orellfuessli.ch

Oskar an Bord

Roman

(8)
Kidnapping für Anfänger
Nach 20 Jahren Ehe schwächelt die Liebe zwischen Tina und Markus. Vor allem die Geldsorgen lassen Markus eines Tages durchdrehen und er überfällt eine Tankstelle. Zufällig ist Tina Zeugin des Überfalls. Panisch flüchten beide mit dem nächstbesten Auto, einem Krankentransporter mit dem 87-jährigen Oskar an Bord.
Oskar entpuppt sich als früherer Kleinkrimineller, der dem unbeholfenen Gaunerpaar gerne hilft. Das grösste Abenteuer ihres Lebens beginnt!
Rezension
»Turbulent, komisch, rührend – und ziemlich verrückt.«
Bernd Kielmann, Buch-Magazin Januar 2016
Portrait
Ulrike Herwig arbeitete zehn Jahre in London als Deutschlehrerin, bevor sie 2001 mit ihrer Familie nach Seattle/USA zog. Um sich nicht den ganzen Tag über die verrückten amerikanischen Moms wundern zu müssen, zieht sich Ulrike Herwig in jeder freien Minute an ihren Schreibtisch zurück. Ausserdem regnet es ganz schön oft in Seattle, und da will man sowieso nicht vor die Tür. Ideal für eine Autorin!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783423428248
Verlag dtv
eBook
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42379141
    Ein Rentner kommt selten allein
    von Ellen Jacobi
    eBook
    Fr. 9.50
  • 42502309
    Am Ende ist noch längst nicht Schluss
    von Safia Monney
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42749175
    Der Mann ist das Problem
    von Gisa Pauly
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32377237
    Mein Gott, Wanda
    von Ulrike Herwig
    eBook
    Fr. 9.50
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (18)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44271489
    Auf meinen Lippen brennt noch dein Kuss
    von Brenda Jackson
    eBook
    Fr. 2.50
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44963912
    Inseltage
    von Jette Hansen
    (23)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 35067906
    Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
    von Dora Heldt
    (43)
    eBook
    Fr. 7.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44191133
    Ein Baby und zwei Opas
    von Angela Ochel
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44401444
    Ziemlich unverhofft
    von Frauke Scheunemann
    eBook
    Fr. 11.90
  • 30053920
    Du mich auch
    von Ellen Berg
    (22)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40976085
    Die Insel tanzt
    von Janne Mommsen
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41966655
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (179)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (18)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42562854
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    (5)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 23509070
    Oma ihr klein Häuschen
    von Janne Mommsen
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39283496
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (44)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41656791
    Rollmopskommando
    von Krischan Koch
    eBook
    Fr. 7.90
  • 32107172
    Oma dreht auf
    von Janne Mommsen
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Eine abenteuerliche Flucht mit Hindernissen.
von einer Kundin/einem Kunden am 10.02.2016

Stellen Sie sich vor, Sie finden sich auf einer abenteuerlichen Flucht in einem Rettungswagen samt Patienten wieder. Tina wollte sich eigentlich nur zur Mittagspause was zum Essen kaufen und wird prompt Zeugin eines Tankstellenüberfalls. Der Täter ist ausgerechnet ihr eigener Ehemann Markus. Kurze Zeit später befindet sie sich auf... Stellen Sie sich vor, Sie finden sich auf einer abenteuerlichen Flucht in einem Rettungswagen samt Patienten wieder. Tina wollte sich eigentlich nur zur Mittagspause was zum Essen kaufen und wird prompt Zeugin eines Tankstellenüberfalls. Der Täter ist ausgerechnet ihr eigener Ehemann Markus. Kurze Zeit später befindet sie sich auf einer abenteuerlichen Flucht mit ungeahnten Folgen. Ein witziger, leichter und amüsanter eBook. Was locker Leichtes für Zwischendurch. Sehr empfehlenswert!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Turbulente Flucht
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 01.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tina hat einen stumpfsinnigen Job beim „Fashion-World-Katalog“, der auch nicht besonders hochdotiert ist. Auch ihr Ehe- und Familienleben ist nach zwanzig Jahren eher langweilig als aufregend. Vor allem Geldsorgen gehören also zum Alltag. Doch plötzlich soll es ganz anders kommen. Ihr Mann Markus überfällt in einer Kurzschlussreaktion eine Tankstelle... Tina hat einen stumpfsinnigen Job beim „Fashion-World-Katalog“, der auch nicht besonders hochdotiert ist. Auch ihr Ehe- und Familienleben ist nach zwanzig Jahren eher langweilig als aufregend. Vor allem Geldsorgen gehören also zum Alltag. Doch plötzlich soll es ganz anders kommen. Ihr Mann Markus überfällt in einer Kurzschlussreaktion eine Tankstelle ... und das gerade in dem Moment, wo sich Tina dort zufällig ein Pausenbrot kaufen will. In der Panik treten die beiden die Flucht mit dem nächstbesten Fahrzeug an, einem Krankenwagen, wo zu allem Überfluss der 87jährige Oskar in einem quietschenden Rollstuhl sitzt. Für Oskar ist es jedoch die willkommene Gelegenheit, dem tristen Alltag des Altersheims und der Bulldogge von Oberschwester zu entkommen. Doch bald stellt sich heraus, dass er auch eine kleinkriminelle Vergangenheit hat. Das Gangster-Trio wird auf der abenteuerlichen Flucht nicht nur von der Polizei verfolgt, auch die Medien bleiben ihm ständig auf den Fersen. Tina, Markus und Oskar geraten in eine Hochzeitsgesellschaft oder „besorgen“ sich mit fremden Kreditkarten neue Klamotten. Wie die aufregende Flucht ausgeht, soll hier nicht verraten werden ... auf den knapp 300 Seiten geht es jedenfalls recht turbulent zu. Eine heitere Lektüre - das Richtige für die noch langen Winterabende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auf der Flucht
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 04.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Während Tina gerade Mittagspause macht, beobachtet sie einen Überfall in einer Tankstelle. Zu allem Schreck kommt ihr auch noch der Attentäter bekannt vor. Es ist Markus, ihr eigener Mann!!! Das kann doch nicht wahr sein. Nun muss sie auch zusehen, wie er einen fremden Wagen stehlen will. Um das... Während Tina gerade Mittagspause macht, beobachtet sie einen Überfall in einer Tankstelle. Zu allem Schreck kommt ihr auch noch der Attentäter bekannt vor. Es ist Markus, ihr eigener Mann!!! Das kann doch nicht wahr sein. Nun muss sie auch zusehen, wie er einen fremden Wagen stehlen will. Um das zu verhindern, stellt sie sich ihm entgegen. Mit dem Ergebnis, dass sie ebenfalls ins Auto einsteigt und schon befinden sich beide auf der Flucht, Tina eher unfreiwillig, aber das ist eh egal, denn mitgefangen, mitgehangen. Plötzlich hören sie eine Stimme aus dem hinteren Teil des Autos. Das gestohlene Auto ist nämlich ein Krankentransporter und hinten sitzt Oskar, darauf wartend, dass er unfreiwillig in ein Heim transportiert werden soll. Oskar, der alles tun würde, um nicht ins Heim zu kommen, schließt sich Tina und Markus an, hat er doch noch so einiges an Ratschlägen für die beiden parat, so von Kriminellem zu Kriminellem. Es beginnt eine rasante Flucht, denn natürlich ist man ihnen schon bald auf den Fersen... Oskar, der in früheren Jahren ein Kleinkrimineller war, merkt sehr schnell, dass die beiden, die den Krankentransporter entführt haben, in dem er gesessen hat, so gar nicht wissen, wie sie mit ihrer Flucht umgehen soll. Keinen Plan, keine Adresse, keine Idee und nur ein paar Euro in der Tasche, die Markus in der Tankstelle erbeuten konnte. Ihn selbst zieht es nach Norddeutschland, wohin sie ihn bringen sollen, denn dort wartet noch ein Schatz auf ihn. Den versteckte er vor Jahren, damit ihn sein geldgieriger Schwiegersohn, der alles daran gesetzt hat, ihn ins Heim zu bugsieren, nicht bekommt. Oskar ist der "denkende" Part bei der ganzen Flucht. Während die Flucht medientechnisch ausgewalzt wird, denn denen gemäß ist Oskar das Opfer, entführt und vielleicht schon tot, erleben die drei ein Abenteuer nach dem anderen. Autos müssen gewechselt werden, wobei ein Kauf logischerweise an der Stelle nicht infrage kommt. Tina und Markus, die seit fast 20 Jahren verheiratet sind, streiten sich inzwischen des öfteren, meist geht es um Geld, das sie nicht haben. Tina verbringt ihre Tage bei einem ungeliebten Job, schafft es aber nicht, aus dem Trott herauszukommen. Markus arbeitet in einem Supermarkt, in dem er die Regale neu bestückt. Das Geld reicht hinten und vorn nicht und die Stimmung zwischen ihnen kippt. Nun auf der Flucht, müssen sich beide neu orientieren, sich aufeinander verlassen können. Ob denn eine Annäherung wieder möglich sein kann? Die Autorin Ulrike Herwig bringt den beiden Protagonisten Tina und Markus ein wenig Schwung bei. Ausgebrochen aus einer langweiligen und fruchtlosen Routine begeben sie sich ins Aus. Sie macht beide zu Kriminellen, die auf einen weiteren Kriminellen treffen. Diese Konstellation ist so super gelungen, dass es einfach nur Spaß macht, die drei bei ihrer Flucht zu begleiten. Trotz allem sind die drei Protagonisten ausgesprochen sympathisch und ich mochte sie sehr. Tina, Markus und auch Oskar scheinen sich gesucht und gefunden zu haben. Sie geben sich einander viel. Auch wenn Oskar mit seinem anvisierten Ziel sein eigenes Ziel verfolgt, denkt er dabei an Tina und Markus. Es ist ein wunderbarer Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen mag. Einmal ins Fluchtauto eingestiegen, heißt es auch für den Leser, an der Stange zu bleiben und den Anschluss nicht zu verpassen. Ich habe mehr als einmal ein Grinsen im Gesicht gehabt und mit ihnen gebangt, dass man sie nicht stellen würde und die Jagd damit ein Ende hätte. Ulrike Herwig zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, Freunde zu haben, auf die man sich verlassen kann. Ich mag die Bücher der Autorin, egal, unter welchem Pseudonym sie gerade schreibt. So auch dieses Buch, das mich durch Deutschland führt, eine ungewöhnliche Geschichte erzählt und mich mitgerissen hat. Ein Buch, bei dem man nicht alles ernst nehmen darf und auch nicht darüber nachdenken darf, ob das in der Realität auch bestehen würde. Es ist ein Buch, das unterhält und das sehr gut. Ich habe für ein paar Stunden die Welt vergessen und mich mit Tina, Markus und Oskar auf die Flucht begeben, eine Flucht aus einem alten Leben in ein neues. Ein wunderbares Buch für zwischendurch, zum Seele baumeln lassen, zum Abschalten oder um sich einfach nur gut zu unterhalten. Ich empfehle es sehr gern weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Oskar an Bord

Oskar an Bord

von Ulrike Herwig

(8)
eBook
Fr. 14.90
+
=
Opa will zum Nordkap

Opa will zum Nordkap

von Heike Denzau

eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 26.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen