orellfuessli.ch

Non-Books-Artikel die bis 16. Dezember bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Rampart

(1)
"Ich bin kein Rassist, ich hasse alle Menschen gleich." erklärt Officer Dave Brown dem Mann von Internal Affairs. Brown ist ein richtig mieser Typ. Er säuft im Dienst, wirft Pillen ein wie Schokodrops, droht, prügelt und bricht Gesetze, wie es ihm gerade passt. Aber als Cop hält er die Strassen von LA frei von kriminellem Ungeziefer, damit seine beiden Töchter und viele andere brave Bürger in Sicherheit leben können. So war es immer schon und das ist auch völlig ok - in seinen Augen. Doch eines verdammten Tages flimmern die Bilder, wie Brown einen Verdächtigen fast totschlägt, über alle TV-Sender. Eine der vielen Videokameras in der Stadt hat alles dokumentiert. Und was das krisengeschüttelte LA Police Department gerade gar nicht brauchen kann, ist ein prügelnder Cop ...
RezensionBild
Das Bild (2,35:1; 1080p) des digital gedrehten Filmes (Arri Alexa) glänzt zumeist durch exzellente Werte. Die Schärfe ist grossartig und bringt viele kleine Details hervor. Digital Noise in Form von Bildrauschen ist aber vorhanden und gelegentlich sogar ein bisschen stärker, was besonders dunkle Szenen oder Flächen betrifft. Hier ist auch der Schwarzwert nicht immer ganz satt und bringt leider nur ein trübes Grau hervor. Der Kontrast ist oft recht steil gewählt worden, was in hellen Flächen zu leichten Überstrahlungen führt, das gehört aber ebenso zu den stilistischen Entscheidungen wie die Farben, die nachträglich bearbeitet wurden und nicht immer mehr natürlich aussehen, was gut an den orangefarbenen Hauttönen zu sehen ist. In einigen wenigen Szenen kann man auch Aliasing bzw. Treppenartefakte an Kanten (z.B. an Zäunen) beobachten. Die Kompression arbeitet unauffällig.
RezensionTon
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Es gibt optionale deutsche Untertitel.
Beide Tonspuren wirken doch recht frontlastig, aber da sich der Film stark dialogorientiert gibt, ist das auch kein Wunder. Die Umgebungsgeräusche kommen einfach zu leise aus den Rears. Nur wenig Räumlichkeit, zumeist durch Strassenlärm, Ambientsound in Bars und Musik, kommt so zustande. Die englische Spur klingt insgesamt besser als die etwas dünne deutsche Synchro. Natürlich wirkt sie auch natürlicher und weniger steril. Auch ist die OF etwas kraftvoller, was besonders bei den Schussgeräuschen der Waffen zu hören ist.
RezensionBonus
Die Extras bestehen aus einem Making of (ca. 29 min, SD), aus Sh*t Dave Brown says (ca. 1 min), einer Montage diverser Sprüche der von Woody Harrelson gespielten Figur, Interviews mit Cast & Crew (ca. 17 min) und zwei Trailern (Deutsch und Englisch).
Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.
Leider fehlt hier der Audiokommentar der US-Disc, in dem Regisseur Oren Moverman und Kameramann Bobby Bukowski den Film, die technischen Herausforderungen und die schauspielerischen Leistungen diskutieren.
Zitat
Nach THE MESSENGER (2009) arbeiten Regisseur Oren Moverman und sein Hauptdarsteller Woody Harrelson erneut zusammen und präsentieren: RAMPART (USA, 2011).
1999, die Stadt Los Angeles ist erschüttert vom Rampart-Skandal, weil die Öffentlichkeit von den Machenschaften krimineller und korrupter Polizisten eines Reviers erfuhr. Mittendrin ist David Brown, gespielt von Harrelson, ein Mann voll von Hass, Gewalt, verkommener Moral und geleitet von Unsicherheit und Einsamkeit. Er ist ein kaputter Mensch, unfähig sich der Gesellschaft anzupassen, eine tragische Gestalt, ein Mann der alles wegschmeisst, dem (scheinbar) alles egal ist und der somit ausserhalb der Gesellschaft existiert. Dieser David Brown sieht sich nun einem Verfahren gegenüber, weil er dabei gefilmt wurde, wie er einen Mann mitten auf der Strasse verprügelte. Von hier an zerfällt sein sowieso schon prekäres und fragiles Leben endgültig. Die Spirale dreht sich immer schneller und zieht alles mit hinab. Ein späterer Mord im Film, den er als Notwehr hinzubiegen versucht, kommt noch dazu und beschleunigt den Prozess.
Wer bei RAMPART einen rasanten Cop-Thriller mit Actionszenen erwartet, liegt falsch. Dies ist ein fragmentarisches Drama, ein Psychogramm über den Untergang eines gescheiterten Menschen. Der Film hat keine übliche Geschichte. Es gibt keinen Mord, der gelöst werden muss, kein Rätsel, kein Rennen gegen die Zeit, was ihn spannungsarm, aber nicht spannungslos macht. Die Faszination entsteht anders: Durch die amoralischen Handlungen seines Protagonisten, der immer tiefer sinkt und sich bald nicht mehr daraus befreien kann.
Leider bleibt der Film zu vage, zu lose in seinem Plot. Es ist gelegentlich schwer am Ball zu bleiben, zumal auch das Erzähltempo etwas schwerfällig ausfällt. Der Mann bleibt einem fremd und die Story hat eine extrem depressive Stimmung, die keinerlei Hoffnung vermittelt.
Neben Woody Harrelson gibt es diverse namhafte Darsteller vor der Kamera zu sehen, die allesamt überzeugend sind. Dazu gehören Robin Wright, Ben Foster, Sigourney Weaver, Ice Cube, Anne Heche, Cynthia Nixon, Ned Beatty und Steve Buscemi.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 07.08.2012
Regisseur Oren Moverman
Sprache Englisch, Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 7613059402409
Genre Thriller
Studio Ascot Elite Home Entertainment
Spieldauer 108 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat DTS-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch)
Film (Blu-ray)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 19.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32067284
    Soldiers of Fortune
    Film
    Fr. 14.90
  • 28077385
    Star Trek
    (4)
    Film
    Fr. 14.90
  • 27185413
    Wir sind die Nacht
    (2)
    Film
    Fr. 14.90
  • 28136344
    The King's Speech
    (1)
    Film
    Fr. 25.90
  • 32451920
    Der Samariter - Tödliches Finale
    Film
    Fr. 14.90
  • 15229353
    Buck Rogers - Staffel 1
    Film
    Fr. 26.90
  • 15664732
    Unbreakable - Unzerbrechlich
    (2)
    Film
    Fr. 9.90
  • 21636612
    Harry Brown
    (1)
    Film
    Fr. 18.90
  • 32201698
    The Incident
    Film
    Fr. 23.90
  • 32145915
    My Week With Marilyn
    Film
    Fr. 29.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Potential verschenkt - Kein Drehbuch, keine Geschichte, keine Spannung!
von RudiRe aus München am 07.07.2012

"Ich bin kein Rassist. Ich hasse alle Menschen gleich." Dies könnte der Haltungssatz des zutiefst verrohten Polizisten Dave Brown (Woody Harrelson) sein. Er säuft im Dienst, wirft Pillen ein als ob es Pfefferminzbonbons wären, und hat sich von seiner Frau und seinen beiden Töchtern bereits irreversibel entfremdet. Er selbst... "Ich bin kein Rassist. Ich hasse alle Menschen gleich." Dies könnte der Haltungssatz des zutiefst verrohten Polizisten Dave Brown (Woody Harrelson) sein. Er säuft im Dienst, wirft Pillen ein als ob es Pfefferminzbonbons wären, und hat sich von seiner Frau und seinen beiden Töchtern bereits irreversibel entfremdet. Er selbst hält sich für einen der letzten raubeinigen Cops, die überhaupt noch für Recht und Ordnung sorgen. Selbstgefällig bis selbstgerecht prügelt er Verdächtige nach Gutdünken halb tot und kann dies, zumindest vor sich selbst, sogar auch noch rechtfertigen. Am liebsten wäre er Cop, Staatsanwalt und Henker in Personalunion. Sein Leben ändert sich jedoch schlagartig, als er eines Tages bei einem seiner Lynchjustiz-Exzesse gefilmt wird und die Aufnahmen noch am selben Abend über alle Nachrichtensender flimmern.... Der Filmstoff wurde vom "Rampart-Skandal", der in den 90er Jahren tatsächlich in Los Angeles stattgefunden hatte, inspiriert, bei dem massive Korruptionsfälle in den Reihen des Los Angeles Police Department (LAPD) aufgedeckt und über 70 Polizisten des Amtsmissbrauchs überführt wurden. Wer nun jedoch einen actionreichen Cop-Kracher erwartet, wird von RAMPART - COP AUSSER KONTROLLE enttäuscht werden. Es ist ein eher leiser Film, der den Zuschauer in die krude Seele eines zutiefst gestörten Menschen blicken lässt. Doch auch diese Einblicke sind für mein Dafürhalten eher uninteressant. Was bei Martin Scorseses wirkungsvollen TAXI DRIVER funktionierte, funktioniert hier nicht. Nach dem ersten Drittel war mir als durchaus wohlwollendem Zuschauer klar, dass mir der Film nicht zusagt. Trotzdem habe ich mir den Film ganz angesehen, immer noch in der (leider vergeblichen) Erwartung, dass die Story irgendwann doch noch in die Gänge kommt. Mein Fazit: Der Film ist langweilig und funktioniert nicht, und dies aus zweierlei Gründen. 1.) Es fällt mir schwer, einer Geschichte eine innere Spannung abzugewinnen, in der KEIN einziger Charakter auftaucht, mit dem ich mich zumindest halbwegs identifizieren kann. Deshalb drücke ich aber auch niemandem in diesem Film die Daumen, dass er oder sie obsiegen möge. Die Charaktere bleiben mir als Zuschauer alle gleichermaßen egal, um nicht zu sagen „wurscht“ - Sollen sie doch alle miteinander zusehen wo sie bleiben. Aus diesem Grund belässt mich der Film als Zuschauer in einem merkwürdig unbeteiligten, ja geradezu gleichgültigen Zustand, der ständig an der Grenze zur Langeweile herum mäandert. War dies die Absicht des Regisseurs? Ich bezweifle es. 2.) Den einzigen intrinsischen Spannungsbogen in dieser Geschichte hätte ich noch darin sehen können, wenigstens Zeuge einer Charakterwandlung oder Veränderung der Hauptfigur zu werden. Die Geschichte vom geläuterten Cop, oder wenigstens seine Einsicht in seine Ausweglosigkeit, oder aber seine Abkehr von seinem gestörten Verhalten und Wertesystem, doch nichts von alle dem. Der Film endet im Prinzip genau dort, wo er begonnen hat, und dies ist in meinen Augen dramaturgisch betrachtet zutiefst unbefriedigend. Woody Harrelson ist bestimmt eine Idealbesetzung für diesen Cop, die düstere Atmosphäre in einem CRIME-verseuchten L.A. ist bestimmt gut eingefangen, aber was nutzt all dies, wenn das Drehbuch keine tragfähige Story bereit hält?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Rampart

Rampart

mit Robin Wright , Woody Harrelson , Steve Buscemi , Sigourney Weaver , Ben Foster

(1)
Film
Fr. 19.90
+
=
Vorchristliche Schlachten - Auf den Spuren der größten Feldherren der Antike

Vorchristliche Schlachten - Auf den Spuren der größten Feldherren der Antike

Film
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 48.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale