orellfuessli.ch

Sakrileg - The Da Vinci Code

Inkl. Leseprobe aus "Inferno

(10)
Auf der Suche nach dem Da Vinci Code ...



Robert Langdon, Symbolologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine Reihe von versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis aufmerksam machen wollte - Hinweise, die seinen gewaltsamen Tod erklären und auf eine finstere Verschwörung deuten. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird Robert Langdon von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Enkeltochter des ermordeten Kurators. Eine aufregende Jagd beginnt ...



Mit dem Thriller Sakrileg schrieb Dan Brown einen Mega-Bestseller, der mit Tom Hanks in der Hauptrolle ein grosser Kinoerfolg wurde.



Dieses E-Book enthält zusätzlich eine Leseprobe von Dan Browns Roman Inferno.
Rezension
"Die Story - düster, unheimlich, atemberaubend ...Sakrileg dessen Sog entkommt niemand so leicht." Der Spiegel
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 624, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2010
Serie Robert Langdon 2
Sprache Deutsch
EAN 9783838705910
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 4.436
eBook (ePUB)
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25418494
    Das verlorene Symbol
    von Dan Brown
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34203306
    Inferno - ein neuer Fall für Robert Langdon
    von Dan Brown
    (49)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39427334
    Deutschland, kein Sommermärchen
    von Billie Rubin
    (1)
    eBook
    Fr. 2.00
  • 25425714
    Meteor
    von Dan Brown
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34797997
    Diabolus
    von Dan Brown
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 22146904
    Letale Dosis
    von Andreas Franz
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 24604665
    Die Blutlinie - 1. Fall für Smoky Barrett
    von Cody McFadyen
    (34)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32287061
    Kim Novak badete nie im See von Genezareth
    von Hakan Nesser
    eBook
    Fr. 8.90
  • 34354721
    Das Testament
    von John Grisham
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (10)
    eBook
    Fr. 5.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39272561
    Das Jesus-Video
    von Andreas Eschbach
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41497057
    Scriptum
    von Raymond Khoury
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34797997
    Diabolus
    von Dan Brown
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38238009
    Das Evangelium des Blutes
    von James Rollins
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 30934182
    Apocalypsis 1 (DEU)
    von Mario Giordano
    (4)
    eBook
    Fr. 6.00
  • 40990873
    Furia
    von Raymond Khoury
    (2)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 23509090
    Der zweite Messias
    von Glenn Meade
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 32457607
    Apocalypsis 2 (DEU)
    von Mario Giordano
    (2)
    eBook
    Fr. 8.00
  • 39547974
    Der Jesus-Deal
    von Andreas Eschbach
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 18096785
    Ewig
    von Gerd Schilddorfer
    (1)
    eBook
    Fr. 8.40
  • 30934168
    Das Jesus-Testament
    von Kathleen McGowan
    eBook
    Fr. 9.00
  • 25418494
    Das verlorene Symbol
    von Dan Brown
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2011

Sakrileg war mein erstes Buch von Dan Brown. Einmal angefangen hat es mich total gefesselt. Ich werde sicher noch weitere Bücher von diesem Schriftsteller erwerben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
einfach genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Meinisberg am 26.10.2014

Da gibt es nicht mehr viel zu sagen. Nur empfelenswert und der hamer

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von Heidi am 03.09.2013

Habe es verschlungen, wie selten ein Buch. Mit dem Hintergrund der Erzählungen der Bilder im Museum. Einfach super! Ein Buch, dass man empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2013

Ein außerordentlich spannendes Buch, das ich verschlungen habe. Neben der Handlung erfährt man viel über Symbole und Kunst (werke) - unterhaltsam verpackt. Sehr empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bedburg-Hau am 07.03.2011

Nach Illuminati,war das Buch genauso gut,fesselnd und spannend geschrieben. Sehr zu empfehlen,die Handlung ist einfach klasse.Sakrileg schließt wieder an das mystische an, genauso wie bei Illuminati. Wobei hier auch wieder viel von Robert Langdon verlangt wird,es gibt wieder viel zu recherchieren.Ein klasse Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bin zufrieden
von einer Kundin/einem Kunden aus Aurich am 07.08.2014

Schöner Spannungsbogen. Die Argument sind strukturiert und regen zum Nachdenken an. Insbesondere auch die unrühmliche Rolle in der die katholische Kirche in der Vergangenheit und zum Teil auch in der Gegenwart befand bzw. befindet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
guter Zeitvertreib
von einer Kundin/einem Kunden aus Talheim am 21.05.2014

Wer den Film kennt wird sollte das Buch nicht mehr lesen. Der Film ist eindeutig fantasievoller als das Buch. Aber das Hörbuch kann ich wiederum empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pageturner
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013

Hat mir gut gefallen. Dies ist für mich der spannendste "Brown". Besonders gut gefallen haben mir die Szenen im Museum, vor allem die Beschreibungen der Bilder. Einfach Klasse

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 2
von Blacky am 18.09.2011

Beschreibung Robert Langdon, Symbologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine... Beschreibung Robert Langdon, Symbologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine Reihe von versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis aufmerksam machen wollte – Hinweise, die seinen gewaltsamen Tod erklären und auf eine finstere Verschwörung deuten. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird Robert Langdon von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Enkeltochter des ermordeten Kurators. Eine aufregende Jagd beginnt ... Wieder ein genialer Dan Brown. Ich fand dieses Buch noch besser als Illuminati. Hier wird eine Spannung aufgebaut, die kaum noch auszuhalten ist. Man weiß zwischenzeitlich gar nicht mehr wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Wirklich klasse gemacht und absolut empfehlenswert Reihenfolge der "Dan Brown" Romane 1. Illuminati 2. Sakrileg 3. Das verlorene Symbol

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schnell konsumiert, wenig nahrhaft
von Zimmy am 30.04.2013

Seinen "Thrill" erfährt "Sakrileg" in erster Linie durch sein Tempo. Die erzählte Zeit bewegt sich inner- bzw. unterhalb der 24-Stunden-Marke, also vom Abend des einen bis zum Abend des nächsten Tages. Innerhalb dieser Zeit jagen die Protagonisten quer durch Paris, nach Versailles und dann nach London, immer auf der... Seinen "Thrill" erfährt "Sakrileg" in erster Linie durch sein Tempo. Die erzählte Zeit bewegt sich inner- bzw. unterhalb der 24-Stunden-Marke, also vom Abend des einen bis zum Abend des nächsten Tages. Innerhalb dieser Zeit jagen die Protagonisten quer durch Paris, nach Versailles und dann nach London, immer auf der Flucht vor der Polizei und den bösen Buben, die ihnen ihr Geheimnis abluchsen möchten. Sie werden aufgehalten, eingesperrt, bedroht, überwältigt, abgehorcht, belogen und betrogen. Auf dieser geradezu mörderischen Tour lösen Held und Heldin unter immensem Dauerstress jede Menge komplizierter Rätsel, müssen nie aufs Klo, nichts essen, nichts trinken, nicht ausruhen und nicht nachdenken. Es sind Kampfmaschinen. Und die anderen sind Verfolgungsmaschinen. Und die dritten sind - Bösheitsmaschinen, keine Ahnung... Es wird deutlich: Die tiefgründigste Literatur hat man hier nicht vorliegen. Über 50 Mio. verkaufte Exemplare und ein Hollywoodstreifen mit Tom Hanks lassen es schon vermuten. Das hier ist Action gepaart mit ein paar Ansätzen von Bildung in europäischer Geistes- und Kunstgeschichte. In der Tat sind das die interessanteren Momente an diesem Thriller, die Augenblicke, die die Imaginationskraft des Leser ein wenig anregen. Da gibt es in der Tat ein paar Gedankengänge, die zum Nachdenken und zu "Was, wenn..."-Hirngespinsten anregen. Ansonsten bleibt alles recht unaufgeregt, um es einmal so zu nennen. Die Figuren sind so Flach wie das Stück Leinwand, auf das die Mona Lisa gemalt wurde. Schwamm drüber! Es ist schon etwas länger her, dass ich ein Buch derart schnell und mit Spaß an der Sache gelesen habe. Aber gut, einen Big Mac esse ich auch schnell und mit Spaß an der Sache, würde allerdings nicht behaupten, dass er darüber hinaus sonderlich wertvoll oder auch nur nahrhaft wäre. Das E-Book gab's während einer Aktion neulich umsonst. Hat Spaß gemacht, damit ist gut. Hätte ich dafür bezahlt, wäre ich deutlich enttäuschter, denke ich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Fünkchen Wahrheit?!
von Jule am 31.05.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Finde die Geschichte des Buches sehr interessant, denn mich interessieren auch Geschichten, die eine ander "Wahrheit" als die Bibel erzählen. Eigentlich weiß doch niemand, wie es damals bei Jesus wiklich war. Trotz aller Spekulationen ist das Buch nur ein Roman und gerade deshalb verstehe ich nicht, wieso die Kirche... Finde die Geschichte des Buches sehr interessant, denn mich interessieren auch Geschichten, die eine ander "Wahrheit" als die Bibel erzählen. Eigentlich weiß doch niemand, wie es damals bei Jesus wiklich war. Trotz aller Spekulationen ist das Buch nur ein Roman und gerade deshalb verstehe ich nicht, wieso die Kirche sich so darüber aufregt und versucht zu boykottieren. Meiner Meinung nach hat Dan Brown es mal wieder geschafft einen spannenden Roman zu verfassen. Mir gefällt auch, dass es relativ kurze Kapitel sind, sodass man im Bett vorm schlafgehen noch kurz ein paar Kapitel lesen kann. Außerdem gefällt mir, dass er oft von einem Ort des Geschehens zum nächsten springt und dadurch die Spannung hält, da der Leser auf den Weitergang gewisser Szenen wartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Die Suche nach dem Heiligen Gral...
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach seinem Debüt "Illuminati" und dem anderweitig angesiedelten "Meteor" hat der unumstrittene Meister der Verschwörungs-Thriller Dan Brown mit "Sakrileg" ein weiteres Werk geschaffen, das wie seine Vorgänger auch förmlich danach schreit an einem Stück "verschlungen" zu werden und gerade deshalb fast unmöglich aus der Hand zu legen ist. Symbolologe und... Nach seinem Debüt "Illuminati" und dem anderweitig angesiedelten "Meteor" hat der unumstrittene Meister der Verschwörungs-Thriller Dan Brown mit "Sakrileg" ein weiteres Werk geschaffen, das wie seine Vorgänger auch förmlich danach schreit an einem Stück "verschlungen" zu werden und gerade deshalb fast unmöglich aus der Hand zu legen ist. Symbolologe und Historiker Robert Langdon tritt nach der myteriösen Nachricht vom Tode des Museumsdirektors des Louvre wieder als "Indiana Jones der Moderne" auf die Bildfläche, um Rätsel zu lösen, Verknüpfungen zu schaffen und einem dunklen Geheimnis hinterher zu jagen. Doch der Weg der Erkenntnis birgt Unmengen an Gefahren, verschwörerischen Deutungen und zwielichtigen, fast unentschlüsselbaren Rätseln. Ein packender Thriller, der nicht nur flott geschrieben und durchaus excellent recherchiert ist, sondern die Gabe besitzt seine Leserschaft in seinen Bann zu ziehen. Die Suche nach dem "Heiligen Gral", dem Schatz, dem ganze Generationen von Besessenen, Wissenschaftlern und Historikern hinterherjagen wird hier extravagant beschrieben und mit den Verflechtungen geheimer Bruderschaften und den geheimen Deutungen in den Werken da Vincis zu einem wahren Leseabenteuer! Doch wer davon ausgeht, dass der Gral ein hölzerner Kelch des ewigen Leben ist, der irrt. Brown schafft es wie schon bei seinem Bestseller Illuminati, eine ungeheure Spannung hervorzurufen und gleichzeitig aufgebaute Illusionen mit nur wenigen Sätzen nu Nichte zu machen, um am Ende den Leser völlig zu verblüffen. Was ihm hier eindeutig gelungen ist! Verdiente fünf Amazon-Sterne! Einzige Kritik: Wer Illuminati zuvor nicht gelesen hat, wird hier an manchen Stellen stutzen, da ihm die Parallelen fehlen, auf die Brown zwar selten, aber dafür gezielt verweist. Und alle, dich auch Illuminati zuvor verschlungen haben, werden wohl etwas traurig gestimmt sein, dass die gute und attraktive Vittoria fast gänzlich von der Bildfläche verschwunden ist um einer anderen Frau ihren Weg zu ebnen. Eigentlich schade, aber trotzdem schön, da die weibliche Protagonistin ebenfalls ein herrliches Werk Browns ist. Und glauben Sie mir eins: In diesem Buch ist nichts wie es scheint! Ein Zeichen dafür, wie gut der Autor sein Handwerk der Verschwörung und systematischen Irreführung einzusetzen weiß. Sakrileg, die Jagd nach dem größten Geheimnis und dem Relikt der Glaubensgeschichte in ihren Anfängen. Ein wahres Meisterwerk. Machen Sie ruhig weiter Herr Brown! Mir hat es wieder einmal super gefallen!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 1
Sakrileg – oder: Der Da Vinci Code - oder: Das Lob des Göttinnen-Prinzips!
von Buechermaxe aus München am 24.10.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dan Browns Buch gehört zum Besten, was es im Bereich Thriller in den letzten Jahren gegeben hat. Besonders überzeugend ist die Art, wie er von der ersten bis zur letzten Seite Spannung erzeugt und aufrecht erhält. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das liegt zum... Dan Browns Buch gehört zum Besten, was es im Bereich Thriller in den letzten Jahren gegeben hat. Besonders überzeugend ist die Art, wie er von der ersten bis zur letzten Seite Spannung erzeugt und aufrecht erhält. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das liegt zum Beispiel in der Logik, mit der er seine Figuren die Geheimnisse hinter Da Vincis Bildern entdecken lässt. Und er stürzt im Zentrum seiner Buchaussage den Leser in Zweifel, ob Leonardo Da Vinci nicht doch in einem geheimen Code seiner Gemälde an eine andere Geschichte von Jesus und Maria Magdalena anknüpft, eine geheime Story ausbreitet, die sich von all dem, was wir über Jahr und Tag in Geschichte und Religionsunterricht lernten, grundsätzlich unterscheidet: War Maria Magdalena Jesus‘ Geliebte? War Jesus Christus der Gott, von dem die christlichen Kirchen sprechen, oder war er Begründer einer weltlichen Dynastie? War Maria Magdalena vielleicht selbst göttlich? Deckt Dan Browns Roman und Thriller eine andere Wahrheit übers Christentum auf oder ist all das nur große Fiktion? Zuerst ist ernüchternd festzustellen: Dan Browns Buch ist tatsächlich Fiktion – aber in einer um keine Variation verlegenen Spannung präsentiert, dass man zweifelt, ob es jemals ein Buch gegeben hat, das diesem an die Seite gestellt werden kann. Und was noch viel wichtiger ist als die Frage nach Fiktion oder Non-Fiction: Dieses Buch bricht Tabus, bricht Denkgewohnheiten auf. Macht locker im Kopf! Auch wenn es tatsächlich hinter der Wirklichkeit zurückbleibt, alles nur fiktionales Gefasel Dan Browns ist; denn es will zum Schluß doch nur unterhalten. Aber – nochmals gesagt - in Wirklichkeit macht das nichts! Denn Dan Browns Verdienst liegt doch tatsächlich darin - auch wenn die Darstellungen keine verbürgten Fakten für sich in Anspruch nehmen können: Sein Buch legt unmissverständlich den Finger in die Wunde: in die Jahrhunderte lange Fixierung des Christentums und damit des Abendlandes aufs Patriarchat; damit umreißt er im Buch genau den Kern des Problems, an dem wir heute leiden. Denn es fehlt in dieser Fixierung aufs Patriarchat die Bejahung des Weiblichen, all dessen, was die Göttin, das Matriarchat und zuletzt das Matrimonium ausmacht; also der gleichberechtigten Anerkennung des heilsamen weiblichen Prinzips in der Welt, an dem es dem Christentum bis heute doch mangelt. Diese Wahrheit, diesen Mangel führt uns Dan Brown in einer absolut spannenden Handlung, in starken Worten und Gedanken, vors Auge. Und genau darin hat Dan Brown ein großes Verdienst! Denn hierin liegt die Wahrheit seines Buchs. Und eine ganz andere, neue Qualität, eine noch viel wirkungsvollere Sprengkraft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 2
Genau!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Natürlich raten viele Kleriker vom Lesen des Buches ab! Dan Brown gehört ein Orden verliehen, denn er schafft es, ein hoch sensibles Thema einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen! Und dass in unterhaltsamer Weise! Jeder, der aus theologischer (!) Überzeugung vom Lesen der Novelle abrät, macht sich schuldig! Leser... Natürlich raten viele Kleriker vom Lesen des Buches ab! Dan Brown gehört ein Orden verliehen, denn er schafft es, ein hoch sensibles Thema einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen! Und dass in unterhaltsamer Weise! Jeder, der aus theologischer (!) Überzeugung vom Lesen der Novelle abrät, macht sich schuldig! Leser wissen was ich meine. Öffnet doch endlich die Augen und entgenet der Gehirnwäsche! Sorry für die harten Worte, doch das Buch spricht mir aus der Seele...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eines muss man Dan Brown lassen: Spannend ist das Buch wirklich. Nachdem ich schon zuvor "Meteor" und "Diabolus" gelesen hatte und sehr enttäuscht war, kam ich dennoch nicht um Dan Browns berühmtestes Werk herum: Sakrileg. Der Anfang wird ziemlich in die Länge gezogen und ab Seite 300 überschlagen sich... Eines muss man Dan Brown lassen: Spannend ist das Buch wirklich. Nachdem ich schon zuvor "Meteor" und "Diabolus" gelesen hatte und sehr enttäuscht war, kam ich dennoch nicht um Dan Browns berühmtestes Werk herum: Sakrileg. Der Anfang wird ziemlich in die Länge gezogen und ab Seite 300 überschlagen sich die Ereignisse. Immer wieder kommt ein Rätsel vor, was den Leser zunächst im Regen stehen lässt und auch die Hauptfiguren haben keine Ahung, da alles zweideutig ist. Doch dann folgt ein Geistesblitz nach dem anderem. Leider wird es schon zu früh offensichtlich, wer der sogenannte "Lehrer" ist. Jedoch ist die ganze Geschichte um den Gral und Maria Magdalena interessant, doch man wird mit zu viel Information auf einmal zugeschüttet. Manchmal hatte ich beim Lesen das Gefühlt als lese ich ein Wissensmagazin und kein Buch. Alles in allem ist "Sakrileg" weitaus besser ausgefallen wie "Meteor" und "Diablous", aber man erfährt zu viel auf einmal, sodass man das Gefühl hat an der ganzen Information zu ersticken. Dieser Negativpunkt macht jedoch die Spannung (halbwegs) weg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Das erschwingliche Buch zum Film
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 26.01.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Etwas verspätet erscheint demnächst die Taschenbuchausgabe von Sakrileg und macht Browns heiß diskutierten Bestseller auch für weniger flüssige Leser und Fans zugängig. Wäre das schon früher geschehen hätte Sakrileg sicher noch größere Erfolge erzielen können. Doch dass das nicht an einer schlechten Marketingstrategie liegt lässt sich daran erkennen, dass... Etwas verspätet erscheint demnächst die Taschenbuchausgabe von Sakrileg und macht Browns heiß diskutierten Bestseller auch für weniger flüssige Leser und Fans zugängig. Wäre das schon früher geschehen hätte Sakrileg sicher noch größere Erfolge erzielen können. Doch dass das nicht an einer schlechten Marketingstrategie liegt lässt sich daran erkennen, dass 2006 The Da Vinci Code bzw. auf Deutsch Sakrileg als Kinofilm erscheinen wird. Das Taschenbuch wird dadurch zur idealen Filmbegleitung und 2006 sollte dann auch Dan Browns neuestes Buch unter dem voraussichtlichen Titel "The Solomon Key" in Englisch erscheinen und erneut für Furore und Begeisterung sorgen. Inhalt: Wie Illuminati beginnt auch Sakrileg mit einem Mord, diesmal am Direktor des Louvre der grausam verblutet mit einem Pentagramm auf dem Bauch vor Leonardo da Vincis Mona Lisa aufgefunden wird. Robert Langdon, der Letzte der den Direktor an diesem Abend gesehen haben soll wird sofort als Hauptverdächtiger an den Tatort überstellt. Zusammen mit der Kryptologin Sophie Neveu entdeckt er daraufhin eine Geheimbotschaft, die sie auf die sie auf die Spur des Da Vinci Codes bringt. Zum Inhalt: Der Aufbau von Sakrileg erinnert großteils schon stark an Illuminati, auch wenn nicht das gleiche Gefühl der Spannung aufkommt. Zwar ist der sprachliche Stil in Sakrileg etwas ausgewogener und noch angenehmer zu lesen, doch es fehlt dem Ganzen an Biss. Während man Illuminati nach einer Stunde kaum noch aus der Hand legen wollte und konnte, so kommt dieses Gefühl bei Sakrileg nur noch stellenweise und viel zu selten auf. Auch wirkt die Geschichte etwas zu vorhersehbar auch wenn die Stelle wo sich der Lehrer enttarnt noch überrascht, so ist sie zu unspektakulär und erinnert weniger an einen Thriller, als mehr eine Erzählung. Fazit: Eine typische Fortsetzung, im Grunde nur Illuminati in anderer Verpackung. Leider wurde etwas zu viel fragwürdiges Material aus dem Buch "Der heilige Gral und seine Erben" entnommen, was die Glaubwürdigkeit der Geschichte herabsetzt und alles etwas zu weit hergeholt und fantastisch klingt, auch wenn sich Brown auf die Authenzität aller verwendeten Fakten beruft und zahlreiche Werke zu diesen Themen aufführt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 3
Ganz nett
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 20.04.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eines muss man Dan Brown lassen: spannend ist der Thriller auf jeden Fall. Letzten Endes läuft jedoch alles auf das übliche Katz und Maus Spiel heraus. Okay, die Hauptcharaktere erhalten eine verschlüsselte Botschaft. Natürlich können sie nichts damit anfangen, aber plötzlich, haben sie einen Geistesblitz! Weiter geht's zum nächsten... Eines muss man Dan Brown lassen: spannend ist der Thriller auf jeden Fall. Letzten Endes läuft jedoch alles auf das übliche Katz und Maus Spiel heraus. Okay, die Hauptcharaktere erhalten eine verschlüsselte Botschaft. Natürlich können sie nichts damit anfangen, aber plötzlich, haben sie einen Geistesblitz! Weiter geht's zum nächsten Rätsel. Auch diesmal wissen sie nicht so recht, wie sie es lösen sollen. Aber, moment, auch dieses mal haben sie einen Geistesblitz! Und weiter geht die Reise zur nächsten verschlüsselten Botschaft, mit der sie natürlich anfangs wieder nichts anfangen können. Doch, wartetmal, auch dieses mal gibt es, richtig erraten, einen Geistesblitz zur richtigen Zeit. Und so weiter und so fort. Dazu gesellen sich diverse Verschwörungstheorien, Kirche, Jesus, Maria Magdalena, der heilige Gral, Leonardo DaVinci, ein Albino, ein verbissener französischer Polizist und ein Geheimbund. Klingt wie eine Räubersgeschichte? Ist es auch! Dennoch habe ich die knapp 600 Seiten in vier Tagen ausgelesen. Wie es aussieht ist Dan Brown ein Meister des sogenannten Cliffhangers am Ende jedes Kapitels, was bewirkt, dass man unbedingt weiterlesen möchte um herauszufinden, was als nächstes passiert. Alles in allem ein solider Thriller, der jedem gefallen dürfte, der sich für Verschwörungstheorien oder die Suche nach dem heiligen Gral interessiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Naja
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2006
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Leider habe ich kurz vorher das Buch "Skriptum" gelesen. Irgendwie ähnelt sich das alles. Ist halt mit die älteste Geschichte der Welt. Weiß nicht, warum solch ein Wirbel um Jesus und Magdalena gemacht wird, waren schließlich auch nur Menschen. Sonderlich spannend war's leider auch nicht. Fand "Illuminati" etwas interessanter.... Leider habe ich kurz vorher das Buch "Skriptum" gelesen. Irgendwie ähnelt sich das alles. Ist halt mit die älteste Geschichte der Welt. Weiß nicht, warum solch ein Wirbel um Jesus und Magdalena gemacht wird, waren schließlich auch nur Menschen. Sonderlich spannend war's leider auch nicht. Fand "Illuminati" etwas interessanter. Werde Dan Brown in Zukunft nicht mehr kaufen. Er reitet immer auf den gleichen Themen herum. Lohnt sich nicht, dafür Geld auszugeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Einfach Spitze
von J. G. aus Frankfurt am 17.06.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

das Buch ist mit eins des Besten die die gelesen habe, Es ist spannt, aktionreich und super reacherchiert. Man möchte es einfach nichtmehr aus der Hand legen. (Kleiner Tipp: erst das Buch lesen bevor ihr den Film seht, der Film kommt einfach nicht an das BUch heran)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hammerstory!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2008
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Bei Dan Brown ist es mir zweifellos so ergangen, wie vor ein paar Tagen bei Darja Behnsch' "Diagnose: Schizophasie". Ich mag solche Schriftsteller sehr, die es mit einer Leichtigkeit schaffen, das Kopfkino im Kopf geschickt "anzuknipsen" und die Spannung stetig voranzutreiben. Man mag die Bücher erst dann aus der... Bei Dan Brown ist es mir zweifellos so ergangen, wie vor ein paar Tagen bei Darja Behnsch' "Diagnose: Schizophasie". Ich mag solche Schriftsteller sehr, die es mit einer Leichtigkeit schaffen, das Kopfkino im Kopf geschickt "anzuknipsen" und die Spannung stetig voranzutreiben. Man mag die Bücher erst dann aus der Hand legen, wenn man die letzte Seite gelesen hat. Ich kann nur sagen, beide Romane sind zweifellos empfehlenswert. Bei Dan Brown hat mir der niveauvolle Schreibstil sehr gefallen. Die Texte waren durchgehend auf hohem Niveau und besitzen Stil. Er hat es blendend verstanden, mich in seine Geschichte reinzuziehen. Und der Spannungsfaktor war unendlich groß! "Sakrileg" macht wirklich Spaß! Es ist ein richtiges Lesevergnügen und eine Perle in jedem Bücherregal. Für alles zusammen bekommt Dan Brown fünf Sterne mit Sternchen*, denn mit Sakrileg hat er ein wahres Meisterwerk geschaffen. Aber überzeugt euch selbst! Pete, Berlin

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Sakrileg - The Da Vinci Code

Sakrileg - The Da Vinci Code

von Dan Brown

(10)
eBook
Fr. 11.00
+
=
Illuminati

Illuminati

von Dan Brown

(6)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 22.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Robert Langdon

  • Band 1

    25425711
    Illuminati
    von Dan Brown
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • Band 2

    25418515
    Sakrileg - The Da Vinci Code
    von Dan Brown
    (10)
    eBook
    Fr. 11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    25418494
    Das verlorene Symbol
    von Dan Brown
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • Band 4

    34203306
    Inferno - ein neuer Fall für Robert Langdon
    von Dan Brown
    (49)
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen