orellfuessli.ch

Portugiesisches Erbe

Ein Lissabon-Krimi

(21)
Sonne, Mord und Portugal
Henrik Falkner weiss kaum, wie ihm geschieht, als er die malerischen Altstadtgassen von Lissabon betritt. Der ehemalige Polizist soll ein geheimnisvolles Erbe antreten: Sein Onkel hat ihm ein Haus samt Antiquitätengeschäft vermacht. Während Henrik mehr und mehr in den Bann der pulsierenden Stadt am Tejo gerät, entdeckt er, dass sein Onkel offenbar über Jahre hinweg Gegenstände gesammelt hat, die mit ungelösten Verbrechen in Verbindung stehen. Und kaum hat Henrik seine ersten Pastéis de Nata genossen, versucht man, ihn umzubringen. Henrik stürzt sich in einen Fall, der sein Leben verändern wird.
Rezension
„Ein packender Krimi mit Tiefgang, der Lissabon lebendig werden lässt.“
Portrait
Luis Sellano ist das Pseudonym eines deutschen Autors. Auch wenn Stockfisch bislang nicht als seine Leibspeise gilt, liebt Luis Sellano Pastéis de Nata und den Vinho Verde umso mehr. Schon sein erster Besuch in Lissabon entfachte seine grosse Liebe für die Stadt am Tejo. Luis Sellano lebt mit seiner Familie in Süddeutschland. Regelmässig zieht es ihn auf die geliebte Iberische Halbinsel, um Land und Leute zu geniessen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641178543
Verlag Heyne
Verkaufsrang 12.987
eBook
Fr. 6.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 6.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (19)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44462445
    Provenzalische Intrige
    von Sophie Bonnet
    (11)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45360392
    Der Palio der toten Reiter
    von Franco Lucentini
    eBook
    Fr. 6.50
  • 44200982
    Der Bruder
    von Joakim Zander
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44400232
    Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (35)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44401525
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    (33)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 44993174
    Die Schwester - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (8)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45510339
    Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (23)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 44904934
    Friesenkunst
    von Stefan Wollschläger
    (5)
    eBook
    Fr. 1.90
  • 45510330
    Der Hundeflüsterer - Thriller
    von B.C. Schiller
    (6)
    eBook
    Fr. 3.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33074327
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    (42)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 34984244
    Bretonische Brandung
    von Jean-Luc Bannalec
    (43)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (104)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (19)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (29)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39268948
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (35)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40931364
    Tödlicher Lavendel
    von Remy Eyssen
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41000238
    Provokateure
    von Martin Walker
    (15)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44400232
    Brennender Midi / Capitaine Roger Blanc Bd. 3
    von Cay Rademacher
    (35)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44140293
    Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (13)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44247864
    Schwarzer Lavendel
    von Remy Eyssen
    (43)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44564558
    Tödlicher Tramontane
    von Yann Sola
    (6)
    eBook
    Fr. 7.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
9
8
3
1
0

Zuviele Zufälle
von Layla (Bücher in meiner Hand) am 27.09.2016

Durch eine Leseprobe und das Verfolgen einer Blogtour und dem ganz toll gestalteten Cover wurde ich neugierig auf diesen Krimi von Luis Sellano. Im Krimi wird erzählt von Henrik, der von einem Notar nach Lissabon gerufen wird. Von seinem, ihm nur durch Hörensagen bekannten, Onkel hat Henrik anscheinend ein Haus... Durch eine Leseprobe und das Verfolgen einer Blogtour und dem ganz toll gestalteten Cover wurde ich neugierig auf diesen Krimi von Luis Sellano. Im Krimi wird erzählt von Henrik, der von einem Notar nach Lissabon gerufen wird. Von seinem, ihm nur durch Hörensagen bekannten, Onkel hat Henrik anscheinend ein Haus vererbt bekommen. Ganz traut Henrik der Sache nicht und zu Recht ist er misstrauisch, denn er fühlt sich verfolgt und soll zudem ein Rätsel lösen. Henrik würde die Hinweise schon finden, so steht es im Testament. Von den Hausbewohnern ist keine Hilfe zu erwarten, sie wollen bloss wissen, ob sie weiterhin im Haus wohnen können oder nicht. Henrik hat keine Ahnung, wie sein Onkel gelebt hatte, wie er sein Geld verdiente und sein Antiquariat führte und wieso er zum Erben gewählt wurde. Zufällig findet Henrik einen ersten Hinweis, den er überprüfen will... Was am Anfang noch okay war, nervte mich immer mehr: alles geschieht zufällig - Henrik "weiss" jeweils mit einem Blick dies ist ein Zeichen, diese Visitenkarte ist die richtige, dieses Haus muss es sein, genau dieser Name auf einer Liste hilft mir weiter, etc. Ein solch zufälliger Hinweis stört mich nicht, aber durchs Band hinweg war mir das echt zuviel. Zufall an Zufall wird aneinandergereiht - solide Ermittlerarbeit geht anders. Unstimmig sind auch viele Szenen, wie zum Beispiel als Henrik in Dreck und Asche lag, sich befreien konnte und dann so dreckig wie er ist, mit der Strassenbahn quer durch die Stadt fährt und derart verdreckt und ungewaschen mit einer attraktiven Frau schläft. Entweder war die "in Schutt und Asche liegen"-Szene nicht so schlimm wie es sich las oder der Autor dachte nicht mehr an den demolierten Helden. Es bleibt auch nicht bei der einen Frau, es folgt in Kürze eine weitere; immerhin ist er dann geduscht, aber ganz kann ich ihm das seitenweise Trauern um seine verstorbene Frau deshalb nicht abnehmen. Henrik steht immer im Mittelpunkt, seine wenigen Gehilfen verblassen neben ihm. Er rennt von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit, erlebt viele brenzlige Situationen: die ganze Geschichte um das Haus und das Leben seines Onkels dünken mich extrem konstruiert. "Portugiesisches Erbe" ist ein toller Reiseführer durch Lissabon, aber kein schlüssiger und stimmiger Krimi. Er ist zwar actionreich, aber rein alles geschieht zufällig ohne wirkliche Ermittlungsarbeit. Am Ende ist trotz aller Action nicht alles aufgelöst und verweist auf einen Folgeband. Die Geschichte ist sehr zäh zu lesen und die eigentlich gute Idee des aufzulösenden Verbrechens ist schlecht umgesetzt. Wer gerne Action ohne viel Sinn liest, dem könnte dieser Krimi gefallen. Fazit: Portugiesisches Erbe hinterlässt mich unzufrieden und enttäuscht. 2.5 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielversprechender Auftakt
von Eliza am 31.07.2016
Bewertet: Paperback

Meine Meinung: Mir hat der erste Fall von Henrik sehr gut gefallen, ich mag diese Art von Krimi, der auch das Flair und die Lebensart einer Stadt verbreitet. Das Cover ist sehr einladend, obwohl der Himmel dunkel ist und man das Unheil förmlich spüren kann. Trotzdem finde ich es sehr gut... Meine Meinung: Mir hat der erste Fall von Henrik sehr gut gefallen, ich mag diese Art von Krimi, der auch das Flair und die Lebensart einer Stadt verbreitet. Das Cover ist sehr einladend, obwohl der Himmel dunkel ist und man das Unheil förmlich spüren kann. Trotzdem finde ich es sehr gut gemacht, da auch die Farben Gelb und Rot vertreten sind, wirkt es weniger bedrohlich. Das „Erbe“ das Henriks Onkel ihm hinterlässt ist ziemlich kniffelig, aber der Autor schafft es auf eindrucksvolle Weise eine Schnitzeljagd zu inszenieren, obwohl der „Fuchs“ schon tot ist. Dennoch ist Henriks Spürsinn als ehemaliger Polizist alarmiert und er macht sich auf die Suche nach dem, was sein Onkel ihm neben dem Antiquariat noch hinterlassen hat. Henrik sticht bei seinen Nachforschungen förmlich in ein Wespennest und muss schon bald um sein Leben fürchten, ebenso wie alle, die etwas von dem Vermächtnis wissen könnten. Er lernt Menschen kennen, die auf den ersten Blick nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Der Krimi ist gut geschrieben, die Spannungsbögen sind gut platziert. Besonders haben mir die Beschreibungen der Stadt Lissabon gefallen. Vor dem Auge des Lesers entsteht regelrecht die Stadt am Tejo und man hat das Gefühl den Wind zu hören und das Meer riechen zu können. Schade finde ich, dass das eBook leider keine Karten zur Orientierung hat, wer es also genau wissen will sollte zur Klappbroschur greifen oder man muss das Internet oder Landkarten bemühen. Mir wurde es zu keiner Zeit langweilig, der Roman lies sich sehr gut lesen und man hatte nie das Gefühl jetzt kommt aber ein Durchhänger, oder hier zieht es sich jetzt aber etwas. Besonders überzeugend ist für mich die Zeichnung des Protagonisten Henrik. Hier ist dem Autor eine herausragende Figur gelungen, die alle Zweifel und Wiedersprüche, Wünsche und Sehnsüchte, Gutes und Negatives in sich vereint. Henrik steht am Scheidepunkt eines Lebensabschnittes, er hat den Polizeidienst nach dem Tod seiner Frau quittiert. Ist er bereit in Lissabon ein neues Kapitel seines Lebens aufzuschlagen? Der Krimi ist zu keiner Zeit blutig oder äußerst brutal, das heißt aber nicht, dass kein Nervenkitzel aufkommt, der Autor dosiert die Spannung fein und konsequent. Für mich ein rundum gelungener Kriminalroman. Ich werde die Reihe um Henrik Falkner mit Sicherheit weiter verfolgen und freue mich schon auf seinen nächsten Fall, den der Autor schon geschrieben hat und demnächst erscheint. Als Fazit kann ich sagen, wer gerne Kriminalromane liest und dabei gerne noch fremde Städte kennen lernen möchte, der ist hier genau richtig. Aber auch all jene, die gute und spannende Unterhaltung suchen, sollten zugreifen, denn dieser Roman steht nicht zu Unrecht auf der Bestsellerliste. Der perfekte Kriminalroman für den Urlaub, ob am Strand, in den Bergen oder auf Balkonien, hier kommt Urlaubstimmung auf. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein atmosphärischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2016
Bewertet: Paperback

Meine Eindrücke ohne Inhaltszusammenfassung: Henrik Falkner hat vor zwei Jahren, nach dem plötzlichen Tod seiner Frau, den Polizeidienst quittiert. Nach und nach erfährt der Leser was damals passiert ist und wie Henrik sich dadurch verändert hat. Die Reise nach Lissabon und die dort lauernde Gefahr, wecken seine Lebensgeister und seinen... Meine Eindrücke ohne Inhaltszusammenfassung: Henrik Falkner hat vor zwei Jahren, nach dem plötzlichen Tod seiner Frau, den Polizeidienst quittiert. Nach und nach erfährt der Leser was damals passiert ist und wie Henrik sich dadurch verändert hat. Die Reise nach Lissabon und die dort lauernde Gefahr, wecken seine Lebensgeister und seinen Spürsinn wieder. Er lernt einige interessante Menschen kennen, wie z.B. die bunte Mischung der Mieter seines Onkels. Leider bleiben die Figuren etwas blass, da kaum auf jemanden, außer Henrik, näher eingegangen wird. Vielleicht passiert dies ja nach und nach in eventuellen Fortsetzungen. Neben Henrik Falkner ist Lissabon der Protagonist des Buches. Der Autor schafft es mit seinem angenehm zu lesenden Schreibstil Bilder zu malen und Atmosphären und Stimmungen spürbar zu machen. Ausführlich schwärmt er von Vierteln, Sehenswürdigkeiten, der Stimmung und der pulsierenden Lebensfreude dieser Stadt. Wer sie kennt wird sicher seine Freude an den atmosphärischen Beschreibungen haben. Auch wenn mir das alles zu ausführlich ausgeführt wurde, hat es mich doch neugierig gemacht und in mir den Wunsch geweckt irgendwann selbst Lissabon zu erkunden. Leider bleibt dabei ab und zu die Spannung auf der Strecke. Da noch mehr Hinweise auf ungelöste Verbrechen im Antiquariat versteckt sind, kann es gut sein, dass dies der Auftakt einer neuen Reihe ist, die sicher Lissabonfans gut gefällt. Fazit: Ein atmosphärischer Krimi der gerne in Bildern von Lissabon schwelgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Portugiesisches Erbe

Portugiesisches Erbe

von Luis Sellano

(21)
eBook
Fr. 6.90
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(64)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 17.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen