orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Schrei

(7)
»Die einen nennen es Unglück, die anderen nennen es Mord. Ich nenne es Schicksal.«
Es sind schwüle Tage im August, als Lulu ins Internat am See zurückkehrt. Aber ihr graut vor dem bevorstehenden Schuljahr. Nicht nur, dass ihre beste Freundin plötzlich wie besessen Todesszenen zeichnet und Lulu fies gemobbt wird. Ausgerechnet Niko geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, obwohl sie doch eigentlich glücklich mit Lars zusammen ist. Lulu muss sich endlich entscheiden, wen sie wirklich liebt, bevor es zu spät ist …
Portrait

Eric Berg ist das Pseudonym des deutschen Schriftstellers Eric Walz. Mit seinem Debütroman „Die Herrin der Päpste“ landete er einen grossen Erfolg. Sein Roman „Das Nebelhaus“ und der Nachfolgeband "Das Küstengrab" standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Eric Walz lebt in Berlin und auf Gran Canaria. Sein erstes Jugendbuch „Schrei“ erschien 2015 bei bloomoon. „Kalt“ ist sein zweiter Krimi für Jugendliche.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 08.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-0775-1
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 220/152/38 mm
Gewicht 284
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44160104
    Schrei
    von Eric Berg
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 44012518
    Kalt
    von Eric Berg
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 35146777
    Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (4)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 15231616
    Wenn er kommt, dann laufen wir
    von David Klass
    (9)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 20936194
    Nichts
    von Janne Teller
    (50)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 28865909
    Dead.end.com
    von Alice Gabathuler
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30608323
    Numbers 01. Den Tod im Blick
    von Rachel Ward
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39263956
    Die Flammen flüstern dein Lied / X-Thriller Bd.7
    von Inge Löhnig
    Buch
    Fr. 17.90
  • 41008344
    Sag nie ihren Namen
    von James Dawson
    (3)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 31933166
    Villa des Schweigens
    von Ulrike Rylance
    (4)
    Buch
    Fr. 11.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32017785
    Spiegelschatten / Romy Berner Bd.2
    von Monika Feth
    (2)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 33790610
    Der Bilderwächter / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.6
    von Monika Feth
    (4)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44253435
    Seefeuer
    von Elisabeth Herrmann
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 38565952
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    (13)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39264042
    So rot wie Blut / Lumikki Trilogie Bd.1
    von Salla Simukka
    (7)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44336731
    Isegrim
    von Antje Babendererde
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40950384
    Schlusstakt
    von Arno Strobel
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45305934
    Brennendes Wasser
    von Lukas Erler
    Buch
    Fr. 11.90
  • 39029999
    Feuerbrandung / Whisper Island Bd.3
    von Elizabeth George
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45030565
    Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind
    von Joss Stirling
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45120128
    Liv, Forever
    von Amy Talkington
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952925
    Dangerous Visions - Es liegt in deiner Hand / Dangerous Visions Bd. 1
    von Aprilynne Pike
    (2)
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Twieflingen am 15.10.2015

Das Buch habe ich zum Geburtstag bekommen, und nächsten Tag hatte ich es durch, weil es so spannend war konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen bis ich fertig gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen, für Jugendliche und auch für Erwachsene
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2015

Dieses Jugendbuch wird aus der Sicht von Lulu und ihren Mitschülern geschrieben. Man weiß als Leser etwas Schreckliches ist passiert, erfährt es aber erst auf den letzten paar Seiten was es ist. Ich fand „Schrei“ sehr packend und die Seiten flogen nur so dahin! Gut finde ich, dass der... Dieses Jugendbuch wird aus der Sicht von Lulu und ihren Mitschülern geschrieben. Man weiß als Leser etwas Schreckliches ist passiert, erfährt es aber erst auf den letzten paar Seiten was es ist. Ich fand „Schrei“ sehr packend und die Seiten flogen nur so dahin! Gut finde ich, dass der Autor das Buch so enden hat lassen. Bravo Herr Berg!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein klasse Thriller für Jugendliche
von einer Kundin/einem Kunden am 04.06.2015

Als ich von Eric Bergs Jungendthriller gehört habe, habe ich gedacht den musst du lesen. Dies habe ich getan und muss sagen ich war sehr überrascht, da ich bisher nur seine Romane bzw. seine zwei Krimis kannte. Mit so einer Spannung hätte ich nicht gerechnet. Ich habe es mit Begeisterung gelesen und... Als ich von Eric Bergs Jungendthriller gehört habe, habe ich gedacht den musst du lesen. Dies habe ich getan und muss sagen ich war sehr überrascht, da ich bisher nur seine Romane bzw. seine zwei Krimis kannte. Mit so einer Spannung hätte ich nicht gerechnet. Ich habe es mit Begeisterung gelesen und würde es jedem Jugendlichen empfehlen, der auf Spannung und Nervenkitzel steht. Das Buch spricht dabei ein sehr weit verbreitetes Problem der heutigen Gesellschaft an. "Mobbing" In diesem Buch spiegelt sich wieder, wie gefährlich Mobbing sein kann und das dabei auch um Leben und Tod gehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mobbing, Gerüchte, Liebe - Amok
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2015

Eric Berg hat einen spannenden Jugendthriller geschrieben. Er erzählt uns die dramatische Geschichte von Lulu, wie sie vom beliebten Mädchen zum Mobbingopfer wurde und was dann passieren kann. Mit ruhiger aber doch packender Sprache werden uns die letzten Tage bis zu dem schlimmen Ereignis beschrieben. Zwischendrin kommen Schüler zu... Eric Berg hat einen spannenden Jugendthriller geschrieben. Er erzählt uns die dramatische Geschichte von Lulu, wie sie vom beliebten Mädchen zum Mobbingopfer wurde und was dann passieren kann. Mit ruhiger aber doch packender Sprache werden uns die letzten Tage bis zu dem schlimmen Ereignis beschrieben. Zwischendrin kommen Schüler zu Wort, die rückblickend zu dem schlimmen Ereignis Stellung beziehen. Durch diese Zweiteilung baut Berg eine noch größere Spannung auf und man kann das Buch einfach nicht zur Seite legen. Man muss wissen, was da passiert ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schrei, wenn du kannst ...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2015

Die 17-jährige Lulu durchlebt gerade einen Sommer, der ihr ganzes Leben verändern wird. Sie hat einen Freund, Lars, aber ihr Interesse gilt mehr und mehr seinem besten Freund Niko. Eine Woche bevor die Sommerferien zu Ende gehen, kehrt Lulu zurück ins Internat. Ihre beste Freundin Jenny beginnt düstere Bilder... Die 17-jährige Lulu durchlebt gerade einen Sommer, der ihr ganzes Leben verändern wird. Sie hat einen Freund, Lars, aber ihr Interesse gilt mehr und mehr seinem besten Freund Niko. Eine Woche bevor die Sommerferien zu Ende gehen, kehrt Lulu zurück ins Internat. Ihre beste Freundin Jenny beginnt düstere Bilder zu zeichnen. Und zu guter Letzt wird Lulu seit Neustem gemobbt. Es ist kein Geheimnis an der Schule, dass sie sich zwischen Lars und Niko entscheiden muss. Das doppelte Spiel wird Lulu noch zum Verhängnis ... Die außergewöhnliche Erzählweise, gibt einen interessante Einblicke in die Psyche der jeweiligen Personen, die Lulu zu mobben scheinen. Man muss sofort weiter lesen, um die Sichtweisen zu verstehen und den endgültigen Ausgang der Geschichte zu erfahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Jugendthriller, der es in sich hat
von Favola am 28.01.2015

Im ersten Kapitel spricht Heiko den Leser direkt an und wirft ihm einige reisserische Infobrocken vor, macht jedoch nur Andeutungen, so dass man sofort gepackt wird und herausfinden möchte, was da wirklich geschehen ist, dass die Internatsleitung die Schule dicht gemacht hat. Danach begleiten wir Lulu auf dem letzten... Im ersten Kapitel spricht Heiko den Leser direkt an und wirft ihm einige reisserische Infobrocken vor, macht jedoch nur Andeutungen, so dass man sofort gepackt wird und herausfinden möchte, was da wirklich geschehen ist, dass die Internatsleitung die Schule dicht gemacht hat. Danach begleiten wir Lulu auf dem letzten Wegstück zurück nach Sommerfeld, zurück ins Internat , ins Haus Lombardi, an den zukünftigen Unglücksstelle. Eric Berg geht ungewohnte Wege. Er vereint in "Schrei" zwei ganz unterschiedliche Erzählweisen. Zum einen erleben wir an der Seite von Lulu die Vergangenheit bis zum Unglück. Hier erzählt der Autor in der 3. Person und zeigt uns die Sicht der einst sehr beliebte Kapitänin der Volleyballmannschaft, Schülersprecherin und Redakteurin der Schülerzeitung. Doch dann erleben wir, wie die Situation kippt und Lulu mehr und mehr gemobbt wird. Zwischen diesen Kapiteln kommen die verschiedensten Mitschüler zu Wort und zwar in der Gegenwart, also nach dem Unglück. Diese schildern ihre Meinung zu den Geschehnissen und zur Person von Lulu und sprechen dabei den Leser zum Teil direkt an. Durch diese Abschnitte bekommen wir von Lulu ein ganz anderes Bild und setzten nach und nach das Puzzle zusammen. Auf der einen Seite fand ich das richtig toll, denn wir erleben die unterschiedlichsten Blickwinkel, was äusserst spannend ist. Lulu wird von allen Seiten beleuchtet und wird in Schatten und Licht getaucht. Auf der anderen Seite kommen so auf gerade einmal 160 Seiten 13 Personen zu Wort, was die Lektüre auch anspruchsvoll macht. Über diese Erzähler erfahren wir nämlich nicht viel, sie dienen nur als Informationsquelle, um den Nebel um das Unglück zu zu lichten, und so wird es manchmal schwierig, diese ins Gesamtbild einzuordnen. Eric Berg passt seinen Schreibstil perfekt dem Erzähler an, was ein interessantes Spannungsfeld gibt. Lulus Kapitel schildert er recht sachlich und ruhig, für die Berichte der Mitschüler verwendet er eine sehr direkte und jugendliche Sprache. Fazit: Eric Berg begeht interessante Wege und führt die Vergangenheit und das Jetzt an den gleichen Platz namens 'Unglücksstelle', auch als 'Tatort' bekannt. Die unterschiedlichsten Blickwinkel erzeugen Spannung und führen uns Schritt für Schritt Richtung Ziel. "Schrei" ist ein Jugendthriller, der es in sich hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterschiedliche Sichtweisen, Eindrücke und Hintergründe.
von kvel am 20.01.2015

Inhalt: Die Jugendliche Lulu kehrt nach den Sommerferien in ihr Internat zurück. Lars ist ihr Freund. Aber dessen Freund Niko hat es ihr auch angetan. So ist sie in einem Gewissenskonflikt. Lulu wird oder fühlt sich gemobbt. Und es war etwas geschehen. Auszug aus der Umschlaginnenseite: "Das ist nicht wie bei Brandstiftern oder so. Da... Inhalt: Die Jugendliche Lulu kehrt nach den Sommerferien in ihr Internat zurück. Lars ist ihr Freund. Aber dessen Freund Niko hat es ihr auch angetan. So ist sie in einem Gewissenskonflikt. Lulu wird oder fühlt sich gemobbt. Und es war etwas geschehen. Auszug aus der Umschlaginnenseite: "Das ist nicht wie bei Brandstiftern oder so. Da gab es keinen, der das Feuerzeug unter die Gardine gehalten hat, und alles ging in Flammen auf. Das ist eher wie - wie - wie bei einer Brücke, über die 100.000 Laster fahren, und irgendwann stürzt sie ein. Kann man da sagen, der Laster mit der Nummer 16.915 ist schuld oder der Laster mit der Nummer 67.282? Oder 99.999? Eher nicht, oder?" Meine Meinung: Mich haben die schönen Formulierungen des Autors fasziniert: "Sie hatte nichts für das Landleben übrig, hatte ihr ganzes junges Leben in Berlin zugebracht ... Das lag an dieser Geräuschlosigkeit. Denn für das an Stimmengewirr und Verkehrslärm gewohnte Großstadtkind Lulu waren Vogelgezwitscher, das Brausen des Windes und das Knarren der Bäume keine Unterbrechung der Stille, sondern eine Betonung derselben." (S. 15) Oder "Doch die Zukunft konnte man nicht einfach wegweinen ... man konnte sie nur durchstehen." (S. 19) Die Geschehnisse werden in einzeln Kapiteln in Rückblenden erzählt. Die Kapitel sind jeweils aus der Sicht von unterschiedlichen Personen geschrieben. Auch die Ausdrucksweise ist somit in jedem Kapitel anders: manchmal war der Schreibstil von fehlenden Subjekten geprägt; dann wieder wird sehr detailliert berichtet. Und inhaltlich erzählen die Jugendlichen ihre ganz unterschiedliche Sichtweise: mal wurde von Zuneigung und Verständnis berichtet; ein anders Mal war der Neid, die Missgunst oder der Hass herauszulesen. "Von überall heiß es, Lulu ist ja so hilfsbereit. Hallo? Wo ist das Brechmittel?" (S. 80) Diese unterschiedlichen Darstellungen bewirken, dass der Roman mit jedem Kapitel spannender wird. Es geht um Mobbing und Sich-ungerecht-behandelt-gefühlt. Wie dann eins zum anderen kommt. Und wie sich die Sache dann immer mehr ausbreitet. Bis dann etwas Schlimmes passiert, was eigentlich keiner wirklich wollte. Fazit: Spannender und abwechslungsreich zu lesender Jugendroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Autor schafft es durch die verschiedenen Erzählperspektiven eine solche Spannung aufzubauen, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Bravo, Herr Berg!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

düstere Atmosphäre und ein spannender Mordfall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte über Mobbing, die Freundin zeichnet verstörende Todesszenen und eine verzweifelte Liebe. Dieses Buch wirkt noch lange nach!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Am Anfang war ich doch etwas skeptisch, da die Schreibweise doch sehr ungewöhnlich ist. Aber durch diese ungewöhnliche Art schafft der Autor ein einzigartiges Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr seichter Thriller
von Doreen Frick am 10.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nun ja ich glaube wenn auf dem Buchdeckel Psychothriller steht und das Cover ein wenig blutig gestaltet ist dann erwarte ich genau das, einen spannenden und blutigen Thriller. Dem ist bei "Schrei" leider erst am Ende so, weshalb ich wohl mit falschen Erwartungen an das Buch rangegangen bin. Der... Nun ja ich glaube wenn auf dem Buchdeckel Psychothriller steht und das Cover ein wenig blutig gestaltet ist dann erwarte ich genau das, einen spannenden und blutigen Thriller. Dem ist bei "Schrei" leider erst am Ende so, weshalb ich wohl mit falschen Erwartungen an das Buch rangegangen bin. Der Einstieg war seltsam und erstmal verwirrend. man erfährt nicht viel, nur das etwas Schreckliches wohl in dem Internat geschehen ist und diesem Ereignis wohl einiges vorausgegangen ist. Die Geschichte begleitet die meiste Zeit Lulu in der 3. Person unterbrochen von Mitschülern die direkt und indirekt in Geschichte verstrickt waren. So trifft man dabei sowohl auf Haupt- als auch auf Nebenfiguren. Klingt vielleicht verwirrend, ist es aber nicht, denn die "Zeugenberichte" sind in der Ich-Perspektive geschrieben und als Überschrift steht der zugehörige Name. Dabei erfährt man immer nur Häppchenweise etwas zu den schrecklichen Ereignissen und kann selbst Verdächtigungen anstellen was wohl geschehen ist. Leider hat es die Geschichte selbst es aber nicht geschafft mich mitzureisen. Es passiert zwar immer wieder etwas und es wird versucht die Spannung aufzubauen und zu halten, nur leider gelingt das dem Autor überhaupt nicht. Zum Einen mag das an Lulu liegen, welche schon etwas sehr naiv rüberkommt und zum Anderen lag das auch daran, dass die schrecklichen Ereignisse zum Schluss zwar schlimm waren aber mich nicht wirklich vom Hocker gehauen haben. Die Auflösung war dann doch etwas fade und hat den Psychothrillergeschmack vermissen lassen. Müsste ich das Genre jetzt einordnen, wäre das eher ein Romancejugendbuch mit leichten Thrillereffekt am Ende. Eher eine Internatsgeschichte mit den üblichen Intrigen und Liebeleien, die zum Schluss einen traurigen Höhepunkt hat. Mein Fazit Wenn man seine Erwartungen nicht zu hoch schraubt und sich von dem Wort Psychothriller und der Aufmachung des Buches nicht blenden lässt, sorgt "Schrei" für kurzweilige Unterhaltung. Die Perspektivwechsel fand ich sehr gut gelungen und hätte mir davon etwas mehr erhofft. Das Ende war leider etwas fade und dabei ist viel Potential verpufft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schrei

Schrei

von Eric Berg

(7)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die Schattenbucht

Die Schattenbucht

von Eric Berg

(8)
Buch
Fr. 22.90
+
=

für

Fr. 40.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale