orellfuessli.ch

Paris, Paris

(2)
Mitte der 30er Jahre arbeiten die drei Freunde Pigoil, Milou und Jacky in Paris in dem Vaudeville-Theater "Chansonia". Ein grosser Schock ist es für sie, als das Bühnenhaus in einem Arbeiterviertel die Vorhänge für immer schliessen soll. Doch auch privat haben sie mit Problemen zu kämpfen. So wird Pigoil z.B. das Sorgerecht für seinen Sohn entzogen. Bald schliessen die Freunde den Plan, das Theater mit einer eigenen Show wieder zu eröffnen. Als sie beim Casting die junge Sängerin Douce entdecken, scheinen sie den kommenden Star ihrer Bühne gefunden zu haben.
RezensionBild
Die Disk aus dem Hause Highlight bietet eine insgesamt sehr solide Bildqualität. Der anamorphe 2.35:1 Transfer zeigt für SD-Verhältnisse stets gute Schärfe- sowie Kontrastwerte. Um den Film in die richtige Atmosphäre zu tauchen, entschieden sich die Macher die Sättigung stark zurückzunehmen und zudem leichte Braun- und Gelbfilter einzusetzen. Der Look ähnelt der visuellen Ausprägung von DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTON, wenn auch die Tendenz ins Sepia hier nicht so stark zu Tage gefördert wird.
Leider nicht ganz so gut gelungen ist der Schwarzwert, der in manchen Sequenzen zu hoch angesetzt wird. Das Bild wirkt in diesen Moment flach und überhellt. Die Kompression arbeitet solide, ist aber dennoch immer wieder in Form von leichten Blockartefakten vor allem um Konturen im Hintergrund erkennbar. Das leichte Hintergrundrauschen stört den Filmgenuss nicht, ganz im Gegenteil, es unterstützt die visuelle Ausrichtung sogar noch.
RezensionTon
Statt wie angekündigt auch eine DTS-Tonspur zu beinhalten, bietet die DVD nur zwei Dolby Digital 5.1-Tonspuren in Deutsch und Französisch. Die Qualität ist überzeugend, vor allem die Musikalität beider Tracks sticht positiv hervor, dennoch ist die Originaltonspur vor allem bei der Dialogwiedergabe dem deutschen Pendant deutlich voraus. Die Dialoge der französischen Tonspur wurden wesentlich besser abgemischt, so klingt die deutsche Sprache weniger voluminös und präsent. Auch die Stimmfarben des Originals beeindrucken, sie sind weit weniger blass und eindimensional.
Am besten gefallen beide Tracks im letzten Drittel des Filmes, da hier verstärkt Szenen im Theater vorkommen. Diese werden sehr dynamisch und weiträumig abgebildet, denn sowohl die Front- als auch die Rearkanäle kommen zu vollem Einsatz.
RezensionBonus
Das Bonusmaterial beschränkt sich im Prinzip auf ein einziges Feature, doch dafür ist das Making of mit einer Gesamtlaufzeit von über 54 Minuten sehr ausführlich sowie aufschlussreich geworden. Viele Aspekte des Entstehungsprozesses werden beleuchtet und auch viele Interviews mit Darstellern, Regisseuren und Verantwortlichen geführt.
Zitat
Mit PARIS, PARIS (2008) schuf Regisseur Christophe Barratier, der zuletzt mit DIE KINDER DES MONSIEUR MATHIEU (2004) eine wirklich fantastische Geschichte kreierte, die nicht nur in Frankreich für Furore sorgte, sein zweites Werk. Leider erreicht es die erzählerische Leichtfüssigkeit des Erstlingswerkes nicht und hat vor allem in den ersten 60 Minuten deutliche Anlaufschwierigkeiten.
Wieder mit von der Partie ist Gérard Jugnot, welcher erneut die Hauptrolle übernimmt. Trotz seiner soliden schauspielerischen Leistung bleibt die Geschichte um die Arbeiter des französischen Theaters mit dem Namen „Chansonia“ einfach nicht so richtig voran. Die Charakterzeichnung nimmt zu Beginn viel zu viel Zeit in Anspruch ohne dabei die Geschichte voranzutreiben. Es bleibt lange Zeit ungewiss, um was sich der Film denn nun eigentlich handelt. Erst gegen Ende verdichten sich die Erzählstränge zu einem Ganzen und der Spannungsbogen bekommt endlich eine ordentliche Steigung.
Leider kann PARIS, PARIS (2008) trotz der guten Ausstattung und Schauspieler nicht mit Christophe Barratiers erster Regierarbeit mithalten. Scheinbar konnte man sich nicht so richtig über die Ausrichtung des Filmes entscheiden – hätte man sich dem dramatischeren Teil des Filmes etwas mehr gewidmet und zudem noch einige Minuten in der Mitte gekürzt, wäre daraus sicherlich eine sehr kurzweilige Erfahrung geworden. So wie der Film jetzt zu uns in die Heimkinos kommt, bleibt er leider nur durchschnittlich.
Die DVD bietet insgesamt gute innere Werte. Sowohl Bild- als auch Tonqualität bewegen sich im guten Mittelfeld, lediglich die Extras sind etwas knapp ausgefallen.
Subjektive Filmwertung: 6 von 10 gute aber nicht überragende Werke
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 28.05.2009
Regisseur Christophe Barratier
Sprache Deutsch, Französisch
EAN 4011976853282
Genre Drama
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel Faubourg 36
Spieldauer 116 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DTS 5.1, Deutsch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 5.1
Verkaufsrang 1.042
Film (DVD)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14091275
    Cinema Paradiso
    (1)
    Film
    Fr. 16.90
  • 29042969
    Das Leben ist schön
    (3)
    Film
    Fr. 14.90
  • 27635053
    Das Labyrinth der Wörter
    (11)
    Film
    Fr. 19.90
  • 33942202
    Eden
    (2)
    Film
    Fr. 14.90
  • 17569109
    Die Klasse
    Film
    Fr. 28.90
  • 16815679
    Große Kinomomente: Paris je t`aime
    (2)
    Film
    Fr. 12.90 bisher Fr. 24.90
  • 15879469
    Caramel
    (3)
    Film
    Fr. 19.90
  • 32594397
    Hasta la Vista
    (1)
    Film
    Fr. 14.90
  • 13877675
    A Beautiful Mind
    (5)
    Film
    Fr. 14.90
  • 29384136
    Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem
    Film
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Le theatre de la vie, ca cest Paris!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2009

Ein wunderschöner Independent-Film im Paris der 30er Jahre. Alle jene die schon von Monsieur Mathieu und seinen Kindern begeistert waren, werden Ihn lieben, den neuen Film von Regisseur Christophe Barratier. Das Theater und die Musik stehen im Mittelpunkt dieser Erzählung um die drei Freunde Pigoil, Milou und Jackie, deren... Ein wunderschöner Independent-Film im Paris der 30er Jahre. Alle jene die schon von Monsieur Mathieu und seinen Kindern begeistert waren, werden Ihn lieben, den neuen Film von Regisseur Christophe Barratier. Das Theater und die Musik stehen im Mittelpunkt dieser Erzählung um die drei Freunde Pigoil, Milou und Jackie, deren ganzes Leben das "Chansonia" ist. Als das Theater jedoch geschlossen wird und sie ihre Arbeit verlieren, scheint alles zusammenzubrechen. Die grandiose Idee das Theater mit einer eigenen Show wiederzueröffnen bringt die entscheidende Wende und mit der neu entdeckten Sängerin Douce ist Rettung in Sicht. Lassen sie sich verzaubern vom Charme dieser Geschichte und der Atmosphäre des Faubourg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für Paris-Liebhaber
von Daniel Erni aus Basel am 08.06.2010

Sie lieben Paris? Chansons? Geschichten voller Tragik, Komik und viel Gefühl? Sie haben den Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" gemocht? Dann ist "Paris, Paris" Ihr Film!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Paris, Paris

Paris, Paris

mit Gérard Jugnot , Pierre Richard , Clovis Cornillac , Kad Merad

(2)
Film
Fr. 14.90
+
=
Die Kinder des Monsieur Mathieu

Die Kinder des Monsieur Mathieu

(17)
Film
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale