orellfuessli.ch

Ohne dich fehlt mir was

Roman

(2)

Kann eine Begegnung für immer in deinem Herzen bleiben? Der siebte Roman der englischen Bestseller-Autorin Paige Toon.

Sehnsüchtig erinnert sich Alice an Joe und die Ferien vor ihrem Studienbeginn. Damals war ihr klar, dass die Affäre dem Sommer gehört und der Realität niemals standhalten kann: Joes Arbeit in der Kneipe seiner Eltern und ihr Studium in Cambridge scheinen nicht zusammenzupassen. Gebrochenes Herz hin oder her.
Doch auch Jahre später will die Erinnerung an das Picknick im Sommerwind nicht verblassen. Und dann sieht Alice ihn wieder: auf der Kinoleinwand. Joe ist mittlerweile ein weltberühmter Star, und Alice muss sich entscheiden, ob das Herz oder der Verstand über den eigenen Lebensweg entscheiden soll.

Rezension
Toller Schmöker voll Herzschmerz und Drama. Für Sie
Portrait
Als Tochter eines australischen Rennfahrers wuchs Paige Toon in Australien, England und Amerika auf. Nach ihrem Studium arbeitete sie zuerst bei verschiedenen Zeitschriften und anschliessend sieben Jahre lang als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon schreibt inzwischen hauptberuflich und lebt mit ihrer Familie – sie ist verheiratet und hat zwei Kinder – in Cambridgeshire. Von ihr lieferbar sind folgende Romane und E-Novellas: ›Lucy in the sky‹, ›Du bist mein Stern‹, ›Einmal rund ums Glück‹, ›Diesmal für immer‹, ›Immer wieder du‹, ›Ohne dich fehlt mir was‹, ›Sommer für immer‹, ›Johnnys kleines Geheimnis‹ und ›Ohne dich keine Weihnacht‹
Zitat
»Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen Sommerroman ist, für den ist ›Ohne dich fehlt mir was‹ die perfekte Wahl.«
Love Letter, Juli/ August 2015
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 25.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8105-2034-0
Verlag Fischer Krüger
Maße (L/B/H) 217/142/35 mm
Gewicht 566
Originaltitel One perfect summer
Auflage 2
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44066680
    Ohne dich fehlt mir was
    von Paige Toon
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40981334
    Ein Millionär zum Frühstück
    von J. R. Ward
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 42908122
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (34)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44066820
    Sommer für immer
    von Paige Toon
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 26213966
    Du bist mein Stern
    von Paige Toon
    (9)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30643931
    Das bisschen Kuchen
    von Ellen Berg
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35327679
    Immer wieder du
    von Paige Toon
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40986510
    Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (48)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35374528
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (66)
    Buch
    Fr. 21.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37619296
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (108)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 20948501
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (66)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40681510
    Unendlich wir
    von Amy Harmon
    (21)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40401349
    Diesmal für immer
    von Paige Toon
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35327679
    Immer wieder du
    von Paige Toon
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 41804564
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (96)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 38962174
    Was bleibt, wenn du gehst
    von Amy Silver
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 25583397
    Einmal rund ums Glück
    von Paige Toon
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 37768310
    Warte auf mich
    von Philipp Andersen
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33837032
    Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht / Edinburgh Love Stories Bd. 1
    von Samantha Young
    (31)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
2
0

2,5 Sterne - Zündet leider viel zu spät und lässt zu viel offen
von Vanessas Bücherecke am 29.06.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Unbeschwert und glücklich verbringt Alice die Ferien mit Joe. Beiden ist klar, dass ihre Affäre dem Sommer gehört und der Realität niemals standhalten kann. Alice ist ehrgeizig und will in Cambridge studieren; Joe schuftet in der Kneipe seiner Eltern. Als Alice mit gebrochenem Herzen ihre erste Vorlesung... Inhalt aus dem Klappentext: Unbeschwert und glücklich verbringt Alice die Ferien mit Joe. Beiden ist klar, dass ihre Affäre dem Sommer gehört und der Realität niemals standhalten kann. Alice ist ehrgeizig und will in Cambridge studieren; Joe schuftet in der Kneipe seiner Eltern. Als Alice mit gebrochenem Herzen ihre erste Vorlesung antritt, ermahnt sie sich, dass Jungen wie der begabte Lukas viel besser in ihr Leben passen. Doch die Erinnerung an Joe will nicht verblassen. Und dann sieht Alice ihn wieder: auf der Kinoleinwand. Auch jetzt trennen sie Welten, denn Joe ist ein berühmter Filmstar. Meinung: Paige Toon ist eine dieser Autorinnen, die ich letztes Jahr für mich entdecken konnte. Ihre romantischen, leicht dramatischen Liebesgeschichten haben mir unheimlich gefallen, besonders ihre Johnny Jefferson Reihe "Du bist mein Stern" und "Diesmal für immer" haben sich in mein Herz gestohlen. Da war es für mich direkt klar, dass ich auch das nächste Buch, das auf dem deutschen Markt erscheint, von ihr lesen möchte. Doch beim Lesen von "Ohne dich fehlt mir was" kam schnell die Ernüchterung. Die Geschichte steigt in den Sommerferien der 18jährigen Alice ein. Diese ist gerade mit ihrer Mutter in dem Ferienhaus in Dorset angekommen, wo sie die nächsten 6 Wochen verbringt, bevor es dann zum Studieren nach Cambridge geht. Gleich am ersten Tag lernt sie Joe kennen, der im Pub vor Ort arbeitet. Es ist für beide Liebe auf den ersten Blick und sie versuchen sich so oft wie möglich zu sehen. Doch Joes Elternhaus ist problematisch, die Eltern sind kalt und distanziert. Joe wird von ihnen diskriminiert und fertig gemacht. Als dann noch Joes Bruder aus dem Gefängnis entlassen wird, eskaliert die Situation. Alice und Joe verlieren sich aus den Augen, denn Joe möchte erst sein Leben auf die Reihe bekommen, um gut genug für Alice zu sein. Alice vergeht fast vor Liebeskummer, findet aber dank ihrer neuen Freunde nach und nach zurück ins Leben. Dass Joe sich nie mehr bei ihr meldet, schmerzt sie sehr. Doch dann lernt sie den Studenten Lukas kennen, der so ganz anders als Joe ist. Lukas und Alice werden ein Paar, ihre erste große Liebe kann Alice aber nie vergessen, und so steht der "Geist" Joe zwischen Lukas und Alice. Fangen wir dann mal bei den Figuren dieses Buches an: Alice ist eine sehr naive Protagonistin, die es oft geschafft hat, mir auf die Nerven zu gehen. Ihre Selbstmitleidsphasen waren anstrengend und ihre Blauäugigkeit hat mich oft den Kopf schütteln lassen. Joe war mir dagegen sehr sympathisch, leider räumt die Autorin ihm hier nur sehr wenig Platz im Buch ein. Er hat einiges an Mist im Leben durchmachen müssen, trotzdem hat er sich seine Menschlichkeit bewahren können. Lukas mochte ich dafür überhaupt nicht. Er war mir von der ersten Begegnung an so unsympathisch und ich habe bis zum Schluss nicht nachvollziehen können, was Alice in ihm sieht. Er ist arrogant, kontrollsüchtig und eingebildet, seiner Mutter extrem hörig und auch wenn er sich schließlich zu Alice bekennt, nehme ich ihm das nicht so richtig ab. Er wirkt so falsch wie eine Schlange. Die Figuren in diesem Buch waren also, bis auf Joe, anstrengend und ich konnte so gar nicht warm mit ihnen werden. Enttäuschungspunkt Nr. 1! Enttäuschungspunkt Nr. 2 wäre dann der Schreibstil, der über weite Strecken so Paige Toon untypisch ist. Im ersten Drittel des Buches habe ich mich sehr über die furchtbaren Dialoge gewundert. Diese wirkten so unbeholfen und amateurhaft, kitschig und unausgereift. Ich weiß nicht, ob die Autorin hier ein Experiment gewagt hat, um die jugendliche Unreife von Alice zu unterstreichen, gefallen hat mir es aber überhaupt nicht. Erst im letzten Drittel drang der typische Paige Toon Flair durch. ACHTUNG, evtl. SPOILER: Das Ende kommt dann so abrupt, dass ich verwundert nach dem Laptop gegriffen habe um zu prüfen, ob noch ein zweiter Teil kommt, so wie bei "Du bist mein Stern". Aber nein, da folgt nur noch eine Kurzgeschichte. Es bleibt so viel unbeantwortet am Ende des Buches. Das hat mir gar nicht gefallen :-( Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive und die Geschichte wird aus Aprils Sicht erzählt. Der Schreibstil ist dabei, wie schon angemerkt, nicht immer sehr eingängig. Die kurzen Kapitel sorgen aber dafür, dass man sich trotzdem zügig durch das Buch liest. Die Geschichte weist vom Inhalt her zwar keine Längen auf, aber der Schreibstil und die Protagonisten haben die Geschichte manchmal etwas gezogen. Mein Lichtblick für diese Story ist hier die Kurzgeschichte, die im November als eBook erscheint. Von ihr erhoffe ich mir, dass die offenen Fragen noch geklärt werden. Fazit: Diesem Buch fehlt es leider an Paige Toons üblichem Charme. Ihre Protagonisten sind zu naiv oder unsympathisch, der Schreibstil ist über weite Strecken ungewöhnlich und anstrengend und der Handlungsverlauf bleibt lange Zeit unbefriedigend, wobei das Ende dann zu schnell abgehandelt wird. Leider nicht Paige Toons bestes Buch. Von mir gibt es mit Ach und Krach 2,5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Negativ überrascht
von einer Kundin/einem Kunden aus Passau am 11.08.2015

Ich liebe Paige Toon als Autorin, da sie Geschichten aufgreift, die man sonst nie liest, sei es ein Rockstar, ein Formel 1 Fahrer oder jetzt eben ein Schauspieler. Daher habe ich mich sehr über das Buch gefreut, allerdings bin ich jetzt als ich das Buch zu Ende gelesen habe, leider... Ich liebe Paige Toon als Autorin, da sie Geschichten aufgreift, die man sonst nie liest, sei es ein Rockstar, ein Formel 1 Fahrer oder jetzt eben ein Schauspieler. Daher habe ich mich sehr über das Buch gefreut, allerdings bin ich jetzt als ich das Buch zu Ende gelesen habe, leider enttäuscht und kann nur mit zwei von fünf Sternen bewerten. Abzugskriterium 1: Zum Teil Ultrakurze Kapitel. Über 60 Kapitel auf über 400 Seiten ist einfach schwer. Ein flüssiges Lesen ist kaum möglich, zudem erstreckt sich das Buch über einen Zeitraum von fast zehn Jahren! Durch die vielen Kapitel kam man zwar zügig vorwärts, aber alles wirkte dadurch so abgehackt, da manche Teile der Story nur kurz aufgegriffen wurden und dann in der Versenkung verschollen waren. Außerdem waren ungewöhnlich viele Dialoge dabei, fast keine Gedankengänge, was auch etwas untypisch für Paige Toon ist. Alles in allem haben mich diese Aspekte einfach gestört, da ein flüssiges Lesen nicht möglich war und es fast schon anstrengend war. Abzugskriterium 2: In der Buchbeschreibung wird der Leser mit dem Filmstar Joe gelockt. Doch diese Tatsache taucht erst sehr spät im Buch auf und der Leser wartet eigentlich nur darauf, dass dieses Ereignis ins Rampenlicht rückt. Doch da muss man seeeeehr lange warten. Somit ist für mich das eigentliche Thema etwas verloren gegangen, viel zu sehr wurde sich auf Alice und Lukas konzentriert, nicht aber auf Alice und Joe. Abzugskriterium 3: Der Schluss. Schon wenige Seiten vor dem Schluss dachte ich mir: Wie soll das jetzt innerhalb von zehn Seiten zu einem Leserfreundlichem Ende kommen können, wo doch noch gar nichts geklärt ist? Und so war man vom Ende auch sehr enttäuscht. In den letzten vierzig Seiten ist endlich Spannung, die Leser haben endlich das, worauf sie so lange gewartet haben, doch selbst hier wird man vom ewigen Hin und Her, was ist Richtig, was ist Falsch, belagert und man möchte einfach nur: entscheidet euch! Ich war gar nicht mehr über das Ende enttäuscht, da als Leser einem klar wird, dass es so unzufrieden sein wird, da man sich Seite für Seite dem Ende nähert ohne auch nur ansatzweise erkennen zu können, wohin das führen soll. Ein winziger Epilog, der die Leser (zumindest mich) noch mehr verwirrt macht die Sache leider nicht besser. Im Gegenteil: Der Epilog ist für mich fast noch schlimmer als das ganze Buch ohnehin schon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schön zu lesen. Paige Toon versteht es immer wieder mich mit ihren Romanen zu fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Schreibstil, auch wenn es mich nicht restlos überzeugte
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 03.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Es ist einer dieser Sommer, den Alice mit ihren Eltern in einem Ferienhaus verbringt, als sie Joe begegnet. Es könnte eine glückliche Sommerliebe werden, wäre da nicht Joes Familie. Denn Joe hat nur eins im Sinn, alles hinter sich zu lassen. Doch Alice hält ihn diesen einen Sommer noch... Inhalt: Es ist einer dieser Sommer, den Alice mit ihren Eltern in einem Ferienhaus verbringt, als sie Joe begegnet. Es könnte eine glückliche Sommerliebe werden, wäre da nicht Joes Familie. Denn Joe hat nur eins im Sinn, alles hinter sich zu lassen. Doch Alice hält ihn diesen einen Sommer noch dort fest. Die Liebe der Beiden scheint einzigartig stark. Bereits nach kurzer Zeit. Und dennoch geht der Sommer zu Ende und die Trennung kommt - rascher als geplant und scheinbar endgültig. Denn Alice verliert Joe aus den Augen - doch nie aus ihrem Herzen. Er könnte sie finden, doch er kommt nie. Und Alice beginnt ihr Leben ohne ihn - doch nie ohne ihn zu vergessen. Und irgendwann holt sie die Vergangenheit ein. Doch nun scheint es zu spät. Meine Meinung: Ich gebe zu, ich kannte weder Autorin noch Titel, als ich zu diesem Buch kam .. Auf der LoveLetterConvention in Berlin ... aber das Cover sprach mich an, die Autorin signierte es direkt für mich und ich nahm es mit. Und nun las ich es. Und bin jetzt sicher, ich möchte unbedingt alles von ihr lesen - und dass, obwohl mich das Buch nicht einmal restlos überzeugte. Der Beginn war toll. Man spürt nahezu greifbar die Anziehung zwischen Alice und Joe, obwohl es gar nicht so eindringlich geschildert wird. Irgendwie weiß man einfach, dass diese Verbindung etwas besonderes ist und man erahnt auch, dass es nicht gut enden kann. Und genau das erlebt man ziemlich schnell, denn so ein Sommer ist kurz. Und so schlimm die Ereignisse in diesem Sommer sind, dennoch ist dieser Beginn des Buches das, was mich bis zum Ende durchhalten lässt. Als der Sommer vorbei ist und Alice studieren geht - ohne Joe, da beginnt eine Zeit, die sehr wechselhaft ist. Nicht nur für Alice, sondern auch für den Leser. Zunächst erleben wir nur Alice und wie sie mit dem Verlust umgeht. Erleben, wie sie Freunde findet - nach einer ganzen Zeit - und nach und nach ihr Leben aufbaut - um die Leere herum, die sie ausfüllt. Das mochte ich auch alles noch sehr gern. Doch dann tritt Lukas in ihr Leben. Anfangs noch ist man nicht abgeneigt. Er scheint nett, wenn auch etwas sonderbar. Introvertiert .. ein Deutscher halt. So wie ich tatsächlich viele Deutsche erlebt habe. Nichts außergewöhnliches. Doch je enger Alice Beziehung zu ihm wird, desto weniger mag ich ihn. Er ist mir zu einengend, zu bestimmend. Nichts zählt, außer das, was nach meiner Meinung nach wichtig ist. Immer wieder hat er mich wirklich ärgerlich gemacht und ich konnte Alice einfach nicht verstehen. Und eigentlich wird es noch schlimmer, als Alice endlich was über Joe erfährt. Doch gleichzeitig wird es für mich hier auch wieder besser. Denn hier ist Hoffnung, auch wenn alles dagegen spricht. Aber ich, der Leser, kann nicht anders, als hoffen. Was passiert, nun das müsst Ihr selbst lesen. Ich kann noch sagen, das Ende war nicht meins. Ich fand es merkwürdig. Aber inzwischen gibt es ein knapp 70 Seiten langes ebook, was danach spielt - und das werde ich mir jetzt wohl zulegen müssen, denn die Geschichte lässt mich nicht los :) Fazit: Obwohl mir der Mittelteil nicht so gut gefiel, weil ich eine der Hauptpersonen gar nicht mochte, ließ mich das Buch nicht los. Und ich bin überzeugt, jetzt unbedingt alle weiteren Bücher der Autorin lesen zu wollen, denn ihr Schreibstil gefällt mir sehr sehr gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wunderschöner Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Da ich alle anderen Romane von Paige Toon toll finde hat es mir dieser auch wieder angetan. Schön und bewegend geschrieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Roman mit ganz viel Gefühl, fürmicg bis jetzt der beste von Paige Toon. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wer ein großer Fan ihrer Bücher ist, wird auch dieses Mal ganz sicher nicht enttäuscht werden. Schöne Geschichte in die man sich wieder prima hineinversetzten kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Klingt nach leichtem Liebesroman mit Hin-und-Her zwischen Teenagern, ist aber eine fesselnde und dramatische Geschichte, die sich wirklich lohnt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesing am 03.08.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Lesenswert! Wenn man Liebe, Streit und Verzweiflung liebt dann ist das genau richtig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschön! Eine Geschichte bei der man sofort ein Teil der Lovestory sein möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Pia Junginger aus Ulm am 16.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschön! Eine Geschichte bei der man sofort ein Teil der Lovestory sein möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wirklich wunderschön und gleichzeitig traurig. Die Geschichte berührt einen wirklich und rührt einen zu Tränen. Die große und Liebe steht hier klar im Vordergrund.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leichte Sommerlektüre, die ans Herz geht. Die Geschichte der zwei Königskinder an unterschiedlichen Ufern reloaded. Bestens für Pool oder Meer geeignet. Daumen hoch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
zu knappes und undurchsichtiges Happy End
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzburg am 08.12.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Jetzt liest man mindestens 730 seiten (was teilweise sehr mühsam zum lesen ist) und hofft das Alice und Joe wieder zueinander finden und dann ist das so ein kurzes schwammiges entäuschendes Ende. schade, ich habe von ihr schon besseres gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ohne dich fehlt mir was

Ohne dich fehlt mir was

von Paige Toon

(2)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Vielleicht mag ich dich morgen

Vielleicht mag ich dich morgen

von Mhairi McFarlane

(64)
Buch
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale