orellfuessli.ch

Natura morta

Eine römische Novelle. Ausgezeichnet mit dem Alfred-Döblin-Preis 2001

(1)
Als Josef Winkler vor zwei Jahren den Alfred-Döblin-Preis für Natura morta erhielt, sagte Günter Grass: »Josef Winkler ist jemand, der nicht auch schreibt, sondern der existiert, um zu schreiben. Das merkt man der Dichte seiner Prosa an in all den Büchern, die ich kenne, und auch dieser neue Text bestätigt das, diese Stärke.«Schon bald nach Erscheinen entwickelte sich die ›römische Novelle‹ zu einem erstaunlichen Medien- und Publikumserfolg.»Feigen, frische Feigen!« ruft vor den Toren des Vatikans eine dicke Römerin neben einem kahlgeschorenen Mann, der ein T-Shirt mit dem Aufdruck »Mafia. Made in Italy« trägt und auf einem Stab einen kleinen Plastiknegerkopf in die Höhe hält, den er den vorbeigehenden Pilgern zeigt. Aufdringlich, geradezu überwältigend fühlbar, riechbar, hör- und sehbar beschreibt Josef Winkler in seiner ›römischen Novelle‹ die Stadt, wo sie am lebendigsten ist: wochentags das Markttreiben auf der Piazza Vittorio Emanuele; sonntags das Warten und Lungern vor dem Vatikan.Unter den Wartenden befinden sich die Feigenverkäuferin und Piccoletto, ihr schöner Sohn, der sonst für einen Fischhändler auf der Piazza Vittorio Emanuele arbeitet. Wie diese Welt – einen endlosen Augenblick lang – in den Sog von Piccolettos Schicksal gerissen wird, ist atemberaubend.
Portrait
Josef Winkler, geb. am 3.3.1953 in Kamering bei Paternion in Kärnten. Nach der Volksschule besuchte er drei Jahre lang die Handelsschule in Villach. Nachdem er zunächst im Büro einer Oberkärntner Molkerei beschäftigt ist, besuchte er die Abendhandelsakademie in Klagenfurt und arbeitete tagsüber im Betrieb eines Verlags, der Karl-May-Bücher produziert, seit 1971 dann in der Verwaltung der neuen Hochschule für Bildungswissenschaften in Klagenfurt. In seiner Freizeit besuchte er germanistische und philosophische Vorlesungen. Seit 1982 ist Josef Winkler freier Schriftsteller. Er lebt derzeit in Klagenfurt. 2008 erhielt Josef Winkler den Georg-Büchner-Preis.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 101
Erscheinungsdatum 23.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-45575-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 218/134/42 mm
Gewicht 96
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30639912
    Haus, Frauen, Sex
    von Margit Schreiner
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2813461
    Natura morta
    von Josef Winkler
    Buch
    Fr. 17.90
  • 28846085
    Spaltkopf
    von Julya Rabinowich
    Buch
    Fr. 26.90
  • 18607408
    Der Fliegenpalast
    von Walter Kappacher
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 17438498
    Das bin doch ich
    von Thomas Glavinic
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 20900804
    Ein Kind
    von Thomas Bernhard
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 32209971
    Die Erdfresserin
    von Julya Rabinowich
    (3)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 5697340
    Alles ist erleuchtet
    von Jonathan Safran Foer
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17591375
    Schlaflos
    von Jon Fosse
    Buch
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Gemüse, Äpfel und der Tod
von Polar aus Aachen am 05.09.2007

Kann Sprache unterhalten? Alle Literaturbeflissenen werden aufschreien: Ja! Wenn einem ein Kunststück wie Natura morta gelingt. Wenn sie die Sinne anspricht. Was ist dazu besser geeignet als ein Markt. Ein Schauplatz wie gemalt. Und mitten drin ereilt der Tod einen Mann und so werden wir Augenzeuge eines sprachgewaltigen... Kann Sprache unterhalten? Alle Literaturbeflissenen werden aufschreien: Ja! Wenn einem ein Kunststück wie Natura morta gelingt. Wenn sie die Sinne anspricht. Was ist dazu besser geeignet als ein Markt. Ein Schauplatz wie gemalt. Und mitten drin ereilt der Tod einen Mann und so werden wir Augenzeuge eines sprachgewaltigen Begräbnisses. Das pralle Leben voller Bilder und selbst die Handlung strebt einem Höhepunkt zu. Was will man mehr? Mehr Seiten, Herr Winkler. Wir lassen uns gern länger verführen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Natura morta

Natura morta

von Josef Winkler

(1)
Buch
Fr. 11.90
+
=
Die Kontrakte des Kaufmanns. Rechnitz (Der Würgeengel). Über Tiere

Die Kontrakte des Kaufmanns. Rechnitz (Der Würgeengel). Über Tiere

von Elfriede Jelinek

Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale