orellfuessli.ch

Schluss mit der Sozialromantik!

Ein Jugendrichter zieht Bilanz

Seit fast 20 Jahren arbeitet Andreas Müller als Richter. Vor seiner Richterbank landen viele harte Fälle: S-Bahn-Überfälle, Gewaltausbrüche, sexueller Missbrauch. Auch drei Jahre nach dem Tod von Kirsten Heisig, einer engen Weggefährtin Müllers, kann Müller keine Besserung der Zustände erkennen: Im Bereich des Jugendstrafrechts soll eingespart werden, das Neuköllner Modell gerät in Vergessenheit, gleichzeitig werden die jungen Intensivtäter immer brutaler. Das kann Müller nicht hinnehmen - jetzt ist die Zeit für Veränderung.
Portrait
Andreas Müller ist Jugendrichter am Amtsgericht Bernau und war ein langjähriger Freund von Kirsten Heisig. Viele seiner Urteile sind ungewöhnlich kreativ, so manche bis zum heutigen Tag legendär und einige hatten landesweite Signalwirkung. Seit über zehn Jahren wird Müller in den Medien immer wieder als Experte zum Thema Jugendstrafrecht befragt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783451800535
Verlag Verlag Herder
eBook
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38966557
    Die Manipulationsfalle
    von Peter Modler
    eBook
    Fr. 16.50
  • 36508576
    Das Risikoparadox
    von Ortwin Renn
    eBook
    Fr. 15.50
  • 43823771
    Kiffen und Kriminalität
    von Andreas Müller
    eBook
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Schluss mit der Sozialromantik!

Schluss mit der Sozialromantik!

von Andreas Müller

eBook
Fr. 14.90
+
=
Das Hohe Haus

Das Hohe Haus

von Roger Willemsen

(9)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 26.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen