orellfuessli.ch

Pariser Symphonie

Erzählungen

Irène Némirovsky, Autorin des hochgelobten Welterfolgs «Suite française», beweist auch in der kleinen Form ihre literarische Grösse: In ihren bewegenden Erzählungen richtet sie den Blick auf die Macht des Schicksals. Mit aussergewöhnlichem Einfühlungsvermögen spürt sie den Träumen und Vorahnungen ihrer Figuren nach und zeichnet dabei ein stimmungsvolles Bild vom Paris der 1920er und 30er-Jahre.
Eine geheimnisvolle Prophezeiung schickt den jungen Russen Sascha auf die lebenslange Suche nach seiner grossen Liebe. Aline steht vor der gleichen folgenschweren Entscheidung, die ihre Mutter Jahre zuvor zu treffen hatte. Hélène wird von den Geistern der Vergangenheit verfolgt – und tut alles, um sie abzuschütteln … Auf kleinstem Raum entwirft Irène Némirovsky das präzise Porträt einer langen, in den Mühen des Alltags erstarrten Ehe, einer zerbrechlichen ersten Liebe oder einer tiefen Freundschaft, die das Leben prägt. Vielschichtig und unberechenbar sind die Charaktere, deren Sehnsüchte und Leidenschaften sie ausleuchtet. Némirovskys Erzählungen sind packende psychologische Studien und ein mitreissendes Leseerlebnis.
Rezension
«Eine gelungene Einführung in Némirovskys Werk. Der Band zeigt, wie sie sachliche Eleganz entwickelt, die revolutionär gewirkt haben muss, heute jedoch zeitlos vertraut vorkommt.»
Portrait
Irène Némirovsky wurde 1903 als Tochter eines reichen russischen Bankiers in Kiew geboren und kam während der Oktoberrevolution nach Paris. Dort studierte sie französische Literatur an der Sorbonne. Irène heiratete den weissrussischen Bankier Michel Epstein, bekam zwei Töchter und veröffentlichte ihren Roman "David Golder", der sie schlagartig zum Star der Pariser Literaturszene machte. Viele weitere Veröffentlichungen folgten. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach und die Deutschen auf Paris zumarschierten, floh sie mit ihrem Mann und den Töchtern in die Provinz. Während der deutschen Besetzung erhielt sie als Jüdin Veröffentlichungsverbot. In dieser Zeit arbeitete sie an einem grossen Roman über die Okkupation. Am 13. Juli 1942 wurde Irène Némirovsky verhaftet und starb wenige Wochen später in Auschwitz. 2005 entzifferte Némirovskys Tochter Denise Epstein das Manuskript, das als „Suite française“ veröffentlicht und zur literarischen Sensation wurde.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641192181
Verlag Manesse Verlag
eBook
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44711414
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    eBook
    Fr. 17.90
  • 44401671
    Montana
    von Smith Henderson
    eBook
    Fr. 23.90
  • 43812934
    Fünf Viertelstunden bis zum Meer
    von Ernest van der Kwast
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (37)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 42746033
    Zu zweit
    von Irène Némirovsky
    eBook
    Fr. 18.90
  • 39690752
    Die Familie Hardelot
    von Irène Némirovsky
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44401858
    Straus Park
    von P. B. Gronda
    eBook
    Fr. 23.90
  • 42746467
    Der rote Strich
    von Walter Serner
    eBook
    Fr. 17.90
  • 40110693
    Suite française
    von Irène Némirovsky
    eBook
    Fr. 11.90
  • 44789032
    Dunkel, fast Nacht
    von Joanna Bator
    eBook
    Fr. 27.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Pariser Symphonie

Pariser Symphonie

von Irène Némirovsky

eBook
Fr. 17.90
+
=
Es muß nicht immer Kaviar sein

Es muß nicht immer Kaviar sein

von Johannes M. Simmel

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 29.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen