orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Play2live

Eine Einladung. Ein Spiel. Und einer, der die Regel bricht

(5)
Jetzt wird es ernst. Killer geht los – und Cate ist dabei! Die Regeln sind klar: Ein Mörder, zwölf Mitspieler und absolute Schweigepflicht. Niemand sonst an dem einsam gelegenen Eliteinternat darf von dem Spiel wissen. Wer „gekillt“ wird, ist raus. Cates Alltag ist ab sofort von boshaften Eskapaden geprägt. Doch bald wird aus den spielerischen Drohungen gefährliche Realität. Jemand hat es auf sie abgesehen. Und Cate hat nur eine Chance zu entkommen: Sie muss die wahre Identität ihres Peinigers herausfinden, bevor der sie erwischt.
Rezension
"Dunkel und witzig. Man verschlingt diese Geschichte, besessen davon zu erfahren, ob der Täter rechtzeitig entlarvt wird.", The Telegraph Online, Martin Chilton
Portrait
Kirsty McKay war Schauspielerin, bevor sie begann dramatische Texte zu verfassen und für kommerzielle Theater in Grossbritannien und Nordamerika zu schreiben. Erst seit wenigen Jahren widmet sie sich der Kinder- und Jugendliteratur. 2008 gewann sie den Schreibwettbewerb des SCBWI (Society of Children's Book Writers and Illustrators) für Debütautoren. Kirsty wurde im Nordosten Englands geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in den USA und ist Vollzeit-Autorin.
Frank Böhmert, geb. 1962 in Berlin-Kreuzberg, erzählte schon als Kind gerne unheimliche und phantastische Geschichten. Seit den frühen 1980er-Jahren schreibt und veröffentlicht er Kurzgeschichten und Gedichte in allen literarischen Genres. In den letzten Jahren machte er sich als Übersetzer anspruchsvoller Romane, Kinderbücher und Krimis einen Namen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 19
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52083-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 198/131/35 mm
Gewicht 414
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45269025
    Dead.end.com
    von Alice Gabathuler
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 41860801
    Mind Games
    von Teri Terry
    (39)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 43405999
    Numbers - Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (1)
    Buch
    Fr. 9.40
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822405
    Butterfly Code
    von Harlan Coben
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 41080230
    Blink of Time
    von Rainer Wekwerth
    (9)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 44066814
    Neongrüne Angst
    von Klaus-Peter Wolf
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45244807
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39182613
    Helden des Olymp 04: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (7)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (54)
    Buch
    Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45244807
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41860801
    Mind Games
    von Teri Terry
    (39)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37879630
    Numbers 03. Den Tod im Griff
    von Rachel Ward
    Buch
    Fr. 11.90
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35332239
    Septembermädchen
    von Kathrin Lange
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33808306
    Numbers 02. Den Tod vor Augen
    von Rachel Ward
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43846080
    Dornröschentod
    von Christine Feret-Fleury
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 45288565
    Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
    von Sarvenaz Tash
    (13)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

play2live - spielen wir noch ein Spiel oder spielen wir um unser Leben ?
von Sandra W. am 15.05.2016

Inhalt : Die 16jährige Cate, Tochter neureicher Eltern, besucht in Wales ein abgelegenes Eliteinternat an der Küste, wo Sie von superintelligenten, reichen Wunderkindern umgeben ist. Da Sie sich selbst als „Normalo“ sieht, tut sie sich schwer, Freunde zu finden – und ist umso freudig überraschter, als Sie tatsächlich für das... Inhalt : Die 16jährige Cate, Tochter neureicher Eltern, besucht in Wales ein abgelegenes Eliteinternat an der Küste, wo Sie von superintelligenten, reichen Wunderkindern umgeben ist. Da Sie sich selbst als „Normalo“ sieht, tut sie sich schwer, Freunde zu finden – und ist umso freudig überraschter, als Sie tatsächlich für das jährliche Spiel „Killer“ ausgewählt wird – quasi ein Reality-Rollenspiel, in dem eine Gruppe Internatsschüler die Rollen entweder der Opfer oder des einen Killers bekommt, aber keiner die Identität des Killers kennt. Natürlich gibt es auch noch den „Meister“, der das Spiel koordiniert und die Neuzugänge für das Spiel auswählt. Die Bedingungen : Keines der Opfer darf wirklich verletzt werden, die Kills müssen fingiert, aber erkennbar sein – originell, aber nicht den Schulalltag störend, da die Schule das Ritual zwar duldet, aber man kein Risiko eingehen will. In diesem Jahr sind es insgesamt 14 Jugendliche, die das Spiel spielen – es läuft so lange, bis alle Kills erledigt sind oder der Killer erraten wird. Doch dann taucht auf einmal ein Kindheitsfreund von Cate auf und bringt ihr Gefühlsleben gehörig durcheinander – und auch das Spiel. Denn nach den ersten Kills passieren auf einmal Dinge, die nicht mehr ins Spiel passen : Bösartige Gemeinheiten, die kein Spaß mehr sind, lebensgefährliche Angriffe auf die Spieler. Schießt der ausgewählte Killer über das Ziel hinaus ? Ist der ungeplante Mitspieler der Spielverderber, oder spielt jemand ein doppeltes Spiel ? Cate merkt langsam, dass es nicht nur im Spiel, sondern tatsächlich um ihr Leben geht, und versucht verzweifelt, die Rätsel zu lösen und sich gleichzeitig noch zwischen Daniel, Alex und Vaughan zu entscheiden… Meine Meinung Play2live ist geschrieben aus Sicht der 16jährigen Cate. Dies spiegelt sich in ihrer Art des Denkens und Ausdrucksweise, wie sie den Leser teilweise direkt anspricht, wieder, und somit ist play2live wirklich ein hundertprozentiges Jugendbuch, manchem erwachsenen Leser könnte es stellenweise etwas zu teenagermäßig sein. Diese Stellen sind aber im Buch eher selten und lassen sich auch für den kritischeren Leser verschmerzen, denke ich. Die üblichen Jugendbuch – Must Haves sind natürlich vorhanden : Ein junges Mädchen, dass seinen Platz in der Welt noch finden muss, mit ihren Flirts und Unsicherheiten in Bezug auf ihre Mitschüler, der überraschend auftauchende Junge, der sie ganz besonders anzieht und ihre Gefühlswelt verwirrt. Aber das alles wird nicht zu sehr in den Vordergrund gestellt, sondern das Spiel und dessen Verlauf. Obwohl ich mich in meinen 30ern befinde, fand ich das Buch extrem gut und spannend und habe es in einem halben Tag durchgelesen. Die komplette Handlung und die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gut aufgebaut, es wird auf keiner Seite langweilig, das Spiel wird rasant vorangetrieben und erreicht immer neue Wende- und Höhepunkte, der gesamte Schreibstil ist – dank der jugendlichen Erzählsicht – leicht und flüssig und nicht zu kompliziert, was das Buch zu einer superleichten, aber nicht oberflächlichen Lektüre macht. Ebenfalls positiv anmerken muss ich, dass der Schluss absolut nicht vorhersehbar ist und die Spannung bis kurz vor Ende auf dem Höhepunkt gehalten wird – man kann es einfach nicht vorher erraten. Das ist wohl auch der Grund, warum man beim Lesen immer denkt „nur noch ein Kapitel….“ Und ruck zuck war bei mir die halbe Nacht vorbei und das Buch zu Ende ! Ich kann das Buch nur uneingeschränkt jedem empfehlen, bis jetzt mein Lesehighlight diesen Monat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Zeit rinnt...
von Solara300 aus Contwig am 12.05.2016

Kurzbeschreibung Bei dieser spannenden Geschichte geht es um die 16 Jährige Cate die in einer trostlosen Umgebung auf das Internat der Umfraville Hall of Skoda Island gehen muss, da ihre Eltern das so beschlossen hatten. Die einzige Ablenkung die es in dieser Einöde vor der Küste Wales gibt, abgeschnitten von... Kurzbeschreibung Bei dieser spannenden Geschichte geht es um die 16 Jährige Cate die in einer trostlosen Umgebung auf das Internat der Umfraville Hall of Skoda Island gehen muss, da ihre Eltern das so beschlossen hatten. Die einzige Ablenkung die es in dieser Einöde vor der Küste Wales gibt, abgeschnitten von allem ist ein Spiel Namens ,,Killer'' wo es darum geht nicht getötet zu werden, aber nicht im realen Sinn. Denn bei diesem Spiel gibt es 12 Spieler und 1 Mörder und der Mörder muss versuchen die Teilnehmer auszuschalten und die Teilnehmer müssen schauen das sie den Täter erwischen bevor sie der nächste sind. Eigentlich nur ein Spiel um auf das Internat etwas Nervenkitzel mit in Spiel zu bringen. Aber was passiert wenn aus Spiel plötzlich Realität wird und es einen Mörder gibt, der nicht spielt, sondern die Teilnehmerzahl dezimieren will und zwar endgültig.... Cover Das Cover ist auf eine Art düster und minimalistisch wie ich finde Bis auf den Dunklen Hintergrund und der Farbe die in der Mitte wie in einem Lichtstrahl erscheint. Und der Roton der in der Schrift noch mit hervorsticht variiert sehr gut dazu. Innen im Buch ist es einfach sehr passend gestaltet wie zum Beispiel die Fäden wo der Name Kapitel dran hängt wie Marionetten die man bewegt wie man möchte und die Zielscheibe die die Kaptitelzahl anzeigt. Sehr passend und mit viel Bedacht gwählt. Schreibstil Die Autorin Kirsty McKay hat hier eine Geschichte erschaffen die uns gleich in eine ehemalige Nervenheilanstalt mitnimmt, die für mich auch nicht nur Trostlos erscheint, sondern auch mehr wie ein Gefängnis als eine Schule und die Mitschüler sich deshalb auch so freuen, etwas Nervenkitzel in ihr Leben zu bringen. Da ist auch Cate keine Ausnahme, die hier ihre Zeit tagtäglich schon seit drei Jahren verbringen muss, seit ihre Eltern das einfach so beschlossen hatten. Für mich eine düstere Atmosphäre mit Spannungsgarantie die einen mitnimmt auf einen Nervenkitzel der besonderen Art. Der Übersetzter hier ist Frank Böhmert Meinung Wenn die Zeit rinnt... Dann sind wir bei der 16-Jährigen Cate die sich nichts sehnlicher wünscht als bei dem Spiel ,,Killer'' auserwählt zu werden. Denn nur wenige dürfen sich der Gilde der Assassinen anschließen, deren Anführer der gutaussehende Alexander Morgan ist. Allerdings ist dieses Aufnahmeritual nicht ohne und die Frischlinge müssen ihr Köpfchen beweisen um genau diese zu bestehen. Cate ist so eine und deshalb nicht ohne Grund auch auf einem Eliteinternat für Hochbegabte die mitten in einer ehemaligen Nervenheilanstalt an der Küste von Wales liegt und den Namen Internat Umfraville Hall of Skoda Island ihr Eigen nennt. Cate ist seit drei Jahren hier und hat bis auf ihre beste Freundin Marcia und ihren Kumpel Daniel niemand dem sie vertrauen kann und ist froh das wenigstens die beiden an ihrer Seite sind und ihr zuhören. Was Cate aber nicht ahnt, ist das sich nach ihrer Aufanhemeprüfung so einiges verändern wird. Denn ein alter Kindergarten Freund namens Vaughan taucht auf und nicht nur das er ein Genie ist, will er bei dem Spiel dabei sein. Als gegenreiz bietet er etwas an, das den Anführer Alex verblüfft. Was hier passiert ist einfach schon von den ersten Seiten an wie ich finde spannend. Denn man bekommt mit, wie die Mitglieder für die Zeremonie herausgesucht werden und sich ihr Alltag verändert. Noch niemand weiß wer der Jäger und wer die Gejagten sind, Der Alltag kann viel Tücken bereit halten und so heißt es immer in Alarmbereitschaft sein. Das Vaughan auftaucht und man ihn schwer einschätzen kann und er mit Cate eigentlich eine tiefe Freundschaft gehabt hat bevor ihre Eltern Reich wurden und er sie nie wiedersah, oder ob mit Marcia und Daniel die alle ihre Geheimnisse zu haben scheinen etwas nicht zu stimmen scheint. Alles läuft darauf hinaus das sich die Lage immer mehr zuspitzt. Denn hier gibt es sehr viel mehr zu entdecken und die Abgründe können überall lauern.... Fazit Sehr spannend geschrieben und für mich absolut gelungen!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fahndung nach dem "Killer"
von mithrandir am 17.04.2016

Cate besucht ein einsam gelegenes Eliteinternat, dessen Schüler sich mit dem Spiel "Killer" die Zeit vertreiben. Nur Auserwählte dürfen daran teilnehmen und endlich hat auch Cate es dieses Jahr geschafft und ist dabei. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion beginnt für sie das Spiel, bei dem sie sich zunächst beweisen muss. Dann werden... Cate besucht ein einsam gelegenes Eliteinternat, dessen Schüler sich mit dem Spiel "Killer" die Zeit vertreiben. Nur Auserwählte dürfen daran teilnehmen und endlich hat auch Cate es dieses Jahr geschafft und ist dabei. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion beginnt für sie das Spiel, bei dem sie sich zunächst beweisen muss. Dann werden Karten gezogen: 12 potentielle Opfer und ein Killer. Und niemand weiß, wer es ist. Ab jetzt versucht der Killer seine Opfer auf anschauliche Weise zu "killen" - natürlich ohne wirklich zu verletzen. Doch dann wird aus Spaß Ernst und niemand ist mehr in Sicherheit.... Meine Meinung: Mir gefällt Kirsty McKays Erzählstil unheimlich gut. Genau wie in ihren "Untot"-Romanen, die ich verschlungen habe, ist er flüssig und dabei jugendlich locker, so dass es sehr leicht ist, der Geschichte zu folgen. Lediglich den unterschwelligen Sarkasmus fand ich hier nicht so ausgeprägt, aber dennoch ist er präsent. Die Handlung ist aus der Sicht von Cate erzählt und beginnt unmittelbar mit ihrer Einführung in das Spiel. Dadurch ist es gleich unheimlich spannend und es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Dabei bleibt die Spannung auch die komplette Handlung vorhanden. Cate selbst macht einen relativ abgeklärten Eindruck auf mich. Zwar bin ich ihr beim Lesen nicht so nah gekommen, wie ich es eigentlich gerne mag, aber das hat mich hier nicht weiter gestört, da die Spannung hier einfach vorherrschte. Vaughan konnte ich das gesamte Buch durch überhaupt nicht einschätzen. Wieso kommt er gerade jetzt auf die Insel? Und weshalb weiß er soviel über das Spiel und seine Mitglieder? Er wirkt leicht überdreht auf mich und ich habe lange überlegt, ob ich ihn in die Schublade "gut" oder "böse" stecken soll. Die ganze Zeit kann man miträtseln, wer sich wohl hinter welchem Pseudonym verbirgt und, wer letztendlich der- oder diejenige ist, die den Mitspielern tatsächlich Böses will. Ich habe im Laufe der Handlung so ziemlich jeden verdächtigt und so konnte die Autorin dann auch mit dem Ende noch einmal ordentlich bei mir punkten. Fazit: "play2live" ist ein überaus spannender Jugendroman von Kirsty McKay, der mich die ganze Zeit in seinen Fängen gehalten hat. Hier jagt eine rätselhafte Szene die andere und es hat mir viel Spaß gemacht, gemeinsam mit Cate nach dem "Killer" zu fahnden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite
von Yvonnes Lesewelt aus Dithmarschen am 09.04.2016

Dieses Buch aus der Feder von Kirsty McKay ist so gut geschrieben, dass ich es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe. Ich habe es nur aus der Hand gelegt, wenn es unbedingt notwendig war. Die Geschichte ist wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Der Spannungsbogen wird von... Dieses Buch aus der Feder von Kirsty McKay ist so gut geschrieben, dass ich es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe. Ich habe es nur aus der Hand gelegt, wenn es unbedingt notwendig war. Die Geschichte ist wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Der Spannungsbogen wird von der Autorin die gesamte Zeit über extrem hoch gehalten. Dadurch, dass die Geschichte aus Cates Sicht in der Ich-Perspektive erzählt wird, hatte ich immer das Gefühl, dass der Killer mich jagt. Ich habe ein ums andere Mal das Gefühl gehabt, dass ich mich selber lieber umdrehen sollte um mal zu schauen, ob sich dort jemand befindet. Und genau das hat mich an dem Schreibstil der Autorin stark beeindruckt. In Cate konnte ich mich sehr gut hinein versetzen. Sie ist eine Protagonistin, die nachvollziehbar handelt und immer sich selbst treu bleibt. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck, was sie in mehreren Situationen beweist. Ich muss gestehen, dass ich wirklich wütend und auch erschrocken über das Handeln ihrer Mitschüler bei bestimmten Ereignissen war. Das Erschreckende daran ist jedoch, dass dieses Handeln unsere derzeitige Gesellschaft gut abbildet. Lieber wegschauen, als Verantwortung zu übernehmen. Hier muss ich gestehen, hält die Autorin uns tatsächlich auch einen Spiegel vor und man fängt an das eigene Verhalten zu überdenken. Was hätte ich in dieser Situation getan? Vaughan empfand ich als eine Figur, die extrem viel Spannung in die Geschichte bringt. Manchmal war ich mir nicht mehr sicher, ob man ihm trauen kann, oder nicht. Ich gestehe, dass ich ein ums andere Mal stark an ihm gezweifelt habe. Aber auch das hat mir gefallen, denn eigentlich war mir recht schnell klar, wer das falsche Spiel in dieser Geschichte spielt. Kirsty McKay schafft es aber immer wieder, Zweifel daran zu schüren, ob man sich wirklich sicher sein kann. Mal lockt sie uns auf die Spur von Vaughan, mal auf die von Daniel und auch die Mädchen hatte ich zwischenzeitlich im Verdacht. Das ist genau das, was dieses „Spiel“ ausmacht. Niemand kann sich sicher sein. Auch die Nebenfiguren, wie Mr. Flynn, Daniel und andere Mitspieler sind gut dargestellt. Die Insel ist so bildhaft beschrieben, dass ich mir die Handlungsorte gut vorstellen konnte. Kirsty McKay vernachlässigt wirklich kaum eine ihrer Figuren, sondern bringt sie alle dem Leser nahe. Wer einen atemlosen Jugend-Thriller sucht, bei dem man fast selber das Gefühl hat, am „Spiel“ teilzunehmen ist mit play2live von Kirsty McKay richtig beraten. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
play2live
von einer Kundin/einem Kunden aus Olbersdorf am 12.06.2016

Kirsty McKay hat mich mit ihren Zombiebüchern - der "Untot"-Reihe - wahnsinnig gut unterhalten. Ihr Witz hat mir unheimlich gut gefallen und deshalb konnte ich natürlich auch an "play2live" nicht vorbeigehen. Auf dem Eliteinternat Umfraville Hall, welches auf einer einsamen und abgeschotteten Insel liegt, vergnügen sich ausgewählte Schüler mit... Kirsty McKay hat mich mit ihren Zombiebüchern - der "Untot"-Reihe - wahnsinnig gut unterhalten. Ihr Witz hat mir unheimlich gut gefallen und deshalb konnte ich natürlich auch an "play2live" nicht vorbeigehen. Auf dem Eliteinternat Umfraville Hall, welches auf einer einsamen und abgeschotteten Insel liegt, vergnügen sich ausgewählte Schüler mit einem Spiel, bei dem 12 Spieler herausfinden müssen, wer der Mörder ist. Mit gespielten "Morden" dünnt sich die Zahl der Spieler immer mehr aus und Aufgabe der verbliebenen Spieler ist es, herauszufinden, wer denn nun eigentlich der Mörder ist. Eigentlich ist das ein recht harmloses Spiel, doch plötzlich werden die Morde immer gefährlicher und es kommt zu den ersten echten Opfern. Irgendjemand hat es offensichtlich auf Cate abgesehen, denn sie bekommt immer wieder Drohungen des Mörders. Schon von den ersten Zeilen an landet man direkt im Spiel. Cate, die Ich-Erzählerin der Geschichte, ist eigentlich eher eine Außenseiterin, die nur wenig Freunde hat und sich nicht unbedingt größter Beliebtheit erfreut. Umso mehr freut sie sich darüber, doch im Spiel aufgenommen worden zu sein und würde so ziemlich alles dafür tun (wie man schon im ersten Kapitel erfahren kann). Nicht nur, dass Cate herausfinden möchte, wer den Mörder spielt, um das Spiel zu gewinnen, muss sie nun auch um ihre Sicherheit fürchten und herausfinden, wer es da tatsächlich auf sie abgesehen hat. Dabei schlittert sie immer wieder in gefährliche und unheimliche Situationen und weiß bald nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann. Selbst ihre besten Freunde wirken auf sie verdächtig, was es für sie natürlich nicht leichter macht. Kirsty McKay kann die Gefühle ihrer Protagonistin gut darstellen, so dass man sich in sie hineinversetzen kann. Sie beschreibt die Umgebung so realistisch, dass man sich oft fühlt, als wäre man selbst gerade auf der sturmumtosten Insel, von der es kaum einen Ausweg gibt. Dieses Setting passt natürlich wunderbar zu dieser Geschichte und gibt ihr das besondere Flair. Mit ihrem einfachen und doch mitreißenden Schreibstil, fesselt die Autorin den Leser an das Buch und Protagonistin Cate kommt kaum zum Durchatmen, da immer wieder unheimliche Dinge passieren. Dementsprechend hoch ist der Spannungsbogen im Verlauf der Geschichte. Kirsty McKay führt nicht nur Cate immer wieder auf falsche Spuren, was den Mörder angeht. Bis zum Schluss hat man so ziemlich jeden Mitspieler in Verdacht und die Auflösung kommt dann relativ überraschend. Auch der Humor kommt hier nicht zu kurz, auch wenn ich mir davon etwas mehr gewünscht hätte. Fazit: "play2live" ist ein spannendes, kurzweiliges Buch, in dem die Autorin wieder mit ihrer humorvollen Art und einigen überraschenden Wendungen überzeugen konnte. Den Charakteren würde noch ein bisschen mehr Tiefgang nicht schaden, doch das trübt den Lesegenuss nicht wirklich. Das Setting hat mir unheimlich gut gefallen und passte perfekt zu der spannenden Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannendes und gefährliches Spiel um Leben und Tod, das an einem Internat für gehörig Aufruhr sorgt. Tolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Clever durchdachte Mordanschläge inmitten eines eigentlich harmlosen Spiels, eine ganze Reihe Verdächtiger und eine sympathische Protagonistin - mitreißend und spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Eliteinternat, zwölf Jugendliche und ein geheimes Spiel, das aus dem Ruder läuft. Spannung garantiert ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Play2live

Play2live

von Kirsty McKay

(5)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Royal Desire - Die Royals Saga 02

Royal Desire - Die Royals Saga 02

von Geneva Lee

(7)
Buch
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 42.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale