orellfuessli.ch

Plötzlich Shakespeare

(12)
Das Liebesleben der Grundschullehrerin Rosa gibt Anlass zu Klagegebeten. Bei einem Zirkusbesuch erklärt ihr ein Hypnotiseur, dass die Lösung ihrer Probleme in einem früheren Leben zu finden ist. Noch bevor Rosa «Veralbern kann ich mich alleine» sagen kann, wird sie per Hypnose in ein solches Leben zurückgeschleudert. In das Jahr 1594. In den Körper eines Mannes. Der sich gerade duelliert. Und der William Shakespeare heisst! Mit einem Male muss sich Rosa im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit Shakespeares Feinden herumschlagen, sie wird als Mann auch noch mit völlig neuen Fragen konfrontiert. Unter anderem: «Wie hält man sich liebestolle Verehrerinnen vom Leib?» oder «Wie geht man als Mann eigentlich auf Toilette?» Und dann gibt es da ja auch noch Shakespeare, dessen Geist in seinem Körper gefangen ist. Und so quasselt er Rosa bei ihrem Versuch, das Leben zu meistern, ständig verärgert dazwischen. Denn von der Tatsache, dass Rosa seinen Körper kontrolliert, ist er «not at all amused».
Portrait
David Safier, 1966 geboren, zählt zu den erfolgreichsten Autoren der letzten Jahre. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family", "Muh", "28 Tage lang" und "Mieses Karma hoch 2" erreichten Millionenauflagen. Auch im Ausland sind seine Bücher Bestseller. Als Drehbuchautor wurde David Safier unter anderem mit dem Grimme-Preis sowie dem International Emmy (dem amerikanischen Fernseh-Oscar) ausgezeichnet. David Safier lebt und arbeitet in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783644303614
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 5.106
eBook (ePUB)
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20423093
    Mieses Karma
    von David Safier
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32107129
    Todesmelodie
    von Andreas Franz
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33945287
    Das Dorf der Mörder
    von Elisabeth Herrmann
    (9)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 31204371
    Ausgefressen
    von Moritz Matthies
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33651342
    In Vino Veritas
    von Carsten Henn
    eBook
    Fr. 13.50
  • 39990342
    Rudern ist kein Alibi
    von Lisa Scott
    eBook
    Fr. 6.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    Fr. 15.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Sommer kann kommen!“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Bisher haben mir alle Bücher von Safier gefallen und dementsprechend habe ich mich sehr auf "Plötzlich Shakespeare" gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beschert einem ein wahrlich köstliches Lesevergnügen voller Lacher und Schmunzler. Das ideale Buch um sich auf den Sommer einzustimmen! Bisher haben mir alle Bücher von Safier gefallen und dementsprechend habe ich mich sehr auf "Plötzlich Shakespeare" gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beschert einem ein wahrlich köstliches Lesevergnügen voller Lacher und Schmunzler. Das ideale Buch um sich auf den Sommer einzustimmen!

„Shakespeare in love...?!“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Nicht nur für Fans von Kerstin Gier oder auch Tommy Jaud dürfte das ein unterhaltsames, amüsantes und rasantes Zeitreise- bzw. Verwechslungsabenteuer werden!
Wenn Sie sich am Wochenede zu einem Tag im Liegestuhl entscheiden, dann könnte das Ihre Zeit versüssen!
Nicht nur für Fans von Kerstin Gier oder auch Tommy Jaud dürfte das ein unterhaltsames, amüsantes und rasantes Zeitreise- bzw. Verwechslungsabenteuer werden!
Wenn Sie sich am Wochenede zu einem Tag im Liegestuhl entscheiden, dann könnte das Ihre Zeit versüssen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24268686
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (6)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 20423384
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (17)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31204371
    Ausgefressen
    von Moritz Matthies
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 20422442
    Millionär
    von Tommy Jaud
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30612382
    Sachau, M: Andere tun es doch auch
    von Matthias Sachau
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 29956463
    Happy Family
    von David Safier
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 23610904
    Die Bibel nach Biff
    von Christopher Moore
    (2)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 23508542
    Jesus liebt mich
    von David Safier
    (5)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 33691685
    MUH!
    von David Safier
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 19693975
    Die Mütter-Mafia
    von Kerstin Gier
    (5)
    eBook
    Fr. 8.00
  • 20423093
    Mieses Karma
    von David Safier
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
0
0

Super!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pfäffikon am 07.03.2013

Dieses Buch bringt mich zum Lachen. Mir gefällt die Idee der Zeitreise und das bewusstwerden der eigenen Seele. Ich kann dieses Buch wärmstens weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 25.12.2012

Ich weiß garnicht, warum dieses Buch hier teilweise so schlecht gemacht wird. Klar, es ist immer Geschmackssache aber trotzdem! Ich fand dieses Buch absolut klasse. Mich hat das Ende sehr traurig gemacht aber es ist trotzdem zu meinem Lieblingsbuch geworden! Ich kann es nur empfehlen, auch wenn man am... Ich weiß garnicht, warum dieses Buch hier teilweise so schlecht gemacht wird. Klar, es ist immer Geschmackssache aber trotzdem! Ich fand dieses Buch absolut klasse. Mich hat das Ende sehr traurig gemacht aber es ist trotzdem zu meinem Lieblingsbuch geworden! Ich kann es nur empfehlen, auch wenn man am Anfang denkt "Oh ne was wird das für eine Geschichte?"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Safier, Plötzlich Shakespeare
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 24.02.2012

Rosa hat schweren Liebeskummer und gelangt per Hypnose in ein früheres Leben. Sie landet dabei ausgerechnet im Körper von Shakespeare, der damit überhaupt nicht einverstanden ist! Leider kann sie erst wieder in die Gegenwart zurück, wenn sie die "wahre Liebe" gefunden hat. Und jetzt geht eine aberwitzige Geschichte los!... Rosa hat schweren Liebeskummer und gelangt per Hypnose in ein früheres Leben. Sie landet dabei ausgerechnet im Körper von Shakespeare, der damit überhaupt nicht einverstanden ist! Leider kann sie erst wieder in die Gegenwart zurück, wenn sie die "wahre Liebe" gefunden hat. Und jetzt geht eine aberwitzige Geschichte los! Ein furioser Wechsel von Zeit, Raum= Körper und Geschlecht findet statt. Köstlicher Lesespaß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Plötzlich Shakespeare
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 01.08.2011

Ein Besuch beim Hypnotiseur und schon findet sich Rosa im Körper von william Shakespeare wieder, ausgerechnet während der mit einem Duell beschäftigt ist. Keiner vonbeiden ist begeistert von der Aussicht, sich den gleichen Körper teilen zu müssen und so wird sich bekabbelt, was das Zeug hält. Viel Spaß bei dieser... Ein Besuch beim Hypnotiseur und schon findet sich Rosa im Körper von william Shakespeare wieder, ausgerechnet während der mit einem Duell beschäftigt ist. Keiner vonbeiden ist begeistert von der Aussicht, sich den gleichen Körper teilen zu müssen und so wird sich bekabbelt, was das Zeug hält. Viel Spaß bei dieser Variante von "Männer und Frauen sprechen einfach nicht die selbe Sprache".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kult!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2011

Eine absurde Geschichte, gewürzt mit witzigen Dialogen und schrägen Ideen. Ich kann nicht alles sagen was mir gefallen hat, aber ich kann sagen, dass ich diesen Roman sehr genossen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Lektüre!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2010

Rosa wird durch einen Hypnotiseur in ein früheres Leben zurückgeführt - und findet sich im Körper von William Shakespeare wieder. Pech nur, dass dessen Geist sich auch noch dort befindet. Herrliche Wortgefechte und Verständnisprobleme zwischen Mann und Frau sind daher vorprogrammiert - aber lesen Sie selbst! Nach "Mieses Karma"... Rosa wird durch einen Hypnotiseur in ein früheres Leben zurückgeführt - und findet sich im Körper von William Shakespeare wieder. Pech nur, dass dessen Geist sich auch noch dort befindet. Herrliche Wortgefechte und Verständnisprobleme zwischen Mann und Frau sind daher vorprogrammiert - aber lesen Sie selbst! Nach "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" ein weiterer Safier wie man ihn kennt und liebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach klasse
von Simone Gründig aus Zeitz am 28.10.2010

Per Hypnose wird die liebeskranke Rosa in ein früheres Leben versetzt. Noch dazu in den Körper eines Mannes und dieser Mann ist kein geringerer als William Shakespeare. Es entwickelt sich die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte. Neugierig geworden? Ein Buch für alle, die gern einen gemütlichen Abend auf der Couch... Per Hypnose wird die liebeskranke Rosa in ein früheres Leben versetzt. Noch dazu in den Körper eines Mannes und dieser Mann ist kein geringerer als William Shakespeare. Es entwickelt sich die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte. Neugierig geworden? Ein Buch für alle, die gern einen gemütlichen Abend auf der Couch verbringen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Safier in Hochform
von Nicole Hildebrandt aus Ibbenbüren am 20.10.2010

Rosa bezeichnet sich selber als absolutes Klischee: zu dick, flucht zuviel, langweilt sich in ihrem Job als Grundschullehrerin, hat eine laut tickende biologische Uhr und ihre große Liebe Jan heiratet seine große Liebe. Dummerweise ist das nicht Rosa. Und genau dies versucht sie zu ändern. Was sie in ihrem... Rosa bezeichnet sich selber als absolutes Klischee: zu dick, flucht zuviel, langweilt sich in ihrem Job als Grundschullehrerin, hat eine laut tickende biologische Uhr und ihre große Liebe Jan heiratet seine große Liebe. Dummerweise ist das nicht Rosa. Und genau dies versucht sie zu ändern. Was sie in ihrem Ramazotti-Rausch allerdings wohl nicht einkalkuliert hat, ist die Tatsache, dass die ganze Aktion auch schief gehen könnte. Und wie sollte es anders sein, genau das passiert auch. Nach einer Totalblamage vor ihrer großen Liebe und dessen Zukünftiger wird das Chaos komplett, als sie dann auch noch nach einem Zirkusbesuch per Hypnose in ein früheres Leben zurückgeschickt wird. Zu allem Überfluss muss sie sich auch noch den Körper mit dem eigentlichen Besitzer teilen. Und der ist kein geringerer als William Shakespeare persönlich. Der Clou an der Sache ist allerdings, sie darf erst zurück in ihren Körper und somit ihr Leben, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe wirklich ist. David Safier läuft in seinem neuesten Werk wieder einmal zur Hochform auf. "Plötzlich Shakespeare" bietet gute leichte Lektüre mit einer gehörigen Portion Selbstironie. Ein Schmunzeln auf den Lippen ist garantiert. Mein absoluter Geheimtipp: locker, leicht und amüsant!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
seeehr amüsant
von einer Kundin/einem Kunden aus Würzburg am 24.08.2011

also wenn man einmal angefangen hat, die bücher von david safier zu lesen und sie mochte, dann weiss mann, dass man auch hier wieder eine wunderbare urlaubslektüre erwarten darf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
köstlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Bubendorf am 16.08.2011

Eine unglaubliche Geschichte leicht erzählt. Leichte Lektüre für den Strand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rosa? Shakespeare?
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2010

Rosa hat vor Jahren ihren damaligen Freund betrogen und wurde erwischt. Jetzt heiratet er eine andere und Rosa versucht ihn mit absurden Mitteln zurück zu gewinnen. Als das nicht klappt lässt sie sich per Hypnose in ein früheres Leben versetzen – und landet in bzw. als William Shakespeare im... Rosa hat vor Jahren ihren damaligen Freund betrogen und wurde erwischt. Jetzt heiratet er eine andere und Rosa versucht ihn mit absurden Mitteln zurück zu gewinnen. Als das nicht klappt lässt sie sich per Hypnose in ein früheres Leben versetzen – und landet in bzw. als William Shakespeare im Jahr 1594. Sie und Shakespeare freunden sich an. Außerdem hilft er Rosa bei ihrem Auftrag – sie will ihre wahre Liebe finden… David Safier ist ein ungewöhnliches Frauenbuch gelungen. Aber wenn ich erklären würde warum, würde ich die Pointe vorweg nehmen. Also lesen Sie es! Soviel sei verraten: Es ist genauso lustig wie die beiden anderen Bücher von ihm und man lernt in sich selbst rein zuhören!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für die Liebe in die Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2012

Nein, dies ist keine Zeitreisegeschichte wie die Romane von Diana Gabaldon oder Audrey Niffenegger. Wenn Sie David Safier bereits aus seinen Romanen „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ (beide ebenfalls Rowohlt Taschenbuch) kennen, wissen Sie, dass seine Romane viel schräger sind. Und so ist es auch dieses Mal. Rosa liebt... Nein, dies ist keine Zeitreisegeschichte wie die Romane von Diana Gabaldon oder Audrey Niffenegger. Wenn Sie David Safier bereits aus seinen Romanen „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ (beide ebenfalls Rowohlt Taschenbuch) kennen, wissen Sie, dass seine Romane viel schräger sind. Und so ist es auch dieses Mal. Rosa liebt Jan, doch durch eine blöde Situation hat sich Jan von ihr getrennt und will nun die viel attraktivere Olivia heiraten. Rosa ist am Boden zerstört. Sie hat wirklich alles versucht, sich sogar total öffentlich zum Affen gemacht, doch es nützt nichts. Als sie bei einer Zirkusaufführung dem Magier Prospero (übrigens eine wunderbare Namenswahl! Ist doch Prospero direkt eine Gestalt aus Shakespeares letztem Stück „Der Sturm“.) begegnet, nimmt ihr Leben eine überraschende Wendung. Er empfiehlt ihr nämlich eine Rückführung, die er bei den Shinyen-Mönchen gelernt hat, und bei der das Bewusstsein in die Vergangenheit geschickt wird. Aus dieser Vergangenheit soll sie erst wieder zurückkehren, wenn sie die wahre Liebe gefunden hat. Die Vergangenheit ist für Rosa denn doch sehr überraschend. Erwacht sie doch mitten in einem Duell in Shakespeares Körper. Sie beherrscht seinen Körper und spricht auch für ihn, aber sie kann seine Gedanken hören. Wenn sie allerdings schläft, übernimmt er wieder selbst die Kontrolle. Dumm ist, dass auch ihre vermeintliche Liebe und ihre Gegenspielerin in dieser Zeit auftauchen. Natürlich ebenfalls unter anderem Namen. Und ausgerechnet diese beiden soll Shakespeare durch seine Dichtkunst zusammenführen. Nun nimmt die Komödie ihren Lauf. Wird Rosa ihre wahre Liebe finden? Und wenn ja, wie findet sie diese in der Gegenwart wieder? Wenn Sie total skurrile Handlungen mit irrwitzigen Wendungen mögen, dann werden Sie auch an diesem Roman von David Safier wieder ihren Spaß haben und häufig lauthals lachen können. Er hat schon wirklich schräge Ideen und eine witzige Sprache. Wenn Ihnen allerdings jemand wie Shakespeare heilig ist oder sie auf korrekte historische Hintergründe Wert legen, dann lassen Sie die Finger von seinen Romanen. Mich persönlich irritiert bei seinen Büchern, dass er in diese Komödien immer auch eine Moral reinlegt. Die nehmen etwas von der Witzigkeit und hinterlassen bei mir einen moralinsauren Geschmack. Da er aber mit diesen Büchern einen riesigen Fan-Kreis hat, bin ich da wohl etwas überempfindlich. Für Fans des Films „Solo für Zwei“ mit Steve Martin und Lily Tomlin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Grundschullehrerin Rosa hat in ihrem Leben einfach kein Glück mit den Männern. Nach einem kläglich gescheiterten Versuch ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, erfährt sie dass der Grund für ihr Pech in ihrer Vergangenheit liegt. Nach kurzem Zögern lässt sie sich hypnotisieren und wacht wieder im Jahr 1594 auf. Allerdings im... Die Grundschullehrerin Rosa hat in ihrem Leben einfach kein Glück mit den Männern. Nach einem kläglich gescheiterten Versuch ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, erfährt sie dass der Grund für ihr Pech in ihrer Vergangenheit liegt. Nach kurzem Zögern lässt sie sich hypnotisieren und wacht wieder im Jahr 1594 auf. Allerdings im Körper des - bis dato noch unbekannten - William Shakespeare. Dieser ist alles andere als begeistert sein Körper fortan mit einer Frau teilen zu müsen, zumal er keinerlei Gewalt mehr über diesen hat, sondern nur als Stimme in seinem eigenen Kopf existiert. Doch da zunächst keine Lösung aus der Misere in Sicht ist, müssen sie miteinander klar kommen. Eine wunderbar lustige Geschichte mit einer Portion Liebe und absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
„Au Mann, ich war ja so etwas von einem Frauenklischee!“ …
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

… So heißt es gleich auf der ersten Seite und nach 314 weiteren Seiten bleibt mir nur zu sagen: Ja, Rosa, das bist du! Die Protagonistin Rosa ist unzufrieden mit ihrem Leben, besonders nachdem sie erfahren hat, dass ihr Ex, den sie immer noch zu lieben glaubt, heiraten will... … So heißt es gleich auf der ersten Seite und nach 314 weiteren Seiten bleibt mir nur zu sagen: Ja, Rosa, das bist du! Die Protagonistin Rosa ist unzufrieden mit ihrem Leben, besonders nachdem sie erfahren hat, dass ihr Ex, den sie immer noch zu lieben glaubt, heiraten will – und sie zerfließt daher in Selbstmitleid. Nach einer Hypnose findet sich Rosa nun nicht nur im London des Jahres 1596, sondern auch noch gemeinsam mit der Seele Shakespeares in dessen Körper wieder. Selbstverständlich lernen sich die beiden im Verlaufe der Geschichte immer besser kennen, auch wenn sie dabei das eine oder andere Mal etwas aneinander geraten. Nun muss Rosa nicht nur versuchen, die Probleme, in die sich Shakespeare hinein manövriert hat, als er noch Herr seines eigenen Körpers war, zu lösen, so gut es eben geht, sondern sie muss auch die Wahre Liebe finden, denn dies ist ihr einziger Weg zurück in ihr altes Leben … Zwar liest sich das Buch flüssig und locker weg und einige seltene Male brachte mich die Situationskomik zum Schmunzeln, insgesamt bediente der Roman für meinen Geschmack aber eindeutig zu viele Klischees. Auf mich wirkte die Handlung oft unbedingt zum Komischen hin konstruiert und das hat mein Lesevergnügen doch stark beeinträchtigt. Schade eigentlich, denn die Idee an sich fand ich durchaus interessant und auch der Klappentext hat meine Neugier geschürt. Doch leider blieb die Umsetzung für meinen Geschmack um Einiges hinter den Erwartungen zurück – sowohl in Hinblick auf den Inhalt als auch auf den Unterhaltungswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super lustig, super schön und einfach nur klasse und empfehlenswert
von Mondhexchen am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eigentlich steht alles schon in der Überschrift, das Hörbuch ist eines der besten, was ich an netter und lustiger Unterhaltung in den letzten Jahren hören durfte, wirklich wer Christoph Maria Herbst mag und die einfach nur tolle Stimme von Anneke Kim Sarnau ebenso liebt, wie ich, kommt hier voll... Eigentlich steht alles schon in der Überschrift, das Hörbuch ist eines der besten, was ich an netter und lustiger Unterhaltung in den letzten Jahren hören durfte, wirklich wer Christoph Maria Herbst mag und die einfach nur tolle Stimme von Anneke Kim Sarnau ebenso liebt, wie ich, kommt hier voll auf seine Kosten. Habe es nun schon mehrmals gehört und immer wieder sitze ich lauthals lachend im Auto ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eines der lustigsten Bücher, die ich je gelesen habe! Die Dialoge sind genial und einfach komisch. David Safiers bestes Buch, lassen Sie sich den Spaß nicht entgehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wahnsinnig witzig wie Safier es abermals schafft sich beinahe "perfekt" in eine Frau hinein zu versetzen. Und in einen Mann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schizophrenie war nie witziger. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich skurril und toll zu lesen. Eine Frau in Shakespeares Körper und das Chaos kann losgehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein lustiger und skurriler Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt. Nicht nur was für Shakespeare-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Plötzlich Shakespeare

Plötzlich Shakespeare

von David Safier

(12)
eBook
Fr. 10.00
+
=
Jesus liebt mich

Jesus liebt mich

von David Safier

(5)
eBook
Fr. 10.00
+
=

für

Fr. 20.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen