orellfuessli.ch

Schattenrot

(2)
Zwei Frauen. Zwei Welten. Eine Freundschaft.
Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen Vampiren und genetisch mutierten Menschen, die eigens geschaffen wurden, um die Vampire zu vernichten.
Als die unbändige Vampirin Kat der Seherin Seraphina begegnet, ahnt sie anfangs nicht, dass diese eine Mutantin ist. Obwohl sie aus verfeindeten Welten kommen, freunden sich die ungleichen Frauen an. Schon bald kommt Kat dadurch nicht nur einer jahrelangen Lüge auf die Spur, sondern muss sich ihren Gefühlen für ihren verhassten Schöpfer Victor stellen ...
Portrait
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel als echte Kieler Sprotte geboren und lebt jetzt zusammen mit ihrer Familie vor den Toren der nördlichsten Hauptstadt. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitet als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 392, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9789963534135
Verlag Bookshouse
eBook (ePUB)
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45658355
    Morlock (1.1) - Unbekannte Gewässer
    von Sandra Florean
    (13)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 32151636
    Nouel
    von Sophie R. Nikolay
    eBook
    Fr. 5.40
  • 46622477
    Die Seelenspringerin - Abgründe
    von Sandra Florean
    (4)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 27821035
    Ein Biss mit Folgen
    von Erin McCarthy
    eBook
    Fr. 8.90
  • 45284587
    Spellcaster - Finsterer Schwur
    von Claudia Gray
    eBook
    Fr. 14.50
  • 46127618
    Ein Mitbewohner zum Verlieben
    von Fiona Winter
    (17)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    Fr. 13.90
  • 46738727
    Terakon
    von Eva Maria Klima
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    Fr. 11.50
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Zwei Frauen verbunden in Freundschaft - toller Vampirroman
von thora01 am 16.05.2016

Inhalt/Klappentext: Zwei Frauen. Zwei Welten. Eine Freundschaft. Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen Vampiren und genetisch mutierten Menschen, die eigens geschaffen wurden, um die Vampire zu vernichten. Als die unbändige Vampirin Kat der Seherin Seraphina begegnet, ahnt sie anfangs nicht, dass diese eine Mutantin ist. Obwohl sie aus verfeindeten Welten kommen,... Inhalt/Klappentext: Zwei Frauen. Zwei Welten. Eine Freundschaft. Seit Jahrhunderten herrscht Krieg zwischen Vampiren und genetisch mutierten Menschen, die eigens geschaffen wurden, um die Vampire zu vernichten. Als die unbändige Vampirin Kat der Seherin Seraphina begegnet, ahnt sie anfangs nicht, dass diese eine Mutantin ist. Obwohl sie aus verfeindeten Welten kommen, freunden sich die ungleichen Frauen an. Schon bald kommt Kat dadurch nicht nur einer jahrelangen Lüge auf die Spur, sondern muss sich ihren Gefühlen für ihren verhassten Schöpfer Victor stellen ... Meine Meinung: Das Buch ist sehr fesselnd. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und der Aufbau der Geschichte ist sehr interessant gestaltet. Die Protagonisten sind sehr spannend. Sie sind teilweise etwas problematische Charaktere. Die Charaktere sind sehr tiefgründig und haben jeder seine Eigenheiten. Der Spannungsaufbau gefällt mir sehr gut. Ich mag es sehr gerne wenn ich erst die Charaktere kennenlernen kann und danach erst voll in die Handlung geworfen werde. Der Abschluss ist sehr actionreich und es wird das große Rätsel rund um Kat gelöst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein interessanter und facettenreicher Fantasyroman der sehr actionreich und emotional gestaltet ist
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 01.05.2016

Als erstes muss ich sagen, ich mag die Nachtahn Reihe der Autorin unglaublich gern. Mit diesem Fantasy Roman hat sie einen völlig neuen Weg eingeschlagen. Seit Jahren bekämpfen sich Vampire und genetisch mutierte Menschen. Letztere wurden erschaffen um die Vampire zu vernichten. Hilfreich am Anfang fand ich , daß man gleich eine Erklärung... Als erstes muss ich sagen, ich mag die Nachtahn Reihe der Autorin unglaublich gern. Mit diesem Fantasy Roman hat sie einen völlig neuen Weg eingeschlagen. Seit Jahren bekämpfen sich Vampire und genetisch mutierte Menschen. Letztere wurden erschaffen um die Vampire zu vernichten. Hilfreich am Anfang fand ich , daß man gleich eine Erklärung zu den Mutanten erhält. Auch im Laufe des Buches wurden immer wieder die Hintergründe erklärt, was ich sehr gut fand. Im Zentrum des Geschehen liegen die Seherin Seraphina und die Vampirin Kat. Seraphina mochte ich sofort, ihre verletzliche und zerbrechliche Art haben mich sofort berührt. Sie wünscht sich nichts mehr als mit ihrem Heiler Nathaniel die Liebe zu genießen. Die Geschichte zwischen den beiden ist mir sehr nahe gegangen. Bei Seraphina hat man einfach auch das Bedürfnis, sie einfach mal in den Arm nehmen zu wollen. Auch Kat hat sofort meine Sympathie errungen. Ihre Stärke, ihr Mut und auch ihre Aufmüpfgkeit haben mich ziemlich in den Bann geschlagen. Ihre Gefühle den Zwillingen gegenüber haben mich immmer wieder in ein Gefühlschaos gestürtzt. Womit sie auch selbst zu känpfen hat, man spürt hier recht deutlich das Liebe und Hass nahe beieinander liegen. Ich konnte sie sehr gut verstehen. An Kats Seite gerät man in einen Strudel aus Action Erotik, Drogen und Blut. Man hat hier einen recht guten Einblick darin bekommen wie sowohl die Mutanten als auch die Vampire ticken. Kats Vergangenheit hat mich total ergriffen und der ganze Schmerz und Verzweiflung, aber auch die Wut, die sie ausmachen, sind sehr gut zu spüren. Ich hab so mit ihr gelitten. Zwischen Kat und Seraphina erspinnt sich eine Freundschaft die nicht sein darf und die mich doch sehr gefangengenommen hat. Während Seraphinas Weg von Gefühlen bestimmt wird, ist Kats eher actionreich und dabei ist sie auch immer auf der Suche nach sich selbst. Was sie dabei herausfindet, zieht ihr spürbar den Boden unter den Füßen weg. Es gab hier Szenen, die haben mich wirklich nach Luft schnappen lassen und sprachlos gemacht. Entsetzen und Grauen wechselten sich teilweise ab. Das Ende war dann nochmal richtig explosiv und emotional gehalten. Der Abschluss hat mir gut gefallen. Was mir etwas Probleme gemacht hat, mitunter wusste ich nicht wo das Ganze hinführen würde, dadurch wurde es teilweise für mich etwas langatmig. Aber die Autorin baut hier teilweise auch sehr geschickt Wendungen ein, die mir sehr gut gefallen haben und mich doch überrascht haben. Letztendlich kann ich sagen, es ist ein interessanter und vielschichtiger Fantasyroman, der mich mitreißen konnte. Auch wenn er nicht an die Nachtahne rankommt. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Kat und Seraphina, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Sie gewannen mit der Zeit immer mehr Seele und Leben. Auch die Nebencharaktere wurden gut gezeichnet, sie sind ausdrucksstark und facettenreich. Besonders Victor, Aaron, McGrady und Nathaniel haben mir sehr gut gefallen. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten, die Gestaltung hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten. Die Beschreibungen der Umgebung als auch der Gefühle der Charaktere hat dafür gesorgt, daß man sich alles viel besser vorstellen komnte. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein interessanter und facettenreicher Fantasyroman der sehr actionreich und emotional gestaltet ist. Die Hauptcharaktere ziehen in den Bann und haben mich ziemlich ergriffen. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was muss ich für einen 2. Band machen? ;)
von büchersalat am 22.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Als erstes möchte ich mich recht herzlich beim Verlag und der Autorin für das zur Verfügung gestellte Rezensions-Ebook bedanken. Das Cover sagt nicht viel zum Inhalt aus wie ich finde. Aber ich mag die Mischung aus den grauen Farbtönen und dem starken rot vom Titel sehr. Das fällt einem sofort... Als erstes möchte ich mich recht herzlich beim Verlag und der Autorin für das zur Verfügung gestellte Rezensions-Ebook bedanken. Das Cover sagt nicht viel zum Inhalt aus wie ich finde. Aber ich mag die Mischung aus den grauen Farbtönen und dem starken rot vom Titel sehr. Das fällt einem sofort ins Auge. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von der Vampirin Kat und der Mutantin Seraphina erzählt. Zwei völlig verschiedene Frauen, die auf dem ersten Blick nichts gemeinsam haben und doch zueinander finden. Obwohl seit Jahrhunderten Mutanten und Vampire verfeindet sind. Kat ist keine glückliche Vampirin, sie wollte im Grunde auch nie eine werden. Sie berauscht sich jeden Abend aufs neue mit Sex, Drogen und Blut. Männer spielen in ihrem Leben eine große Rolle. Und Seraphina wollte keine Mutantin sein, beide Frauen wurden ungefragt aus Ihrem Leben gerissen. Seraphina ist eine Seherin und hoch angesehen bei den Mutanten, sie kann frisch mutierte sehen und hilft ihnen in ihr neues Leben. Sie selbst richtet sich dabei Stück für Stück zugrunde. Die Grundidee finde ich sehr gut. Diese Geschichte hat viel Potential welches, wie ich finde, hier und da noch nicht völlig ausgeschöpft wurde. Für einen Einzelband eigentlich wirklich viel zu Schade. In diesem Fall hoffe ich wirklich noch auf eine Fortsetzung. Für mich war das Ende eher ein Schock. Ich war noch gar nicht innerlich darauf vorbereitet mich schon trennen zu müssen. Und ZACK ENDE. So geht das nicht Frau Florean! ;) Wirklich gemein und superrrrr fies. Das Ende ist für mich leider sehr unbefriedigend. Es gibt einfach noch soviel was ich wissen will und man könnte ganz locker eine Reihe daraus machen. ;) Bei der Umsetzung muss ich dementsprechend leider Punkte abziehen. Was dem Buch an sich aber nicht schadet. Ich mochte es von der ersten Seite. Einige Wendungen und Geheimnisse waren wirklich gut gemacht. Ich gebe es zu ich bin ein Florean Fan hihi. Wie auch schon in der Nachtahn- Reihe liebe ich den Schreibstil der Autorin. Es geht schnell zur Sache und man kann sich vieles sehr bildlich vorstellen. Von Vampiren kann ich einfach nicht genug bekommen und die von der Autorin erdachten sind von charmant zu bösartig zu allen Schandtaten bereit. Also wer bis heute immer noch nichts von Sandra Florean gelesen hat, sollte das schleunigst ändern. Lest Schattenrot und sagt ihr das sie noch einen Band schreiben muss! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mutationen, Vampire und Gefühle
von Ilona aus MV am 14.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

So viele aufregende Momente! Mit einem "Hach"-Gefühl habe ich diese ganz besondere Fantasy Romance Geschichte beendet und hätte, wenn es kein in sich abgeschlossenes Buch gewesen wäre, sofort mit dem nächsten Teil angefangen. Zum Glück hat die Autorin Sandra Florian noch ähnliche Bücher, die Nachtahn - Reihe, geschrieben. Und ich... So viele aufregende Momente! Mit einem "Hach"-Gefühl habe ich diese ganz besondere Fantasy Romance Geschichte beendet und hätte, wenn es kein in sich abgeschlossenes Buch gewesen wäre, sofort mit dem nächsten Teil angefangen. Zum Glück hat die Autorin Sandra Florian noch ähnliche Bücher, die Nachtahn - Reihe, geschrieben. Und ich bin sehr froh darüber! Denn ihr Schreibstil ist einfach genial. Ich hatte beim Lesen immer das Gefühl, mich direkt im Geschehen zu befinden. Nun aber etwas zum Inhalt: Kat ist eine ganz besondere junge Vampirin, die für sich und ihre Lieben mit vollem Einsatz kämpft. Sie steht für Gerechtigkeit und ist in keinster Weise engstirnig und für alles offen. Zu ihrem Leben gehören die Vampirzwillinge, die sie innig liebt und die sie auch lieben. Ob diese Liebe eine Chance hat? Die Autorin hat so viele spannende Wendungen eingebaut, dass man bis zum Ende einfach mitfiebern musste. Für mich gibt es gar keine andere Möglichkeit als 5 Sterne für diese absolut geniale Geschichte zu vergeben. Ein MUSS für alle Vampirliebhaber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schattenrot… in dunkler Nacht
von Roti aus der nördlichen Leseecke ;) am 12.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach der Nachtahnreihe ein neues Buch von Sandra Florean. Klar, auch das will gelesen werden denn ich liebe Ihre Vampire! Hier ist alles anders! Aber dennoch nicht unbekannt. Die Vampire werden wieder in die Nacht verbannt und das nimmt der Geschichte lange nicht ihren Reiz. Normalerweise schreibe ich immer, dass ich von einer... Nach der Nachtahnreihe ein neues Buch von Sandra Florean. Klar, auch das will gelesen werden denn ich liebe Ihre Vampire! Hier ist alles anders! Aber dennoch nicht unbekannt. Die Vampire werden wieder in die Nacht verbannt und das nimmt der Geschichte lange nicht ihren Reiz. Normalerweise schreibe ich immer, dass ich von einer Autor/in abgeholt wurde. Stelle zumindest diesen Anspruch auch mitgenommen zu werden. Hier war es nicht so, hier wurde ich, mit den ersten Seiten, in einen Strudel aus rasender Geschwindigkeit und Adrenalinschüben in das Geschehen gezogen, dass ein Notausgang nicht zu erkennen war. Der flüssige Schreibstil ließ mich wieder nur schwer aus dem Geschehen auftauchen. Teilweise ruhige Züge ließen das Adrenalin auch wieder in Normalität absinken um kurz danach gleich wieder anzusteigen. Sehr gut geschrieben, tolle Wendungen und vor allem absolut weg vom Nachtahnclan. Liebe Sandra, ich danke dir dass du mich in diese Welt entführt hast.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vampire und Mutanten
von Ashelia am 02.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach den Nachtahnen von Sandra Florean geht es diesmal um Vampire und Mutanten. Ganz ohne Dorian und Co., aber dennoch kein bisschen weniger blutig und sexy. Protagonisten sind die Vampirin Kat und die Mutantin Seraphina. Die beiden sind absolut gegensätzlich, freunden sich aber dennoch im Laufe des Buches an. Kat ist... Nach den Nachtahnen von Sandra Florean geht es diesmal um Vampire und Mutanten. Ganz ohne Dorian und Co., aber dennoch kein bisschen weniger blutig und sexy. Protagonisten sind die Vampirin Kat und die Mutantin Seraphina. Die beiden sind absolut gegensätzlich, freunden sich aber dennoch im Laufe des Buches an. Kat ist eine unabhängige, starke Frau, die fast immer bekommt, was sie will. Sie liebt ihre Nächte voller Alkohol, Drogen, Blut und Sex. Es war erfrischend, mal wieder so eine starke Persönlichkeit zu lesen (, die mich sehr an Cat aus der Vampir-Reihe von Jeaniene Frost erinnert hat - nicht nur vom Namen her). Aber es war schon krass zu lesen, wie gedankenlos Kat von einem Sexpartner zum nächsten wechselt. Das war schon fast too much. Ihre genaue Beziehung zu "den Zwillingen" Aaron und Victor bleibt lange Zeit verschwommen, was sicherlich auch daran liegt, dass Kat, trotz der Anziehungskraft, die Aaron und Victor auf sie ausüben, immer wieder zu anderen Männern geht. Da hätte ich mir zeitweise etwas mehr Konsequenz gewünscht. Immer wenn ich dachte, ach, jetzt entscheidet sie sich endlich für jemanden, geschah irgendetwas, das ihre Meinung wieder änderte. Seraphina hingegen ist die aufopferungsvolle, die als Seherin ihr Leben nur dafür lebt, Frischmutierten das Leben zu erleichtern. Sie hält sich selbst für unattraktiv und stößt andere immer wieder von sich fort - ganz besonders ihren persönlichen Heiler Nathaniel. Die Beziehung zwischen den beiden fand ich wunderbar tragisch und ich hatte wirklich Mitleid mit ihnen. Selbstzweifel sind schon etwas fieses, vor allem, wenn man dadurch dem eigenen Glück im Weg steht. Ich muss sagen, dass mir Seraphina etwas besser gefallen hat als Kat. Sie war mir einen Tick sympathischer - weshalb ich es auch schade fand, dass sie im Vergleich recht wenig Auftritte bekam. Die Nebencharaktere waren ebenso überwiegend gut ausgearbeitet und ich konnte an jedem etwas finden, dass mir gefiel und das ihn interessant oder besonders machte. Besonders knuffig fand ich ja McGrady, der war einfach süß. :) Von der Handlung her muss ich zugeben, dass ich mehr erwartet hatte. Die Mutanten blieben insgesamt doch eher blass und wurden - meinem Empfinden nach - eher als die Bösen dargestellt, die immer nur Streit anzetteln und die Vampire erbarmungslos töten wollen. Nur Seraphina und ihre Heiler schienen da eine Ausnahme zu sein. Auch in die Welt der Mutanten bekam man eher wenige Einblicke. Gerade zu Beginn hätte ich gerne mehr über Seraphinas Aufgabe als Seherin erfahren, aber die Szene war dann schnell vorbei. Was genau macht Seraphina, sobald sie jemanden gefunden hat, der gerade mutiert ist? Wie beruhigt sie diese Personen? Auch die Sache mit Ludlow und seiner Forschungseinrichtung war eher knapp abgehandelt, obwohl ich auch das wirklich interessant gefunden hätte. Wie forschen sie? Warum will er Seraphina treffen und helfen? Warum haben sie offenbar sonst noch keinen großen Kontakt zu den anderen Mutanten aufgenommen? Da warfen sich mir mehr Fragen als Antworten auf. Stattdessen konzentriert sich die Handlung auf Kat und ihre Beziehungsprobleme. Hätte man dazu wirklich die Mutanten-Story gebraucht? Ich hatte auf einen spannenden, actiongeladenen Kampf zwischen den beiden Parteien gehofft, wo jeder seine guten Gründe hat. Stattdessen wurde zu sehr auf Kat fokussiert, sodass die Handlung nur schleppend voranging und mir lange Zeit nicht klar war, worauf sie überhaupt hinaus laufen soll. Seraphina bekam das als zweite Protagonistin viel zu wenige Auftritte. Das Ende war dann irgendwie auch echt schnell vorbei. Ich glaube, man hätte ruhig ein paar Kat-Szenen kürzen und dafür mehr Mutanten rein nehmen können. Und vielleicht hätte dem Buch eine Aufteilung auf zwei Bände gut getan, sodass auf die interessanten Sachen mehr hätte eingegangen werden können. ;) Der Schreibstil gefällt mir nach wie vor wahnsinnig gut. Es liest sich locker und frech. Und es ist positiv, dass auch vor einer drastischeren Wortwahl nicht zurückgeschreckt wird. Fazit: Tolle Charaktere und eine Handlung, die sich vom Einheitsbrei abhebt, aber an einigen Stellen mehr Ausarbeit vertragen hätte. Dennoch hatte ich einige kurzweilige, unterhaltsame Lesestunden und empfehle jedem das Buch, der gerne Vampire mag, die nicht zimperlich sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krieg zwischen Vampiren und Mutanten
von Lisam aus Wien am 21.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich lese gerne ungewöhnlichere Vampirgeschichten und der Klappentext hat mich bei diesem Buch sofort angesprochen. Ein Krieg zwischen Vampire und genetisch mutierte Menschen mitten in unserer Welt und mitten drinnen eine Freundschaft zwischen der Vampirin Kat und der Seherin Seraphina haben mich sehr gut unterhalten. Mich hat... Ich lese gerne ungewöhnlichere Vampirgeschichten und der Klappentext hat mich bei diesem Buch sofort angesprochen. Ein Krieg zwischen Vampire und genetisch mutierte Menschen mitten in unserer Welt und mitten drinnen eine Freundschaft zwischen der Vampirin Kat und der Seherin Seraphina haben mich sehr gut unterhalten. Mich hat die unabhängige, zügellose Kat und auch die Seherin Seraphina, die von ihrem langen Leben erschöpft ist, überzeugt, wobei sich beide erst im Laufe der Handlung weiterentwickeln. Ich hätte gerne weitergelesen, da es am Schluss doch sehr spannend war und hier noch Potenzial für eine Fortsetzung vorhanden ist. Von mir eine klare Leseempfehlung, wenn man gerne abseits der Vampirklischees liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy für Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 17.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

**Kurzmeinung** Vampire vs. Mutanten. Spannend, aufregend, heiß ;). **Inhalt** In einer fernen Zukunft existieren neben den Menschen auch Vampire. Unerkannt und doch gefährlich. Um ihnen Einhalt zu gebieten schuf man die Mutanten, ausgestattet mit den verschiedensten Fähigkeiten, aber mit dem gleichen Ziel: Vampire zu töten. Doch die Aktivierung der Mutantenkräfte ist mit... **Kurzmeinung** Vampire vs. Mutanten. Spannend, aufregend, heiß ;). **Inhalt** In einer fernen Zukunft existieren neben den Menschen auch Vampire. Unerkannt und doch gefährlich. Um ihnen Einhalt zu gebieten schuf man die Mutanten, ausgestattet mit den verschiedensten Fähigkeiten, aber mit dem gleichen Ziel: Vampire zu töten. Doch die Aktivierung der Mutantenkräfte ist mit großen Schmerzen verbunden. Daher ist es die Aufgabe der Seherin Seraphina die Mutanten rechtzeitig aufzuspüren, damit man ihnen beistehen kann. Dies macht sie nun aber schon so lange, dass sie ihrer Aufgabe müde ist und nur noch eins will: Ihren geliebten Nathaniel aus der Sklaverei befreien. Doch dafür braucht sie ausgerechnet einen Vampir. Als sie dann auf die Vampirin Kat trifft, entwickelt sich eine Freundschaft, von der beide profitieren könnten, denn jede braucht etwas, was nur die andere ihr geben kann… **Meine Meinung** Seien wir mal ehrlich, Vampirromane gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Eigentlich müsste diese Idee doch mal einmal vollends ausgeschöpft sein. Denkt man. Aber mit „Schattenrot“ hat uns die Autorin eindeutig eines besseren belehrt. Die Idee Vampire und Mutanten aufeinanderprallen zu lassen, ist einfach grandios und machte mich total neugierig, was für eine Geschichte sich daraus wohl entwickeln kann. Und schon einmal vorweg: Eine voller Spannung, Gefühle, Verzweiflung, Hoffnung, Liebe und und und. Kurzum: Alles was ein gutes Buch braucht. Im ersten Kapitel wird man gleich direkt in die Handlung hineingeworfen. Man befindet sich mit Seraphinaauf der Suche nach einem Mutierenden und ist direkt mit den Schmerzen und der Verzweiflung konfrontiert, die damit einhergehen. Das konnte mich sofort in seinen Bann ziehen. Und auch Kat erleben wir gleich zu Beginn bei einem ihrer Aufräumjobs, wenn ein Vampir mal wieder Mist gebaut hat.Man merkt, die zwei Hauptfiguren könnten nicht unterschiedlicher sein und gerade das ist das Reizvolle an dieser Geschichte. Trotz allem wirkten die ersten Kapitel etwas distanziert, weil mich die Figuren nicht begeistern konnten. Sowohl Kat als auch Seraphina waren für mich einfach zu egoistisch, rücksichtslos und kalt, schlichtweg unsympathisch. Und auch Nathaniel las sich so, als ob er „eigenständig denken“ bisher nur vom Hörensagen kannte. Nicht gerade das, was man als Leser gern hat. Aber zum Glück sind die meisten Figuren ja lernfähig. ;) So auch hier. Im Laufe des Buches lernen wir Kat dann als die taffe Vampirin kennen, die sie ist und die auch für ihre Prinzipien einsteht. Eine ähnliche Entwicklung wird auch bei Seraphina und Nathaniel deutlich, denn auch sie schaffen es im Laufe der Geschichte, über ihre Schatten zu springen. Was ihnen den einen oder anderen Sympathiepunkt einbringt ;). „Taff“, wie z.B. Kat weiter oben bezeichnet wird, ist in „Schattenrot“ übrigens ein Stichwort, denn es handelt sich um ein Buch für Erwachsene. Es ist also nichts für Zartbesaitete. Sex, Alkohol und Drogen nehmen eine große Rolle ein und werden auch direkt ausgesprochen. Anfangs kam mir daher der Schreibstil etwas ordinär vor (aber ich gestehe, das war wohl auch etwas meine eigene Schuld. Man sollte wohl nicht von den locker-fluffigen Jugendbüchern auf ein solches umschwenken xD. Also lernt aus meinen Fehlern oder macht euch zumindest darauf gefasst ;D). Aber man gewöhnt sich daran und dann kann man die Geschichte vollends genießen und sich in seinen Bann ziehen lassen. Laut Autorin ist übrigens zunächst (noch) kein Folgeband geplant. Man kann die Geschichte gut als Einzelband stehen lassen, denn sie ist in sich stimmig. Trotzdem wäre eine Fortsetzung möglich. Wir können also gespannt sein. :) **Fazit** Ein toller Vampirroman, der durch die Mutanten eine völlig neue und spannende Grundlage erhält. Auch wenn die Charaktere anfangs etwas unnahbar daherkamen, machten sie das im Laufe des Buches wieder wett und konnten letztlich vollends überzeugen. Insgesamt eine klare Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schattenrot

Schattenrot

von Sandra Florean

(2)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Pakt der Dunkelheit

Pakt der Dunkelheit

von Lara Adrian

(3)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen