orellfuessli.ch

Schilf

Roman

(2)
»Wir haben nicht alles gehört, dafür das meiste gesehen, denn immer war einer von uns dabei. Ein Kommissar, der tödliches Kopfweh hat, eine physikalische Theorie liebt und nicht an den Zufall glaubt, löst seinen letzten Fall. Ein Kind wird entführt und weiss nichts davon. Ein Arzt tut, was er nicht soll. Ein Mann stirbt, zwei Physiker streiten, ein Polizeiobermeister ist verliebt. Am Ende scheint alles anders, als der Kommissar gedacht hat - und doch genau so. Die Ideen des Menschen sind die Partitur, sein Leben ist eine schräge Musik.
So ist es, denken wir, in etwa gewesen.«
Mit diesen Worten beginnt eine unerhörte Kriminalgeschichte, die der Gegenwart und dem Leser alles abverlangt. Juli Zeh, eine der aufregendsten und intelligentesten Autorinnen ihrer Generation, entwirft in ihrem dritten Roman das Szenario eines Mordes, wie wir es uns bisher nicht vorstellen konnten. Virtuos, sinnlich, rasant, erbarmungslos und scharfsinnig treibt sie ihre Geschichte bis zum grotesken Finale – und erklärt ganz nebenbei das physikalische Phänomen der Zeit.
Portrait
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, Jurastudium in Passau und Leipzig, Studium des Europa- und Völkerrechts. Längere Aufenthalte in New York und Krakau. Ihr Roman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg und ist mittlerweile in 24 Sprachen übersetzt. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem "Deutschen Bücherpreis" (2002), dem "Rauriser Literaturpreis" (2002), dem "Hölderlin-Förderpreis" (2003), dem "Ernst-Toller-Preis" (2003), dem "Carl-Amery-Literaturpreis" (2009) und dem Gerty-Spies-Literaturpreis der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (2009). 2013 wurde sie mit dem"Thomas Mann Preis" für ihr "vielfälgiges Prosawerk" geehrt, 2014 mit dem "Hoffmann-von-Fallersleben-Preis" für zeitkritische Literatur. Juli Zeh lebt in Leipzig.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum August 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89561-431-6
Verlag Schoeffling
Maße (L/B/H) 216/139/35 mm
Gewicht 543
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16334151
    Schilf
    von Juli Zeh
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 30607912
    Die Enden der Welt
    von Roger Willemsen
    Buch
    Fr. 22.90
  • 21265921
    Verbrechen
    von Ferdinand von Schirach
    (44)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6405362
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (30)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 11455742
    Alles auf dem Rasen
    von Juli Zeh
    Buch
    Fr. 35.90
  • 15513343
    Das Land der Menschen
    von Juli Zeh
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42436352
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6373244
    Spieltrieb
    von Juli Zeh
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32170406
    Räuberleben
    von Lukas Hartmann
    Buch
    Fr. 16.90
  • 37821994
    Die Berlinreise
    von Hanns-Josef Ortheil
    (3)
    Buch
    Fr. 26.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29048264
    Die Musik des Zufalls
    von Paul Auster
    Buch
    Fr. 12.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11434284
    Nichts als Gespenster
    von Judith Hermann
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 17573297
    Der Assistent der Sterne
    von Linus Reichlin
    (6)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 29048214
    Die Landkarte der Zeit / Landkarten - Trilogie Bd. 1
    von Félix J. Palma
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35058493
    Die Stadt der Toten / Claire DeWitt Bd.1
    von Sara Gran
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26214007
    Schneller als der Tod / Pietro-Reihe Bd.1
    von Josh Bazell
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37437583
    Die Wahrheit und andere Lügen
    von Sascha Arango
    (13)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43022913
    Der menschliche Makel
    von Philip Roth
    Buch
    Fr. 37.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wundervoll
von M. Becker aus Bonn am 25.10.2008

Es ist ein Genuss! Wie schon in ihren früheren Werken schreibt Juli Zeh Sätze, die man einfach mehrmals lesen muss. Nicht, weil man sie nicht verstehen würde, sondern weil sie so gewandt, so schön, so sprachgewaltig sind und dabei präziese und bildhaft Stimmungen und Gegebenheiten beschreiben. Das allein würde schon... Es ist ein Genuss! Wie schon in ihren früheren Werken schreibt Juli Zeh Sätze, die man einfach mehrmals lesen muss. Nicht, weil man sie nicht verstehen würde, sondern weil sie so gewandt, so schön, so sprachgewaltig sind und dabei präziese und bildhaft Stimmungen und Gegebenheiten beschreiben. Das allein würde schon für den Lesegenuss ausreichen. Wenn aber auch noch die erzählte Geschichte intelligent, spannend und nicht zuletzt unterhaltend ist, ist ein Buch reines Vergnügen. Danke Juli Zeh!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach Fantastisch!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2012

Juli Zeh schreibt so wunderbar, es ist tatsächlich ein absoluter Genuss wie diese Autorin mit den Wörtern spielt. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spritziger Krimi
von J.G. aus Berlin am 19.12.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der erfolgreiche Physiker Sebastian lebt mit seiner Frau Maike und seinem liebenswerten Sohn Liam ein glückliches Leben in Freiburg. Doch mit einem Schlag soll das glückliche Leben vorbei sein. Sein Sohn Liam wird entführt und der Entführer stellt an Sebastian die Forderung, dass er einen Mord begeht. Als Gegenleistung... Der erfolgreiche Physiker Sebastian lebt mit seiner Frau Maike und seinem liebenswerten Sohn Liam ein glückliches Leben in Freiburg. Doch mit einem Schlag soll das glückliche Leben vorbei sein. Sein Sohn Liam wird entführt und der Entführer stellt an Sebastian die Forderung, dass er einen Mord begeht. Als Gegenleistung würde er Liam wohlbehalten zurückerhalten. Der Schreibstil von Juli Zeh ist erfrischend, nüchtern und dennoch ein bisschen poetisch. Besonders beeindruckend sind die detaillierten und liebenswürdigen Beschreibungen der Charaktere mit ihren unterschiedlichen Macken, Eigenarten und Problemen. Hier wird der Krimi als solches in den Hintergrund gerückt, was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Die Einblicke in die Physik sind interessant, sie lassen diese in einem ganz neuen Licht erscheinen und überzeugen einen, dass Physik doch gar nicht so ein trockenes Thema ist. Der Täter und das Motiv des Mordes sind sofort klar, wer allerdings hinter der Entführung und dem Auftrag zum Mord steht, kann man zwar recht früh erahnen die Autorin lässt einen aber geschickt hierüber bis kurz vor Ende im Unklaren. Fazit: Ein ganz anderer Krimi, intelligent, spritzig und spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein intelligenter Krimi, der Quantenphysik und moralische Dilenmmata, Spannung und das Verliebtsein gekonnt verknüpft. Mal ein ganz anderer Krimi in wunderschöner Sprache erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein verliebter Kommissar ermittelt nicht immer gut, aber umso aufregender. Der etwas andere Krimi, der einfach toll ist zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schilf
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ganz schön verzwickt, wenn man moralische Dilemmata mit Hilfe der Quantenphysik begründen und lösen will. Ganz real merkt dies der Protagonist, dem das "einfache Leben" auf einmal doch verlockend erscheint. Außerdem erschafft Frau Zeh den interessantesten Kommissar seit langem. Ein wirklich gutes Buch! C.Graf

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schilf
von Christiane Graf aus Dresden (Dr.-Külz-Ring) am 06.05.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ganz schön verzwickt, wenn man moralische Dilemmata mit Hilfe der Quantenphysik begründen und lösen will. Ganz real merkt dies der Protagonist, dem das "einfache Leben" auf einmal doch verlockend erscheint. Außerdem erschafft Frau Zeh den interessantesten Kommissar seit langem. Ein wirklich gutes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die passende Stimme zu einem wunderbaren Roman
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 29.04.2009
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Zuerst zur Sprecherin: In der Hörbuch-Fassung verleiht die deutsche Schauspielerin Tatja Seibt Juli Zehs Roman ihre Stimme. Diese Wahl kann als äußerst gelungen bezeichnet werden, da ihr ruhiges angemessenes Timbre selbst zu den Männerstimmen, die im Roman häufig vorkommen, hervorragend passt. Volltreffer! Zum Buch: Einen Krimi, den die „Brigitte“, die „freundin“, die... Zuerst zur Sprecherin: In der Hörbuch-Fassung verleiht die deutsche Schauspielerin Tatja Seibt Juli Zehs Roman ihre Stimme. Diese Wahl kann als äußerst gelungen bezeichnet werden, da ihr ruhiges angemessenes Timbre selbst zu den Männerstimmen, die im Roman häufig vorkommen, hervorragend passt. Volltreffer! Zum Buch: Einen Krimi, den die „Brigitte“, die „freundin“, die „taz“ und die „Welt“ gleichzeitig in den höchsten Tönen lobt? Gibt es den? Die Antwort gibt Juli Zehs Roman „Schilf“. Einhellig war das Lob des Feuilletons jedoch nicht: Ein Buch, das Krimi und Roman, spannende Handlung mit zarten Charakterstudien, knallharte Sätze mit teilweise überbordenden Metaphern scheinbar mühelos paart, weckt beim Rezensenten natürlich Misstrauen. Den Juli Zeh-Kenner kann weder Kritik noch Lob beeinflussen. Er wird das Buch kaufen, verschlingen und (wie immer) begeistert sein. Dem Juli Zeh-Neuling sei dieser Roman/Krimi wärmstens ans Herz gelegt, da Juli Zeh die gewagte Mischung aus spannenden Krimielementen, erkenntnisreichen Diskursen, wunderbaren Dialogen, poetischer Sprache und einer guten Portion Humor spielend meistert. Juli Zeh gehört nicht erst seit „Schilf“ zur ersten Garde der deutschen Gegenwartsliteratur!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Menschliche Tragödie als naturwissenschaftlicher Beweis
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 24.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schon irre, die Story. Da wird der Sohn gekidnappt - und dann auch wieder nicht... Verbunden mit der (vermeintlichen) Freilassung des Sohnes ist ein Telefonanruf, der zu einem dramatischen Missverständnis führt. Spannend und sprachlich allemal sehr gut gemacht. Nicht nur für Freiburg-Liebhaber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"... Die Physik gehört den Liebenden ...",
von Bellexr aus Mainz am 16.04.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Physiker Sebastian aus Freiburg führt ein zufriedenes Leben. Er hat eine bezaubernde Frau, die er über alles liebt und einen vorwitzigen zehnjährigen Sohn. Doch plötzlich ist es mit dem Familienidyll vorbei. Sein Sohn Liam wird entführt und der Entführer fordert von Sebastian, einen Mord zu begehen. Erst dann... Der Physiker Sebastian aus Freiburg führt ein zufriedenes Leben. Er hat eine bezaubernde Frau, die er über alles liebt und einen vorwitzigen zehnjährigen Sohn. Doch plötzlich ist es mit dem Familienidyll vorbei. Sein Sohn Liam wird entführt und der Entführer fordert von Sebastian, einen Mord zu begehen. Erst dann würde er Liam zurückerhalten. Mit ihrem außergewöhnlich spitzfindigen, erfrischenden, ja fast schon poetischen Schreibstil gelingt es Juli Zeh von der ersten Seite an, einen zu begeistern. Wobei hier der Krimi an sich eigentlich mehr im Hintergrund steht und auf den Beschreibungen ihrer Charaktere mit ihren unterschiedlichen Macken, Eigenarten und Probleme mehr der Schwerpunkt liegt. Und diese Charaktere sind so liebenswürdig und detailreich beschrieben, dass sie fast augenblicklich Konturen annehmen. Auch wenn der Fokus eindeutig auf den Charakteren liegt, kommt der Krimi hierbei doch nicht zu kurz und so baut sich die Spannung sehr schnell auf, sackt zwar zwischenzeitlich etwas ab, aber dies ist unerheblich, da der Schreibstil der Autorin einen immer wieder schmunzeln lässt, nachdenklich stimmt und wunderbar unterhält. Was mir als absoluter Physikmuffel auch gut gefallen hat, sind die Einblicke und Ergüsse in diese Wissenschaft. Sie lassen diese in einem ganz neuen Licht erscheinen und überzeugen einen, dass Physik doch gar nicht so ein trockenes Thema ist. Täter und Motiv des Mordes ist logischerweise sofort klar, wer allerdings hinter der Entführung und dem Auftrag zum Mord steht, kann man zwar recht früh erahnen, die Autorin lässt einen aber geschickt hierüber bis kurz vor Ende im Unklaren. Die Story ist intelligent und schlüssig angelegt und überrascht mit der einen oder anderen Wendung. Fazit: "Schilf" ist einmal ein ganz anderer Krimi: sehr unterhaltsam in einer Sprache geschrieben, die man leider viel zu selten findet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für mich
von Alexia am 15.05.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Sebastian und Oskar – Oskar und Sebastian. Eine Symbiose. Kennen- und lieben gelernt beim Physikstudium gehen sie ein gutes Stück ihres Lebens gemeinsam. Doch dann triften die beiden auseinander und Sebastian gründet mit Meike eine Familie. Oskar spielt immer noch eine wichtige Rolle in Sebastians Leben und einmal im... Sebastian und Oskar – Oskar und Sebastian. Eine Symbiose. Kennen- und lieben gelernt beim Physikstudium gehen sie ein gutes Stück ihres Lebens gemeinsam. Doch dann triften die beiden auseinander und Sebastian gründet mit Meike eine Familie. Oskar spielt immer noch eine wichtige Rolle in Sebastians Leben und einmal im Monat kommt er aus der Schweiz nach Freiburg zum „Familientreffen“. Doch die Spannungen steigen zunehmend und nach dem letzten Treffen ist Sebastian klar, dass es das von seiner Seite aus war. Aber dann kommt alles anders. Liam, Sebastians und Meikes Sohn, wird entführt. Die Bedingung des Entführers ist, dass Sebastian einen Mord begeht, um Liam zurückzubekommen. Eine ausweglose Situation, die Sebastian völlig überfordert und ihn das schier Undenkbare tun lässt. Sebastian wird zum Mörder. „Schilf“ hat mir am Anfang richtig gut gefallen. Aber leider hielt das nicht lange an. Sprachgewaltig – nun ja, das mag schon sein. Nur war es mir nicht möglich, dieser Sprachgewalt zu folgen. Was will der kranke Kommissar mir sagen? Was will mir das Vogelei in seinem Kopf sagen? Was sollen diese Viele-Welten-Theorien oder wie oder wer oder was auch immer??? Keine Ahnung. Wer einen solide gemachten, spannenden Kriminalroman erwartet, sollte von „Schilf“ die Hände lassen. Wer gerne Sätze mehrmals liest und denn Sinn unseres Daseins, gleich in welcher Form ergründen möchte, kann „Schilf“ mit einem guten Gefühl lesen. Und mit vielleicht mehr Kompetenz als ich es getan habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schilf

Schilf

von Juli Zeh

(2)
Buch
Fr. 28.90
+
=
Adler und Engel

Adler und Engel

von Juli Zeh

(1)
Buch
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 64.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale