orellfuessli.ch

Phönixkinder

Kriminalroman

(1)

Der Geruch nach Asche liegt noch in der Luft, als Charlotte Schneidmann und Peter Käfer im Seniorenstift Sonnenschein ankommen. Einer der Bewohner, der demente Ludger Steinkamp, ist bis zur Unkenntlichkeit verkohlt. Alle Indizien deuten auf
Brandstiftung, aber nicht nur das - das Opfer wurde regelrecht zu Tode gefoltert. Grausame Rache? Oder ein letzter Versuch, Informationen von Steinkamp zu erpressen? Die brandgefährlichen Spuren führen Charlotte und Käfer tief in die
Vergangenheit des Münsterlandes.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 18.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16992-4
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 185/125/35 mm
Gewicht 375
Auflage 1. Auflage 2014
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153005
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40779213
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    von Christine Drews
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 16335172
    Die Sau und der Mörder
    von Michael Bresser
    (5)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 45119930
    Tödliche Vorstellung
    von Jule Gölsdorf
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14590846
    Das Kindermädchen / Joachim Vernau Bd.1
    von Elisabeth Herrmann
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37915411
    Uranprojekt
    von Sebastian Thiel
    (3)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 40913652
    Pilgerfahrt in den Tod
    von Helga Streffing
    Buch
    Fr. 19.90
  • 32017648
    Der vergessene Tote
    von Ruth Rendell
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33810576
    Landgericht
    von Stefan Holtkötter
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42487445
    Wilsberg - Ein bisschen Mord muss sein
    von Jürgen Kehrer
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33752198
    Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1
    von Christine Drews
    (16)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40779213
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    von Christine Drews
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28886102
    Gebrauchsanweisung für Münster und das Münsterland
    von Jürgen Kehrer
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 14610777
    Todeszauber / Wilsberg Bd.18
    von Petra Würth
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4244398
    Wilsberg und die Malerin
    von Jürgen Kehrer
    Buch
    Fr. 12.90
  • 3252621
    Wilsberg und die Wiedertäufer / Wilsberg Bd.5
    von Jürgen Kehrer
    Buch
    Fr. 12.90
  • 6586892
    Blutmond / Wilsberg Bd.16
    von Petra Würth
    (2)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 40952671
    Berliner Blut / Emma Vonderwehr & Edgar Blume Bd.4
    von Mechthild Lanfermann
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25904723
    Tod im Kollegium / Hannah Schmielink Bd. 1
    von Helga Streffing
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30215393
    Tod im Klosterinternat / Hannah Schmielink Bd. 2
    von Helga Streffing
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42487445
    Wilsberg - Ein bisschen Mord muss sein
    von Jürgen Kehrer
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40913652
    Pilgerfahrt in den Tod
    von Helga Streffing
    Buch
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

~*~ Feuerteufel ~*~
von booksline aus Braunschweig am 09.08.2016

Bewertung Bisher habe ich von Christine Drews nichts gelesen und ich bin immer wieder neugierig, neue Autoren kennen zu lernen, daher bewarb ich mich bei "Blogg Dein Buch" für dieses Buch. Ich schnappte mir also das Buch und fing auch gleich an zu lesen, als es bei mir an kam. Tja,... Bewertung Bisher habe ich von Christine Drews nichts gelesen und ich bin immer wieder neugierig, neue Autoren kennen zu lernen, daher bewarb ich mich bei "Blogg Dein Buch" für dieses Buch. Ich schnappte mir also das Buch und fing auch gleich an zu lesen, als es bei mir an kam. Tja, ich hab es schneller durch gehabt, als ich dachte, denn von der ersten Seite an konnte ich kinderleicht in das Buch bzw. die Story eintauchen, was für mich ein guter Schreibstil aus macht. Der Schreibstil muss mich fesseln können und natürlich am liebsten von der ersten Seite an. Wenn ich erst zig Seiten lesen muss, dann ist es für mich schwer mich in die Story rein zu lesen. Ludger Steinkamp, sehr wohlhabend, musste in den Seniorenstift Sonnenschein, da bei ihm die Demenz ausbrach und er nicht mehr allein sein konnte. Doch seinen Lebensabend sollte er dort nicht mehr verbringen, denn es brach in dem Seniorenstift Feuer aus, in dem Ludger Steinkamp verbrannte. Anfangs vermutete die Kripo, dass er vielleicht mit einem Feuerzeug oder Streichhölzer gespielt hatte, aber schnell wurde klar, dass es hier um Mord ging und die Ermittlungen wurden gestartet. Was die Beamten jedoch raus fanden, gefiel der Familie von Ludger Steinkamp gar nicht, denn er schien in Sachen verwickelt zu sein, die nicht legal waren. Schon schnell kam der Verdacht auf, dass es sich um Rache handelte. Wer wollte das Ludger Steinkamp starb? Ich fand die Story wahnsinnig spannend, wobei ich mir bei einigen Textpassagen wirklich auf die Zunge beißen musste, wenn ich eins nicht mag, wenn Tieren irgendwas passiert, wie in diesem Buch. Jedoch ist das so detailliert geschrieben, dass es wieder gut passt, nur vorstellen mag ich mir so was einfach nicht, denn dazu bin ich einfach zu tierlieb. Christine Drews konnte mich mit der Story sofort einfangen und ich hing förmlich an den Buchstaben, weil ich einfach wissen musste, wie es weiter geht. Die Charaktere sind super dargestellt. Man kann bei Peter Käfer, einer der Kommissare, wirklich gut mitfühlen, wie es ist, wenn man was macht, was ein Kripobeamter nicht machen sollte. Sich in die Tochter des Mordopfers verlieben. Christine Drews beschreibt wirklich toll, wie er mit sich hadert, denn Beamte dürfen so was nicht, da die Gefahr zu groß ist, dass sie den Ermittlungen befangen gegenüberstehen und genau das kann Charlotte Schneidmann nicht gebrauchen, denn sie will den Täter schnappen und am besten gestern als morgen, denn es besteht die Gefahr, dass weitere Brände gelegt werden. Das Buch ist spannend, fesselnd und mitreißend geschrieben. Detailliert, aber nicht zu ausführlich, dass die Gefahr besteht, dass der Leser sich langweilt. Die Charaktere kann man sich bildlich sehr gut vorstellen, da in der Story die Gefühlslage und -regungen der Darsteller dem Leser wahnsinnig gut vermittelt wird. Fazit Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und ich es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass ich "Schattenfreundin" von Christine Drews definitiv auch noch lesen werde. Ein klasse Krimi, den ich gerne weiter empfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wer ist die ominöse Person, die Gefallen an der grausamen Katastrophe im Altenheim findet? Verzwickte Ermittlungen, die immer wieder erschwert werden. Nichts für schwache Nerven!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wirklich fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Ansbach am 26.06.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

>>Phönixkinder<< von Christine Drews Der zweite Fall von Charlotte Schneidmann und Peter Käfer hat mir besser gefallen wie ihr erster Fall "Schattenfreundin" der aber auch nur als Roman erschienen ist. Mit "Phönixkinder" handelt es sich ja um einen Kriminalroman und er musste spannender werden. Die persönliche Entwicklung der beiden Ermittler... >>Phönixkinder<< von Christine Drews Der zweite Fall von Charlotte Schneidmann und Peter Käfer hat mir besser gefallen wie ihr erster Fall "Schattenfreundin" der aber auch nur als Roman erschienen ist. Mit "Phönixkinder" handelt es sich ja um einen Kriminalroman und er musste spannender werden. Die persönliche Entwicklung der beiden Ermittler hat mir sehr gut gefallen, da hätte ich sogar gerne noch mehr davon mitbekommen. Charlotte und Peter sind mir in diesen zweiten gemeinsamen Fall wirklich viel näher gekommen und ich mag die beiden einfach. Es beginnt mit einem grausamen Mord in einem Seniorenheim, das Opfer wurde im wahrsten Sinne einfach brutal abgefackelt und hatte keinen schönen Abgang. Anfangs schleppen sich die Ermittlungen natürlich hin, wieso sollte jemand einen Grund haben den alten Mann so sterben zu lassen. Schnell ist aber raus, das der alte Mann von seiner Frau und von seinen beiden Kindern nicht geliebt wurde, da er die Familie immer schlecht behandelt hat. Ich fand den Schreibstil locker und flüssig und die Kapitel sind eher kurz und mal aus der Sicht von Charlotte Schneidmann, mal aus der Sicht von Peter Käfer und immer mal wieder aus Sicht des Täters. Der Aufbau ist Christine Drews hier sehr gut gelungen und auch die einzelnen Charaktere hat man am Anfang schon etwas kennen lernen können, so das man wirklich gut mitgekommen ist. Dieser Krimi konnte mich wirklich fesseln und auch überzeugen und ich freue mich auf ihren nächsten Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
biedere Krimikost
von maleur aus Berlin am 15.06.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ein demenzkranker Bewohner eines Pflegeheims verbrennt in seinem Zimmer. In der Umgebung von Münster kommt es zu weiteren Bränden. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich flüssig lesen, allerdings in den Beziehungsteilen zu trivial. Die Charaktere sind wenig differenziert. Die Orts- und Situationsbeschreibungen sind meist nüchtern. Ich... Ein demenzkranker Bewohner eines Pflegeheims verbrennt in seinem Zimmer. In der Umgebung von Münster kommt es zu weiteren Bränden. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich flüssig lesen, allerdings in den Beziehungsteilen zu trivial. Die Charaktere sind wenig differenziert. Die Orts- und Situationsbeschreibungen sind meist nüchtern. Ich konnte auch in diesem Buch von Christine Drews für keinen der Protagonisten Emotionen aufbauen. Obwohl einige Kapitel mit einem Cliffhanger endeten, war der Krimi nur mäßig spannend. Die Autorin hat doch Philosophie studiert, da finde ich es schade, dass außer ein paar Lehrbuchsätze über Brandstifter wenig auf die Psyche und die Entwicklung von Täter oder Opfer eingegangen wird. Weder die Foltermethode an dem Brandopfer noch der Rückfallgrund des einen Protagonisten sind für mich plausibel. Auch der moralische Zeigefinger ist fehl am Platz. Wir Leser sind erwachsen und können die Fehlhandlungen schon selbst bewerten. Für mich ist das ein Beziehungsroman in dem kriminelle Handlungen eingebaut sind. Ich werde die weiteren Fälle von Charlotte Schneidmann und Peter Käfer jedenfalls nicht weiter verfolgen. Mein Fazit: Biederer Krimi mit hohem Liebes- und Beziehungsanteil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Phönixkinder

Phönixkinder

von Christine Drews

(1)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1

Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1

von Christine Drews

(16)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale