orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Shades of Sade

Eine Einführung in das Werk des Marquis des Sade

»Marquis de Sade, Urvater und Namensgeber des Sadismus, sein Schädel
wurde aufgespalten, seine Perversionen bleiben unsterblich«
Es gibt im deutschen Sprachraum wohl kaum intimere Kenner des Werks D.A.F. de Sade als Stefan Zweifel und Michael Pfister. Seit 30 Jahren übersetzen sie seine Texte und setzen sich mit seinen Vorstellungen von Gesellschaft, Erotik, Religion, Philosophie und Moral auseinander. In »Shades of Sade« ziehen sie nicht nur die Summe ihrer Auseinandersetzung mit diesem monumentalen und erratischen Jahrtausendwerk sondern bieten auch eine Einführung und Leseanleitung zugleich.
Ihr kenntnisreicher und sehr persönliche Zugriff ermöglicht in
Kombination mit den im Buch abgedruckten wichtigsten Stellen aus dem
Sade’schen Werk dem Leser eine offene und zeitgemässe Begegnung mit
dem verstörenden Werk. Zweifel und Pfister legen seinen bis heute
aktuellen radikalen Bruch mit allen gesellschaftlichen, religiösen,
moralischen und erotischen Tabus offen, sie betten zudem die Sade’schen Schriften in die Umstände ihres Entstehens ein und zeigen deren Sprengpotenzial für den heutigen Leser auf.
Die heutigen Bildwelten von S/M im Internet haben Sades Entdeckungen vermarktet und ihnen den Stachel des Widerstandes gezogen, »Shades of Sade« schützt Sade vor diesem Erfolg seiner Abziehbilder.
Stefan Zweifel: »Die ›Sub‹ presst im Millionenerfolg bei Bondage aus
jedem Körperglied den sexuellen Mehrwert und wir alle tragen unseren
Körper auf den Markt. Vielleicht ist Sade wieder so aktuell, weil wir
gerade in seine Welt eintauchen.«
Portrait

Donatien Alphonse-François
Marquis de Sade, geboren 1740 in
Paris, galt zu Lebzeiten als Monster,
seit seinem Tod verehrte man ihn
als Freigeist. Wegen seiner brutalen
sexuellen Exzesse wurde er mehrfach
inhaftiert. In diversen Gefängnissen
verfasst er philosophische Schriften
und beginnt u.a. mit dem Roman
»Die 120 Tage von Sodom«. Unter
Napoleon wird de Sade 1803 als
geisteskrank in ein Irrenhaus gebracht,
wo er noch einige biografische
Romane verfasst und Theaterstücke
inszeniert. 1814 stirbt er in Charenton.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 351
Erscheinungsdatum 16.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95757-119-9
Verlag Matthes & Seitz
Maße (L/B/H) 221/147/30 mm
Gewicht 556
Abbildungen mit Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 34.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43675398
    Verraten und verkauft
    von Ralph G. Kretschmann
    Buch
    Fr. 21.90
  • 41628236
    VINDICTA - Strafe muss sein!
    von Isabella Bach
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42092983
    Die Urlauberin 1 - Erotischer Roman
    von Valerie Nilon
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42092998
    Die Kassiererin 1 - Erotischer Roman
    von Valerie Nilon
    Buch
    Fr. 16.90
  • 41932784
    Katja und die Morgenlatte - On the road
    von Tom Leon
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42093058
    Die Krankenschwester 2 - Erotischer Roman
    von Valerie Nilon
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40994565
    Private Secretary Teil 3
    von Sisa
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 37823792
    Absolute Hingabe
    von Jazz Winter
    Buch
    Fr. 13.90
  • 32313222
    Die Abrichtung
    von Jens van Nimwegen
    Buch
    Fr. 24.90
  • 36632785
    Paket Voss drei erotische Romane: Alicia, Einmal im Dunklen, Das dritte Mal
    von Ulrike Voss
    Buch
    Fr. 38.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Shades of Sade

Shades of Sade

von Stefan Zweifel , Michael Pfister

Buch
Fr. 34.90
+
=
Sinnliche Vernunft

Sinnliche Vernunft

von Hartmut Scheible

Buch
Fr. 34.90
+
=

für

Fr. 69.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale