orellfuessli.ch

Schweigeminute

Novelle

(2)
"Wir haben Siegfried Lenz für ein poetisches Buch zu danken. Vielleicht ist es sein schönstes." Marcel Reich-Ranicki Ein warmer Sommer an der Ostsee vor vielen Jahren. Benny Goodmann und Ray Charles sind noch en vogue, in den Gassen spielt der Drehorgelmann, man bezahlt in "Mark", und wenn die Englischlehrerin vor die Oberprima tritt, stehen alle auf: "Good morning, Mrs. Petersen." Wie es zu der Liebe zwischen Stella und Christian kam, wie die Leidenschaft sich an der Realität messen muss und wie dann mit einem Mal alles zu Ende ist - und doch auch nicht. Wie die Liebe gerade durch den Tod unsterblich wird: das erzählt Siegfried Lenz mit meisterhafter Einfühlungskraft, mit Distanz und Humor. Im Thema des Vergänglichen, der Zeitverfallenheit irdischer Liebe, der Unmöglichkeit vollendeten Glücks, schwingt die Melancholie eines Theodor Storm. In der Lakonie des Erzählens spürt man die existenzielle Härte eines Ernest Hemingway. Und doch spricht hier die Sympathie und Integrität des Erzählers Siegfried Lenz, der im knappen Raum der Novelle eine Menschheitsfrage entfaltet, die immerzu gültig ist. "Späte Sommerbilder, in einer Sprache wie aus Bernstein gegossen." Andrea Seibel, Die Welt
Portrait
Siegfried Lenz (1926–2014) zählt zu den bedeutenden und meistgelesenen Schriftstellern der deutschen Literatur. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009. Seit 1951 veröffentlichte er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 128, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.03.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783455042900
Verlag Hoffmann und Campe Verlag GmbH
Verkaufsrang 4.225
eBook (ePUB)
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 9.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20916452
    Wasserwelten
    von Siegfried Lenz
    eBook
    Fr. 9.90
  • 24490989
    Landesbühne
    von Siegfried Lenz
    (1)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 33133887
    Arnes Nachlaß
    von Siegfried Lenz
    eBook
    Fr. 9.90
  • 30441400
    Die Maske
    von Siegfried Lenz
    eBook
    Fr. 9.90
  • 33139336
    Der Geist der Mirabelle
    von Siegfried Lenz
    eBook
    Fr. 7.90
  • 45406483
    Nussschale
    von Ian McEwan
    eBook
    Fr. 24.50
  • 24604914
    Die Pfeiler der Macht
    von Ken Follett
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44251829
    Wir und ich
    von Saskia de Coster
    eBook
    Fr. 25.90
  • 39954046
    Die Frau auf der Treppe
    von Bernhard Schlink
    (5)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine berührende Liebesgeschichte“

Mandy Wendling

In dieser Novelle von Siegfried Lenz geht es um die Liebe zwischen einer Lehrerin und ihrem Schüler. Von Anfang an ist klar, dass die Englisch-Lehrerin Stella bei einem Bootsunglück ums Leben gekommen ist, denn die Geschichte beginnt in der Kirche bei ihrem Trauergottesdienst. Nach und nach erfahren wir durch Rückblenden, wie es zu In dieser Novelle von Siegfried Lenz geht es um die Liebe zwischen einer Lehrerin und ihrem Schüler. Von Anfang an ist klar, dass die Englisch-Lehrerin Stella bei einem Bootsunglück ums Leben gekommen ist, denn die Geschichte beginnt in der Kirche bei ihrem Trauergottesdienst. Nach und nach erfahren wir durch Rückblenden, wie es zu dieser Liebe zwischen Stella und Christian gekommen ist, und wie sie ihr jähes Ende fand.

Die Übergänge von der Vergangenheit zur Erzählgegenwart sind zu Anfang noch recht gut zu erkennen, werden aber immer verschwommener, bis sie gänzlich verblasst sind und die Vergangenheit an dem Punkt angelangt ist, wo die Novelle begannen hat, also in die Gegenwart übergeht.

Mir hat dieser Wechsel sehr gut gefallen, denn ich konnte nicht einfach lesen, sondern musste Aufmerksam sein und gut auf die Übergänge achten. Auch die Geschichte fand ich sehr schön, ich mag es, wenn nicht jedes Buch in einem Happy End endet.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33133862
    Deutschstunde
    von Siegfried Lenz
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36508366
    Vogelweide
    von Uwe Timm
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34379149
    Klack
    von Klaus Modick
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 35324953
    Der Horizont
    von Patrick Modiano
    eBook
    Fr. 16.50
  • 37005002
    Im Krebsgang
    von Günter Grass
    eBook
    Fr. 7.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Schweigeminute
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2013

Der bedeutende und meistgelesene Schriftsteller der Nachkriegs-u. Gegenwartsliteratur, Siegfried Lenz, erzählt in seinem poetischen Buch über seine Liebe zwischen der jungen Lehrerin Stella Petersen und ihrem Schüler Christian. Die Begegnungen und die beginnende Leidenschaft führt in ein Drama. Mit tiefer Einfühlsamkeit erzählt Siegfried Lenz wie die Liebe über den... Der bedeutende und meistgelesene Schriftsteller der Nachkriegs-u. Gegenwartsliteratur, Siegfried Lenz, erzählt in seinem poetischen Buch über seine Liebe zwischen der jungen Lehrerin Stella Petersen und ihrem Schüler Christian. Die Begegnungen und die beginnende Leidenschaft führt in ein Drama. Mit tiefer Einfühlsamkeit erzählt Siegfried Lenz wie die Liebe über den Tod hinaus unsterblich wird. Für mich ein zeitloses Thema. Die sprachlich hervorragende Novelle kann ich bestens empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitlose Novelle
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 24.10.2010

Siegfried Lenz schickt seine Leser in seiner wunderbaren Novelle „Schweigeminute“ nicht nur im Handlungsverlauf auf eine Zeitreise in die 60er Jahre, sondern auch stilistisch kommt die Erzählung ganz im alten Gewand daher. Ohne stilistische Experimente schildert Lenz die Geschichte eines Schülers, der sich in seine junge Lehrerin verliebt. Doch... Siegfried Lenz schickt seine Leser in seiner wunderbaren Novelle „Schweigeminute“ nicht nur im Handlungsverlauf auf eine Zeitreise in die 60er Jahre, sondern auch stilistisch kommt die Erzählung ganz im alten Gewand daher. Ohne stilistische Experimente schildert Lenz die Geschichte eines Schülers, der sich in seine junge Lehrerin verliebt. Doch ein Unglück, das bereits auf den ersten Seiten der Novelle angedeutet wird, zerstört diese linde Sommerliebelei. Ohne falsches Pathos erzählt Lenz in formschönen Dialogen und glasklaren Figurenbeschreibungen eine ganz einfache, zeitlose Geschichte. Doch oft sind gerade diese Geschichten doch die besten. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So schön altmodisch und traurig
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sicher darf ich es so gar nicht schreiben, aber dies ist mein erstes Buch von Siegfried Lenz, das ich gelesen habe. Und auch, wenn es wahrscheinlich kein typisches Buch von ihm ist, so kann ich jetzt doch die große Verehrung für ihn verstehen! Es ist eine wunderschöne und zugleich... Sicher darf ich es so gar nicht schreiben, aber dies ist mein erstes Buch von Siegfried Lenz, das ich gelesen habe. Und auch, wenn es wahrscheinlich kein typisches Buch von ihm ist, so kann ich jetzt doch die große Verehrung für ihn verstehen! Es ist eine wunderschöne und zugleich traurige Liebesgeschichte zwischen dem 18jährigen Schüler Christian und seiner Englischlehrerin Stella. Christian erzählt seine Geschichte rückblickend während er an der Gedenkstunde für seine tödlich verunglückte Lehrerin teilnimmt. Siegfried Lenz beschreibt die Geschichte von dieser jungen, frischen und unerlaubten Liebe so schön und so altmodisch, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte, dass dieses Buch gar nicht aus der Gegenwart kommen kann. Die Geschichte war viel zu schnell zu Ende und doch war es gut so. Jedes Wort mehr wäre zuviel gewesen! Genießen Sie einfach dieses wunderschöne kleine Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schweigeminute
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2009
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Lenz beschreibt die Liebe eines Schülers zu einer Lehrerin. Sie kommt bei einem Bootsausflug ums Leben. Das Buch beschreibt nur die „Schweigeminute“ in der Schulaula: Die Beziehung des Jungen zur Lehrerin läuft bei ihm wie ein Film nochmals ab. Die Sprache hat einen Zauber, der Inhalt ist eine... Lenz beschreibt die Liebe eines Schülers zu einer Lehrerin. Sie kommt bei einem Bootsausflug ums Leben. Das Buch beschreibt nur die „Schweigeminute“ in der Schulaula: Die Beziehung des Jungen zur Lehrerin läuft bei ihm wie ein Film nochmals ab. Die Sprache hat einen Zauber, der Inhalt ist eine anrührende Geschichte zwischen Liebe und Sterben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Naja...
von J.G. aus Berlin am 25.12.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Novelle handelt von einer Liebe zwischen einem 18-jährigen Schüler, Christian und seiner Lehrerin, Stella Petersen. Siegfried Lenz beschreibt mit einfachen Worten die Küsten und ihre Menschen, er beschreibt eindrücklich die Trauer, welche Christian aufgrund des plötzlichen Todes von Stella umgibt sowie seine Erinnerung an die gemeinsamen Stunden mit... Die Novelle handelt von einer Liebe zwischen einem 18-jährigen Schüler, Christian und seiner Lehrerin, Stella Petersen. Siegfried Lenz beschreibt mit einfachen Worten die Küsten und ihre Menschen, er beschreibt eindrücklich die Trauer, welche Christian aufgrund des plötzlichen Todes von Stella umgibt sowie seine Erinnerung an die gemeinsamen Stunden mit ihr. Und doch hat mich die Geschichte gelangweilt. Die Auseinandersetzung Christians zwischen seiner Situation als Schüler, der seiner Lehrerin gehorcht und als Geliebter, der seine Geliebte beschützt, fand ich dennoch sehr gelungen. Und wenn ich hier und dort das Buch aufschlage und einfach die Sprache auf mich wirken lasse, beeindruckt und ergriffen. Die Story kann allerdings wohl nur einem älteren Herrn (Siegfried Lenz ist 83 Jahre alt!!), der sich in seine Jugendzeit zurückversetzen will, einfallen. Denn von „Liebe“ kann aus meiner Sicht nicht wirklich die Rede sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Klassiker !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Still und leise.......
von Asti am 29.08.2010
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Die tragische Liebesgeschichte zwischen Stella und Christian wird aus der Retrospektive berichtet. Lenz beginnt mit dem Wissen Christians, sein Leben alleine meistern zu müssen, nachdem seine große Liebe - und Lehrerin - Stella auf tragische Weise durch einen Unfall ums Leben kam. Die Liebe beginnt zaghaft, erlangte einen kurzen und... Die tragische Liebesgeschichte zwischen Stella und Christian wird aus der Retrospektive berichtet. Lenz beginnt mit dem Wissen Christians, sein Leben alleine meistern zu müssen, nachdem seine große Liebe - und Lehrerin - Stella auf tragische Weise durch einen Unfall ums Leben kam. Die Liebe beginnt zaghaft, erlangte einen kurzen und emotionalen Höhepunkt, bevor sie unversehens für immer enden musste. Eine sehr kurzweilige und feinfühlige Novelle über eine ganz besondere Liebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Schweigeminute
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ausgangspunkt dieser Novelle ist die Gedenkfeier für die Lehrerin Stella Petersen, die auf tragische Weise ums Leben kam. Dort lässt Christian, ihr Schüler, die Zeit mit Stella Revue passieren. Schon von Anfang an ist klar, das kann Kein Happy End geben. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Siegfried Lenz schreibt... Ausgangspunkt dieser Novelle ist die Gedenkfeier für die Lehrerin Stella Petersen, die auf tragische Weise ums Leben kam. Dort lässt Christian, ihr Schüler, die Zeit mit Stella Revue passieren. Schon von Anfang an ist klar, das kann Kein Happy End geben. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Siegfried Lenz schreibt diese so authentisch wirkende Liebesgeschichte mit einer Ruhe und feinfühligen Art, dass man dieses Buch nicht mehr zur Seite legen kann

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gefühlvolles Buch mit schöner Sprache.
von Jacques Noupoua aus Pforzheim am 17.03.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Schweigeminute" thematisiert ein allzu bekanntes Thema: Ein Schüler verliebt sich in seine Lehrerin und daraus entwickelt sich eine leidenschaftliche Romanze. Die Tragik dabei ist, dass die Lehrerin stirbt. Was dieses Buch so besonders macht, sind vor allem die Emotionen, die einen erfassen. Die Art und Weise, wie Siegfrid Lenz diese Geschichte... "Schweigeminute" thematisiert ein allzu bekanntes Thema: Ein Schüler verliebt sich in seine Lehrerin und daraus entwickelt sich eine leidenschaftliche Romanze. Die Tragik dabei ist, dass die Lehrerin stirbt. Was dieses Buch so besonders macht, sind vor allem die Emotionen, die einen erfassen. Die Art und Weise, wie Siegfrid Lenz diese Geschichte aufbaut, macht es dem Leser unmöglich sich diesem melancholischen, fast schon traurigen Sog, erzählerischer Kunstfertigkeit zu entziehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschöne Liebesnovelle
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 25.11.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ein altes Thema wunderschön erzählt. Siegfried Lenz beschreibt aus Sicht des Schülers Christian hervorragend eine Schüler-Lehrer Liebesgeschichte. Ohne Pathos, zeitlos und verhalten. Die Figuren sind gelungen, die Szenerie stimmig. Ein leichtes und doch ernstes Stück. Genial, schön, magisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolle Sprache, tolle Geschichte!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch beginnt genauso wie es heißt...mit einer Schweigeminute. Der Rest des Buches besteht aus erzählten Erinnerungen...Wunderschöne Geschicht leider ohne Happy End wie man ja schon am Anfang erkennt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut lesenswert! Endlich auch als Taschenbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserslautern am 31.10.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sehr realistisch geschriebenes Buch, fesselt bis zur letzten Seite. Lenz bedient sich an neuen Sujets, ältere Männer mit jüngeren Frauen ist doch langweilig...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch voller Gefühl
von Xirxe aus Hannover am 06.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Welch ein anrührendes Buch! Siegfried Lenz erzählt die Geschichte einer längst vergangenen Liebe: Als Gymnasiast verliebt sich Christian in seine Englischlehrerin Stella und sie werden ein Liebespaar. Doch diese Verbindung währt nur kurz: Bei einem Schiffsunglück wird Stella so schwer verletzt, dass sie kurz darauf stirbt. Erzählt wird diese... Welch ein anrührendes Buch! Siegfried Lenz erzählt die Geschichte einer längst vergangenen Liebe: Als Gymnasiast verliebt sich Christian in seine Englischlehrerin Stella und sie werden ein Liebespaar. Doch diese Verbindung währt nur kurz: Bei einem Schiffsunglück wird Stella so schwer verletzt, dass sie kurz darauf stirbt. Erzählt wird diese Liebe von dem mittlerweile älteren, erfahrenen Christian, der sich an díe Gedenkveranstaltung (und die damit verbundene Schweigeminute, daher der Titel) erinnert und daran, wie er währenddessen die gemeinsame Zeit noch einmal durchlebte. Diese Perspektive ist gut gewählt: Die Wortwahl, die sorgsam ausgewählten Sätze hätten für einen 18-Jährigen nicht glaubhaft gewirkt. Das ganze Buch ist von einem wunderbar liebevollen, zärtlichen Ton geprägt. Man spürt noch immer die Gefühle, die Christian seiner Lehrerin entgegenbrachte, aber auch die Trauer über das abrupte Ende ihrer Beziehung und all der eventuell verpassten Möglichkeiten einer gemeinsamen Zeit. Mir standen mehr als einmal die Tränen in den Augen. SEHR ZU EMPFEHLEN!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine berührende Liebesgeschichte
von Camilla Petri aus Braunschweig (Hutfiltern) am 31.08.2009
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieses kleine, feine Buch von Siegfried Lenz beginnt mit der Schweigeminute für Stella Petersen, und so weiß der Leser von Anfang an, dass die Liebesgeschichte zwischen der Englischlehrerin Stella und ihrem Oberstufenschüler Christian kein fröhliches Ende haben wird. Was aber folgt, ist eine anrührende, glaubhafte, tiefgehende und frische Schilderung... Dieses kleine, feine Buch von Siegfried Lenz beginnt mit der Schweigeminute für Stella Petersen, und so weiß der Leser von Anfang an, dass die Liebesgeschichte zwischen der Englischlehrerin Stella und ihrem Oberstufenschüler Christian kein fröhliches Ende haben wird. Was aber folgt, ist eine anrührende, glaubhafte, tiefgehende und frische Schilderung einer jungen Liebe, die den Leser bezaubert wie eine laue Sommernacht. Besonders schön ist Siegfried Lenz Sprache und der Erzählstil, der das Buch wie einen Nachruf auf Stella und ihre Lebensfreude, wie einen letzten Brief von Christian an seine Geliebte klingen lässt. Mit diesem großen kleinen Buch können Sie Siegfried Lenz entdecken, wenn Sie ihn noch nicht gelesen haben, oder ihn wiederentdecken, und danach Ihr Lieblingsbuch von Lenz noch einmal lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine leise, sehr einfühlsame Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2008
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Bewertung sagt alles, Einfach anfangen zu lesen und nicht mehr aufhören!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tragischer Liebesroman
von einer Kundin/einem Kunden aus anthering am 24.09.2008
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

eine schöne Liebesgeschichte aber leider ohne Happy End. Wunderbar schön zu lesen. Sehr Empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Liebesgeschichte, ein Zeitbild aus dem Deutschland der Sechzigerjahre, die Geschichte eines Tabubruchs. Wohltuend unaufgeregt und doch bewegend erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mischung aus Drama und Liebesgeschichte mit starken moralischen Anklängen - die Affäre einer Lehrerin mit ihrem Schüler wirft Fragen auf, die bis zum Tod verfolgen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe in Erinnerungsfetzen
von Philippe Nix am 23.12.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Novelle "Schweigeminute" von Siegfried Lenz handelt von einem Schüler, der ein Verhältnis mit seiner verstorbenen Lehrerin hatte. Auf der Gedenkfeier lässt er seine Erinnerungen an sie Revue passieren. Erzählt wird aus der Sicht des Schülers. Gelegentlich wechselt der Ich-Erzähler unverhofft zwischen der gegenwärtigen Gedenkfeier und seinen Erinnerungen. Zudem spricht... Die Novelle "Schweigeminute" von Siegfried Lenz handelt von einem Schüler, der ein Verhältnis mit seiner verstorbenen Lehrerin hatte. Auf der Gedenkfeier lässt er seine Erinnerungen an sie Revue passieren. Erzählt wird aus der Sicht des Schülers. Gelegentlich wechselt der Ich-Erzähler unverhofft zwischen der gegenwärtigen Gedenkfeier und seinen Erinnerungen. Zudem spricht der Erzähler von seiner Lehrerin manchmal in der 2. und manchmal in der 3. Person (Singular). Das sorgt zum einen dafür, dass es für den Leser gelegentlich leicht schwierig werden kann die Gedanken des Erzählers nachzuvollziehen. Zum anderen drückt dieser Wechsel zwischen Gegenwart - Vergangenheit und 2. Person - 3. Person eine Art Verwirrung aus, ausgelöst durch die Erschütterung, die durch den Tot der Lehrerin hervorgerufen wird. Somit lässt der Schreibstil die Handlung realistischer wirken. Meine Erwartungshaltung an das Buch waren zugegebenermaßen nicht ganz neutral. Ich hatte mich für die Lektüre entschieden, da ich mir das Thema sehr interessant anmutete. Ich kann nicht gerade behaupten, dass mich die Novelle enttäuscht hat, aber es entsprach doch nicht ganz meinen Vorstellungen. Auf das Ende war ich ganz besonders gespannt bei diesem Buch. Auch hier kann ich nicht sagen, dass es nicht gelungen wäre, doch hat mir irgendwie doch noch eine Aussage gefehlt. Was sagt mir das Buch? Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Lektüre in jedem Fall durch ihre realitätsnahe Erzählweise punktet, dass aber an einigen Stellen durchaus noch Potential zur Ausdehnung der Handlung gewesen wäre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unwegsamkeiten
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 18.08.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die Novelle lässt wenig Intensivierung des Bezugs zu den Charakteren zu. Alles rauscht ein bißchen vorbei, ohne Mitleiden und irgendwie hatten wir schon einige solcher bittersüßen, altmodischen Love-Storys. Aber es muss ja nicht jeder so sehen, denn Liebesgeschichten sind doch immer irgendwie schön und der Roman ist trotzdem auf... Die Novelle lässt wenig Intensivierung des Bezugs zu den Charakteren zu. Alles rauscht ein bißchen vorbei, ohne Mitleiden und irgendwie hatten wir schon einige solcher bittersüßen, altmodischen Love-Storys. Aber es muss ja nicht jeder so sehen, denn Liebesgeschichten sind doch immer irgendwie schön und der Roman ist trotzdem auf jeden Fall lesenswert, da er auch von der Erzählkunst seines Schöpfers lebt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Schweigeminute

Schweigeminute

von Siegfried Lenz

(2)
eBook
Fr. 9.90
+
=
Deutschstunde

Deutschstunde

von Siegfried Lenz

(1)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 20.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen