orellfuessli.ch

Oliver Twist oder Der Weg eines Fürsorgezöglings

Illustrierte Ausgabe

(9)

Weitere Formate

Portrait
Charles John Huffam Dickens (als Pseudonym auch Boz; Geb. 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth, England; Gest. 9. Juni 1870 auf Gad's Hill Place bei Rochester, England) war ein englischer Schriftsteller und Journalist. Er gilt als einer der herausragendsten Autoren seiner Zeit und als einer der ersten, die in realistischen Schilderungen das Leid einer unterprivilegierten Bevölkerung aufzeichneten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 591, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8
Erscheinungsdatum 31.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783943466706
Verlag Null Papier Verlag
Illustratoren George Cruikshank
eBook
Fr. 1.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 1.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422890
    Das flandrische Siegel
    von Marie Cristen
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 24491236
    Oliver Twist
    von Charles Dickens
    eBook
    Fr. 9.90
  • 40003313
    Der Weihnachtsabend
    von Charles Dickens
    eBook
    Fr. 17.50
  • 20423041
    Das Spiel des Engels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (45)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 56803360
    Die Jungen der Rotdornallee
    von Lotte Betke
    eBook
    Fr. 3.90
  • 56054034
    Sie dürfen als Frau nicht versagen
    von Glenn Stirling
    eBook
    Fr. 2.90
  • 55859034
    Zur Rettung bleibt nur wenig Zeit
    von Glenn Stirling
    eBook
    Fr. 3.90
  • 55741749
    Der Peter vom Brandnerhof
    von Klaus Tiberius Schmidt
    eBook
    Fr. 3.90
  • 55741752
    Es war eine schreckliche Nacht
    von Glenn Stirling
    eBook
    Fr. 2.90
  • 47059950
    Gestern und für immer
    von April Dawson
    eBook
    Fr. 4.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
6
0
0
0

zauberhafte Version
von birgit_ausm_wald am 15.12.2012

sehr professionelle und lektorierte Version dieses Klassikers. Offensichtlich nicht einfach nur zusammengeschustert. Und die schönen, sehr schönen Zeichnungen tun noch ihr Übriges

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von guten und von bösen Menschen
von Alexia am 15.12.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Oliver Twist erhält seinen Namen von dem unsympathischen, bösartigen Mr. Bumble, der Kirchspieldiener in einem Ort in England ist, dessen Name Charles Dickens lieber nicht nennen möchte. Oliver kommt in diesem Ort im Armenhaus zur Welt, seine Mutter stirbt kurz nach seiner Geburt. Niemand weiß ihren Namen, wo sie... Oliver Twist erhält seinen Namen von dem unsympathischen, bösartigen Mr. Bumble, der Kirchspieldiener in einem Ort in England ist, dessen Name Charles Dickens lieber nicht nennen möchte. Oliver kommt in diesem Ort im Armenhaus zur Welt, seine Mutter stirbt kurz nach seiner Geburt. Niemand weiß ihren Namen, wo sie herkam, ob es noch Verwandte gibt… So wächst Oliver unter armseligen, menschenunwürdigen, lieblosen Bedingungen auf. Als er bei einem Bestattungsunternehmer in die Lehre gegeben und auch dort gequält wird, bleibt ihm eines Tages nur die Flucht. So landet Oliver in London und gerät dort in die Fänge von Fagin, einem Verbrecher, der eine Bande von Jungen um sich geschart hat, die für ihn Gaunereien begehen. Da es vor Fagin kein Entkommen gibt, scheint festzustehen, wie Olivers künftiges Leben aussehen wird. Wenn, ja wenn nicht… „Oliver Twist“ ist eine einfach gestrickte, entspannende Geschichte. Es ist ein Vergnügen, Charles Dickens zu lesen. Die Welt ist simpel eingeteilt in gut und böse. Die guten Menschen gewinnen, die bösen Menschen verlieren. Aber das braucht seine Zeit... Und bis dahin liest man in einem wunderbaren, sprachlich sehr schönen Roman...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2006
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Ausgabe ist gekürzt, es fehlen Erzählerkommentare

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einer dieser Klassiker... aber was für einer!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Bemühungen eines mittellosen Findelkindes, ein gutes Leben zu führen: Charles Dickens‘ berühmter Roman ist auch heute noch uneingeschränkt aktuell. Vom Waisenhaus ist es für Oliver kein langer Weg in die Fänge eines Hehlers, der Kinder zum Stehlen anstiftet und sie dafür verköstigt. Ohne eine Möglichkeit zur Flucht muss... Die Bemühungen eines mittellosen Findelkindes, ein gutes Leben zu führen: Charles Dickens‘ berühmter Roman ist auch heute noch uneingeschränkt aktuell. Vom Waisenhaus ist es für Oliver kein langer Weg in die Fänge eines Hehlers, der Kinder zum Stehlen anstiftet und sie dafür verköstigt. Ohne eine Möglichkeit zur Flucht muss er wider Willen das Diebeshandwerk erlernen und an Einbrüchen teilnehmen – bis es eines Tages bei einem misslungenen Einbruchsversuch zur Katastrophe kommt… Immer wieder eine klare Leseempfehlung und einer dieser Romane, die man ein Mal im Leben gelesen haben muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Niemals die Hoffnung aufgeben. Jeder hat seinen Platz im Leben.
von Fanatikerin aus Heeßen am 28.10.2005
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Waisenjunge, dem es in dem Armenhaus schlecht geht und der deshalb wegläuft und sein Glück in London versucht. Ein Buch für jung und alt, das zeigt, dass Erlichkeit sich immer auszahlt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kinderliteratur interessant als Hörspiel verpackt
von meggie aus Mertesheim am 03.04.2015
Bewertet: Hörbuch-Download

Oliver wird in einem Armenhaus geboren. Bei der Geburt stirbt seine Mutter. Als Oliver mit 9 Jahren das Elend im Armenhaus nicht mehr erträgt, flieht er nach London. Aber dort trifft er auf eine Diebesbande, die ihn aufnehmen will. Erst nachdem er auch hier entwischen kann, findet er endlich... Oliver wird in einem Armenhaus geboren. Bei der Geburt stirbt seine Mutter. Als Oliver mit 9 Jahren das Elend im Armenhaus nicht mehr erträgt, flieht er nach London. Aber dort trifft er auf eine Diebesbande, die ihn aufnehmen will. Erst nachdem er auch hier entwischen kann, findet er endlich etwas Frieden bei Mr. Brownlow, der ihn bei sich aufnimmt. Doch die Diebesbande rund um Mr. Fagin holt Oliver zurück, unterdrückt ihn und zwingt ihn dazu, zu stehlen. Oliver tut dies, weil ihm sein Leben lieb ist, doch sehnt er sich zurück zu Mr. Brownlow und dem schönen Leben, nicht wissend, dass ihn ein Geheimnis umgibt, dass sein komplettes Leben verändern würde. Das Charles Dickens dafür bekannt ist, Geschichten zu schreiben, in denen es um Not, Elend und Kummer geht, ist bekannt. Diesmal beschreibt er das leidige Leben des Oliver Twist, der schon als Säugling im Armenhaus landet und dort ein tristes Leben führen muss. Die verschiedenen Sprecher des Hörspiels geben eine wunderbare Darstellung des Lebenswegs von Oliver. Man ist mittendrin und wird auch durch die (leider etwas spärliche) Geräuschkulisse durch das London einer früheren Zeit geschoben. So fühlt man sich fast, als wäre man mittendrin. Allen voran Anton Sprick, der den jungen Oliver Twist spricht. Schon der Anfang ist geheimnisvoll, wird vom Erzähler Hannes Hellmann nur angedeutet, wo sich Oliver bei seiner Geburt befindet. Es tue nichts zur Sache und gibt allem einen mysteriösen Touch. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, obwohl ich negativ anmerken muss, dass Oliver durch doch ganz schön viele Zufälle mehr Glück als Verstand hat. Dies hat meiner Meinung nach der Story dann doch etwas an Glaubwürdigkeit genommen. Leider kenne ich das Buch (noch) nicht, deswegen kann ich leider nicht sagen, ob die gekürzte Version des Hörbuchs wichtige Dinge aus dem Roman auslässt. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass mir nichts Wichtiges vorenthalten wurde und am Ende alles aufgeklärt ist. Fazit: Kinderbuchliteratur interessant als Hörspiel verpackt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolles Buch zum Verschenken
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 10.02.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch habe ich einem Mädchen zum 10. Geburtstag geschenkt. Sie hat sich riesig gefreut und verschlingt es gerade zu. Ein tolles Buch - sollte jeder mal gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sperriges, aber auch lohnenswertes Meisterwerk des sozialen Gesellschaftsromans
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 07.03.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die körperliche und seelische Misshandlung Olivers liest man auch mehr als 150 Jahre später mit Unbehagen, Mitgefühl und Fassungslosigkeit. Dickens schildert die Armen und Kranken als Aussätzige in einer Welt der Stärkeren und gesellschaftlich sowie finanziell höher Gestellten. Kinderarbeit, himmelschreiendes Unrecht, Hunger, Krankheit und Tod sind nicht die Ausnahme,... Die körperliche und seelische Misshandlung Olivers liest man auch mehr als 150 Jahre später mit Unbehagen, Mitgefühl und Fassungslosigkeit. Dickens schildert die Armen und Kranken als Aussätzige in einer Welt der Stärkeren und gesellschaftlich sowie finanziell höher Gestellten. Kinderarbeit, himmelschreiendes Unrecht, Hunger, Krankheit und Tod sind nicht die Ausnahme, sondern traurige Regel. Wohl selten hat mich das Schicksal einer Buchfigur so gerührt wie das des Armenhausjungen Dick. Und auch Olivers Lebenslauf ist geprägt von tiefen Schlaglöchern, die der unterernährte, kleine Junge zumeist nur zitternd und weinend erträgt. Umso bemerkenswerter ist da Dickens Schreibstil, der im Kontrast zur düsteren, ja hoffnungslosen Atmosphäre der Handlung mit einer gehörigen Portion Ironie und Witz gewürzt ist. Die Schilderungen der brutalen Misshandlungen von Armen und Schwachen sind stellenweise derart absurd und schwarzhumorig gezeichnet, dass man sich zwischen Weinen und Lachen nur schwer entscheiden kann. Ein meisterliches Beispiel dieses karikierenden Humors stellt der Armenhausvorsteher Mr. Bumble dar, der nach der Veröffentlichung des Buches in England zum Prototyp des bornierten und mitleidslosen kleinen Beamten wurde. Für den heutigen Leser ist der Spaß an der Lektüre nicht immer ungetrübt, schrieb Dickens doch in langen, verschachtelten Sätzen, bei denen er sich nicht selten der blumigsten Ausdrucksweise bediente. Geduld ist hier keine Tugend, sondern feste Voraussetzung, um nicht nur Gefallen an „Oliver Twist“ zu finden, sondern auch die tiefere Botschaft des Buches in Gänze nachvollziehen zu können. Und auch wer vorher bereits „Die Pickwickier“ gelesen hat, sollte sich unbedingt auf eine ganze andere Art der Lektüre einstellen, denn die drastischen Schilderungen dieses Werks stehen im krassen Gegensatz zur gemütlich-heiteren Stimmungslage des ersten Romans. „Oliver Twist“ besitzt ein gehöriges Maß mehr Schärfe, was sich letztlich auch in der Zeichnung des jüdischen Schurken Fagin bemerkbar macht. Diese ist, aufgrund des unterschwelligen Antisemitismus, bis heute Gegenstand vieler Diskussionen und wurde in manchen späteren Auflagen abgemildert oder gänzlich eliminiert. Ein viel größerer Kritikpunkt ist für mich persönlich jedoch das Ende, welches so gar nicht zum unheilvollen Beginn des Buches passen will und durch das die Ernsthaftigkeit der Handlung doch letztlich zu viel an Substanz verliert. Besonders im Hinblick auf das Schicksal der Prostituierten Nancy wirkt das Übermaß an Glück am Schluss beinahe grotesk. Die blutrünstige Szene, in der diese brutal ermordet wird, wirkt auch jetzt, zwei Tage nach Beendigung der Lektüre, nach. Vielleicht ein der eindringlichsten Passagen, die ich bisher gelesen habe. Insgesamt ist „Oliver Twist“ ein meisterhaftes Gesellschaftspanorama der frühviktorianischen Zeit, das die „Parias der Unterwelt“ facettenreich schildert und auf beeindruckende Weise Verzweiflung und menschliche Verlorenheit zu vermitteln vermag. Ein sperriges, aber auch lohnenswertes Meisterwerk der Literaturgeschichte, für das Dickens Dank und Anerkennung gebührt. Allen Lesern sei übrigens die Ausgabe des Diogenes Verlags mit der schönen Übersetzung von Gustav Meyrink empfohlen, der leider nur die Illustrationen der Originalausgabe fehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsam und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 26.10.2006
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich kann diese Hörbuch nur empfehlen. Für alle Fans von Charles Dickens und für alle anderen auch. Dieses Hörbuch ist auch Ideal für Kinder. Tolle Sprecher und gute Umsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Oliver Twist oder Der Weg eines Fürsorgezöglings

Oliver Twist oder Der Weg eines Fürsorgezöglings

von Charles Dickens

(9)
eBook
Fr. 1.50
+
=
Der Schleier der Angst

Der Schleier der Angst

von Samia Shariff

(24)
eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen