orellfuessli.ch

Salz & Stein / Brimstone Bleed Bd.2

Deutsche Erstausgabe

(11)

Erst das Finale entscheidet über Leben und Tod


»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«


Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr - kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?


Rezension
"Der perfekte Lesestoff zum Mitfiebern." Bravo Girl
Portrait
Victoria Scott ist die Autorin der "Dante Walker"-Serie sowie von "Feuer & Flut", dem Auftakt einer atemberaubenden Serie um ein Wettrennen um Leben und Tod. "Salz & Stein" ist der Abschluss und die Ziellinie des Brimstone Bleed. Victoria Scott lebt mit ihrem Mann in Dallas, Texas.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.11.2015
Serie Brimstone Bleed 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16345-0
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 221/141/43 mm
Gewicht 640
Originaltitel Salt And Stone
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 6.846
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (29)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42435902
    Dante Walker - Seelensammler
    von Victoria Scott
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39182999
    Wie Sterne so golden / Luna Chroniken Bd.3
    von Marissa Meyer
    (11)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 31983525
    Du darfst keinem trauen / Night School Bd.1
    von C. J. Daugherty
    (35)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42430680
    Blutwald / Bannwald-Trilogie Bd. 2
    von Julie Heiland
    (11)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42435953
    Dark Wonderland 02 - Herzbube
    von A. G. Howard
    (3)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 43755539
    Windfire
    von Lynn Raven
    (8)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 41026688
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (53)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42439758
    Jenseits des Schattentores
    von Beate Teresa Hanika
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
9
2
0
0
0

Für mich ein absolutes Highlightbuch und Must-Read.
von Selection Books am 04.02.2016

Endlich geht es mit der Geschichte rund um das Brimstone Bleed Rennen weiter. Nachdem Band 1 im letzten Jahr eines meiner Highlight-Bücher war, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung endlich in den Händen zu halten. Victoria Scott ist es gelungen, den ersten Teil noch zu übertreffen. „Salz... Endlich geht es mit der Geschichte rund um das Brimstone Bleed Rennen weiter. Nachdem Band 1 im letzten Jahr eines meiner Highlight-Bücher war, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung endlich in den Händen zu halten. Victoria Scott ist es gelungen, den ersten Teil noch zu übertreffen. „Salz und Stein“ ist ein richtiger Pageturner. Das Rennen geht spannend weiter und dem Leser bleibt kaum Zeit, um Luft zu holen. Allerdings sehe ich die Reihe nicht als abgeschlossen an und hoffe, dass noch ein Zusatzband erscheinen wird. Tella hat das Rennen im Dschungel und in der Wüste überlebt. Nun warten die letzten zwei Etappen auf sie. Es gilt noch das Meer und die Berge zu bezwingen. Außer Tella sind nur dreiundsechzig andere Kandidaten von den ursprünglichen einhundertzweiundzwanzig Teilnehmern übrig geblieben. Mittlerweile ist Tella der Ernst der Lage bewusst, denn sie hat bereits mehr als einen Freund während der ersten zwei Etappen verloren. Doch um ihren Bruder zu retten, setzt sie alles daran, das Rennen und somit das Heilmittel zu gewinnen. Anschließend wollen sie und ihr Freund Guy das Brimstone Bleed von innen heraus zerstören, denn den besten Kandidaten winken Jobs beim Veranstalter. Diese würden ihnen die Macht geben, das Brimstone Bleed zu unterwandern und es ein für alle Mal zu beenden. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Man befindet sich direkt wieder mitten im Geschehen und wird von der Geschichte förmlich mitgerissen. Ich habe „Salz & Stein“ innerhalb von einem Tag ausgelesen und liebe dieses Buch. Der Schreibstil von Victoria Scott ist wie gewohnt locker und flüssig. Man fliegt nur so durch sie Seiten. An Spannung ist das Buch für ein Jugendbuch kaum zu übertreffen. Das Rennen hält allerlei böse Überraschungen bereit und ist absolut unvorhersehbar. Die Geschichte rund um das Rennen hatte auf mich eine starke Sogwirkung. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin überrascht mit vielen unvorhersehbaren Wendungen und einige Stellen haben es echt in sich. Die ganze Zeit verfolgt einen die Angst, wer es wohl nicht bis zum Ende schafft. Werden noch mehr Freunde von Tella sterben? „Salz & Stein“ ist auf jeden Fall ein tolles Buch für alle, die gerne mit den Protagonisten mitfiebern. Tella ist super sympathisch und authentisch. Während der letzten zwei Etappen entwickelt sie sich toll weiter. Sie ist mutig und verlässt sich weniger auf Guy, denn ihr ist klar geworden, dass es nur einen Gewinner geben wird und sie sich zum Überleben nicht alleine auf Guy verlassen darf. Ein toller Charakterzug ist auch ihre Selbstlosigkeit. Sie steht gerne für andere ein, auch wenn das negative Folgen für sie hat. Besonders ins Herz geschlossen habe ich ihren Pandora, den schwarzen Fuchs Madox. Er ist absolut süß und einfach zum knuddeln. Genau wie Tella vergisst man oft, dass hinter dem niedlichen Tier ein Killer steckt. Das Buch ist insgesamt wirklich klasse. Ich kann es allen unbedingt ans Herz legen. Nur das Ende hat mich irgendwie enttäuscht, denn die Reihe sollte mit diesem Band abgeschlossen sein. Es bleiben aber leider noch jede Menge Fragen offen. Was passiert mit Tellas Bruder? Kann die Organisation des Brimstone Bleed zerschlagen werden? Wie geht es mit Tella und Guy weiter? Was passiert mit den Pandoras nach dem Rennen? Im Moment ist kein dritter Band in Planung, aber eventuell wird es einen Bonusband in Form eines eBooks geben. Ich werde auf jeden Fall sowohl die Autorin, als auch den Verlag anschreiben. Je mehr Leser nachfragen, umso besser stehen die Chancen für einen dritten Band. Obwohl das Ende nicht zufriedenstellend ist, liebe ich dieses Buch. Daher gibt es von mir trotzdem die vollen fünf Sterne. Fazit: Grandioser Folgeband, der an Spannung kaum zu übertreffen ist. Für mich ein absolutes Highlightbuch und Must-Read.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Miss Foxy rezensiert...
von Julia Lotz aus Aßlar am 26.01.2016

Inhalt: Erst das Finale entscheidet über Leben und Tod Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen... Inhalt: Erst das Finale entscheidet über Leben und Tod Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.' Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke? (Quelle: Klappentext) Meine Meinung: Ich hatte nach Feuer & Flut das große Bedürfnis, endlich weiter zu lesen und musste doch recht lange auf den zweiten Band warten. Nun ist Salz & Stein aber da und natürlich musste ich direkt mit dem Lesen anfangen. Obwohl ich von Band 1 schon sehr begeistert war, bin ich mit dem zweiten Teil noch zufriedener. Der etwas zähe Anfang viel dadurch weg, da wird mitten im Brimstone Bleed starten und es so direkt spannend war. Das dritte und vierte Ökosystem steht an und um Tella und ihr Team hat sich einiges geändert. Es hat sich anfangs stark minimiert und mit der dritten Etappe, dem Meer, kommen einige neue Teammitglieder hinzu, die alle etwas sonderbar sind. Während mir viele der alten Nebencharaktere direkt sympathisch waren, habe ich die neuen eher kritisch beäugt, was sich später in manchen Fällen als berechtigt herausgestellt hat. Ich musste jedoch auch feststellen, dass das das Buch noch interessanter gemacht hat und bin so doch sehr zufrieden. Tella war für mich ja schon während Feuer & Flut eine tolle Protagonistin aber zwischen den Büchern und besonders im zweiten Teil legt sie noch einmal eine sehr schöne Entwicklung hin. Obwohl ich sie immer als sehr stark gesehen habe, hängt sie sehr an Guy, dem das nicht immer so passt. Sie lässt sich viel von ihm sagen und macht sich abhängig. Dahingegen wird sie besonders während der dritten Etappe des Rennens selbstständiger und gewinnt so sehr an Stärke. Aber auch an Sympathie. Guy hat sich meiner Meinung nach auch mehr geöffnet und für mich geben die beiden ein tolles Paar ab. Oder würden es abgeben, wenn es nicht so kompliziert wäre. Die beiden letzten Etappen des Rennens, das Meer und der Berg, sogar mit Schnee, waren für mich eine gelungene Abwechslung zu den beiden ersten Etappen, Dschungel und Wüste. Allein schon durch meine Persönlichen Präferenzen war es für mich schöner, diese beiden Etappen zu folgen. Aber auch die Spannung nimmt in der Endphase des Brimstone Bleed stark zu. Es wird brutaler und zeitgleich auch schwerer für die Kandidaten. Zwischen diesen beiden Etappen gibt es auch noch eine andere Überraschung, die ich gleichzeitig toll und erschreckend fand. Sie ändert vieles, auch wieder im Hinblick auf die Gesamtheit der Reihe. Ich musste jedoch leider feststellen, dass mit diesen beiden Teilen die Dilogie, zumindest für mich, nicht abgeschlossen ist. Leider ist das Buch momentan noch eine Dilogie. Die Autorin hat sich bei goodreads noch nicht eindeutig geäußert, ob es einen dritten Band geben wird. Ich hoffe das doch sehr, denn das Brimstone Bleed ist zwar beendet, der Plan, den Tella und Guy haben aber noch nicht ansatzweise ausgeführt. So endet Salz & Stein ein wenig offen und für mich so ein wenig unbefriedigend. Ich bin sehr gespannt und werde Neuigkeiten zur Reihe definitiv weiter verfolgen. Bewertung: Mit Salz & Stein knüpft Victoria Scott nicht nur inhaltlich sondern auch sonst nahtlos an den Vorgänger an. Die Spannung ist sogar noch einmal gestiegen und besonders schön finde ich, dass man eine deutliche Entwicklung bei den Charakteren sehen kann. Da zwar das Brimstone Bleed aber nicht die gesamte Geschichte mit diesem Band abgeschlossen ist, wünsche ich mir unbedingt noch einen dritten Band. Salz & Stein bekommt aber dennoch 5 von 5 Füchschen von mir. Vielen herzlichen Dank an cbt für das schöne *Rezensionsexemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ich liebe es!
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinhagen am 09.01.2016

Meine Meinung: Den ersten Teil dieser Dilogie habe ich geliebt und war eines meiner Jahreshighlights! Daher musste ich natürlich sofort den zweiten Teil lesen. Zu Beginn des Buches war ich etwas enttäuscht. Ich hatte erwartet, dass es genauso spannend weiter geht wie der erste Teil. Die ersten 50-100 Seiten... Meine Meinung: Den ersten Teil dieser Dilogie habe ich geliebt und war eines meiner Jahreshighlights! Daher musste ich natürlich sofort den zweiten Teil lesen. Zu Beginn des Buches war ich etwas enttäuscht. Ich hatte erwartet, dass es genauso spannend weiter geht wie der erste Teil. Die ersten 50-100 Seiten waren aber eher ziemlich langweilig. Es passiert kaum was und Tella war mehr damit beschäftigt rum zuweinen. Zum Glück hat isch das danach geändert und ich bekam das Buch, das ich erhofft hatte. Das Buch wurde dann so spannend, rasant und actionreich! Ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Ich war so in der Geschichte gefangen und in den Ereignissen. Es gab eine Szene (die mit den Pandoras, alle, die das Buch schon kennen, wissen was ich meine) die hat mich so mitgenommen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hätte ich es in einem Rutsch lesen können, hätte ich es gekonnt. Tella, die Protagonistin hat mir in diesem Teil unheimlich gut gefallen! Sie war eine tolle, mutige Protagonistin, die immer wieder auch amüsante Gedankengänge hatte. Sie ist übe sich hinausgewachsen und ich mochte sie einfach so gerne. Das Ende des Buches ist echt doof! Ich mag es wenn Reihenabschlüsse noch Fragen offen lassen, aber so viele?! Das Buch endet komplett offen. Die Autorin hat jetzt aber zum Glück auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben, dass es eine Novelle geben wird. Fazit:"Salz & Stein" hat mir wieder unfassbar gut gefallen! Diese Dilogie gehört wirklich zu meinen Lieblingsreihen. Der zweite Teil ist wieder spannend, rasant, hat eine tolle Protagonistin und ist einfach nur toll! Ein ganz klares MUST READ!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender und würdiger zweiter Teil
von einer Kundin/einem Kunden am 28.12.2015

Inhalt: Es geht in die nächste Runde beim Brimstone Bleed. Tella und ihre Freunde müssen die Gefahren des Meeres und die eines schneebedeckten Berges überwinden, um an das Mittel zu gelangen, was einem geliebten Menschen die Heilung von einer tödlichen Krankheit verspricht. Längst sind die Kandidaten zu Freunden geworden und... Inhalt: Es geht in die nächste Runde beim Brimstone Bleed. Tella und ihre Freunde müssen die Gefahren des Meeres und die eines schneebedeckten Berges überwinden, um an das Mittel zu gelangen, was einem geliebten Menschen die Heilung von einer tödlichen Krankheit verspricht. Längst sind die Kandidaten zu Freunden geworden und die Pandoras zu liebgewonnenen Begleitern. Es ist eine Freundschaft entstanden und die geht mit Verantwortung einher. Eine Achillesferse, auf die die Veranstalter des Wettkampfes es abgesehen haben. Welt: Mit viel Fantasie gelingt es Victoria Scott eine Welt zu erschaffen, in der es Pandoras – tierische Begleiter – gibt, die mit Fähigkeiten ausgestattet, den Teilnehmern des Brimstone Bleeds eine wertvolle Unterstützung bieten. So kann ein Löwe zum Beispiel mit seinem Atem Feuer hervorbeschwören, ein Elefant Wasser aus dem Boden saugen. Wertvolle Fähigkeiten, die bei einem Rennen durch Wüste, Dschungel, über das Meer und durch die eisigen Berge von Hilfe sein können. Schreibstil: Der Roman beginnt mit einem Steckbrief auf den ersten Seiten. Hier wird die Kandidatengruppe C benannt. Es folgt die Bauart des Pandoras nebst seiner Fähigkeit, der Teilnehmer, zu dem er gehört und eine Farbe. Dieser Anfang ist gut gemacht. Dem Leser wird ein Steckbrief gezeigt, der dem Leser vermittelt, dass die Teilnehmer Kandidaten sind, die sich in einem blutigem Wettkampf befinden. Man bekommt gleich auf dieser ersten Seite das Gefühl: Jetzt geht es los, jetzt wird es ernst. Die ersten Seiten des Romans nutzt die Autorin, um die Charaktere vorzustellen, um Tellas Freundschaften und ihre Bindung zu den Tieren (den Pandoras) zu festigen. Ziemlich schnell bemerkt Tella, dass sie jetzt stärker ist als zuvor, dass die ersten zwei Etappen des Rennens sie abgehärtet haben. Ihrer Charakterentwicklung steht jedoch Guy im Wege. Die Person, die ihr bislang gezeigt hat, welchen Weg sie zu gehen hat, der ihr Stärke verliehen hat und sie gerettet hat, wenn sie die Gefahren alleine nicht meistern konnte. Im ersten Band war Guy der ruhige Charakter, der wenig gesprochen hat, der die Richtung vorgab, während Tella eher das chaotische Mädchen war, die an Mode, Glitzer und Spaß dachte. Auf den ersten Seiten erkennt der Leser diese Tella wieder. Im Laufe des Buches erkämpft sie sich allerdings den Part einer Anführerin. Die Autorin scheut sich nicht davor, ihre Lieblinge umzubringen. Das schafft eine Menge Spannung. Als Leser zittert man mit Tella, wenn Haifischflossen um ein Gummiboot kreisen und ein Charakter plötzlich ins Wasser fällt. Durch Tellas Eigenständigkeit, die sich in diesem zweiten Band immer mehr herauskristallisiert, kommt es zu Spannungen zwischen Guy und ihr, die allerdings keine Überhand nehmen. Guy bleibt, da er Tellas Entwicklung Raum lässt, sympathisch. Dennoch ist die Beziehung nicht mehr ohne Konflikte. Fazit: Salz & Stein ist ein würdiger Nachfolgeband von Feuer & Flut. Durch kurze Kapitel, eine Handlung, die auf keiner Seite gestreckt wirkt, eine sehr gute Charakterentwicklung und sehr viele Spannungsmomenten, fliegen die Seiten des Buches nur so dahin. Auf den Verlust von Charakteren und/oder ihren Begleitern muss sich der Leser aber einstellen. Salz & Stein ist der zweite Band einer Reihe, die ich Liebhabern des Jugendfantasygenres unbedingt empfehlen möchte. Buchzitate: Einer der Grizzlys hat den Leguan im Maul. Die Eidechse lässt es ohne Widerstand geschehen, als habe sie bereits jedes Gefühl für Würde verloren. Ich frage mich, wann ich zu derjenigen geworden bin, die man fragt. Sehe ich aus wie der Kapitän? Ich bin total der Kapitän. Du magst vielleicht wissen, wie man dieses Rennen lebend übersteht, Guy Chambers, aber du hast keine Ahnung, wie man als Team arbeitet. Ich schaue zu Cotton hinüber, der mich mit einem Blick ansieht, den ich nicht einordnen kann. Es könnte sein, dass er mich umbringen will; es könnte sein, dass er Freundschaftsarmbänder kaufen will. „Was ist mit dir? Ich habe dir ein Geheimnis verraten.“ - „Ich bin zu klein, um Geheimnisse zu haben.“ Harper dreht sich zu ihr um. „Unsinn, man hat die besten Geheimnisse, wenn man jung ist.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Über den Ozean, über die Berge...
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 25.12.2015

Auch im zweiten Band hat mich die rasante Abenteuergeschichte, die Victoria Scott erzählt, wieder überzeugt und verdammt gut unterhalten. Der Reihe wird manchmal eine zu große Ähnlichkeit mit "Die Tribute von Panem" vorgeworfen, aber ich empfinde diese Ähnlichkeit als allerhöchstens oberflächlich! In meinen Augen erzählt die Autorin etwas ganz... Auch im zweiten Band hat mich die rasante Abenteuergeschichte, die Victoria Scott erzählt, wieder überzeugt und verdammt gut unterhalten. Der Reihe wird manchmal eine zu große Ähnlichkeit mit "Die Tribute von Panem" vorgeworfen, aber ich empfinde diese Ähnlichkeit als allerhöchstens oberflächlich! In meinen Augen erzählt die Autorin etwas ganz Eigenes, mit einem wahren Schatz an originellen Ideen. Die Spannung steigert sich in diesem Band bis ins Unerträgliche, denn den Machern des Brimstone Bleeds fällt immer wieder etwas Neues ein, was noch grausamer, schmerzhafter und sadistischer ist. Als Leser sollte man sich auch nie darauf verlassen, dass einem Lieblingscharakter schon nichts passieren wird... Egal wie sympathisch, egal wie wichtig für die Handlung, niemand ist sicher! Ich habe mehr als einmal ein paar Tränchen vergossen. Besonders Tella ist an ihren Erlebnissen aus dem ersten Band unglaublich gewachsen. Ja, sie hat immer noch oberflächliche, alberne Momente, in denen sie von schicken Klamotten, Schminke und heißen Jungs träumt, aber dahinter enthüllt sich mehr und mehr ein Herz aus Gold - und ein Kern aus Stahl. Im ersten Band musste sie oft gerettet werden, klebte wie eine Klette am starken, selbstbewussten Guy und war nur zu froh, anderen die schwierigen Entscheidungen zu überlassen. Inzwischen hat sie aber erkannt, dass sie so eigentlich nicht sein will, und ihr eigenes Rückgrat entdeckt. Wer hätte es gedacht - sie kann eine taffe, entschlossene Anführerin sein, die die Dinge in Angriff nimmt und sich so schnell von niemandem etwas gefallen lässt. Obwohl sie in Guy verliebt ist, behauptet sie sich gegen ihn und steckt klare Grenzen, was sie akzeptiert, und was sie anders machen möchte - bravo! Aber bei allem Bravado verliert sie nie ihr Mitgefühl und ihr ausgeprägtes Wertesystem. Sie zeigt Mitgefühl mit ihren Konkurrenten und deren Pandoras, ungeachtet dessen, dass das ihre eigenen Chance im Brimstone Bleed schmälern könnte. Guy kommt manchmal noch sehr als Macho rüber, aber eigentlich steckt dahinter nur, dass er schon als Jugendlicher darauf trainiert wurde, am Brimstone Bleed teilzunehmen, und noch nicht so weit ist, seinen eigenen Weg zu gehen. Ich hatte in diesem Band den Eindruck, ihn besser zu verstehen, und insofern hat mich auch die Liebesgeschichte zwischen ihm und Tella stärker berührt. Auch die anderen Charaktere fand ich wieder gut geschrieben - sowohl die, die der Leser schon aus dem ersten Band kennt, als auch die neuen Charaktere: die rätselhafte kleine Willow, die für eine 6-Jährige erstaunlich manipulativ handelt, oder der hünenhafte Cotton, der keine Erinnerungen an die ersten beiden Runden des Bleeds zu haben scheint. Den Schreibstil fand ich in diesem Band einfach bombastisch. So schnoddrig Tella die Geschehnisse auch erzählt, mit albernen Witzchen, schrägen Sprüchen und durchgeknalltem Kopfkino, so unerwartet packt einen manchmal dennoch ein Satz bei der Kehle: atmosphärisch, dramatisch, eindringlich. Das Ende wird sicher die Gemüter scheiden. Dazu muss man sagen, dass bislang nur diese zwei Bände erschienen sind und noch kein dritter offiziell angekündigt ist, die Autorin aber nach eigener Aussage eigentlich noch einen weiteren Band geplant hat - wenn sie ihren Verlag denn überzeugen kann, ihn auch zu veröffentlichen. Der zweite Band kann notfalls alleine stehen, aber das Ende lässt doch einiges offen. Fazit: Waren die Ereignisse im ersten Band schon spannend, rasant und grausam, setzt der zweite Band noch einen drauf. Mehr und mehr wird deutlich, dass das Brimstone Bleed kein faires Rennen ist, sondern ein sadistisches Spiel mit Menschenleben! Besonders gut gefallen hat mir, dass Tella sich vom albernen Modepüppchen zur entschlossenen Anführerin entwickelt, die (meist) nicht gerettet werden muss, sondern die Dinge schon selber rockt, vielen Dank auch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch. Genial. Super spannend. TOP!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2015

„Salz&Stein“ hat mich gleich auf den ersten Seiten schon wieder in seinen Bann gezogen, genau wie beim ersten Teil schon. Ich war sehr glücklich, als ich erfuhr, dass es schon im November rauskommen werde, statt wie ursprünglich angekündigt, im Frühjahr. Schon nach den ersten Sätzen war ich wieder total... „Salz&Stein“ hat mich gleich auf den ersten Seiten schon wieder in seinen Bann gezogen, genau wie beim ersten Teil schon. Ich war sehr glücklich, als ich erfuhr, dass es schon im November rauskommen werde, statt wie ursprünglich angekündigt, im Frühjahr. Schon nach den ersten Sätzen war ich wieder total in der Geschichte drin und konnte es kaum abwarten, dass das Blimstone Bleed endlich weitergeht. Victoria Scott schafft es, die Story durchgehend immer spannend und interessant zu halten. Die beiden letzten Ökosysteme in dem Rennen sorgen wieder für neue Entdeckungen, Bekenntnissen und Vertrauensfragen der Kandidaten. Ich habe unglaublich mit Tella mitgefühlt und mich immer mehr in ihre süßen Pandoras verliebt. Natürlich kommt die Action auch nicht zu kurz und schon nach wenigen Kapiteln ist das Rennen wieder im vollen Gange mit all seinen Tücken und Hindernissen. Ich habe mitgefiebert, gelacht, geweint und gerätselt. Immer blieb die Frage: Worauf läuft es hinaus? Was geschieht am Ende? Werden Tella und Guy ihren Plan umsetzen können? Angeblich soll dies ja der zweite und letzte Teil der Reihe sein. Je mehr die Geschichte sich Richtung Ende neigte und die ein oder anderen Überraschungen parat hielt, wurde es immer spannender und auf die letzten Meter bis zum allerletzten Basislager wuchs die Aufregung. Ich konnte kaum stillsitzen und war super neugierig, wie „Sal&Stein“ wohl zu Ende gehen würde. Ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Auf der Zielgerade hielt das Blimstone Bleed und seine Veranstalter noch viele schlimmer, wie interessante Dinge bereit und ich fieberte nicht nur mit Tella, sondern mit all ihren Freunden als auch den Kandidaten mit. Für mich kam dann das Ende doch recht plötzlich und überraschend. Alles in allem war das natürlich ein grandioses Buch mit einer faszinierenden Idee und einer unglaublich guten Umsetzung, doch ich finde das darf nicht alles gewesen sein. Victoria Scott schuldet ihren Lesern noch so viele Antworten und Informationen, dass ich einfach nur hoffen kann, dass da noch etwas kommt. Das kann nicht alles gewesen sein. Dennoch liebe ich diese Reihe jetzt schon abgöttisch und finde die Autorin hat damit eine exzellente, wunderschöne Geschichte mit tollen Charakteren und Details geschaffen. Dennoch, das war nicht alles! Damit werde ich mich nicht abfinden und weiterhin auf eine Fortsetzung hoffen! Fazit: Ich kann die beiden Bücher um das Blimstone Bleed und Tella einfach jedem empfehlen. Eine mitreißende, spannende Geschichte mit einer unglaublichen Storyline und interessanten Wendungen. Auch mit dem zweiten Teil hat Victoria Scott einfach eine tolle Fortsetzung geschaffen. Also, das muss einfach jeder lesen! Ich bin hin und weg!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung
von Kitty am 24.11.2015

Meine Meinung: !Achtung Band zwei der Reihe! Eventuell Spoiler zum ersten Teil vorhanden! Den Einstieg habe ich als besonders angenehm und überaus gelungen empfunden. Selbst, wenn man den ersten Band dieser Reihe noch nicht gelesen hat, würde es einem sehr leicht fallen, der Geschichte zu folgen. Zwar fehlen die detaillierten... Meine Meinung: !Achtung Band zwei der Reihe! Eventuell Spoiler zum ersten Teil vorhanden! Den Einstieg habe ich als besonders angenehm und überaus gelungen empfunden. Selbst, wenn man den ersten Band dieser Reihe noch nicht gelesen hat, würde es einem sehr leicht fallen, der Geschichte zu folgen. Zwar fehlen die detaillierten Informationen, die Tella im ersten Band über die Organisation erhalten hat, doch diese werden dem Leser Stück für Stück, in kleinen, gut verdaulichen Happen regelmäßig auf dem Silbertablett serviert. Der Übergang vom ersten zum zweiten Band geschieht sehr flüssig. Ohne viel Nebensächlichkeiten wurde ich erneut mitten in die Geschichte geschmissen, die genau dort beginnt, wo Feuer & Flut geendet hatte. Wir befinden uns mit der Protagonistin Tella und ihrem "Team" im "Ruhelager" und warten gemeinsam mit den Kandidaten auf den weiteren Verlauf des Brimstone Bleed. Bis dieses Rennen allerdings weiter geht, schauen wir noch ein bisschen in das Seelenleben Tellas, denn sie gewährt uns erneut einen sehr tiefen Blick auf ihre derzeitige Lage und wie sie diese empfindet. Erneut erzählt sie uns ihre Geschichte in der Ich-Form und wie gewohnt, bleibt sie sich dabei stets treu und versteckt sich nicht. Sie hat immer noch ihre Ecken und Kanten, was mir sehr, sehr gut gefallen hat, da sie so einfach total authentisch rüberkommt. »An diesem Rennen teilzunehmen ist, als würde man drogenabhängig werden. Ein kleiner Fehler führt zum nächsten, und bevor man sich versieht, findet man sich in einer unmöglichen Lage wieder und kann nicht begreifen, wie das eigene leben sich so weit von dem entfernt hat, was es einmal war.« Zitat aus: "Salz & Stein" Das Rennen geht weiter auf dem Meer. Es beginnt eher ruhig, doch man merkt als Leser sehr schnell, dass der Schein trügt. Ich habe wie gebannt das Buch vor Augen gehabt und jede einzelne Seite inhaliert, da der Spannungsbogen sich stets auf demselben Level befindet und ich es vor Neugierde gar nicht mehr ausgehalten habe. Was würde geschehen? Welche Hindernisse würden die Kandidaten auf ihrem Weg zum so nötigen Gegenmittel auf sich nehmen müssen? Müssen sie sich wieder von Kameraden verabschieden? Wenn ja: Von welchen? Und wie geht es mit den Pandoras weiter? All diese Fragen habe ich mir während des Lesens gestellt und es sollten von diesen auch alle beantwortet werden. Doch bis ich die Antworten darauf erhalten sollte, musste ich das gesamte Rennen an Tellas Seite miterleben. Ihren Schweiß riechen, ihre schmerzenden Muskeln fühlen und ihre Emotionen als die meinen empfinden. All das habe ich getan und gefühlt. Ich war von einigen Wendungen überrascht, an vielen Stellen wütend und sogar bei manchen Szenen den Tränen nahe. All das bewirkte Victoria Scott bei mir, was absolut für ihre grandiose Schreibweise spricht. Sie gab mir keine Chance Luft zu holen, sondern zog mich, ohne mir eine Verschnaufspause zu gönnen, durch ihre Geschichte, die es an einigen Stellen wirklich in sich hat. Besonders erfreut war ich über Stellas Entwicklung. Sie ist nicht mehr das schüchterne, zurückhaltende Mädchen, sondern hat sich zu einer richtigen Kämpferin gemausert. Schon am Ende von Feuer & Flut war eine Entwicklung ihrerseits zu erkennen, aber in Salz & Stein hat sie sogar noch einige Schritte weiter nach vorne gemacht. Ich mag sie als Protagonistin furchtbar gerne und habe sie jetzt auch noch ein bisschen mehr in mein Herz geschlossen. Trotz der Umstände ist sie so unfassbar selbstlos. Trotz dass es für sie so viel zu verlieren gibt, hört sie stets auf ihr Herz und bleibt ihrer Linie treu. Ich habe sie stets bewundert für die Größe, die sie an den Tag legt. Auch die tollen Pandoras haben es sich in meinem Herz bequem gemacht. Die Idee dahinter begeistert mich immer noch und nach einer bestimmten Szene, die ich natürlich nicht verraten möchte, bin ich nun umso gespannter darauf, wie es mit ihnen und auch mit den Freunden weiter gehen wird. Das Ende ist, mal wieder, ziemlich gemein. Es ist ziemlich offen und schreit geradezu nach einer Fortsetzung. Klar, das Brimstone Bleed ist im Grunde genommen abgeschlossen, das Vorhaben von Tella & Co. allerdings keineswegs. Fazit: Das Rennen geht weiter. Nicht nur in der Geschichte, sondern ebenfalls für den Leser, dem absolut nichts anderes übrig bleibt, als durch die spannende Lektüre zu eilen und dabei die Abenteuer von Tella & Co. mitzuerleben. Für mich ist der zweite Band sogar noch ein bisschen stärker als der erste und ich hoffe sehr, dass ich noch einmal in den Genuss komme, Tella zu begleiten. Bitte, lieber Verlag: Kauf den dritten Teil! Die Reihe 1. Feuer & Flut 2. Salz & Stein

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von Sonja Wagener am 23.11.2015

Gespannt habe ich auf die Fortsetzung von Feuer und Flut gewartet, denn ich muss sagen Victoria Scott nimmt mich mit ihrem mitreissenden Schreibstil einfach völlig ein. Egal ob es Dante Walker - Der Seelensammler ist oder Feuer und Flut. Sie weiß einfach genau wie sie ihre Leser unterhalten kann.... Gespannt habe ich auf die Fortsetzung von Feuer und Flut gewartet, denn ich muss sagen Victoria Scott nimmt mich mit ihrem mitreissenden Schreibstil einfach völlig ein. Egal ob es Dante Walker - Der Seelensammler ist oder Feuer und Flut. Sie weiß einfach genau wie sie ihre Leser unterhalten kann. Sie schafft es perfekt Spannung aufzubauen und Sympathien für die Protagonisten zu entwickeln. Ich hatte das Gefühl selber am Brimstone Bleed teilzunehmen. Ich bin völlig in die Welt von Tella und Guy abgetaucht und habe mit ihnen ums Überleben gekämpft. Salz und Stein ist für mich die perfekte Fortsetzung. In meinen Augen ist dieser Teil genauso spannend geschrieben wie der Vorgänger. Wir werden neue Teilnehmer kennenlernen und manche sin einem nicht wirklich sympathisch. Doch auch Tella's Liebe zu den Pandora's wird ihr irgendwann zu Gute kommen. Das Ende kam dann doch viel zu schnell und ich muss sagen, dass ich zwiegespalten zurückbleibe. Denn meines Wissens nach sollte es eine Dilogie werden?! Aber mit diesem Ende kann uns Victoria Scott auf keinen Fall abspeisen. Das wäre dann doch zu unbefriedigend und würde für mich einfach noch viel zu viele Fragen offen lassen. Natürlich kann man selber seine Fantasie spielen lassen, aber ich hätte absolut nichts dagegen, wenn Victoria Scott hier noch einen dritten Band raushauen würde ;) Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen. Denn ich konnte und wollte es einfach nicht aus der Hand legen. Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte mich voll und ganz in der Geschichte vertiefen und alles um mich herum vergessen. Genau so sollte ein gutes Jugendbuch sein. Ich würde noch mehr Punkte vergeben, wenn ich könnte. So bleibt es halt bei den 5 von 5 Punkten :D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Versalzen.
von NiWa aus Euratsfeld am 16.01.2016

Es handelt sich um den 2. Teil der Feuer-&-Flut-Romane. 122 Kandidaten sind beim Brimstone Bleed angetreten und jetzt sind es nur mehr 64, die sich den letzten beiden Herausforderungen stellen. Und Tella ist eine von ihnen. Zur Erinnerung: Das Brimstone Bleed ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Rennen auf Leben... Es handelt sich um den 2. Teil der Feuer-&-Flut-Romane. 122 Kandidaten sind beim Brimstone Bleed angetreten und jetzt sind es nur mehr 64, die sich den letzten beiden Herausforderungen stellen. Und Tella ist eine von ihnen. Zur Erinnerung: Das Brimstone Bleed ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Rennen auf Leben und Tod. Alle Kandidaten haben todkranke Angehörige und dem Gewinner winkt weder Ruhm noch Ehre, sondern ein Heilmittel für diesen geliebten Menschen. Tella nimmt teil, um ihrem älteren Bruder das Leben zu retten. Doch das lebensfrohe Glitzergirl hätte niemals geahnt, worauf sie sich da eingelassen hat. Bereits die ersten beiden Etappen des Brimstone Bleeds konnten mich für sich gewinnen und die Fortsetzung habe ich ebenso verschlungen. Aus der Protagonistin und Nervensäge Tella ist ein ernsteres Mädchen geworden. Anfangs hat sie noch über das Leben außerhalb des Rennens sinniert, mittlerweile ist sie derart im Ernst der Sache gefangen, dass sie nur mehr ans Überleben denkt. Nicht nur an ihr eigenes, sondern an das ihrer Mitstreiter und natürlich an ihren Bruder, den es zu retten gilt. Diese letzten beiden Etappen haben es in sich. Es geht noch brutaler zu, die Gefühle schwappen über und hinter den Aufgaben und Fanggruben der Veranstalter steckt eine Bösartigkeit, die man sich kaum vorstellen kann. Aufgelockert wird diese Anspannung durch einen überraschend heiteren Erzählstil, der mir erneut unglaublich gut gefallen hat. Aus Tellas Sicht lässt man sich auf die Herausforderungen des Brimstone Bleeds ein und wird mit ihrer herrlich amüsanten Selbstironie konfrontiert, die das Buch zu einem bemerkenswerten Lesevergnügen macht. Die Bösartigkeit hinter der gesamten Veranstaltung habe ich bereits angesprochen, aber auch die Boshaftigkeit dem Leser gegenüber soll erwähnt werden. Man läuft gemeinsam mit Tella auf die Zielgerade zu, stellt sich unvorstellbar harten Herausforderungen, hat dabei tausend Fragen im Kopf und bleibt am Ende darauf sitzen! Es gibt keine Aufklärung und einen fiesen Cliffhanger, der mir das Lesevergnügen ganz schön versalzen hat, weil man angeblich am Ende der Feuer-&-Flut-Romane angelangt ist. Wie bereits Teil 1, hat mir auch die Fortsetzung richtig großen Spaß gemacht. Es hat mir sehr gut gefallen und ich bin gemeinsam mit Tella durch die Seiten in Richtung Ziel geprescht, wo es nicht nur manchen Kandidaten - sondern auch mir als Leser - den Boden unter den Füßen weggezogen hat, denn dieses Ende haben wir uns allesamt nicht verdient und ich möchte unbedingt, dass es weitergeht. Die Feuer-&-Flut-Romane: 1) Feuer & Flut 2) Salz & Stein

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbefriedigender Abschluss einer Dilogie, jedoch mit einer tollen Mensch-Pandora-Beziehung
von franzi303 aus Tribsees am 08.12.2015

Das Cover: Das Cover ist ähnlich wie das des ersten Bandes gestaltet. Der Hintergrund ist schwarz, der Titel in den Farben und in dem Aussehen des Elementes, also ‚Salz &‘ in einem körnigen Weiß, ‚Stein‘ in einem steinfarbenen Grauton. Schlicht, aber wieder sehr aussagekräftig, wenn man die Geschichte kennt. Die Geschichte: Die... Das Cover: Das Cover ist ähnlich wie das des ersten Bandes gestaltet. Der Hintergrund ist schwarz, der Titel in den Farben und in dem Aussehen des Elementes, also ‚Salz &‘ in einem körnigen Weiß, ‚Stein‘ in einem steinfarbenen Grauton. Schlicht, aber wieder sehr aussagekräftig, wenn man die Geschichte kennt. Die Geschichte: Die ersten beiden Etappen des Brimstone Bleed haben Tella, Guy und Co. überstanden. Nun geht es auf die letzten beiden Etappen und damit auf das Finale zu. Tella hat nach Titus‘ Pandora, dem Bären AK-7, einen weiteren Pandora adoptiert: einen Leguan, der einem ausgeschiedenen Teilnehmer gehört hat. In der dritten Etappe gilt es, ein Meer zu überqueren und alle Teilnehmer müssen ein Boot auswählen, um die Reise über das salzige Wasser zu überstehen. Neben Tella sind auch Jaxon, Olivia, Guy und ein gewisser Cotton mit an Bord. Während Tella und Guy überlegen, wie sie die Organisation von innen heraus zerstören können, müssen sie versuchen, als eine der ersten auf der rettenden Insel anzukommen. Dort dann nach ihrer harten Reise angekommen, bei der es ein Opfer zu bedauern gab, erwartet Tella eine grauenhafte Offenbarung: Als Zwischenetappe soll es Pandorakämpfe auf Leben und Tod geben! Doch das ist noch nicht alles, denn der geheimnisvolle Cotton hat noch ein Geheimnis, mit dem keiner gerechnet hat… Meine Meinung: Nach dem ersten Band, ‚Feuer & Flut‘, war ich sehr gespannt, wie diese Dilogie endet wird, denn es müsste ja noch viel passieren. Gut fand ich schon mal, dass die Veröffentlichung doch vom Jahr 2016 in November 2015 vorverlegt wurde. Weniger Wartezeit! Auch der Anfang des Buches ist gut aufgebaut, da es genau dort weitergeht, wo ‚Feuer & Flut‘ endete. Die nächste Etappe steht nun also an und Tella merkt, dass Guy sie für ein so hilfloses Mädchen hält, dass er beschützen muss. Doch das will sie ändern und setzt ihren Kopf durch, was ich ab und an ziemlich kindisch und unsinnig fand. Da merkt man, dass Tella ein typisches Leider wird mehr die Beziehung zwischen Guy und Tella eingegangen als auf die Zerstörung der Brimstone-Bleed-Organisation. Besonders schön zu lesen ist die Beziehung zwischen Tella und ihren Pandoras, die sich immer weiter aufbaut und entwickelt. Tella hat etwas besonderes, dass die Pandoras nicht kennen, aber doch schätzen lernen und lieben. Das ist für Tella oftmals ziemlich hilfreich. Es gibt da mehrere süße und wundervolle Szenen, die mein Herz erwärmt haben. Die Pandoras vertrauen ihr. Als ich dann von den Pandorakämpfe las, war ich total schockiert und dies sollte Recht behalten, denn auch am Ende wird es noch einmal traurig mit den Pandoras. Leider… Auch gibt es noch eine große Enthüllung, die doch irgendwie unerhört ist, wenn man das Ende betrachtet. Nun ja, das Ende ist für mich absolut grauenvoll, denn meiner Meinung nach endet das Buch so unvollständig und unbefriedigend. Gut, es gibt eine/n Gewinner/in, aber so ein Ende habe ich mir nicht vorgestellt, als ich von Guys Plänen erfahren habe. Vielleicht wird es ja noch eine Fortsetzung geben, wer weiß. Ich wäre auf jeden Fall erfreut über einen 3. Band. Bewertung: Die tiefer gehende Beziehung zwischen Tella und den Pandoras hat mir unglaublich gut gefallen und ich habe sie wirklich geliebt. Die weiteren Etappen waren für mich irgendwie fast nur Nebensache. Gut geschriebene und ausgedachte überraschende Wendungen machen das Buch zu einer guten Fortsetzung, nur das Ende war einfach zu unbefriedigend, denn wenn man so eine Idee aufkeimen lässt, muss man sie auch durchziehen oder zu einem annehmbaren Abschluss bringen. Deshalb gebe ich diesem Band nur vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Salz & Stein / Brimstone Bleed Bd.2

Salz & Stein / Brimstone Bleed Bd.2

von Victoria Scott

(11)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Feuer & Flut / Brimstone Bleed Bd.1

Feuer & Flut / Brimstone Bleed Bd.1

von Victoria Scott

(21)
Buch
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 49.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale