem Brotbackbuch von Werner Kräling kann das der Hobbybäcker ganz schnell Realität werden lassen. Auf den ersten hundert Seiten erklärt Kräling sehr ausführlich die Grundlagen des Brotbackens. Von... Was gibt es Schöneres, als den Duft frisch gebackenen Brots, der durch die Wohnung zieht? Mit den vielfältigen und interessanten Informationen aus dem Brotbackbuch von Werner Kräling kann das der Hobbybäcker ganz schnell Realität werden lassen. Auf den ersten hundert Seiten erklärt Kräling sehr ausführlich die Grundlagen des Brotbackens. Von den notwendigen Utensilien, über die verschiedenen Getreidearten, bis zu den Geheimnissen der „Zubereitung“ wird alles einfach und verständlich erklärt. In dem Rezeptteil ist dann wirklich für jeden Geschmack etwas dabei- von süßen bis zu deftigen Broten präsentiert sich eine große Auswahl an Möglichkeiten. Ich finde die Aufmachung sehr schön: jedes Rezept ist von einem aussagekräftigen Bild begleitet. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet. Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, sind alle ausnahmslos gelungen und waren im Nu verzehrt. Für mich hätten noch mehr kräftigere, dunkle Brotrezepte vertreten sein können- aber das ist mein persönlicher Geschmack. Alles in allem ein schönes Einsteigerbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Natürlich Brot backen
von Rebekka Tammen aus Hannover am 27.11.2015

"Natürlich Brot backen" vom Bäckermeister Werner Kräling ist das Buch für und rund ums Brot backen. Noch nie hatte ich ein so ausführliches Buch vor mir, wo ich, deren Teig nie aufgeht, endlich meine Fehler finde! Die ersten 101 (!) Seiten befassen sich mit allem, was man wissen sollte,... "Natürlich Brot backen" vom Bäckermeister Werner Kräling ist das Buch für und rund ums Brot backen. Noch nie hatte ich ein so ausführliches Buch vor mir, wo ich, deren Teig nie aufgeht, endlich meine Fehler finde! Die ersten 101 (!) Seiten befassen sich mit allem, was man wissen sollte, wenn man sein Brot gut selber machen will. Von Getreide über Getreidemühlen, Sauerteig bis hin zu Gluten ja/nein oder das Ausbacken kommen hier auch Fachwörter zu Tage, welche ich noch nie gehört habe. Gut, dass es ein Glossar gibt. Cover: Ein lecker aussehendes Brot, ein tolles, altes Messer, passt genauso gut, wie alle Fotos im Buch - seienes die einzelnen Gegenstände, die man zum backen so braucht oder natürlich die leckeren Brote! Schreibstil: Wenn man sich durch die ersten 101 Seiten durchgearbeitet hat - denn das muss man wirklich machen, sonst wird das nämlich nix mit dem tollen Brot - kommen die im Vergleich dazu "einfachen" Rezepte. Die Zutaten sind in den größeren Supermarktketten so zu bekommen, ich muss nicht erst durch die Gegend fahren und einen Bioladen/Feinkostladen aufsuchen. Bei den alten Getreidesorten hatte ich schon mehr Probleme, aber das Internet konnte mir da auch helfen! Sicher kein einfaches Buch, da Brot backen eben nicht einfach ist, wenn es gut werden will, aber es lohnt sich, wenn der Teig ordentlich aufgeht, wenn die Küche und dann die Wohnung den Geruch von frisch gebackenem Brot annimmt, wenn ich die erste Scheibe abschneide, sie mit Butter und Salz bestreiche und reinbeiße... Ich denke, das kennt jeder: einfach lecker!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Aufwendig!
von marcello am 21.12.2015

In "Natürlich Brot backen" erklärt Bäcker Werner Kräling ausführlich die einzelnen Schritte hin zu einem gelungenen Brot, sei es die Herstellung des Vorteiges oder schließlich die richtige Technik, um die Brote zu formen. Damit es nicht zu theoretisch bleibt, darf sich der Hobbybäcker in 66 sehr unterschiedliche Rezepte stürzen... In "Natürlich Brot backen" erklärt Bäcker Werner Kräling ausführlich die einzelnen Schritte hin zu einem gelungenen Brot, sei es die Herstellung des Vorteiges oder schließlich die richtige Technik, um die Brote zu formen. Damit es nicht zu theoretisch bleibt, darf sich der Hobbybäcker in 66 sehr unterschiedliche Rezepte stürzen und sein Glück versuchen! Meine Rezension habe ich mit "Aufwendig" betitelt und dieses Wort beschreibt wirklich alles, was ich mit diesem Buch verbinde. Zunächst die Aufmachung. Diese ist sehr edel, das Papier ist kräftig und auch die Bilder wirken sehr hochwertig und natürlich absolut appetitanregend! Aufwendig ist auch der erste Teil des Buches. Mit 100 Seiten fällt der Theorieteil sehr groß aus und das hat seine Vor- und Nachteile. Die Anleitung ist sehr ausführlich. Vielleicht zu ausführlich? Ich muss gestehen, dass ich mich durch die Seiten wirklich einige Tage gequält habe. Man hat das Gefühl, dass man so viel beachten muss, bevor man erst in die Praxis einsteigen kann, dass ich sehr verunsichert war. Aber man kommt dennoch nicht umhin einzugestehen, dass die Anleitungen doch sehr anschaulich sind und dass man sich durch Werner Kräling gut betreut fühlt. Ein Kritikpunkt ist aber noch, dass der Theorieteil ziemlich viel wissenschaftliche Informationen erhält. Bei manchen sehe ich die Wichtigkeit auch nach Beendigung des ganzen Backbuchs noch nicht, andere wiederum hätte ich mir gerne gesammelt entweder vorweg oder noch mal hinten dran gewünscht. Zudem hätten einige Bilder noch deutlicher die einzelnen Schritte verdeutlichen können, vielleicht auch zusätzlich Abhilfe schaffen mit graphischen Ergänzungen wie Pfeile oder ähnlichem. Die Rezeptauswahl erhält dafür wieder die volle Punktzahl. Sehr abwechslungsreich: süß, sauer, vollwertig und Rezepte aus verschiedenen Ländern. Trotz der Einschüchterung durch den ersten Teil habe ich mich an de Rezepte rangewagt und man muss sagen, dass diese doch sehr gut umzusetzen sind. Vor allem natürlich die Varianten in Kastenform sind für den Einstieg hervorragend gewesen, da so die Formung nicht von Bedeutung war und man sich vollkommen auf den Geschmack konzentrieren kann. Da sind schon einige Schätze dabei! Fazit: "Natürlich Brot backen" ist von vorne bis hinten aufwendig. Vom Äußeren hin aufwendig, vom ersten Teil her und schließlich auch von der Zeit, die man für ein gelungenes Resultat einplanen muss. Mir persönlich ist der theoretische Teil zu lang und zu wissenschaftlich geraten, aber das Ausprobieren der Brote macht alles wett, also ab in die Backstube!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
frisches, saftiges Brot mit knuspriger Kruste
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 11.07.2016

Schon länger habe ich mir vorgenommen mal öfter Brot selber zu backen, da ich mit den ganzen Indutrieprodukten nicht zufrieden bin, da das Brot einfach zu schnell hart wird. Da mir jedoch vollkommen die Grundkenntnisse im Brot backen fehlen und ich daher bisher eigentlich nie über die Brotbackmischungen hinausgekommen bin,... Schon länger habe ich mir vorgenommen mal öfter Brot selber zu backen, da ich mit den ganzen Indutrieprodukten nicht zufrieden bin, da das Brot einfach zu schnell hart wird. Da mir jedoch vollkommen die Grundkenntnisse im Brot backen fehlen und ich daher bisher eigentlich nie über die Brotbackmischungen hinausgekommen bin, war es nun umso interessanter für mich, dieses Buch auszutesten. Das Buch macht einen tollen Eindruck! Die raffinierten sowie klassichen Rezepte sind bis ins kleinste Detail mit voller Liebe ausgetüftelt und machen Lust zum Nachbacken. Die Fotos sind durchweg sehr ansprechend und machen richtig Appetit. Zu Beginn werden einem die wichtigsten Grundlagen zum Brotbacken offengelegt und helfen einem Laien (wie ich es war) sehr gut ins Brotbacken einzusteigen. Mittlerweile habe ich schon mehrere Brot-Rezepte ausprobiert und bin immer mehr begeistert. Die Mengenangaben sind gut abgestimmt und die Anleitungen sind leicht verständlich und auch die spezielleren Brote sind nicht zu komplex. Was mir am wichtigsten ist: Die frischen Brote sind schön saftig und bleiben viel länger fluffig als die Brote aus dem Supermarkt. Einige Brote habe ich meinen Gästen einzig mit einem leckeren grünen Wallnuss-Salat gereicht. Die Reaktionen waren durchweg positiv. Lecker!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lecker!
von Jarmila Kesseler aus Mannheim am 23.06.2016

Klappentext: Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts... Klappentext: Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts mehr im Wege. Der Bäckermeister und renommierte Fachbuchautor erklärt in diesem Buch alles, was man zur Brotherstellung in der heimischen Küche wissen muss. Angefangen bei den Geheimnissen der Vor- und Sauerteige über das richtige Kneten und die Teigruhe bis hin zum Formen, Gären und Backen wird jeder Schritt praxisnah erklärt und mit wertvollem Hintergrundwissen ergänzt. Die 66 praxisbewährten Rezepte spannen einen weiten Bogen über die faszinierende Brotvielfalt: leichte und lockere Weizenbrote, klassische Roggenbrote, kernige Bio- und Vollkornbrote, spannende neue Brotkreationen sowie internationale Spezialitäten und süße Brote machen das Buch zu einer reich gefüllten Schatztruhe für Hobbybäcker. - Wissenswerte Grundlagen des Brotbackens verständlich erklärt. - Backen mit Zeit für Geschmack ohne jegliche Zusatzstoffe. - 66 ausgewählte Rezepte für anspruchsvolle Brotliebhaber. Leseeindrücke: Ich liebe Brot! Ich kann auf alles verzichten: Reise, Kartoffeln, Nudeln... aber ohne Brot geht nichts. Auf Empfehlung hin kaufte ich mir dieses Brotbackbuch auf natürlicher Basis und bin begeistert: Zuerst das Wissenswerte über Brot und den unterschiedlichen Getreidesorten, dann die Rezepte, von denen wir hier zu jedem Anlass ein passendes Rezept finden. Alles reichlich lecker bebildert und zum Anbeißen. Mein Favorit ist das Schoko-Chili-Kirsch-Brot. Lieblich und dennoch herzhaft. Obwohl meine Brote nicht immer ganz so aussehen, wie auf den Fotos, schmecken sie aber dennoch köstlich. Insgesamt 240 Seiten, die jede Menge Ideen bieten und Vielfalt! Von mir gibt es 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lecker!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 23.06.2016

Klappentext: Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts... Klappentext: Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts mehr im Wege. Der Bäckermeister und renommierte Fachbuchautor erklärt in diesem Buch alles, was man zur Brotherstellung in der heimischen Küche wissen muss. Angefangen bei den Geheimnissen der Vor- und Sauerteige über das richtige Kneten und die Teigruhe bis hin zum Formen, Gären und Backen wird jeder Schritt praxisnah erklärt und mit wertvollem Hintergrundwissen ergänzt. Die 66 praxisbewährten Rezepte spannen einen weiten Bogen über die faszinierende Brotvielfalt: leichte und lockere Weizenbrote, klassische Roggenbrote, kernige Bio- und Vollkornbrote, spannende neue Brotkreationen sowie internationale Spezialitäten und süße Brote machen das Buch zu einer reich gefüllten Schatztruhe für Hobbybäcker. - Wissenswerte Grundlagen des Brotbackens verständlich erklärt. - Backen mit Zeit für Geschmack ohne jegliche Zusatzstoffe. - 66 ausgewählte Rezepte für anspruchsvolle Brotliebhaber. Leseeindrücke: Ich liebe Brot! Ich kann auf alles verzichten: Reise, Kartoffeln, Nudeln... aber ohne Brot geht nichts. Auf Empfehlung hin kaufte ich mir dieses Brotbackbuch auf natürlicher Basis und bin begeistert: Zuerst das Wissenswerte über Brot und den unterschiedlichen Getreidesorten, dann die Rezepte, von denen wir hier zu jedem Anlass ein passendes Rezept finden. Alles reichlich lecker bebildert und zum Anbeißen. Mein Favorit ist das Schoko-Chili-Kirsch-Brot. Lieblich und dennoch herzhaft. Obwohl meine Brote nicht immer ganz so aussehen, wie auf den Fotos, schmecken sie aber dennoch köstlich. Insgesamt 240 Seiten, die jede Menge Ideen bieten und Vielfalt! Von mir gibt es 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr als "nur" Rezepte
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 27.12.2015

Das Bäckermeister Werner Kräling weiß wovon er schreibt, merkt man in jeder Zeile. Knapp die Hälfte des Buches beschäftigt sich mit der Theorie des Brotbackens, den unterschiedlichsten Zutaten, Gerätschaften und warum und wie ein Teig arbeitet. Hat man diese Mechanismen verstanden und erkannt worauf es ankommt, sind die... Das Bäckermeister Werner Kräling weiß wovon er schreibt, merkt man in jeder Zeile. Knapp die Hälfte des Buches beschäftigt sich mit der Theorie des Brotbackens, den unterschiedlichsten Zutaten, Gerätschaften und warum und wie ein Teig arbeitet. Hat man diese Mechanismen verstanden und erkannt worauf es ankommt, sind die anschließenden Rezepte praktikabel umzusetzen. Aufgelockert mit vielen Tipps und zum besseren Verständnis und Appetitanregung gut bebildert, ist dieses Buch sehr viel mehr als „nur“ eine Rezeptsammlung. Und genau das macht es zu etwas Besonderem für alle, die mehr als nur mal rasch ein Brot backen wollen. Ein umfassendes Werk für alle, die sich rundherum mit dem Thema beschäftigen möchten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein 0815-Backbuch
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 23.12.2015

Das Brotbackbuch „natürlich Brot backen“ enthält neben vielen Rezepten auch einen großen Teil über die „Theorie des Brotbackens“. Dort ist der Vorgang des Brotbackens genau beschrieben und der Leser erfährt, was beim Backen genau passiert. Es hält also viele interessante Hintergrundinformationen bereit. Darüber hinaus werden die Zutaten und die... Das Brotbackbuch „natürlich Brot backen“ enthält neben vielen Rezepten auch einen großen Teil über die „Theorie des Brotbackens“. Dort ist der Vorgang des Brotbackens genau beschrieben und der Leser erfährt, was beim Backen genau passiert. Es hält also viele interessante Hintergrundinformationen bereit. Darüber hinaus werden die Zutaten und die einzelnen Schritte beim Brotbacken sehr detailliert beschrieben, sodass der Leser kein Vorwissen mitbringen muss und das Buch somit bestens für Anfänger geeignet ist. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass das Brotbacken sich meist nicht an einem Tag erledigen lässt, da oft ein Vorteig erstellt werden muss, der dann einige Zeit ruhen muss. Nun zu den Rezepten: Sie sind sehr übersichtlich gestaltet. Es ist auf den ersten Blick zu erkennen, welche Zutaten benötigt werden und welche Schritte ausgeführt werden müssen. Was ich ebenfalls sehr gut finde, ist, dass es zu jedem Rezept ein Bild gibt, das sehr ansprechend aufgenommen ist. Man bekommt beim Durchblättern des Buches direkt Appetit auf die leckeren Brote. Neben relativ gängigen Brotsorten, wie Weißbrot, Toastbrot und Roggenbrot, gibt es in diesem Buch eine große Auswahl an eher unbekannten Broten, wie beispielsweise Molkebrot oder Bärlauchbrot. Ebenfalls gut finde ich, dass es viele Vollkornrezepte gibt und auch Rezepte mit Dinkel oder anderen Getreidesorten, wie Hafer oder Urkorn. Außerdem gibt es Brote mit Gemüseanteil, wie beispielsweise Zucchinibrot oder Karottenbrot. Daneben gibt es auch ausländische Brote, wie Baguette, Ciabatta, griechisches Fetabrot und viele weitere. Neben vielen „herzhaften“ Broten gibt es in diesem Buch auch ein paar süße Brote. Die Rezepte sind also sehr abwechslungsreich. Nachdem ich einige der Rezepte selbst ausprobiert habe, kann ich außerdem sagen, dass sie wirklich gut beschrieben sind und gut gelingen, wenn man sich an die Beschreibung hält. Fazit: Dieses Brotbackbuch hat mir sehr gut gefallen, da es neben den eigentlichen Rezepten auch etwas über die „Theorie des Brotbackens“ enthält. Da mir auch die Rezepte sehr gut gefallen haben, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch zum Thema "Natürlich Brot Backen"
von Katharina am 30.11.2015

Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts... Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts mehr im Wege. Der Bäckermeister und renommierte Fachbuchautor erklärt in diesem Buch alles, was man zur Brotherstellung in der heimischen Küche wissen muss. Angefangen bei den Geheimnissen der Vor- und Sauerteige über das richtige Kneten und die Teigruhe bis hin zum Formen, Gären und Backen wird jeder Schritt praxisnah erklärt und mit wertvollem Hintergrundwissen ergänzt. Die 66 praxisbewährten Rezepte spannen einen weiten Bogen über die faszinierende Brotvielfalt: leichte und lockere Weizenbrote, klassische Roggenbrote, kernige Bio- und Vollkornbrote, spannende neue Brotkreationen sowie internationale Spezialitäten und süße Brote machen das Buch zu einer reich gefüllten Schatztruhe für Hobbybäcker. - Wissenswerte Grundlagen des Brotbackens verständlich erklärt. - Backen mit Zeit für Geschmack ohne jegliche Zusatzstoffe. - 66 ausgewählte Rezepte für anspruchsvolle Brotliebhaber. Meine Meinung: Als dieses Buch bei mir ankam, war ich sehr überrascht, denn ich hätte nie mit einem solch schweren und dicken Buch gerechnet. Aber ich bin begeistert! Man merkt sofort, dass ein Fachmann am Werk ist! Die ersten 100 Seiten vermitteln alles Wissenswerte rund ums Brotbacken. Zutaten, erforderliche Geräte, Vorteige, wie man richtig knetet, Teigruhe, wie man das Brot formt und das Backen. Auf den nächsten 132 Seiten folgen super leckere Rezepte, so vielseitig, dass mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist! Auch wenn das Brotbacken mit ein wenig Arbeit, Geduld und Zeit verbunden ist, sollte man sich von den 100 Seiten Theorie nicht abschrecken lassen! Einfach versuchen und das Brot genießen! Die Zeit lohnt sich! Fazit: Geniales Buch zum Thema Brot backen! Viel Theorie und einfach superleckere Rezepte. So gelingt das Brot auf jeden Fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch zum Thema "Natürlich Brot Backen"
von Katharina P. am 30.11.2015

Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts... Gutes Brot braucht nicht mehr als Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Natursauerteig. Und natürlich viel Zeit für die Teigreife, damit sich das rein natürliche Brotaroma entfalten kann. Trotzdem ist Brotbacken nicht ganz einfach, aber wenn die Rezepte vom überzeugten slow baker Werner Kräling kommen, dann steht dem Gelingen nichts mehr im Wege. Der Bäckermeister und renommierte Fachbuchautor erklärt in diesem Buch alles, was man zur Brotherstellung in der heimischen Küche wissen muss. Angefangen bei den Geheimnissen der Vor- und Sauerteige über das richtige Kneten und die Teigruhe bis hin zum Formen, Gären und Backen wird jeder Schritt praxisnah erklärt und mit wertvollem Hintergrundwissen ergänzt. Die 66 praxisbewährten Rezepte spannen einen weiten Bogen über die faszinierende Brotvielfalt: leichte und lockere Weizenbrote, klassische Roggenbrote, kernige Bio- und Vollkornbrote, spannende neue Brotkreationen sowie internationale Spezialitäten und süße Brote machen das Buch zu einer reich gefüllten Schatztruhe für Hobbybäcker. - Wissenswerte Grundlagen des Brotbackens verständlich erklärt. - Backen mit Zeit für Geschmack ohne jegliche Zusatzstoffe. - 66 ausgewählte Rezepte für anspruchsvolle Brotliebhaber. Meine Meinung: Als dieses Buch bei mir ankam, war ich sehr überrascht, denn ich hätte nie mit einem solch schweren und dicken Buch gerechnet. Aber ich bin begeistert! Man merkt sofort, dass ein Fachmann am Werk ist! Die ersten 100 Seiten vermitteln alles Wissenswerte rund ums Brotbacken. Zutaten, erforderliche Geräte, Vorteige, wie man richtig knetet, Teigruhe, wie man das Brot formt und das Backen. Auf den nächsten 132 Seiten folgen super leckere Rezepte, so vielseitig, dass mit Sicherheit für jeden etwas dabei ist! Auch wenn das Brotbacken mit ein wenig Arbeit, Geduld und Zeit verbunden ist, sollte man sich von den 100 Seiten Theorie nicht abschrecken lassen! Einfach versuchen und das Brot genießen! Die Zeit lohnt sich! Fazit: Geniales Buch zum Thema Brot backen! Viel Theorie und einfach superleckere Rezepte. So gelingt das Brot auf jeden Fall!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Natürlich Brot backen
von MarTina am 27.11.2015

In diesem Buch erfährt man wirklich alles rund um das Thema Brot backen. Anfangs ist ein "theoretischer Teil" enthalten, Dort werden z. B. die verschiedenen Getreidearten, Mehltypen und auch viel Wissenswertes über die restlichen Backzutaten erläutert. Weiter wird ausgeführt, welche Geräte und Hilfsmittel benötigt werden. Ein großes Kapitel widmet sich... In diesem Buch erfährt man wirklich alles rund um das Thema Brot backen. Anfangs ist ein "theoretischer Teil" enthalten, Dort werden z. B. die verschiedenen Getreidearten, Mehltypen und auch viel Wissenswertes über die restlichen Backzutaten erläutert. Weiter wird ausgeführt, welche Geräte und Hilfsmittel benötigt werden. Ein großes Kapitel widmet sich dem Vor- und Sauerteig. Hier sieht man dann auch, dass man zum Brotbacken wirklich Zeit und Geduld benötigt. Danach wird noch das Kneten, die Teigruhe, das Brot formen, die Teiggärung und der Backprozess verständlich beschrieben. Erst danach beginnen die Rezepte. Diese sind gut gegliedert und jeder Arbeitsschritt wird verständlich erklärt. Dabei gibt es zu jedem Rezept ein Bild. Das ist mir persönlich immer wichtig. Die Rezeptauswahl ist auch ziemlich groß. Es gibt z.B. Landbrote, Weißbrote aber auch Zucchinibrot, Türkisches Fladenbrot oder Curryhähnchen-Pfirsich-Brot. Am Ende befindet sich noch ein Glossar in dem die wichtigsten Fachbegriffe nochmals erläutert werden. Man muss also nicht bereits "Vorkenntnisse" besitzen. Fazit: Alles in allem ein ausführliches und interessantes Buch, das wohl keine Fragen offen lässt. Man sollte bzw. muss sich auch unbedingt Zeit nehmen und den theoretischen Teil in Ruhe lesen. Dann ist man für das Backen wirklich gut gerüstet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbar dargestelltes Brotbackbuch mit klasse Brotrezepten - hier ist das Gelingen ein Kinderspiel
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2015

Die Rezepte aus dem "Besten deutschen Brotbuch" Gourmand World Cookbook Awards 2015 Nachdem ich vor vielen Jahren einen Brotbackautomaten fast ungenutzt weiterverschenkt hatte (das darin gebackene Brot hat mir einfach nicht geschmeckt und ich bin deshalb lieber wieder zum Bäcker meines Vertrauens einkaufen gegangen), war ich anfangs etwas skeptisch, was... Die Rezepte aus dem "Besten deutschen Brotbuch" Gourmand World Cookbook Awards 2015 Nachdem ich vor vielen Jahren einen Brotbackautomaten fast ungenutzt weiterverschenkt hatte (das darin gebackene Brot hat mir einfach nicht geschmeckt und ich bin deshalb lieber wieder zum Bäcker meines Vertrauens einkaufen gegangen), war ich anfangs etwas skeptisch, was dieses Buch betrifft. Dachte aber trotzdem: "Naja, Versuch macht klug...." und jetzt bin ich froh, denn das Brot schmeckt einfach vorzüglich. Es ist zwar, wie ja Werner Kräling auch erwähnt, ein Zeitaufwand für die Teigreife nötig. Aber, mit Hilfe der von ihm bereitgestellten Rezepte und dem Hintergrundwissen, gelingen Brote in der heimischen Küche, die ohne unerwünschte Zusatzstoffe hergestellt werden können. Wie schon genannt, wird im Buch viel Hintergrundwissen zum Brot bereitgestellt. Dies fängt mit dem Kennenlernen der einzelnen Zutaten, wie beispielsweise den unterschiedlichsten Getreidearten, deren Geschmack und auch Lagerung und deren Beschreibung....an.Genauso verhält es sich mit den anderen Zutaten. Dann kommen die Themen Vor- oder auch Sauerteig.... ins Spiel. Wenn diese Grundbegriffe klar sind, ist es schon um einiges leichter, das Richtige für jeden Gaumen zu kreieren. Weiter sind dann die nötigen "Helferlein" in der Küche dran. Ausserdem werden die Vorgehensweisen Schritt für Schritt genau und oftmals mit Bildern dargestellt. Somit kann auch ein Laie damit hervorragend nachbacken. Die unterschiedlichsten Rezepte lassen einem beim Durchlesen schon das Wasser im Munde zusammenlaufen. (Dies ist natürlich auch darin geschuldet, dass die beigefügten Bilder hervorragend sind) Einen kleinen Minuspunkt muss ich allerdings anmerken: Das Buch riecht chemisch und stört etwas. Für Laien ist es auch noch das wichtige Glossar eingefügt, dass die Fachbegriffe "entschlüsselt". Mein Fazit: Wunderbar dargestelltes Brotbackbuch mit klasse Brotrezepten - hier ist das Gelingen ein Kinderspiel

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Kunst des Brotbackens
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2016

Eingeleitet wird das Buch mit einem packenden Vorwort. Normalerweise vergeht mein Interesse für Vorworte nach den ersten Sätzen, hier bin ich jedoch hängen geblieben und habe es ganz durchgelesen. Wie die weiteren Kapitel ist es gut formuliert und es wurden viele Absätze gemacht, die den Text übersichtlich gestalten und... Eingeleitet wird das Buch mit einem packenden Vorwort. Normalerweise vergeht mein Interesse für Vorworte nach den ersten Sätzen, hier bin ich jedoch hängen geblieben und habe es ganz durchgelesen. Wie die weiteren Kapitel ist es gut formuliert und es wurden viele Absätze gemacht, die den Text übersichtlich gestalten und auflockern. Besonder hat mir gefallen, dass das direkt zu Beginn die Zielsetzung dieses Buches formuliert wurde: die "Kunst des Brotbackens für jedermann zugänglich [zu] machen" (S.7). Des Weiteren wirkt der Inhalt des Buches authentisch geschrieben, da auch die beteiligten Personen beschrieben werden. Im Groben wurde das Buch in einen Wissensteil und einen praktischen Teil mit verschiedenen Rezepten gegliedert. In ersterem werden unter anderem die einzelnen Getreidearten näher erklärt und die Mehltypen und enthaltene Mineralstoffe. Einige von diesen Ausführungen haben mich überrascht, da sie neu für mich waren. Zwar habe ich schon mehrmals verschiedene Brotrezepte ausprobiert, jedoch hatte ich mich noch nicht mit der Kunst des Brotbackens und den einzelnen Backschritten auseinandergesetzt. Positiv habe ich auch die "Infokästen", die als "Wissenswertes" visuell hervorgehoben wurden, bewertet. Denn hier wurde kurz und knapp Interessantes und Wichtiges auf den Punkt zusammengefasst. Alles in allem verhilft dieses Buch einem dazu eine Menge Neues über das Brotbacken zu lernen, auch wenn man als Leie meint schon ausreichend darüber zu wissen. Zudem wird der Inhalt mit tollen Bildern unterlegt und neben den klassischen deutschen Brotrezepten werden ebenfalls außergewöhnlichere aufgeführt. Mein Fazit ist, dass dieses Buch nicht einfach eine Anleitung zum Brotbacken ist, sondern den Leser lehrt, dass das Brotbacken eine Kunst ist, in den sie den Leser zudem einweiht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Natürlich Brot backen

Natürlich Brot backen

von Werner Kräling , Meinolf Kräling

(13)
Buch
Fr. 42.90
+
=
Das große Buch vom Brot

Das große Buch vom Brot

von Marie Thérèse Simon

(3)
Buch
Fr. 52.00
+
=

für

Fr. 94.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale