orellfuessli.ch

Portugal: Wege aus der Schuldenkrise

Portugal war bekanntermassen neben Griechenland, Spanien und Irland von der europäischen Schuldenkrise besonders stark betroffen. Um eine drohende Staatspleite abzuwenden, wurden dem Land zwischen 2011 und 2014 Kredite in Höhe von insgesamt 78 Milliarden Euro gewährt. Im Gegenzug verpflichtete sich Portugal dazu, tiefgreifende wirtschaftspolitische Reformen vorzunehmen.
Trotz der Entspannung der wirtschaftlichen Situation Portugals seitdem, warnt Mathias Fischer davor, die bisherigen Reformen zu optimistisch zu bewerten. Seine Einschätzung folgt einer gründlichen Analyse der Entwicklung der portugiesischen Volkswirtschaft in der Währungsunion mithilfe eines Modells der überlappenden Generationen sowie dem Konzept der unvollkommenen Kapitalmärkte. Darüber hinaus liefert Fischer eine begründete und belastbare wirtschaftspolitische Reformempfehlung, die sowohl die Defizite der portugiesischen Politik als auch die Konstruktionsschwächen der Europäischen Währungsunion zum Gegenstand hat.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 130, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783828864047
Verlag Tectum Wissenschaftsverlag
eBook
Fr. 22.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 22.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Portugal: Wege aus der Schuldenkrise

Portugal: Wege aus der Schuldenkrise

von Mathias Fischer

eBook
Fr. 22.50
+
=
Durch die Erde ein Riß

Durch die Erde ein Riß

von Erich Loest

eBook
Fr. 15.50
+
=

für

Fr. 38.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen