orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Pala - Das Spiel beginnt

Band 1

(1)
Die Regeln des Spiels sind gnadenlos: Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert, bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten grosse Gefahren, und bald weiss sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann.
Der Start der Braingame-Trilogie von Marcel van Driel.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 22.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783864180354
Verlag Oetinger
Illustratoren David B. Hauptmann
Verkaufsrang 11.522
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46427013
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 17: Entfessle den Jäger (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (1)
    eBook
    Fr. 3.00
  • 46112170
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 16: Im Wandel (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (5)
    eBook
    Fr. 3.00
  • 45201304
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44421819
    Magnus Chase, Band 1: Das Schwert des Sommers
    von Rick Riordan
    eBook
    Fr. 16.00
  • 45402527
    Federherz
    von Elisabeth Denis
    eBook
    Fr. 7.50
  • 45800628
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 15: Auf Leben und Tod (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (3)
    eBook
    Fr. 3.00
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44407211
    Elfenseele - Die komplette Trilogie
    von Michelle Harrison
    eBook
    Fr. 17.00
  • 45108244
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 13: Das Böse erwacht (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (6)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45472633
    Sternendiamant. Die Prinzessin des Lichts
    von Sarah Lilian Waldherr
    eBook
    Fr. 4.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36477886
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 28946104
    Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
    von Suzanne Collins
    (29)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 45482383
    GoodDreams
    von Claudia Pietschmann
    (1)
    eBook
    Fr. 14.90
  • 29136937
    Numbers - Den Tod vor Augen
    von Rachel Ward
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 45254782
    Perfect – Willst du die perfekte Welt?
    von Cecelia Ahern
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45384564
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (2)
    eBook
    Fr. 15.00
  • 18455448
    Der Joker
    von Markus Zusak
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 28946108
    Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (14)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41860802
    Mind Games
    von Teri Terry
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 28946102
    Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (16)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33947069
    Isola
    von Isabel Abedi
    (2)
    eBook
    Fr. 12.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Gaming und Realität vermischen sich... Ein spannender und zeitgemäßer Roman für Kids ab 12Jahren...
von Jungenmama aus LB am 13.05.2016

Ich habe das Paperback gelesen, der Inhalt ist aber identisch! Du tauchst gerne in der Welt der Computerspiele ab und löst abenteuerliche Rätsel? Du bist 12 Jahre alt und suchst das Abenteuer? Im ersten Teil der PALA Trilogie mit dem passenden Titel "Pala - Das Spiel beginnt" kannst du genau das... Ich habe das Paperback gelesen, der Inhalt ist aber identisch! Du tauchst gerne in der Welt der Computerspiele ab und löst abenteuerliche Rätsel? Du bist 12 Jahre alt und suchst das Abenteuer? Im ersten Teil der PALA Trilogie mit dem passenden Titel "Pala - Das Spiel beginnt" kannst du genau das erleben... Das Cover ist einfach gehalten, zeigt aber schon worum es geht - Computerzahlenreihen, eine Insel und ein Mädchen... Ein Blick auf die Folgebände zeigt, dass es auch in diesem Stil weitergeführt wird. Die Trilogie ist somit eindeutig erkennbar! Nun aber zur Geschichte: Iris, deren Vater Selbstmord beging und deren älterer Bruder verschwunden ist, flüchtet immer mehr in die Welt des Computerspiels "Superhelden". Eines Tages muss sie, die ein fotografisches Gedächtnis hat, eine lebensgefährliche Aufgabe lösen um im realen Leben zahlreiche Menschenleben zu retten... Doch damit nicht genug, das Abenteuer geht weiter... sie trifft auf hunderte andere Teenager, die gemeinsam auf bzw. unter der geheimnisvollen Insel Pala zu "Superhelden" ausgebildet werden, muss Prüfungen bestehen und wird vor eine wichtige Entscheidung gestellt. Ich selbst mag Computerspiele, solange diese mehr Aufbau als Strategie erfordern. Bei Jagden durch dunkle Gänge und lebensbedrohlichen Situationen wäre ich ziemlich aufgeschmissen... Da aber in unserer heutigen Zeit viele Jugendliche gerne und viel spielen, denke ich das der Autor Marcel van Driel genau den Nerv der Jugend trifft, indem er sie mit Iris auf diese besondere Reise gehen lässt. Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt und man kann sich sehr gut in die Kids hineinversetzen. Der Schreibstil ist locker und dem Alter der Zielgruppe angepasst. Da es sich um eine Trilogie handelt, wurden auch ein paar Unstimmigkeiten bzw. eher Unklarheiten gefunden, wobei es gut sein kann, dass diese in den beiden folgenden Bänden noch eine Aufklärung finden... Dies erhöht die Spannung und ich selbst freue mich bereits auf Teil 2 "Pala - Das Geheimnis der Insel".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt
von Mii's Bücherwelt am 07.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert - bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort... Inhalt Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert - bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann ... Charaktere Iris ist ein sehr impulsives Mädchen. Sie hat ein fotografisches Gedächtnis und vergisst nie etwas. Sie ist sehr liebevoll und beschützend. Außerdem würde sie alles für ihre Freunde und ihre Familie tun. Des Weiteren ist Iris immer für diese da und sie ist auch sehr stur. Alex ist ein sehr hilfsbereiter Junge. Er ist sehr direkt und mutig. Aber er ist auch aufständisch. Des Weiteren ist Alex sehr fürsorglich und beschützend. Marthe ist ein sehr mutiges Mädchen. Sie kann richtig gefährlich werden. Außerdem kennt sie sich richtig gut mit Computern aus. Aber sie kann auch sehr fürsorglich und tapfer sein. Justin ist ein sehr mutiger Junge. Des Weitern ist er sehr impulsiv und stur. Außerdem lässt er die, die ihn um Hilfe bitte, einfach im Stich. Li Wen Yun ist ein sehr junge Mädchen. Sie ist sehr mutig und tapfer. Außerdem ist sie ein Mathegenie und auch sonst sehr schlau. Aber sie ist auch sehr anhänglich. Meine Meinung Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ich konnte es in einem Rutsch durchlesen und genießen. Auch kann ich sagen, dass ich sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen bin und mir sehr gut gefallen hat, dass man gleich merkt, wenn Mr Oz redet. Auch fand ich es sehr cool, dass immer mal wieder einzelne englische Wörter oder kleine Sätze im Text waren. Der Inhalt hat mich überzeugt. Es ist nicht wie bei anderen Büchern aus der Richtung. Es ist in dem Sinne etwas Neues und das hat mir gut gefallen. Auch fand ich toll, dass es so gesehen auf einer Insel und in den Niederlanden spielt. Des Weiteren hat mir die Idee mit den Begabungen und Talenten sehr zugesagt. Zum Autor Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. Empfehlung Euch gefallen Computerspiele? Ihr liebt Bücher? Hier könnt ihr etwas richtig cooles lesen! :) Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich kann nur sagen, das es genau meinen Geschmack getroffen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tick... Tack.... die Zeit läuft und Du mittendrin...was wirst Du tun......
von Solara300 aus Contwig am 20.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung Bei diesem spannenden Auftakt lernen wir die 13- Jährige Iris Goudhaan kennen, die mit ihrem fotografischen Gedächtnis ein Außenseiter ist und am liebsten an ihrem neuen Online Game ,,Pala sitzt. Iris ahnt noch nicht welche Auswirkungen das Spiel auf sie haben wird, als sie es, wie meistens in letzter... Kurzbeschreibung Bei diesem spannenden Auftakt lernen wir die 13- Jährige Iris Goudhaan kennen, die mit ihrem fotografischen Gedächtnis ein Außenseiter ist und am liebsten an ihrem neuen Online Game ,,Pala sitzt. Iris ahnt noch nicht welche Auswirkungen das Spiel auf sie haben wird, als sie es, wie meistens in letzter Zeit Abends wieder einmal spielt und schon bald darauf taucht eine Nachricht auf von einem geheimnisvollen Mr. Oz, der ihr etwas vorschlägt. Denn ihr müsst wissen das Iris Bruder schon vor längerem von zuhause ab ist und mittlerweile in Frankreich im Gefängnis sitzt. Denn ihm wird Terrorismus vorgeworfen und Iris weiß, sie muss ihrem Bruder helfen. Also macht sie bei dem Vorschlag einer Schnitzeljagd mit und muss sich einem wahnwitzigen Katz und Maus spiel fügen, bei dem sie nicht nur auf den Teamleader Alex trifft oder auf Mathe eine Hackerin die in ihrem Genre einer der besten ist, sondern muss auch sehr schnell erkennen das es Pala die Tropische Insel wirklich gibt. Fragen über Fragen tauchen auf, denn was will Mr. Oz von den besonderen Fähigkeiten der Kids??? Cover Das Cover macht neugierig und zwar deshalb, weil mir persönlich erstmal der Titel in Grün auf dem hellen Cover ins Auge gefallen ist. Denn Pala hab ich schon bei Online Games gespielt, als Char und deshalb war ich gespannt was hier dahinter steckte. Schreibstil Der Autor Marcel van Driel hat einen flüssigen und absolut spannend umgesetzten Schreibstil der einen völlig in den Bann zieht von Anfang bis Ende und ich nur dachte bei dem Schluss des ersten Teils und jetzt... Einfach Suchtfaktor und Klasse umgesetzt, dass schreit sofort nach Nachschub. Meinung Tick... Tack.... die Zeit läuft und Du mittendrin...was wirst Du tun...... Wir sind bei der 13-Jährigen Iris Goudhaan die mit ihrer Mutter in den Niederlanden in Utrecht lebt. Warum ich euch das erzähle, nun lasst mich genauer auf Iris Familiengeschichte eingehen, bevor ich zu dem mysteriösen Mr. Oz komme. Also Iris Vater hat sich vor längerem umgebracht, in dem er vor einen Zug gesprungen ist. Für Iris, ihre Mutter und ihren Bruder war das ein Schock. Daraufhin ist ihr Bruder Justin immer mehr abgerutscht und hat sich gegen das System aufgelehnt in jeglicher erdenklichen Form. Er ist nach einem Streit mit seiner Mutter abgehauen und mittlerweile ist er 18 Jahre alt und sitzt in Frankreich. Dort sitzt er allerdings nicht auf der Couch, sondern im Gefängnis weil ihm eines der schlimmsten Verbrechen von Terrorismus vorgeworfen wird. Iris und ihre Mutter sind verzweifelt und Iris Mum versucht ihren Jungen dort rauszuholen. Was sie nicht ahnt, ist, das Iris selbst schon einen Plan hat und genau da fängt das Spiel erst an. Denn Iris hat ein besonderes Talent mit ihre Fotografischen Gedächtniss und kann sich sehr gut zurechtfinden. Sie liebt es ihr online Game Pala zu zocken und genau bei diesem Spiel wird sie aufgefordert einen Deal einzugehen. Sie macht bei einer Schnitzeljagd mit und wenn sie gewinnt wird Mr. Oz ihren Bruder befreien. Was Iris zu diesem Zeitpunkt nicht ahnt und nur eines der Dinge ist die sie erwarten ist, das Mr. Oz die Kinder mit speziellen Fähigkeiten auf die Insel Pala bringen lässt und ihnen dann Chips einpflanzt um sie für immer an sich zu binden. Denn wenn man versucht mit diesem Chip zu fliehen, wird die Kapsel aktiv die einen tötet. Nun stellt man sich das Mal vor was für ein Irrer, sehr hochbegabten Jugendlichen im Alter ab 12 Jahren so etwas antut. Genau dieser Mr. Oz. Und Hilfe hat er dabei von dem 16- jährigen Teamleader Alex und Marthe alias Fiber die als Hackerin eine ihrer Besten ihres Fachs ist. Ausgerechnet die zwei sollen die geeigneten Kandidaten einsammeln wo das Online Game mit Bravur abschließen. Was aber keiner ahnt ist, das Mr. Oz noch ganz andere Pläne hat mit ihnen und das dies erst der Anfang war Für mich eine Atemberaubende Geschichte mit viel Spannung und Action das man beim lesen wirklich denkt... Oh weh. Ich schau am besten nicht hin und hoffentlich klappt das. Mitfiebern vom Anfang bis Ende war hier Programm und ich bin schon auf den zweiten und dritten Teil gespannt. Fazit Absolut empfehlenswert und sehr gelungen, wird man in ein spannendes Abenteuer entführt in ein sehr gefährliches Spiel bei dem es um alles geht... 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und actionreich - trotz kleiner Schwächen ein vielversprechender Auftakt
von Selection Books am 10.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auf "Pala-Das Spiel beginnt" war ich wahnsinnig gespannt, da ich einige sehr begeisterte Rezensionen gelesen hatte. Tatsächlich konnte das Buch mich trotz kleiner Schwachpunkte völlig in seinen Bann ziehen. Actionreich und spannend geschrieben kann man sich der düsteren Welt von Pala kaum noch entziehen. Nach dem Tod ihres Vaters flüchtet... Auf "Pala-Das Spiel beginnt" war ich wahnsinnig gespannt, da ich einige sehr begeisterte Rezensionen gelesen hatte. Tatsächlich konnte das Buch mich trotz kleiner Schwachpunkte völlig in seinen Bann ziehen. Actionreich und spannend geschrieben kann man sich der düsteren Welt von Pala kaum noch entziehen. Nach dem Tod ihres Vaters flüchtet sich die dreizehnjährige Iris in die virtuelle Welt von Pala. In dem Online-Game, das bei Kids auf der ganzen Welt beliebt ist, muss man verschiedene schwierige Prüfungen bestehen. Doch was auf den ersten Blick völlig harmlos wirkt, entpuppt sich als tödliche Realität. Denn Pala existiert wirklich. Der Erfinder des Spiels, der geheimnisvolle Mr. Oz, lässt die besten Spieler entführen und nach Pala bringen. Dort erhalten sie eine professionelle Agentenausbildung und müssen ebenso gefährliche Prüfungen bestehen wie im Spiel. Auch Iris befindet sich schon bald auf Pala und muss um ihr Leben fürchten. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, da der Schreibstil flüssig und prägnant ist. Der Autor kommt ohne viel Drumherum schnell auf den Punkt, wodurch man nur so durch die Seiten fliegt. Einzig die vielen eingeworfenen englischen Redewendungen haben mich sehr genervt. Sie wirkten zu künstlich und gezwungen. Das Erzähltempo ist rasant, fällt im Mittelteil aber kurzzeitig ab. Trotzdem war die Geschichte zu jeder Zeit spannend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe gebannt verfolgt, wie es Iris auf Pala erging. Das Buch entwickelte eine regelrechte Sogwirkung auf mich. Man merkt allerdings auch, dass die angesprochene Zielgruppe eher jünger ist. Ich würde sie auf ab 12 Jahre schätzen. Vieles am Anfang der Geschichte ist einfach sehr unrealistisch und wirkt weit hergeholt und konstruiert. Mich hat das zu Beginn sehr gestört und ich hatte Schwierigkeiten, mich richtig auf die Geschichte einzulassen. Allerdings hat mich die Story mit Iris Eintreffen auf Pala völlig gepackt und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Jüngere Leser werden das mit Sicherheit auch nicht bemerken und hinterfragen. Wenn man sich auf etwas unrealistische Gegebenheiten einlassen kann würde ich das Buch auch älteren Lesern ans Herz legen, denn die Grundidee der Story ist einfach klasse. Auch die Einteilung in Level, wie im Online-Game, hat mir gut gefallen. Zum Erreichen eines neuen Levels müssen Prüfungen bestanden werden - eine härter als die andere. Nicht alle Kinder schaffen es in das nächste Level, da die Prüfungen sich nicht selten in tödliche Fallen verwandeln. Die Geschichte wird aus Erzählersicht geschildert, sodass man einen guten Überblick über Pala und die wichtigen Protagonisten erhält. Iris ist sehr gewitzt und intelligent. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich war gespannt darauf, wie sie sich auf Pala und in den Prüfungen schlagen würde. Insgesamt lernt man mehrere Protagonisten kennen, mit denen ich aber auf Distanz geblieben bin. Genau wie Iris war ich nicht sicher, wem man überhaupt vertrauen kann. Dadurch wird es natürlich noch spannender. Auch die Ziele von Mr. Oz bleiben die ganze Zeit über undurchsichtig und verwirrend. Während er die Kinder effektiv selektiert, erfahren diese nur, dass sie Superhelden werden, die die Welt retten sollen. Mr. Oz ist dabei eine Kinderarmee zu erschaffen, die völlig abhängig von ihm ist, und niemand weiß wofür. Viele Fragen werden in diesem Band nicht beantwortet, sodass man auf Band 2 mehr als neugierig ist. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen. Fazit: „Pala – Das Spiel beginnt“ von Marcel van Driel ist ein vielversprechender Auftakt einer spannenden Jugendbuch-Reihe. Trotz kleiner Schwächen hat mich die Story völlig in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Grundidee der Story ist wirklich klasse und bietet jede Menge Potenzial für die Fortsetzung, auf die ich mich schon sehr freue!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Jugendthriller, der zwischendurch etwas abgedreht, aber dennoch durchaus lesenswert ist!
von Büchersüchtiges Herz³ am 20.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

INHALT: Iris spielt ein neues Online-Game, und gewinnt dieses relativ schnell. Sie weiß noch nicht, dass viele Jugendliche auf der ganzen Welt dieses Spiel gespielt haben und dass die Besten auserwählt wurden auf die Insel "Pala" zu kommen. Dort werden sie von dem ominösen Mr. Oz unterrichtet und ausgebdildet. Sie... INHALT: Iris spielt ein neues Online-Game, und gewinnt dieses relativ schnell. Sie weiß noch nicht, dass viele Jugendliche auf der ganzen Welt dieses Spiel gespielt haben und dass die Besten auserwählt wurden auf die Insel "Pala" zu kommen. Dort werden sie von dem ominösen Mr. Oz unterrichtet und ausgebdildet. Sie ahnt nicht, welche Gefahr auf sie wartet... MEINUNG: Das Cover wirkte auf mich etwas karibisch angehaucht und irgendwie hätte ich sowas wie ein Überlebensspiel auf einer Insel in der freien Wildnis erwartet. Ich ging also eher unvorbereitet in das Buch hinein. Der Einstieg gelang mir ganz leicht, der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die Seiten fliegen nur so vorbei. Die Sichtweisen wechseln zwischen verschiedenen Jugendlichen, die im Laufe des Buches auftauchen und eine Rolle spielen. Alles beginnt mit einem geheimnisvollen Onlinespiel und man hat keine Ahnung, was einen noch erwarten wird. Im Laufe des Buches musste ich zwar ab und zu mal die Stirn runzeln, da ich einiges irgendwie unlogisch fand oder auch etwas zu weit hergeholt. Aber eines muss man dem Buch wirklich lassen, es ist von Anfang bis Ende spannend. Der Ort wechselt, es bleibt im Dunkeln was eigentlich hinter allem steckt und die verschiedenen Sichtweisen machen es nur noch aufregender. Während des Lesens gefiel mir die Idee der Geschichte wirklich gut und ich wollte jederzeit weiterlesen, um herauszufinden, was eigentlich wirklich los ist. Ich habe regelrecht nach Hinweisen gesucht, um was es wohl gehen könnte. Auch weiß man nicht, wem man wirklich trauen kann und wem nicht, jeder scheint verschiedene Motive zu haben und gerade wenn man sich sicher ist, passiert wieder irgendwas, was einen davon abbringen könnte demjenigen zu trauen. Gegen Ende jedoch wird es irgendwie nochmal ziemlich abgedreht, wie ich finde. Leider lösen sich auch keine Fragen auf - das kann man nun sehen wie man will, es ist natürlich sinnvoll, weil man so den nächsten Band lesen möchte. Alles in allem war es spannende Unterhaltung, die wirklich mal etwas anderes war. FAZIT: Ein spannender Jugendthriller, der zwischendurch etwas abgedreht, aber dennoch durchaus lesenswert ist! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Iris ist gut im Pala spielen ... zu gut....
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mr. Oz wird auf sie aufmerksam und Iris findet sich in seinem Trainingsprogramm zum Superhelden wieder. Sie schlägt sich auch hier überragend und ihr anfänglicher Wiederstand scheint gebrochen. Doch Iris wartet nur auf ihre Gelegenheit... Sie ist nicht freiwillig hier und sie hat nicht vor zu bleiben! Wird Iris einen Wiederstand... Mr. Oz wird auf sie aufmerksam und Iris findet sich in seinem Trainingsprogramm zum Superhelden wieder. Sie schlägt sich auch hier überragend und ihr anfänglicher Wiederstand scheint gebrochen. Doch Iris wartet nur auf ihre Gelegenheit... Sie ist nicht freiwillig hier und sie hat nicht vor zu bleiben! Wird Iris einen Wiederstand aufbauen können? Mr. Oz sollte vorsichtig sein! Rasant und spannend von der ersten Seite an mit einer super schlagfertigen Hauptfigur! Toll das dieses Jahr noch die beiden nächsten Teile erscheinen. Ich freu mich schon drauf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wenn das Computergame Realität wird und du nicht weißt, wem du vertrauen kannst, was dich erwartet und wohin dich das Spiel führt ... Spannend, temporeich und voller Wendungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pala Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Iris ist ein holländisches, 13-jähriges Mädchen, das in der Stadt Utrecht lebt und leidenschaftlich gerne Computerspiele spielt. Die Computerspiele sind für sie so eine Art Rückzug aus dem Alltag, da sie mit großen familiären Problemen kämpfen muss. Iris besitzt ein fotografisches Gedächtnis, was bei Computerspielen sehr hilfreich ist. Zur... Iris ist ein holländisches, 13-jähriges Mädchen, das in der Stadt Utrecht lebt und leidenschaftlich gerne Computerspiele spielt. Die Computerspiele sind für sie so eine Art Rückzug aus dem Alltag, da sie mit großen familiären Problemen kämpfen muss. Iris besitzt ein fotografisches Gedächtnis, was bei Computerspielen sehr hilfreich ist. Zur Zeit spielt sie gerade ein faszinierendes Spiel, welches Pala heißt und sie von ihrem spurlos verschwundenen Bruder Justin empfohlen bekommen hat. Als sie Pala fertig gespielt hat, erhält Iris ein unglaubliches Angebot, das ihr ermöglichen könnte eine Superheldin zu werden und den tollen Jungen Alex näher kennen zu lernen. Pala - das Spiel beginnt.... Der erste Teil einer Trilogie, der so spannend erzählt ist, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Alles in allem verbindet die Geschichte Abenteuer, Spannung, Nervenkitzel, Power und ein ganz kleines bisschen Liebeschaos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vertraue niemandem ...
von Nessis Bücherregal aus Wölfersheim am 05.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Mit „Pala – Das Spiel beginnt“ legt der Autor einen unglaublich spannenden ersten Teil einer neuen Jugendbuch-Trilogie vor. Mich konnten vor allem die authentischen Charaktere und das toll beschriebene Setting überzeugen, weil ich mich direkt zurechtgefunden habe. Die Geschichte wird uns aus Sicht eines allwissenden Erzählers nähergebracht, da die Perspektive... Mit „Pala – Das Spiel beginnt“ legt der Autor einen unglaublich spannenden ersten Teil einer neuen Jugendbuch-Trilogie vor. Mich konnten vor allem die authentischen Charaktere und das toll beschriebene Setting überzeugen, weil ich mich direkt zurechtgefunden habe. Die Geschichte wird uns aus Sicht eines allwissenden Erzählers nähergebracht, da die Perspektive immer wieder zwischen verschiedenen Orten und Charakteren hin und her wechselt. Ich persönlich finde, dass der Autor einen sehr fesselnden Schreibstil hat, denn ich habe die Lektüre praktisch am Stück verschlungen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Schon die Kapitelüberschriften regen jeweils zum Nachdenken an, weil meist mit einem Wort umschrieben wird, was in diesem oder jenen Kapitel passiert, ohne bereits zu viel zu verraten. Besonders gut haben mir auch die Ortsbeschreibungen des Autors gefallen. Gerade am Anfang, als Iris in den Niederlanden unterwegs ist, hatte ich das Gefühl, tatsächlich eine Stadtführung zu erhalten. Auch Pala und das System, das dort herrscht, wurden so authentisch – aber mit wenigen Worten und keineswegs ausschweifend – beschrieben, dass ich es mir vor meinem inneren Auge vorstellen konnte. Iris als Protagonistin von „Pala“ konnte mich vor allem deshalb überzeugen, weil sie sich stets selbst treu geblieben ist. Sie ist eine typische (noch)-Dreizehnjährige, die sich mit den üblichen Problemen der Pubertät herumschlägt. Trotzdem lässt sie sich von ihren romantischen Gefühlen nicht beeinflussen, sondern geht ihren Weg – egal, wer oder was sich ihr in den Weg stellt. Selbst in Situationen, in denen man als Leser denkt, dass diese für einen Teenager nicht zu bewältigen sind, steht sie ihre Frau und gibt niemals auf. Dabei muss man vor Iris wirklich den Hut ziehen, denn durch den Tod des Vaters und die Differenzen mit ihrem Bruder sollte man eigentlich meinen, dass sie psychisch sowie emotional etwas mitgenommen sein sollte, aber selbst hier schafft sie es, ihre persönlichen Belange beiseite zu schieben, wenn es darauf ankommt. Auch die Nebencharaktere sind authentisch gestaltet und vor allem individuell. Der Autor bedient sich bei diesem Buch keiner Stereotypen, sondern erschafft einzigartige Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dies kann vor allem daran liegen, dass auf Pala die unterschiedlichsten Nationalitäten zusammenkommen. Mir haben hier gleich mehrere Personen imponieren können, sodass ich insgesamt von einem gelungenen Charakterdesign sprechen kann. Zunächst hatte ich gedacht, dass wir wieder eine Story à la Mädchen-wird-in-Videospiel-hineingezogen präsentiert bekommen, aber ich wurde hier eines Besseren belehrt. Auf was die Gesamtgeschichte hinausläuft, bzw. was der Plan von Mr Oz ist, ist zwar noch nicht abzusehen, doch das ist in einem ersten Teil ja auch noch nicht notwendig. Die Spannung ist von Anfang an vorhanden und steigert sich zwischendurch immer wieder. Besonders das Ende hat dann einen fiesen Cliffhanger, sodass man am liebsten direkt mit Band zwei fortfahren möchte! Durch einige Wendungen, die man als Leser so nicht voraussehen konnte, wurde die Spannung noch zusätzlich angefacht. Auch der bereits erwähnte fesselnde Schreibstil hat sein Übriges dazu beigetragen. Insgesamt kann ich nichts Negatives an dieser Lektüre finden und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, weil mir Iris und ihre Mitstreiter sehr ans Herz gewachsen sind. Besonders neugierig fiebere ich dem großen Finale entgegen, denn ich gehe davon aus, dass es noch spektakulär werden wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr spannend zu lesen, gut geschrieben, tolles Jugendbuch
von Sandra W. am 31.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Iris ist ein ganz normales 13-jähriges Mädchen. Bis auf die Tatsache, dass sie sich alles was sie liest und sieht, für immer merken kann, ihr Bruder abgehauen ist und ihr Vater vor kurzem voreinen Zug gesprungen ist. Iris hat wenig Freunde und spielt daher leidenschaftlich Onlinegames. Ihr aktuelles Spiel heißt "Superheld" und... Inhalt: Iris ist ein ganz normales 13-jähriges Mädchen. Bis auf die Tatsache, dass sie sich alles was sie liest und sieht, für immer merken kann, ihr Bruder abgehauen ist und ihr Vater vor kurzem voreinen Zug gesprungen ist. Iris hat wenig Freunde und spielt daher leidenschaftlich Onlinegames. Ihr aktuelles Spiel heißt "Superheld" und spielt in einer Art Dungeon im Untergrund einer tropischen Insel. Sie spielt es in Rekordgeschwindigkeit durch und landet auf einmal bei einem merkwürdigen Mr.Oz - und auf einmal wird das Spiel zur Realität. Andere Gamer treten in Kontakt mit Iris und offenbaren ihr, dass es Pala wirklich gibt - und sie dorthin reisen soll. Iris erklärt die Jugendlichen, nachdem sie es anfänglich für einen Spaß hielt, erst für verrückt - allerdings ändert sie ihre Meinung, als sie ihr beweisen können, dass ihr verschwunden geglaubter Bruder in einer Gefängniszelle sitzt und nur sie ihn retten kann. Und so beginnt Iris die abenteuerliche Reise nach Pala, wo das Spiel sich in der Realität zu wiederholen scheint. Beurteilung Endlich mal wieder ein gutes, mitreißendes, modernes Jugendbuch. Dieses Buch habe ich in einem Zug weggelesen - das ist aber auch nicht schwer, denn die Handlung schreitet rasant voran, der Schreibstil ist angenehm einfach und flüssig. Es ist zwar erstaunlich, wie einfach sich Iris darein fügt, dass das Spiel auf einmal echt geworden ist - allerdings ist sie auch erst 13, was man sich beim Lesen immer wieder vor Augen führen muss, da kann der Charakter dann auch mal etwas naiver und gutgläubiger an bestimmte Themen rangehen als ein erwachsen denkender Mensch. Die Grundidee, dass besondere Kinder entführt und zu einem bestimmten Zweck auf eine Insel entführt werden, mag dem einen oder anderen bekannt vorkommen, aber da enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Sehr interessant finde ich auch den Bezug auf die Geschichte des Zauberers von Oz, dessen Hintergrund leider noch nicht aufgelöst wird. Wie sollte es anders sein, ist Pala als Trilogie geplant und der zweite Teil erscheint im Januar 2017. Entsprechend endet Band 1 natürlich sehr offen - es werden zwar ein paar Dinge enthüllt im Laufe des Buchs, allerdings hat man am Ende von Band 1 doch insgesamt mehr offene als beantwortete Fragen. Insofern hat der Autor alles richtig gemacht, denn so sollte es ja auch ein - das man kaum erwarten kann wie es weitergeht. Fazit: Spannender, einfach zu verdauender Lesespaß für den nicht zu viel hinterfragenden Leser jeden Alters, bei dem keine Langeweile aufkommt. Ich persönlich finde das Buch sehr gelungen und empfehle es weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Auftakt, der mich begeistern konnte
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 22.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Auftakt der Trilogie klingt sehr interessant und ich war mächtig gespannt was es damit auf sich hatte. Gleich zum Anfang lernt man Iris kennen. Iris ist sympathisch, hat einen tragendenden Hintergrund und nimmt völlig für sich ein. Sie ist ein Teenager der mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Und sie ist etwas... Der Auftakt der Trilogie klingt sehr interessant und ich war mächtig gespannt was es damit auf sich hatte. Gleich zum Anfang lernt man Iris kennen. Iris ist sympathisch, hat einen tragendenden Hintergrund und nimmt völlig für sich ein. Sie ist ein Teenager der mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Und sie ist etwas Besonderes. Als ihr Bruder verschwindet beginnt sie ein Onlinegame zu spielen. Ein Spiel das sie völlig für sich einnimmt. Doch es ist mehr als ein Spiel. Plötzlich wird das Spiel zur Realität und für Iris steht alles auf dem Spiel. Wird sie sich bewähren können oder daran zerbrechen? Das ganze Ausmaß ist zienlich erschreckend und bietet ein Horrorszenario, das vielschichtig gestaltet ist. Ich fand den Verlauf ungemein interessant und faszinierend. Die Abgründigkeit die dahintersteckt wurde mir schnell klar. Ich wusste ich musste mehr über den Hintermann entdecken. Was führt er im Schilde? Wer ist er? Man hat das Gefühl er ist allmächtig und kann einfach alles kontrollieren. Das macht Angst und fördert zugleich ungemeines Entsetzen und maßlose Wut. Aber wird man ihn stoppen können? Ich habe Iris begleitet asuf ihrer Reise. Sie hat mich dabei ungemein erstaunt und sehr ergriffen. All der Schmerz, die Verzweiflung und die namenlose Wut brechen dabei ihren Bahn. Ich hab so unendlich mit ihr mitgezittert und mitgefiebert. Am schlimmsten war die ganze Zeit das man nicht wusste ob es einen Ausweg gibt. Iris hat hier einiges zu bewältigen, das einfach alles von ihr fordert. Stärke, Mut , aber auch Wut. Sie wächst dabei stetig über sich hinaus und hat mich doch beeindruckt. Die Welt von Pala hat mich fasziniert und mitgerissen. Richtig toll strukturiert und doch sehr komplex und einfach genial. Sowas zu erschaffen, einfach der Wahnsinn. Wenn man bedenkt, was dabei alles nötig ist. Auch die Charaktere konnten mich ziemlich beeindrucken, sie machen Entwicklungen durch, die mich sehr mitgerissen haben. Vor allem Iris und Alex haben mir am meisten gefallen. An keiner Stelle ist es langweilig oder vorhersehbar. Es herrscht eine elektrisierende Spannung die mich alles stehen und liegen ließ. Man hatte fast das Gefühl, man erkunde diese Welt selbst und erlebe Iris´ Abenteuer. Der Autor hat es geschafft Wendungen und Überraschungen mit einzubauen die mich entsetzt und sprachlos gemacht haben. Vor allem gerät man dabei selbst in Konflikte. Plötzlich erscheint alles in einem neuen Licht und man weiß nicht, was man noch glauben soll. Der Abschluss hat mir überaus gut gefallen und ich bin gespannt wie es weitergeht. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perpspektiven von Iris und Alex. Was mir sehr gut gefallen hat, es verschafft ihnen mehr Raum und Tiefe. Auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, sie wirken authentisch und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die Beschreibungen der Umgebungen sowie der Emotionen, lassen ein faszinierendes Kopfkino entstehen. Das Buch ist in 3 Teile gegliedert, die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten. Der Schreibstil des Autors ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Wow, was für ein Auftakt der Pala Trilogie. Ich war förmlich geflasht von der elektrisierenden Spannung, seinen Charakteren und Pala selbst. Ein Spiel das alles fordert, einfach toll durchstrukturiert. Fight oder Flight? Wie entscheidest du dich? Eine mehr als klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Trilogieauftakt - 4,5 Sterne
von Monika Schulze am 14.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht und so stürzte ich mich in das Abenteuer von Pala und lernte sogleich die Protagonistin Iris kennen, die gerade das Online-Game „Superhelden“ spielte. Durch ihr fotografisches Gedächtnis ist es für sie leicht, sich durch die Labyrinthe und andere Aufgaben des Spiels... Meine Meinung: Der Klappentext hat mich total neugierig gemacht und so stürzte ich mich in das Abenteuer von Pala und lernte sogleich die Protagonistin Iris kennen, die gerade das Online-Game „Superhelden“ spielte. Durch ihr fotografisches Gedächtnis ist es für sie leicht, sich durch die Labyrinthe und andere Aufgaben des Spiels zu bewegen und schließlich zu gewinnen. Doch bevor sie die Wahrheit erfährt, springt die Geschichte zu Alex und Fiber, die bereits Superhelden von Mr Oz sind und neue Mitglieder rekrutieren sollen. Dabei erfährt man ein wenig über die Hintergründe des Spiels, aber nur so viel, um weiter am Ball zu bleiben. Sowohl Mr Oz, als auch Alex und Fiber bleiben erst einmal sehr geheimnisvoll, was ich jedoch gar nicht schlimm fand, da das Spiel genug Aufmerksamkeit auf sich zog und die Geschichte spannend machte. Nach einigem Hin und Her landen Alex und Fiber schließlich auch bei Iris. Ich fand es toll, dass diese erst noch einige Rätsel lösen musste und machte mich gemeinsam mit ihr auf die Suche nach Antworten. Das machte mir total Spaß und ich war gespannt, was in Pala noch alles auf uns warten würde. Als Iris schließlich auf der Insel landet, warten auch hier einige Prüfungen auf sie und man bekommt Einblicke in die Geschehnisse auf Pala. Es hat mich gleichzeitig erschreckt und fasziniert, was sich der Autor hier für die Kinder und Jugendlichen ausgedacht hat und obwohl ich schon einen Verdacht habe, worauf das Ganze hinauslaufen wird, lässt uns Marcel van Driel über die wahren Hintergründe erst noch im Dunkeln. Trotz allem hält er am Ende noch einige Überraschungen für seine Leser bereit, die die Ereignisse noch einmal in ein ganz anderes Licht tauchen, die Karten noch einmal neu mischen und mich selbst daran zweifeln ließen, wer eigentlich Freund und wer Feind ist. Es bleibt also total spannend für die Fortsetzung und ich bin gespannt, was der Autor noch alles für uns bereit hält. Der Schreibstil ist dabei dem jugendlichen Leser angepasst und passt somit super zum Buch und zum Setting. Außerdem ist die Geschichte in der 3. Person geschrieben und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so dass man immer etwas mehr weiß, als Iris, die Protagonistin, aber nie zu viel, um nicht weiter mitfiebern zu können. Ich konnte das Buch jedenfalls immer nur sehr kurz aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, was es mit Pala und Mr Oz wirklich auf sich hat. Fazit: Marcel van Driel hat mit „Pala – Das Spiel beginnt“ einen wirklich spannenden Trilogieauftakt geschaffen. Die Charaktere sind geheimnisvoll und lassen ihre wahren Motive nie wirklich erkennen, so dass man selbst als Leser nicht sicher sagen kann, wer Freund und wer Feind ist und was wirklich hinter den Geschehnissen von Pala steckt. Es bleibt also weiter spannend und ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung im Juni. Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein erstklassiger Auftakt der Jugendbuchtrilogie
von Manja Teichner am 29.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung Die Regeln des Spiels sind gnadenlos: Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert, bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach... Kurzbeschreibung Die Regeln des Spiels sind gnadenlos: Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert, bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann. (Quelle: Oetinger Taschenbuch) Meine Meinung „Pala – Das Spiel beginnt“ ist eine Jugendroman der aus der Feder des Autors Marcel van Driel. Es ist der erste Band einer Trilogie und ich war sehr gespannt was mich hier wohl erwarten würde. Iris ist eine der Protagonisten. Sie kommt aus den Niederlanden und liebt es Onlinegames zu zocken. Sie ist 13 Jahre alt und je weiter man in der Handlung voranschreitet, desto mehr merkt man sie hat eine besondere Fähigkeit. Sie hat ein fotografisches Gedächtnis. Iris weiß sich eigentlich immer zu helfen, sie hat immer eine rettende Idee parat. Das gefiel mir an ihr sehr gut, denn sie gibt so auch nicht auf. Alex ist bereits ein Superheld von Pala. Bei ihm wusste ich ehrlich nicht so recht wie ich ihn nehmen soll. Er zeigt verschiedene Seiten von sich. Alex ist bereits 16 Jahre alt und erledigt viele Missionen weltweit. Fiber ist Alex‘ Partnerin. Sie ist eine Hackerin, die man immer auf dem Plan haben sollte. Zudem ist Fiber stark und hat ein ziemlich großes Mundwerk. Weitere Charaktere, wie zum Beispiel Mr Oz oder die anderen Kandidaten auf Pala, sind dem Autor ebenso sehr gut gelungen. Viele sind nicht unbedingt zu durchschauen, allen voran Mr Oz. Bei ihm rätselt man was er wirklich will. Der Schreibstil des Autors ist jugendlich und man wird als Leser mitgerissen. Ich wollte eigentlich nur kurz ins Buch lesen, schon war ich gefangen und habe das Buch quasi in einem Rutsch gelesen. Immer wieder hat der Autor Passagen in den jeweiligen Muttersprachen der Kandidaten. Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Sichtweisen. So lernt man verschiedene Perspektiven gut kennen und die Handlung wird komplex. Die Handlung selbst ist wirklich genial. Anders kann ich es nicht sagen. Ich war fasziniert, gefesselt und konnte nicht aufhören mit lesen. Es baut sich von Anfang an eine Spannung auf, sie ist greifbar und je weiter man vorankommt desto rasanter geht es auch voran. Die Idee das ein Onlinespiel real wird, es war nicht unbedingt neu für mich, die Umsetzung aber ist mehr als gelungen. Die Insel Pala wirkt mysteriös und man erfährt immer nur kleine Details, was dort wirklich vorzufinden ist. Vieles bleibt noch im Dunkeln, da muss man wohl oder übel auf Band 2 warten. Das Ende ist sehr offen, es wartet ein Cliffhanger auf den Leser, der zum einen spannend ist und zum anderen ist er auch gemein. Man bleibt neugierig zurück und muss nun auf Juni warten bis Band 2 erscheint. Fazit Mit „Pala – Das Spiel beginnt“ hat Marcel van Driel einen erstklassigen Auftakt der Jugendbuchtrilogie hingelegt. Authentisch beschriebene Charaktere, ein mitreißender Stil des Autors und eine fesselnde sehr spannende Handlung, in der einiges sehr mysteriös wirkt, haben mich überzeugt und machen unheimlich Lust auf mehr. Auf ganzer Linie empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut GENIAL!
von Sharons Bücherparadies am 21.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im Rahmen der kommenden Blogtour, durfte ich dieses tolle Buch bereits vorab lesen. Vielen Dank dafür! Um was geht es? Iris liebt Computerspiele, genauso, wie ihr Bruder Justin. Doch Justin nicht mehr da. Eines Tages wird sie von Alex und Fiber aufgespürt. Sie soll zum Held werden, sie soll Mr. Oz... Im Rahmen der kommenden Blogtour, durfte ich dieses tolle Buch bereits vorab lesen. Vielen Dank dafür! Um was geht es? Iris liebt Computerspiele, genauso, wie ihr Bruder Justin. Doch Justin nicht mehr da. Eines Tages wird sie von Alex und Fiber aufgespürt. Sie soll zum Held werden, sie soll Mr. Oz kennenlernen und das Computerspiel, was sie so mag, in live erleben.... Doch was erwartet sie wirklich? Was halte ich von dem Buch? Der Klappentext hatte es mir bereits angetan. Dieser klang sehr sehr vielersprechend und spannend und ich musste einfach wissen, was dahinter stecken würde. Denn ein Buch mit "Gamethematik" hatte ich bereits noch nicht gelesen. Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ einfach. Man lernte Iris und ihre Mutter kenne, eine stinknormale Iris, die sehr gut in Schule ist und die Computerspiele liebt. Irgendwann kamen dann noch weitere Charaktere hinzu, nämlich jene, die Iris finden und diese zu Mr. Oz bringen sollten. Es fiel mir ein kleines Bisschen schwer, der Geschichte weiterhin zu folgen, doch zum Glück legte sich das schnell. Der Schreibstil war sehr jugendlich und auch einfach. Man bemerkte, dass das Buch an die jüngeren Leser gerichtet ist. Der Leser wurde mit viel Aktion und vor allem Spannung versorgt und sogar das ein oder andere Rätsel, welches Iris lösen sollte, wurde mit eingebracht, was ich absolut genial fand. Die Spannung wurde auch durchweg gehalten, was beim Lesen keinerlei Längen aufkommen ließ. Ebenso wurden die Orte, an denen die Story spielte vom Autor ganz gut beschrieben, so konnte man sich sein eigenes Bild vor Augen machen und dem Geschehen ganz genau folgen. Die Charaktere gefielen mir alle richtig gut. Iris: Die Schlaue, diejenige, die eine wirkliche Heldin war, die wirklich alles wusste und ihr Können zur Schau stellte. Sie mochte ich sehr. Ich bin gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird. Alex und Fiber: Diese mochte ich nicht sofort, ich musste mich erst mit ihnen anfreunden, denn sie dienen Mr. Oz und leider wusste ich zum Ende hin noch immer nicht, ob Iris ihnen wirklich trauen konnte. Mr. Oz: ein genialer Charakter, über den man zunächst recht wenig erfuhr, doch so, wie dieser vom Autor beschrieben wurde, so konnte ich mir ihn richtig gut vorstellen. Er wirkte relativ mystisch und böse auf mich. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Mr. Oz, der Insel "Pala" und mit Iris weitergehen wird. Dies erfahren wir dann in Band 2. Da Cover zeigt einen weiblichen Kopf, vermutlich der von Iris und ein Palmenblatt, welches zur Insel "Pala" passt. Für mich ein gelungenes, passendes Buchcover! Fazit: Diese Story war einfach eine absolut geniale Idee eines Autors, der seine Leser begeistern konnte. Meine Empfehlung für alle jugendlichen Leser, die Computerspiele lieben, die Spannung mögen und sich in eine Welt begeben wollen, aus der sie sich kaum entreißen können. Daher eine klare Buchempfehlung von mir! - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Charaktere: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 Gesamt: 5/5 Palmen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannungseladener und genialer Reihenauftakt
von Bianca aus Köln am 21.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung Iris, 13 Jahre alt, lebt alleine bei ihrer Mutter. Sie hat zwar noch einen Bruder, aber von dem hat sie schon länger nichts mehr gehört. Und was sie als letzte Nachricht von ihm erhalten hatte, war eine Email mit einem Online Game. Dieses Online Game hat Iris sehr in... Meine Meinung Iris, 13 Jahre alt, lebt alleine bei ihrer Mutter. Sie hat zwar noch einen Bruder, aber von dem hat sie schon länger nichts mehr gehört. Und was sie als letzte Nachricht von ihm erhalten hatte, war eine Email mit einem Online Game. Dieses Online Game hat Iris sehr in den Bann gezogen, so dass sie sich intensiv damit befasst. Dabei geht es um Spieler, die Rätsel auf der virtuellen Insel Pala lösen müssen. Ein Spiel, das Iris nicht mehr loslässt und sie sehr viel Spaß und Freude dran hat, eben diese Rätsel zu lösen. … und damit fängt das Abenteuer an … denn das Spiel wird auf einmal finstere Wirklichkeit. Ich bin von der ersten Seite an in dem Buch gefangen gewesen. Soviel Spannung baut es schon in den ersten Seiten auf, dass man als Leser nicht mehr aufhören kann zu lesen. Es ist nicht mein erstes Buch, in dem ein virtuelles Spiel zur Wirklichkeit wird … aber ich hab davon noch nicht genug. Es ist immer wieder spannend zu verfolgen… Auch hier in Pala gibt es einige Protagonisten, die dem Spiel in die Wirklichkeit gefolgt sind … wenn auch nicht aus freiwilligen Stücken. Sie wurden allesamt aus sehr realistischen Gründen zu dem Spiel gezwungen … so könnt man es ausdrücken. Aber die Spieler sind nicht x-beliebig zusammengewürfelt … sondern mit sehr viel bedacht von OZ ausgewählt, denn jeder hat so seine besondere Fähigkeit. Einige der Charaktere sind sehr schwer einzuschätzen, man kann sich als Leser schwer ein Bild machen, wo diese nun stehen. Das hat mir sehr gut gefallen, da es auf diese Art einige Überraschungen gab und mich voller Neugier noch viele weitere Wendungen erhoffen und erahnen lassen im Band 2 … ja, ihr habt richtig gelesen … ein Cliffhanger macht es schwer, sich nicht auf die Fortsetzung zu freuen ? Zu OZ , der Erschaffer des Spiels … ja, da fällt einem sofort das Märchen „Der Zauberer von Oz“ ein … und das spielt auch hier eine große Rolle … welche? Das verrate ich euch nicht. Ich kann nur soviel sagen … Oz ist ein spannender und interessanter Charakter, der nicht leicht hinter die Fassade blicken lässt … und auch viele Fragen nicht sofort beantwortet … doch Iris schafft es, die Fassade bröckeln zu lassen … aber nur ganz langsam ? PALA … Pala ist nicht nur ein einfaches virtuelles Online-Spiel, nein … es handelt sich letztendlich hier um eine Insel … eine Insel auf der das eigentliche wahre Spiel in Echtzeit abläuft. Pala ist ein Ort, der einen Staunen lässt … und der einiges interessantes aufweist. So werden hier die auserwählten Jugendliche zu Geheimagenten ausgebildet … doch das ist kein Spiel mehr, denn es geht um Leben und Tod. Ich konnt es mir bildlich schon sehr gut vorstellen, wie sich das ganz dort abspielte, wie Pala, die Insel aufgebaut war … würde aber nicht behaupten, dass das ein Ort ist, an dem ich sein möchte … aber macht euch selbst ein Bild davon. Ich kann nur soviel sagen, wer es spannend und abenteuerlich mag, wer sich auf ein realistisch wirkendes, actiongeladenes und abgefahrenes Leseerlebnis einlassen möchte, der ist hier genau richtig. Meiner Meinung nach ist es sogar schon sehr grenzwertig zum Genre Thriller … was das Ganze noch viel abenteuerlicher, nervenkitzelnder und spannungsgeladener gestaltet. Nichts für schwache Nerven würde ich sagen, denn auch psychisch werden die Teilnehmer des Spiels hier an ihre Grenzen gebracht … und es gestaltet sich einiges ganz schön skurill und aussergewöhnlich, was es für mich besonders interessant machte. Wer meint, hier nur in eine neue Buchreihe reinschnuppern zu wollen, dem kann ich gleich den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn du Band eins überstanden hast, ohne Nervenkollaps und Spannungsschock … dann willst du Band 2 unbedingt lesen und wirst wie ich, es nicht erwarten können, bis dieses im Juni erscheint, denn es bleiben einige Fragen offen und das Spiel ist noch lange nicht vorbei … Es ist durchgehend sehr spannend, dramatisch … ein absoluter Adrenalinkick pur!!! Fazit „Pala. Das Spiel beginnt“ von Marcel van Driel ist ein spannungsgeladener, atemberaubender und nervlich sehr strapazierender Reihenauftakt. Die Idee, ein Online Spiel die Wahrheit werden zu lassen ist nichts Neues für mich, aber trotzdem eine sehr spannende, abenteuerliche Sache, die mich begeisternd mitgerissen hat. Dieser Auftakt hat mich gefesselt, mich mitgerissen und nicht mehr losgelassen… ich warte nun sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Absolute Leseempfehlung, für Leser mit starken Nerven !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, aber stellenweise sehr brutal
von Yvonnes Lesewelt aus Dithmarschen am 17.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die ersten Seiten hatte ich sofort verschlungen. Der Einstieg ist spannend und der Autor schafft es relativ schnell, den Leser mit einer spannenden Wendung zu fesseln. Diesen spannenden Schreibstil kann Marcel van Driel das gesamte Buch über durchhalten. Unerwartete Wendungen tauchten zwar nicht mehr auf, aber viele spannende Szenen,... Die ersten Seiten hatte ich sofort verschlungen. Der Einstieg ist spannend und der Autor schafft es relativ schnell, den Leser mit einer spannenden Wendung zu fesseln. Diesen spannenden Schreibstil kann Marcel van Driel das gesamte Buch über durchhalten. Unerwartete Wendungen tauchten zwar nicht mehr auf, aber viele spannende Szenen, die mich in ihren Bann gezogen haben. Iris, die Hauptperson des Buches, ist ein 13jähriges Mädchen. Sie handelt allerdings meiner Ansicht nach oft eher wie eine fast schon Erwachsene. Nur ganz selten blitzt es durch, dass sie erst 13 Jahre alt ist. Mich hat das manchmal ein bisschen irritiert. Insgesamt ist sie relativ stark, wie ich finde. Klar blitzt immer mal wieder Unsicherheit durch, sie ist ja schließlich kein Supergirl, aber alles in allem präsentiert sie sich erstaunlich stark. Alex fand ich ein bisschen undurchsichtig. Auf welcher Seite steht er? Man weiß es bis zum Schluß nicht so genau. Immer, wenn ich gerade dachte, dass ich nun weiß, wie er tickt, dann verhielt er sich wieder völlig anders und ich war wieder unsicher bezüglich seiner Beweggründe. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte um ihn weiterentwickelt. Mr. Oz ist eine sehr spannende Figur. Nach und nach wird uns durch Iris Augen ein bisschen enthüllt, wer Mr. Oz ist, aber noch nicht so ganz genau, warum er so ist, wie er ist und warum er agiert, wie er es tut. Hier gibt es noch extrem viel zu entdecken in den nächsten beiden Bänden. Ich bin gespannt. Das Buch ist empfohlen für Leser ab 12 Jahren. Ich persönlich finde das recht früh. Die Geschichte ist stellenweise extrem brutal, von daher würde ich es eher etwa 2-3 Jahre älteren Lesern empfehlen. Diese könnten sich allerdings daran stören, dass die handelnden Figuren, allen voran Iris, jünger sind, als sie selbst. Das ist für mich das einzige Manko an diesem Buch. Gut, dass Band 2 schon im Juni erscheint. Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht! Von mir gibt es, weil mich die Geschichte sehr gut unterhalten hat und ich das Buch nicht aus der Hand legen mochte, 5 Sterne und eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung pur!
von Anja am 15.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das letzte, was die 13-jährige Iris von ihrem Bruder gehört hat, war eine E-Mail mit einem Online-Game, in dem der Spieler Rätsel auf der virtuellen Insel Pala lösen muss. Dieses spielt Iris seit Wochen versessen. Doch aus Spiel wird plötzlich Realität, als Iris bei einer Schnitzeljagd eine Bombe finden... Das letzte, was die 13-jährige Iris von ihrem Bruder gehört hat, war eine E-Mail mit einem Online-Game, in dem der Spieler Rätsel auf der virtuellen Insel Pala lösen muss. Dieses spielt Iris seit Wochen versessen. Doch aus Spiel wird plötzlich Realität, als Iris bei einer Schnitzeljagd eine Bombe finden und entschärfen soll. Überall auf der Welt wird das Spiel gespielt und die besten Spieler holt Spielerfinder Mr Oz auf die echte Insel Pala. Doch wer ist dieser Mann und wofür bildet er die Jugendlichen aus? Die Geschichte konnte mich schon auf den ersten Seiten fesseln. In schnellen Wechseln lernt der Leser parallel verschiede Figuren kennen und wird dabei direkt auf eine falsche Fährte gelockt. Und schon nimmt die Geschichte Fahrt auf. Es gibt bereits zu Beginn die ersten spannenden Ereignisse, doch eine Ruhepause wird weder dem Leser noch den Figuren danach gegönnt. Das Tempo bleibt konstant hoch, ein Ereignis jagt das nächste. Die Geschichte ist durchweg spannend – es liegt eine bedrohliche Atmosphäre in der Luft. Denn die Jugendlichen werden von Mr. Oz mit einem Chip ausgestattet: Wer fliehen will, stirbt; wer die Prüfungen nicht besteht, stirbt. Niemand ist sicher und so hält die Handlung einige Schockmomente bereit. Obwohl in der dritten Person erzählt wird, erhält man intensive Einblicke in die Gedanken einzelner Figuren – besonders Iris. Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildhaft, sodass man sich die Handlungsorte und Begebenheiten gut vorstellen kann. Erschreckend sind dabei die technischen Möglichkeiten, die Mr Oz außerhalb der virtuellen Welt schafft. Besonders die Prüfungen für die Jugendlichen haben es in sich und verlangen ihnen einiges ab. Aber auch die Fähigkeiten der Jugendlichen sind sehr beeindruckend. Iris steht im Zentrum der Geschichte. Der Teenager muss unglaubliche Leistungen vollbringen und großem Druck standhalten. Während Iris’ Gedanken für den Leser immer nachvollziehbar geschildert werden, gibt es viele andere Figuren, die sich nur schwer einschätzen lassen. Welcher der Jugendlichen ist Mr Oz treu ergeben? Wer erzählt Iris die Wahrheit und wer lässt sie nur in dem Glauben, ihr Freund zu sein? Ein paar Antworten erhält der Leser bereits, bei einigen Figuren bleiben diese noch aus. Dabei konnte der Verlauf mich immer wieder überraschen. Besonders zum Ende hin gibt es einige unerwartete Auflösungen und ich bin sehr neugierig, wie die Geschichte weitergeht. Packende Geschichte voller Spannung und Überraschungen. Einmal angefangen, ist es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen – ich habe es innerhalb eines Tages gelesen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht. Dramatisch, emotional, absolut fesselnd!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unser Buchprofi Aviya, 13 Jahre, empfiehlt:
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Pala-Das Spiel beginnt ist der erste Teil der Pala-Trilogie. Die Hauptfigur ist Iris, ein holländisches Mädchen mit einem fotografischen Gedächtnis. Iris hat eine schwere Zeit hinter sich, ihr Vater hat sich umgebracht und ihr Bruder ist spurlos verschwunden. Iris Mutter ist oft traurig und kann sich wenig um sie... Pala-Das Spiel beginnt ist der erste Teil der Pala-Trilogie. Die Hauptfigur ist Iris, ein holländisches Mädchen mit einem fotografischen Gedächtnis. Iris hat eine schwere Zeit hinter sich, ihr Vater hat sich umgebracht und ihr Bruder ist spurlos verschwunden. Iris Mutter ist oft traurig und kann sich wenig um sie kümmern. Iris Flucht ist das Computerspiel Pala, das sie von ihrem Bruder bekommen hat. Jede freie Minute spielt sie, dabei wird sie immer weiter in das Spiel hineingezogen, bis das Spiel schließlich Realität wird. Der Roman ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, die sich immer wieder abwechseln, so dass man die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt bekommt. Erst nach und nach wird dem Leser deutlich, wie die einzelnen Geschichten zusammenhängen. Das Buch ist sehr spannend, immer wieder gibt es Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Iris wird im Laufe des Buches immer mutiger und selbstbewusster und zeigt, dass man auch als einzelne Person etwas Unmögliches erreichen kann. Wer Bücher wie Tribute von Panem mag und sich für Computerspiele interessiert, wird Pala gut finden. Der Roman richtet sich an Jungen und Mädchen, da aus beiden Perspektiven erzählt wird. Ich bin jedenfalls schon total gespannt auf den 2. Teil, weil ich unbedingt wissen will, wie es mit Iris weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Auftakt einer guten Fantasyreihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Spiel, das alles von dir verlangt
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Seit Iris´ Bruder verschwunden ist, versinkt sie täglich in einen Pc-Spiel namens Pala. Als sie dieses erfolgreich beendet, passiert etwas unglaubliches.... Spannend, actionreich und überraschend. Für Fans von "Erebos"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Pala - Das Spiel beginnt

Pala - Das Spiel beginnt

von Marcel van Driel

(1)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir (Urban Fantasy)

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir (Urban Fantasy)

von Nicole Böhm

(1)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen