orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Rapunzel auf Rügen

Roman

(3)
Ein Sommermärchen

Jessica, wegen ihren langen Haare auch Rapunzel genannt, muss wegen akuten Geldmangels ihre Ausbildung zur Schauspielerin abbrechen. Sie findet einen Job auf Rügen – ausgerechnet als Servicekraft für Seebestattungen. Bei ihrem ersten Einsatz passiert ihr ein folgenschweres Missgeschick. Sie öffnet aus Versehen eine Urne und lässt die Asche über das Meer wehen. Doch dabei lernt sie Hendrik kennen – und ist sehr erstaunt, als er wenig später wieder auf ihrem Schiff steht.

Eine turbulente Liebesgeschichte, die auf und vor Rügen spielt.
Portrait
Emma Bieling lebt mit ihrer Familie in einem idyllischen Dorf in Nordrhein-Westfalen.
Von ihr erschien bisher im Aufbau Taschenbuch der Roman: „Cinderella auf Sylt“. Ihr neuer Roman „Rapunzel auf Rügen“ erscheint im Frühjahr 2013.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 255, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783841205742
Verlag Aufbau digital
eBook (ePUB)
Fr. 8.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 8.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45060791
    Eine Handvoll Glück
    von Barbara Noack
    eBook
    Fr. 5.90
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    Fr. 12.50
  • 47346663
    Schokoküsse unterm Mistelzweig
    von Loki Miller
    eBook
    Fr. 2.50
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
1
0

Die perfekte Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Simmerath am 17.07.2014

von einer Kundin/einem Kunden, am 17.07.2014 0 von 0 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich. Ein Buch wie es sein soll, unterhaltsam, witzig, gekonnt formuliert und mit teilweise recht skurrilen Protagonisten gekrönt. Schon die Idee, die Haupt - Akteurin zwecks Schuldenbeseitigung, ausgerechnet auf einem Schiff für Seebestattungen anheuern zu lassen, ist... von einer Kundin/einem Kunden, am 17.07.2014 0 von 0 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich. Ein Buch wie es sein soll, unterhaltsam, witzig, gekonnt formuliert und mit teilweise recht skurrilen Protagonisten gekrönt. Schon die Idee, die Haupt - Akteurin zwecks Schuldenbeseitigung, ausgerechnet auf einem Schiff für Seebestattungen anheuern zu lassen, ist nach meinem Empfinden einfach genial! Selbstverständlich kommen auch die zugehörigen Herzensangelegenheiten nicht zu kurz, auch wenn der "Prinz" in diesem Fall nicht auf einem weißen Pferd daherkommt, sondern während einer Seebestattung, zwischen Trauerflor und Urne seine Flirtversuche starten muss. Prädikat: Absolut lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter
von GiPi am 19.08.2013

Auch wenn es gern so verkauft wird, aber diese Geschichte hat so rein gar nichts mit dem Rapunzel zu tun, welches wir von den Gebrüdern Grimm sehr gut kennen. Die Haare sind zwar lang, aber auch nicht blond, das war es schon. Dies ist eine Geschichte von einer jungen... Auch wenn es gern so verkauft wird, aber diese Geschichte hat so rein gar nichts mit dem Rapunzel zu tun, welches wir von den Gebrüdern Grimm sehr gut kennen. Die Haare sind zwar lang, aber auch nicht blond, das war es schon. Dies ist eine Geschichte von einer jungen Frau, die aufgrund ihrer langen Haare und ihrer Tätigkeit am Theater in Berlin in dem Stück "Rapunzel" diesen Spitznamen erhalten hat. Aus akuter Geldnot heraus, verlässt sie Berlin um auf Rügen einen Job auf einem Boot für Seebestattungen anzunehmen. Es klingt etwas makaber, ist es teilweise auch, aber dieses Buch überzeugt eher durch einen witzigen Schreibstil, mit der Intention die Dinge nicht allzu wichtig zu nehmen. So kommt es, dass Jessica auf dem Boot bei einer Seebestattung ihren Traumprinzen kennenlernt, gegen den sie anfänglich eher eine Abneigung hat... die Liebe auf den zweiten Blick. Und so ist dies eine turbulente Liebesgeschichte, die sich vielfach mit dem Thema Tod auseinandersetzt. Die Figuren haben nicht allzu viel Tiefgang, so dass die Geschichte auch schnell ausgelesen ist. Ein Beigeschmack bleibt jedoch, da die ein oder andere Wendung zu schnell kommt und auch von den Motiven von Jessica aus nicht nachvollziehbar ist. Es werden die verschiedensten Menschen und Themen zusammengebracht (Schwulsein, Kokainabhängige, Seebestattungen, Tierärzte und Umwelt, WG-Leben sowie weitere Klischees), die dieses Buch zu einem netten Zeitvertreib werden lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesbar aber nicht empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Winnenden am 10.09.2014

Das Buch hat wenig mit Rapunzel gemein. Ich fand es lesbar, jedoch nicht spannend und nicht unterhaltsam. Der Bezug zu Rügen ist auch dürftig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Rapunzel auf Rügen" musste ich ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 17.07.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

... direkt im Anschluss an "Cinderella auf Sylt" lesen. Dieses Buch beginnt jedoch nicht, wie man vermuten könnte, auf Rügen, sondern in Berlin mit einem Kuckuck, der nicht besonders positiv daher kommt, schließlich ist es ein Gerichtsvollzieher. Rapunzel, die eigentlich Jessica heißt, hat Schulden, die der Schauspielschülerin langsam aber... ... direkt im Anschluss an "Cinderella auf Sylt" lesen. Dieses Buch beginnt jedoch nicht, wie man vermuten könnte, auf Rügen, sondern in Berlin mit einem Kuckuck, der nicht besonders positiv daher kommt, schließlich ist es ein Gerichtsvollzieher. Rapunzel, die eigentlich Jessica heißt, hat Schulden, die der Schauspielschülerin langsam aber sicher über den Kopf wachsen. Da sie als Schauspielerin in der Ausbildung auf gar keinen Fall binnen kürzester Zeit das Geld auftreiben kann, muss eine andere Lösung her. Spontan heuert sie in der Sommerpause des Theaters als Servicekraft auf einem Bestattungsdampfer vor Rügen an. Ihr neuer Chef ist von den 1,25 Meter langen Haaren jedoch wenig angetan und bittet sie einen Friseur aufzusuchen. Das jedoch fällt Jessica gar nicht so leicht, schließlich spielt sie im heimischen Theater die Rapunzel. Rapunzel auf Rügen muss nun eine Entscheidung treffen: Haare oder Job. Natürlich entscheidet sie sich für den Job und einen kurzen Bob. Schon bei einer der ersten Bestattungen geht bereits alles schief was schief gehen kann und Jessica schüttet die Asche des Verstorbenen über den trauernden Sohn. Natürlich geht es so chaotisch weiter, denn auch der Schiffskoch fällt wenig später aus und schließlich muss auch noch Erna Miauz bestattet werden. Seltsam nur, dass das schon wieder der gleiche Mann ist, der kurz zuvor seinen Vater bestattet hat. Ob er was im Schilde führt? In Jessicas Leben geht es drunter und drüber und Emma Bieling gelingt es, diese Situation gekonnt einzufangen. Auch hier schafft sie, wie auch bei ihrem Vorgänger eine heimelige, leicht chaotische Atmosphäre, die aber absolut herzlich erscheint. Insgesamt lässt der Stil von Emma Bieling keine Wünsche offen, wenn es um gute Unterhaltung mit einem gewissen Charme geht. Obwohl dieses Buch keine Wünsche offen lässt und für den Urlaub die perfekte Unterhaltung darstellt, ist es doch nicht so spontan wie das erste. Man könnte fast schon den Eindruck gewinnen, dass der Plot ein ähnlicher ist, wie jener im ersten Band. Ich bin mir fast sicher, dass jedes Buch von Emma Bieling für sich genommen ein wirklich starkes Buch ist und auch seinen Eindruck hinterlässt, vielleicht sollte man sie sich nur nicht in einem Rutsch direkt hintereinander lesen. Zwar sind beide Bücher optimale Stimmungsmacher für die Urlaubszeit, jedoch nur wenn man sich wirklich mit romantischen, in manchen Bereichen sogar auch kitschigen, Büchern unterhalten möchte. Das Buch ist keinesfalls so kitschig, dass es übertrieben wirkt, ist jedoch geradezu märchen- und mädchenhaft. Ich persönlich freue mich schon auf das nächste Buch aus der Feder dieser Autorin, glaube ich doch, dass mir auch dieses gut gefallen wird. Allerdings bin ich auch froh, nicht alle Bücher hintereinander zu lesen. Ich glaube auch, dass man in seinem Lesefluss eine gewisse Abwechslung braucht, da es ansonsten vorhersehbar wird und somit schnell langweilen kann. Bücher werden schnell vorhersehbar, wenn man ihr Prinzip einmal verstanden hat. Ich persönlich würde "Rapunzel auf Rügen" jederzeit wieder lesen, da es mir, wie auch sein Vorgänger, sehr gut gefallen hat. Es ist jedoch eine klassische Urlaubs- und Entspannungslektüre. Wer einmal nicht abschalten kann oder in eine Welt eintauchen möchte, die der eigenen Welt recht nahe kommt, der ist mit der Insel-Reihe von Emma Bieling gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rapunzel auf Rügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Sobernheim am 24.09.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Ein Sommermärchen Jessica, wegen ihren langen Haare auch Rapunzel genannt, muss wegen akuten Geldmangels ihre Ausbildung zur Schauspielerin abbrechen. Sie findet einen Job auf Rügen – ausgerechnet als Servicekraft für Seebestattungen. Bei ihrem ersten Einsatz passiert ihr ein folgenschweres Missgeschick. Sie öffnet aus Versehen eine Urne und lässt... Inhalt: Ein Sommermärchen Jessica, wegen ihren langen Haare auch Rapunzel genannt, muss wegen akuten Geldmangels ihre Ausbildung zur Schauspielerin abbrechen. Sie findet einen Job auf Rügen – ausgerechnet als Servicekraft für Seebestattungen. Bei ihrem ersten Einsatz passiert ihr ein folgenschweres Missgeschick. Sie öffnet aus Versehen eine Urne und lässt die Asche über das Meer wehen. Doch dabei lernt sie Hendrik kennen – und ist sehr erstaunt, als er wenig später wieder auf ihrem Schiff steht. Eine turbulente Liebesgeschichte, die auf und vor Rügen spielt. Meine Meinung: Als Leser dürfen wir die Wandlung vom naiven Dummchen Rapunzel zur fast erwachsenen Jessica miterleben. Emma Bieling schreibt einen typischen Chick-Lit-Roman, bei dem natürlich nichts fehlt. Frau in Geldnöten muss ungeliebten Job annehmen, lernt dadurch aber den Traummann kennen, doch das Zusammensein wird durch viele Missgeschicke immer wieder erschwert. Dass es am Ende doch zu einem Happy End kommt, schreibt ja schon das Genre vor, das dürfte für niemanden überraschend kommen. Aber was alles vorher passiert, das ist schon sehr lesenswert von der Autorin zu Papier gebracht. Obwohl mir eigentlich von den Protagonisten niemand wirklich sympathisch war und ich mich auch mit keinem identifizieren konnte, habe ich doch dieses Buch genossen. Einzig der Humor kam mir an vielen Stellen zu kurz. Auch wäre es mir lieber gewesen, wenn der Roman nicht ganz so vorhersehbar gewesen wäre. Ich mag es gerne, wenn der Leser immer wieder etwas in die Irre geführt wird. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen, der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen. Diese Autorin werde ich mir sicher merken und auch weitere Bücher von ihr verschlingen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Herzallerliebstes Inselmärchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 17.07.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Rapunzel, mit richtigen Namen Jessica, Berlinerin, Eigentümerin einer 1,25 m langen Haarpracht, aufstrebende Jungschauspielerin ereilt die akute Pleite, da sie einen Unfall mit einer Bratpfanne hat. Was also tun? Schnell ist ein Job auf Rügen bei einem ansässigen Seebestattungsunternehmen als Servicekraft gefunden um die ausstehenden Schulden zu tilgen. Doch... Rapunzel, mit richtigen Namen Jessica, Berlinerin, Eigentümerin einer 1,25 m langen Haarpracht, aufstrebende Jungschauspielerin ereilt die akute Pleite, da sie einen Unfall mit einer Bratpfanne hat. Was also tun? Schnell ist ein Job auf Rügen bei einem ansässigen Seebestattungsunternehmen als Servicekraft gefunden um die ausstehenden Schulden zu tilgen. Doch schon der erste Arbeitstag weist die Tücken des Meeres, des Windes und einer Urne auf, so dass Rapunzel einen bleibenden Eindruck bei dem Sohn des Verblichenen hinterlässt. Hendrik scheint zum Dauerbesucher des Bestattungsschiffes zu avancieren, denn kurze Zeit später ist er wieder an Bord und hat nur Augen für Rapunzel. ICH WILL URLAUB!!! Das ist das erste was mir einfällt, wenn ich das Buchcover von „Rapunzel auf Rügen“ sehe. Heller Sand, ein paar Dünen und Gräser, blauer Himmel und Meer im Hintergrund, Möwen, die ins Bild gleiten, ein einsamer roter Strandkorb, dazu ein rotes Papierschiffchen im Vordergrund und in schön geschwungener Schriftzug mit dem Buchtitel . *seufz* Ja, genau das will ich jetzt gerade haben! Alles sieht sehr harmonisch und sehnsuchtsvoll aus und Frau kann sich schnell denken, hier kommt eine kleine, feine Urlaubslektüre daher. Wer hätte es gedacht, ich lese einen romantischen Frauenroman. Dachte ich. Musste mich aber korrigieren. Frech bezeichnet den Roman wohl besser. Rapunzel, die Heldin des Buches stolpert naiv gerne mal in das ein oder andere Fettnäpfchen. Ihr zur Seite steht neben den anderen WG-Bewohnern ihr bester Freund Richard, wie könnte es anders sein, ein schwuler Visagist. Und weil das Leben hart und ungerecht ist, wird Rapunzel nach einem Unfall von einem „Richter der Vegetarier war“ zu einem Schmerzensgeld verurteilt. Trotz der Plünderung des Kontos, welches für die Schauspielausbildung gedacht war, bleibt eine nicht unerhebliche Summe an Schulden zurück, die Rapunzel in die Arme eines Seebestattungsunternehmens auf Rügen treibt. Fern der Heimat muss sie sich neu orientieren und schnell einige erhebliche Veränderungen an sich selber vornehmen. Emma Bieling spielt, ohne Frage, mit den Klischees eines Frauenromans. Eine langhaarige Protagonistin mit schwulen Freund, ein kleines Desaster hier und da, ein Held mit blonden Locken und ein vermeintlich böser Chef. Allerdings arrangiert sie all das sehr geschickt aneinander und fügt eine gehörige Portion Humor hinzu. Einen Humor, der mir bereits bei Kerstin Gier und ihren Romanen sehr gefallen hat. Langeweile kommt beim lesen nicht auf, eher trumpft die Autorin mit amüsanten Beschreibungen auf: „Ein schrill kreischender Mann, eingelegt in einer friesisch herben Duftwürze mit minziger Note, der selbst unter Wasser noch den sterbenden Schwan perfekt paddeln konnte …“ oder „Ich hielt die Luft an und spürte, wie der vorletzte Knopf meiner Bluse sich gegen die anatomische Ausbreitung des Brustgewebes stemmte. Ein tapferer kleiner Kerl, dieser Knopf.“ Dieser Humor zieht sich durch das ganze Buch und lässt den Leser des Öfteren mehr als nur Schmunzeln. An einigen Stellen dachte ich mir, so jetzt ist das Rapunzel auf dem richtigen Weg ins Happy End, doch dann überrascht mich ihre Schöpferin wieder mit einer neuen Wendung, so dass der Roman bis zum Schluss sehr unterhaltsam bleibt. Das Happy End, es sei vorweg genommen, ist in meinen Augen ein wenig naiv aber doch sehr charmant beschrieben. Emma Bieling hat mit ihrem Buch das Rad nicht neu erfunden, zeigt aber, dass man mit der richtigen Mischung aus Idee und Wortwitz einen bezaubernden und ansprechenden Roman schreiben kann, der für mich das Prädikat „lesenswert“ hat. Eine Erweiterung ihrer Lesergemeinschaft denke ich, sollte nichts im Wege stehen und auch ich werde mir sicherlich den nächsten Roman gerne zu Gemüte führen. Leseempfehlung? Natürlich Für wen? Strand- und Stadtträumer, Im-Café-bei-Sonnenschein-lesende, Inselurlauber oder einfach für entspannte Menschen mit Hang zu Liebe und Romantik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nette Unterhaltung für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 29.09.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Theaterschülerin Jessica, alias Rapunzel, nimmt aufgrund von akutem Geldmangel einen Job auf einem Bestattungsboot auf Rügen an. Bei einer Bestattungsfahrt lernt sie Hendrik kennen und verliebt sich in ihn. Das Leben auf dem Boot ist nicht einfach und wenn sie mit Hendrik zusammenbleiben will, muss sie nach Rügen umziehen... Theaterschülerin Jessica, alias Rapunzel, nimmt aufgrund von akutem Geldmangel einen Job auf einem Bestattungsboot auf Rügen an. Bei einer Bestattungsfahrt lernt sie Hendrik kennen und verliebt sich in ihn. Das Leben auf dem Boot ist nicht einfach und wenn sie mit Hendrik zusammenbleiben will, muss sie nach Rügen umziehen und die Schauspielerei an den Nagel hängen. Eine schwere Entscheidung. Wofür wird sie sich in all dem Chaos entscheiden? Das Buch fand ich insgesamt eine ganz nette Unterhaltung für zwischendurch. Das Cover war schön gemacht mit Dünen und Strandkorb. Auch wenn es eher an Urlaub erinnert hat als an Arbeit, konnte man es doch eindeutig mit Meer in Verbindung bringen. Speziell auf Rügen war es aber nicht zugeschnitten. Dennoch lädt das Cover ein sich das Buch als Sommerlektür zu greifen und es sich damit am Pool oder See gemütlich zu machen. Der Titel trifft genau, denn er verrät nicht mehr als die Hauptfigur und ihren Aufenthaltsort. Jessica ist eine nette, hilfsbereite, aber auch sehr naive Protagonistin, welche ich insgesamt eher als Teenager eingestuft hätte und nicht wie eine Endzwanzigerin. Sie ist aber auch für den Leser sehr anstrengend, da sie sehr emotional und oft extrem schnell in ihren Entscheidungen ist. Ebenso rasant wie die Hauptfigur ist die Geschichte. Es geht alles Schlag auf Schlag und so einige Male hätte ich mir einfach gewünscht, dass einiges etwas mehr Raum bekommen hätte. Die Ideen sind gut und ich habe bei dem Buch oft gelacht, auch die Andeutung zu dem Märchen Rapunzel sind gut reingearbeitet und es macht Sapß sie zu suchen, aber ein kleines bisschen weniger Gas an manchen Stellen, hätte dem Buch sicherlich auch nicht geschadet. Stilstisch gabs nichts auszusetzen. Er war flüssig und gut zu lesen, auch die witzigen Stellen wurden gut rübergebracht. Ich kann es als lustige Unterhaltung für zwischendurch empfehlen und vergebe dafür 3 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Rapunzel auf Rügen

Rapunzel auf Rügen

von Emma Bieling

(3)
eBook
Fr. 8.50
+
=
Strandzauber

Strandzauber

von Lena Johannson

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 19.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen