orellfuessli.ch

Purpurmond

Roman

(4)
Als die 17-jährige Cat einen alten Kupferreif um den Hals legt, wird sie ohne Vorwarnung in die Vergangenheit gerissen und findet sich im Bamberg des 17. Jahrhunderts wieder, genau zur Zeit der Hexenverbrennungen. Bei ihren Versuchen, einen Weg zurück in ihre Zeit zu finden, lernt sie die sympathische Dorothea und deren attraktiven Bruder Jakob kennen. Zwar gelingt es Cat, wieder in die Gegenwart zu gelangen, aber Dorothea und vor allem Jakob gehen ihr nicht aus dem Kopf. Auch lässt sich der Halsreif nicht lösen und zieht sich immer enger zusammen – Cat droht zu ersticken! Auf ihm liegt ein Fluch, und Cat erkennt, dass sie ihr Leben nur retten kann, wenn sie zurück ins 17. Jahrhundert reist und eine bestimmte Hexe vor dem Scheiterhaufen bewahrt …
Portrait
Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt heute im Süden Münchens. Nach ihrem Studium wurde sie zunächst Journalistin und schrieb unter anderem für Radio, Fernsehen und Zeitschriften. Inzwischen arbeitet sie als freie Drehbuchautorin. 2010 verwirklichte sie schliesslich ihren Kindheitstraum: Romane zu schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 304, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426414125
Verlag Knaur eBook
eBook (ePUB)
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 44187611
    Die Insel der Verlorenen
    von Melissa De la Cruz
    eBook
    Fr. 20.90
  • 29721850
    Das verbotene Eden 1
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44190962
    Gänsehaut - Es wächst und wächst und wächst ...
    von R.L. Stine
    eBook
    Fr. 5.90
  • 40846504
    Nathaniel und Victoria: Alle fünf Bände in einer E-Box
    von Natalie Luca
    (2)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 34167156
    Felicity Gallant und Das Auge des Sturms
    von Melanie Welsh
    eBook
    Fr. 9.00
  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 32462197
    Magic Diaries. Magische Sechzehn
    von Marliese Arold
    eBook
    Fr. 13.50
  • 29724030
    Zweilicht
    von Nina Blazon
    (5)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 40916118
    Die Zeitlos-Trilogie, Band 1: Das Flüstern der Zeit
    von Sandra Regnier
    eBook
    Fr. 13.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40916118
    Die Zeitlos-Trilogie, Band 1: Das Flüstern der Zeit
    von Sandra Regnier
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33947010
    Rubinrot
    von Kerstin Gier
    (14)
    eBook
    Fr. 15.90
  • 32737019
    Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel
    von Nina Blazon
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 29132168
    Zeitenzauber - Die magische Gondel
    von Eva Völler
    (4)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 36921064
    Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan
    von Sandra Regnier
    (16)
    eBook
    Fr. 5.00
  • 37281700
    Nachtmahr - Das Erwachen der Königin
    von Ulrike Schweikert
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36329161
    Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
    von Sandra Regnier
    (22)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 37437700
    Die Pan-Trilogie, Band 3: Die verborgenen Insignien des Pan
    von Sandra Regnier
    (16)
    eBook
    Fr. 5.00
  • 40990884
    Die achte Wächterin
    von Meredith McCardle
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39231900
    Everflame 01 - Feuerprobe
    von Josephine Angelini
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 20423073
    Die Wanderhure
    von Iny Lorentz
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Einfach wunderbar! Urkomisch und herzerwärmend!
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2012

Wenn Sie gerne "Rubinrot" oder "Zeitenzauber, die magische Gondel" gelesen haben, ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Ein wunderbares Buch! Es hat mich (und das passiert nicht oft) von der ersten Seite an gefesselt. Es ist spannend, urkomisch und wunderbar traurig. Geht das? Ja, es geht. Ich kann... Wenn Sie gerne "Rubinrot" oder "Zeitenzauber, die magische Gondel" gelesen haben, ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Ein wunderbares Buch! Es hat mich (und das passiert nicht oft) von der ersten Seite an gefesselt. Es ist spannend, urkomisch und wunderbar traurig. Geht das? Ja, es geht. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern bei welchem Buch mir das letzte mal Tränen geflossen sind. Aber dieses Buch hat es geschafft. Aber der komische Teil überwiegt. Wirklich! Das Buch ist, obwohl es überwiegend im 17. Jahrhundert spielt, top aktuell gehalten. Urkomisch der Vergleich von Personen mit aktuellen Fernsehsendungen! Ich konnte mich sehr gut die Geschichte einfinden. Der Schreibstil ist locker und leicht. Ein wunderbares Buch zum Abschalten und Entspannen. Das schöne ist das es sich hierbei um eine abgeschlossene Geschichte handelt. Mit Hand und Fuß! Wäre sehr schön wenn die Autorin, in naher Zukunft, noch mehr Romane dieser Art verfassen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Purpurmond
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 24.10.2014

Wer Erzählungen über Zeitreisende mag, wird begeistert sein. Das eBook lässt sich flüssig und sehr angenehm lesen, hat Spannung, etwas Witz, enthält eine Liebesgeschichte ohne kitschig zu sein und ist einfach unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Klasse!
von einer Kundin/einem Kunden aus Alfter am 17.08.2014

Den Klappentext erspar ich mir jetzt mal. Zum Inhalt kann ich sagen: Großartig!!! Ich hab mir "Purpurmond" auf gut Glück geholt. Ich hatte keine großen Erwartungen, aber viel Zeit, da ich im Krankenhaus lag. So richtig, wusste ich nicht, worauf ich mich eingelassen hatte, aber schon nach den ersten paar Seiten,... Den Klappentext erspar ich mir jetzt mal. Zum Inhalt kann ich sagen: Großartig!!! Ich hab mir "Purpurmond" auf gut Glück geholt. Ich hatte keine großen Erwartungen, aber viel Zeit, da ich im Krankenhaus lag. So richtig, wusste ich nicht, worauf ich mich eingelassen hatte, aber schon nach den ersten paar Seiten, zog mich Cat und ihr Abenteuer in den Bann. Ich emfinde sie als sehr taff. Durchaus überzeugend und mehr als mutig. Am Anfang war ich noch ein wenig hin- und hergerissen. Sie kommt sehr salopp rüber, aber auf ihre Art verzaubert sie einen dann doch mit ihrem Charme. Sie ist witzig und ausgesprochen Schlagfertig. Auch, dass die Geschichte in Bamberg zur Zeit der Hexenverbrennung spielt, fesselte mich sofort, weil ich mich für Geschichte interessiere. Ich hab sehr mit Dorothea gezittert und mich überlief ein eisiger Schauer, wenn ich mir das Drudenhaus mit seinen Insassen, Kerkern und Folterkammer vorstellte. Auch möchte ich hervorheben, dass Frau Schmidt weder etwas beschönigt hat, noch blutig ausgeschmückt hat. Ich hatte das Gefühl, dass sie mit dem Thema Hexenverbrennung sehr respektvoll umgegangen ist. Das Grauen im Drudenhaus hat sie - auch ohne blutigen Szenen - sehr spürbar für mich gemacht. Mir hat sie damit etwas zum nachdenken gegeben. Und garantiert etwas, womit ich mich noch ausführlicher beschäftigen werde. Ich hab also nichts bereut. Die Figuren sind authentisch und sehr sympathisch. Einfach große Klasse. Die Geschichte gewinnt schnell an Dynamik und ehe man sich versieht, ist man Gefesselt und verfolgt mit Spannung die Ereignisse. Zittert, flucht, ängstigt, lacht und weint mit den Figuren. "Purpurmond" ist ebenfalls mein erstes Buch von Heike Schmidt und ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen. Ich werde garantiert jetzt öfter nach ihren Werken Ausschau halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Zeitreiseroman mit kleinen Schwächen...
von Selina am 24.02.2013

Meine Meinung: Da ich schon zahlreiche positive Rezensionen zu "Purpurmond" gelesen hatte, waren meine Erwartungen an dieses Buch natürlich besonders hoch. Diese wurden zum Glück auch erfüllt, aber leider nicht übertroffen. Dennoch habe ich fast nur gute Erinnerungen an dieses Buch und war am Ende wirklich froh, es endlich gelesen... Meine Meinung: Da ich schon zahlreiche positive Rezensionen zu "Purpurmond" gelesen hatte, waren meine Erwartungen an dieses Buch natürlich besonders hoch. Diese wurden zum Glück auch erfüllt, aber leider nicht übertroffen. Dennoch habe ich fast nur gute Erinnerungen an dieses Buch und war am Ende wirklich froh, es endlich gelesen zu haben. Am besten fand ich den Handlungsverlauf insgesamt. Die Idee der Geschichte ist toll - ich hatte stellenweise sogar das Gefühl, wirklich in der Geschichte zu leben und alles hautnah mitzubekommen. Heike Eva Schmidt hat eine blühende Fantasie und lässt die Leser auf einzigartige Weise daran teilhaben. Spannung war stets vorhanden, gelangweilt war ich fast gar nicht. Auch der Schreibstil hat mir mehr als zugesagt. Er ist flüssig, leicht zu lesen und dennoch nicht niveaulos. Besonders gut ist der Autorin der Wechsel zwischen der heutigen Sprache und der im Jahre 1630 gelungen. So bekam ich als Leser das Gefühl, wirklich vor Ort zu sein und an der Geschichte teilzuhaben. Die zwei unterschiedlichen Erzählperspektiven (Cat und Dorothea) trugen ebenfalls zu einer Lebendigkeit im Buch bei und sorgten für einen optimalen Überblick. Ebenfalls gut gefallen haben mir die Charaktere. Sie wirkten alle sehr facettenreich und lebendig. Besonders habe ich Dorothea und Daniel ins Herz geschlossen. Cat hingegen fand ich teilweise etwas unsympathisch, möchte der Autorin aber an dieser Stelle keinen Vorwurf machen, da sich auch im wahren Leben Leute so verhalten. Beispielsweise war sie für meinen Geschmack etwas zu vorlaut, manchmal naiv und taktlos. Um ein Beispiel zu nennen: An einer Stelle holt sie sich ein paar Informationen über die Zeit der Hexenverbrennung bei einem Professor, der über ein riesiges Archiv verfügt. Zunächst ist sie ganz nett, aber sobald sie die benötigten Informationen hat, rennt sie wie ein aufgescheuchtes Huhn weg und murmelt im Gehen irgendeine Verabschiedung. Ein weiterer negativer Aspekt war für mich, dass sich die Charaktere so wahnsinnig schnell verlieben, was im Grunde nicht der Realität entsprechen kann. Besonders bei Dorothea und Daniel ging es mir einfach zu schnell. Bereits nach etwa 10 gewechselten Sätzen sprechen sie von "für immer lieben" etc. Leider hat das alles dem Buch ein Stück seiner Glaubwürdigkeit genommen. Schade eigentlich. Der Schluss konnte aber wieder einiges rausreißen und auch sonst fand ich das Buch besser als gut. Es haben mich eben nur ein paar kleine Dinge gestört. Fazit: Ein "Must-Read" für alle Fans von Zeitreiseromanen! Die Grundidee ist interessant und vor allem einzigartig, die Umsetzung hat mir auch gut gefallen. Leider haben mich ein paar kleinere Dinge etwas gestört. Dennoch ein wirklich empfehlenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mehr als eine Geschichte
von Amarylie am 04.04.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meine Meinung: Purpurmond hat mich durch seine Aufmachung beeindruckt, mehr durch das Cover, als die Inhaltsangabe. Es war eines von denen, die ich nur durch das Cover lesen wollte. Ich fand am Anfang den Inhalt nicht ganz ansprechend und unspektakulär, was sich im Laufe des Lesens drastisch änderte. Die Erzählperspektive ist bei... Meine Meinung: Purpurmond hat mich durch seine Aufmachung beeindruckt, mehr durch das Cover, als die Inhaltsangabe. Es war eines von denen, die ich nur durch das Cover lesen wollte. Ich fand am Anfang den Inhalt nicht ganz ansprechend und unspektakulär, was sich im Laufe des Lesens drastisch änderte. Die Erzählperspektive ist bei diesem Buch etwas Außergewöhnlich. Denn sie wächselt sich zwischen zwei Personen ? Dorothea und Cat ? aus zwei verschiedenen Zeitepochen. Die eine kommt aus dem Jahre 2012 und die andere aus dem Jahre 1632. Die Zeitform ist dabei in der Vergangenheit. Die Geschichte ist ein Misch aus einer Liebesfantasy- und eine historische Geschichte, was ich aus der Tatsache erschießen kann, das es sowohl Aspekte und Merkmale von Liebesfantasy aufweisen kann, als auch von historischen Romanen. Dabei spielt die Liebe eine Große Rolle, aber nicht so eine große Rolle wie die Hexerei und Zauberei der früheren Zeit. Dabei spielt die Hexenverbrennung ebenfalls eine große Rolle. Die Protagonisten sind aufs kleinste Detail beschrieben mit all ihren Macken und Merkmalen, weswegen man sie sich gut vorstellen kann. Zwar sind mir die beiden jungen Frauen sympathisch, jedoch finde ich Dorothea eher ansprechender, als Cat, da sie mir wie eine junge Frau vorkommt, die weiß, was sie wirklich will, auch wenn sie aus einer anderen Zeit kommt. Außerdem gefällt mir ihr Sprachstil, welches altertümlicher ist. Cat hingegen ist sehr modern und ihr Jugendslang spricht mich dabei nicht ganz an. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen mit einem Hauch von Humor ? was mir wirklich gefällt. Sie weiß, wie man Leser beeindruckt ohne die Spannung in den Seiten zu verlieren. An manchen Stellen kamen mir ihr wortgewandt wie Poesie vor. Außerdem schreibt sie emotional, sodass man nicht aufhören kann, als das Buch zu verschlingen. Da das Buch nicht gerade sehr dick ist, war es auch nicht schwer das Buch innerhalb von einem Tag aus zu lesen. Kurz und Knapp: Ich von Purpurmond wirklich begeistert und kann es nicht erwarten weitere Bücher von Heike Eva Schmidt zu lesen. Fazit: Mir hat alles am Buch gefallen, auch wenn mir die Inhaltsangabe am Anfang nicht zugesagt hatte. Ich kann euch das Buch nur nahe legen. Da das Buch auch historische Merkmale aufweisen kann, wird es denen gefallen, die gerne historische Romane lesen. Denn das Geld für Purpurmond auszugeben, ist es auf jeden Fall wert! Autorin: Heike Eva Schmidt wurde in Bamberg geboren und lebt heute im Süden Münchens. Nach einem Studium der Schulpsychologie wechselte sie direkt nach ihrem Abschluss zum Journalismus. Nach Stationen bei Radio, Fernsehen und Zeitschriften erhielt sie im Jahr 2000 ein Stipendium an der Drehbuchwerkstatt München. Seit mehreren Jahren arbeitet sie als freie Drehbuchautorin, aktuell für eine Serie des Bayerischen Fernsehens. 2010 verwirklichte sie schließlich ihren Kindheitstraum: Romane zu schreiben. Seitdem arbeitet sie vorzugsweise im bayerischen Voralpenland. Dort entstehen in ihrer kleinen ?Schreibstube? viele Ideen. ?Purpurmond? ist Heike Eva Schmidts erster Fantasyroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Humorvolles Buch, das zu überzeugen weiß!
von Tanja Voosen aus Nideggen am 14.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Cat ist einfach vom Fleck weg super sympathisch. Sie ist weder naiv, noch unsicher, sondern schlagfertig, witzig und herrlich selbstbewusst und das obwohl ihr Leben nicht gerade perfekt ist. Jedes Mal, wenn sie sich in der Vergangenheit wieder fand und ihre Sprache oder Einstellung ändern musste, um nicht aufzufallen,... Cat ist einfach vom Fleck weg super sympathisch. Sie ist weder naiv, noch unsicher, sondern schlagfertig, witzig und herrlich selbstbewusst und das obwohl ihr Leben nicht gerade perfekt ist. Jedes Mal, wenn sie sich in der Vergangenheit wieder fand und ihre Sprache oder Einstellung ändern musste, um nicht aufzufallen, sorgt das für humorvolle Szenen, bei denen man auch mal laut loslachen muss. Schmunzeln während des Lesezeit ist all inklusive! Doch egal mit wie viel Humor und coolen Sprüchen Cat sich durch Leben schlägt, ein durchweg perfekter Charakter ist sie trotzdem nicht. Sie hat ihre Ecken und Kanten und verzweifelt wie jeder andere es auch würde, an ihrer schier unlösbaren Aufgabe. Dorothea war ebenfalls ein gut ausgearbeiteter Charakter, mit viel Tiefgang, den man leicht ins Herz schließen konnte und der man alles andere als den Tod wünscht. Die Nebencharaktere, so wie z.B. Dorotheas Bruder, ein Mönch oder ihr Geliebter passen sehr gut zur Geschichte, haben gute und schlechte Eigenschaften und man hat zu keinem Zeitpunkt das Gefühl zu wenig über sie zu erfahren. Die Autorin schafft es ganz wunderbar ihre Charaktere lebendig wirken zu lassen und das durch wenige Auftritte oder Dialoge. Auch die Umgebung und Orte an denen die Geschichte spielt wirkten sehr authentisch. Durch den schönen Schreibstil konnte man sich alles sehr gut vorstellen und durch das Vermischen von Fakten und Fiktion ist hier eine unterhaltsame Geschichte entstanden. Es gibt viele Bücher die sich mit dem Thema Hexen beschäftigen, aber kaum eines, das die Hexenverbrennung nimmt. Von Humor, bis hin zu Spannung und Gefühl kommt in dieser Geschichte alles drin vor. Besonders gut hat mir gefallen, das die Freundschaft der Mädchen im Vordergrund stand und eine gut ausgearbeitete Handlung, bei der nie Langeweile aufkommt und nicht die Liebesgeschichte. Diese war auch vorhanden, aber eher als Nebenhandlung dezent beschrieben. Weiterhin fand ich es gut, dass hier nicht alles auf Happy End getrimmt wurde, sondern alles sehr realistisch ablief. Trotzdem hat die Autorin einen kleinen Hoffnungsschimmer für Cats Liebesleben eingebaut, der mir persönlich sehr gut gefallen hat. SO kann man als Leser die Andeutungen interpretieren wie man möchte und seine eigene Phantasie spielen lassen. Punkte, die mir nicht gefallen haben, gab es eigentlich nicht. Ab und an, war mir die Jugendsprache an einigen Stellen zu jugendlich, aber keineswegs überdreht, sondern die Art und Weise wie Cat Vergleiche gezogen hat konnte mich nicht ganz mitreißen. Das wirkte an ein paar Stellen wie erzwungene Lacher, aber das ist natürlich nur mein persönlicher Eindruck und könnte daran liegen, das ich ein bisschen aus der Zielgruppe falle ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wirklich spannendes, romantisches Buch, das einen in eine andere Zeit versetzt. Zum Ende hin wird es immer spannender und man kommt nicht mehr los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

spannend bis zur letzten Seite

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Jugendroman, zur Zeit der Hexenverbrennung. Ein spannender Roman nicht nur für Jugendliche.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein romantisches Mittelalter-Zeitreiseabenteuer mit sympathischen Charakteren und einer interessanten Story. Fantasievoll und spannend bis zum Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Aufregend, spannend und so lebendig geschrieben, dass man das Gefühl bekommt, live dabei zu sein! Nervenkitzel, Liebe, Übernatürliches - da ist für jeden was dabei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch !!
von Sinzinger am 02.04.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: 17. Jahrhundert: Bamberg im Höhepunkt der Hexenverbrennung – Und Cat steckt mittendrin! Cat findet in einem alten Kellerverlies einen Halsreif, den sie sofort umlegt. Doch das Schmuckstück ist mit einem Fluch belegt, und bringt sie geradewegs in die Vergangenheit. Dort fällt Cat natürlich auf mit ihren modernen Kleidern,... Inhalt: 17. Jahrhundert: Bamberg im Höhepunkt der Hexenverbrennung – Und Cat steckt mittendrin! Cat findet in einem alten Kellerverlies einen Halsreif, den sie sofort umlegt. Doch das Schmuckstück ist mit einem Fluch belegt, und bringt sie geradewegs in die Vergangenheit. Dort fällt Cat natürlich auf mit ihren modernen Kleidern, ihrer modernen Sprachen und vor allem mit ihren roten Haaren. Und als wäre das nicht schon genug, lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr entfernen. Im Gegenteil, er scheint sich immer enger zusammenzuziehen … Meine Meinung: WOW! Dieses Buch ist einfach unglaublich! Wie so eine Geschichte in dem Kopf eines Menschen entstehen kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Durch das ganze Buch zieht sich eine solche Spannung, dass es mir unmöglich war, das Buch aus der Hand zu legen. Allein schon die Idee ist einfach etwas völlig neues, so was in der Richtung habe ich bisher noch nicht gelesen, aber ich hoffe, dass es bald noch mehr Bücher dieser Art geben wird. Jeder einzelne Charaktere war auf’s genaueste Detail ausgearbeitet und man konnte sich super mit den Personen identifizieren. Besonders die Hauptpersonen hatte ich so genau im Kopf, als hätte ich diese schon einmal in der Wirklichkeit getroffen. Ich lege euch das Buch wirklich sehr ans Herz, ich glaube, ich kann euch versprechen, dass ihr es lieben werdet. Empfehlen würde ich es ab 13 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschungshit!
von Andrea Öller aus Braunau am 26.03.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Cat lebt im heutigen Bamberg, wo früher im Jahre 1632 Hexenverbrennungen stattfanden. Da sie neu an der Schule ist, wird sie von der Klassenzicke gequält. Als Cat dann doch total überraschend zu einer Party eingeladen wird ist sie skeptisch, geht jedoch dennoch hin. Doch die Party war nur ein... Cat lebt im heutigen Bamberg, wo früher im Jahre 1632 Hexenverbrennungen stattfanden. Da sie neu an der Schule ist, wird sie von der Klassenzicke gequält. Als Cat dann doch total überraschend zu einer Party eingeladen wird ist sie skeptisch, geht jedoch dennoch hin. Doch die Party war nur ein gemeiner Vorwand um Cat in dem alten Haus im Kellerverlies einzusperren, in dem früher die Hexen eingesperrt waren. Verzweifelt versucht Cat aus dem Keller zu entfliehen. Doch das einzige Fenster ist zu hoch und außerdem von gefährlichen Glasscherben umringt. Cat sieht nur eine Chance, sie muss versuchen die morschen Steine in der Mauer zu lösen! Dabei findet sie eine alten Halsreif und Ledertuch mit einem seltsamen Spruch darauf. Cat liest diesen Spruch aus Langeweile und Neugierde vor und somit beginnt ihre spannende Zeitreise ins Bamberg von 1632…. Als mir der Verlagsvertreter bei seinem Besuch ein wenig den Inhalt des Buches schilderte war ich sofort sehr interessiert an der Geschichte von Cat. Daher habe ich mir das Buch auch gleich gekauft als es erschienen war. Ich begann noch am selben Tag zu lesen und war einfach begeistert. Innerhalb von wenigen Stunden hatte ich es komplett verschlungen. Dieses Buch versteht es jemanden total mitzureißen! Die Figur der Cat ist einfach zauberhaft geschrieben, so sehr dass man fast am Ende des Buches denkt, Cat sei eine meiner besten Freunde. Ich habe auch ein wenig Wehmut empfunden als das Buch zu Ende war und alle meine neuen Freunde leider doch nur im Buch existieren! Ein Meisterwerk aus Spannung, Liebe, Freundschaft und ein wenig geschichtlichen Hintergrund!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Historisches mit Fantasy vereint
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Alles beginnt mit Cats Umzug nach Bamberg und einem Halsreif, den sie findet und sich anlegt - und nicht mehr abbekommt. Durch diesen verfluchten Halsreif reist sie zu der Zeit der Hexenprozesse zurück und schon bald erkennt sie, dass die Zeitreise ihre einzige Chance ist den Fluch zu brechen. Eine... Alles beginnt mit Cats Umzug nach Bamberg und einem Halsreif, den sie findet und sich anlegt - und nicht mehr abbekommt. Durch diesen verfluchten Halsreif reist sie zu der Zeit der Hexenprozesse zurück und schon bald erkennt sie, dass die Zeitreise ihre einzige Chance ist den Fluch zu brechen. Eine spannende Fantasy-Geschichte, bei der man auch noch etwas über die Zeit der Hexenverbrennung lernen kann, gepaart mit einer zarten Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Zeitreise, die ins mittelalterliche Bamberg zur Zeit der Hexenverfolgungen führt. Spannend, düster und mit vielen geschichtlichen Informationen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Liebe bewegt die Sonne und all die Sterne
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Catlin wird von Sina zu einer Party ins Drudenhaus eingeladen und dort von ihr sogar eingesperrt. Einen dort versteckten Halsreif zieht sie magisch an. Nachdem sie den Reif angelegt hat und zufällig ein paar geheimnisvolle Wörter murmelt, ist sie plötzlich in einer anderen Zeit. Am Anfang hab ich ein... Catlin wird von Sina zu einer Party ins Drudenhaus eingeladen und dort von ihr sogar eingesperrt. Einen dort versteckten Halsreif zieht sie magisch an. Nachdem sie den Reif angelegt hat und zufällig ein paar geheimnisvolle Wörter murmelt, ist sie plötzlich in einer anderen Zeit. Am Anfang hab ich ein bisschen gebraucht um in die Geschichte einzutauchen. Schnell wurde es dann so spannend, dass ich das Buch fast in einem durch gelesen hab. Die Protagonisten waren alle durchwegs sympathisch und in den Handlungen gut nachvollziehbar. Die obligatorische Liebesgeschichte war auch ein tragendes Element. Purpurmond ist das erste Buch, das ich von Heike Eva Schmidt gelesen hab, und bin schon gespannt was die Autorin noch so alles in petto hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Mischung aus Historien- und Fantasyroman
von SusanneB aus Baden-Württemberg am 30.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Caitlin, genannt Cat, ist mit ihren Eltern nach Bamberg gezogen, aber es will ihr nicht so recht gefallen. Auch in der Schule scheinen Probleme auf sie zuzukommen, denn die Klassenzicke Sina hat Cat schnell auf dem Kieker. Trotzdem lässt sich Cat zu einer Party in den Bamberger Drudenkeller einladen.... Caitlin, genannt Cat, ist mit ihren Eltern nach Bamberg gezogen, aber es will ihr nicht so recht gefallen. Auch in der Schule scheinen Probleme auf sie zuzukommen, denn die Klassenzicke Sina hat Cat schnell auf dem Kieker. Trotzdem lässt sich Cat zu einer Party in den Bamberger Drudenkeller einladen. In dem unheimlichen Keller spielen die Mädchen Flaschendrehen und am Ende schließen Sina und ihre Freundinnen Cat in dem dunklen Verließ ein. Auf der Suche nach einem Ausweg findet Cat in einer Mauernische einen kupfernen Halsreif, den sie sich arglos um den Hals legt. Kurz darauf findet sie sich unvermittelt im Bamberg des 17. Jahrhunderts wieder. Dort trifft sie auf die junge Dorothea und deren Bruder Jakob, aber auch auf den Bamberger Richter Förg, einen wahren Kotzbrocken, der Dorothea nachstellt. Förg ist für die Hexenverbrennungen in Bamberg verantwortlich. Aber Dorothea wehrt sich gegen Förg, sie liebt dessen Sohn Daniel. Doch auch Cat hat ein großes Problem. Der Kupferreif um ihren Hals lässt sich nicht mehr entfernen und wird immer enger, der Halsschmuck droht Cat früher oder später zu ersticken. Sie reist in ihre Zeit zurück und findet mit Hilfe einer alten Bambergerin heraus, dass es sich um einen alten Fluch handeln muss. Cat muss unbedingt die Person finden, die den Kupferreif im 17. Jahrhundert verflucht hat. Also reist sie zurück in das alte Bamberg, aber sowohl Dorothea als auch sie selbst geraten in höchste Gefahr, denn Richter Förg verfolgt unbarmherzig seine Ziele. Mein Fazit: Mir hat der Roman „Purpurmond“ von Heike Eva Schmidt sehr gut gefallen. Er ist eine gelungene Mischung aus Fantasy- und historischem Roman. Mir gefiel die moderne Sprache von Cat, deren freche Ausdrucksweise die Menschen in der Vergangenheit oftmals vor den Kopf gestoßen hat. Genau diese Mischung fand ich reizvoll und habe an einigen Stellen geschmunzelt. Aber auch die Handlung hat mir gefallen, ich fand es spannend, Cat durch die Wirren des 17. Jahrhunderts zu folgen und ihre Sorgen um Dorothea zu teilen. Auch ihre Liebe zu Jakob, Dorotheas Bruder, ist nachvollziehbar geschildert. Einziger Kritikpunkt: An einigen Stellen waren mir die Beschreibungen (insbesondere der „Aquamarinaugen“ etc.) etwas zu schwülstig, da wäre meines Erachtens weniger mehr gewesen, aber das ist sicherlich Geschmackssache und tut meinem Gesamteindruck des Buches keinen Abbruch. Ich für meinen Teil habe den Roman sehr gerne gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zurück in die Vergangenheit!
von A. Adams aus Coesfeld am 15.09.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Caitlin, die von allen nur Cat genannt wird, hat schon so manchen Umzug hinter sich. Sie ist ein alter Hase, was neue Schulen und neue Klassenkameraden angeht. Obwohl sie es ja doch schön langsam leid ist, niemals lange an einem Ort verweilen und wirkliche Freundschaften schließen zu können. Und... Caitlin, die von allen nur Cat genannt wird, hat schon so manchen Umzug hinter sich. Sie ist ein alter Hase, was neue Schulen und neue Klassenkameraden angeht. Obwohl sie es ja doch schön langsam leid ist, niemals lange an einem Ort verweilen und wirkliche Freundschaften schließen zu können. Und wie an jeder Schule gibt es auch in Bamberg diejenigen, die die Tollsten und Coolsten der Stufe sind, und natürlich lassen es diese Mädchen nicht nehmen, Cat spüren zu lassen, wer hier das Sagen hat. Eines Abends spielen sie Cat einen ganz besonders gemeinen Streich und sperren sie in das so genannte Drudenhaus ein. Dort findet die allein gelassene Cat in einer Mauernische einen mittelalterlichen Halsreif und als sie ihn anlegt, findet sie sich auf einmal im Bamberg des Mittelalters wieder! Was ist denn hier nur geschehen? Eine weise Frau erklärt ihr, dass der Halsreif einer Hexe gehörte und mit einem Fluch belegt ist. Möchte sie heil wieder in ihre Welt gelangen, muss sie den Fluch brechen. Gar nicht so leicht, wenn man keine Ahnung hat, wie man sich eigentlich im Mittelalter verhalten soll.Gekonnt verbindet dieser Roman historische Ereignisse mit fantastischen Erzählsträngen; ein Erlebnis für jeden Fantasyfan!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Zeitreise-Geschichte mit Liebe und einem wahren Kern
von his-and-her-books am 19.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meinung: Ich habe schon zahlreiche Rezensionen zu "Purpurmond" gelesen und war daher sehr neugierig, hatte zugleich aber hohe Erwartungen. Diese wurden zwar nicht enttäuscht, aber wahrhaft mitgerissen hat mich dieses Buch auch nicht. Das lag vermutlich am Schreibstil (dazu später mehr), denn die Charaktere fand ich sympathisch und gut gewählt. Die Hauptprotagonistin... Meinung: Ich habe schon zahlreiche Rezensionen zu "Purpurmond" gelesen und war daher sehr neugierig, hatte zugleich aber hohe Erwartungen. Diese wurden zwar nicht enttäuscht, aber wahrhaft mitgerissen hat mich dieses Buch auch nicht. Das lag vermutlich am Schreibstil (dazu später mehr), denn die Charaktere fand ich sympathisch und gut gewählt. Die Hauptprotagonistin Caitlin ist realistisch und stellt keine hohen Ansprüche. Durch ihre zahlreichen Umzüge ist sie es gewohnt, neu in einer Klasse zu sein. Die Antipathie, die ihr von Sina entgegenschlägt, bedrückt sie dennoch. Eingesperrt im Drudenkeller, völlig fertig und hilflos, würde sie Sina am liebsten verfluchen. Cat hatte schon mehrmals "Beziehungen", doch keine dieser Jungsgeschichten war etwas wirklich Ernsthaftes. Als sie Dorothea und Daniel zusammen sieht, kommt etwas Neid auf deren innige Gefühle auf. Wider Erwarten flammen diese auch in Cat auf - doch das Ziel ihrer Gefühle ist weiter entfernt als irgendwie möglich. Dorotheas Zeit ist sehr bildhaft beschrieben und der Leser kann sich sehr gut in diese hineinversetzen. Die Perspektive wechselt zwischen Caitlin, die in der Ich-Form erzählt, und dem Leben von Dorothea, das im auktorialen Erzählstil verfasst wurde. Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen, zeitweise aber sehr jugendlich. Die Kapitel aus Dorotheas Leben waren dem Jahrhundert angepasst, aber nicht überzogen "alt". Was mir aber vom Anfang des Buches an auffiel, waren die sehr zahlreich vorhandenen Vergleiche, die teilweise sehr "gewagt" waren: Wie kann eine normale 16-jährige "schwindelig wie nach zwei Rum-Cocktails" sein und sich fühlen "wie bei einer Bootsfahrt auf einem bewegten See - mit einem Joint" (S.83). Auch viele der anderen vergleichenden Darstellungen fand ich zu gewollt und aufgesetzt. Sehr interessant fand ich hingegen die "Anmerkungen" der Autorin auf Seite 350, die Einblicke in die Quellen und den wahren Kern von "Purpurmond" geben - insbesondere im Hinblick auf Dorothea. Urteil: "Purpurmond" liegt eine tolle Idee mit einem wahren Kern zugrunde. Auch wenn ich am Stil der Autorin des Öfteren aneckte, war mein Lesegenuss dennoch hoch genug, um an dieser Stelle knappe 4 Bücher zu vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasyromanze im 17. Jarhhundert!
von Julia Sigl aus Innsbruck, Sillpark am 19.07.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als die 17-jährige Caithlin, kurz genannt Cat, von Berlin in die Kleinstadt Bamberg zieht, ahnt sie noch nicht, dass sie bald in ein großes Abenteuer verwickelt wird. Die Reise ins 17 Jahrhundert beginnt als Cat von ihren Schulfeindinnen in den unheimlichen Drudenkeller gesperrt wird und in einem kleinen Versteck... Als die 17-jährige Caithlin, kurz genannt Cat, von Berlin in die Kleinstadt Bamberg zieht, ahnt sie noch nicht, dass sie bald in ein großes Abenteuer verwickelt wird. Die Reise ins 17 Jahrhundert beginnt als Cat von ihren Schulfeindinnen in den unheimlichen Drudenkeller gesperrt wird und in einem kleinen Versteck einen Halsreif findet. Als sie ihn sich umlegt und eine geheimnisvolle Schrift laut vorliest, findet sie sich in der Zeit der letzten Hexenverfolgungen wieder. Doch obwohl sie Hilfe von der schönen Heilerin Dorothea und ihrem Bruder Jakob bekommt, findet sie heraus, dass sich der Reif um ihren Hals immer weiter zusammenzieht und falls sie bis zum nächsten Neumond, den Reif nicht ablegen kann, dies zu ihren baldigen Tod führen kann... Die Story von Cat ist wirklich spannend geschrieben und hat viel Charme und Witz dabei, speziell die Szenen in denen Cat in einer normalen Jugensprache aus unserem 21 Jahrhundert mit Dorothea und Jakob spricht, fand ich besonders komisch. Jedoch ist die Geschichte nicht gerade etwas Neues und hat mich in vielen Aspekten an die Edelstein-Triologie erinnert, obwohl ich noch anmerken muss, dass das Ende sehr überraschend war. Ich kann das Buch aber trotzdem jeden Fantasyfan empfehlen, denn für nebenbei zum Lesen ist es auf jeden Fall sehr unterhaltsam! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Purpurmond

Purpurmond

von Heike Eva Schmidt

(4)
eBook
Fr. 14.00
+
=
Der Kastrat

Der Kastrat

von Richard Harvell

(6)
eBook
Fr. 5.50
+
=

für

Fr. 19.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen