orellfuessli.ch

Panzerregiment 11, Panzerabteilung 65 und Panzerersatz- und Ausbildungsabteilung 11. Teil 01

Von Blitzsieg zu Blitzsieg - Oktober 1937 bis September 1941

Das dreibändige Werk über die Geschichte des Panzerregiments 11, der Panzerabteilung 65 und der Panzerersatz- und Ausbildungsabteilung 11 beschreibt den Weg dieser Truppenkörper von der Aufstellung im Oktober 1937 bis zur Auflösung im Mai 1945.
Am 12. Oktober 1937 wurde das Panzerregiment 11 im Rahmen des Heeresaufbaues im Sennelager unter seinem Kommandeur, Oberstleutnant Dipl.-Ing. Philipps aufgestellt. Gleichzeitig erfolgte die Indienststellung der Panzerabteilung 65, die später im Panzerregiment 11 aufging.
Eine erste Bewährungsprobe der Truppe erfolgte währende des Einmarsches in die Tschechoslowakei vom 4. bis 18. Oktober 1938.
Mit Beginn des Polenfeldzuges begann auch der kriegsmässige Einsatz des Panzerregiments 11 und der Panzerabteilung 65, wobei es insbesondere im Grossraum Warschau zu ernsthaften Verlusten, aber auch zu grossen Erfolgen kam. Nach Rückkehr in die Heimatstandorte, Ergänzung und Instandsetzung des Materials erfolgte im Januar 1940 die Verlegung in Bereitstellungsräume westlich des Rheins.
Der Krieg gegen Frankreich begann für die beiden Truppenteile mit dem Einsatz über die Maas bei Monthermé im Rahmen der 6. Panzerdivision. Der erste Angriffsabschnitt führte in Richtung Calais durch Nordfrankreich gegen die Atlantikküste. Nach einer Neuorientierung dann der zweite Angriff von Monthermé über den Rhein-Marne-Kanal und die Saône in Richtung Elsass. Mit der Einnahme der Festung Épinal endeten für das Panzerregiment 11 sowie die Panzerabteilung 65 die Kämpfe in Frankreich.
Im September 1941 verlegte die Truppe nach Westpreussen, um sich auf den Krieg gegen Russland vorzubereiten, der mit einem ersten Einsatz auf Rossienie und den Dubysa-Übergang erfolgte. Danach ging es über die Düna, Ostrow und die Lenin/Stalin-Linie, um anschliessend eine schwere mehrwöchige Zeit im Luga-Brückenkopf zu bestehen.
Die Kämpfe vor Leningrad vom 9. August bis zum 18. September 1941 schliessen die Darstellung der Einsätze von Panzerregiment 11 und der Panzerabteilung 65 in diesem Teil des Gesamtwerkes ab.
Michael Schadewitz, militärgeschichtlicher Historiker und ehemaliger Panzeroffizier der Bundeswehr, beleuchtet die Geschichte des Panzerregiments 11, der Panzerabteilung 65 aus dem Zeitablauf heraus in unterschiedlichen Perspektiven. Neben den offiziellen Quellen, wie Kriegstagebücher, Gefechtsberichte usw. stellt er diesen amtlichen Aufzeichnungen Augenzeugenberichte ehemaliger Soldaten gegenüber, die die damalige Situation nicht nur verdichten, sondern vielfach auch in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.
Umfangreiches Karten und Fotomaterial ergänzen die schriftlichen Zeugnisse und machen so ein Stück militärische Zeitgeschichte für den Leser plastisch nachvollziehbar.

Portrait

Michael Schadewitz, Jahrgang 1941, militärgeschichtlicher Historiker und ehemaliger Panzeroffizier der Bundeswehr (Oberstleutnant a. D.) beschäftigt sich in seiner publizistischen Arbeit schwerpunktmässig mit der Rolle der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Dazu hat er im In- und Ausland bereits mehrere Bücher veröffentlicht und engagiert sich als Berater für Fernsehproduktionen in diesem Themenumfeld.
Im vorliegenden Werk zeichnet Michael Schadewitz den Weg eines deutschen Truppenkörpers der Wehrmacht von der Aufstellung im Oktober 1937 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Mai 1945 auf verschiedenen Ebenen nach. Neben offiziellen Quellen wie Kriegstagebüchern, Gefechtsberichten usw. stellt er diesen amtlichen Aufzeichnungen Augenzeugenberichte ehemaliger Soldaten gegenüber, die neben der Darstellung der Einsatzabläufe die Gefühlswelt und Schicksale der Soldaten besonders hervorheben und die damalige Situation nicht nur verdichten, sondern vielfach auch in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 30.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8035-0027-4
Verlag Flechsig Verlag
Maße (L/B/H) 307/251/35 mm
Gewicht 2206
Abbildungen ca. 300 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Auflage 1. Auflage 2013
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 48.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 48.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16542202
    Gebirgsjäger
    von Roland Kaltenegger
    Buch
    Fr. 35.90
  • 30608397
    Panzerregiment 11, Panzerabteilung 65 und Panzerersatz- und Auslbildungsabteilung 11. Teil 02.
    von Michael Schadewitz
    Buch
    Fr. 48.40
  • 43962911
    Die letzten Zeugen
    von Swetlana Alexijewitsch
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44232178
    Durchbruch bei Stalingrad
    von Heinrich Gerlach
    Buch
    Fr. 44.90
  • 15269729
    So war der 2. Weltkrieg 1943
    von Franz Kurowski
    Buch
    Fr. 21.90
  • 36320716
    Tiger
    von Egon Kleine
    Buch
    Fr. 26.90
  • 45244499
    Höllensturz
    von Ian Kershaw
    (1)
    Buch
    Fr. 48.90
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (6)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 34791613
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 45161447
    Die Frau des Zoodirektors
    von Diane Ackerman
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Panzerregiment 11, Panzerabteilung 65 und Panzerersatz- und Ausbildungsabteilung 11. Teil 01

Panzerregiment 11, Panzerabteilung 65 und Panzerersatz- und Ausbildungsabteilung 11. Teil 01

von Michael Schadewitz

Buch
Fr. 48.40
+
=
Die 13. Panzer-Division 1935 - 1945

Die 13. Panzer-Division 1935 - 1945

von Leo Beckmann

Buch
Fr. 15.40
+
=

für

Fr. 63.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale