orellfuessli.ch

Seductio

Von Schatten verführt

(9)

Im Licht geboren. Von Schatten umgeben.
Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden.
Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen.

Portrait

Regina Meissner wurde 1993 in einer Kleinstadt in Hessen geboren. Seit ihrer Kindheit liebt sie fantastische Geschichten, was den Wunsch begünstigte, selbst eine zu schreiben. Wenn sie sich nicht gerade andere Welten ausdenkt, studiert sie Englisch und Deutsch an der Universität in Giessen.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 376
Erscheinungsdatum 01.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7386-2088-7
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 216/134/27 mm
Gewicht 486
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43733390
    Being Princess
    von Michelle Heitzer
    Buch
    Fr. 19.90
  • 33790759
    Agresti, A: Die Erleuchtete 1/Dunkel der Seele
    von Aimee Agresti
    (8)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40981179
    Das Erbe des Kuriers / Dämonenzyklus - Kurzgeschichten Bd. 2
    von Peter V. Brett
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 20901284
    Magische Begegnung / Land der Schatten Bd. 1
    von Ilona Andrews
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43854798
    Finstere Vergangenheit / Clara Bd.3
    von Pea Jung
    Buch
    Fr. 19.40
  • 28943798
    Elfenmagie / Elvion Bd.1
    von Sabrina Qunaj
    (9)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 37362067
    Schattenrätsel / Rising Darkness Bd.1
    von Thea Harrison
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42447699
    Der Wanderer / Die Magie der tausend Welten Trilogie Bd.2
    von Trudi Canavan
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35058819
    Krampus
    von Brom
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43947657
    Forever You
    von Savannah Davis
    Buch
    Fr. 15.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
6
0
0
0

Licht und Schatten - Sehr fesselnder Fantasyroman
von thora01 am 22.07.2016

Inhalt/Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in... Inhalt/Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. (Quelle: Lovelybooks.de) Meine Meinung: Das Buch hat mich sofort gefesselt. Ich finde die Geschichte einfach nur toll. Der Schreibstil macht diese Lektüre zu einem wahren Schätzchen. Die Autorin hat mich sofort in die Geschichte hineingezogen. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen. Die Charaktere sind sehr detailiert ausgearbeitet. Ich konnte mich sofort in sie hineinversetzen. Sehr schön finde ich den Aufbau. Die Geschichte spielt zum größten Teil in der Realität und nur gegen Schluss wird die Fantasywelt präsent. Ganz besonders hat mir die Beziehung zwischen Ivory und Kil gefallen. Ganz besonderes wie die Autorin ihre Gefühle beschrieben hat. Der Schluss war sehr spannend und endet in einem ganz fiesen Cliffhänger, Der hat mich sehr überrascht. Ich freue mich sehr auf die Fortzsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschön
von Mii's Bücherwelt am 17.12.2015

Inhalt Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys... Inhalt Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Handlung Ivory ist schon ihr ganzes Leben lang auf der Flucht. Als sie wieder einmal umzieht, findet sie in der neuen Stadt gleich eine Freundin. Der erste gemeinsame Abend, an dem die Mädchen in eine Disko gehen, geht so etwas von schief. Ivory wird von einem Mann vor einem Schatten gerettet. Doch ist er wirklich ihre Rettung? Oder will er sie entführen? Kann Ivory dem Mann trauen? Wer ist dieser Fremde? Charaktere Ivory ist eine sehr verschlossene, ernste und zurückhaltende junge Frau. Sie ist teilweise sehr traurig, zu erwachsen für ihr Alter und manchmal auch richtig dämlich. Doch sie kann auch liebevoll, fürsorglich und clever sein. Das merkt man vor allem im Umgang mit ihrer Tante, die sie sehr liebt. Kil ist eine Charakter, der einfach total undurchschaubar ist. Ich weiß wirklich nicht, wie ich ihn einschätzen soll. Er ist so arrogant und ein Idiot. Auf der anderen Seite ist er allerdings der fürsorglichste und netteste Mensch, denn es gibt. Dann ist er wieder einfach nur böse und überheblich. Meine Meinung Ich liebe es. Der Schreibstil ist perfekt. Ich bin sofort in meinem Lesefluss gekommen und das Buch war leider schneller zu Ende, als ich es gedacht hatte. Ich liebe die Idee, die die Autorin verwendet und sehr gut ausführt und auch ausfüllt. Ich mag die Charaktere, ich mag sogar das Ende. So einen miesen Cliffhänger hatte ich glaube ich noch nie. Ich freu mich schon extrem auch Band 2 und hoffe, dieser ist genauso gut! Cover Wenn man das Buch gelesen hat und die Geschichte kennt, dann passt es einfach perfekt. Aber das Cover spricht auch einfach an! Empfehlung Ich empfehle diese Buch jedem, der wie ich gerne Fantasy liest und sich gerne in einer tollen Geschichte verliert und deswegen vielleicht einmal vergisst aus dem Zug aus zusteigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhafter Auftakt der Lust auf mehr macht
von Charming Books am 21.10.2015

Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys... Klappentext: Im Licht geboren. Von Schatten umgeben. Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Meinung: Ich bin durch die Autorin selbst, über Facebook, auf Ihr Buch aufmerksam geworden und war dank des Klappentextes total neugierig auf Ihr Werk. Denn dieser verrät genug um einen Aufmerksam zu machen, aber zu wenig um zu wissen was genau passiert. Sehr geheimnisvoll. Das Cover find ich wundervoll gestaltet - sehr schlicht und elegant und überhaupt nicht überladen. Und auch keines der derzeit beliebten Gesichtscover. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil der es einem ermöglich wunderbar leicht ins Buch reinzufinden. Sie beginnt auch direkt in einer Szene, somit ist man sofort mittendrin und dabei. Trotz dessen versteht man schnell worum es geht ohne das zuviel verraten wird. Dadurch bleibt man neugierig und am Ball, weil man ja aufgeklärt werden möchte um genauer zu wissen worum es sich hier eigentlich dreht. Regina Meißner hat zwei wundervolle Hauptprotagonisten mit Ivory und Kil geschaffen. Aber auch ihre Tante Grace find ich absolut toll dargestellt. Die Charaktere sind sehr bildlich beschrieben und Ihnen wurde durch diesen tollen Schreibstil leben eingehaucht. Man hat mit Ivory mitgelitten als sie wegen widriger Umstände auf Kil trifft und überhaupt nicht weiß wie ihr geschieht. Über die ganze Zeit konnte ich absolut nachvollziehen dass Ivory total verunsichert ist und kein Vertrauen in Kil fassen kann. Erst mit der Zeit erfährt man mehr über Ivory und Ihre Geschichte, sowie auch über Kil. Das Buch ist gespickt mit viel Angst und Leid, aber auch viel Gefühl und Hoffnung und Spannung . Ja auch die Liebe oder sagen wir "es könnte Liebe werden" kommt nicht zu kurz. Es gibt wirklich Stellen wo ich total erschrocken war, welche Wendung es nimmt. Und das Ende .... ja das Ende ist ein ganz ganz fieser Cliffhanger und ich bin absolut gespannt wie es weiter geht. Fazit: Es ist ein zauberhafter Auftakt einer Reihe und ich bin absolut gespannt wie es weiter geht. Es ist ein spannungsgeladener, gefühlvoller und fantasyreicher Roman der mich verzaubert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

„Wir werden es dieses Mal einfach geschickter angehen. Sie wissen nicht, dass wir uns Des Moines ausgesucht haben. Es wird Monate, vielleicht Jahre dauern, bis sie uns gefunden haben. Immerhin sind es über achthundert Meilen, die wir fahren müssen.“ „Das vorletzte Mal waren es zweitausend und sie haben uns trotzdem... „Wir werden es dieses Mal einfach geschickter angehen. Sie wissen nicht, dass wir uns Des Moines ausgesucht haben. Es wird Monate, vielleicht Jahre dauern, bis sie uns gefunden haben. Immerhin sind es über achthundert Meilen, die wir fahren müssen.“ „Das vorletzte Mal waren es zweitausend und sie haben uns trotzdem nach einem halben Jahr gefunden“, konterte ich. „Ach Ivory, ich weiß ja auch nicht.“ „Dann sag auch nichts. Ich hole jetzt die dritte Schachtel und deine Sachen. Dann kann es losgehen.“ Es war Graces Seufzen, das mich bis in die Küche begleitete. (Ivory und ihre Tante Grace zu Beginn der Geschichte) Ivory lebt ein Leben in Angst und Schrecken, immer auf der Flucht vor dem, was ihr seit dem vierten Lebensjahr auf den Fersen ist. Die Neunzehnjährige und ihre Tante müssen es nur noch zwei Jahre schaffen. Zwei Jahre, bis Ivory endlich ein ganz normales Leben führen kann. So sein kann, wie andere Menschen in ihrem Alter. Dinge tun kann, die einfach Spaß machen. Sich Freunde suchen kann. Doch bis dahin müssen die beiden auf der Hut sein. Immer bereit zu rennen. Immer bereit zu fliehen. Immer bereit sich ein neues leben fernab des aktuellen Wohnortes zu suchen. Das vor dem Ivory flüchtet ist nicht von dieser Welt. Es sind Decessaren. Schatten. Wesen, die gern Menschen wären, es aber nicht sind. Wesen aus einer anderen Welt. Wesen aus Embonis. Ihr Bestreben menschlich zu sein lässt die Decessaren grausame Dinge tun, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Sie saugen ihren Opfern die Seele aus dem Leib. Die Decessaren leben eigentlich verschlossen hinter einem siegel in ihrer Welt, doch es war Ivorys Vater, der einst einige Decessaren in die menschliche Welt entließ. 300 Stück, um genau zu sein. Und genau diese machen nun Jagd auf Ivory, denn sie ist der Schlüssel, um das Tor nach Embonis ein weiteres Mal zu öffnen und den Decessaren den Weg in die menschliche Welt zu ebnen. Zwei Jahre besitzt Ivory noch diese Aufgabe. Zwei Jahre, in denen sich die Schlinge um ihren Hals immer enger zu zieht. Als Ivory in der neuen Stadt von einem Decessaren bedroht wird, bekommt sie unerwartet Hilfe von dem Privatdetektiv Kil, welcher sie mit sich nimmt, um ihr das Leben zu retten. Ivory ist sich sicher, dass er nicht weiß, auf was er sich da eingelassen hat und welche Gefahren überall lauern. Doch vor allem weiß Ivory nicht, ob sie IHM trauen kann - trotz dass er ihr das Leben rettet - , ist er doch immer so launisch und sperrt sie gegen ihren Willen ein... Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass mir die Idee an sich sehr gut gefallen hat. Es ist etwas völlig Neues und bedient sich keinem gängigen Fantasyklischee, wofür es meinerseits definitiv Pluspunkte gibt. Die Geschichte lässt sich an sich leicht lesen, jedoch ist sie für meinen Geschmack zu Beginn sehr verwirrend gewesen und während der ersten Kapitel waren noch sehr viel Fragen offen. Wer hier aber tapfer durchhält, bekommt im Laufe der Story immer mehr Informationen, die sich nach und nach gut zusammen fügen lassen. Außerdem entwickelt das Buch mit der Zeit auch den gewissen magischen Punkt, an dem man unbedingt weiter lesen muss und das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen kann. An spannenden Momenten wird in diesem Buch nicht gespart, was ich sehr schön fand. Ivory als Protagonistin ist mir zeitweise ein sehr verschlossenes Buch gewesen. Zu Beginn der Geschichte ist ihr alles relativ egal, da sie gelernt hat sich nie an einen Ort oder an Menschen zu gewöhnen. Das Mädchen hat immer Angst gelebt und das drückt die Autorin in diesem Band wirklich gut aus. Was mich an Ivory jedoch etwas gestört hat war, dass sie öfter panisch in der "Ecke sitzt", gar manchmal sehr weinerlich ist. Etwas mehr Stärke hätte ich mir dann doch gewünscht. Aber vielleicht kommt das ja noch im zweiten Teil. Ansonsten wird der Charakter sehr glaubwürdig umgesetzt, auch wenn ich zum ende hin denke, dass sie doch zu schnell Vertrauen fasst. Kil hingegen war für mich während des gesamten Buches eine tickende Zeitbombe. Von nett und beschützend, zu unfair und sehr aufbrausend. Kil hat es wirklich als Charakter in diesem Buch geschafft, dass ich nicht einen einzigen Moment Vertrauen zu ihm hätte fassen können, wäre ich an Ivorys Stelle gewesen. Er hat immer ein beklemmendes Gefühl bei mir hinterlassen. Ich weiß nicht, ob das so beabsichtigt war, aber bei mir ist es so gewesen. Da ich ein Mensch bin, dem Gefühlssachen in einem Buch sehr wichtig sind und deswegen sehr auf Emotionen achte, muss ich sagen, dass mir diese in dem Buch oft zu kurz gekommen sind. Ich hätte mir schon gewünscht, dass man bei der einen oder anderen Szene mehr auf ihre Angst eingegangen wäre oder auf die Gefühle, die sie gegenüber Kil hegt, sie hat mir wie gesagt viel zu schnell Vertrauen zu ihm gefasst, wo sie ihn doch erst so abgrundtief gehasst hat. Auch die Umschreibung der Charaktere, ihre Art, ihr Aussehen hätte man meiner Meinung nach noch mehr ausbauen können. Details machen immer sehr viel einer Geschichte aus. Empfehlen kann ich das Buch allen Lesern, die eine gute und vor allem vor neuen Ideen strotzende Geschichte suchen. Die Story ist sowohl für Teens als auch Erwachsene. Ich für meinen Teil bin gespannt, was der zweite Teil für die Charaktere bereit hält, da das Ende dieses Bandes mehr als offen war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 15.06.2016

Regina Meissner Seductio - Von Schatten Verführt Taschenbuch: 11,99€ Ebook: 2,99€ Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 1. September 2015 Seiten: 376 Seiten ????? 3,5 Klappentext: Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche... Regina Meissner Seductio - Von Schatten Verführt Taschenbuch: 11,99€ Ebook: 2,99€ Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 1. September 2015 Seiten: 376 Seiten ????? 3,5 Klappentext: Die 19-jährige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als Schlüsselträgerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfährt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das Glück ist trügerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Quelle Meinung: Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Jedoch konnten mich die Protagonisten Ivory und Kil nicht wirklich überzeugen. Dafür das Ivory seid ihrer Kindheit auf der Flucht ist, war sie mir zu unsicher. Ich hätte dort eine taffe - temperamentvolle und zugleich misstrauische Persönlichkeit erwartet. Dies ist leider nicht der Fall. Ivory zweifelt nicht nur an ihre Umgebung sondern leider auch an sich selber, was ich sehr schade finde und der Geschichte einiges an Spannung und theatralik nimmt. Kil dagegen - wie soll ich es sagen... teilweise mochte ich ihn, aber oftmals war es eher so, das er mir mit seinen Launen einfach nur tierisch auf die Nerven ging. Es war wirklich manchmal etwas anstrengend. Besonders weil ich versucht habe, zu verstehen wo sein Problem liegt. Vielleicht hätte ich dies nicht tun sollen. Ich weiß es nicht. Das restliche drum herum fand ich mehr als gelungen. Die Fantasy-Elemente verbunden mit der Realität ist meiner Meinung nach einfach klasse. Nicht zu viel nicht zu wenig. Das perfekte mittelmas. Schreibstil Regina´s Schreibstil ist von spannend bis super flüssig. Sie hat eine Gabe die Sachen zu beschreiben da kann ich nur eines sagen. Hut ab! Ich hatte nicht nur die Orte vor Augen, sondern auch gewisse Szenarien beim lesen. Es hat wirklich Spaß gemacht Teil1 deswegen zu lesen. Alleine diese Widmung, ist schon ein Traum an sich. Ich war hin und weg, als ich diese gelesen habe! Fazit Ich kann jedoch diesem Buch nur 3,5 Sterne geben! Die Begründung ist ganz einfach. Zu den Büchern die ich mit 5 Sternen bewertet habe, kam es einfach nicht dran. Dafür haben mich die Protagonisten zu wenig überzeugt. Aber ich kann dieses Buch jedem mit gutem Gewissen empfehlen. Für mich weiß ich eines! Ich werde zu 100% noch die anderen Bänder dieser Reihe lesen! Ich freue mich jetzt schon, mich wieder auf diese Reise zu begeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Auftakt, der mich nach einem schweren Einstieg dennoch überzeugen konnte!
von Gwynny's Lesezauber aus Nüdlingen am 22.04.2016

Mein Satz zur Rezension Wenn es Dich Dein Leben kosten kann, Vertrauen zu schenken … FAKTEN Das Buch „Seductio: Von Schatten verführt“ von Regina Meißner ist erstmals am 01.09.2015 erschienen und wurde von der Autorin selbst verlegt. Es ist als Print und eBook erhältlich und ist der erste Teil der Reihe. INHALT Die... Mein Satz zur Rezension Wenn es Dich Dein Leben kosten kann, Vertrauen zu schenken … FAKTEN Das Buch „Seductio: Von Schatten verführt“ von Regina Meißner ist erstmals am 01.09.2015 erschienen und wurde von der Autorin selbst verlegt. Es ist als Print und eBook erhältlich und ist der erste Teil der Reihe. INHALT Die 19 Jahre alte Ivory ist seit ihrem 4. Lebensjahr auf der Flucht. Immer und überall scheinen die Schatten sie zu finden. Sie ist er Schlüssel zu ihrer Welt, und darum wollen die Schatten sie unbedingt in ihre Hände bekommen. Ihre Tante gibt sich die größte Mühe sie zu schützen. Doch gerade als Ivory anfangen wollte daran zu glauben, dass sie es vielleicht geschafft haben könnte, den Schatten entflohen zu sein … nur sehr knapp entkommt sie durch die Hilfe von Kil, er soll sie beschützen, die restliche Zeit der Gefahr auf sie achten und versteckt halten. Ivory wird einfach nicht schlau aus diesem Kerl, der so wankelmütig daher kommt und dennoch ihr Herz bewegt. Fehlendes Vertrauen, zuweilen Misstrauen und ihre schwere Vergangenheit machen sie vorsichtig und erschweren ihr das Zusammensein mit Kil. Doch ein furchtbarer Vorfall ändert ihre Meinung, bewegt etwas in ihr. Nach erneuter Flucht glaubt sie daran, endlich in Sicherheit zu sein. Sie wird augenscheinlich verraten, oder etwa doch nicht? Kann sie überhaupt entkommen, oder ist ihr Schicksal von Beginn an besiegelt gewesen? SCHREIBSTIL/ FORM Die Autorin hat einen leicht zu lesenden und eingängigen Stil. Die Seiten fliegen nur so dahin. Allerdings hatte ich am Anfang Schwierigkeiten damit, in die Geschichte zu kommen. Die Hauptprotagonistin war mir etwas zu abgebrüht, ein wenig zu düster gestimmt. Das hat sich im Laufe der Geschichte gewandelt und ich bin froh, weitergelesen zu haben. Inzwischen konnte ich mit ihr warm werden und die Story dahinter genießen. Denn diese ist wirklich gelungen und sehr gut umgesetzt. Ganz fies ist der Cliffhanger am Ende – sehr gemein! Zum Glück ist Band 2 schon draußen, den habe ich gleich heruntergeladen und werde ihn heute Abend beginnen. Ich muss wissen, wie es weiter geht :) Für gute Unterhaltung sorgen außerdem eine ausgewogene Spannungskurve und tolle Protagonisten. Nachdem ich den Anfang hinter mir hatte, fand ich auch die Emotionen und Handlungen nachvollziehbar und authentisch. Mittendrin hat mir Regina Meißner einen kleinen Schock verpasst, aber eine geschickte Wendung eingewoben und alles wieder gut gemacht. Das Ende jedoch … puh! Ein schönes Lesevergnügen :) CHARAKTERE Ivory (Ive) Eine sehr zynische junge Dame, vor allem zu Beginn. Doch sieht man sich ihr Leben an, dann ist es nachvollziehbar. Wer stets auf der Flucht ist, nie Freunde hatte und sich weder Vertrauen noch Zuneigung zu anderen erlaubt, kann wohl keine Frohnatur darstellen. Insofern finde ich die Hauptprotagonistin lebensecht und mag sie nun gut leiden :) Kil Ein Kerl nach meinem Geschmack, irgendwie mochte ich ihn gleich. Trotz seiner Wankelmütigkeit. Vielleicht weil er eine Herausforderung ist und nicht den Helden in glänzender Rüstung mit dem astreinen Verhalten darstellt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es bei meiner bisherigen Einschätzung bleiben wird. Alle Charaktere sind toll ausgearbeitet und ergeben zusammen ein schlüssiges Gefüge, welches die Geschichte gut trägt. MEIN FAZIT Wenn es Euch zu Beginn so gehen sollte wie mir, dann lest bitte weiter! Es lohnt sich. Ihr würdet sonst eine gelungene Story verpassen. Hier gibt es eben nicht die „alles glitzert und ist toll Geschichte“. Hier gibt es Ecken und Kanten, Protagonisten mit Fehlern und Ängsten. Ein schöner Auftakt mit einem gemeinen Cliffhanger! Sorgt lieber dafür, dass Ihr gleich Band 2 am Start habt ;) Ich empfehle dieses Buch mit gutem Gewissen. Das Lese-Alter würde ich ab so ca. 16 Jahren ansetzen. Ich bin sehr gespannt, in welche Richtung sich diese Geschichte entwickeln wird. MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 4 von 5 Sternchen. ©Teja Ciolczyk, 22.04.2016

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsamer Trilogie-Auftakt mit außergewöhnlicher Handlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 18.03.2016

Als Ivory auf der Flucht vor den „Schatten“ ist, scheint der Privatermittler Kil ihre letzte Rettung zu sein, doch noch ihrem Schicksal entkommen zu können. Ihre aufregende Reise beginnt jedoch erst. Der im September 2015 erschienene Roman „Seductio – Von Schatten verführt“ ist Regina Meißners Auftakt einer mysteriösen sowie... Als Ivory auf der Flucht vor den „Schatten“ ist, scheint der Privatermittler Kil ihre letzte Rettung zu sein, doch noch ihrem Schicksal entkommen zu können. Ihre aufregende Reise beginnt jedoch erst. Der im September 2015 erschienene Roman „Seductio – Von Schatten verführt“ ist Regina Meißners Auftakt einer mysteriösen sowie außergewöhnlichen Fantasy-Reihe. Das 378 Seiten umfassende ebook ist in 26 Kapitel gegliedert, die regelmäßig von Auszügen „aus dem Dunklen Buch“ unterbrochen werden und dadurch den Leser etwas zum Rätseln mit auf die gemeinsame Reise geben. Die Umschlaggestaltung lässt den Eindruck entstehen, mit einer wunderschönen Idylle „verführt“ zu werden. Das Geschehen ist jedoch eher von einer ständigen Flucht geprägt, die bereits Ivorys gesamtes Leben dominiert. Im Charakter der Protagonistin steckt mein einziger Kritikpunkt. Es fiel mir schwer, ihre Gefühlslagen emotional mit zu verfolgen. Bedenkt man jedoch ihre Lebensumstände, ist Ivorys sprunghafte und teils naive Verhaltensweise allerdings etwas nachvollziehbar. Mit dem Privatermittler Kil greift ein vielseitiger und auch etwas zwielichtiger Charakter in die Handlung ein, bei dem trotz anfänglicher Abneigung die Sympathie überwiegt. Die Umstände der gesamten Handlung sind geheimnisvoll und spielen abseits bisher bekannter Themen, obwohl man zwischenzeitlich dazu tendiert, hinter allem bereits bekannte Gestalten zu vermuten. Ein empfehlenswerter Roman mit unterhaltsamer Handlung sowie einem außergewöhnlichen Hintergrund. Dank eines spannenden Cliffhangers wird direkt die Lust auf den zweiten Band der Trilogie geweckt, der bereits erhältlich ist. Teil 3 soll spätestens im Herbst 2016 erscheinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wem kann man vertrauen?
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2016

Das Cover ist super schön. Im Buchhandel hätte ich es mir auf jeden Fall angesehen. Der Klappentext war auch interessant und so bin ich zu diesem Buch gekommen. Es umfasst ca. 306 Seiten (Ebook). Die Handlung wird von einem Ich-Erzähler aus der Sicht der Protagonistin Ivory erzählt. Auf ihrer Flucht... Das Cover ist super schön. Im Buchhandel hätte ich es mir auf jeden Fall angesehen. Der Klappentext war auch interessant und so bin ich zu diesem Buch gekommen. Es umfasst ca. 306 Seiten (Ebook). Die Handlung wird von einem Ich-Erzähler aus der Sicht der Protagonistin Ivory erzählt. Auf ihrer Flucht mit Ihrer Tante trifft sie aus Zufall und in höchster Not Kil, der ihr helfen will. Ivory wird von Wesen verfolgt die sehr gefährlich sind und kaum zu besiegen. Die Protagonistin, aber auch Kil und die weiteren Figuren dieser Handlung wuchsen mir als Leser schnell ans Herz und sind schön ausgestaltet, wobei Kil der mysteriöseste von ihnen ist. Das Ende diesen ersten Bandes ist super spannend und hat mich etwas überrascht, wobei im letzten Kapitel Andeutungen kamen. Ich werde bestimmt den zweiten Band auch lesen. Es handelt sich hierbei um einen romantische Fantasie/Science Fiction Roman für Jugendliche und junge Erwachsenen, und sonst jeden, den die Thematik interessiert. Die Geschichte hat alles was ein guter Roman braucht, vielleicht im Mittelteil noch etwas mehr Spannung, aber das Ende und die kurzen Abschnitte aus dem "Dunklen Buch" sind super. Ich kann diesem Roman empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Schatten sind überall
von Julia Hauer aus Deggendorf am 18.10.2015

Ivory, kurz Ivy genannt, ist 19 und fast ihr ganzes Leben auf der Flucht. Seit 15 Jahren zieht sie mit ihrer Tante Grace immer wieder in eine neue Stadt. Denn sie ist der Schlüssel zu einer anderen Welt – Embonis, der Welt der Schatten. Kurz nach einem neuerlichen Umzug gerät... Ivory, kurz Ivy genannt, ist 19 und fast ihr ganzes Leben auf der Flucht. Seit 15 Jahren zieht sie mit ihrer Tante Grace immer wieder in eine neue Stadt. Denn sie ist der Schlüssel zu einer anderen Welt – Embonis, der Welt der Schatten. Kurz nach einem neuerlichen Umzug gerät sie in eine Situation, in der sie beinahe den Schatten in die Hände fällt. Und im Rahmen dessen lernt sie Kil kennen. Kil, der von ihrer Tante engagiert wurde. Der sie beschützen soll... Doch welches Geheimnis birgt er? Was ist es, dass Ivy es nicht schafft, sich im anzuvertrauen, im zu vertrauen? Im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über Ivy, ihr Leben und vorallem auch ihre Vergangenheit und was dazu geführt hat, dass sie auf der Flucht ist. Durch die Auszüge aus dem Dunklen Buch bekommt man auch Einblick in die Welt der Schatten. Ihr Denken, ihr Handeln, ihr Fühlen, ihre Intention, Ivy zu finden. Ganz toll fand ich auch, wie öfters beschrieben wird, was Bücher alles in der Lage sind, zu tun. Dass sie einen in komplett andere Welten eintauchen lassen. Dass man sein kann, wo und wer man will und wann man es will... Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und flüssig zu lesen. Auch wenn nicht durchgängig Spannung herrscht, schafft sie es, dass man am Buch dran bleibt, dass man wissen möchte, wie es weiter geht oder welches Geheimnis hinter diesem und jenem steckt. Die Hauptprotagonistin Ivy hat mir gut gefallen, noch viel besser gefallen hat mir jedoch Kil. Was wohl auch daran liegt, dass ihn immer eine geheimnisvolle Aura umgibt und man unbedingt wissen will, was dahinter steckt. Das Buch endet mit einem ganz, ganz fiesen Cliffhanger, der mich echt erst mal sprachlos gemacht hat, auch wenn ich es geahnt habe. Aber lest am besten selbst. Definitiv bin ich froh, dass noch diesen Monat Band 2 erscheinen soll. Ich kann hier eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Jugendfantasy aussprechen, mir hat das Buch wirklich gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ivory und die Schatten
von Lara Karges aus Trier am 12.11.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Cover: Das Cover ist super gestaltet und unterscheidet sich zum 1. Teil nur in der Farbe. Hier ist es jetzt grün. Im Hintergrund ist eine Blumenwiese und der Himmel. Die einzelnen Teile fügen sich perfekt zusammen und der Titel in grün und das Symbol, das auch ein anderes ist... Cover: Das Cover ist super gestaltet und unterscheidet sich zum 1. Teil nur in der Farbe. Hier ist es jetzt grün. Im Hintergrund ist eine Blumenwiese und der Himmel. Die einzelnen Teile fügen sich perfekt zusammen und der Titel in grün und das Symbol, das auch ein anderes ist als beim vorherigen Teil, machen das Cover zu einem absoluten Hingucker. Meinung: Ich konnte es kaum erwarten den 2. Teil endlich zu lesen. Ich habe ihn als Rezensonexemplar von der Autorin bekommen und habe ihn somit schon durch. Dafür nochmal danke. Ich muss sagen ich bin begeistert. Nachdem Ivory von Kill nach Embonis gelockt wurde, geht alles den Bach runter. Sie wird gewungen das Tor zu öffnen und alles Schatten flüchten in die Menachenwelt und als wäre das nicht genug wird sie von Lenidas in Embonis gefangen gehalten. Es wird spannend und auch beängstigend im Land der Schatten. Doch Ivory bleibt tapfer und weiß für was sie kämpft. Ich finde Ivory einfach so toll, die perfekte Protagonistin und ich finde se kommt sehr natürlich rüber. Kill ist..., nun ja im ersten Teil war er mir sympatisch, jetzt bin ich mir am Ende vom zweiten Teil nicht mehr sicher, was ich von ihm halten soll und was er eigentlich will. Doch noch immer glaube ich an das Gute in ihm, auch wenn Ivory da anders denkt. Den Leser erwarten überraschende Wendungen, spannende Szenen und leider auch traurige Szenen. Mir sind einmal sogar die Tränen gekommen :( Aber dann gibt es noch eine Überraschung, denn die liebe Lynn ist wieder da und macht es Ivory nicht leicht. Denn sie lässt sie nicht mehr aus den Augen und dann tauchen auch noch Kill und Lenidas auf. Ich finde es toll das einige Fragen geklärt wurden, aber genauso sind wieder neue Fragen aufgetaucht. Der Schluss ist diesemal kein so großer Cliffhanger mehr, dennoch werde wir im Dunklen gelassen was bestimmte Dinge angeht und so bin ich schon gespannt auf den 3. und letzten Teil. Ich hoffe ja immer noch das es ein Happy End für Ivory und Kill geben wird. Den zwischen den beiden ist noch irgendetwas das spürt man. Fazit: Es wird wieder spannend, mitreißend und einfach nur fantastisch. Ich bin mit dem 2. Teil zufrieden da er alles hat was ich mir vorgestellt habe, aber er hätte gerne noch viel länger sein können :D Wenn ihr Seduction noch nicht kennt, dann wird es jetzt Zeit für diese wunderbare Fantasy Story.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verführung
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Was erwartet euch? Ivory ist ein 19-jähriges Mädchen und immer auf der Flucht vor den Schatten. Sie ist die Schlüsselträgerin zu einer anderen Welt - Embonis. Doch die Schatten müssen gefangen bleiben, sonst würde sie die Menschen ins Unglück stürzen. Eines Tages trifft sie auf den Privatermittler Kil. Kann sie... Was erwartet euch? Ivory ist ein 19-jähriges Mädchen und immer auf der Flucht vor den Schatten. Sie ist die Schlüsselträgerin zu einer anderen Welt - Embonis. Doch die Schatten müssen gefangen bleiben, sonst würde sie die Menschen ins Unglück stürzen. Eines Tages trifft sie auf den Privatermittler Kil. Kann sie ihm trauen und bei ihm Unterstützung finden? Meine Meinung Zu erst hab ich erstmal nachgesehen, was Seduction heißt, das ich in der Schule kein Latein hatte. Verführung ich denke der Titel passt sehr gut zum Buch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen. Der Fantasy- und der Romanceanteil sind sehr ausgewogen und mit einer großen Brise Spannung hat das Buch eigentlich alles, was man sich so wünscht. Die Schatten oder Decessare sind Wesen, die sich von menschlichen Seelen ernähren. Sie saugen die Seele aus dem Menschen, um sich lebendig zu fühlen. Ich war ein bißchen an die Dementoren aus Harry Potter erinnert. Die Idee Lichtwesen und Schattenwesen, die von Sonne und Mond abstammen, gefällt mir sehr gut. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, sodass die Geschichte nicht einfach vor sich hinplätschert, sondern einen voll und ganz mitnimmt. Man wird zu Beginn der Geschichte gleich ins Geschehen geworfen und erfährt nur langsam, was Ivory genau ist und wieso sie so ist, sodass die Spannung immer oben bleibt. Die Autorin besitzt das gewisse Feingefühl mit einem Satz eine Menge mehr zu erzählen und ganze Ereignisse zu erklären. "Auch der größte Schauer beginnt mit einem einzigen Tropfen." Ivory ist zu Beginn der Geschichte sehr verbittert. Sie muss immer wieder vor den Schatten flüchten und ist somit nirgendwo Zuhause. Sie hat sich von allen Menschen zurückgezogen und kann schwer vertrauen. Nur ihre Tante Grace ist eine Bezugsperson für sie. Ich kann sie einerseit verstehen, andererseits bin ich sehr traurig wie viel die arme Ivory erleiden musste. Sie ist kämpferisch und gibt nie auf. Erst als Kil auf die Bildfläche tritt, lernen wir auch eine sensible Seite an ihr kennen. Kil ist ein sehr geheimnisvoller Privatermittler. Ivory misstraut ihm zuerst und auch das Misstrauen des Leser ist und bleibt geweckt. Er ist arrogant und manchmal etwas Selbstverliebt. Aber mir gefällt sein Humor. " „Ich … bin Ivory“, sagte ich, weil ich das Gefühl hatte, etwas sagen zu müssen. „WAS?“, schrie er plötzlich und trat mit beiden Füßen beherzt auf die Bremse. Einen Moment schaute er mich perplex an. Unsicher drückte ich mich fester gegen die Lehne des Sitzes. Hatte ich etwas Falsches gesagt? „Ich glaub es nicht! Jetzt hab ich doch glatt das falsche Mädchen gerettet!“ " Im laufe der Geschichte finden wir heraus, dass Kil sehr viele Facetten hat. Er liebt Bücher, Natur und Architektur und kann manchmal sehr philosophisch werden. Fazit Ich kann das Buch nur empfehlen. Es hat echt alles, was ein guter Fantasy-Romance-Roman braucht. Ich bleibe auf jedenfall dran und warte gebandt auf den zweiten Teil, der schon diesen Monat erscheinen soll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die seelenlose Dunkelheit macht sich bereit...
von Klaudia Szabo am 02.10.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Inhalt Ivory Laurentis ist seit ihrem vierten Lebensjahr auf der Flucht. Schatten jagen sie, die Schlüsselträgerin, um das zu bekommen, was sie seit Jahrhunderten wollen: Die Seelen der Menschen. Denn die Decessaren, die Schatten, sind menschenähnliche Wesen, die sich von Animus, der Seele, ernähren und davon wie berauscht werden. In... Inhalt Ivory Laurentis ist seit ihrem vierten Lebensjahr auf der Flucht. Schatten jagen sie, die Schlüsselträgerin, um das zu bekommen, was sie seit Jahrhunderten wollen: Die Seelen der Menschen. Denn die Decessaren, die Schatten, sind menschenähnliche Wesen, die sich von Animus, der Seele, ernähren und davon wie berauscht werden. In dem Land Embonis gefangen, kann nur die Schlüsselträgerin ihnen die Freiheit schenken. Aber Ivory denkt gar nicht daran, dies zuzulassen. Als sich ihre Tante Grace nicht mehr in der Lage dazu sieht, Ivy zu beschützen, engagiert sie den Privatermittler Kil. Doch dessen ständige Gemütsschwankungen machen seiner Klientin zu schaffen, und Ivory muss sich entscheiden, ob sie ihm vertraut, oder allein die Flucht antritt… Meine Bewertung Bei einem Gewinnspiel habe ich dieses E-Book von der Self-Publisherin Regina Meissner gewonnen. Schon allein das Cover mit den zarten Fliederfarben macht Lust darauf, die Geschichte kennenzulernen und in eine fremde Welt abzutauchen, die mich auch nicht so schnell losgelassen und zum Weiterlesen animiert hat. Die Grundidee fand ich besonders schön, da ich auf Verfolgungsgeschichten und Privatdetektive stehe. Auch die Fantasy-Elemente, insbesondere die Schatten und das geheimnisvolle Embonis, waren sehr schön ausgearbeitet und man konnte ganz genau verstehen, warum Ivory schon so lange auf der Flucht ist und solche Angst vor den Decessaren hat. Sie war mir als Protagonistin sofort sympathisch, ihre Gefühle waren sehr authentisch und ich konnte gut nachvollziehen, warum sie es vorzieht, niemandem zu vertrauen und sich nirgendwo besonders häuslich niederzulassen. In manchen Momenten hat sie mir sehr Leid getan, jedoch hat sie etwa ab der Mitte der Geschichte ein paar Züge angenommen, die ich dann nicht mehr so toll fand. Dass sie sich so von Kil runterputzen ließ, mochte ich wirklich nicht, ebenso wie seine ständig wechselnden Launen. Anfangs war er mir noch sympathisch, dann hab ich ihm aufs Ende zugehend oft die Krätze an den Hals gewünscht, so, wie er mit Ivy umgegangen ist. Insgesamt war er sehr undurchschaubar, weil er auch nichts über sich selbst Preis gibt. Die Nebencharaktere, wie den Koch Ruppert und die blinde Haushaltshilfe Caleta fand ich wiederum sehr sympathisch, und auch Tante Grace mochte ich sehr, weil sie so eine liebe, warme Art hat und Ivory hilft, so gut sie nur kann, obwohl sie über die Jahre hinweg wohl viel zurückstecken musste. Zudem muss man sagen, dass Regina Meissner einen wunderschönen, bildhaften Schreibstil hat, und vor Allem die Naturbeschreibungen wirklich herausragend gut gelungen sind, sodass man eine tolle Atmosphäre hat, in die man sich reinfinden kann. Jetzt fragt ihr euch sicher: Was gab es also zu bemängeln, dass ich trotzdem recht zwiegespalten bin? Nun, zum einen wäre das Kil, mit dem ich gar nicht klarkomme, und zum Anderen, dass die Geschichte an einem Punkt etwas zu stagnieren scheint. Ab und zu hatte ich das Gefühl, dass es immer und immer wieder dasselbe ist: Ivy lässt sich von Kil runterputzen, hat Zweifel, wie sie ihn sehen soll, redet mit Caleta, die sie beschwichtigt, und dann geht alles wieder von vorne los… Manchmal hätte ich sie gern gepackt und angeschrien, dass sie gefälligst Kil nicht alles durchgehen lassen soll. Dafür hat aber das Ende einiges wieder rausgerissen, wobei es auch keine besondere Überraschung mehr war, denn es gab immer mal wieder Andeutungen darauf, was passieren wird. Trotzdem: Es war ein wunderbarer Plot Twist, der mich davon überzeugt hat, mir das zweite Buch zuzulegen, sobald es erschienen ist. Ich würde “Seductio – Von Schatten verführt” also trotz der kleinen Mängel weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Seductio

Seductio

von Regina Meissner

(9)
Buch
Fr. 16.40
+
=
Seductio

Seductio

von Regina Meissner

(3)
Buch
Fr. 16.40
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale