orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Reden für die Freiheit

Ungekürzte Ausgabe, Lesung. Gesprochen vom Autor

Navid Kermani wurde für seine Arbeit und sein Engagement 2015 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heisst es: »Der deutsche Schriftsteller, Orientalist und Essayist ist eine der wichtigsten Stimmen in unserer Gesellschaft, die sich mehr denn je den Erfahrungswelten von Menschen unterschiedlichster nationaler und religiöser Herkunft stellen muss, um ein fried­liches, an den Menschenrechten orientiertes Zusammenleben zu ermöglichen.«

Das Hörbuch beinhaltet drei zentrale Reden, die Navid Kermani in den letzten zwei Jahren zu offiziellen Ereignissen gehalten hat:
Rede zum 65. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 2014 im Deutschen Bundestag
Rede bei der Trauerkundgebung für die Opfer der Pariser Anschläge auf dem Kölner Appellhofplatz am 14. Januar 2015
Dankesrede zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels am 18. Oktober 2015 in der Frankfurter Paulskirche

Auszüge aus den Reden:
»Darf ein Friedenspreisträger zum Krieg aufrufen? Ich rufe nicht zum Krieg auf. Ich weise lediglich darauf hin, dass es einen Krieg gibt - und dass auch wir, als seine nächsten Nachbarn, uns dazu verhalten müssen, womöglich militärisch, ja, aber vor allem sehr viel entschlossener als bisher diplomatisch und ebenso zivilgesellschaftlich. Denn dieser Krieg kann nicht mehr allein in Syrien und im Irak beendet werden. Er kann nur von den Mächten beendet werden, die hinter den befeindeten Armeen und Milizen stehen, Iran, die Türkei, die Golfstaaten, Russland und auch der Westen. Und erst wenn unsere Gesellschaften den Irrsinn nicht länger akzeptieren, werden sich auch die Regierungen bewegen. Wahrscheinlich werden wir Fehler machen, was immer wir jetzt noch tun. Aber den grössten Fehler begehen wir, wenn wir weiterhin nichts oder so wenig gegen den Massenmord vor unse­rer europäischen Haustür tun, den des »Islamischen Staates« und den des Assad­-Regimes.« (Aus der Dankesrede zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels am 18. Oktober 2015 in der Frankfurter Paulskirche)

»Ich neige vor Bildschirmen nicht zur Sentimentalität, und doch ging es mir wie so vielen, als zu seinem 100. Geburtstag die Aufnahmen eines deutschen Kanzlers wiederholt wurden, der vor dem Ehrenmal im ehemaligen Warschauer Getto zurücktritt, einen Augenblick zögert und dann völlig überraschend auf die Knie fällt. Ich kann das bis heute nicht sehen, ohne dass mir Tränen in die Augen schiessen. Und das Seltsame ist: Es sind neben allem anderen, neben der Rührung, der Erinnerung an die Verbrechen, dem jedes Mal neuen Staunen, es sind auch Tränen des Stolzes, des sehr leisen und doch bestimmten Stolzes auf eine solche Bundesrepublik Deutschland. Sie ist das Deutschland, das ich liebe, nicht das grosssprecherische, nicht das kraft­meiernde, nicht das Stolz­ein­Deutscher­zu­sein­Deutschland oder das Euro­pa­spricht­endlich­Deutsch­Deutschland, vielmehr eine Nation, die über ihre Geschichte verzweifelt, die bis hin zur Selbstanklage mit sich ringt und hadert, zugleich am eigenen Versagen gereift ist, die nie mehr den Prunk benötigt, ihre Verfassung bescheiden Grundgesetz nennt und dem Fremden lieber eine Spur zu freundlich, zu arglos begegnet, als jemals wieder der Fremdenfeindlichkeit, der Überheblichkeit zu verfallen.« (Aus der Rede zum 65. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 2014 im Deutschen Bundestag)

»Die Terroristen wollen einen Keil zwischen uns treiben, sie wollen uns in eine Entscheidung zwingen, ob wir Europäer oder Araber sind, Westler oder Orientalen, Gläubige oder Ungläubige. Nach dem 11. September 2001 war ihnen das fast schon gelungen, als der Terror mit Kriegen beantwortet wurde, mit Folter, mit der Aushöhlung des Rechtsstaats. Die unweigerliche Folge waren noch mehr Gewalt und Gegengewalt, noch mehr Feindbilder und noch mehr Hass, noch mehr Anschläge und zehntausende und hunderttausende weitere Tote. Heu­te muss die Antwort auf den Terror eine andere, eine im besten Sinne auf­klärerische sein: Nicht weniger, sondern mehr Freiheit! Nicht Ausgrenzung, sondern gerade jetzt Gleichheit! Und vor allem: Nicht Feindschaft, sondern Brüderlichkeit!« (Aus der Rede bei der Trauerkundgebung für die Opfer der Pariser Anschläge auf dem Kölner Appellhofplatz am 14. Januar 2015)

Portrait
Navid Kermani wurde 1967 in Siegen geboren und lebt als freier Schriftsteller in Köln. Er ist promovierter Orientalist und Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Für sein akademisches und literarisches Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken, dem Heinrich-von-Kleist-Preis sowie dem Gerty-Spies-Literaturpreis und dem Joseph-Breitbach-Preis. 2015 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Navid Kermani
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 07.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783941004825
Verlag Parlando Verlag
Auflage 4. UBR
Spieldauer 102 Minuten
Hörbuch (CD)
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45379802
    Widerstand und Anpassung - Überlebensstrategie
    von Erwin Geschonneck
    Hörbuch
    Fr. 19.90
  • 44242855
    Manhattan Transfer
    von John Dos Passos
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 44775921
    Die drei ??? Adventskalender - Stille Nacht, düstere Nacht
    Hörbuch
    Fr. 22.90
  • 45066798
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 31.90
  • 45161229
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    Fr. 29.50
  • 32144928
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (18)
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 35152669
    Harry Potter (Gesamtausgabe)
    von Joanne K. Rowling
    (11)
    Hörbuch
    Fr. 132.00
  • 45712893
    Wunder wirken Wunder
    von Eckart von Hirschhausen
    Hörbuch
    Fr. 23.90
  • 46378203
    Totenfang
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    Fr. 41.90
  • 35146255
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (1)
    Hörbuch
    Fr. 25.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Reden für die Freiheit

Reden für die Freiheit

von Navid Kermani

Hörbuch
Fr. 15.90
+
=
Sozusagen Paris

Sozusagen Paris

von Navid Kermani

(1)
Buch
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale