orellfuessli.ch

Parlando

Karl Faller, Held des Romans, erwacht im Krankenhaus. Jemand hat ihn in der Neujahrsnacht neben einer erstochenen Frau niedergeschlagen, auf der Tatwaffe ein wahres Gedränge seiner Fingerabdrücke, wie die junge Staatsanwältin Suse Stein bemerkt. Sie vernimmt ihn über Wochen in der Mordsache und beweist trotz aller Selbstbezichtigung des Verdächtigen dessen Unschuld. Karl kommt der Staatsanwältin mit Geschichten, die einen Staub aufwirbeln, der sich erst am Ende des Buchs vollständig legt. Da ist unter anderem von einem Lehrer die Rede, den er schon als Schüler erschlagen haben will, und von erst kürzlich umgekommenen Eltern, die der Sohn nach langer Zeit wieder zusammengebracht hat und an deren Tod er sich die Schuld gibt. Doch in das Zentrum von Karls Erzählen rückt immer zwingender sein schillernder Vater Kristian, der den Sohn in den Wirren der Studentenbewegung früh verlassen hat und später eine einzigartige Buchreihe erfand, Fallers Stadtführer für Alleinreisende.
Kaum auf freiem Fuss, bereist Karl die Städte, die sein Vater in unverwechselbarer Weise beschrieben hat, davon überzeugt, Kristians Wege durch versteckte Gassen und Lokale seien auch Wege zu seinen Geliebten oder überhaupt zur Liebe. Mit leidenschaftlicher Neugier folgt der Sohn den Spuren eines fernen und doch vom Alter her zu nahen Vaters und begibt sich auf die Suche nach der rätselhaften Fremden, die in allen Stadtführern (Rom, Marrakesch, Lissabon, Moskau, Buenos Aires) erwähnt wird - einzige Geliebte seines Vaters, die er selbst noch nicht erobert hat. Aber nicht nur Karl folgt einer Fährte, auch an seine Geschichte hat sich jemand geheftet. Die junge Staatsanwältin Suse Stein, schon während der Verhöre ebenso an dem Verdächtigen interessiert wie an der Wahrheit, hat Urlaub genommen. Als sie eines Abends in Karls Hotel auftaucht, bewegen sich Sprache und Liebe für ihn zum ersten Mal aufeinander zu.
Elf Jahre nach seinem internationalen Bucherfolg Infanta legt Bodo Kirchhoff wieder einen Roman von epischer Grösse vor, eine spannungsvolle Generationengeschichte, vorgetragen in einem unverwechselbaren, von der ersten bis zur letzten Seite fesselnden Parlando, ein Von-sich-selbst-Erzählen in seiner ganzen Kraft und Vergeblichkeit.
Portrait
Bodo Kirchhoff lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee.
In der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen u.a. seine Romane "Infanta", "Schundroman", "Wo das Meer beginnt", "Die kleine Garbo" und ein Band mit gesammelten Erzählungen "Der Sommer nach dem Jahrhundertsommer".
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 550, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.08.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783627021801
Verlag Frankfurter Verlagsanstalt
eBook (ePUB)
Fr. 15.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 15.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31049942
    Wo das Meer beginnt
    von Bodo Kirchhoff
    eBook
    Fr. 10.00
  • 32560161
    Die Liebe in groben Zügen
    von Bodo Kirchhoff
    eBook
    Fr. 15.00
  • 25414160
    Die Enden der Welt
    von Roger Willemsen
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44178593
    Gleißendes Glück
    von A. L. Kennedy
    (2)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 31350785
    Infanta
    von Bodo Kirchhoff
    eBook
    Fr. 15.00
  • 45401945
    Der Geruch des Paradieses
    von Elif Shafak
    eBook
    Fr. 25.90
  • 45336019
    Widerfahrnis
    von Bodo Kirchhoff
    (2)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 34208043
    Die Abenteuer des Joel Spazierer
    von Michael Köhlmeier
    eBook
    Fr. 19.50
  • 34578314
    Ohne Eifer, ohne Zorn
    von Bodo Kirchhoff
    eBook
    Fr. 9.00
  • 34578288
    Gegen die Laufrichtung
    von Bodo Kirchhoff
    eBook
    Fr. 7.50

Buchhändler-Empfehlungen

„meisterhafte Liebesgeschichte“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

"Ich bin was ich erzähle," sagt Karl Faller, Held des Romans, zu der jungen Staatsanwältin Suse Stein, die ihn in einer Mordsache vernimmt und trotz aller Selbstbezichtigung des Verdächtigen dessen Unschuld beweist. Da ist unter anderem von einem Lehrer die Rede, den Karl schon als Schüler erschlagen haben will, und von erst kürzlich "Ich bin was ich erzähle," sagt Karl Faller, Held des Romans, zu der jungen Staatsanwältin Suse Stein, die ihn in einer Mordsache vernimmt und trotz aller Selbstbezichtigung des Verdächtigen dessen Unschuld beweist. Da ist unter anderem von einem Lehrer die Rede, den Karl schon als Schüler erschlagen haben will, und von erst kürzlich umgekommenen Eltern, an deren Tod der Sohn sich die Schuld gibt. Doch im Zentrum von Karls Erzählen rückt immer zwingender sein schillernder Vater Kristian, der den Sohn in den Wirren der Studentenbewegung früh verlassen hat und eine einzigartige Buchreihe erfand: Fallers Stadtführer für Alleinreisende. Kaum auf freiem Fuss bereist Karl die Städte, die sein Vater beschrieben hat, davon überzeugt, Kristians Wege durch versteckte Gassen und Lokale seien auch Wege zu seinen Geliebten oder überhaupt zur Liebe. Mit leidenschaftlicher Neugier folgt der Sohn den Spuren den fernen und doch vom Alter her zu nahen Vaters und begibt sich dabei auf die Suche nach einer rätselhaften Fremden, die in allen Stadtführern erwähnt wird. Aber nicht nur er folgt einer Fährte, auch an seine Geschichte hat sich jemand geheftet. Die junge Staatsanwältin Stein, schon während der Verhöre ebenso an dem Verdächtigen interessiert wie an der Wahrheit hat Urlaub genommen; mit ihrem Auftauchen treffen Sprache und Liebe für Karl zum ersten Mal zusammen...

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Parlando

Parlando

von Bodo Kirchhoff

eBook
Fr. 15.00
+
=
Verlangen und Melancholie

Verlangen und Melancholie

von Bodo Kirchhoff

eBook
Fr. 15.00
+
=

für

Fr. 30.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen