orellfuessli.ch

PISA und die Volgen

Eine Produktion des WDR

(2)
Ein Geniestreich in der preiswerten Sonderedition!
Deutschland, ein Bildungsmärchen. PISA hat offenbart, wo im Land der
Dichter und Denker die Schwachstellen liegen. Kann es einen Ausweg aus
der Bildungsmisere geben? Wenn Robert Gernhardt, Pit Knorr und Bernd
Eilert ihren Senf dazu abgeben, dann dreht sich ohnehin alles nur um
eine Frage, um nicht zu sagen die Frage aller Fragen: Na, wie geht’s?
Die drei Mitbegründer der Satirezeitschriften Pardon und Titanic und
Autoren zahlreicher deutscher Komödien, darunter die Otto- und 7
Zwerge- Filme, zeigen uns ein Licht am Ende des Bildungstunnnels.
Mit personeller Unterstützung von Goethe und dem schweizerischen
Pestalozzi-Experten Herrn Schöpfli betreten sie in einem rasanten
Schlagabtausch Wege nach PISA.
Bei dieser Bildungsreise durch das alltägliche und extraordinäre
Wissen legen sie jedes Wort auf die Goldwaage, verdrehen Sinn, Zweck und
Mittel und lassen zwischen den Zeilen erkennen: Wenn man Gold in der
Kehle hat, soll man den Schnabel aufmachen – auch wenn dabei der Käse
herausfällt.
 
Portrait
Robert Gernhardt, geb. am 13. Dezember 1937 in Reval (heute Tallinn/Estland), studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. 1964 zog er nach Frankfurt am Main und trat in die Redaktion der satirischen Zeitschrift 'Pardon' ein. Hier erfand Robert Gernhardt zusammen mit F.K. Waechter und Fritz Weigle die Nonsense-Doppelseite 'Welt im Spiegel' (WimS). 1979 war er Mitbegründer der satirischen Monatsschrift 'Titanic'. Ab 1966 arbeitete Robert Gernhardt als freier Lyriker und Schriftsteller, Maler und Zeichner, Theoretiker und Kritiker. Robert Gernhardt wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter mit dem Bertolt-Brecht-Preis (1998), dem e.o.plauen Preis (2002), dem Heinrich-Heine-Preis (2004) und dem Wilhelm-Busch-Preis (2006). Robert Gernhardt ist am 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main gestorben.
Bernd Eilert, geboren 1949 in Oldenburg, lebt in Frankfurt am Main; Autor, Regisseur, Mitglied der Autorenredaktion des Satiremagazins "Titanic".
Robert Gernhardt, geb. am 13. Dezember 1937 in Reval (heute Tallinn/Estland), studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. 1964 zog er nach Frankfurt am Main und trat in die Redaktion der satirischen Zeitschrift 'Pardon' ein. Hier erfand Robert Gernhardt zusammen mit F.K. Waechter und Fritz Weigle die Nonsense-Doppelseite 'Welt im Spiegel' (WimS). 1979 war er Mitbegründer der satirischen Monatsschrift 'Titanic'. Ab 1966 arbeitete Robert Gernhardt als freier Lyriker und Schriftsteller, Maler und Zeichner, Theoretiker und Kritiker. Robert Gernhardt wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter mit dem Bertolt-Brecht-Preis (1998), dem e.o.plauen Preis (2002), dem Heinrich-Heine-Preis (2004) und dem Wilhelm-Busch-Preis (2006). Robert Gernhardt ist am 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main gestorben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Pit Knorr, Robert Gernhardt
Anzahl 2
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 18.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783899643268
Verlag Audiobuch
Auflage 1
Spieldauer 95 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 5589483
    Emil, Unvergessliche Geschichten, 1 Audio-CD
    von Emil Steinberger
    Hörbuch (CD)
    Fr. 27.90
  • 18979908
    Deutscher Kabarettpreis 2008
    von Andreas Rebers
    Hörbuch (Set)
    Fr. 16.90
  • 35147289
    Hauptsache nichts mit Menschen
    von Paul Bokowski
    Hörbuch (CD)
    Fr. 19.90
  • 37821703
    Ist das ein Witz? Kommt ein Komiker zum Arzt ...
    von Jürgen von der Lippe
    (1)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 47602327
    Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex
    von Horst Evers
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 39192763
    Wunderheiler
    von Eckart von Hirschhausen
    (1)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 44252562
    Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex
    von Horst Evers
    (3)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 30082108
    Die Leber wächst mit ihren Aufgaben
    von Eckart von Hirschhausen
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 1849512
    Wenn Worte reden könnten. CD
    von Jochen Malmsheimer
    Hörbuch (CD)
    Fr. 29.90
  • 45244290
    AlphaPussy Live
    von Carolin Kebekus
    (1)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der Sprache humoristisch auf den Grund gegangen
von Wortschätzchen am 31.12.2015

Die 95 Hörbuchminuten sind wie im Fluge vergangen – sehr amüsant und unterhaltsam, wenn auch hin und wieder „olle Kamellen“ aufgewärmt wurden. Ist „English for runaways“ doch besonders von Otto Waalke bekannt. Geschrieben wurde es allerdings von Gernhardt, Eilert und Knorr. Es wurde hier ein wenig erweitert und war... Die 95 Hörbuchminuten sind wie im Fluge vergangen – sehr amüsant und unterhaltsam, wenn auch hin und wieder „olle Kamellen“ aufgewärmt wurden. Ist „English for runaways“ doch besonders von Otto Waalke bekannt. Geschrieben wurde es allerdings von Gernhardt, Eilert und Knorr. Es wurde hier ein wenig erweitert und war einfach klasse. Auch die anderen Stücke spielen mit Worten und Zusammenhängen und verlangen ab und an ein wenig Um-Die-Ecke-Denken. Ich mag das! Man darf auch nicht vergessen, dass die Original-Lesung schon 2005 vom WDR aufgezeichnet worden ist. Diese zehn Jahre merkt man schon – aber ich liebe Robert Gernhardt und seinen Humor! Mit Pit Knorr zusammen liest er diese Stücke einfach erfrischend komisch. Das Publikum lacht hin und wieder nervig dazwischen, aber so ist das nun mal bei Live-Aufzeichnungen. Mich stört viel mehr dieses Geschniefe, das ständig zu hören ist. Irgendjemand zieht da dauernd die Nase hoch. Die Beschreibung der FAZ trifft es exakt auf den Punkt: „Sie sind die Verkörperung vergnügter Kritikerlust, geistreicher Albernheit, menschenfreundlicher Bosheit und treffsicheren Witzes.“ Das kann ich so voll und ganz unterschreiben! Ich vermute allerdings, dass diese Art Unterhaltung und vor allem die versteckten Anspielungen eher für die Generation um 40 und höher interessant und witzig sein wird. Wer um die 20 ist, könnte völlig anders aufgewachsen sein, um diesen Humor zu mögen. Das ist nicht negativ gemeint – es ändert sich ja sehr viel in zehn oder zwanzig Jahren! Besonders gefallen hat mir neben English for Runaways noch „Achtundzwanzig durch sieben“, das ich zwar auch schon kannte, aber darum geht es ja nicht. Es wurde einfach wunderbar umgesetzt. Die Albernheit findet in „Gemeinschaftskunde“ einen genialen Höhepunkt. Ja, so gesehen …! Herrlich! So albern und doch so wahr! Mir bleibt einfach nichts anderes übrig, als diesem Hörbuch die vollen fünf Sterne zu geben. Doch, eins noch: kaufen und genießen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Sprache humoristisch auf den Grund gegangen
von Wortschätzchen aus Kreis HD am 31.12.2015

Die 95 Hörbuchminuten sind wie im Fluge vergangen – sehr amüsant und unterhaltsam, wenn auch hin und wieder „olle Kamellen“ aufgewärmt wurden. Ist „English for runaways“ doch besonders von Otto Waalke bekannt. Geschrieben wurde es allerdings von Gernhardt, Eilert und Knorr. Es wurde hier ein wenig erweitert und war... Die 95 Hörbuchminuten sind wie im Fluge vergangen – sehr amüsant und unterhaltsam, wenn auch hin und wieder „olle Kamellen“ aufgewärmt wurden. Ist „English for runaways“ doch besonders von Otto Waalke bekannt. Geschrieben wurde es allerdings von Gernhardt, Eilert und Knorr. Es wurde hier ein wenig erweitert und war einfach klasse. Auch die anderen Stücke spielen mit Worten und Zusammenhängen und verlangen ab und an ein wenig Um-Die-Ecke-Denken. Ich mag das! Man darf auch nicht vergessen, dass die Original-Lesung schon 2005 vom WDR aufgezeichnet worden ist. Diese zehn Jahre merkt man schon – aber ich liebe Robert Gernhardt und seinen Humor! Mit Pit Knorr zusammen liest er diese Stücke einfach erfrischend komisch. Das Publikum lacht hin und wieder nervig dazwischen, aber so ist das nun mal bei Live-Aufzeichnungen. Mich stört viel mehr dieses Geschniefe, das ständig zu hören ist. Irgendjemand zieht da dauernd die Nase hoch. Die Beschreibung der FAZ trifft es exakt auf den Punkt: „Sie sind die Verkörperung vergnügter Kritikerlust, geistreicher Albernheit, menschenfreundlicher Bosheit und treffsicheren Witzes.“ Das kann ich so voll und ganz unterschreiben! Ich vermute allerdings, dass diese Art Unterhaltung und vor allem die versteckten Anspielungen eher für die Generation um 40 und höher interessant und witzig sein wird. Wer um die 20 ist, könnte völlig anders aufgewachsen sein, um diesen Humor zu mögen. Das ist nicht negativ gemeint – es ändert sich ja sehr viel in zehn oder zwanzig Jahren! Besonders gefallen hat mir neben English for Runaways noch „Achtundzwanzig durch sieben“, das ich zwar auch schon kannte, aber darum geht es ja nicht. Es wurde einfach wunderbar umgesetzt. Die Albernheit findet in „Gemeinschaftskunde“ einen genialen Höhepunkt. Ja, so gesehen …! Herrlich! So albern und doch so wahr! Mir bleibt einfach nichts anderes übrig, als diesem Hörbuch die vollen fünf Sterne zu geben. Doch, eins noch: kaufen und genießen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

PISA und die Volgen

PISA und die Volgen

von Pit Knorr , Bernd Eilert , Robert Gernhardt

(2)
Hörbuch (CD)
Fr. 18.90
+
=
Nur Nuhr

Nur Nuhr

von Dieter Nuhr

(1)
Hörbuch (CD)
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 42.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale