orellfuessli.ch

Phase Null - Die Auserwählten

Das Prequel zur Maze Runner-Trilogie

(10)

Du weisst, was im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone passiert ist?
Ganz sicher nicht!
Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen Allianzen, schockierenden Geheimnissen und unverzeihlichen Lügen.
Sie wissen nur, dass sie von ANGST auf die erste Phase des Experiments vorbereitet werden.
Das macht die Auserwählten zu Freunden - und damit beginnt der Verrat an Thomas.

Der krönende Abschluss der Bestseller-Serie!

Portrait
James Dashner wuchs in Georgia in den USA auf. Er arbeitete zunächst mehrere Jahre in der Finanzbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben zuwandte. Heute arbeitet er Vollzeit als Autor und lebt mit seiner Familie in den Rocky Mountains.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 25.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52077-7
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 210/145/40 mm
Gewicht 640
Verkaufsrang 416
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44981587
    Die Entscheidung / Endgame Bd.3
    von James Frey
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 26213786
    Die Auserwählten - Im Labyrinth
    von James Dashner
    (33)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40068430
    Maze Runner 03. Die Auserwählten - In der Todeszone
    von James Dashner
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42440120
    Zersplittert / Gelöscht Bd. 2
    von Teri Terry
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 30586309
    Die Auserwählten - In der Brandwüste
    von James Dashner
    (8)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 46312578
    These Broken Stars. Jubilee und Flynn
    von Amie Kaufman
    (1)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45217083
    Der Schlüssel aus Bronze / Magisterium Bd. 3
    von Cassandra Clare
    (23)
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
3
3
0
0

So fing alles an...
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 04.12.2016

Vorsicht: Auch wenn es sich hier um die Vorgeschichte der Auserwählten-Reihe handelt, muss man dieses Buch unbedingt als letztes lesen. Zum einen würde man sonst nicht alles verstehen, zum anderen greift es vieles aus den anderen Bänden auf und man würde sich die ganze Spannung kaputt machen. Da es schon... Vorsicht: Auch wenn es sich hier um die Vorgeschichte der Auserwählten-Reihe handelt, muss man dieses Buch unbedingt als letztes lesen. Zum einen würde man sonst nicht alles verstehen, zum anderen greift es vieles aus den anderen Bänden auf und man würde sich die ganze Spannung kaputt machen. Da es schon etwas her ist, seit ich die Trilogie gelesen habe, viel mir der Einstieg in "Phase Null" recht schwer. Es hat ein bisschen gedauert, bis mir die Ereignisse rund um Thomas wieder so präsent waren, dass ich der Geschichte gut folgen konnte. Mein Tipp deswegen: Am besten alle vier Teile hintereinander weglesen :) Die Geschichte wird aus der Sicht von Thomas erzählt. Wir erfahren, wie er im Hauptquartier von ANGST aufwächst, was er erlebt, wenn er einsam ist oder ihn Zweifel an der ganzen Sache kommen. Mir war er ehrlich gesagt an der ein oder anderen Stelle zu glatt und zu leicht zu beeinflussen, ansonsten aber genauso sympathisch wie eh und je. Auch die anderen wichtigen Personen tauchen wieder auf. Es ist schön, einiges über deren Hintergründe zu erfahren, auch wenn vieles vage bleibt. Am Anfang war mir das Buch etwas zu langsam... Es ging irgendwie nicht wirklich voran, es gab kaum Handlung und ich hatte manchmal das Gefühl, es müssten Seiten gefüllt werden. Dann erfährt man wieder neue, spannende Informationen oder die Ereignisse überschlagen sich. An diesen Stellen ist das Buch ein wahrer Pageturner. Allerdings bleiben für mich am Ende trotzdem Fragen offen, von denen ich mir in der Vorgeschichte eine Aufklärung erhofft habe. Vielleicht kommt noch ein Zusatzband? Es ist zwar unwahrscheinlich, aber wer weiß... Die Sprache war wieder leicht verständlich und gut zu lesen. Eher unbekannte Begriffen wie Griewer etc. sind schon aus den anderen Bänden bekannt. Insgesamt hat mir "Phase Null" gut gefallen, Fans, die von der Reihe oder dem Film begeistert waren, kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Von mir gibt's 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Lesevergnügen
von Ruby am 04.12.2016

Dies ist der letzte Teil der Maze-Runner-Reihe, und er hat mich total begeistert. Wie schon in den vorangegangenen Teilen „Das Labyrinth“, „Die Brandwüste“ und „Die Todeszone“ schafft der Autor James Dashner ein stimmiges, dystopisches Szenario. Hierbei handelt es sich um die Vorgeschichte zum Labyrinth. Da das Ende der Welt... Dies ist der letzte Teil der Maze-Runner-Reihe, und er hat mich total begeistert. Wie schon in den vorangegangenen Teilen „Das Labyrinth“, „Die Brandwüste“ und „Die Todeszone“ schafft der Autor James Dashner ein stimmiges, dystopisches Szenario. Hierbei handelt es sich um die Vorgeschichte zum Labyrinth. Da das Ende der Welt naht, wird die Organisation ANGST gegründet. Im Hauptquartier der ANGST wächst Thomas auf, dessen Kindheit wir hier begleiten können. Er ist einer der Auserwählten, die dazu ausersehen sind, die Welt zu retten. Doch nichts ist, wie es scheint… Es gibt viele neue Hintergrundinformationen zu den ersten drei Teilen und ist sehr spannend geschrieben. James Dashner hat einen fesselnden Schreibstil, und durch die kurzen Kapitel lässt sich das Buch schnell lesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, da ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Die Charaktere sind toll und es macht Spaß, endlich mehr über Thomas´ Geschichte zu erfahren, die noch die ein oder andere Überraschung bereit hält. Die Maze-Runner-Welt ist etwas besonderes unter den Dystopien und „Phase Null“ ist für jeden Fan natürlich ein Muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr aufschlussreich geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Hövelhof am 03.12.2016

Sehr aufschlußreich der fünfte Band der Maze Runner Reihe. Endlich weiß ich die Hintergründe von A N G S T. Und von den anderen die mit Thomas zusammen sind. Alle Geheimnisse rund um das Labyrinth um den es in... Sehr aufschlußreich der fünfte Band der Maze Runner Reihe. Endlich weiß ich die Hintergründe von A N G S T. Und von den anderen die mit Thomas zusammen sind. Alle Geheimnisse rund um das Labyrinth um den es in dem ersten Band Maze Runner Die Auserwählten geht. Warum sie Thomas brauchten und warum er das Labyrinth erbaute. Wie er die anderen kennenlernte. All dies wird hier erklärt. Es ist ein supergutes Buch für alle die die Trilogie Die Auserwählten im Labyrinth, Die Brandwüste und in der Todeszone gelesen haben. Es ist schön, nun die Hintergründe zu wissen. Ich habe mich dies schon länger gefragt, wieso Thomas bei der Organisation A N G S T war. Wieso dieses Experiment mit den Jugendlichen. Für alle Fans der Reihe ein absolutes Muss zum lesen. Macht euch bereit auf eine lange Lesenacht, ihr werdet dieses Buch nicht weglegen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein absolutes Muss
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016

Inhalt: Das Prequel zur Maze Runner-Trilogie Das Ende der Welt war nah. Brennende Wälder, ausgetrocknete Flüsse und Seen, ein steigender Meeresspiegel. Es folgte die Seuche. Unzählige Tote, Gewalt regierte, die Menschheit verlor ihre Menschlichkeit. Deshalb gründetet sich ANGST, eine Organisation, die einen Ausweg gesucht hat. Dazu brauchten sie einen ganz besonderen Jungen,... Inhalt: Das Prequel zur Maze Runner-Trilogie Das Ende der Welt war nah. Brennende Wälder, ausgetrocknete Flüsse und Seen, ein steigender Meeresspiegel. Es folgte die Seuche. Unzählige Tote, Gewalt regierte, die Menschheit verlor ihre Menschlichkeit. Deshalb gründetet sich ANGST, eine Organisation, die einen Ausweg gesucht hat. Dazu brauchten sie einen ganz besonderen Jungen, Thomas. Und anscheinend ging der Plan auf, denn Thomas konstruierte das Labyrinth. Doch jetzt gibt es Geheimnisse, Lügen und verhängnisvolle Allianzen. Als absoluter Fan der Maze Runner Trilogie ist dieses Buch natürlich ein absolutes Muss und ich musste ihm einen Ehrenplatz in meinem Regal verschaffen... kaum war das Buch da, machte ich mich ans Lesen und eine Lesenacht ohne Schlaf, dafür aber mit viel Spannung und Unterhaltung war gesichert! Ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen! So lange darauf gewartet, aber das warten hat sich auf jeden Fall voll und ganz gelohnt! Absolut empfehlenswert und ein absolutes MUSS!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Ende und doch der Anfang
von CabotCove aus Lemgo am 05.12.2016

Das Ende und doch der Anfang... Mit „Phase Null – Die Auserwählten“ und somit Band Nr. 5 beendet James Dashner seine „Maze Runner“-Bestseller-Reihe, die nicht nur SciFi-Fans in ihren Bann gezogen hat, sondern auch mich, die ich sonst mit SciFi so gar nichts anfangen kann. Doch seine Bücher und auch... Das Ende und doch der Anfang... Mit „Phase Null – Die Auserwählten“ und somit Band Nr. 5 beendet James Dashner seine „Maze Runner“-Bestseller-Reihe, die nicht nur SciFi-Fans in ihren Bann gezogen hat, sondern auch mich, die ich sonst mit SciFi so gar nichts anfangen kann. Doch seine Bücher und auch die Verfilmungen fand ich sehr gelungen und fesselnd. Wir waren mit den Protagonisten im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone – und nun... Endlich erfahren wir, wie alles begann – Thomas´ Geschichte. Aus welchem Grund behauptet wurde früher, er habe doch beim Bau des Labyrinths damals geholfen u.ä. Hier wird endlich alles aufgeklärt, alle Fragen beantwortet, auf die der Leser so lange keine adäquate Antwort bekommen hat. Da man hier schnell auch zuviel verraten kann, möchte ich auf den Inhalt nicht näher eingehen, nur soviel: es lohnt sich, spannend, fesselnd, beeindruckend, eindrucksvoll, ans Herz und an die Nieren gehend, absolut lesenswert !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So fing alles an...
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 04.12.2016

Vorsicht: Auch wenn es sich hier um die Vorgeschichte der Auserwählten-Reihe handelt, muss man dieses Buch unbedingt als letztes lesen. Zum einen würde man sonst nicht alles verstehen, zum anderen greift es vieles aus den anderen Bänden auf und man würde sich die ganze Spannung kaputt machen. Da es schon... Vorsicht: Auch wenn es sich hier um die Vorgeschichte der Auserwählten-Reihe handelt, muss man dieses Buch unbedingt als letztes lesen. Zum einen würde man sonst nicht alles verstehen, zum anderen greift es vieles aus den anderen Bänden auf und man würde sich die ganze Spannung kaputt machen. Da es schon etwas her ist, seit ich die Trilogie gelesen habe, viel mir der Einstieg in "Phase Null" recht schwer. Es hat ein bisschen gedauert, bis mir die Ereignisse rund um Thomas wieder so präsent waren, dass ich der Geschichte gut folgen konnte. Mein Tipp deswegen: Am besten alle vier Teile hintereinander weglesen :) Die Geschichte wird aus der Sicht von Thomas erzählt. Wir erfahren, wie er im Hauptquartier von ANGST aufwächst, was er erlebt, wenn er einsam ist oder ihn Zweifel an der ganzen Sache kommen. Mir war er ehrlich gesagt an der ein oder anderen Stelle zu glatt und zu leicht zu beeinflussen, ansonsten aber genauso sympathisch wie eh und je. Auch die anderen wichtigen Personen tauchen wieder auf. Es ist schön, einiges über deren Hintergründe zu erfahren, auch wenn vieles vage bleibt. Am Anfang war mir das Buch etwas zu langsam... Es ging irgendwie nicht wirklich voran, es gab kaum Handlung und ich hatte manchmal das Gefühl, es müssten Seiten gefüllt werden. Dann erfährt man wieder neue, spannende Informationen oder die Ereignisse überschlagen sich. An diesen Stellen ist das Buch ein wahrer Pageturner. Allerdings bleiben für mich am Ende trotzdem Fragen offen, von denen ich mir in der Vorgeschichte eine Aufklärung erhofft habe. Vielleicht kommt noch ein Zusatzband? Es ist zwar unwahrscheinlich, aber wer weiß... Die Sprache war wieder leicht verständlich und gut zu lesen. Eher unbekannte Begriffen wie Griewer etc. sind schon aus den anderen Bänden bekannt. Insgesamt hat mir "Phase Null" gut gefallen, Fans, die von der Reihe oder dem Film begeistert waren, kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Von mir gibt's 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte vor dem Labyrinth
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016

Klappentext: Du weißt, was im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone passiert ist? Ganz sicher nicht! Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen... Klappentext: Du weißt, was im Labyrinth, in der Brandwüste und der Todeszone passiert ist? Ganz sicher nicht! Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen Allianzen, schockierenden Geheimnissen und unverzeihlichen Lügen. Sie wissen nur, dass sie von ANGST auf die erste Phase des Experiments vorbereitet werden. Das macht die Auserwählten zu Freunden – und damit beginnt der Verrat an Thomas. Cover: Wie die anderen Cover der Hardcover-Reihe, ist es sehr schlicht gehalten, dennoch gefallen mir die Cover sehr gut. Vor allem da sie ein kleines 'Guckloch' sind und man in der Schrift einen Mini Einblick in die Handlung erhält. Ich weise darauf hin, dass diese Rezension SPOILER zu den ersten drei Auserwählten Teilen enthält. Bevor ihr diese Rezension lest, stellt sicher, dass ihr die anderen Teile kennt! Meinung: Die Maze Runner Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen. In den anderen Auserwählten Teilen und auch im ersten Prequel konnte mich James Dashner vollkommen überzeugen und mich mit seinen spannungsgeladenen Geschichten und tollen Protagonisten mitreißen. Umso gespannter war ich auf das neue Prequel, denn im Gegensatz zu 'Kill Order' geht es diesmal direkt um Thomas und seine Freunde. Wir erleben so zu sagen hautnah mit, wie die Kinder von klein an im ANGST Hauptquartier aufwachsen, erzogen werden und auf das Labyrinth Experiment vorbereitet werden. Dabei rast man wieder einmal nur durch die Seiten, denn der Schreibstil von James Dashner ist locker und flüssig. Die Kapitel sind kurz gehalten und so wird das Buch zu einem echten Page Turner. Dabei erfahren wir mehr und mehr über die Arbeit von Thomas und Teresa und welche Rolle sie bei dem Experiment spielen. Auch die Beweggründe werden näher erläutert. Und um es mal in der Sprache der Auserwählten zu sagen: Echt kranker Klonk was die ANGST Mitarbeiter da so veranstalten. Der Zweck heiligt die Mittel.[...]Das wäre das richtige Logo für ANGST. Ich muss zugeben, dass man im Grunde schon die Geschichte kennt, doch als echter Maze Fan fand ich es sehr aufschlussreich hinter die Mauern zu blicken. Thomas und Teresa waren für mich schon immer zwei tolle Protagonisten und in diesem Teil wird auch noch der zuckersüße Chuck mit in den Fokus gerückt. Der einzige Minuspunkt ist die Spannung, die nur ein paar Höhepunkte erreicht, aber da sich der größte Teil nun einmal im Hauptquartier von ANGST abspielt ist das schon in Ordnung so. Immer wieder bin ich auch von James Dashners World Building begeistert. Ich kenne wenig Bücher, in denen ein dystopisches Szenario so realitätsnah beschrieben wird. (Realitätsnah ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber ich hoffe ihr versteht trotzdem was ich meine^^) Was war das für eine Welt, in der er lebte? Nichts als Krankheit, Tod, Verrat. Seine Freunde in einem grausamen Experiment gefangen, das vielleicht nie eine Heilung bringen würde. Die Erde zerstört, unbewohnbar. Fazit: Für alle Maze Runner Fans absolut empfehlenswert. Ein echt super Zusatz zu den anderen Teilen, der viele neue Hintergrund Informationen zu bieten hat. Mir hat das Buch sehr viel Freude bereitet und ich glaube zu Weihnachten werde ich die anderen Teile rereaden! Von mir gibt es für dieses gelungene Prequel 4 von 5 Federn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
für eingefleischte Fans
von LinaLiestHalt am 05.12.2016

Dies ist der letzte Teil der Maze-Runner-Serie (bei uns: Die Auserwählten) und ein richtiges Prequel, in dem die Entstehung des Labyrinths und die Vorkommnisse, bevor Thomas und Teresa dort einziehen. Einige Details kennt man schon aus der Trilogie, aber es gibt hier auch viel Neues, das für Fans sicher... Dies ist der letzte Teil der Maze-Runner-Serie (bei uns: Die Auserwählten) und ein richtiges Prequel, in dem die Entstehung des Labyrinths und die Vorkommnisse, bevor Thomas und Teresa dort einziehen. Einige Details kennt man schon aus der Trilogie, aber es gibt hier auch viel Neues, das für Fans sicher erhellend sein wird. Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht zu lesen, die Handlung über viele Seiten hin sehr spannend, leider konnte sie mich aber nicht immer fesseln. Die letzten Kapitel waren dann aber noch einmal richtig fesselnd, denn hier schließt Phase Null die Lücke zum Labyrinth. Das Cover passt zu der neuen Coverauflage - ich habe zum Glück noch die alte, die mir besser gefällt. Ansonsten ist das Cover aber sehr passend für diese Art von Dystopie. Phase Null ist sicher empfehlenswert für Hardcore-Fans. Ich hatte zeitweilig meinen Spaß, zeitweilig hat mich die Storyline aber kalt gelassen (was auch ein bisschen an dem Schreibstil liegen kann, der immer eine gewisse Distanz aufbaut).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Anfang vom Ende
von Archer Nowhere am 05.12.2016

Bevor ihr diese Rezension lest, ein Hinweis: Sie kann und wird Spoiler zur originalen Maze-Runner-Trilogie enthalten, wer die also nicht kennt, aber noch lesen möchte, sollte einfach mal auf das X oben klicken. Für alles andere übernehme ich keine Haftung und auch keine Spoilerwarnung, weil ich für das Buch... Bevor ihr diese Rezension lest, ein Hinweis: Sie kann und wird Spoiler zur originalen Maze-Runner-Trilogie enthalten, wer die also nicht kennt, aber noch lesen möchte, sollte einfach mal auf das X oben klicken. Für alles andere übernehme ich keine Haftung und auch keine Spoilerwarnung, weil ich für das Buch hier selbst nicht spoilere. Dieser Band beginnt zehn Jahre, bevor Thomas in dem "Aufzug", der ihn zu den Lichtern bringt, erwacht. Thomas, der zu diesem Moment noch Stephen heißt, ist gerade mal fünf Jahre alt und nicht nur immun, sondern hochbegabt und so intelligent, dass es fast wehtut. Nebenbei: Es wird eigentlich nie der Grund erwähnt, warum den Kindern auf brutale, folternde Weise beigebracht wird, ihren anderen Namen anzunehmen. Für mich ergibt das keinen Sinn, auch wenn ich weiß, dass es halt Namen von bekannten Wissenschaftlern sind/sein sollen. Mit Thomas zusammen erleben wir, wie die Jahre vergehen, und es sind meistens recht eintönige Jahre: lernen, Gesundheitschecks machen, isoliert sein. Irgendwann lernt Thomas Teresa kennen, die ebenso hochbegabt und isoliert ist, sie freunden sich an und können über einen Chip im Gehirn telepathisch miteinander reden. Auch Newt, Alby und Minho, selbst Gally wird Thomas treffen. Dann kommt es zu einer "Säuberung" innerhalb von "ANGST", an der Thomas, Teresa und noch zwei Auserwählte eine bedeutende und grausame Rolle spielen ... Ich hatte mir mehr versprochen. Mehr wirkliches Hintergrundwissen, mehr, um endlich mal richtige Erklärungen zu erhalten. Für mich ergibt es immer noch keinen Sinn, die einzigen Menschen, die immun sind, tödlichen Gefahren auszusetzen, um ihr Gehirn dabei zu scannen. Solche Leute würde ich eher in Watte einpacken, aber ok, das wäre vielleicht nicht sehr spannend. Das war dieses Buch allerdings auch nicht. Nett erzählt, flüssig geschrieben, aber vor allem auch immer sehr schwammig, wenn es ums Eingemachte geht. Thomas war an der Gestaltung des Labyrinths beteiligt? Ja? Wie denn? Indem er sich telepathisch mit Teresa über das Gestalten eines Himmels unterhält? Nein, danke, das ist mir zu wenig. Mit anderen Worten: Man kann dieses Buch als Fan der Reihe lesen, aber Antworten auf drängende Fragen gibt's nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Anfang vom Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 05.12.2016

Bevor ihr diese Rezension lest, ein Hinweis: Sie kann und wird Spoiler zur originalen Maze-Runner-Trilogie enthalten, wer die also nicht kennt, aber noch lesen möchte, sollte einfach mal auf das X oben klicken. Für alles andere übernehme ich keine Haftung und auch keine Spoilerwarnung, weil ich für das Buch... Bevor ihr diese Rezension lest, ein Hinweis: Sie kann und wird Spoiler zur originalen Maze-Runner-Trilogie enthalten, wer die also nicht kennt, aber noch lesen möchte, sollte einfach mal auf das X oben klicken. Für alles andere übernehme ich keine Haftung und auch keine Spoilerwarnung, weil ich für das Buch hier selbst nicht spoilere. Dieser Band beginnt zehn Jahre, bevor Thomas in dem "Aufzug", der ihn zu den Lichtern bringt, erwacht. Thomas, der zu diesem Moment noch Stephen heißt, ist gerade mal fünf Jahre alt und nicht nur immun, sondern hochbegabt und so intelligent, dass es fast wehtut. Nebenbei: Es wird eigentlich nie der Grund erwähnt, warum den Kindern auf brutale, folternde Weise beigebracht wird, ihren anderen Namen anzunehmen. Für mich ergibt das keinen Sinn, auch wenn ich weiß, dass es halt Namen von bekannten Wissenschaftlern sind/sein sollen. Mit Thomas zusammen erleben wir, wie die Jahre vergehen, und es sind meistens recht eintönige Jahre: lernen, Gesundheitschecks machen, isoliert sein. Irgendwann lernt Thomas Teresa kennen, die ebenso hochbegabt und isoliert ist, sie freunden sich an und können über einen Chip im Gehirn telepathisch miteinander reden. Auch Newt, Alby und Minho, selbst Gally wird Thomas treffen. Dann kommt es zu einer "Säuberung" innerhalb von "ANGST", an der Thomas, Teresa und noch zwei Auserwählte eine bedeutende und grausame Rolle spielen ... Ich hatte mir mehr versprochen. Mehr wirkliches Hintergrundwissen, mehr, um endlich mal richtige Erklärungen zu erhalten. Für mich ergibt es immer noch keinen Sinn, die einzigen Menschen, die immun sind, tödlichen Gefahren auszusetzen, um ihr Gehirn dabei zu scannen. Solche Leute würde ich eher in Watte einpacken, aber ok, das wäre vielleicht nicht sehr spannend. Das war dieses Buch allerdings auch nicht. Nett erzählt, flüssig geschrieben, aber vor allem auch immer sehr schwammig, wenn es ums Eingemachte geht. Thomas war an der Gestaltung des Labyrinths beteiligt? Ja? Wie denn? Indem er sich telepathisch mit Teresa über das Gestalten eines Himmels unterhält? Nein, danke, das ist mir zu wenig. Mit anderen Worten: Man kann dieses Buch als Fan der Reihe lesen, aber Antworten auf drängende Fragen gibt's nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Phase Null - Die Auserwählten

Phase Null - Die Auserwählten

von James Dashner

(10)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Maze Runner 04. Die Auserwählten - Kill Order

Maze Runner 04. Die Auserwählten - Kill Order

von James Dashner

(6)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale