orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Offener Humanismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges

Über den Universalhistoriker, politischen Publizisten und religiösen Essayisten Friedrich Heer. Mit persönlichen Erinnerungen v. Carl Amery u. Reinhold Knoll

Persönliche Erinnerungen - C. Amery: Halt a Prophet. In memoriam Friedrich Heer - R. Knoll: Von den Schwierigkeiten aufrechten Gehens in Wien. Erinnerungen an Friedrich Heer - II. Einleitung des Herausgebers - III. Der politische Publizist und religiöse Essayist - T. Brandstaller: Friedrich Heer und "Die Furche" (1946-60) - J. Mautner: "Der achte Tag". Versuch einer prophetischen Antiutopie - U. Nanko: Auf dem Weg zu einem nicht-christlichen Humanismus. Hintergrundinformationen zur Religionsdebatte Heer - Szczensy - M. N. Ebertz: Konstruktive Ohnmacht - nach dem Abschied von Höllen und Himmeln - IV. Der Universalhistoriker - R. Faber: "Geschichte ist Gegenwart." Die Tragödie des Heiligen Römischen Reiches, die politische Religiosität des Dritten Reiches und der Aufgang Europas, Mutter der Revolution, in der Sicht eines Offenen Humanismus - H. Cancik: Antike, Christentum und Humanismus. Ein Versuch zu Grundbegriffen von Heers europäischer Religions- und Geistesgeschichte - Th. Schröder: Nach der Vernunft. Anspruch und Probleme von Friedrich Heers Analyse des 19. Jahrhunderts - E. Syring: Friedrich Heers "Der Glaube des Adolf Hitler" im Spiegel der Zeiten - M. Voigts: "Gottes erste Liebe" - eine Streit- und Zeitschrift - E. Adunka: Bemerkungen zur Rezeptionsgeschichte von Heers Werken, vor allem zur deutschen (1967) und englischen (1970) Ausgabe von Gottes erste Liebe - W. Mogge: Jugendrevolution als Geschichtsmythos. Friedrich Heer und die Jugendbewegungen - K. Körner: Friedrich Heer und die österreichische Identität. Acht Annäherungen - Schluss - J. Benay: Friedrich Heer - ein Stilist im Zeichen der "schöpferischen Vernunft" - Bibliographie der Friedrich-Heerschen Monographien
Portrait
Richard Faber ist Professor für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Richard Faber
Seitenzahl 274
Erscheinungsdatum 14.07.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8260-3037-6
Verlag Königshausen & Neumann
Maße (L/B/H) 230/150/25 mm
Gewicht 435
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 48.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 48.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2971317
    Der Mythos des Sisyphos
    von Albert Camus
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 3010563
    Dialektik der Aufklärung
    von Max Horkheimer
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3008223
    Überwachen und Strafen
    von Michel Foucault
    Buch
    Fr. 22.90
  • 2835398
    Fragmente einer Sprache der Liebe
    von Roland Barthes
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3009321
    Das dialogische Prinzip
    von Martin Buber
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 32863453
    Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral
    von David Hume
    Buch
    Fr. 11.90
  • 33841038
    Praktische Ethik
    von Peter Singer
    Buch
    Fr. 19.90
  • 16473228
    Duft der Zeit
    von Byung-Chul Han
    Buch
    Fr. 23.90
  • 44239834
    Superintelligenz
    von Nick Bostrom
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45257342
    Was für Lebewesen sind wir?
    von Noah Chomsky
    Buch
    Fr. 37.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Offener Humanismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges

Offener Humanismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges

von Richard Faber

Buch
Fr. 48.40
+
=
Das Wagnis der Schöpferischen Vernunft

Das Wagnis der Schöpferischen Vernunft

von Friedrich Heer

Buch
Fr. 48.90
+
=

für

Fr. 97.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale