orellfuessli.ch

Plötzlich Shakespeare (Hörbestseller)

Gekürzte Ausgabe, Lesung

(2)

Das Liebesleben der chaotischen Rosa gibt Anlass zu Klagegebeten. Da erklärt ihr ein Hypnotiseur, dass die Lösung für all ihre Probleme in einem früheren Leben zu finden sei. Noch bevor Rosa »Veralbern kann ich mich alleine« sagen kann, wird sie per Hypnose in ein solches Leben zurückgeschleudert. In das Jahr 1594. In den Körper eines Mannes. Der sich gerade duelliert. Und der William Shakespeare heisst. Rosa kann erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausfindet was die wahre Liebe ist. Dies ist keine einfache Aufgabe, zumal sie sich auch noch mit mit Shakespeare herumschlagen muss. Der ist nämlich über die Tatsache, dass er plötzlich seinen Körper mit einer Frau teilen muss, nicht sonderlich amüsiert.

Anneke Kim Sarnau und Christoph Maria Herbst: ein unschlagbar lustiges Sprecherpaar!

Portrait
David Safier ist ein internationaler Bestsellerautor. Seine Romane "Mieses Karma", "Jesus liebt mich", "Plötzlich Shakespeare", "Happy Family" und "Muh" erreichten Millionenauflagen. Neben seiner Schriftstellertätigkeit arbeitet David Safier als Drehbuchautor. Für seine TV-Serie "Berlin, Berlin" gewann er den Grimme-Preis sowie den International Emmy. David Safier lebt in Bremen, ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund.
Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, verkörpert u. a. die Titelfigur in der Serie und im Kinofilm ›Stromberg‹ und erhielt dafür den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis und sechsmal den Deutschen Comedypreis. Neben diversen Engagements am Theater und als Synchronsprecher (›Willkommen bei den Sch'tis‹, ›Ritter Rost‹) spielte er in TV-Filmen (›Kreutzer kommt‹) sowie in Kinoproduktionen (›Der Wixxer‹, ›Hui Buh‹, ›Hände weg von Mississippi‹, ›300 Worte Deutsch‹). Als Hörbuchsprecher hat Christoph Maria Herbst u.a. die Bestseller von Tommy Jaud, Ralf Husmann und Timur Vermes' ›Er ist wieder da‹ eingelesen sowie Klassiker wie Stefan Zweigs ›Schachnovelle‹ und das BGB.
Anneke Kim Sarnau begeistert als Schauspielerin und Hörbuchsprecherin Publikum und Kritik gleichermassen. Die mehrfache Grimme-Preisträgerin spielte u. a. in der hoch gelobten Comedy-Serie "Dr. Psycho". Aktuell ist sie im Rostocker "Polizeiruf 110" als Profilerin Katrin König zu sehen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christoph Maria Herbst, Anneke Kim Sarnau
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 09.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783839891049
Genre Belletristik
Verlag Argon
Auflage 5. Auflage
Spieldauer 299 Minuten
Verkaufsrang 1.395
Hörbuch (CD)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35322984
    Muh! (Hörbestseller)
    von David Safier
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 33793604
    Mieses Karma
    von David Safier
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 42436026
    Miles & Niles 01. Hirnzellen im Hinterhalt
    von Jory John
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 37619502
    Ein Traum von einem Schiff (Hörbestseller)
    von Christoph Maria Herbst
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 32038832
    Ein Moment fürs Leben (Hörbestseller)
    von Cecelia Ahern
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 33793784
    Ausgefressen (Hörbestseller)
    von Moritz Matthies
    (5)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 16475666
    Schamanenfeuer - Das Geheimnis von Tunguska
    von Martina André
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 30583770
    Hummeldumm (Hörbestseller)
    von Tommy Jaud
    (12)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 42425728
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 39213920
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (4)
    Hörbuch
    Fr. 15.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Sommer kann kommen!“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Bisher haben mir alle Bücher von Safier gefallen und dementsprechend habe ich mich sehr auf "Plötzlich Shakespeare" gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beschert einem ein wahrlich köstliches Lesevergnügen voller Lacher und Schmunzler. Das ideale Buch um sich auf den Sommer einzustimmen! Bisher haben mir alle Bücher von Safier gefallen und dementsprechend habe ich mich sehr auf "Plötzlich Shakespeare" gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch beschert einem ein wahrlich köstliches Lesevergnügen voller Lacher und Schmunzler. Das ideale Buch um sich auf den Sommer einzustimmen!

„Shakespeare in love...?!“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Nicht nur für Fans von Kerstin Gier oder auch Tommy Jaud dürfte das ein unterhaltsames, amüsantes und rasantes Zeitreise- bzw. Verwechslungsabenteuer werden!
Wenn Sie sich am Wochenede zu einem Tag im Liegestuhl entscheiden, dann könnte das Ihre Zeit versüssen!
Nicht nur für Fans von Kerstin Gier oder auch Tommy Jaud dürfte das ein unterhaltsames, amüsantes und rasantes Zeitreise- bzw. Verwechslungsabenteuer werden!
Wenn Sie sich am Wochenede zu einem Tag im Liegestuhl entscheiden, dann könnte das Ihre Zeit versüssen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (18)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 18711611
    Hummeldumm (DAISY Edition)
    von Tommy Jaud
    (3)
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 30583813
    Ausgefressen (DAISY Edition)
    von Moritz Matthies
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 16286484
    Millionär (DAISY Edition)
    von Tommy Jaud
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 33790966
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Gekürzte Lesung)
    von Jonas Jonasson
    (10)
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 30595604
    Andere tun es doch auch
    von Matthias Sachau
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 29015605
    Happy Family (DAISY Edition)
    von David Safier
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 2797175
    Die Bibel nach Biff
    von Christopher Moore
    (33)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 17346048
    Jesus liebt mich (DAISY Edition)
    von David Safier
    Hörbuch
    Fr. 18.90
  • 32162923
    Muh! (DAISY Edition)
    von David Safier
    Hörbuch
    Fr. 17.90
  • 37356603
    Die Mütter Mafia
    von Kerstin Gier
    Hörbuch
    Fr. 15.90
  • 33793604
    Mieses Karma
    von David Safier
    (2)
    Hörbuch
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Zwei sind einer zuviel
von Carmen Vicari aus Dossenheim am 19.02.2015

Die Grundschullehrerin Rosa ist tief geknickt. Nicht nur, dass ihre große Liebe Jan mit ihr Schluss gemacht hat, er will nun auch noch eine andere heiraten. Um Rosa aufzumuntern, nimmt ihr bester Freund Holgi sie mit zu einer Zirkusvorstellung. Dort trifft Rosa auf einen Hypnotiseur. Zunächst glaubt Rosa nicht... Die Grundschullehrerin Rosa ist tief geknickt. Nicht nur, dass ihre große Liebe Jan mit ihr Schluss gemacht hat, er will nun auch noch eine andere heiraten. Um Rosa aufzumuntern, nimmt ihr bester Freund Holgi sie mit zu einer Zirkusvorstellung. Dort trifft Rosa auf einen Hypnotiseur. Zunächst glaubt Rosa nicht an diesen Hokus Pokus. Doch dann wacht sie plötzlich im 16. Jahrhundert wieder auf. Im Körper eines Mannes, der gerade um sein Leben kämpft. Rosa ahnt, dass sie nicht so einfach wieder zurückkehren kann. Denn der Hypnotiseur gab ihr zu verstehen, dass sie nur dann zurückkehren wird, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist. Und wie soll sie das in Erfahrung bringen, wenn sie zunächst um ihr Leben bangen muss? William Shakespeare duelliert sich 1594 mit einem Mann mit dessen Frau er geschlafen hat. Auch wenn er nur über Bühnenfechtkunst verfügt, schlägt er sich ganz wacker. Bis er plötzlich mitten im Kampf ohnmächtig wird. Kaum wieder erwacht, stellt er fest, dass er die Gewalt über seinen Körper verloren hat. Dafür scheint ein Geist sich seiner bemächtigt zu haben. Nur wie wird er diesen wieder los? Die Geschichte beginnt mit Rosa, die in ihrer leicht naiven Art immer noch an ihre große Liebe zu Jan glaubt und der festen Überzeugung ist, dass sie seine Hochzeit mit Olivia um jeden Preis verhindern muss. Glücklicherweise hat sie einen sehr guten Freund, der sie ablenkt, bremst und versucht, wieder aufzurichten. Als Rosa dann in der Vergangenheit landet, wird die Geschichte zum einen absurd, aber auch irrwitzig komisch. Rosa lässt sich in ein altes Ich versetzen und das soll ausgerechnet William Shakespeare sein? Nun, wieso nicht? Zunächst wehrt sie sich gegen ihr „Schicksal“, doch so nach und nach öffnet sie sich der Situation und fängt mit der Hilfe Shakespeares an, einige Dinge über das Leben, die wahre Liebe und Shakespeare selbst zu lernen. Aber auch Shakespeare kann so einiges von der flippigen und leicht chaotischen Rose für sein weiteres Leben dazu lernen. Beide Protagonisten entwickeln sich dank dieser Konstellation im Laufe der Geschichte weiter, werden reifer und fördern so manche – erstaunlich tiefsinnige – Erkenntnis zu Tage. Das Hörbuch wird von Anneke Kim Sarnau und Christoph Maria Herbst gelesen. Wunderte ich mich zunächst über zwei Sprecher, war der Sinn dahinter bereits nach wenigen Hörminuten klar. Zu Beginn störte mich die Sprechweise von Anneke Kim Sarnau etwas. Sehr gehetzt, abgehackt und schnell sprach sie die Passagen von Rosa, dass man hätte meinen können, Rosa ist seit Beginn des Buch vor irgendwas auf der Flucht und immer aus der Puste. Aber nach und nach wurde die Sprecherin etwas ruhiger und man gewöhnte sich auch zunehmend an sie. Ganz anders bei Christoph Maria Herbst. Er war mir von Anfang an sympathisch und sprach die Passagen von Shakespeare sehr überzeugend. Man sah ihn regelrecht vor sich, einen leicht eingebildeten Stückeschreiber aus dem 16. Jahrhundert, der sich vor allem mit Worten und weniger mit Taten zu wehren versteht. Die Krönung des Buches sind die Dialoge zwischen den beiden Protagonisten. Rosa und Shakespeare streiten und ergänzen sich, erleben jede Menge komische Situationen und tappen unaufhaltsam in die aberwitzigsten Fettnäpfchen. Dass sie beide dies überleben, grenzt schon fast an ein Wunder. Nicht selten lachte ich beim Zuhören laut auf und wollte das fröhliche Geplänkel gar nicht erst unterbrechen. Fazit: Mich haben sowohl das Buch mit seiner Geschichte, wie auch die Umsetzung als Hörbuch begeistern können. Die beiden Sprecher harmonisieren im Laufe der Geschichte immer mehr und so ist das Hörbuch ein regelrechter Genuss für Hörbuchfans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial!!!
von Diana am 28.01.2013

Habe das Hörbuch gleich 2x hintereinander angehört, weil es einfach genial gesprochen ist! Christoph Maria Herbst als Shakespeare, göttlich!!! Fand das Hörbuch lustiger, eben durch die beiden Sprecher, als das Buch selbst zu lesen! Kann es nur weiterempfehlen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Die Grundschullehrerin Rosa hat in ihrem Leben einfach kein Glück mit den Männern. Nach einem kläglich gescheiterten Versuch ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, erfährt sie dass der Grund für ihr Pech in ihrer Vergangenheit liegt. Nach kurzem Zögern lässt sie sich hypnotisieren und wacht wieder im Jahr 1594 auf. Allerdings im... Die Grundschullehrerin Rosa hat in ihrem Leben einfach kein Glück mit den Männern. Nach einem kläglich gescheiterten Versuch ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, erfährt sie dass der Grund für ihr Pech in ihrer Vergangenheit liegt. Nach kurzem Zögern lässt sie sich hypnotisieren und wacht wieder im Jahr 1594 auf. Allerdings im Körper des - bis dato noch unbekannten - William Shakespeare. Dieser ist alles andere als begeistert sein Körper fortan mit einer Frau teilen zu müsen, zumal er keinerlei Gewalt mehr über diesen hat, sondern nur als Stimme in seinem eigenen Kopf existiert. Doch da zunächst keine Lösung aus der Misere in Sicht ist, müssen sie miteinander klar kommen. Eine wunderbar lustige Geschichte mit einer Portion Liebe und absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
„Au Mann, ich war ja so etwas von einem Frauenklischee!“ …
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

… So heißt es gleich auf der ersten Seite und nach 314 weiteren Seiten bleibt mir nur zu sagen: Ja, Rosa, das bist du! Die Protagonistin Rosa ist unzufrieden mit ihrem Leben, besonders nachdem sie erfahren hat, dass ihr Ex, den sie immer noch zu lieben glaubt, heiraten will... … So heißt es gleich auf der ersten Seite und nach 314 weiteren Seiten bleibt mir nur zu sagen: Ja, Rosa, das bist du! Die Protagonistin Rosa ist unzufrieden mit ihrem Leben, besonders nachdem sie erfahren hat, dass ihr Ex, den sie immer noch zu lieben glaubt, heiraten will – und sie zerfließt daher in Selbstmitleid. Nach einer Hypnose findet sich Rosa nun nicht nur im London des Jahres 1596, sondern auch noch gemeinsam mit der Seele Shakespeares in dessen Körper wieder. Selbstverständlich lernen sich die beiden im Verlaufe der Geschichte immer besser kennen, auch wenn sie dabei das eine oder andere Mal etwas aneinander geraten. Nun muss Rosa nicht nur versuchen, die Probleme, in die sich Shakespeare hinein manövriert hat, als er noch Herr seines eigenen Körpers war, zu lösen, so gut es eben geht, sondern sie muss auch die Wahre Liebe finden, denn dies ist ihr einziger Weg zurück in ihr altes Leben … Zwar liest sich das Buch flüssig und locker weg und einige seltene Male brachte mich die Situationskomik zum Schmunzeln, insgesamt bediente der Roman für meinen Geschmack aber eindeutig zu viele Klischees. Auf mich wirkte die Handlung oft unbedingt zum Komischen hin konstruiert und das hat mein Lesevergnügen doch stark beeinträchtigt. Schade eigentlich, denn die Idee an sich fand ich durchaus interessant und auch der Klappentext hat meine Neugier geschürt. Doch leider blieb die Umsetzung für meinen Geschmack um Einiges hinter den Erwartungen zurück – sowohl in Hinblick auf den Inhalt als auch auf den Unterhaltungswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Super lustig, super schön und einfach nur klasse und empfehlenswert
von Mondhexchen am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eigentlich steht alles schon in der Überschrift, das Hörbuch ist eines der besten, was ich an netter und lustiger Unterhaltung in den letzten Jahren hören durfte, wirklich wer Christoph Maria Herbst mag und die einfach nur tolle Stimme von Anneke Kim Sarnau ebenso liebt, wie ich, kommt hier voll... Eigentlich steht alles schon in der Überschrift, das Hörbuch ist eines der besten, was ich an netter und lustiger Unterhaltung in den letzten Jahren hören durfte, wirklich wer Christoph Maria Herbst mag und die einfach nur tolle Stimme von Anneke Kim Sarnau ebenso liebt, wie ich, kommt hier voll auf seine Kosten. Habe es nun schon mehrmals gehört und immer wieder sitze ich lauthals lachend im Auto ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eines der lustigsten Bücher, die ich je gelesen habe! Die Dialoge sind genial und einfach komisch. David Safiers bestes Buch, lassen Sie sich den Spaß nicht entgehen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wahnsinnig witzig wie Safier es abermals schafft sich beinahe "perfekt" in eine Frau hinein zu versetzen. Und in einen Mann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schizophrenie war nie witziger. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Herrlich skurril und toll zu lesen. Eine Frau in Shakespeares Körper und das Chaos kann losgehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witzige Lektüre!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2010
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Rosa wird durch einen Hypnotiseur in ein früheres Leben zurückgeführt - und findet sich im Körper von William Shakespeare wieder. Pech nur, dass dessen Geist sich auch noch dort befindet. Herrliche Wortgefechte und Verständnisprobleme zwischen Mann und Frau sind daher vorprogrammiert - aber lesen Sie selbst! Nach "Mieses Karma"... Rosa wird durch einen Hypnotiseur in ein früheres Leben zurückgeführt - und findet sich im Körper von William Shakespeare wieder. Pech nur, dass dessen Geist sich auch noch dort befindet. Herrliche Wortgefechte und Verständnisprobleme zwischen Mann und Frau sind daher vorprogrammiert - aber lesen Sie selbst! Nach "Mieses Karma" und "Jesus liebt mich" ein weiterer Safier wie man ihn kennt und liebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein lustiger und skurriler Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt. Nicht nur was für Shakespeare-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Mann und Frau sich einen Körper teilen...
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Oft fragen sich manche von uns, ob wir schon einmal gelebt haben. Früher, in einem anderen Jahrhundert oder in einem anderen Körper. Rosa hat an so etwas nicht geglaubt, bis sie von einem Hypnotiseur namens Prospero in ihr früheres Leben geschickt wird, um den Begriff der "wahren Liebe" zu... Oft fragen sich manche von uns, ob wir schon einmal gelebt haben. Früher, in einem anderen Jahrhundert oder in einem anderen Körper. Rosa hat an so etwas nicht geglaubt, bis sie von einem Hypnotiseur namens Prospero in ihr früheres Leben geschickt wird, um den Begriff der "wahren Liebe" zu erkennen. Dass sie jedoch dabei in dem Körper von William Shakespeare erwacht, hätte sie als Letztes - nein, als Allerletztes (!) - vermutet. Doch Shakespeares Seele haust neben Rosa immer noch in seinem Körper und zusammen gehen sie ihren Weg, um "die wahre Liebe" zu finden. Dass dabei so einiges schief läuft, wenn Mann und Frau sich einen Körper teilen, ist wohl schon vorprogrammiert. Einfach nur super witzig und einfach genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr witziger Roman !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Plötzlich lachen...
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2010
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

werden Sie, wenn Sie dieses Buch zur Hand nehmen. Seien Sie gewarnt: In öffentlichen Verkehrsmitteln werden Sie schräg angeschaut, weil Sie immer mal wieder prustend innehalten. Safier bietet einmal mehr ein köstliches Lesevergnügen, das die Zeit verfliegen lässt: kurzweilig und beängstigend amüsant!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr amüsant
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.08.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Rosa, eine deprimierte Singlefrau in den 40ern findet sich eines Tages, wegen eines Magiers, in Shakespeares Köper wieder. Sie wurde von dem Magier in ihr vergangenes Leben geschickt, damit sie in der Gegenwart ihre wahre Liebe finden kann. Doch klappt dies in Shakespeares Körper? Der hat nämlich schon genug... Rosa, eine deprimierte Singlefrau in den 40ern findet sich eines Tages, wegen eines Magiers, in Shakespeares Köper wieder. Sie wurde von dem Magier in ihr vergangenes Leben geschickt, damit sie in der Gegenwart ihre wahre Liebe finden kann. Doch klappt dies in Shakespeares Körper? Der hat nämlich schon genug eigene Probleme. Die Beiden erleben einige turbulente Tage miteinander (und das alles nur in einem Körper, was nicht immer so leicht ist), doch gelingt es der Protagonistin am Ende die wahre Liebe zu finden? "Plötzlich Shakespeare" ist überaus lesenswert, da man bei ziemlich keiner Seite das Lachen unterdrücken kann. Es ist sehr flüssig zu lesen und man kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen, wenn man er einmal den 1. Satz gelesen hat! Das Ende hat mich überaus überrascht, da die wahre Liebe ........... ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Sie amüsante Geschichten mögen - unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 10.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rosa, eine deprimierte Singlefrau in den 40ern findet sich eines Tages, dank eines Magiers, in Shakespeares Köper wieder. Sie wurde von dem Magier in ihr vergangenes Leben geschickt, damit sie in der Gegenwart ihre wahre Liebe finden kann. Doch klappt dies in Shakespeares Körper? Der hat nämlich schon genug... Rosa, eine deprimierte Singlefrau in den 40ern findet sich eines Tages, dank eines Magiers, in Shakespeares Köper wieder. Sie wurde von dem Magier in ihr vergangenes Leben geschickt, damit sie in der Gegenwart ihre wahre Liebe finden kann. Doch klappt dies in Shakespeares Körper? Der hat nämlich schon genug eigene Probleme. Die Beiden erleben einige turbulente Tage miteinander (und das alles in nur einem Körper, was nicht immer so leicht ist), doch gelingt es der Protagonistin am Ende die wahre Liebe zu finden? "Plötzlich Shakespeare" ist überaus lesenswert, da man sich bei ziemlich keiner Seite das Lachen unterdrücken kann. Es ist sehr flüssig zu lesen und man kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen, wenn man er einmal den 1. Satz gelesen hat! Das Ende hat mich überaus überrascht, da die wahre Liebe ........... ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Finde zu deinem inneren Shakespeare
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Frustriert an ihrem Ramazzotti trinkend, fragt sich Rosa, was Olivia hat und sie offensichtlich nicht. Denn diese wird in Kürze ihren Exfreund Jan, Rosas große Liebe, heiraten. Um sich abzulenken nimmt sie den Rat ihres besten schwulen Freundes an und lässt sich auf ein Date mit dem Frauenvernascher Axel... Frustriert an ihrem Ramazzotti trinkend, fragt sich Rosa, was Olivia hat und sie offensichtlich nicht. Denn diese wird in Kürze ihren Exfreund Jan, Rosas große Liebe, heiraten. Um sich abzulenken nimmt sie den Rat ihres besten schwulen Freundes an und lässt sich auf ein Date mit dem Frauenvernascher Axel und danach auf einen unverbindlichen One Night Stand ein. Doch so weit kommt es gar nicht, denn bei der besuchten Zirkusvorstellung überzeugt der Zauberkünstler Prospero Rosa davon, sich in ein früheres Leben zurückversetzen zu lassen. Sie landet überraschenderweise im Körper des äußerst männlichen William Shakespeare, samt dessen genervter Seele, im 16. Jarhundert, der sich obendrein auch noch just in diesem Moment in einem todbringenden Duell befindet. Daraufhin reiht sich ein Problem an das andere an, angefangen von den noch simplen Pinkelproblemen, über den peinlichen Umstand, die Queen Elisabeth von England auf dem Donnerbalken erwischt zu haben, bis hin zu Rosas Verliebtheit zu Jans früheren Leben als Earl von Essex. Eine Liebe, die leider durch den Umstand erschwert wird, dass Rosa weiterhin in einem Männerkörper steckt.. zusammen mit dem darüber nicht erfreuten Shakespeare. Wieder zurückreisen in ihre eigene Zeit, kann Rosa aber erst, wenn sie dort ihre wahre Liebe findet. Lange Zeit irrt Rosa umher, kabbelt sich ein ums andere Mal mit dem immer sympathischer werdenden William und entdeckt schließlich das große Geheimnis der wahren Liebe. Endlich findet auch Rosa, gemeinsam mit der geschundenen Seele Shakespeares, zu Zufriedenheit und Glück, wie auch der sprühenden Lebensfreude. Der Roman von David Safier ist ein großes Paket voller Witz, spannenden Wendungen und einer nicht zu unterschätzenden Lehre, die dem einen oder anderen Menschen doch sehr gut tun würde. Die Geschichte berührt und hängt einem noch länger nach, genauso wie die unfassbar dämlichen und schreiend komischen Situationen, wie als die Gräfin nackt im Teich badet und sich fragt, weshalb denn Luftblasen aufsteigen, wo sie doch gar nicht gefurzt hat? Außerordentlich unterhaltsam, kurz gehalten, dafür aber mit viel Herz und Verstand geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Entdecke den Shakespeare in dir!
von Janine2610 am 01.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wie schon "Mieses Karma" hat mir nun auch "Plötzlich Shakespeare" ausgesprochen gut gefallen. Der Autor versteht es einfach, unterhaltsame Geschichten zu schreiben, die gleichzeitig einen tieferen Sinn vermitteln. Hier geht es um die "wahre Liebe" und wie auch schon in "Mieses Karma" um die Wiedergeburt der Seele. Rosa, eine klischeehafte, wahrlich... Wie schon "Mieses Karma" hat mir nun auch "Plötzlich Shakespeare" ausgesprochen gut gefallen. Der Autor versteht es einfach, unterhaltsame Geschichten zu schreiben, die gleichzeitig einen tieferen Sinn vermitteln. Hier geht es um die "wahre Liebe" und wie auch schon in "Mieses Karma" um die Wiedergeburt der Seele. Rosa, eine klischeehafte, wahrlich nicht perfekte, aber genau deshalb auch wahnsinnig liebenswerte Frau, fährt, im wahrsten des Sinne des Wortes, in einen männlichen Körper ein. Nun muss sie nicht nur im 16. Jahrhundert klar kommen, sondern sich zu allem Übel auch noch mit dem berühmten William Shakespeare einen, wohl angemerkt, männlichen Körper teilen... Klingt witzig? - Ist es auch! Und warum das Ganze? Na weil Rosa herausfinden soll, was im Leben die wirklich "wahre Liebe" ist. So viel kann ich euch verraten: Sie findet es heraus! ;-) Und zwar auf mehrere Arten: auf eine einerseits unglaublich lustige und peinliche, aber auch auf eine ebenso lebensgefährliche Weise. Dabei hat Rosa auch einige wissenswerte Erkenntnisse errungen, wie zum Beispiel, dass die Seele weder männlich noch weiblich ist, oder dass wir Menschen der Gegenwart viel zu schlecht drauf sind, dafür, dass es uns so gut geht. All das war so herrlich locker leicht, amüsant und interessant zu lesen, dass ich "Plötzlich Shakespeare" sehr gerne weiterempfehle. Zumal das Buch wohl auch den schönsten, berührendsten Abschluss hatte, den ich seit langem gelesen habe. Die 5 Sterne hat es redlichst verdient!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Plötzlich Shakespeare
von Lina aus Bremen am 20.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab. Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm... Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab. Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm hypnotisiert und als sie aufwacht, findet sie sich im Körper eines Mannes wieder. Sie ist in der Vergangenheit und der Körper in dem sie steckt, gehört niemand anderen als Wiliam Shakespeare. Um zurück in ihren eigenen Körper zu gelangen muss sie die Bedeutung der wahren Liebe herraus finden und zu allem Überfluss kann sie den Geist von Wiliam Shakespeare hören, der in seinem Kopf gefangen ist. Rosa und Wiliam lernen einander und vorallem sich selber besser kennen. Beide zusammen erleben einige heikle Situationen in der Vergangenheit und der Gegenwart. David Safier hat einen wirklich lustigen und unterhaltenden Roman mit einer schönen Botschaft geschaffen. Gut haben mir dir schlagfertigen Dialoge zwischen Wiliam und Rosa gefallen. Ich freue mich schon auf die anderen Geschichten von David Safier.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Plötzlich Shakespeare
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 20.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab. Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm... Rosa möchte ihren Ex-Freund Jan zurück, denn sie ist überzeugt davon, dass die beiden Seelenverwandte sind. Doch Jan steht vor der Hochzeit mit Olivia und weist Rosa ab. Als Rosa mit ihrem besten Freund Holgi eines Abends eine Zirkusvorstellung besucht, lernt sie den Zauberkünstler Prospero kennen. Rosa wird von ihm hypnotisiert und als sie aufwacht, findet sie sich im Körper eines Mannes wieder. Sie ist in der Vergangenheit und der Körper in dem sie steckt, gehört niemand anderen als Wiliam Shakespeare. Um zurück in ihren eigenen Körper zu gelangen muss sie die Bedeutung der wahren Liebe herraus finden und zu allem Überfluss kann sie den Geist von Wiliam Shakespeare hören, der in seinem Kopf gefangen ist. Rosa und Wiliam lernen einander und vorallem sich selber besser kennen. Beide zusammen erleben einige heikle Situationen in der Vergangenheit und der Gegenwart. David Safier hat einen wirklich lustigen und unterhaltenden Roman mit einer schönen Botschaft geschaffen. Gut haben mir dir schlagfertigen Dialoge zwischen Wiliam und Rosa gefallen. Ich freue mich schon auf die anderen Geschichten von David Safier.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Plötzlich Shakespeare (Hörbestseller)

Plötzlich Shakespeare (Hörbestseller)

von David Safier

(2)
Hörbuch
Fr. 18.90
+
=
Weltgeschichte to go

Weltgeschichte to go

von Alexander von Schönburg

Hörbuch
Fr. 30.50
+
=

für

Fr. 49.40

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale