orellfuessli.ch

Neuland

Wie ich mich selber suchte und jemand ganz anderen fand

(9)
Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit.
Aber für was eigentlich?
Selbstverwirklichung, Gelassenheit, Idealgewicht? Soll ich nach meiner Mitte suchen oder nach einem grossen, vielleicht letzten Abenteuer? Ist es Zeit für einen Anfang oder für ein Ende oder doch nur für eine Probestunde Pilates und eine andere Frisur?
«Neuland» ist ein Neujahrsbuch. Ein Buch für Neuanfänger und Neuaufhörer.
Ein Jahr lang habe ich mich auf die Suche nach dem besseren Leben gemacht. Yoga in der Morgensonne. Fasten mit der Prominenz. Schweigen im Kloster. Rhetorik für Führungskräfte. Digitale Entgiftung.
Ein Selbstversuch in Selbsterfahrung.
Ich habe mich auf Spurensuche in meine Vergangenheit begeben, habe Sterbende in einem Hospiz begleitet und bin uralten Albträumen und vergessenen Wünschen begegnet. Ich habe 365 Tage lang keinen Alkohol getrunken, jeden Morgen meditiert, Gitarre spielen gelernt und auf fast alles verzichtet, was richtig gut schmeckt. Ich hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in meinem Leben lange blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Ich habe gelernt, einen Stall und mein Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf mich selbst.
Noch Fragen?
«Neuland» gibt ehrliche Antworten von der Sorte, wie man sie nur einer besonders guten Freundin verzeiht.
Portrait
Ildikó von Kürthy ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Ihre Bestseller wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman 'Mondscheintarif' wurde fürs Kino verfilmt. Sie ist 2010 zum zweiten Mal Mutter geworden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 18.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-5086-3
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 215/150/30 mm
Gewicht 725
Abbildungen zahlreiche 4-farbige Abbildungen
Auflage 2
Illustratoren Julia Thesenfitz
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
bisher Fr. 26.90

Sie sparen: 11 %

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42492521
    Die Fettlöserin
    von Nicole Jäger
    (5)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 46176831
    Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    Buch
    Fr. 16.90
  • 43949640
    Die Mutterglück-Lüge
    von Sarah Fischer
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 43756150
    Der Kämpfer im Vatikan
    von Andreas Englisch
    (3)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40994801
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17443097
    Der Mann, der wirklich liebte
    von Hera Lind
    (17)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 42437066
    Es war einmal ein kleines Mädchen ...
    von Brooke Shields
    Buch
    Fr. 43.90
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    Fr. 39.90
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    Fr. 39.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Schonungslos ehrlich, offen, ungeschönt - aber auch sehr intelligent und witzig
von hasirasi2 aus Dresden am 28.12.2015

Klappentext: Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit. Aber für was eigentlich? Selbstverwirklichung, Gelassenheit, Idealgewicht? Soll ich nach meiner Mitte suchen oder nach einem großen, vielleicht letzten Abenteuer? Ist es Zeit für einen Anfang oder für ein Ende oder doch nur für eine... Klappentext: Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit. Aber für was eigentlich? Selbstverwirklichung, Gelassenheit, Idealgewicht? Soll ich nach meiner Mitte suchen oder nach einem großen, vielleicht letzten Abenteuer? Ist es Zeit für einen Anfang oder für ein Ende oder doch nur für eine Probestunde Pilates und eine andere Frisur? Neuland ist ein Neujahrsbuch. Ein Buch für Neuanfänger und Neuaufhörer. Ein Jahr lang habe ich mich auf die Suche nach dem besseren Leben gemacht. Yoga in der Morgensonne. Fasten mit der Prominenz. Schweigen im Kloster. Rhetorik für Führungskräfte. Digitale Entgiftung. Ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Ich habe mich auf Spurensuche in meine Vergangenheit begeben, habe Sterbende in einem Hospiz begleitet und bin uralten Albträumen und vergessenen Wünschen begegnet. Ich habe 365 Tage lang keinen Alkohol getrunken, jeden Morgen meditiert, Gitarrespielen gelernt und auf fast alles verzichtet, was richtig gut schmeckt. Ich hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in meinem Leben lange blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Ich habe gelernt, einen Stall und mein Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf mich selbst. Noch Fragen? Ich hatte das Glück, dieses Buch in der Buchboutique vorab zu gewinnen. Darüber habe ich mich als absoluter Ildikó Fan natürlich besonders gefreut. Und einerseits ist es wirklich ein typisches Buch von ihr, obwohl es andererseits doch ganz anders ist. Es ist ihre bisher persönlichste Geschichte. Nicht nur, weil sie mich (den Leser) ein Jahr ungeschönt an ihrem Leben teilhaben lässt, sondern auch, weil sie Sachen erzählt, die ich bisher noch nicht wusste. Warum zum Beispiel ihr Vater erblindete und was es in ihm ausgelöst hat, dass sie ihre Mutter 1 Jahr beim Sterben begleitet hat und einiges mehr. Ildikó von Kürthy berichtet schonungslos ehrlich und offen, was sie sich alles „angetan“ hat um eines ihrer Traumziele zu erreichen „Einen Sommer lang so dünn, so blond und so schön wie möglich sein und dann mal sehen, ob sich das lohnt.“ (Ich weiß nicht ob ich hier zu viel verrate ... Aber nein, so richtig gelohnt hat es sich wohl nicht. Ihre Freunde haben sie zum Teil nicht erkannt und Fremde in ihr das „Blonde Dummchen“ gesehen, aber dafür wurde sie heftig angeflirtet ;-).) Dabei enthüllt sie oft erschreckende Wahrheiten (ja, auch Botox spritzen lassen ist unangenehm und kann zu blauen Flecken führen und von der Kältebehandlung will ich gar nicht erst anfangen) und beschreibt ungeschönt, wie teuer, schmerzhaft und langwierig die diversen Experimente waren. Ich träume zwar auch hin und wieder von Extensions, würde mir nach ihrem Erfahrungsbericht aber nie welche machen lassen ... Natürlich kommt auch in „Neuland“ der Humor nicht zu kurz – ok, meistens habe ich aus Schadenfreude gelacht und ich habe wirklich sehr gelacht! Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich in ein paar Jahren hoffentlich alles nicht ausprobieren werde. Aber ich habe auch Anregungen für mein eigenes Leben mitgenommen: ich würde gern morgens eine halbe Stunde in Ruhe meditieren (mal sehen, was mein Hund dazu sagt) und ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen, einen ihrer Tipps anzuwenden „Aufgaben, die sie weniger als zwei Minuten kosten, erledigen Sie immer sofort.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schonungslos ehrlich, offen, ungeschönt - aber auch sehr intelligent und witzig
von hasirasi2 aus Dresden am 28.12.2015

Klappentext: Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit. Aber für was eigentlich? Selbstverwirklichung, Gelassenheit, Idealgewicht? Soll ich nach meiner Mitte suchen oder nach einem großen, vielleicht letzten Abenteuer? Ist es Zeit für einen Anfang oder für ein Ende oder doch nur für eine... Klappentext: Die Hälfte des Lebens ist vorbei. Und jetzt ist es Zeit. Höchste Zeit. Aber für was eigentlich? Selbstverwirklichung, Gelassenheit, Idealgewicht? Soll ich nach meiner Mitte suchen oder nach einem großen, vielleicht letzten Abenteuer? Ist es Zeit für einen Anfang oder für ein Ende oder doch nur für eine Probestunde Pilates und eine andere Frisur? Neuland ist ein Neujahrsbuch. Ein Buch für Neuanfänger und Neuaufhörer. Ein Jahr lang habe ich mich auf die Suche nach dem besseren Leben gemacht. Yoga in der Morgensonne. Fasten mit der Prominenz. Schweigen im Kloster. Rhetorik für Führungskräfte. Digitale Entgiftung. Ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Ich habe mich auf Spurensuche in meine Vergangenheit begeben, habe Sterbende in einem Hospiz begleitet und bin uralten Albträumen und vergessenen Wünschen begegnet. Ich habe 365 Tage lang keinen Alkohol getrunken, jeden Morgen meditiert, Gitarrespielen gelernt und auf fast alles verzichtet, was richtig gut schmeckt. Ich hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in meinem Leben lange blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Ich habe gelernt, einen Stall und mein Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf mich selbst. Noch Fragen? Ich hatte das Glück, dieses Buch in der Buchboutique vorab zu gewinnen. Darüber habe ich mich als absoluter Ildikó Fan natürlich besonders gefreut. Und einerseits ist es wirklich ein typisches Buch von ihr, obwohl es andererseits doch ganz anders ist. Es ist ihre bisher persönlichste Geschichte. Nicht nur, weil sie mich (den Leser) ein Jahr ungeschönt an ihrem Leben teilhaben lässt, sondern auch, weil sie Sachen erzählt, die ich bisher noch nicht wusste. Warum zum Beispiel ihr Vater erblindete und was es in ihm ausgelöst hat, dass sie ihre Mutter 1 Jahr beim Sterben begleitet hat und einiges mehr. Ildikó von Kürthy berichtet schonungslos ehrlich und offen, was sie sich alles „angetan“ hat um eines ihrer Traumziele zu erreichen „Einen Sommer lang so dünn, so blond und so schön wie möglich sein und dann mal sehen, ob sich das lohnt.“ (Ich weiß nicht ob ich hier zu viel verrate ... Aber nein, so richtig gelohnt hat es sich wohl nicht. Ihre Freunde haben sie zum Teil nicht erkannt und Fremde in ihr das „Blonde Dummchen“ gesehen, aber dafür wurde sie heftig angeflirtet ;-).) Dabei enthüllt sie oft erschreckende Wahrheiten (ja, auch Botox spritzen lassen ist unangenehm und kann zu blauen Flecken führen und von der Kältebehandlung will ich gar nicht erst anfangen) und beschreibt ungeschönt, wie teuer, schmerzhaft und langwierig die diversen Experimente waren. Ich träume zwar auch hin und wieder von Extensions, würde mir nach ihrem Erfahrungsbericht aber nie welche machen lassen ... Natürlich kommt auch in „Neuland“ der Humor nicht zu kurz – ok, meistens habe ich aus Schadenfreude gelacht und ich habe wirklich sehr gelacht! Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich in ein paar Jahren hoffentlich alles nicht ausprobieren werde. Aber ich habe auch Anregungen für mein eigenes Leben mitgenommen: ich würde gern morgens eine halbe Stunde in Ruhe meditieren (mal sehen, was mein Hund dazu sagt) und ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen, einen ihrer Tipps anzuwenden „Aufgaben, die sie weniger als zwei Minuten kosten, erledigen Sie immer sofort.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2016

In den 40igern, Kinder, Mann, Beruf...und dann? Ildikó von Kürthy auf der Suche nach Glück, Erfüllung, Selbstverwirklichung,... Doch worin liegt das Glück? In zucker- und glutenfreier Ernährung, Yoga, Abenteuern oder doch in blonden Extensions? Kürthy lässt uns teilhaben an ihrer einjährigen Suche. Ehrlich, ziemlich witzig und selbstironisch. Nach "Unter dem Herzen" ist das... In den 40igern, Kinder, Mann, Beruf...und dann? Ildikó von Kürthy auf der Suche nach Glück, Erfüllung, Selbstverwirklichung,... Doch worin liegt das Glück? In zucker- und glutenfreier Ernährung, Yoga, Abenteuern oder doch in blonden Extensions? Kürthy lässt uns teilhaben an ihrer einjährigen Suche. Ehrlich, ziemlich witzig und selbstironisch. Nach "Unter dem Herzen" ist das ihr zweites Sachbuch. Das Buch hat mich zum Lachen gebracht, mich daran erinnert, nicht alles ernst zu nehmen, zu akzeptieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
1 Jahr auf der Suche nach sich selbst
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2016

Schon seit "Mondscheintarif" bin ich riesengroßer Ildikó-von-Kürthy-Fan. Und auch "Neuland" hat mich wieder voller Begeisterung zurückgelassen. Es ist ein wunderbares Buch, das den Leser - wie immer bei Frau Kürthys Humor und Schreibe - zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken über sich und das eigene Leben anregt. Vieles wurde aufgegriffen,... Schon seit "Mondscheintarif" bin ich riesengroßer Ildikó-von-Kürthy-Fan. Und auch "Neuland" hat mich wieder voller Begeisterung zurückgelassen. Es ist ein wunderbares Buch, das den Leser - wie immer bei Frau Kürthys Humor und Schreibe - zum Lachen bringt, aber auch zum Nachdenken über sich und das eigene Leben anregt. Vieles wurde aufgegriffen, was mich und bestimmt die meisten Frauen in meinem Alter bewegt. Und vieles konnte ich als Anregung für mich nehmen, wie mein weiterer Weg aussehen soll. Danke dafür!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Danke für tolle Lesestunden!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2016

Ich habe das Buch beendet ... und sofort meiner besten Freundin ausgeliehen. So sehr hat es mich begeistert! Ich liebe es! Angefangen beim Cover, mit seinen strahlenden Farben, über den Schreibstil bis hin zum Inhalt, der zum Lachen und zum Nachdenken anregt. Und mich dazu gebracht hat, wieder mehr... Ich habe das Buch beendet ... und sofort meiner besten Freundin ausgeliehen. So sehr hat es mich begeistert! Ich liebe es! Angefangen beim Cover, mit seinen strahlenden Farben, über den Schreibstil bis hin zum Inhalt, der zum Lachen und zum Nachdenken anregt. Und mich dazu gebracht hat, wieder mehr Neues und Verrücktes auszuprobieren. Ildiko von Kürthy zu lesen ist für mich immer wieder ein Genuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Raus aus der Komfortzone – oder doch lieber wieder rein?
von peedee am 16.04.2016

In den Vierzigern erwischt es viele: die Frage nach dem Sinn, eine kleinere oder grössere Midlife-Crisis, ein Innehalten und einen Rückblick, aber auch Pläne schmieden für die Zukunft. Soll ich mich selbstverwirklichen? Abnehmen? Mehr Sport machen? Oder, oder, oder. Am besten alles zusammen. Auf dem Klappentext steht dazu „Ein... In den Vierzigern erwischt es viele: die Frage nach dem Sinn, eine kleinere oder grössere Midlife-Crisis, ein Innehalten und einen Rückblick, aber auch Pläne schmieden für die Zukunft. Soll ich mich selbstverwirklichen? Abnehmen? Mehr Sport machen? Oder, oder, oder. Am besten alles zusammen. Auf dem Klappentext steht dazu „Ein Jahr Selbstverwirklichung für Anfänger“ – ich bin gespannt auf diesen Erfahrungsbericht der anderen Art. Erster Eindruck: Das Cover ist sehr schön gestaltet, mit der strahlenden, braunhaarigen Autorin; wenn man die Klappe öffnet, sieht man dann eine langhaarige Blondine in der gleichen Position (man erkennt die Autorin fast nicht!). Das Buch hat sehr viele farbige, zum jeweiligen Kapitel passende Collagen von Julia Thesenfritz. Ein türkisfarbenes Lesebändchen rundet den hochwertigen Eindruck ab. Kleiner Schönheitsfleck: Auf den rechten Seiten steht jeweils der Monat, in dem wir uns gerade befinden. Bei November steht jedoch auch „Oktober“. Das Buch ist in Form eines Tagebuchs aufgebaut und führt uns durch etwas mehr als ein Jahr, in dem die Autorin ihr Leben umkrempelt, z.B. Meditation; kein Alkohol; kein weisser Zucker; Schweigen im Kloster; Botox; Verwandlung in eine Blondine mit Wallmähne; Verzicht auf Kohlenhydrate nach 18 Uhr; und, und, und… Mir haben der Schreibstil und insbesondere der Humor sehr gut gefallen. Es hat so viele schöne Passagen, hier ein paar meiner Highlights: - „Ich bin eine Spezialistin in Sachen nutzloser Gedanken. Im engagierten Reinsteigern und superfinsterem Grübeln macht mir so leicht keiner was vor.“ (S. 30) - „Ich war ich, auch wenn ich mir mich anders vorgestellt hatte. Irgendwie geschmeidiger, biegsamer, energiegeladener und von heissblütiger Ausstrahlung.“ (S. 126) - „Yoga abzulehnen, ist, wie sich öffentlich gegen Vitamine auszusprechen oder den Müll nicht zu trennen.“ (S. 136) - „Man muss seine Sünden geniessen. Ansonsten ist man nicht nur ein Sünder, sondern auch ein Vollidiot.“ (S. 153) - „Da ich gar kein Gluten mehr esse – was für mich den Verzicht auf Grundnahrungsmittel wie Spaghetti, Baguette und Kekse bedeutet, […].“ (S. 206) Schön, dass die Autorin ein Genussmensch ist; ihre Definition von Grundnahrungsmitteln gefällt mir! Ich musste so über die Beschreibung ihres ersten Meditationsversuchs im heimischen Badezimmer lachen: Die Autorin lag mit geschlossenen Augen (bei leider unverschlossener Tür) auf dem Boden; die Haushaltshilfe Maria hat sich fast zu Tode erschreckt! Etliche ihrer ab-jetzt-mach-ich-alles-anders-Experimente waren mit erheblichen Kosten verbunden, seien es nur die diversen Kurse oder die Verwandlung in die temporäre Superblondine, die falten- und fettfrei ist. Ich bin überrascht, dass für die Autorin öffentliche Auftritte „die grösste anzunehmende Katastrophe“ sind. Aber das macht sie für mich noch sympathischer. Ihre Erlebnisse haben mich sowohl zum Lachen, aber auch zum Nachdenken gebracht. Fazit: „Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen“ (Manfred Grau). Und wenn man dann sieht, dass die neuen Wege nichts für einen sind, kehrt man eben wieder auf die alten Pfade zurück ?. Ein tolles Buch – danke für unterhaltsame Lesestunden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neuland - empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuenegg am 15.03.2016

äusserst unterhaltsam geschrieben und immer wieder hab ich mich selber erkannt, wenn ich auch nicht alles ausprobiert habe ein Buch für Frauen - oder Frauenversteher

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann man sich selbst neu erfinden?
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2016

Wir alle kennen ja Ildiko von Kürthy als Autorin von wunderbar flapsigen Frauenromanen. Zwischendurch macht sie aber auch hin und wieder mal einen Ausflug und schreibt ein Sachbuch, wie z.B. „Unter dem Herzen“, wo sie ihre Schwangerschaft verarbeitet. Allerdings muss ich gestehen, dass mir ihre letzten beiden Bücher nicht... Wir alle kennen ja Ildiko von Kürthy als Autorin von wunderbar flapsigen Frauenromanen. Zwischendurch macht sie aber auch hin und wieder mal einen Ausflug und schreibt ein Sachbuch, wie z.B. „Unter dem Herzen“, wo sie ihre Schwangerschaft verarbeitet. Allerdings muss ich gestehen, dass mir ihre letzten beiden Bücher nicht mehr so gut gefallen haben, so dass ich dieses Mal sehr überlegen musste, ob ich es noch einmal versuche. Aber nachdem mir eine Kundin erzählt hat, dass die Autorin sich komplett umgewandelt hatte, bin ich dann doch sehr neugierig geworden. Und gleich vorab – ich hab es nicht bereut! Dieses Mal hat Ildiko von Kürthy wieder ein Sachbuch geschrieben. Und als Journalistin hat sie dafür natürlich auch die besten Voraussetzungen. Ildiko von Kürthy ist älter geworden – in einigen Jahren naht die böse 5 – und da stellt sie sich die Frage, die sich sicherlich viele Frauen in dem Alter stellen, „Soll es das schon gewesen sein?“ Da sie ja, wie wir aus ihren Romanen wissen, nie mit sich selbst zufrieden ist – zu mollig, böse Haare, Lampenfieber … - will sie dieses Mal endlich Nägel mit Köpfen machen. Und so nimmt sie sich viel für das neue Jahr vor. Darunter sind viele normale Dinge, die wir Frauen uns meistens jedes Jahr vornehmen: kein Alkohol und keine Schokolade, regelmäßig Sport treiben, Idealgewicht und die innere Mitte finden. Aber Ildiko von Kürthy geht weiter. Sie besucht verschiedene Seminare zum Thema Selbstverteidigung, Rhetorik für Führungskräfte, Schweigen im Kloster, zurück zur Natur, Fasten. Sie stellt ihre Ernährung vollständig um, da sie keine Laktose und kein Gluten verkraftet. Und sie lässt auch äußerlich etwas an sich machen – Echthaarverlängerung in blond, Botox und Hyaloron. Und was ist dabei herausgekommen? Wie fühlt man sich als idealgewichtige Blondine, die fast auf alles genusstechnisch verzichten muss, was bisher ihr Leben ausgemacht hat? Was nimmt sie mit in die Zukunft und was war einfach nur ein Versuch? Für mich persönlich ist dies das bisher beste Buch der Autorin. Sie ist reifer geworden. Sie hat ein sehr persönliches Buch geschrieben, das ganz viele Frauen anspricht. Nur sind wir zumeist nicht so mutig, haben nicht die Zeit und/oder nicht das Geld alles auszuprobieren, was sie ausprobiert hat. Sie beschreibt alles wie üblich mit sehr viel Humor und ihrer üblichen Kodderschnauze. Allerdings gibt sie uns dieses Mal auch viele kluge Ratschläge und Lebensweisheiten mit auf den Weg. In ihrem Buch „Unter dem Herzen“ hat sie sehr viel aus ihrem eigenen Roman „Endlich“ zitiert, was ich sehr unglücklich fand, weil Ildiko von Kürthy Fans das Buch sicherlich schon gelesen hatten. Aber dieses Mal zitiert sie aus sehr vielen klugen Büchern von anderen Autoren, die ihr geholfen haben. Und diese Bücher werden am Ende auch noch einmal aufgelistet, so dass man die Möglichkeit hat, sich noch weiter zu informieren. Wenn Sie also sehen wollen, ob man sich selbst komplett neu erfinden kann, dann lesen Sie dieses Buch. Und wenn sie selbst auch grad in einer Midlifecrisis feststecken, dann lesen Sie dieses Buch auch. Es ist einfach ein tolles, weises und unterhaltsames Buch geworden! Und ein kleiner Tipp am Rand – lesen Sie es als Buch. Wie üblich enthält auch dieses Buch wieder wunderschöne Grafiken und Bilder, die im e-book leider nicht zu rüberkommen, wie sie sollten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
großartig, eindrucksvoll, amüsant
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2016

Müssen wir Frauen meditieren, entschlacken, die Haare verlängern und blond färben, Botox spritzen, unsere Füße in High Heels quetschen und dem Idealgewicht nachjagen? Dies alles und vieles mehr, ganz besonders, wenn die „Lebensmitte“ bedrohlich näher kommt?? Ildiko von Kürthy erzählt so unverblümt und schonungslos ehrlich von ihrem Selbstversuch, dass... Müssen wir Frauen meditieren, entschlacken, die Haare verlängern und blond färben, Botox spritzen, unsere Füße in High Heels quetschen und dem Idealgewicht nachjagen? Dies alles und vieles mehr, ganz besonders, wenn die „Lebensmitte“ bedrohlich näher kommt?? Ildiko von Kürthy erzählt so unverblümt und schonungslos ehrlich von ihrem Selbstversuch, dass ich meine aufkommende Schadenfreude im Zaum halten musste. Ich bin ja der Meinung, dass nur Ildiko von Kürthy so treffsicher zu Papier bringt, was der Großteil der Frauen denkt….. Unter den vielen Kommentaren ist mir einer besonders in Erinnerung geblieben: „Der Wunsch nach mehr Schönheit entsteht durch den Vergleich mit Schöneren und durch das Diktat einer Gesellschaft und ihrer Schönheitsindustrie, die uns und unseren Hirnen vorschreibt, was wir alles als schön empfinden sollen“. Absolute Leseempfehlung, für Fan’s sowieso ein Must-have!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Neuland

Neuland

von Ildikó von Kürthy

(9)
Buch
Fr. 23.90
bisher Fr. 26.90
+
=
Sternschanze

Sternschanze

von Ildikó von Kürthy

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale