orellfuessli.ch

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35048882
    Riven Rock
    von T.C. Boyle
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 30983462
    Wenn das Schlachten vorbei ist
    von T.C. Boyle
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 40110476
    Tod in Kitchawank
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 4.00
  • 33921494
    Der Gefangene des Himmels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44140297
    Der Junge, der vom Frieden träumte
    von Michelle Cohen Corasanti
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39711221
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 38570923
    Wassermusik
    von T.C. Boyle
    (1)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 29842050
    Der Fall Collini
    von Ferdinand von Schirach
    (7)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35048871
    Fleischeslust
    von T.C. Boyle
    eBook
    Fr. 16.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Mein Lieblingsbuch“

Eva Müller-Sahli, Buchhandlung Aarau

Drei Generationen von Frauen leben vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Weltwirtschaftskrise auf einer kargen Insel vor Kalifornien. Die fesselnden Lebensgeschichten sind unglaublich spannend, berührend und auf unwiderstehliche Weise beschrieben. T.C.Boyle ist ein grosser Geschichtenerzähler.
Drei Generationen von Frauen leben vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Weltwirtschaftskrise auf einer kargen Insel vor Kalifornien. Die fesselnden Lebensgeschichten sind unglaublich spannend, berührend und auf unwiderstehliche Weise beschrieben. T.C.Boyle ist ein grosser Geschichtenerzähler.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32463268
    Die Insel unter dem Meer
    von Isabel Allende
    eBook
    Fr. 12.00
  • 41535138
    Hart auf hart
    von T.C. Boyle
    (1)
    eBook
    Fr. 18.00
  • 30983462
    Wenn das Schlachten vorbei ist
    von T.C. Boyle
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 35427687
    Das Leben, natürlich
    von Elizabeth Strout
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 28878794
    Gute Geister
    von Kathryn Stockett
    (10)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 22776459
    Mit Blick aufs Meer
    von Elizabeth Strout
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36276372
    The Light Between Oceans
    von M. L. Stedman
    (10)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 17202612
    Schiffsmeldungen
    von Annie Proulx
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38238265
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (2)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 33074451
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (1)
    eBook
    Fr. 13.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

großes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2013

Schauplatz ist San Miguel, eine kleine, karge Insel vor der Küste Kaliforniens. Es ist das Ende des 19. Jahrhunderts. Will Waters ist fest entschlossen. Er zieht mit seiner Frau und seiner Tochter nach San Miguel um Schafzucht zu betreiben. Marantha Waters ist schwindsüchtig. Will verspricht seiner Frau großmundig, dass... Schauplatz ist San Miguel, eine kleine, karge Insel vor der Küste Kaliforniens. Es ist das Ende des 19. Jahrhunderts. Will Waters ist fest entschlossen. Er zieht mit seiner Frau und seiner Tochter nach San Miguel um Schafzucht zu betreiben. Marantha Waters ist schwindsüchtig. Will verspricht seiner Frau großmundig, dass sich ihre Gesundheit in der frischen, unbelasteten Luft erholen wird. Die Realität sieht jedoch anders aus. Das Klima ist feuchtkalt und unwirtlich. Das Wohnhaus eine verdreckte Unterkunft. Und das Leben auf der Insel bringt Einsamkeit, Entbehrung und harte Arbeit. Edith, Marantha's geliebte Stieftochter ist ihre einzige Freude, Gesellschaft und Hilfe. Für Edith ist die Insel ein Gefängnis. Maranthas Gesundheit verschlechtert sich zunehmend. Als sich Will zur Rückkehr aufs Festland durchringt - ist es für seine Fau zu spät. Edith genießt die neue Freiheit und die Annehmlichkeiten auf dem Festland. Als Will einige Zeit später auf die Insel zurückkehren möchte, weigert sich Edith mit ihrem tyrannischen Vater mitzugehen. Er zwingt sie. Es gelingt ihr, von der verhassten Insel zu fliehen. Jahre später ziehen Herbie und Elise Lester mit ihren Töchtern auf die Insel. In der Zeit der Weltwirtschaftskrise werden sie als Pioniersfamilie gefeiert. Obwohl sich die harten Bedingungen kaum geändert haben verläuft das Leben der Familie Lester anders. 3 Frauen , 3 Schicksale. T.C. Boyle ist ein großartiger Erzähler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ganz überraschend schreibt Boyle hier einen historischen Roman über drei Frauengestalten...wie immer gut strukturiert und fesseln zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Drei Frauen - drei Schicksale. Packendes Familienepos, wunderbar erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur ein Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Chur am 06.10.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In zwei im Grunde genommen unabhängigen Geschichten erzählt Boyle zwei Frauenschicksale aus dem letzten und dem vorletzten Jahrhundert. Trotzdem sind die Frauen mindestens nciht die alleinigen Hauptcharakteren dieses Romans. Die Natur auf San Miguel, das Wetter und das Meer sind mindestens ebenso bedeutend. Auf gewohnt kurzweilige und anschauliche Weise... In zwei im Grunde genommen unabhängigen Geschichten erzählt Boyle zwei Frauenschicksale aus dem letzten und dem vorletzten Jahrhundert. Trotzdem sind die Frauen mindestens nciht die alleinigen Hauptcharakteren dieses Romans. Die Natur auf San Miguel, das Wetter und das Meer sind mindestens ebenso bedeutend. Auf gewohnt kurzweilige und anschauliche Weise beschreibt Boyle, wie sich Ziele und Werte in einem Menschenleben wandeln. Während die Insel für die Frauen im 19. Jahrhundert ein Gefängnis aus Wind und Nebel darstellt, ist sie vierzig Jahre später frei gewählter Rückzugsort und die Erfüllung eines Lebenstraums. Dass beide Geschichten ähnlich enden, ist die Verbindung zwischen ihnen - neben dem gemeinsamen Schauplatz. Wie immer: Kalifornien, Boyle, grossartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei starke Frauen am Ende der Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

T. C. Boyles Roman zeichnet das Leben auf der einsamen Insel San Miguel in drei Schicksalen nach: Um 1900 lebt dort die schwindsüchtig Marantha ihrem ehrgeizigem und egoistischem Mann zu liebe. Ihre Inselerfahrung zieht sich indes auch etwas in die Länge. Vielleicht, weil der Leser ahnt, wie es für... T. C. Boyles Roman zeichnet das Leben auf der einsamen Insel San Miguel in drei Schicksalen nach: Um 1900 lebt dort die schwindsüchtig Marantha ihrem ehrgeizigem und egoistischem Mann zu liebe. Ihre Inselerfahrung zieht sich indes auch etwas in die Länge. Vielleicht, weil der Leser ahnt, wie es für die kranke Marantha enden wird: traurig Blut hustend. Das Inselschicksal ihrer Tochter Edith ist da schon spannender, weil Edith mit ihrer Kraft und Jugend einfach mehr Möglichkeiten hat, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Elise, die in den 1930er Jahren als Letzte auf San Miguel leben wird, entdeckt dafür in der Abgeschiedenheit ihr Glück. T. C. Boyle nimmt sich sehr liebevoll den drei Frauen auf San Miguel an und haucht den historischen Figuren Leben ein. Tatsächlich ist es unmöglich, sich dem Reiz der drei Frauen, die in einer Zeit voller Umbrüche lebten, zu entziehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frauenschicksale vor unwirklicher Landschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

T.C.Boyle erzählt in seinem neuen Roman vom archaischen Leben auf einer der wind- und regenumpeitschten Inseln der Santa-Barbara Inselkette vor Kalifornien. Vom Ende des amerikanischen Bürgerkriegs bis zur Weltwirtschaftskrise zeichnet er die Lebensgeschichten dreier starker Frauen, die auf dieser unwirklichen Insel ihr Leben in die Hand nehmen. Eine Geschichte vom Scheitern,... T.C.Boyle erzählt in seinem neuen Roman vom archaischen Leben auf einer der wind- und regenumpeitschten Inseln der Santa-Barbara Inselkette vor Kalifornien. Vom Ende des amerikanischen Bürgerkriegs bis zur Weltwirtschaftskrise zeichnet er die Lebensgeschichten dreier starker Frauen, die auf dieser unwirklichen Insel ihr Leben in die Hand nehmen. Eine Geschichte vom Scheitern, aber auch von Emanzipation und Selbstverwirklichung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von Schafen und Einsamkeit
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Boyle erzählt hier die Geschichten von 3 sehr starken Frauen, die zu unterschiedlichen Zeiten auf der unbewohnten, sehr unwirtlichen kalifornischen Insel San Miguel lebten. Die Familien gab es dort wirklich und der überaus wortgewandte Boyle hat mit seiner großartigen Erzählkunst das Leben dieser Familien Lester und Waters in einen Roman... Boyle erzählt hier die Geschichten von 3 sehr starken Frauen, die zu unterschiedlichen Zeiten auf der unbewohnten, sehr unwirtlichen kalifornischen Insel San Miguel lebten. Die Familien gab es dort wirklich und der überaus wortgewandte Boyle hat mit seiner großartigen Erzählkunst das Leben dieser Familien Lester und Waters in einen Roman verpackt. Meisterhaft erzählt und keine Spur langweilig. Ich bin von nun an ein Fan Boyles und der Insel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Story über San Miguel
von Silke Schröder aus Hannover am 22.09.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

San Miguel gehört zu den vor der Küste Santa Barbaras gelegenen Channel-Islands, meilenweit draußen im Pazifischen Ozean. Schon in Boyles Roman “Wenn das Schlachten vorbei ist” spielte diese Inselgruppe eine zentrale Rolle. Jetzt setzt sich der Autor, der selbst in der Nähe von Santa Barbara lebt, näher mit der... San Miguel gehört zu den vor der Küste Santa Barbaras gelegenen Channel-Islands, meilenweit draußen im Pazifischen Ozean. Schon in Boyles Roman “Wenn das Schlachten vorbei ist” spielte diese Inselgruppe eine zentrale Rolle. Jetzt setzt sich der Autor, der selbst in der Nähe von Santa Barbara lebt, näher mit der 38 Quadratkilometer großen Insel San Miguel auseinander. Anhand seiner Bewohner und insbesondere der drei Frauen Marantha Waters, Edith Waters und Elise Lester erzählt er die Geschichte des Eilands, das über viele Jahrhunderte nur schwer zu erreichen war und außer Robben, Sand und Weideland auch niemandem Etwas zu bieten hatte. Doch schon mit den technischen Errungenschaften des 19. Jahrhunderts rückte die Insel näher ans Festland, und mit den Menschen ergriffen auch ihre Gesetze und Regeln und das ganze zivilisatorische Gefüge von ihr Besitz. Es entbehrt dabei jedoch nicht einer gewissen Ironie, dass das, was den Waters um 1880 noch als lebensfeindliche, rauhe Natur erschien, den großstadtmüden Lesters in den 1930er Jahren bereits als Naturidyll galt - und dass es ausgerechnet die moderne Kriegsmaschinerie war, die die Insel schließlich vor der weiteren Besiedlung rettete und die Umwandlung zum heutigen Naturschutzgebiet ermöglichte. So ist “San Miguel” nicht nur eine äußerst unterhaltsam erzählte Geschichte über das Kommen und Vergehen von Menschen und ihren Zeitaltern, sondern auch eine ideale Spielwiese für Boyles lebendigen und mitunter sarkastischen Stil. Hervorragend gelesen wird das Ganze von dem Schauspieler Jan-Josof Liefers, der der Story und allen ihren Figuren echtes Leben einhaucht und dabei durchweg den richtigen Ton trifft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Inselabenteuer aus weiblicher Sicht
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

San Miguel von T. Coraghessan Boyle T. C. Boyle erzählt... San Miguel von T. Coraghessan Boyle T. C. Boyle erzählt von einer einsamen Insel, die zu den Santa-Barbara-Inseln vor Kalifornien gehört. Dort herrscht nicht das sonnige, leichte Klima Kaliforniens. Es weht fast ständig ein sehr starker, rauer Wind der ungehindert immer kleine Sandkörner mit sich führt. Auch der starke Regen und Nebel im Winter bringen viel Feuchtigkeit mit. Auf diese unwirtliche Insel nimmt Will Waters seine kranke ,schwindsüchtige Frau Marantha und seine Adoptivtochter Edith mit. Sein Partner Hugh Mills zieht sich von der Insel zurück. Er hat genug von dem harten, einsamen Leben auf der Insel. Will versucht seiner Frau die Insel als einen Neuanfang darzustellen. Er möchte dort weiter die Schaffarm betreiben, und sie würde durch das naturverbundene Leben und die gute Luft sicher bald gesund werden.Doch Marantha hat bald genug von der Eintönigkeit, dem schäbigen Haus und den harten Lebensbedingungen der Farmer. Sie denkt an ihre Wohnung in San Francisco, an schön gedeckte Tische, Theaterbesuche und Konzerte. Vor Allem aber, denkt sie an ihre Tochter Edith, die hier zu verwahrlosen droht. Die streift mit Jimmie einem gleichaltrigen Knecht durch die Gegend und wirkt nicht mehr ,wie eine bessere Tochter anfangs des zwanzigsten Jahrhunderts sein sollte. Marantha geht mit Edith nach San Francisco, die glücklich ist , wieder ihre alte Schule besuchen zu dürfen. Will kehrt auf die Insel zurück, da er die Farm nicht allein lassen möchte. Der Gesundheitszustand von Marantha wird immer schlechter, bis sie nach einem schlimmen Anfall stirbt. Will nimmt Edith von der Schule. Sie soll die Hausfrau auf der Insel sein und die Männer mit Essen versorgen. Edith lernt sich zurecht zu finden, möchte aber bei der nächsten Gelegenheit von der Insel fliehen. Die dritte Frau, Elsie Lester kommt Anfang der dreißiger Jahre mit ihrer großen Liebe Herbie auf die Insel. Das Leben der beiden verläuft in der ersten Zeit sehr harmonisch: Sie bekommen zwei Töchter, die Elsie in einem kleinen Schulhaus selbst unterrichtet. Herbie und Elsie sind mit ihrem einsamen, naturverbundenem Leben sehr zufrieden, bis der zweite Weltkrieg ausbricht und Herbie einen schweren Unfall hat. T.C.Boyle beschreibt das abenteuerliche Leben auf der einsamen Insel San Miguel aus Sicht der Frauen: die unter erschwerten Bedingungen den Alltag bewältigen müssen, sie möchten für die Grundbedürfnisse ihrer Familien sorgen, ein bewohnbares Heim haben, etwas zu Essen auf den Tisch bringen und für die Erziehung ihrer Kinder sorgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In T.C Boyles unverwechselbaren Stil wird die Biografie einer Insel mit all seinen verschiedenen Bewohnern erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Drei Frauen, drei Schicksale, eine Insel. Boyle ist ein ganz großer Erzähler. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders!
von einer Kundin/einem Kunden aus Sundern (Sauerland) am 07.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieser Boyle ist anders als die Vorgängerbücher, die ich von ihm gelesen habe. Wie immer meisterhaft erzählt, spannend und berührend bis zum letzten Satz, aber reifer, ernsthafter und mehr in die Tiefe gehend. Hervorragend fühlt sich Boyle in das Leben der drei Frauen ein, schildert das harte Leben auf... Dieser Boyle ist anders als die Vorgängerbücher, die ich von ihm gelesen habe. Wie immer meisterhaft erzählt, spannend und berührend bis zum letzten Satz, aber reifer, ernsthafter und mehr in die Tiefe gehend. Hervorragend fühlt sich Boyle in das Leben der drei Frauen ein, schildert das harte Leben auf der einsamen Insel aus ihrer Sicht. Was mir zu einem "echten" Boyle fehlt sind die skurrilen Gestalten, die Boyle in seinen anderne Büchern (Willkommen in Wellville oder Drop City z.B.) mit Liebe und Ironie beschreibt, aber bei der übersichtlichen Anzahl von Figuren ist dafür in diesm Buch kein Platz. Aber auf jeden Fall lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Boyle-Fans ein Muss
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Den hohen Erwartungen, die Boyle mit dem vorherigen Roman geweckt hat, kann "San Miguel" zwar nicht ganz gerecht werden, dennoch ist dies einmal mehr ein spannend zu lesender und sehr lebendig erzählter Roman. Wie auch in "Wenn das Schlachten vorbei ist" spielt die Handlung auf einer der Channel-Islands vor der... Den hohen Erwartungen, die Boyle mit dem vorherigen Roman geweckt hat, kann "San Miguel" zwar nicht ganz gerecht werden, dennoch ist dies einmal mehr ein spannend zu lesender und sehr lebendig erzählter Roman. Wie auch in "Wenn das Schlachten vorbei ist" spielt die Handlung auf einer der Channel-Islands vor der kalifornischen Küste. Im Mittelpunkt stehen drei interessante Frauenfiguren, die tatsächlich einst dort gelebt haben. Für echte Boyle-Fans Pflichtlektüre, zum Eisteigen in den Boyle'schen Kosmos würde ich jedoch den Vorgänger empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Obwohl fast ein Jahrhundert überspannt wird passiert nicht wirklich viel in diesem Roman. Das macht ihn streckenweise etwas anstrengend und öde. Kann man lesen, muss man aber nicht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

San Miguel

San Miguel

von T.C. Boyle

(1)
eBook
Fr. 17.50
+
=
Hart auf hart

Hart auf hart

von T.C. Boyle

(1)
eBook
Fr. 18.00
+
=

für

Fr. 35.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen