orellfuessli.ch

Sag nie ihren Namen

(3)
Nach diesem Buch ist jeder Blick in den Spiegel ein Wagnis auf eigene Gefahr!!! --- Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Alpträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache.
Portrait
James Dawson wuchs im englischen West Yorkshire auf und hat sich schon als Kind Folgen für die britische Kultserie Doctor Who ausgedacht und aufgeschrieben. Er wurde Journalist und interviewte Popstars wie Steps und Atomic Kitten. James Dawson arbeitete als Lehrer. Mittlerweile ist er selbstständiger Autor und lebt in London.
Frank Böhmert, geb. 1962 in Berlin-Kreuzberg, erzählte schon als Kind gerne unheimliche und phantastische Geschichten. Seit den frühen 1980er-Jahren schreibt und veröffentlicht er Kurzgeschichten und Gedichte in allen literarischen Genres. In den letzten Jahren machte er sich als Übersetzer anspruchsvoller Romane, Kinderbücher und Krimis einen Namen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31419-2
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 198/107/35 mm
Gewicht 379
Originaltitel Say Her Name
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42546714
    Hell wie der Mond und tief wie der Ozean
    von Nicole Quigley
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33787939
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42415475
    Die Hoffnung / Endgame Bd.2
    von James Frey
    (14)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 33888592
    Sei lieb und büße
    von Janet Clark
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 17405073
    Fiese Ferien
    von Jochen Till
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 18688780
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (44)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33755212
    Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt
    von Alex Morel
    (11)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 32017763
    Von wegen Liebe
    von Kody Keplinger
    (10)
    Buch
    Fr. 13.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32017752
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (18)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 30640854
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    (11)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 37256248
    Bunker Diary
    von Kevin Brooks
    (14)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40779248
    Mein böses Blut
    von Geoffrey Girard
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821943
    Dreh dich nicht um
    von Jennifer L. Armentrout
    (7)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39029999
    Feuerbrandung / Whisper Island Bd.3
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 31983525
    Du darfst keinem trauen / Night School Bd.1
    von C. J. Daugherty
    (35)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42435911
    Die Nacht gehört den Wölfen
    von Wulf Dorn
    (6)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 29010267
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Ich werde sicherlich nie mehr ihren Namen sagen...NIE
von Doreen Frick am 24.02.2016

Für "Sag nie ihren Namen" von James Dawson aus dem Carlsen Verlag habe ich ewig zum Lesen gebraucht. Das lag aber daran, dass mein Mann viel im Nachdienst war und ich das Buch nicht lesen konnte wenn ich allein daheim war. Ach du Schei** war das gruselig. Ich habe... Für "Sag nie ihren Namen" von James Dawson aus dem Carlsen Verlag habe ich ewig zum Lesen gebraucht. Das lag aber daran, dass mein Mann viel im Nachdienst war und ich das Buch nicht lesen konnte wenn ich allein daheim war. Ach du Schei** war das gruselig. Ich habe mir fast ins Hemd gemacht. Ich habe tatsächlich nur im Hellen gelesen und auch nur wenn Nachts mein Mann da war. Der Autor spielt mit dem Leser ein böses Spiel und lässt ein schauriges Kopfkino entstehen. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und sticht jetzt nicht unbedingt durch tiefgründige Charaktere heraus, ABER James Dawson versteht es mit einem bildlichen Schreibstil beim Lesen Gänsehaut entstehen zu lassen. Dabei baut er subtile und bekannte Horrorfilmelemente geschickt ein. Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut länger und intensiv in den Spiegel zu schauen. Man weiß ja nie ob Bloody Ma...SIE nicht doch irgendwo hinter einem lauert. Das Buch ist eigentlich für Jugendliche gedacht. Meine Nerven hat es aber mächtig auf die Probe gestellt. Selbst die blutigsten Horrorschinken haben bei mir lange nicht so ein Kopfkino hervorgerufen wie es diese Story geschafft hat. Natürlich darf man jetzt hier keinen King erwarten, denn die Geschichte spielt in einem Mädcheninternat mit Teenagern, die in einigen Situationen nicht ganz so rational handeln, wie man es eigentlich erwartet. Aber dem Buch gelingt es trotzdem eine Atmosphäre aufzubauen die mir einen eiskalten Schauer über den Rücken gejagt. Mein Fazit "Sag nie ihren Namen" hat das gehalten was es versprochen hat, ich habe mich gegruselt, gefürchtet und werde mich ganz sicher niemals mit einer Kerze vor einen Spiegel stellen und 5 mal ihren Namen sagen. Dem vom Hersteller empfohlenen Lesealter kann ich jedoch nicht zustimmen. Ich würde es später ansetzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine spannende Geistergeschichte um Bloody Mary
von Seitenzauber am 12.08.2015

An Halloween wollen Bobbie, ihre Freundin Naya, Sadie und Caine was erleben und kommen auf die Idee den Geist von "Bloody Mary" zu beschwören. Für einen kurzen Moment sorgen die vier für gruslige Stimmung doch weiter passiert nichts. Am nächsten Tag beginnt bereits der Spuk und Bobbie erhält folgende Nachricht... An Halloween wollen Bobbie, ihre Freundin Naya, Sadie und Caine was erleben und kommen auf die Idee den Geist von "Bloody Mary" zu beschwören. Für einen kurzen Moment sorgen die vier für gruslige Stimmung doch weiter passiert nichts. Am nächsten Tag beginnt bereits der Spuk und Bobbie erhält folgende Nachricht auf einem Spiegel: fünf Tage. Sie denkt sich nichts dabei und ignoriert die Botschaft. Es geschehen aber immer mehr merkwürdige Dinge und langsam bekommen es die Freunde mit der Angst zu tun und das zurecht, denn Mary ist da und versucht durch jeden Spiegel in die reale Welt zu kommen.... Als ich von diesem Buch gelesen habe, musste es einfach in meine Sammlung. Eine Geschichte die von Bloody Mary handelt darf bei mir nicht fehlen und ich warte schon so lange auf eine Geistergeschichte, die mich nicht mehr schlafen lässt. Dieses Buch hat es geschafft, obwohl es sich um ein Jugendbuch ab 14 Jahren handelt, konnte mich die Geschichte in seinen Bann ziehen und zuletzt konnte ich sogar sehr schlecht einschlafen und Spiegel habe ich gemieden. Die Geschichte beginnt mit einer kurzen Erzählung aus der Vergangenheit, danach folgt gleich Halloween und die Beschwörung von Bloody Mary. Ich habe ehrlich gesagt nicht zuviel von diesem Buch erwartet, eben eine kurzweilige Gruselgeschichte, aber nichts da, hinter diesem Buch steckt viel mehr. Der Titel und das Cover haben mich nicht gerade umgehauen, es war viel mehr der Klappentext, der mein Interesse geweckt hat. Die Geschichte wird nie langweilig, da immer wieder mysteriöse Dinge geschehen. Auch der Geist Mary wird gruselig beschrieben. Selbst das Internat und der Ort, in dem Bobbie lebt verbreitet eine düstere Stimmung. Vom Schreibstil her ist das Buch recht einfach und flüssig zu lesen. Es bereitet dem Leser keine große Anstrengung und somit hat man das Buch sehr rasch durch. Die Geschichte vereint Freundschaft, Liebe und viel Grusel. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf Geistergeschichten mit einem spannenden Ende steht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bloody Mary
von NiWa aus Euratsfeld am 16.04.2016

Was macht man als Schüler in einem Internat in der Einöde an Halloween? Genau! Man ruft Bloody Mary im nächstbesten Spiegel an. Exakt das machen Bobbie und ihre beste Freundin Nayla um vor den anderen Jugendlichen nicht blöd dazustehen. Zugegeben, etwas mulmig ist ihnen dabei schon zumute, doch wer... Was macht man als Schüler in einem Internat in der Einöde an Halloween? Genau! Man ruft Bloody Mary im nächstbesten Spiegel an. Exakt das machen Bobbie und ihre beste Freundin Nayla um vor den anderen Jugendlichen nicht blöd dazustehen. Zugegeben, etwas mulmig ist ihnen dabei schon zumute, doch wer glaubt schon an Geister? Als sich Bobbie überreden lässt, mit einer Kerze bewaffnet ihrem Spiegelbild ?Bloody Mary? entgegen zu hauchen, denkt sie nicht, dass an der Legende etwas Wahres dran ist. Immerhin kommt sie als Außenseiterin dann nicht ganz so schlecht bei den anderen weg und die Legende um die blutige Mary im Spiegel ist zwar gruselig, aber nicht real. Oder? James Dawson packt die Sage um Bloody Mary an einen gruseligen Schauplatz. Ausgerechnet am Internat in der britischen Abgeschiedenheit wird Bloody Mary angerufen. Es ist ein altes Gebäude, mit Geheimgängen, antiken Möbeln und sogar Priesterlöcher soll es geben. Schon allein mit diesem Ambiente wird ein Hauch von Gruselstimmung erzeugt, die sich der Altersgruppe entsprechend durch die Geschichte zieht. Im Grunde erzählt Dawson die Geschichte von Bloody Mary nach, gibt ihr einen lockeren, modernen Anstrich und versetzt sie mit bewährten Schock- und Horrorelementen, die meinem Geschmack nach zwar zu kurz kommen, aber sicherlich dem genreunerfahrenen Leser manchen Schauermoment bescheren. Ich muss gestehen, hier hatte ich mir schon etwas mehr davon versprochen, aber trotzdem denke ich, dass es gerade deswegen auch für jüngere Leser gut geeignet ist. Die Charaktere der Geschichte sind sehr klischeehaft besetzt. Es ist ein reines Mädcheninternat und daher wird man mit den üblichen Schulcharakteren konfrontiert: die Clique, auch als Elite bekannt, die ruhige aber toughe Außenseiterin alias Protagonistin Bobbie, ihre beste Freundin, quirlig, lustig und der Kumpeltyp, und natürlich der Mädchenschwarm, der an den elitären Mädels eigentlich gar kein Interesse hat. Obwohl man diese Besetzung schon kennt, wirkt sie nicht langweilig, weil sie mit den verschiedensten Bloody-Mary-Versionen so gut verwoben ist, dass daraus eine ganz eigene Variante entsteht, und ich die Figuren an sich nur als Mittel zum Zweck empfunden habe, um Mary hinterm Spiegel hervorzulocken. Gruselstimmung ist auf jeden Fall vorhanden, es gibt etliche Gänsehaut-Szenen, die allerdings nur angekratzt werden und nicht allzu sehr in die Tiefe schneiden. Für das Ende hat sich der Autor meiner Meinung nach schon fast Applaus verdient, weil er es richtig gut und doch recht schaurig hingebogen hat. Insgesamt hat mir die Aufarbeitung der Bloody-Mary-Legende in diesem Jugendroman sehr gut gefallen. Als etwas hartgesottenere Leserin im Grusel- und Horrorgenre war mir zwar von Vornherein bewusst, dass mir dieses Buch nicht das Fürchten lehren wird, trotzdem wurde ich positiv überrascht und hatte großen Lesespaß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Superspannender Roman. Horror im Internat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend, mysteriös und gruselig! Bloody Mary, Bloody Mary, Bloody Ma... Man weiß nicht was passieren wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Bloody Mary wird zum Leben erweckt! Spannender Jugendkrimi mit gut gesetzten Horrorelementen. Wer nach diesem Buch noch furchtlos in den Spiegel gucken kann, ist wirklich mutig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannender Jugendroman mit ein paar Überraschungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ganz ok

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sag nie ihren Namen

Sag nie ihren Namen

von James Dawson

(3)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Dein letztes Solo

Dein letztes Solo

von Sona Charaipotra

(3)
Buch
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale