orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Rosaleens Fest

Roman

(5)
Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmet sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen der Welt reüssieren, spricht aber nun dem Alkohol zu, und Constance, die Älteste, hat sich selbst verloren. Doch abgenabelt hat sich keines der Kinder. Noch immer versucht jedes auf seine Weise, es dieser besten aller Mütter recht zu machen. Und scheitert.


Da kommt die Einladung zu einem letzten Weihnachtsfest in Ardeevin. Rosaleen möchte das Haus, in dem die Kinder gross geworden sind, das voller Erinnerungen an glückliche Momente und Verletzungen steckt, verkaufen. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet es, wie noch jedes Weihnachten geendet hat.


Booker-Preisträgerin Anne Enright wagt sich auf den dunklen Grund unserer Gefühle, studiert menschliches Verhalten dort, wo es am störanfälligsten ist, wo Liebe und Hass nahe beieinander liegen und es kein oder zumindest kein einfaches Entrinnen gibt: in der Familie.



Portrait
Anne Enright wurde 1962 in Dublin geboren und lebt heute im irischen Bray, County Wicklow. Die vielfach ausgezeichnete Autorin zählt zu den bedeutendsten englischsprachigen Schriftstellern der Gegenwart und wurde jüngst zur ersten Laureate for Irish Fiction ernannt. Ihr Roman „Das Familientreffen“ wurde unter anderem 2007 mit dem renommierten Booker-Preis ausgezeichnet, ist in gut dreissig Sprachen übersetzt und weltweit ein Bestseller. Nach "Anatomie einer Affäre" (2011), der die Andrew Carnegie Medal for Excellence in Fiction erhielt, legt sie nun mit „Rosaleens Fest“ ihren sechsten Roman vor, der wieder Leser wie Kritiker begeistert, auf der Shortlist für den Costa Prize steht und den Irish Book Award 2015 gewonnen hat.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 09.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-421-04700-7
Verlag DVA
Maße (L/B/H) 226/146/37 mm
Gewicht 615
Originaltitel The green road
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26171469
    Das Familientreffen
    von Anne Enright
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42473198
    Ein untadeliger Mann / Old Filth Trilogie Bd. 1
    von Jane Gardam
    (16)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 42541550
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    (3)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 43756227
    Elf Tage in Berlin
    von Hakan Nesser
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 40952626
    Die sieben Leben des Arthur Bowman
    von Antonin Varenne
    (1)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 42457834
    Der Scheiterhaufen
    von György Dragomán
    (1)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 42555489
    Leberknödel
    von Will Self
    Buch
    Fr. 26.90
  • 43857374
    180 Grad Meer
    von Sarah Kuttner
    (5)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 42353664
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (9)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40974409
    Böse Buben küsst man nicht / Kate O'Hare Bd.2
    von Janet Evanovich
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42473198
    Ein untadeliger Mann / Old Filth Trilogie Bd. 1
    von Jane Gardam
    (16)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (27)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43857374
    180 Grad Meer
    von Sarah Kuttner
    (5)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 44322064
    Eine treue Frau / Old Filth Trilogie Bd. 2
    von Jane Gardam
    (10)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 44322080
    Diese Fremdheit in mir
    von Orhan Pamuk
    (1)
    Buch
    Fr. 37.90
  • 45244481
    Die Spuren meiner Mutter
    von Jodi Picoult
    (9)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
1
0

Irische Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2015

Anne Enright begeistert mich mit ihrer tollen Geschichten immer wieder. Auch dieses Mal ist ihr das wunderbar gelungen. Rosaleens Kinder haben das Haus in Ardeevin, an der Westküste Irlands, schon längst verlassen und besuchen sie nur noch selten. Nur Constance, die ältere Tochter, wohnt mit ihrer Familie in der... Anne Enright begeistert mich mit ihrer tollen Geschichten immer wieder. Auch dieses Mal ist ihr das wunderbar gelungen. Rosaleens Kinder haben das Haus in Ardeevin, an der Westküste Irlands, schon längst verlassen und besuchen sie nur noch selten. Nur Constance, die ältere Tochter, wohnt mit ihrer Familie in der Nähe und schaut regelmäßig nach den Rechten. Hanna wohnt in Dublin mit Freund und Kind. Sie verarbeitet die Enttäuschung einer gescheiterten Schauspielerkarriere mit viel Alkohol. Dan lebt in Toronto, wo er sein Leben mit Ludo teilt, endlich sesshaft nach einem ziemlich wilden Leben. Emmett lebt mal hier mal da auf der Welt, denn er begleitet Wohltätigkeitsprojekte. Nun hat Rosaleen alle gebeten, Weihnachten nach Hause zu kommen, um ein letztes Mal im Elternhaus zusammen zu sein. Sie möchte das Haus nämlich verkaufen. Die Kinder sind nicht sehr begeistert, dennoch kommen sie. Es wird eine Konfrontation mit der Vergangenheit, mit den Zeiten, wo sie noch Träume hatten. Was ist passiert, und können sie sich endlich mit einander versöhnen? Berührend, konfrontierend, einfach schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine bewegende Familiengeschichte die durchTiefgründigkeit und Leben hervorsticht
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 15.11.2015

Als ich in dieses Buch eingetaucht bin, hatte ich mich auf eine etwas andere Familiengeschichte eingestellt. Doch was mich letztendlich erwartet hat, war so ganz anders, als ich mir hätte träumen lassen. Rosaleen ist das Familienoberhaupt der Familie Madigan, ihr Mann ist schon früh von Ihnen gegangen. Im ersten Teil des Buches... Als ich in dieses Buch eingetaucht bin, hatte ich mich auf eine etwas andere Familiengeschichte eingestellt. Doch was mich letztendlich erwartet hat, war so ganz anders, als ich mir hätte träumen lassen. Rosaleen ist das Familienoberhaupt der Familie Madigan, ihr Mann ist schon früh von Ihnen gegangen. Im ersten Teil des Buches erfahren wir viel über ihre Kinder. Dabei ist jedes einzelne Schicksal unglaublich drückend, fesselnd und emotional beschrieben. Das ganze bewegt sich im Zeitraum von 25 Jahren. Dabei haben alle unterschiedliche Bürden zu tragen. Aber alle haben sie eins gemeinsam. Ihre Verzweiflung und Ausweglosigkeit zieht sich durch das ganze Buch. Sie sind getrieben von inneren Dämonen und kommen einfach nicht zur Ruhe. Als erstes hätten wir Hanna, sie lernen wir anfangs als Kind kennen, auch da mochte ich sie schon, dennoch , ihr Lebensweg ist voller Unzufriedenheit, schließlich wendet sie sich dem Alkohol zu. Dan ist ein stattllicher Mann, der Probleme hat, seiner Umwelt und sich selbst seine wahre sexuelle Orientierung einzugestehen. Dadurch ist gerade sein Lebensabschnitt ziemlich bewegend und emotional gehalten. Was zwischen den Zeilen stand hat mich sehr berührt und auch nachdenklich gestimmt. Auch Emmet hat so seine ganz eigenen Probleme. Und schließlich ist da noch Constanze, die mit einer schweren Bürde belastet wird. Auch sie und ihr Schicksal haben mich sehr berührt. Nun nach Jahren möchte Rosaleen endlich wieder alle gemeinsam zu einem letzten Weihnachtsfest da haben. Doch werden sie kommen? Sie sind schließlich damals geflohen, um sich selbst zu finden. Um von Rosaleen wegzukommen. Wenn man die einzelnen Geschichten liest, bemerkt man immer wieder, wie wenig sie Rosaleen mögen. Aber ist dem wirklich so? Erst als etwas tragendes passiert, spüren sie was sie wirklich empfinden. Doch ist es da bereits zu spät? Rosaleen selbst wirkte auch sehr verletzlich und einsam auf mich. Unzufrieden mit ihrem Leben, versucht sie ihre Kinder an sich zu binden. Mit schonungsloser Klarheit und auf sehr intensive Art und Weise, bringt uns die Autorin jedes einzelne Schicksal näher. Sie zeigt uns, worauf es letztendlich ankommt im Leben und was die Familie an sich wirklich bedeutet. Aber sie zeigt uns auch was am Ende noch geblieben ist. Die Charaktere entwickeln dabei eine sehr gute Tiefe, man lernt sie sehr gut kennen, dadurch entwickelt man immer mehr Bezüge zu ihnen und lernt mit Ihnen zu leiden und zu fiebern. man fühlt sich ihnen auf eine ganz eigene Art und Weise verbunden. Es ist eine Familiengeschichte die mitunter mitnimmt und nicht kaltlässt. Mich hat sie sehr berührt, gerade weil die Autorin es auf sehr eindringliche Art und Weise beschreibt. Auch die Beschreibungen der Umgebungen und der Gefühle der Charakteren lassen alles noch intensiver und realer erscheinen. Dieses Buch spricht nicht von Glückseligkeit und Harmonie pur. Durch dieses Buch zeiht sich eine Welle durch Verzweiflung, Ängste und Selbstfindung. Uns wird sehr gut aufgezeigt, was hinter der Fassade steckt und das hat mir sehr gut gefallen. Auch begreift man hier wie nah Liebe und Hass beeinander liegen. Ich empfand dieses Buch als etwas schwermütig und drückend. Aber genau diese Atmosphäre unterstreicht den Inhalt nur noch mal. Mich hat dieses Buch sehr beeindruckt , auch wenn mitunter ein paar Längen entstanden sind. Die Charaktere wirken allesamt authentisch und klar beschrieben. Ihre Handlungen und Gedanken sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die Handlung ist gut durchstrukturiert und überzeugt durch schonungslose Wahrheit, am Ende gab es so gar noch etwas, das mich selbst überrascht hat. Hierbei erfahren wir die einzelnen Lebenswege von Dan, Hanna, Emmet, Constanze und Rosaleen aus der Sicht des Erzählers. Das hat mir ziemlich gut gefallen, denn dadurch konnte man alles aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Auch Schicksale die nichts mit dieser Familie zutun haben, haben mich sehr bewegt. Das Buch ist in zwei Teile unterteilt, die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Das Buch spielt sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und stark einnehmend, aber auch sehr mitreißend gestaltet. Die Spannung ist eher unterschellig spürbar, jedoch immer vorhanden. Das Cover hat eine ganz bestimmt Bedeutung, die sich mir auch erschlossen hat, dennoch hat mir daran etwas das dunkle gefehlt. Der Titel passt jedoch hervorragend. Fazit: Eine bewegende Familiengeschichte die durchTiefgründigkeit und Leben hervorsticht. Hier blickt man hinter die Fassade und wird mit schonungsloser Wahrheit und bewegenden Schicksalen konfrontiert. Mich hat dieses Buch sehr beeindruckt. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlachtfeld Familie
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2016

Bookerpreisträgerin Anne Enright`s Geschichte einer dysfunktionalen Familie und wie es dazu gekommen ist,ist sprachlich bzw.übersetzungstechnisch wieder ein Fest. Wer allerdings nur nett unterhalten werden möchte, ist hier auf dem Holzweg, Enrights Romane sind messerscharfe Psychogramme und die Hauptpersonen dem Leser nicht immer unbedingt sympathisch, tun ihm hier allerdings auch manchmal einfach... Bookerpreisträgerin Anne Enright`s Geschichte einer dysfunktionalen Familie und wie es dazu gekommen ist,ist sprachlich bzw.übersetzungstechnisch wieder ein Fest. Wer allerdings nur nett unterhalten werden möchte, ist hier auf dem Holzweg, Enrights Romane sind messerscharfe Psychogramme und die Hauptpersonen dem Leser nicht immer unbedingt sympathisch, tun ihm hier allerdings auch manchmal einfach nur leid... Die 76jährige Rosaleen lädt ihre vier Kinder zum Weihnachtsfest nach Hause ein und verkündet gleichzeitig ihren Wunsch, das alte Haus zu verkaufen.In Rückblenden lernen wir die zwei Töchter und zwei Söhne und ihre Entwicklung kennen, aber auch heute haben sie immer noch das Gefühl, den Ansprüchen ihrer anstrengenden Mum nicht wirklich genügt zu haben. Es ist dieses Fest, zu dem sie alle in der Hoffnung anreisen, nun vielleicht ehrliche Gespräche miteinander zu führen, allerdings endet es keineswegs so wie gewünscht... Faszinierend und unterhaltsam,unsentimental,sarkastisch und scharf,mit bissigem Humor und dazwischen manchmal fast poetische Sequenzen, ist diese "Familiengeschichte" großartige,englische Literatur, nicht für jedermann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
emotionaler Familienroman mit Schwächen
von Charming Books am 15.12.2015

Klappentext: Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmett sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen... Klappentext: Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmett sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen der Welt reüssieren, spricht aber nun dem Alkohol zu, und Constance, die Älteste, hat sich selbst verloren. Doch abgenabelt hat sich keines der Kinder. Noch immer versucht jedes auf seine Weise, es dieser besten aller Mütter recht zu machen. Und scheitert. Da kommt die Einladung zu einem letzten Weihnachtsfest in Ardeevin. Rosaleen möchte das Haus, in dem die Kinder groß geworden sind, das voller Erinnerungen an glückliche Momente und Verletzungen steckt, verkaufen. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet es, wie noch jedes Weihnachten geendet hat. Booker-Preisträgerin Anne Enright wagt sich auf den dunklen Grund unserer Gefühle, studiert menschliches Verhalten dort, wo es am störanfälligsten ist, wo Liebe und Hass nahe beieinander liegen und es kein oder zumindest kein einfaches Entrinnen gibt: in der Familie. Meinung: Als der Verlag das Buch über das Bloggerportal ankündigte, war ich vom Klappentext fasziniert. Es hörte sich wie ein dramatisch emotionaler Fammilienroman an und ließ nicht erkennen ob mit oder ohne Happy End. Ich fragte das Buch auf jedenfall an und war sehr erfreut als ich es lesen durfte. Von der Autorin hatte ich zwar schon mal gehört, aber noch kein Buch gelesen. Der Einstieg ins Buch hat mir schon sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und lässt einen problemlos ins Buch finden. Es ist aus mehreren Sichtweisen geschrieben und gewährt einen Einblick auf das Leben der Kinder, Hanna - Dan - Emmet - Constanze. Aller Leben, auch das der Mutter Rosaleen wird auseinander genommen und dargelegt. Man erkennt wie zerstörerisch die Macht einer Mutter sein kann und wie negativ sich das auf das weitere Leben der Kinder auswirken kann. Dieses Buch vermittelt quasi die Abnabelung der Kinder zur Mutter, verdeutlichen aber auch das keines der Kinder wirklich ohne Rosaleen sein kann und wie die ganze Bande wieder zusammen kommt. Anne Enright hat eine fantastische Art die Dramatogie eine Familienlebens darzustellen und aufzuschlüsseln. Emotionale Momente begleiten einem beim lesen dieses Buches und rühren einen zutiefst. Man entwickelt sympathie und antipathien und kann sich sehr gut in die ganze Familie, jeden einzelnen Menschen, hineinversetzen. Fazit: Bis auf ein paar kleinere Schwächen, die dieses Buch leider für mich beinhaltet, hat es mir sehr gut gefallen. Wer auf ein emotionales Werk und eine Familiengeschichte nicht abgeneigt ist, wird hier ein wunderbares Buch vorfinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Weihnachten in Familie
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2016

Rosaleen hat ihre 4 erwachsenen Kinder, Constance, Dan, Emmet und Hanna immer noch durch ihre Launen, (Selbst-) Vorwürfe und Herabsetzungen fest im Griff. Dennoch schafft es der ein oder andere sich zumindest räumlich von der dominanten Mutter zu trennen. Das gefällt dieser natürlich gar nicht. Um wieder alle Kinder... Rosaleen hat ihre 4 erwachsenen Kinder, Constance, Dan, Emmet und Hanna immer noch durch ihre Launen, (Selbst-) Vorwürfe und Herabsetzungen fest im Griff. Dennoch schafft es der ein oder andere sich zumindest räumlich von der dominanten Mutter zu trennen. Das gefällt dieser natürlich gar nicht. Um wieder alle Kinder an einen Tisch zu bekommen, lädt Rosaleen sie zum Weihnachtsfest in ihr altes Haus ein. Doch werden auch alle kommen? Die verstörende Geschichte einer dysfunktionalen Familie, die sich aus ihrem Teufelskreis scheinbar nicht befreien kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Aus den Perspektiven verschiedener Familienmitglieder schildert Enright Einfluss und Schicksal einer Mutter und liefert dabei interessante Einblicke in die irische Gesellschaft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gut, mit Luft nach oben. Hoffentlich kommt bald was Neues!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gut geschrieben, präzise erzählt. Und Gott sei Dank hab ich die beste aller Mütter!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Kein leichter Roman für zwischendurch. Vielmehr eine nachdenklich machende Familiengeschichte, jeder kämpft mit eigenen Problemen. Schnörkellos werden die Schicksale erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Rosaleens Fest

Rosaleens Fest

von Anne Enright

(5)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

von Joachim Meyerhoff

(7)
Buch
Fr. 31.90
+
=

für

Fr. 60.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale