orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Oasenzeiten

Wie ich auf den Spuren Jesu neue Hoffnung fand

(4)

»Ich glaube, ich bin Gott ein bisschen böse, weil es nicht so gekommen ist, wie ich es mir immer ausgemalt habe.«
Durststrecken und Dürreperioden kennt jeder Christ, auch die Bestsellerautorin Lynn Austin. Ihr Leben hat innerhalb kürzester Zeit eine andere Richtung eingeschlagen als die geplante. Auf einer Reise durch Israel will sie innehalten und Gott neu begegnen. Dabei besucht sie viele biblische Stätten, beschäftigt sich intensiv mit der Bibel und macht ganz erstaunliche Entdeckungen, die sie mit ihren Lesern in zwölf Kapiteln teilt.

Portrait
Lynn Austin ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Illinois. Ihre grosse Familie, die vier Generationen umfasst, ist ebenso Aufgabe wie Inspiration für sie. Wenn ihr nach dem Tagesgeschäft noch Zeit bleibt, ist sie als Vortragsreisende unterwegs und widmet sich der Schriftstellerei.
Dorothee Dziewas, geboren 1965, ist freiberufliche Autorin, Übersetzerin und Lektorin. Sie engagiert sich in der anglikanischen Gemeinde in Wiesbaden sowie in der Ökumene und geniesst in ihrer Freizeit Spaziergänge in Wald und Feld und Musik in ihren vielfältigen Formen. Dorothee Dziewas ist verheiratet und lebt bei Bad Schwalbach im Untertaunus.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum Februar 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86827-573-5
Verlag Francke-Buchhandlung
Maße (L/B/H) 188/126/28 mm
Gewicht 280
Originaltitel Pilgrimage
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 23.143
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Oasenzeiten - Eine inspirierende Reise durch Israel
von orfe1975 am 12.07.2016

Cover: ------------------ Das Cover zeigt eine kleine, grüne Oase inmitten von Wüstensand mit blauem Himmel. Die Ecken des Bildes sind geschmückt von orientalisch anmutenden Verschnörkelungen. Dies wirkt beruhigend und lädt ein, sich auf die Reise nach Israel und ein Stück weit zu sich selbst einzulassen. Es passt hervorragend zu Titel und... Cover: ------------------ Das Cover zeigt eine kleine, grüne Oase inmitten von Wüstensand mit blauem Himmel. Die Ecken des Bildes sind geschmückt von orientalisch anmutenden Verschnörkelungen. Dies wirkt beruhigend und lädt ein, sich auf die Reise nach Israel und ein Stück weit zu sich selbst einzulassen. Es passt hervorragend zu Titel und Inhalt. Inhalt: ------------------ Lynn Austin ist Bestsellerautorin für christliche Romane, doch sie erleidet eine Durststrecke, fühlt sich ausgepowert und ist wütend auf Gott (und ein Stück weit auf sich selbst). Ihr Leben, besonders in jüngster Vergangenheit ist nicht so gelaufen, wie sie es geplant hatte. Um zu neuen Kräften zu kommen und sich mit Gott zu versöhnen, reist sie durch Israel, besucht bedeutende Orte der Bibel, spürt den entsprechenden Bibelstellen nach und spürt erstmals wieder sich selbst. Auf diese Reise darf der Leser sie in 12 Kapiteln begleiten. Mein Eindruck: ------------------ Bereits optisch gefiel mir das Buch sehr gut. Alleine das Coverbild zu betrachten, löste in mir einen Moment der Ruhe und Besinnung aus. Die Verschnörkelungen der Ecken spiegeln sich auch in den Buchkapiteln wieder, es fühlt sich alles stimmig an. Dazu gehört auch die Karte zu Beginn des Buches, anhand der man die Route direkt vor Augen hat. Die Kapitel folgen stets der gleichen Struktur: Titel ist der Reiseort, gefolgt von einer Zusammenfassung aus dem Reisetagebuch der Autorin. Sie beschreibt die Orte so detailliert, dass man sich die Umgebung gut vorstellen kann. Eingewoben in die Ortsbeschreibung sind Hinweise und Zusammenfassungen der passenden Bibeltexte und ihre mögliche Bedeutung für das Leben der Autorin und für unser heutiges Christsein im Allgemeinen. Dadurch wird die Bibel lebendig. Ich habe dadurch neue Kenntnisse über ihren Inhalt erlangt und habe auch für mich viele Parallelen zur Autorin und zu ihren Schlussfolgerungen erkannt. Im Nachgang gibt es in jedem Kapitel das entsprechende Original-Bibelzitat, ein passendes Gebet für die Reise sowie einen Fragenkatalog zum Inhalt. Dieser eignet sich zum einen zur Selbstreflexion aber auch zur Diskussion mit Anderen (z. B. Bibelkreise, Gestaltung von Gottesdiensten etc.). Die Fragen ermuntern zum Einen, das Gelesene Revue passieren zu lassen, zum Anderen, sich über sein eigenes Leben und die Beziehung zu Gott Gedanken zu machen. Das hat mir sehr gut gefallen. Man muss das Buch nicht zwingend in der Reihenfolge lesen, besonders später kann man ein Kapitel auch gelöst vom Rest herausgreifen oder sich den Fragenkatalog ansehen. Jeder Ort mit seiner Geschichte hält auch seine eigene Botschaft bereit, über die man immer wieder mal nachdenken kann. Hilfreich sind dabei auch die Kästchen, die die wichtigsten Zitate des Kapitels hervorheben. Beim Erstlesen empfiehlt es sich jedoch, der Reiseroute zu folgen, denn anhand der einzelnen Stationen wird die innere Entwicklung der Autorin sichtbar. Mit jedem Ort, jeder Geschichte und jedem Gebet findet sie ein Stück weit zu Gott und zu sich selbst. Am Ende der Reise bleibt die Botschaft, dass Gott immer für uns sorgt und das Richtige für uns will, auch wenn wir dies nicht immer erkennen können. Wir müssen ihm wieder vertrauen, dann wird alles gut. Obwohl der Stil der Autorin sehr flüssig zu lesen ist, konnte ich das Buch nicht verschlingen. Jedes Kapitel war mir kostbar, war ein Kapitel zum Meditieren und ich habe aus dem Buch meine eigenen, kleinen Oasenzeiten im Alltag gezogen. Fazit: ------------------ Eine wundervoll inspirierende Reise zu den Orten der Bibel, zu Gott und zu sich selbst - Oasenzeiten für jeden Leser

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WÜSTENZEITEN – OASENZEITEN
von LEXI am 29.01.2017

„Gott weiß, dass wir alle hin und wieder in die Wüste hinausgeführt werden müssen, um uns von unserer bequemen Selbstgenügsamkeit zu befreien. Wenn er uns aller unserer Ressourcen beraubt, lernen wir vielleicht, uns auf ihn zu verlassen, und wir fangen wieder an zu beten.“ Lynn Austin, die Bestsellerautorin und meistgelesene... „Gott weiß, dass wir alle hin und wieder in die Wüste hinausgeführt werden müssen, um uns von unserer bequemen Selbstgenügsamkeit zu befreien. Wenn er uns aller unserer Ressourcen beraubt, lernen wir vielleicht, uns auf ihn zu verlassen, und wir fangen wieder an zu beten.“ Lynn Austin, die Bestsellerautorin und meistgelesene Autorin im christlichen Romanbereich, nimmt in ihrem Buch „Oasenzeiten“ ihre Leser mit auf ihre Pilgerreise nach Jerusalem und lässt sie durch die bildhaften Beschreibungen tief ins Geschehen eintauchen. Bereits in der Einleitung erzählt sie von einem Umbruch in ihrem Leben und der ungewohnten Leere, die entsteht, nachdem ihre Kinder flügge wurden und ihre eigenen Wege beschritten. Sie bezeichnet geistliche Umbrüche, die mit Zweifel einhergehen und in denen wir ausgedörrt sind, unsere Seele welkt und Gott uns weit entfernt scheint, als „Wüstenzeiten“. Lynn Austin sehnt sich nach Erneuerung, als sie zu dieser zweiwöchigen Reise aufbrach. Die Landschaft Israels wird durch die lebendigen Schilderungen der Autorin hautnah erlebbar, Hunger und Durst, sengende Hitze und Trockenheit beinahe spürbar. Stets zieht sie Vergleiche zur Heiligen Schrift und flicht biblische Geschehen in ihren Reisebericht mit ein. Das gesamte Buch ist durchzogen von unzähligen Bibelzitaten, und die einzelnen Stationen ihrer Reise werden in jeweils einem eigenen Kapitel erzählt. Jedes dieser Kapitel wird von einem Bibelwort eingeleitet, und im Anschluss an ihren Bericht über die entsprechenden Etappe ihrer Reise, der voller tiefgründiger Gedanken der Autorin ist, stellt sie Fragen zum Gelesenen. Sie sinniert über den Glauben in unserem Alltag, stellt einen Bezug unseres Lebens zum Leben zur Zeit Christi her, reflektiert über ihr eigenes, persönliches Glaubensleben und über die Umsetzung biblischer Gebote in ihrem Leben. Das Coverfoto dieses Taschenbuches lässt bereits Rückschlüsse auf den Inhalt zu. Mitten im endlosen Sand der Wüste und dem weiten Horizont im Hintergrund befindet sich eine kleine, begrünte Fläche – ein Sinnbild für eine „Oase in der Wüste“. Das Bild weist eine harmonische Farbgestaltung auf, der Buchtitel befindet sich genau im Zentrum und wurde in sehr großen, geschwungenen weißen Lettern gedruckt. Besonders einprägsame Zitate aus dem Inhalt wurden in „Merkkästen“ ein zweites Mal abgedruckt, leider wurde hierfür eine schwarze Schrift mit dunkelgrauem Hintergrund gewählt, was meinen Lesefluss ein wenig störte. Fazit: Obgleich Lynn Austin in der Kombination von Präsens und Ich-Form einen für mich sehr unangenehmen und unliebsamen Schreibstil verwendet, fand ich das Buch inhaltlich derart gelungen, dass ich nicht umhin kann, es jedem weiter zu empfehlen, der Lust darauf verspürt, an der Seite einer christlichen Bestsellerautorin auf den Spuren der Israeliten nach ihrem Auszug aus Ägypten zu wandeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Keine Angst vor Veränderung
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 09.09.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Jeder Mensch erlebt Durststrecken. So auch Lynn Austin, eine der bekanntesten christlichen Schriftstellerinnen. Nachdem sie mit einigen Verlusten fertig werden musste ist sie Gott ein bisschen böse. Sie fühlt sich als habe sie ihr Leben an Land gegen ein Leben auf einem Segelboot in stürmischer See eingetauscht, obwohl sie... Jeder Mensch erlebt Durststrecken. So auch Lynn Austin, eine der bekanntesten christlichen Schriftstellerinnen. Nachdem sie mit einigen Verlusten fertig werden musste ist sie Gott ein bisschen böse. Sie fühlt sich als habe sie ihr Leben an Land gegen ein Leben auf einem Segelboot in stürmischer See eingetauscht, obwohl sie nichts vom Segeln versteht. Diese Umbrüche veranlassen sie erneut eine Pilgerreise durch Israel zu machen. Sie durchwandert u.a. die Wüsten Zin und Juda, erlebt den Schabbat, die Karwoche in Jerusalem, besucht den Tempelberg, den Berg Hermon usw. Diese historischen Stätte beschreibt sie so authentisch und bildhaft, dass ich das Gefühl hatte, bei der Reise dabei gewesen zu sein. In 12 Kapiteln schaffte es Lynn Austin mich in ihre Gefühls- und Gedankenwelt mitzunehmen. Mir wurde das Buch nie langweilig. Ganz häufig schlägt sie die Brücke zwischen geschichtlichem Hintergrundwissen zum aktuellen Zeitgeschehen und leitet daraus vieles für ihr eigenes Leben ab. Ich habe einiges dazu lernen können oder in Vergessenheit geratenes Wissen wiederentdeckt. Zugegeben, manche Dinge, von denen Lynn Austin schreibt, sind „typisch amerikanisch“, doch das kann ich ihr schwer zum Vorwurf machen, denn sie IST halt auch Amerikanerin. Wieso sollte sie das leugnen? Die Themen Folgen und Gehorsam sind mir besonders in Erinnerung geblieben. Man kann sich nicht oft genug vor Augen führen dass „nicht mein Wille, sondern SEIN Wille geschehe“. Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Jedes Kapitel ist mit einem Bibelvers überschrieben und noch mal in Unterkapitel unterteilt. Graue Kästchen unterstreichen und fassen den Inhalt der jeweiligen Seiten noch einmal zusammen. Am Schluss gibt es nochmals einen passenden Bibelvers, ein Gebet und abschließende Fragen zum Kapitel. Letztere habe ich nicht durchgearbeitet, weil ich mir während des Lesens schon viele Gedanken gemacht habe. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man dieses Buch auch gut einmal im Hauskreis durchlesen und diese Fragen als Anregung für Gespräche nutzen kann. Für dieses Buch sollte man sich viel Ruhe und Zeit gönnen, um das Gelesene sacken zu lassen. Ich konnte es nicht in einem Rutsch durchlesen. Aber ich habe es sehr genossen und mir dadurch kleine Oasenzeiten geschaffen. „Ich sehe jetzt, dass der Sinn dieser Pilgerreise nicht darin lag, mir eine mystische Wohlfühlerfahrung mit Gott zu bescheren, sondern mich aus meiner Selbstgefälligkeit und Faulheit aufzurütteln und mich auf das vorzubereiten, was er für mich bereithält. (...) Für mich persönlich bedeutet es, dass ich versuche, diese Phase meines Lebens so zu betrachten, wie Gott es tut, und nicht so, wie ich sie bislang betrachtet habe. Mit anderen Worten, ich muss mich auf weitere Veränderungen einstellen.“ (S. 278) Ich kann das Buch wärmstens empfehlen, es hat mir in meiner momentanen Phase sehr viel Kraft gegeben und meinem Glauben zu einer Erfrischungskur verholfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mehr als ein Reisebericht
von mabuerele am 20.08.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

„…Man vermisst das Wasser erst, wenn die Brunnen austrocknen…“ Die Autorin fühlte sich ausgebrannt. Ihr Leben lief nicht so, wie sie es sich gewünscht und geplant hatte. Da bot sich ihr die Teilnahme an einer Reise nach Israel. Das Buch ist Reisetagebuch und Geschichtsbuch in einem. Doch es ist noch weitaus... „…Man vermisst das Wasser erst, wenn die Brunnen austrocknen…“ Die Autorin fühlte sich ausgebrannt. Ihr Leben lief nicht so, wie sie es sich gewünscht und geplant hatte. Da bot sich ihr die Teilnahme an einer Reise nach Israel. Das Buch ist Reisetagebuch und Geschichtsbuch in einem. Doch es ist noch weitaus mehr. Aus dem Gesehenen und Betrachteten entwickelt die Autorin Gedanken für ihr eigenes Leben und für das Leben als Christ in unserer Zeit. Jedes Kapitel beginnt mit einem Bibelwort. Anschließend kommen die Ausführungen der Autorin. Danach folgt wiederum ein Bibelwort. Den Abschluss bildet jeweils ein sehr persönliches Gebet. Die Fragen zu jedem Kapitel stammen nicht von der Autorin. Sie sind für die Selbstreflektion des Lesers gedacht. Ausführlich beschreibt die Autorin ihre Reise, beginnend mit der Wanderung durch die Wüsten, den Weg nach Jerusalem und die Fahrt in das Naturschutzgebiet von Dan im Norden. Der anschauliche Sprachstil, die Verwendung von Metaphern und die Einbeziehung der eigenen Befindlichkeit lassen mir als Leser die einzelnen Stationen vor Augen stehen. Jeden der Orte verbindet die Autorin mit der dazugehörenden biblischen Geschichte. Dabei zeigen sich ihre umfangreichen Kenntnisse von Alten und Neuen Testament. Bibelzitate sind kursiv eingefügt. Häufig verweist sie auf Textstellen, die im Zusammenhang mit der Wanderung stehen. Sie nutzt Vergleiche und legt Beziehungen zwischen Judentum und Christentum offen. Wertvoll aber wird das Buch durch die vielen Gedanken, die sie sich darüber macht, wie sie die Erfahrungen der Reise für ihr weiteres Leben nutzen kann und was ihr die einzelnen Stationen zu sagen haben. Vieles davon hat auch mich als Leser nachdenklich gemacht. Das heißt nicht, dass ich in jedem Punkt mit ihr übereinstimme. Jedes Leben ist anders, jede Entscheidung ganz persönlich. In der von mir gelesenen Ausgabe werden manche Textstellen wiederholt und, mit Grau unterlegt, hervorgehoben. Das stört den Lesefluss. Ich kenne dieses Stilelement aus Fachbüchern. Für ein Reisetagebuch finde ich es weniger geeignet. Das kann natürlich jeder Leser anders sehen. Das Cover, in Brauntönen gehalten mit dem Blick auf Jerusalem, ist gelungen und passt zum Inhalt des Romans. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat nicht nur einen umfassenden Überblick über Land und Leute in Israel gegeben, sondern die Vergangenheit beleuchtet, die Gegenwart hinterfragt und auf die Zukunft hingewiesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Oasenzeiten

Oasenzeiten

von Lynn Austin

(4)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.40
+
=
Leonie, Abenteuer auf vier Hufen - Das gestohlene Amulett, Audio-CD

Leonie, Abenteuer auf vier Hufen - Das gestohlene Amulett, Audio-CD

von Christian Mörken

Hörbuch (CD)
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 22.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale