orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Prophezeiung

Thriller

(2)
Der beste Ökothriller seit Der SchwarmMillionen Menschen sind vom Tod bedroht. Das Klima-Prognoseprogramm »Prometheus« sagt eine epochale Dürre in der Äquatorregion voraus, dazu einen Dauermonsun in den gemässigten Breiten. Während Europa in den Wasserfluten versinkt, versucht die junge Klimaforscherin Mavie Heller die Welt zu warnen. Doch mächtige Gegenspieler wollen um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit bekannt wird...Mavie Heller ist am Ziel ihrer Wünsche – sie hat einen Job am streng geheimen Klimainstitut IICO auf La Palma, wo man Klimadaten in bislang unbekanntem Ausmass erhebt. Als Mavie sich das Prognoseprogramm genauer ansieht, fällt sie buchstäblich aus allen Wolken. Denn »Prometheus« liefert exakte Klimavorhersagen für praktisch jeden Ort der Erde – und sagt eine Katastrophe voraus. Die Prognose der Todesopfer: 400 bis 800 Millionen. Mavie wird ertappt und umgehend gefeuert; kurz darauf stirbt ihre Freundin, die Journalistin Helen, bei einem Unfall. Doch wer sollte ein Interesse an einer Geheimhaltung der »Prophezeiung« haben?Die Vorhersagen treffen präzise ein. Der Regen im Norden hört nicht auf, im Süden wird es Tag für Tag wärmer und trockener. Beseelt vom Wunsch, möglichst viele Menschen zu retten, trägt Mavie – mithilfe eines überheblichen Nobelpreisträgers sowie einer Gruppe radikaler »Ökoaktivisten« und Computerfreaks – die »Prophezeiung« in die Welt. Und zahlt dafür einen hohen Preis...
Rezension
»Sven Bötche hat eine brisante Prosa über die existenzielle Gefährdung unseres Planeten vorgelegt.«
Portrait
Sven Böttcher, Jahrgang 1964, schreibt seit einem Vierteljahrhundert Romane, Sach- sowie Drehbücher und entwickelt erfolgreich Fernsehformate. Das notwendigste Wörterbuch aller Zeiten (Der tiefere Sinn des Labenz) geht auf seine Kappe (sowie die Kappen von Douglas Adams & John Lloyd), ebenso eine Thriller-Trilogie um das werbende Grossmaul Roland Kant und eine Reihe philosophischer Fantasy-Sci-Fi-Bastarde (Götterdämmerung, Wal im Netz, PsychoPathos). Seine vier letzten Thriller und Sachbücher veröffentlichte Böttcher unter Pseudonym, mit Prophezeiung meldet er sich unter seinem Klarnamen zurück.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462302295
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25425711
    Illuminati
    von Dan Brown
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423219
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (17)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (27)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28475644
    Menschenhafen
    von John Ajvide Lindqvist
    eBook
    Fr. 9.50
  • 29152570
    Jagdzeit
    von David Osborn
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 27821027
    Und Rache sollst du nehmen
    von Craig Robertson
    eBook
    Fr. 8.90
  • 27821004
    Das Teufelslabyrinth
    von John Saul
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32956956
    2012 - Tag der Prophezeiung
    von Brian D'Amato
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 20423169
    Totengleich
    von Tana French
    (5)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 28763358
    Stichprobe
    von Dianne Emley
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Klimathriller - Fiktion oder Realität?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.11.2015

In Naher Zukunft erhält Mavie Heller durch Empfehlung ihres Mentors Professor Fritz Eiseler, eine neue Arbeit in einem wissenschaftlichen Labor auf La Palma. Sie ist Klimaforscherin und die Organisation, für die sie arbeiten soll, ist streng geheim und so darf Mavie niemandem etwas davon erzählen. Dieses Versprechen bricht Mavie... In Naher Zukunft erhält Mavie Heller durch Empfehlung ihres Mentors Professor Fritz Eiseler, eine neue Arbeit in einem wissenschaftlichen Labor auf La Palma. Sie ist Klimaforscherin und die Organisation, für die sie arbeiten soll, ist streng geheim und so darf Mavie niemandem etwas davon erzählen. Dieses Versprechen bricht Mavie jedoch, als sie auf ein Prognoseprogramm namens "Prometheus" stößt, das den Tod von bis zu 800 Millionen Menschen durch einen erschreckenden Klimawandel voraussagt. Und diese Katastrophe scheint schon begonnen zu haben. Während Mavie die Erdbevölkerung vor der bevorstehenden Katastrophe warnen möchte, will die Geheimorganisation dies mit allen Mitteln verhindern. Ihre Gegner gehen über Leichen und Mavie muss auf schmerzhafte Art und Weise lernen, wem sie bei der Verfolgung ihrer Ziele vertrauen kann. Phillipp, der Bruder ihrer bei einem "Unfall" umgekommenen besten Freundin Helen, wird ihr Wegbegleiter, Freund und Mitkämpfer. Ein sehr spannender Klimathriller, der realistisch geschrieben ist. Die Fakten, die geschickt zu einem fiktiven Szenario miteinander verknüpft werden, wirken sehr gut recherchiert und glaubwürdig nachvollziehbar. Ein packender Klimathriller, bei dem ich mich manchmal gefragt habe ob es Fiktion oder gar schon Realität ist. Flüssig und interessant geschrieben, war das Buch spannend bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klima geht uns alle an!
von Andrea Fritzsche aus Magdeburg am 10.10.2011

Das allgegenwärtige Thema Klima. Wir wissen, es verändert sich. Noch immer sind die Mächtigen der Welt nicht in einem Boot. Dann kippt das Klima und man muss sich verständigen. Doch leider gibt es Gegenspieler, denen das Geld und die Macht wichtiger scheien als Menschenleben. Ein Szenario, das eindrucktvoll von... Das allgegenwärtige Thema Klima. Wir wissen, es verändert sich. Noch immer sind die Mächtigen der Welt nicht in einem Boot. Dann kippt das Klima und man muss sich verständigen. Doch leider gibt es Gegenspieler, denen das Geld und die Macht wichtiger scheien als Menschenleben. Ein Szenario, das eindrucktvoll von Sven Böttcher beschrieben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und nun die Wettervorhersage...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Durchgehender Regen auf der Nordhalbkugel und Dürre im Süden! Trotz Klimaschutzmaßnahmen wie CO2-Strafpunkte und reflektierende Aluschnippsel in der Sahara, spielt das Wetter verrückt. Klimatologin Mavie Heller, hackt sich in "Prometheus" ein, dem leistungsfähigsten Klimaprognoseprpgramm der Welt, und entdeckt Unglaubliches.... Kurz darauf passiert auch schon der erste Mord. Temporeich erzählt,... Durchgehender Regen auf der Nordhalbkugel und Dürre im Süden! Trotz Klimaschutzmaßnahmen wie CO2-Strafpunkte und reflektierende Aluschnippsel in der Sahara, spielt das Wetter verrückt. Klimatologin Mavie Heller, hackt sich in "Prometheus" ein, dem leistungsfähigsten Klimaprognoseprpgramm der Welt, und entdeckt Unglaubliches.... Kurz darauf passiert auch schon der erste Mord. Temporeich erzählt, mit viel Freude an der deutschen Sprache, durchdachtem Hintergrundwissen und einem nicht ganz vorhersehbaren Ende... einer der besten Ökothriller der letzten Zeit..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Klimathriller - Fiktion oder Realität?
von einer Kundin/einem Kunden aus Linnich am 09.10.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

In Naher Zukunft erhält Mavie Heller durch Empfehlung ihres Mentors Professor Fritz Eiseler, eine neue Arbeit in einem wissenschaftlichen Labor auf La Palma. Sie ist Klimaforscherin und die Organisation, für die sie arbeiten soll, ist streng geheim und so darf Mavie niemandem etwas davon erzählen. Dieses Versprechen bricht Mavie... In Naher Zukunft erhält Mavie Heller durch Empfehlung ihres Mentors Professor Fritz Eiseler, eine neue Arbeit in einem wissenschaftlichen Labor auf La Palma. Sie ist Klimaforscherin und die Organisation, für die sie arbeiten soll, ist streng geheim und so darf Mavie niemandem etwas davon erzählen. Dieses Versprechen bricht Mavie jedoch, als sie auf ein Prognoseprogramm namens "Prometheus" stößt, das den Tod von bis zu 800 Millionen Menschen durch einen erschreckenden Klimawandel voraussagt. Und diese Katastrophe scheint schon begonnen zu haben. Während Mavie die Erdbevölkerung vor der bevorstehenden Katastrophe warnen möchte, will die Geheimorganisation dies mit allen Mitteln verhindern. Ihre Gegner gehen über Leichen und Mavie muss auf schmerzhafte Art und Weise lernen, wem sie bei der Verfolgung ihrer Ziele vertrauen kann. Phillipp, der Bruder ihrer bei einem "Unfall" umgekommenen besten Freundin Helen, wird ihr Wegbegleiter, Freund und Mitkämpfer. Ein sehr spannender Klimathriller, der realistisch geschrieben ist. Die Fakten, die geschickt zu einem fiktiven Szenario miteinander verknüpft werden, wirken sehr gut recherchiert und glaubwürdig nachvollziehbar. Ein packender Klimathriller, bei dem ich mich manchmal gefragt habe ob es Fiktion oder gar schon Realität ist. Flüssig und interessant geschrieben, war das Buch spannend bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Prophezeihung
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch hat mich absolut in seinen Bann gezogen und ich hoffe, daß nicht alles wahr werden wird, was in dem Buch schon teilweise Tatsache ist. Der Autor gibt einem einen sehr detaillierten Einblick in die Klimaforschung und welche unterschiedlichen Interessen die Menschen verfolgen. Ich befürchte leider das das... Das Buch hat mich absolut in seinen Bann gezogen und ich hoffe, daß nicht alles wahr werden wird, was in dem Buch schon teilweise Tatsache ist. Der Autor gibt einem einen sehr detaillierten Einblick in die Klimaforschung und welche unterschiedlichen Interessen die Menschen verfolgen. Ich befürchte leider das das Verhalten der Menschen oft so skrupellos ist. Die Protagonistin des Buches ist sehr sympathisch und so leidet man mit ihr bzw. hofft mit ihr. Das Buch ist sehr spannend und der Autor beschreibt die einzelnen Personen und deren Hintergründe sehr genau. Mir hat es prima gefallen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckend realistisch
von Andrea Hübner aus Fahrenzhausen am 02.04.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Klappentext: Der beste Ökothriller seit »Der Schwarm«. Millionen Menschen sind vom Tod bedroht. Das Klima-Prognoseprogramm »Prometheus« sagt eine epochale Dürre in der Äquatorregion voraus, dazu einen Dauermonsun in den gemäßigten Breiten. Während Europa in den Wasserfluten versinkt, versucht die junge Klimaforscherin Mavie Heller die Welt zu warnen. Doch mächtige Gegenspieler... Klappentext: Der beste Ökothriller seit »Der Schwarm«. Millionen Menschen sind vom Tod bedroht. Das Klima-Prognoseprogramm »Prometheus« sagt eine epochale Dürre in der Äquatorregion voraus, dazu einen Dauermonsun in den gemäßigten Breiten. Während Europa in den Wasserfluten versinkt, versucht die junge Klimaforscherin Mavie Heller die Welt zu warnen. Doch mächtige Gegenspieler wollen um jeden Preis verhindern, dass die Wahrheit bekannt wird … Mein Umriss: Mavie Heller ist Wissenschaftlerin im Bereich der Eiskernforschung und erhält die Berufung ins IICO nach Spanien. Einem geheimen Wissenschaftsunternehmen, das sich auf die Erforschung der Wetterentwicklung und –forschung spezialisiert hat. Mavie fühlt sich geehrt und nimmt das Angebot an. Dort angekommen findet sie vieles sehr seltsam. Unter anderem auch, dass sie erstmal nur Listen über die Wetterentwicklungen in ausgesuchten Orten vergleichen soll. In einem Gespräch mit ihrem Chef erklärt ihr dieser das Prognoseprogramm Prometheus. Während er sich einloggt beschäftigt sie sich scheinbar mit einer widerspenstigen Haarsträhne und kommt so an sein Passwort, denn Prometheus soll ihr erstmal verschlossen bleiben. Als sie ihm einige Fragen stellt, beantwortet er manche nur ausweichend und schürt damit ihre Neugierde. Endlich allein im Großraumbüro loggt sich Mavie ein und macht eine Entdeckung, die den Menschen im nördlichen Europa, hier im Speziellen Hamburg und Afrika riesige Probleme bereiten wird. Und nicht nur das Prometheus errechnet eine sehr hohe Todesrate in Verbindung mit der Entwicklung des Wetters. Diese Entwicklung soll aber nicht langsam von statten gehen, sondern die Menschen stecken schon mittendrin. Als Mavies Chef durch einen Sicherheitsmitarbeiter informiert wird, verliert sie den Job und versucht nun auf eigene Faust und mit Hilfe von Freunden und ihrem Vater die Katastrophe zu verhindern, die die Wissenschaftler durch ihren Plan sogar noch zu verschlimmern drohen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Mein Eindruck: Sven Böttcher hat mit diesem Buch ein erschreckendes Szenario zu Papier gebracht und zeigt, dass auch Wissenschaftler käuflich sind und damit über Leichen gehen. Streckenweise etwas langatmig erklärt er detailreich die Entwicklungen des Wetters und dessen Auswirkung auf die Natur. Ebenso berichtet er darüber, wie das Wetter durch den Menschen und sein Verhalten beeinflußt wird. Durch die sehr langen und ausführlichen Erklärungen gerät der Lesefluss leider immer wieder ins Stocken. Das fängt er jedoch mit den Begebenheiten, mit denen sich Mavie, die Gaia eine Umweltaktivistengruppe und ihre Freunde beschäftigen müssen. Erschreckend stellt Böttcher den Untergang Hamburgs und die Auswirkungen der dort lebenden Menschen statt. Ein Szenario, das niemand erleben soll, aber trotzdem vorstellbar ist. Mein Fazit: Ein Ökothriller der betroffen macht und sehr nahe geht. Sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Prophezeiung
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Sven Böttchers "Prophezeiung" ist ein Klima-Thriller, der in der nahen Zukunft spielt. Es geht um Klimaforschung, Wetterprognosen, Rache, Macht und Geld. Die Geschichte ist spannend erzählt und regt zum Nachdenken an. Eindrucksvoll gelesen wird das Buch von Heikko Deutschmann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fesselnder deutscher Thriller
von Silke Schröder aus Hannover am 23.02.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mit „Prophezeiung“ erzählt der deutsche Autor Sven Böttcher eine temporeiche, spannende Geschichte, die mit vielen Kenntnissen aus Klimaforschung und Politik angereichert ist und gar nicht so weit von der Realität entfernt erscheint. Das gegenüber dem Roman leicht gekürzte Hörbuch meistert diesen Spagat bravourös, denn es legt viel Gewicht auf... Mit „Prophezeiung“ erzählt der deutsche Autor Sven Böttcher eine temporeiche, spannende Geschichte, die mit vielen Kenntnissen aus Klimaforschung und Politik angereichert ist und gar nicht so weit von der Realität entfernt erscheint. Das gegenüber dem Roman leicht gekürzte Hörbuch meistert diesen Spagat bravourös, denn es legt viel Gewicht auf die Actionscenen und gibt zugleich hoch interessante Erklärungen über Themen wie die zukünftige Energieversorgung und den Einfluss der Sonne auf das Erdklima. Sehr anschaulich beschreibt Böttcher die katastrophalen Folgen des anhaltenden Starkregens und der wachsenden Panik in der Bevölkerung Nordeuropas, bis uns das Finale mit mehreren unerwarteten Wendungen in den Bann schlägt – worauf hier natürlich nicht weiter eingegangen wird. Ein fesselnder deutscher Thriller, der den Vergleich mit anderen Wissenschaftsthrillern nicht scheuen braucht. Fesselnd gelesen von dem Schauspieler Heikko Deutschmann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erschreckender Ökothriller
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 05.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

In allzu naher Zukunft unterscheidet sich die Welt nicht wirklich von der heutigen. Mavie Heller ist Klimaforscherin und für die junge Frau geht ein Traum in Erfüllung, als ihr ein Job bei IICO angeboten wird. Bisher war diese Forschungseinrichtung nur ein Gerücht in der Welt der Klimaforscher, es solle... In allzu naher Zukunft unterscheidet sich die Welt nicht wirklich von der heutigen. Mavie Heller ist Klimaforscherin und für die junge Frau geht ein Traum in Erfüllung, als ihr ein Job bei IICO angeboten wird. Bisher war diese Forschungseinrichtung nur ein Gerücht in der Welt der Klimaforscher, es solle sich um das führende Institut zur Klimaforschung handeln, doch ob dieses wirklich existierte, dass konnte niemand sagen. Es war sozusagen ein moderner Mythos in der Klimaforschung und Mavie hat die Möglichkeit, dort, natürlich unter strengster Geheimhaltung, zu arbeiten. Die anfängliche Euphorie verfliegt jedoch schnell, als Mavie erkennt, dass die ihr vor Ort zugeteilten Aufgaben sie bei weitem unterfordern - sie analysiert den ganzen Tag lang nur Daten, doch wirklich forschen kann sie nicht. Aus Neugierde loggt sich Mavie mit den Zugangsdaten eines Kollegen, die sie heimlich in Erfahrung gebracht hat, in das Datensystem Prometheus ein und muss mit Schrecken feststellen, dass die Klimaforschung wohl doch schon weiter ist, als man ihr bisher glauben gemacht hat, denn was sie an Hand der Daten entdeckt, offenbart ihr Unfassbares. Wie es aussieht, steht die Menschheit kurz vor einer gewaltigen Klimakatastrophe, die das Leben von Millionen von Menschen fordern wird. Mavie, die unsicher ist, wie sie reagieren soll, da sie diese Informationen nicht rechtmäßig erhalten hat, bittet ihre Freundin Helen, eine Journalistin, in dieser Angelegenheit Nachforschungen anzustellen, um sicher zu gehen, dass sie keinem Irrtum oder einer Simulation aufgelaufen ist. Doch Mavies Nachforschungen bleiben nicht unbemerkt. Bereits am nächsten Tag wird sie fristlos gefeuert und muss umgehend die Rückreise nach Deutschland antreten. In letzter Minute ist es ihr jedoch noch gelungen, einen Datenchip, welchen sie am Körper trug, zu sichern und diesen mit sich nach Deutschland zu nehmen. Wieder in Deutschland muss Mavie erfahren, dass Helen kurz zuvor bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, doch wirklich an einen Unfall mag sie nicht glauben. Ebenso wenig Philipp, Helens Bruder, der auch davon ausgeht, dass seine Schwester auf Grund der Recherche, die sie für Mavie tätigte, umgebracht wurde. Die Beiden beschließen, der Sache gemeinsam auf den Grund zu gehen, doch ehe sie es sich verdenken, werden sie selbst zu Gejagten ... Erschreckender Ökothriller! Der Plot wurde realistisch und abwechslungsreich erarbeitet. Erschreckend empfand, dass das hier dargestellte Szenario tatsächlich eines Tages so eintreffen könnte, wenn die Menschheit sich nicht langsam darauf besinnt, dass wir auf dieser Erde nur zur Gast sind und diese nicht uns gehört bzw. durch uns ausgebeutet gehört. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders ins Herz geschlossen habe ich die Figur des extrovertierten Philipp, der bereit ist, ganz neue Wege zu beschreiten, um hinter das Geheimnis des Todes seiner Schwester zu kommen. Die Figur der Mavie empfand ich zwischendrin als etwas naiv, gerade angesichts der Situation, in welcher Gefahr sie sich auf Grund ihres widerrechtlich angeeigneten Wissens befand. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd und sehr bildhaft erarbeitet, ich konnte mir die Szenen jederzeit vor Augen führen. Abschließend kann ich sagen: Obwohl Ökothriller allgemein eher nicht zu meiner bevorzugten Lektüre gehören, muss ich sagen, dass mich dieses Buch durchaus schockiert zurückgelassen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrheits-fähig.
von Cristina aus Luzern am 25.09.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Böttcher schreibt über ein Thema, das uns alle angehet und auch einmal Wirklichkeit wrden könnte. Der Stil ist prägnant und sehr umgangssprachlich (v.a. Dialoge). Stil 4/5 Story 4/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fiktion oder Realität?
von Blacky am 16.06.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Im Jahr 2014: Die Auswirkungen des Klimawandels sind schon zu spüren - das Hamburger Hafenbecken ist voller Quallen, an den Häusern sitzen große Spinnen, die sich in der Wärme unkontrolliert vermehren. Die Welt droht in einem Chaos aus Naturkatastrophen unterzugehen, die Menschen werden fliehen, es wird zu Hungerkrisen kommen. Doch... Inhalt: Im Jahr 2014: Die Auswirkungen des Klimawandels sind schon zu spüren - das Hamburger Hafenbecken ist voller Quallen, an den Häusern sitzen große Spinnen, die sich in der Wärme unkontrolliert vermehren. Die Welt droht in einem Chaos aus Naturkatastrophen unterzugehen, die Menschen werden fliehen, es wird zu Hungerkrisen kommen. Doch die geheime Forschungsstation auf La Palma, bei der die junge Klimawissenschaftlerin Mavie Heller arbeitet, will die Bevölkerung nicht warnen. Als Mavie selbst die Initiative ergreift, geschieht bald der erste Mord... Eine sehr, sehr spannende Geschichte, die ohne weiteres die Realität sein könnte. Vieles ist hier nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint und es ist für Mavie sehr schwierig, die "Wahrheit an's Licht zu bringen" und die Bevölkerung zu informieren. Spannend bis zum Ende mit einigen unerwarteten Wendungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Natur zurückschlägt
von Stefan Flomm aus Rellingen am 21.06.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Hamburg in nicht allzu ferner Zukunft: Giftige Quallen haben die Elbe und die Hafenbecken überschwemmt. Der Flugverkehr ist auf ein Minimum reduziert. In dieser unwirtlichen Umgebung bekommt die junge Klimaforscherin Mavie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann. Sie soll in einem streng geheimen Forschungslabor auf der Insel La Palma... Hamburg in nicht allzu ferner Zukunft: Giftige Quallen haben die Elbe und die Hafenbecken überschwemmt. Der Flugverkehr ist auf ein Minimum reduziert. In dieser unwirtlichen Umgebung bekommt die junge Klimaforscherin Mavie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann. Sie soll in einem streng geheimen Forschungslabor auf der Insel La Palma tätig werden. Doch als ihre Neugier über die vorgegebenen Regeln siegt, und sie ihr Wissen unter anderem mit einer Journalistin teilt, gibt es schnell die ersten Toten. Sven Böttcher, der nicht nur als Autor, sondern auch als TV-Produzent arbeitet, hat mit „Prophezeiung“ einen intelligenten Ökothriller vorgelegt, der in der Hörbuchfassung von Schauspieler Heikko Deutschmann eindrucksvoll gelesen wird. Der Plot läuft auf eine unbeschreibliche Naturkatastrophe und die große Konfrontation zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden unseres Planeten hinaus. Und so ist es auch kein Wunder, dass sich afrikanische Piraten auf einmal auch auf der Elbe tummeln. „Prophezeiung“ ist spannend und lehrreich. Eine ganz hervorragende Kombination. (Erschienen in den Harburger Anzeigen und Nachrichten)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Prophezeiung

Prophezeiung

von Sven Böttcher

(2)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Treibland

Treibland

von Till Raether

(1)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 22.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen