orellfuessli.ch

Saphirtränen

Teil 2 - Zeit der Begegnungen

(2)
Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und liessen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen.

Jahrelang lebte Enya friedlich in ihrem Dorf. Stets war sie die brave Tochter, ein Vorbild für alle Meer-Ilyea. Dass ihr Vater sie auf eine lebensgefährliche Reise schickt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Ereignisse folgen, von denen einige die grössten Albträume der wohlbehütete Schönheit darstellen.
Weder Niamh noch Edan oder Enya ahnen, dass ihre Schicksale miteinander verbunden sind.
- Teil 2. Umfang: 24.551 Wörter
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 103, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783955007423
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
eBook (ePUB)
Fr. 1.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 1.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43150547
    Zauber der Elemente - Himmelstiefe
    von Daphne Unruh
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 33791987
    The Blue
    von Jenny Bollow
    eBook
    Fr. 1.90
  • 37442806
    Nightdrake
    von Lara Adrian
    eBook
    Fr. 2.00
  • 43254292
    Die Lilien-Reihe, Band 2: Die Nacht der Lilie
    von Sandra Regnier
    (11)
    eBook
    Fr. 5.00
  • 41854360
    Zwischen den Welten/ Stunde der Drachen Bd.1
    von Ewa Aukett
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 31621539
    Sub Terra
    von James Rollins
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43608054
    Zwischen Blut und Krähen (Die Märchenherz-Reihe 2)
    von Ann-Kathrin Wolf
    (9)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 33166459
    Die Chroniken von Waldsee - Prequel: Der Stern der Götter
    von Uschi Zietsch
    eBook
    Fr. 5.00
  • 44880961
    Essenz der Götter. Alle Bände in einer E-Box!
    von Martina Riemer
    eBook
    Fr. 7.50
  • 39459878
    Der Drachenzahndolch
    von Elvira Zeissler
    (3)
    eBook
    Fr. 3.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Vier Schmuckstücke, vier junge Krieger, eine Geschichte
von Conny Z. am 24.03.2013

Kurzform meiner Rezension: Nachdem der erste Teil “Saphirtränen - Niamhs Reise” mich sehr gut unterhalten hatte, war ich gespannt auf den zweiten Teil. Mit diesem wurde ich positiv überrascht, man merkt, dass die Vorfälle in Dearghs Schloss sich tief in Niamhs Seele eingebrannt haben. Edan ist ein Zerwürfnis für sie, denn zum... Kurzform meiner Rezension: Nachdem der erste Teil “Saphirtränen - Niamhs Reise” mich sehr gut unterhalten hatte, war ich gespannt auf den zweiten Teil. Mit diesem wurde ich positiv überrascht, man merkt, dass die Vorfälle in Dearghs Schloss sich tief in Niamhs Seele eingebrannt haben. Edan ist ein Zerwürfnis für sie, denn zum einen kann sie ihn sehr gut leiden, zum anderen hält er sie auch in Gewahrsam, was alles in einem ein ganzer Widerspruch ist. Doch Niamh bemerkt auch, dass je länger sie sich an die Zeit in ihrem Dorf zurückerinnert, sie sich auch zu Edan hingezogen fühlt. Alriel, die Dorfälteste von Niamhs Stamm, hatte sie schon in jungen Jahren dazu unterrichtet und so ist es schön zu lesen, dass sie sich sehr mit dem Wald und all seinen Wundern verbunden fühlt. Doch das Los ihrer Gene, gemischt aus Wald und Meer, ist ein Hartes. Dadurch fühlt sie sich immer stärker zu Edan hingezogen, ihre Gene sind dazu “programmiert”. Niamh habe ich sehr ins Herz geschlossen, wenn sie auch in vielen Situationen naiv und sehr überlegend scheint, so merkte ich doch ihre inner Stärke und das wachsen derer. Die neue Protagonistin Enya ist sehr mitgenommen als sie ihre Aufgabe erfährt, aber es ist eine schöne Idee der Autorin, die Reise von Niamh mit weiteren Charakteren zu bereichern und so die Welt von Firyon zu füllen. Ob gut oder böse, jeder Charakter ist einzigartig, auch ich habe meinen Favoriten gefunden, in dem Berg-Ilyea Cedric, auf welchen ich in dieser Rezension noch nicht eingehen werde, dazu ist im dritten Teil noch genügend Platz. Jennifer Jägers Schreibstil hat mir das Gefühl gegeben, mitten im Wald zu sein, zusammen mit Niamh auf dem Lith , oder mit Enya nach dem Diadem suchend durch eine fremde Umgebung zu streifen. Eben sehr malerisch, Fantasie anregend und überaus poetisch. Der zweite Teil kommt sehr düster herüber und wird es immer mehr und mehr. Situationen überschlagen sich hier nicht, sondern folgen einander, so das ich als Leserin Luft bekam, aber es mir nicht langweilig wurde, eben die perfekte Balance. Teil drei wird wohl unwiderruflich der letzte von Saphirtränen sein und deshalb hoffe ich sehr das auch ihr diesen zweiten Teil genießen werdet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungene Fortsetzung!
von Manja Teichner am 03.01.2013

Enya, die Tochter des Dorfältesten Wasser-Ilya, wird von ihrem Vater auf eine gefährliche Reise geschickt. Sie soll das Schmuckstück der Meer- Ilyea, das Diadem, aus dem Versteck holen und in Sicherheit bringen. Obwohl Enya nicht so begeistert ist davon macht sie sich mit dem Pegasus Alea auf. Nicht nur Enya... Enya, die Tochter des Dorfältesten Wasser-Ilya, wird von ihrem Vater auf eine gefährliche Reise geschickt. Sie soll das Schmuckstück der Meer- Ilyea, das Diadem, aus dem Versteck holen und in Sicherheit bringen. Obwohl Enya nicht so begeistert ist davon macht sie sich mit dem Pegasus Alea auf. Nicht nur Enya ist unterwegs, auch Niamh und Edan sind auf dem Weg das Wald-Ilyea Schmuckstück, den Ring, zu finden und vor Deargh zu beschützen. Niamh fühlt sich ja nach wie vor von Edan angezogen, doch ist alles wirklich echt was Edan vorgibt zu fühlen? Zur gleichen Zeit erwartet Cedric, Sohn des Dorfältesten Berg-Ilyea, eine Halb-Ilyea, um sie direkt zu seinem Vater zu bringen. So treffen sich alle bei den Berg-Ilyea, wo Niamh die Schmuckstücke an sich nehmen möchte. Doch sowohl die Berg-Ilyea als auch Edan zögern. Kann Niamh die Schmuckstücke in Sicherheit bringen? Und welche Rolle spielt Edan wirklich? „Zeit der Begegnungen“ ist bereits der 2. Teil der „Saphirtränen“-Trilogie aus der Feder der jungen Autorin Jennifer Jäger. Vom ersten Teil „Niamhs Reise“ war ich ja sehr angetan. Umso gespannter war ich auf die Fortsetzung. Dieses Mal sind nicht nur Niamh und Edan wieder mit von der Partie, nein Jennifer Jäger hat auch einige neue Charaktere eingebaut, die ebenso gut gezeichnet sind. Enya ist eine Wasser-Ilyea und die Tochter des Dorfältesten. Sie soll das Diadem, das Wasser Schmuckstück, in Sicherheit bringen. Dies tut sie ein wenig zögerlich. Cedric, ein Berg-Ilyea, wartet auf Niamh, deren Ankunft von seinem Vater prophezeit wurde. Er ist mutig und war mir sehr sympathisch. Niamh entwickelt sich weiter, wird selbstbewusster. Und sie wächst dieses Mal über sich hinaus. Die Anziehungskraft, die Edan auf sie ausübt, ist nach wie vor ungebrochen. Edan flirtet erneut heftig mit Niamh. Doch so richtig kommt man nicht dahinter ob er alles ernst meint und ob seine Gefühle wirklich echt sind. Der Schreibstil der Autorin ist erneut zauberhaft und bildhaft. Man wird in die Welt der Ilyea regelrecht reingezogen. Die Handlung knüpft nahtlos an den ersten Teil an und ist mitreißend und spannend. Es gibt mehrere Perspektiven, unter anderem auch die gewohnte Ich-Perspektive von Niamh, die am Ende alle zusammenlaufen. Das Ende ist spannend und man möchte nach der letzten Zeile unbedingt wissen wie die gesamte Geschichte denn nun ausgeht. Fazit: „Zeit der Begegnungen“ ist eine gelungene Fortsetzung. Die mystische Welt, die spannende Handlung und die sympathischen und gut gezeichneten Charaktere machen das Buch zu einem Lesevergnügen. Lesen, lesen, lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Saphirtränen

Saphirtränen

von Jennifer Jäger

(2)
eBook
Fr. 1.40
+
=
Saphirtränen

Saphirtränen

von Jennifer Jäger

(1)
eBook
Fr. 1.90
+
=

für

Fr. 3.30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen