orellfuessli.ch

Oktoberfest

Thriller

(5)
Das Gas wirkte in Sekunden. Plötzlich war es in dem riesigen Bierzelt still. Totenstill.
Der zweite Wiesn-Sonntag. Weiss-blau erstreckt sich der Himmel über München, Tausende strömen auf das grösste Volksfest der Welt. Partystimmung, so weit das Auge reicht, ausgelassen tanzen die Leute in den riesigen Zelten. Niemand ahnt, dass dieser Nachmittag um exakt vier Minuten vor sechs in einem Höllenszenario enden wird. Denn genau zu diesem Zeitpunkt gibt Oleg Blochin, der skrupellose Kommandeur einer russischen Elite-Soldateska, seinen Männern den Befehl, das Betäubungsgas im ersten Bierzelt freizusetzen. Und das ist erst der Anfang: Schlag auf Schlag geht es weiter, 70 000 Menschen werden zu Geiseln in einem hochriskanten Spiel auf Leben und Tod ...
Oktoberfest von Christoph Scholder: packender Thriller im eBook!
Portrait
Christoph Scholder wurde 1967 in Tübingen geboren. Seinen ersten Krimi schrieb er im Alter von acht Jahren. Nach dem Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie lehrte er an verschiedenen Universitäten. "Oktoberfest" ist sein erster Roman. Er lebt in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 560, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783426403945
Verlag Knaur eBook
eBook (ePUB)
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 7.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31168486
    Fünf
    von Ursula Poznanski
    (12)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 30079252
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (25)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 28475616
    Die Kampagne
    von David Baldacci
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 36642517
    Vaterland
    von Robert Harris
    eBook
    Fr. 10.90
  • 31371637
    Lautlos
    von Frank Schätzing
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 19693956
    Dreifach
    von Ken Follett
    (2)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 31376411
    Kreuzzug
    von Marc Ritter
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 37192142
    Unit Kill
    von Manfred Lipp
    eBook
    Fr. 6.50
  • 41626931
    Die letzte Mission
    von Kyle Mills
    eBook
    Fr. 6.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31371637
    Lautlos
    von Frank Schätzing
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 36276436
    Die Todesliste
    von Frederick Forsyth
    (4)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38186189
    Vergeltung
    von Don Winslow
    (2)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 34309692
    Der Hintermann
    von Daniel Silva
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32712061
    Falsch
    von Gerd Schilddorfer
    (3)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 20423143
    Das München-Komplott
    von Wolfgang Schorlau
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34786990
    Feuermönche - SIGMA Force
    von James Rollins
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (27)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 34503384
    Kind 44
    von Tom Rob Smith
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30632701
    Das Genessee-Komplott
    von Robert Ludlum
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 29714391
    Radikal
    von Yassin Musharbash
    eBook
    Fr. 10.00
  • 31376411
    Kreuzzug
    von Marc Ritter
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

James Bond? - Nein Härter, Wolfgang Härter
von Daniel Rottmann am 25.01.2014

Mit Christoph Scholder erscheint ein neuer Stern am Krimihimmel. Er schreibt rasanter als Baldacci, spannender als Eschbach und ist dem Leser gleichzeitig näher als James Bond - die Geiselnahme einer militärischen Spezialeinheit findet statt auf dem Müncher Oktoberfest. Polizeieinsatz, GSG 9, KSK und Kapitän Wolfgang Härter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, spannender, Oktoberfest
von einer Kundin/einem Kunden am 25.04.2011

Ein Anschlag auf dem Oktoberfest, von langer Hand, bis ins kleinste geplant. Jede Spur gründlich verwischt. Egal was die Einsatzkräfte versuchen die Täter sind ihnen immer einen Schritt vor raus. Immer mehr Menschen sterben, und die Zeit rennt davon. Was tut man in so einer Situation? Christoph Scholder hat... Ein Anschlag auf dem Oktoberfest, von langer Hand, bis ins kleinste geplant. Jede Spur gründlich verwischt. Egal was die Einsatzkräfte versuchen die Täter sind ihnen immer einen Schritt vor raus. Immer mehr Menschen sterben, und die Zeit rennt davon. Was tut man in so einer Situation? Christoph Scholder hat ein unglaubliches Szenario entworfen, das umso beängstigender ist, weil es wirklich passieren könnte. Er zeigt das gute Planung und Vorbereitung alles sein können und das überstürztes Handeln katastrophale Folgen haben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung in Bayern!
von Theresa Graner am 31.01.2011

Ein Giftgasanschlag auf dem Oktoberfest! Tausende Gäste sitzen in den rappelvollen Festzelten als Geiseln fest! Alle Optionen einer Befreiung werden von verschiedensten politischen Stellen in Angriff genommen, doch nur ein Elitekämpfer mit unzähligen Identitäten und Gesichtern kann retten was noch zu retten ist. Die 640 Seiten fliegen förmlich am Leser... Ein Giftgasanschlag auf dem Oktoberfest! Tausende Gäste sitzen in den rappelvollen Festzelten als Geiseln fest! Alle Optionen einer Befreiung werden von verschiedensten politischen Stellen in Angriff genommen, doch nur ein Elitekämpfer mit unzähligen Identitäten und Gesichtern kann retten was noch zu retten ist. Die 640 Seiten fliegen förmlich am Leser vorbei, da ein Spannungsmoment den nächsten jagt! Dieses Buch ist eine geniale Lektüre für alle Fans von Actionthrillern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für schwache Nerven
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2011

Das Erstlingswerk des Herrn Scholder zeichnet sich durch eine rasante, wenn auch in der Realität eher so nicht statt findend, Handlung aus. Auf so manche Ideen muss man erst kommen. Da beweist es sich halt, dass das Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie durchaus Sinn hat. Vielleicht driftet Scholder bei seinem nächsten... Das Erstlingswerk des Herrn Scholder zeichnet sich durch eine rasante, wenn auch in der Realität eher so nicht statt findend, Handlung aus. Auf so manche Ideen muss man erst kommen. Da beweist es sich halt, dass das Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie durchaus Sinn hat. Vielleicht driftet Scholder bei seinem nächsten Werk zur hehren Literatur ab, aber er sollte dem Genre des Thrillers treu bleiben. Das ist nämlich einer, und zwar von der spannendsten Art! Auf Grund des Buches verzichtet Krimi-Mimi auf den Besuch des Oktoberfestes, denn man kann ja nie wissen ....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top-Spannung aus deutscher Feder!
von Nicole Laquai-Hammam aus Limburg am 27.11.2010

Das gelungene Debüt von Christoph Scholder hebt sich positiv aus der Thriller-Masse ab. Eine intelligent durchdachte, wenn auch extrem brutale Geschichte, gespickt mit militärischen Einsatzstrategien und verdeckt agierenden Agenten, fesselt den Leser bis zum Schluss. Dabei wirkt das Szenario nie übertrieben, sondern in Zeiten des internationalen Terrors durchaus realistisch,... Das gelungene Debüt von Christoph Scholder hebt sich positiv aus der Thriller-Masse ab. Eine intelligent durchdachte, wenn auch extrem brutale Geschichte, gespickt mit militärischen Einsatzstrategien und verdeckt agierenden Agenten, fesselt den Leser bis zum Schluss. Dabei wirkt das Szenario nie übertrieben, sondern in Zeiten des internationalen Terrors durchaus realistisch, wenn auch die Handlung hauptsächlich im Jahr 2004 statt findet. Vermisst habe ich lediglich den Einblick in die Gefühlswelt der Geiseln in einem der Bierzelte. Hier hätte Scholder durchaus auch einen längeren Erzählstrang laufen lassen können. Auf der anderen Seite halte ich diesen Thriller für extrem Männer-affin, somit dürfte der Autor bei dieser Zielgruppe voll ins Schwarze treffen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Zu Beginn ein wenig trocken, doch dann ist die Nacht einfach zu kurz. Ich habe die letzten 300 Seiten im Rutsch durchgelesen. Absolut glaubwürdig, erschreckend nah und aktuell.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender deutscher Politthriller mit einer grossartig lakonischen Hauptfigur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Packender deutscher Thriller mit gar nicht so abwegigem Scenario

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wow! Tolle Charaktere, nonstop Action, genialer Plot. Bitte mehr von davon.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender geht es nicht!
von Gabi P. am 15.05.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe! Spannend vom Anfang bis zum Ende! Absolut empfehlenswerter Krimi aus München!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bierzelte mit Giftgas bestückt, 70000 Menschen als Geiseln, 150Kg Rohdiamanten Lösegeld gefordert
von Cicuma - Live aus Ganderkesee, Bremen/ Deutschland am 19.11.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Idee sei ihm gekommen, als er selber Gast in einem Bierzelt war. So erzählt es Christoph Scholder, der Autor vom faszinierenden Thriller „Oktoberfest“ aus dem Jahr 2010. „Wir haben uns in geselliger Runde einfach vorgestellt, was passieren würde, wenn auf einmal Menschen in Schutzanzügen das Bierzelt betreten würden, und... Die Idee sei ihm gekommen, als er selber Gast in einem Bierzelt war. So erzählt es Christoph Scholder, der Autor vom faszinierenden Thriller „Oktoberfest“ aus dem Jahr 2010. „Wir haben uns in geselliger Runde einfach vorgestellt, was passieren würde, wenn auf einmal Menschen in Schutzanzügen das Bierzelt betreten würden, und allen den Ausgang verbieten würden“ Seit dieser ersten Idee sind mittlerweile fünfzehn Jahre vergangen. Und nun, kurz vor dem Beginn vom diesjährigen Oktoberfest hat dieses Buch einen besonderen Status erreicht. Angst, wie es andere - bayrische- Medien schreiben, muss man nicht haben. Aber gewarnt sollte man sein, beschreibt der Autor doch genau das, wovor sich tausende Menschen auf Großveranstaltungen fürchten. Ein russischer Arbeitstrupp ist es, der die Vorhut des geplanten Giftgasanschlags russischer Elitesoldaten unter dem Kommando von General Oleg Blochin stellen. Dieser handelt auf eigene Faust, umgeben von einer Truppe, die unbedingten Gehorsam leistet. Am zweiten Wiesn-Wochenende ist es dann so weit. Die bestens ausgebildeten Soldaten dringen in das Benediktiner-Zelt ein und besetzen es. Bei einem ersten Befreiungsversuch der Geiseln aus dem Fischer-Liesl-Zelt geschieht das, was niemand zu glauben wagte. Alle zweitausend in dem Zelt befindlichen Menschen werden durch Giftgas getötet. Hubschrauber werden mit Raketen über dem Stadtgebiet von München abgeschossen und niemend kann sich mehr sicher sein zu überleben. Hier wirken die Polizei, das SEK und der Staat wie hilflose, durchschaubare Figuren in einem recht aussichtslosen Spiel, bis der richtige Mann für diese Mission gefunden wird. So wird Wolfgang Härter, ein verdeckter Ermittler beim militärischen Abschirmdienst zum größten Gegenspieler des Bösen. Scholder nimmt seine Leser mit auf eine wahnsinnig spannende Reise, die angereichter durch die persönliche Vergangenheit der Hauptfiguren geschickt, einem das Buch nicht weglegen lassen. „Natürlich gehe ich auch weiterhin in das Bierzelt“ so Scholder im Interview mit Marten J. Bruns. Denn im Gegensatz zu den wenigen Menschen, die das Buch noch nicht gelesen haben, weiß er, das am Ende alles wieder gut wird. "Oktoberfest" ist somit ein Thriller der ganz besonderen Art.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut gelungen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Oktoberfest in München, es ist der zweite Wies`n Sonntag, viele Leute, volle Zelte und gute Stimmung. Bis plötzlich eine Elite- Einheit von Terroristen eines der Bierzelte stürmt. Alle Menschen in den Zelten auf der Theresienwiese sind nun Geiseln, wenn der Deutsche Staat den Forderungen der Terroristen nicht nachkommt, werden... Oktoberfest in München, es ist der zweite Wies`n Sonntag, viele Leute, volle Zelte und gute Stimmung. Bis plötzlich eine Elite- Einheit von Terroristen eines der Bierzelte stürmt. Alle Menschen in den Zelten auf der Theresienwiese sind nun Geiseln, wenn der Deutsche Staat den Forderungen der Terroristen nicht nachkommt, werden die Zelte mit Giftgas gefüllt. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt… Ungeheuer spannend, absolut glaubwürdig und erschreckend real.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Politthriller
von einer Kundin/einem Kunden am 01.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Christoph Scholder hat uns hier einen sehr spannenden Politthriller vorgelegt. Ein Anschlag auf das Oktoberfest, ist das möglich? In diesem Buch ist es von Anfang an ins kleinste geplant, wird es noch rechtzeitig verhindert weden können? Lesen Sie selbst er ist fesselnd und nicht mehr aus der Hand zu legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Spannung
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Der zweite Wiesn-Sonntag. Weiß-blau erstreckt sich der Himmel über München, Tausende strömen auf das größte Volksfest der Welt. Partystimmung, so weit das Auge reicht, ausgelassen tanzen die Leute in den riesigen Zelten. Niemand ahnt, dass dieser Nachmittag um exakt vier Minuten vor sechs in einem Höllenszenario enden wird. Denn... Der zweite Wiesn-Sonntag. Weiß-blau erstreckt sich der Himmel über München, Tausende strömen auf das größte Volksfest der Welt. Partystimmung, so weit das Auge reicht, ausgelassen tanzen die Leute in den riesigen Zelten. Niemand ahnt, dass dieser Nachmittag um exakt vier Minuten vor sechs in einem Höllenszenario enden wird. Denn genau zu diesem Zeitpunkt gibt Oleg Blochin, der skrupellose Kommandeur einer russischen Elite-Einheit, seinen Männern den Befehl, das Betäubungsgas im ersten Bierzelt freizusetzen. Und das ist erst der Anfang: Schlag auf Schlag geht es weiter, 70.000 Menschen werden zu Geiseln in einem hochriskanten Spiel auf Leben und Tod...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden aus Muenster am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spannender Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Scholder Nr.1 (Oktoberfest)
von Vito Corleone am 26.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Christoph Scholder wandelt mit seinem Debütroman Oktoberfest eindeutig auf den Spuren von Tom Clancy & Co. und legt einen spannenden Politthriller mit kleinen Schönheitsfehlern vor. Der Plot ist sehr gut und durch die ständigen Perspektivenwechsel liest sich der Roman auch sehr flott. Der Roman ist ein äußerst spannendes Wettrennen:... Christoph Scholder wandelt mit seinem Debütroman Oktoberfest eindeutig auf den Spuren von Tom Clancy & Co. und legt einen spannenden Politthriller mit kleinen Schönheitsfehlern vor. Der Plot ist sehr gut und durch die ständigen Perspektivenwechsel liest sich der Roman auch sehr flott. Der Roman ist ein äußerst spannendes Wettrennen: Um das Leben der in den Zelten festgesetzten Geiseln, um politische, militärische und sicherheitstechnische Entscheidungen und um Macht. Wer einen in Deutschland spielenden Politthriller sucht, kann durchaus zugreifen. Ein gelungener Auftakt..von mir 4 Sterne...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr spannend aber einige Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 23.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Kurze knackige Sätze und ein spannender Plot. Ich habe das Buch in 2 Tagen gelesen. Das ist schon mal eine Auszeichnung für ein Buch. Es gibt zu viele deutsche Krimis aber viel zu wenige gute deutsche Thriller. Die Idee einer Geiselnahme auf dem Oktoberfest ist mal was neues. Der... Kurze knackige Sätze und ein spannender Plot. Ich habe das Buch in 2 Tagen gelesen. Das ist schon mal eine Auszeichnung für ein Buch. Es gibt zu viele deutsche Krimis aber viel zu wenige gute deutsche Thriller. Die Idee einer Geiselnahme auf dem Oktoberfest ist mal was neues. Der Autor zeigt viel Hintergrundwissen über militärische und technische Details aber genau da beginnt auch das Problem des Buches. Es nervt nach einiger Zeit, wenn immer wieder mit Dienstgraden und Umgangsformen beim Militär gespielt wird.Der Aufbau der Figur des "Härter" als neuen deutschen James Bond ist etwas zu gewollt und doch an einigen Stellen zu unglaubwürdig. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, bekommt gute spannende Unterhaltung. Ein Meisterwerk darf man aber nicht erwarten...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Politthriller mit Oktoberfest-Szenario: Terroranschlag auf der Wiesn. Die Hintergründe sind teilweise ganz schön kompliziert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Terror auf der Wies'n
von Karsten aus Dülmen am 09.05.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine Elite-Terror-Einheit nicht die Oktoberfest-Zelte als Geiseln und erpresst den Freistaat Bayern um einige Millionen. Zunächst einmal: die Story ist ganz nett ausgedacht. Zumindest hätte Sie Potenzial gehabt. Damit endet leider für mich das positive an der Geschichte. Zwar liest sich das Buch ziemlich flüssig, aber es finden sich... Eine Elite-Terror-Einheit nicht die Oktoberfest-Zelte als Geiseln und erpresst den Freistaat Bayern um einige Millionen. Zunächst einmal: die Story ist ganz nett ausgedacht. Zumindest hätte Sie Potenzial gehabt. Damit endet leider für mich das positive an der Geschichte. Zwar liest sich das Buch ziemlich flüssig, aber es finden sich viel zu viele Lücken füllende Kapitel in dem Buch. Zum Beispiel wird auf ca. 20 Seiten beschrieben, wie der Hauptakteur von einem Taxi-Fahrer zu einem falschen Treffpunkt gebracht wird. Nach dem Lesen dieser Seiten habe ich mich gefragt: warum? Überhaupt kommt Scholder nicht direkt auf dem Punkt. Klar soll eine Story dramatisch sein, aber Extra-Kapitel ins Buch einfügen, damit es länger wird, macht keinen Sinn. Das Buch macht etwas den Eindruck einer (guten, soviel muss man eingestehen) Examens-Arbeit, die eine gewisse Anzahl an Seiten haben sollte. Das Buch hätte gut und gerne um die Hälfte kürzer sein können. Alles in Allem für ein Erstlingswerk dennoch ganz passabel. Aber für die Zukunft wünsche ich mir mehr Klasse, statt Masse! Mehr als 3 Sterne waren nicht drin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Oktoberfest

Oktoberfest

von Christoph Scholder

(5)
eBook
Fr. 7.50
+
=
Die Todesliste

Die Todesliste

von Frederick Forsyth

(4)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 18.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen