orellfuessli.ch

Playground - Leben oder Sterben

Roman

(1)
Jasmin Pascal-Andersson, Lieutenant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Vierzig Sekunden lang steht ihr Herz still. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Eine schwierige Rekonvaleszenzzeit steht ihr bevor, und zurück in Stockholm entscheidet sie sich, aus dem Militärdienst auszutreten, um ein ruhigeres Leben zu führen. Sie findet einen Job als Sekretärin, bringt wenig später ein Kind zur Welt. Alles scheint in bester Ordnung. Doch als Jasmin mit ihrem Sohn in einen furchtbaren Autounfall verwickelt wird, kehren die Halluzinationen zurück ...
Rezension
»Düster von der ersten bis zur letzten Seite.«, Freundin, 05.10.2016
Portrait
Lars Kepler ist das Pseudonym von Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Ihre höchst erfolgreiche Krimiserie um Joona Linna wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und hat in vielen Ländern die Bestsellerlisten gestürmt. Das Ehepaar lebt mit seinen drei Töchtern in Stockholm.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783492975490
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 1.647
eBook (ePUB)
Fr. 17.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 17.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 38238066
    Die Blender
    von Jane Casey
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    Fr. 15.90
  • 46364230
    Der zweite Tod
    von Daniel Scholten
    eBook
    Fr. 5.90
  • 44941841
    Die Stille vor dem Tod
    von Cody McFadyen
    (7)
    eBook
    Fr. 20.50
  • 45331701
    Paranoia
    von Patricia Cornwell
    eBook
    Fr. 24.90
  • 39251541
    Ich jage dich
    von Lars Kepler
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 45395433
    Und deine Zeit verrinnt
    von Mary Higgins Clark
    eBook
    Fr. 18.90
  • 45069772
    Stiefkind
    von S. K. Tremayne
    eBook
    Fr. 14.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25314592
    Der Hypnotiseur
    von Lars Kepler
    (11)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 29288526
    Knochen zu Asche
    von Kathy Reichs
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 29132159
    Paganinis Fluch
    von Lars Kepler
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 43430712
    In stürmischer Nacht
    von Roman Voosen
    eBook
    Fr. 14.00
  • 45211722
    Sieben minus eins
    von Arne Dahl
    (2)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 35471151
    Die Springflut
    von Cilla Börjlind
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41198349
    Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1
    von Samuel Bjørk
    (23)
    eBook
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ungewohnt
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 06.12.2016

Nachdem ich von den anderen Lars-Kepler-Bücher sehr begeistert gewesen war, war ich sehr gespannt auf dieses neue Buch, war allerdings nach den ersten paar Seiten sehr enttäuscht. Der Stil ist komplett anders, als wäre es ein ganz anderer Autor (bzw. ein anderes Autoren-Paar), das da schreibt. Durch die ersten... Nachdem ich von den anderen Lars-Kepler-Bücher sehr begeistert gewesen war, war ich sehr gespannt auf dieses neue Buch, war allerdings nach den ersten paar Seiten sehr enttäuscht. Der Stil ist komplett anders, als wäre es ein ganz anderer Autor (bzw. ein anderes Autoren-Paar), das da schreibt. Durch die ersten ca. 100 Seiten musste ich mich regelrecht durchkämpfen. Mit der Zeit gewöhnte ich mich allerdings an den verzerrten Schreibstil, welcher wohl grundsätzlich dem traumartigen Inhalt angepasst ist. Auch inhaltlich hatte ich zunächst sehr Mühe. Die Protagonistin wirkte anfänglich sehr "flach", der Inhalt nicht wirklich nachvollziehbar. Mit der Zeit jedoch wurden die Figuren für mich plastischer, der Inhalt etwas weniger irritierend, schliesslich fand ich das Buch etwa ab der zweiten Hälfte sogar spannend und konnte es dann doch nicht mehr zur Seite legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spannend! Ein Übertritt ins Totenreich und zurück. Jasmin wird als schizophren behandelt, niemand glaubt ihr. Um ihren Sohn zu retten riskiert sie ihr Leben. Action! Filmreif.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Strom der Toten. Spannend, aber anders als von Lars Kepler erwartet
von Nisnis aus Dortmund am 13.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Leutnant Jasmin-Pascal Andersson wird während eines Spezialauftrags im Norden des Kosovo so schwer verletzt, dass ihr Herz vierzig Sekunden lang stehen bleibt und sie reanimiert werden muss. Sie erholt sich zwar körperlich, doch sie leidet seit dem unter Halluzinationen, sodass Ärzte ein posttraumatisches Stresssyndrom diagnostizieren. Zurück in Stockholm scheidet sie... Leutnant Jasmin-Pascal Andersson wird während eines Spezialauftrags im Norden des Kosovo so schwer verletzt, dass ihr Herz vierzig Sekunden lang stehen bleibt und sie reanimiert werden muss. Sie erholt sich zwar körperlich, doch sie leidet seit dem unter Halluzinationen, sodass Ärzte ein posttraumatisches Stresssyndrom diagnostizieren. Zurück in Stockholm scheidet sie aus dem Militärdienst aus und nimmt einen Job als Sekretärin im Verteidigungsministerium an, um Stabilität zurück in ihr Leben zubringen. Wenig später bringt sie ihren Sohn Dante zur Welt. Es scheint als hätte sie das Kriegstrauma überwunden, doch ihre Träume und Gedanken drehen sich weiter um die chinesische Hafenstadt, die sie während ihres Herzstillstandes gesehen und erlebt haben will. Als sie mit ihrer Mutter und Dante im Auto einen schweren Autounfall hat und ihr Herz erneut stehen bleibt, befindet sie sich plötzlich erneut in der Hafenstadt. Als sie beobachtet, wie ein Menschenstrom auf die Schiffe zugeht, ahnt sie noch nicht, dass ihr Schicksal in dieser Stadt der Toten auf eine sehr harte Probe gestellt werden wird. Der Autor: Lars Kepler ist das Pseudonym von Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Ihre höchst erfolgreiche Krimiserie um Joona Linna wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und hat in vielen Ländern die Bestsellerlisten gestürmt. Das Ehepaar lebt mit seinen drei Töchtern in Stockholm. Reflektionen: Lars Keplers erfolgreiche Kriminalromane um Joona Linna haben mich seinerzeit sehr begeistert und meine Erwartung an Playground war, einen ebenso guten Kriminalroman zu lesen. Doch Lars Kepler überrascht, denn Playground ist zwar spannend wie ein Krimi, aber weit entfernt von einem Kriminalroman. Der Roman Playground wird in zwei Ebenen erzählt. Die eine Ebene ist die des realen Lebens der Jasmin Pascal-Andersson, die sich durch zwei Reanimationen zurück ins Leben kämpft. Sie wird als psychotisch behandelt und sogar eingesperrt. Die Rekonvaleszenz dauert fünf Jahre und der Vater ihres Sohnes Dante will ihr sogar das Sorgerecht streitig machen. Als sie dann einen schweren Autounfall hat und ihr Herz erneut stillsteht, springt die Geschichte in die zweite Ebene, die fiktive Hauptebene. Jasmin findet sich in einer chinesischen Hafenstadt wieder, in der es weder Sonnenlicht, noch Mond noch Sterne gibt und wo Sekunden zu Stunden werden. Im realen Leben sind es Sekunden, in denen ein Notarzt um ein Leben kämpft, während man in der Hafenstadt ein Leben lebt und darauf hofft, wiederkehren zu dürfen. Die Hafenstadt liegt zwischen Leben und Sterben. Jasmin wird erfolgreich reanimiert, erwacht und weiß nun, dass sie nicht psychotisch ist. Während ihre Mutter bei dem Unfall stirbt, ist Dante schwer verletzt. Es gibt Komplikationen und nur eine Operation, bei der die Ärzte sein Herz zum Stillstand bringen müssen, kann Dante retten. Jasmin hat panische Angst, dass der fünfjährige Dante allein in der kriminellen und gefährlichen Hafenstadt ankommt und um das zu verhindern lässt sie sich durch eine Injektion zurück in die Stadt der Toten katapultieren. Lars Keplers Roman spielt hauptsächlich in der fiktiven Welt. Das sollte dem Leser bewusst sein, wenn er sich für Playground entscheidet. Dieser Roman ist mit seinen vorherigen Büchern nicht zu vergleichen und doch konnte er mich mit dieser ungewöhnlichen Story fesseln. Neben den interessant gezeichneten Hauptfiguren, die in ihren Charaktereigenschaften eine angenehme Tiefe aufweisen, scheint das Hauptaugenmerk nicht auf den Protagonisten zu liegen, sondern auf der Entwicklung der komplexen, aber sehr flüssig lesbaren Geschichte an sich. Innerhalb der Kapitel springt die Geschichte zwischen der realen und fiktiven Welt hin und her, das muss man mögen. Besonders gelungen ist die Figur der Jasmin, die durch ihre Herzstillstände Einblicke in eine fiktive Welt erlangt. Dadurch dass sie ihren Sohn in der Hafenstadt der Toten nicht allein ankommen lassen will, nimmt sie wirklich Dramatisches auf sich. Doch bevor Jasmin begreift, dass es diese Welt tatsächlich gibt plagen sie Selbstzweifel, Ängste und Alpträume. Sie vertraut sich nicht mehr selbst und hat Angst nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Fantasie unterscheiden zu können, und sie hat die Vorahnung einer Katastrophe. Jasmins persönliche Konflikte sind sehr eindringlich und nachvollziehbar beschrieben und so erreichen sie den Leser auf eine hoch emotionale Weise. Wer nun denkt es fließe hier kein Blut der täuscht sich, denn in dieser unrealen Welt wird mit allen Mitteln und auf brutalste Weise gekämpft. Verrat, Macht, altertümliche Traditionen und Vetternschaft erschweren den Kampf um das Überleben, denn es gibt für alle nur ein Ziel: Die Wiederkehr. Lars Kepler bringt diese ideenreiche und außergewöhnliche Geschichte mit Tempo voran und baut so eine anspruchsvolle und fesselnde Spannungskurve auf. Ab und zu empfand ich jedoch einen Spannungsabriss. Immer dann wenn sich der Autor in Details verliert, die nach meinem Geschmack durch ein Weniger ein Mehr gewesen wären. Playground endet letztendlich in einem blutigen Showdown, der vieles auflöst, dem Leser jedoch auch Raum für eigene Wahrheiten lässt. Fazit und Bewertung: Wer sich gern auf eine dramatische und abenteuerliche Geschichte in einer fiktiven Welt einlässt, dem sind spannende Lesestunden garantiert. Doch jedem Lars Kepler Fan sollte bewusst sein, dass dieser Roman mit keinem seiner vorherigen Bücher vergleichbar ist. Mich persönlich hat dieser Umstand tatsächlich etwas enttäuscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Definitiv kein Schwedenkrimi
von Frauke Gerdes aus Cloppenburg am 30.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Lars Kepler Play Ground Leben oder Sterben Piper Verlag 464 Seiten 16,99€ Zum Inhalt Jasmin Pascal-Andersson, Lieutenant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Vierzig Sekunden lang steht ihr Herz still. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Eine schwierige Rekonvaleszenzzeit steht ihr bevor, und zurück... Lars Kepler Play Ground Leben oder Sterben Piper Verlag 464 Seiten 16,99€ Zum Inhalt Jasmin Pascal-Andersson, Lieutenant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Vierzig Sekunden lang steht ihr Herz still. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Eine schwierige Rekonvaleszenzzeit steht ihr bevor, und zurück in Stockholm entscheidet sie sich, aus dem Militärdienst auszutreten, um ein ruhigeres Leben zu führen. Sie findet einen Job als Sekretärin, bringt wenig später ein Kind zur Welt. Alles scheint in bester Ordnung. Doch als Jasmin mit ihrem Sohn in einen furchtbaren Autounfall verwickelt wird, kehren die Halluzinationen zurück ... Zum Autor (Quelle Piper Verlag) Lars Kepler ist das Pseudonym von Alexandra Coelho Ahndoril und Alexander Ahndoril. Ihre höchst erfolgreiche Krimiserie um Joona Linna wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und hat in vielen Ländern die Bestsellerlisten gestürmt. Das Ehepaar lebt mit seinen drei Töchtern in Stockholm. Meine Meinung Als positiv habe ich empfunden, dass die Kapitel immer recht kurz sind. Das macht es einfacher, zwischendurch auch mal schnell, etwas zu lesen. Problematisch war der Inhalt zunächst nicht, doch später, mit steigender Zahl der Person und wechselnden Ortschaften, wurde es zeitweise etwas verwirrend. Mit etwas Konzentration ist dies aer kein großes Problem. Ich war zu Beginn der Meinung es handle sich um einen Schwedenkrimi, das war nicht der Fall. Ich bin mir auch nach dem Lesen nicht ganz im Klaren darüber, was ich von dem Buch halten soll. Es wirft die Frage auf, wie weit würde eine Mutter gehen.....und das regt sehr zum Nachdenken an.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende Action in der Zwischenwelt von Leben und Tod!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Playground...ein neuer Spielpatz für Kepler!?
von einer Kundin/einem Kunden am 24.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das wichtigste vorab - das ist kein neuer Schwedenkrimi! Scheinbar hat aber der Piper Verlag, der doch zu Bonnier gehört und damit ein paar Leute im Haus haben sollte, die Schwedisch können, nichts aus den enttäuschten, schlechten Kundenrezensionen zur Originalausgabe gelernt: warum machen sie das nicht eindeutig klar? Denn... Das wichtigste vorab - das ist kein neuer Schwedenkrimi! Scheinbar hat aber der Piper Verlag, der doch zu Bonnier gehört und damit ein paar Leute im Haus haben sollte, die Schwedisch können, nichts aus den enttäuschten, schlechten Kundenrezensionen zur Originalausgabe gelernt: warum machen sie das nicht eindeutig klar? Denn die Story ist gut, spannend und phantasievoll, aber wenn ich mir schon leicht verschaukelt vorkomme...das nennt man Etikettenschwindel, deshalb nur drei Punkte! Ja, auch wenn "Roman" drauf steht und irgendwo "sprengt die Grenzen aller Genres"! Für Leser moderner, intelligenter Fantasy ohne Teeniegeschmachte aber genau richtig! Denn die alptraumhafte, düstere Szenerie der Hafenstadt, die absurde Gerichtsverhandlung, das "gehe zurück auf Los" mit den Sprüngen in Realität, zurück ins verschneite Stockholm, doch! Für die passt das!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mutterherz, das kämpft
von Hortensia13 am 13.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Jasmin Pascal-Andersson wird in einem Kampfeinsatz im Kosovo lebensgefährlich verwundet und war sogar für kurze Zeit tot. Wieder am Leben versucht sie ihr Leben fern der Armee in Griff zu bekommen. Sie wird schwanger und heiratet. Trotz allem lässt sie die Erinnerung an ihre Nahtoderfahrung nicht los und wird... Jasmin Pascal-Andersson wird in einem Kampfeinsatz im Kosovo lebensgefährlich verwundet und war sogar für kurze Zeit tot. Wieder am Leben versucht sie ihr Leben fern der Armee in Griff zu bekommen. Sie wird schwanger und heiratet. Trotz allem lässt sie die Erinnerung an ihre Nahtoderfahrung nicht los und wird als psychisch krank angesehen. Nach einem schweren Autounfall muss sie sich allem stellen - ihr und vor allem ihrem Sohn zuliebe. Ein gefährliches Spiel um Leben und Tod beginnt, dem sich Jasmin stellen muss. Das Autorenpaar Ahndoril verfasste unter dem Pseudonym Lars Kepler wieder einmal einen fantastischen, spannungsgeladenen Mystery Thriller, der sich mit dem Thema des Nahtodes verfasst. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und war davon gefesselt. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Playground - Leben oder Sterben

Playground - Leben oder Sterben

von Lars Kepler

(1)
eBook
Fr. 17.50
+
=
Im Wald

Im Wald

von Nele Neuhaus

(9)
eBook
Fr. 18.50
+
=

für

Fr. 36.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen