orellfuessli.ch

Schwarzes Gold

Neulich in Marseille

1973. Die grossen Ölkonzerne halten den Daumen auf dem Erdölmarkt. Auch der transatlantische Drogenhandel blüht nicht mehr wie zuvor, die French Connection ist zerschlagen. Während Unterwelt und Polizei sich neu aufstellen, kämpft die Hafenstadt Marseille mit dem wirtschaftlichen Niedergang.
Der junge Commissaire Daquin aus Paris stösst zu den Kriminalermittlern an der Côte. Sein erster Fall: Vor einem Casino in Nizza wird ein Marseiller Unternehmer mit zehn Schüssen niedergestreckt. Der Staatsanwalt vermutet eine Abrechnung im Milieu. Daquin zweifelt. Doch die Seilschaften vor Ort zu durchschauen ist einem Auswärtigen kaum möglich. Was für ein Spiel läuft hier?

In diesem Roman (das französische Original erschien 2015 bei Gallimard) schickt Dominique Manotti ihren Protagonisten Théo Daquin in seine Vergangenheit – in eine Affäre, die nicht nur sämtliche unterirdischen Netzwerke von Marseille und Nizza umfasst, sondern vor allem die obskure Welt des Erdölhandels. Meisterhaft gestaltet die Wirtschaftshistorikerin das gigantische ökonomische und geopolitische Fresko einer hochkomplexen Epoche, die bereits
das Gesicht des 21. Jahrhunderts erahnen lässt.

Ausgezeichnet mit dem
GRAND PRIX DU ROMAN NOIR 2016
Rezension
»Schwarzes Gold ist ein Roman noir,
inspiriert von der Geschichte der French Connection. Wie immer bei Manotti bekommt man einen millimeterfein ausgeklügelten Plot, akribische Recherchen und herrlich kontrastreiche Figuren. Packend.«
Le Figaro

»Dominique Manotti hat ihren Bullen nicht erfunden, um uns mit charmanten Rätseln zu unterhalten, sondern um die dunklen Flecken der heutigen Welt zu zeigen. Die Krisenlandschaft im letzten Viertel des vergangenen Jahrhunderts hat die finstere fette Farbe des schwarzen Goldes, mit dem die Geistertanker den Schwarzmarkt versorgen. Geheimdienste, French Connection, Nahost, Freimaurerlogen – alles steht bereit für die Parade der Schatten. Es ist unsere Geschichte.« Sud-Ouest

»Manottis ultra-deskriptive Sätze krachen und lassen die schönen Jahre des Néopolar frisch aufleben. Der Stil katapultiert die Lesenden mitten in die Handlung und ganz nah an die Protagonisten. ›Marseille ist keine Touristenstadt‹, liess Jean-Claude Izzo den Helden seiner berühmten Marseille-Trilogie sagen. Wenn man Schwarzes Gold zuschlägt, ist man davon restlos überzeugt.«
Le Monde
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783867549820
Verlag Argument Verlag GmbH
Verkaufsrang 16.199
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30461992
    Schwedenbitter
    von Simone Buchholz
    eBook
    Fr. 9.00
  • 39179717
    Reiner Wein
    von Martin Walker
    (16)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 45201298
    Phase Null - Die Auserwählten
    von James Dashner
    eBook
    Fr. 16.50
  • 20422596
    Die blaue Liste
    von Wolfgang Schorlau
    (16)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44609348
    Der irische Inspektor
    von Gemma O'Connor
    eBook
    Fr. 6.50
  • 48066233
    Bleich wie der Schnee
    von Levi Henriksen
    eBook
    Fr. 5.90
  • 30921361
    Beichtgeheimnis
    von Wolf Schreiner
    eBook
    Fr. 8.90
  • 46485783
    Seestadt
    von Fritz Lehner
    eBook
    Fr. 11.50
  • 44986258
    Zügellos
    von Dominique Manotti
    eBook
    Fr. 9.90
  • 45395453
    Das gefrorene Licht
    von Yrsa Sigurdardóttir
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Schwarzes Gold

Schwarzes Gold

von Dominique Manotti

eBook
Fr. 10.90
+
=
Blaue Nacht

Blaue Nacht

von Simone Buchholz

eBook
Fr. 16.50
+
=

für

Fr. 27.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen