orellfuessli.ch

Onkel Humbert guckt so komisch

Roman

(1)
Was guckst du?


Maja Glück würde sich an ihrem 30. Geburtstag am liebsten verkriechen, denn nichts läuft in ihrem Leben so wie geplant. Zu dumm, dass ihre Mutter eine Überraschungsparty organisiert hat … Um diese zu überstehen, trinkt Maja ordentlich einen über den Durst – und stolpert so unglücklich über einen Gartenzwerg, dass sie erst im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Doch etwas ist anders: Plötzlich hört sie Stimmen, die ihr die unglaublichsten Dinge erzählen. Als sie schon meint, verrückt zu werden, klärt ihr Onkel Humbert sie auf: Maja hat den Fluch der Familie geerbt. Sie kann Gedanken lesen …


Rezension
"Mögen Sie die Romane um die frustrierte und neurotische Bridget Jones? [...]Dann sollten Sie den aktuellen Roman von Brigitte Kanitz kaufen. […] Eine leicht-lustige Sommerlektüre."
Portrait
Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten und erlebte ihre erste grosse Liebe mit einem waschechten Hedjer. Das eine oder andere Herz hat sie auch gebrochen, aber das ist wirklich schon sehr lange her. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641101992
Verlag Blanvalet
Verkaufsrang 12.262
eBook (ePUB)
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 8.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32145341
    Immer Ärger mit Opa
    von Brigitte Kanitz
    eBook
    Fr. 8.90
  • 41966655
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34701421
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (7)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 33653142
    Hochglanzweiber
    von Hera Lind
    (2)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 32586147
    Muss ich denn schon wieder verreisen?
    von Evelyn Sanders
    eBook
    Fr. 10.00
  • 42562854
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    (5)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 38237965
    Dicke Freunde
    von Stephan Bartels
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (27)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 17414181
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (16)
    eBook
    Fr. 10.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35471204
    Omas Erdbeerparadies
    von Janne Mommsen
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41774992
    Alles Tofu, oder was?
    von Ellen Berg
    (4)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32005728
    Kein Wort zu Papa
    von Dora Heldt
    (2)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 37621842
    Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 35069878
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (5)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 34701421
    Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!
    von Dora Heldt
    (7)
    eBook
    Fr. 6.90
  • 39945385
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (4)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 35427668
    Oma packt aus
    von Brigitte Kanitz
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Überlege einmal wenn Du Gedanken lesen könntest
von einer Kundin/einem Kunden aus Bretten am 17.08.2014

eine wunderbare Geschichte die zum überlegen anregt, furchtbar die Idee dass man die Gedanken der Anderen lesen kann, es gibt ja nicht nur nette Leute......ich habe die Lektüre sehr genossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familienroman mit hohem Spaßfaktor
von Stephanie Manig aus Oelsnitz/Erzgeb. am 20.12.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Entgegen ihres verheißungsvollen Familiennamens ist Maja Glück ein echter Pechvogel: Ausgerechnet auf ihrer eigenen Geburtstagsparty zum Dreißigsten stolpert sie über einen Gartenzwerg, schlägt mit dem Kopf auf dem Tisch auf und findet sich schließlich im Krankenhaus wieder. Auch ansonsten hat ihr Leben einigen Optimierungsbedarf: Rund läuft es nämlich ausschließlich... Entgegen ihres verheißungsvollen Familiennamens ist Maja Glück ein echter Pechvogel: Ausgerechnet auf ihrer eigenen Geburtstagsparty zum Dreißigsten stolpert sie über einen Gartenzwerg, schlägt mit dem Kopf auf dem Tisch auf und findet sich schließlich im Krankenhaus wieder. Auch ansonsten hat ihr Leben einigen Optimierungsbedarf: Rund läuft es nämlich ausschließlich auf ihren Hüften. Ihr filmreifer Sturz bleibt jedenfalls nicht folgenlos. Noch am Krankenbett weiht sie ihr 92-jähriger Großonkel Humbert in ein beängstigendes Geheimnis ein: Maja kann ab jetzt Gedanken lesen. Und sie erfährt, warum er immer so komisch guckt… Schon das Cover des Romans “Onkel Humbert guckt so komisch” von Brigitte Kanitz lässt keinen Zweifel daran, was den Leser erwartet: Nämlich 320 Seiten geballter Humor! Der Familienroman bietet jede Menge Tempo, urkomische Dialoge und skurrile Figuren mit ebenso skurrilen Namen. Die wirken übrigens so lebendig, dass sie jeden Moment den Buchseiten entsteigen könnten. Die Vorstellung, Gedanken lesen zu können, die Brigitte Kanitz zum Dreh- und Angelpunkt ihres Buches macht, ist ebenso faszinierend wie erschreckend – und von der Autorin brillant umgesetzt worden. Eine ausgesprochen spritzige Idee für einen Roman! Apropos spritzig: Brigitte Kanitz geht während der ganzen Geschichte nicht ein Mal die Luft aus. Keine Sorge, über diesem Buch wird man nicht einschlafen! Aberwitzige Geschehnisse spielen sich im norddeutschen Kleinstädtchen Schaunbeck ab, die im wahren Leben sicher nicht passieren würden – dafür aber ungemein unterhaltsam sind. “Onkel Humbert guckt so komisch” hat mir sehr, sehr vergnügliche Lesestunden beschert. Es ist das erste Buch, das ich von Brigitte Kanitz gelesen habe. Aber – und das steht felsenfest! – auf gar keinen Fall das letzte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was tun, wenn man plötzlich Gedanken lesen kann?
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 20.07.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nicht mal an ihrem 30. Geburtstag ist es Maja Glück vergönnt, in ihrem Bett zu bleiben und die Welt Welt sein zu lassen. Ihre Freundin lotst sie aus dem Haus, nur damit sie nach Stunden bei der Rückkehr feststellen muss, dass ihre Eltern eine Überraschungsparty für sie organisiert haben mit... Nicht mal an ihrem 30. Geburtstag ist es Maja Glück vergönnt, in ihrem Bett zu bleiben und die Welt Welt sein zu lassen. Ihre Freundin lotst sie aus dem Haus, nur damit sie nach Stunden bei der Rückkehr feststellen muss, dass ihre Eltern eine Überraschungsparty für sie organisiert haben mit all ihren Freunden. Apropos Freunde, was für Freunde eigentlich? Eigentlich hat sie nur noch ihre Freundin Jette nach der Trennung von ihrem Freund behalten, alle anderen ehemaligen Freunde sind bei ihrem Ex verblieben. Also haben ihre Eltern auch ungeliebte ehemalige Schulkameraden eingeladen, oh Gott. Zu ihrer eigenen Familie kommt natürlich auch der verrückte Onkel Humbert, der inzwischen 92 Jahre alt ist und in einem Altenheim lebt. Keiner kann ihn leiden und alle halten ihn für ein wenig gaga. Wie sollte man es auch anders bezeichnen, wenn man jemanden vor sich hat, der sich plötzlich die Ohren zuhält oder auch unkontrolliert anfängt zu singen. Naja, lange muss sie ja nicht bei ihrer Feier bleiben, denn als sie über einen Gartenzwerg stürzt, fällt sie auf den Kopf und muss im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Aber nach dem aufwachen ist plötzlich nichts mehr wie es war ... Was ist das jetzt? Sprechen die Leute plötzlich mit unterschiedlich lauten Stimmen zu ihr? Es dauert ein wenig, bis Maja versteht, dass die Leute um sie herum nicht mit unterschiedlich lauten Stimmen zu ihr sprechen, sondern dass sie ihre Gedanken hören kann. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Der Einzige, der versteht, was mit ihr geschehen ist, ist Onkel Humbert. Er erzählt ihr, dass er den Familienfluch, so nennt er das, schon seit Kindertagen hat. Wenn ihm die Stimmen zu viel oder zu laut werden, versucht er sie zu übertönen, indem er anfängt zu singen. Auch auf die Gefahr hin, dass nunmehr auch Maja alle für Gaga halten, muss auch sie dieses Mittel mehr als einmal einsetzen. Wie aber auch soll man reagieren, wenn man die Gedanken der eigenen Eltern ständig im Ohr hat, die sich mehr oder weniger immer nur um Sex drehen? Das möchte doch wirklich niemand von seinen Eltern wissen. Aber sie kommt auch einer Verschwörung auf die Spur, an der ihr Schwager, ihr Chef und der ungeliebte alte Klassenkamerad beteiligt sind. Natürlich geht es dabei auch um viel Geld. Eines steht für Maja fest, sie muss etwas unternehmen, das ist aber verdammt schwer, denn wie soll sie Hilfe bekommen, ohne dass sie kann, woher sie ihr Wissen hat? Dann ist da noch Mr. Knackarsch oder besser als Dr. Carlo Friedenslieb bekannt, ihr Arzt. Er sieht aus wie Orlando Bloom, oder nein doch nicht, er sieht definitiv besser aus und er ist ein Schnuckelchen. Wie gern hätte sie ihn an ihrer Seite oder doch lieber ihren Chef, der sie auch ab und an so eigenartig ansieht? Ist schon eine verrückte Sache, die Maja da passiert. Die Gedanken von anderen zu erfahren, mag sicherlich anfangs noch interessant sein, kann sich aber auch gegen einen richten. Man erfährt nicht nur, was sie gerade denken, auch was die Personen planen, gutes wie schlechtes. Auf einige der Informationen hätte Maja liebend gern verzichtet, z.B. das Wissen über das rege Sexleben ihrer Eltern oder die negativen Gedanken, die die Leute von ihr haben. Positiv ist jedoch, dass sie auch von einem Komplott Wind bekommt und versucht, das mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln zu vereiteln. Maja ist eine Chaotin schlechthin. Vom Freund verlassen und ohne richtigen Job musste sie wieder bei ihren Eltern einziehen. Fettnäpfen treten gehört zu ihren Spezialitäten. Aber sie eine ausgesprochen sympathische und liebenswerte Protagonistin, die ich in mein Herz geschlossen habe, schließlich hat sie ihr Herz am rechten Fleck. Es ist ein witziger und sehr humorvoller Roman, der aber meines Erachtens nicht ganz an die beiden anderen Familienromane "Immer Ärger mit Opa" und "Oma packt aus" herankommt. Trotz allem ist es ein sehr schönes Buch zum abschalten und entspannen, bei dem man die Seele baumeln lassen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Onkel Humbert guckt so komisch

Onkel Humbert guckt so komisch

von Brigitte Kanitz

(1)
eBook
Fr. 8.90
+
=
Fahr zur Hölle, Schatz!

Fahr zur Hölle, Schatz!

von Brigitte Kanitz

(1)
eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 17.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen