orellfuessli.ch

Silent Scream / Kim Stone Bd.1

Kriminalroman

(13)
Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum sichtbar, liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls im lehmigen Boden begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt …
Rezension
"Detective Kim Stone hat das Zeug, die neue Lieblingsermittlerin vieler Krimifans zu werden.", Rhein-Neckar-Zeitung, 09.07.2016 "Die Autorin hat die Fährten gut gelegt, der Plot ist spannend und glaubwürdig, die Personen interessant gezeichnet. Das Krimi-Genre liegt den Briten eben.", Kreiszeitung Böblinger Bote, 06.08.2016
Portrait
Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. Sie arbeitete lange Jahre in der Sicherheitsbranche, schreibt seit ihrer Jugend und veröffentliche mehrere erfolgreiche Kurzgeschichten. Mit »Silent Scream« legte Angela Marsons ihr beeindruckendes Krimidebüt vor, "Evil Games" ist der zweite Band dieser Krimireihe.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Serie Kim Stone 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-06034-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 216/134/38 mm
Gewicht 572
Originaltitel Silent Scream
Buch (Paperback)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43526269
    Der Schlafmacher / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.10
    von Michael Robotham
    (19)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43915703
    Ostfriesenschwur
    von Klaus-Peter Wolf
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18748407
    Sechseläuten
    von Michael Theurillat
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42465701
    Und am Morgen waren sie tot / Jan Römer Bd.2
    von Linus Geschke
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188941
    Schattenjunge / Danny Katz Bd.1
    von Carl-Johan Vallgren
    (10)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 44127748
    Toter Himmel
    von Gilly MacMillan
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35327680
    Schattenstill
    von Tana French
    (4)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44093565
    Die Ernte des Bösen / Cormoran Strike Bd.3
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (12)
    Buch
    Fr. 33.90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    Fr. 14.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?“

Corinne Eggs

"Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?" ist das Debüt von Angela Marsons. Es ist ein rasanter Krimi mit einer abgründig-dramatischen Story.

Schauplatz ist das Black Country im Norden und Westen von Birmingham in Großbritannien. Eine Frau wird zu Hause ermordet. Die Schatten der Vergangenheit haben sie bis heute verfolgt
"Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen?" ist das Debüt von Angela Marsons. Es ist ein rasanter Krimi mit einer abgründig-dramatischen Story.

Schauplatz ist das Black Country im Norden und Westen von Birmingham in Großbritannien. Eine Frau wird zu Hause ermordet. Die Schatten der Vergangenheit haben sie bis heute verfolgt und im Angesicht des Todes wird ihr klar, dass ihre Mitverschwörer keine Ahnung haben, wer ihnen so gefährlich nah gekommen ist.

Die Ermittlerin, Detektive Kim Stone, ist kein einfacher Mensch. Sie weiss was sie will, ist scheinbar hart und unnahbar. Sie hat eine innere Stimme, durch die sie sich leiten lässt und ein Bauchgefühl, mit dem sie meist richtig liegt. So verstößt sie oft genug gegen die Anordnungen ihres Chefs. Doch mit ihrem Instinkt und mithilfe ihres Teams kommt sie mehr und mehr auf die richtige Spur.

Die Geschichte ist sehr angenehm zu lesen und wirkt durch die vielen Dialoge lebendig und flott. Er ist gut durchdacht, komplex und dennoch glaubhaft, dabei aber nicht zu vorhersehbar.

Für alle Leser von guten Kriminalromanen ist “Silent Scream” ganz sicherlich genau das Richtige.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40002412
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (13)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 37871122
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (21)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 44239847
    Hades
    von Candice Fox
    (47)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45164930
    Evil Games / Kim Stone Bd.2
    von Angela Marsons
    (3)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43969696
    Schwarzes Herz / D.I. Helen Grace Bd.2
    von M. J. Arlidge
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253112
    Zeit zum Sterben
    von Mark Billingham
    (5)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 39192517
    Wer im Dunkeln bleibt / Duncan Kincaid & Gemma James Bd.16
    von Deborah Crombie
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25887808
    Konrad Simonsen 01. Schweinehunde
    von Søren Hammer
    (32)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 39283302
    Ich bin unschuldig
    von Sabine Durrant
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39188941
    Schattenjunge / Danny Katz Bd.1
    von Carl-Johan Vallgren
    (10)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 44253441
    Der Keller
    von Minette Walters
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
6
0
0
0

Sehr fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2016

Die Ermittlerin Kim war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie ist eine knallharte Ermittlerin, die Motorräder liebt. Zum Fall: auf einem Grundstück wird eine Leiche gefunden. Was ist hier nur passiert? Auf dem Grundstück befand sich früher ein Kinderheim. Die Polizeiarbeit gestaltet sich sehr schwierig. Ein... Die Ermittlerin Kim war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie ist eine knallharte Ermittlerin, die Motorräder liebt. Zum Fall: auf einem Grundstück wird eine Leiche gefunden. Was ist hier nur passiert? Auf dem Grundstück befand sich früher ein Kinderheim. Die Polizeiarbeit gestaltet sich sehr schwierig. Ein kniffliger Fall muss gelöst werden…. Ich fand diesen Thriller sehr spannend und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Freue mich schon sehr auf weiter Fälle mit Kim.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
gelungener, spannender Auftakt
von Buchwurm am 20.04.2016

„Mitgefühl ist eine Fessel, die gewöhnliche Sterbliche an die Moral kettet. Ich bin nicht an diese Kette gefesselt – aber meine Opfer ... Doch wann werden sie ihr Schweigen brechen?“ (Zitat vom Klapptext) „Silent Scream Wie lange kannst du schweigen?“ von Angela Marsons ist der Auftakt einer Kriminalserie und... „Mitgefühl ist eine Fessel, die gewöhnliche Sterbliche an die Moral kettet. Ich bin nicht an diese Kette gefesselt – aber meine Opfer ... Doch wann werden sie ihr Schweigen brechen?“ (Zitat vom Klapptext) „Silent Scream Wie lange kannst du schweigen?“ von Angela Marsons ist der Auftakt einer Kriminalserie und gleichzeitig ihr Debüt. Erschienen ist das Buch bereits in der 2. Auflage 2016 im Piper Verlag. Autoreninfo: Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und lebt auch heute noch dort. Lange Jahre arbeitete sie in der Sicherheitsbranche, nun widmet sie sich ganz dem Schreiben. Ihr Krimidebüt „Silent Scream“ war monatelang Nr. 1 in den britischen Charts. Inhalt: Eine ehemalige Angestellte eines heute verlassenen Kinderheims wird ermordet. Wenig später gibt es einen weiteren Mord an einem Mann, der ebenfalls Angestellter des Kinderheims war. Die Kommissarin Kim Stone und ihr Team beginnen zu ermitteln und werden schon bald vor neue Rätsel gestellt. Bei Ausgrabungen werden auf dem Boden des ehemaligen Kinderheimes Gebeine eines Mädchens gefunden, die von einer lang zurückliegenden Tat zeugen. Die Kommissarin vermutet eine Verbindung der Fälle. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn der Mörder ist noch lang nicht am Ende. Meinung: Bereits am Anfang des Buches befand ich mich Mitten in einer spannungsgeladenen Handlung, die zusätzlich noch weiter ausgebaut wurde. Selbst als der Täter bekannt war, wurde noch ein Showdown draufgesetzt und es gab nochmals eine überraschende Wendung. Der Autorin ist so ein sehr spannend und packender Roman gelungen. Der Schreibstil ist sehr gut und angenehm zu lesen. Ich war so gepackt, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen und das Buch in kurzer Zeit durch hatte. Auch die einzelnen Protagonisten wirken mit ihren ganz speziellen Eigenschaften und Geheimnissen sympathisch und realistisch. Es war sehr gut möglich sich in sie hineinzuversetzen und ihnen zu folgen. In Kürze: Schreibstil: sehr angenehm, schnell und flüssig zu lesen Charakter: gut ausgebaut, wirken realistisch Inhalt: begeistert durch Spannung und unvorhersehbare Wendungen Fazit: gelungener, spannender Auftakt einer Kriminalserie

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schweigen bis der Tod erlöst
von einer Kundin/einem Kunden am 03.04.2016

Bei Ausgrabungen im Black County werden menschliche Überreste gefunden. Detective Kim Stone , die eigentlich mit den Ermittlungen um die ermordete Schuldirektorin Teresa Wyatt beauftragt ist, ahnt einen Zusammenhang beider Fälle. Schließlich werden die Skelette auf dem Gelände eines verlassenen Kinderheimes gefunden, dessen frühere Leiterin eben diese Teresa Wyatt... Bei Ausgrabungen im Black County werden menschliche Überreste gefunden. Detective Kim Stone , die eigentlich mit den Ermittlungen um die ermordete Schuldirektorin Teresa Wyatt beauftragt ist, ahnt einen Zusammenhang beider Fälle. Schließlich werden die Skelette auf dem Gelände eines verlassenen Kinderheimes gefunden, dessen frühere Leiterin eben diese Teresa Wyatt war. Alle ehemaligen Angestellten des Kinderheimes schweigen eisern zu den zurückliegenden Vorgängen rund um das Kinderheim. Stone ist nicht gerade das, was man unter einer sympathischen Chefin oder Kollegin versteht. Sie erscheint kalt und allein vom Kopf gesteuert. Empathie ist ein Fremdwort für sie. Dieser Fall ist für sie jedoch auch ein Ausflug in ihre eigene furchtbare Familiengeschichte. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen liegt ihr viel an der lückenlosen Aufklärung dieses Falles. Im Laufe des Krimis lernt man Stone und ihr Team besser kennen und verstehen. Spannend und geheimnisvoll bleibt es bis zum Ende. Wenn auch der darauffolgende Fall von Kim Stone so herausragend ist wie dieser - immer wieder gerne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Großartiger erster Band
von Frauke Gerdes aus Cloppenburg am 30.11.2016

Angela Marsons Silent Scream Wie lange kannst du schweigen? Piper Verlag 464 Seiten 14,99€ Zum Inhalt Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum... Angela Marsons Silent Scream Wie lange kannst du schweigen? Piper Verlag 464 Seiten 14,99€ Zum Inhalt Eisig glitzert der Frost auf der tiefschwarzen Erde des Black Country, als die Geräte der forensischen Archäologen den Fund menschlicher Überreste anzeigen und Detective Kim Stone den Befehl zur Grabung erteilt. Nur wenige Schritte entfernt, aber im Nebel doch kaum sichtbar, liegt das verlassene Gebäude des Kinderheims. Eine der ehemaligen Angestellten ist bereits tot, und auch das Leben der verbliebenen hängt am seidenen Faden. Kim ist überzeugt, dass die Lösung des Falls im lehmigen Boden begraben liegt, doch um ihm auf den Grund zu kommen, muss sie sich den Dämonen ihrer eigenen Kindheit stellen. Und noch ahnt sie nicht, was sich in Crestwood zugetragen hat und mit wem sie sich anlegt … Zur Autorin (Quelle Piper Verlag) Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. Sie arbeitete lange Jahre in der Sicherheitsbranche, schreibt seit ihrer Jugend und veröffentliche mehrere erfolgreiche Kurzgeschichten. Mit »Silent Scream« legte Angela Marsons ihr beeindruckendes Krimidebüt vor, "Evil Games" ist der zweite Band dieser Krimireihe. Meine Meinung Spannung in 78 Kapiteln. Ich weiss gar nicht, wieso dieses Buch schlechte Kritiken hat. Ich kann das kein Stück nachvollziehen. Leider habe ich damals Band zwei zuerst gelesen. Das war ein Fehler. Ich hätte dieses zuerst lesen sollen und müssen. Das Buch ist sehr spannend und absolut nch vorhersehbar. Kim Stone ist als DI einfach unschlagbar. Wie sie sich durchsetzt, welche Leichen sie selber noch im Keller hat. Gut beschrieben und ausserordentlich spannend. Ich hoffe, es folgen noch mehr Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold
von einer Kundin/einem Kunden aus Ilmenau am 22.07.2016

Meine Meinung: Wie lange kannst du schweigen? Dieser Titel passt perfekt zur Geschichte des Buches, denn nur wenn alle dicht halten, bleibt das lang gehütete Geheimnis um das alte Kinderheim gewahrt. Nach und nach werden die Beteiligten kaltblütig umgebracht. Die im Buch in Erscheinung tretende Ermittlerin passt nicht in... Meine Meinung: Wie lange kannst du schweigen? Dieser Titel passt perfekt zur Geschichte des Buches, denn nur wenn alle dicht halten, bleibt das lang gehütete Geheimnis um das alte Kinderheim gewahrt. Nach und nach werden die Beteiligten kaltblütig umgebracht. Die im Buch in Erscheinung tretende Ermittlerin passt nicht in das 08/15 Schema, der sonst ermittelnden Personen in anderen Büchern. Als Waisenkind hatte sie einen schwierigen Start ins Leben und hat dennoch durch Fleiß und Disziplin Karriere gemacht. Die Hartnäckigkeit der Ermittlerin lässt den Leser mitfiebern. Der flüssige Schreibstil tut sein Übriges, was dazu führt, dass man das Buch in einem Rutsch lesen muss. Der Spannung wegen. Diese hält bis zum Schluss an, auch weil man erst in den letzten Zügen den wahren Mörder kennenlernt. Mein Fazit: Nach diesem tollen Debüt freue ich mich schon auf den 2. Teil der Ermittlerserie um Detective Kim Stone. Hoffentlich wird dieser wieder genauso spannend und mitreisend, wie Teil 1

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungenes Krimi-Debüt mit charakterstarken Figuren und einer interessanten Handlung
von Nisnis aus Dortmund am 18.05.2016

Forensische Archäologen entdecken in der Nähe eines ehemaligen, verlassenen Kinderheims menschliche Überreste. Die 34 jährige Detectiv Kim Stone erteilt umgehend den Befehl zur Grabung und muss bald erfahren, dass es Menschen gibt, die diese Grabung verhindern wollen. Umso mehr dort gefunden wird, umso sicherer ist sich Kim, dass ein... Forensische Archäologen entdecken in der Nähe eines ehemaligen, verlassenen Kinderheims menschliche Überreste. Die 34 jährige Detectiv Kim Stone erteilt umgehend den Befehl zur Grabung und muss bald erfahren, dass es Menschen gibt, die diese Grabung verhindern wollen. Umso mehr dort gefunden wird, umso sicherer ist sich Kim, dass ein Geheimnis im lehmigen Boden von Crestwoods begraben liegt. Gleich bei ihrem ersten Fall hat sie es mit drei Mordfällen zu tun, die in Verbindung mit dem Kinderheim zu stehen scheinen. Da Kim selbst in einem Heim aufgewachsen ist, folgt sie bald nicht nur den Spuren der Ermordeten, sondern auch denen Ihrer eigenen Kindheit. Die Autorin: Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. Sie arbeitete lange Jahre in der Sicherheitsbranche, schreibt seit ihrer Jugend und veröffentliche mehrere erfolgreiche Kurzgeschichten. Mit »Silent Scream« legte Angela Marsons ihr beeindruckendes Krimidebüt vor, "Evil Games" ist der zweite Band dieser Krimireihe. Reflektionen: Silent Scream, der Debüt- Roman von Angela Marsons, hat mich absolut fasziniert. Keinerlei Längen, charakterstarke Figuren, eine sehr spannende und interessante Handlung und ein Schreibstil der einen regelrecht durch die Seiten preschen lässt. Kaum angefangen, konnte ich mich nicht mehr von dieser Geschichte losreißen. Kim ist überzeugter Single und sie liebt es an ihrem Motorrad zu schrauben. Sie tut kaum das, was man von ihr erwartet. Zunächst ist mir ihr Charakter fremd und ihr Verhalten gibt mir Rätsel auf. Geschickt führt die Autorin den Leser erst nach und nach in Kims Leben ein, und dann endlich, verstehe ich ihr ungewöhnliches Verhalten. Ich bin berührt als ich von ihrem wahren Schicksal erfahre, dass sehr geschickt mit in die Handlung verflochten ist. Die grausigen Dinge die Kim durch ihre eigene Mutter erleben musste, sind zutiefst beklemmend. Das Zusammenspiel des Polizeiteams ist authentisch dargestellt und hin und wieder kommt man um ein humorvolles Schmunzeln nicht herum. Die Autorin hat zudem ihre Recherche-Hausaufgaben mit Note Eins erledigt und so darf man als Leser kompetente Informationen zur Forensiker in perfekt eingearbeiteter Form genießen, die die Mordfälle unglaublich interessant dastehen lassen. Für ein Debüt finde ich die tiefen Verstrickungen der Mordfälle mit den Figuren eine wahre Glanzleistung. Zahlreiche spannende Wendungen haben mich überrascht und bis zuletzt konnte ich mich nicht auf einen Täter festlegen. Mein Fazit: Silent Scream ist ein glanzvolles Debüt und ich kann es kaum abwarten, das neue Werk der Autorin „Evil Games“ lesen zu dürfen. Somit ist klar, hier gibt es eine eindeutige Leseempfehlung von mir und ich garantiere euch spannenden Lesegenuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rasant und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus willisau am 18.03.2016

Dieses Buch reisst einem mit und es geschieht ein mord nach dem anderem. Toll! Ich warte scho gespannt auf die nächsten Fälle vone DI Stone

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 01.09.2016

Schon das Cover versprüht etwas spannendes, mystisches aber auch bedrohliches. Ich war auf jeden Fall gespannt, was sich hinter diesem Titel verbergen würde. Der Prolog startet in Rowley Regis, Black Country im Jahr 2004. Nun lag es am ersten Satz, dass ich sofort weiterlesen wollte. "Fünf Gestalten bildeten ein... Schon das Cover versprüht etwas spannendes, mystisches aber auch bedrohliches. Ich war auf jeden Fall gespannt, was sich hinter diesem Titel verbergen würde. Der Prolog startet in Rowley Regis, Black Country im Jahr 2004. Nun lag es am ersten Satz, dass ich sofort weiterlesen wollte. "Fünf Gestalten bildeten ein Pentagramm um einen frischen Erdhügel." Spannend, nicht wahr?! Nun gab es wirklich nur noch eines: Weiterlesen. DI Stone wird mit einem Fall betraut, bei dem eine Lehrerin tot in der Badewanne gefunden wurde. Sie scheint ertrunken zu sein. Jedoch zeigt sie auch verdächtige Male an ihren Schultern. Wurde sie ertrinkt? Aber warum? Die Spurensuche beginnt. Man findet heraus, dass die Lehrerin vor ihrem Tod Kontakt zu einem Professor hatte, der allem Anschein nach, Münzen bei Ausgrabungen gefunden hatte. Hing diese Sache tatsächlich mit dem Tod der Frau zusammen? Die Ermittlungen gehen weiter und bringen dabei erstaunliches zu Tage. Detective Inspector Kim Stone wirkt nach außen hin kalt und gefühlslos. Dennoch gefällt mir ihre Kaltschnäuzigkeit. Auch die kleinen Bruchstücke, die immer mal wieder Einblicke in ihre Vergangenheit gewähren, finde ich sehr gut platziert und aufschlussreich. Es wird hierbei klar mit den Gedanken der Leser gespielt und ähneln einem Psychothriller. Mir gefällt auch ihr Hobby: Motorrad fahren bzw. am Motorrad basteln, schrauben, reparieren. Dieses zeigt für mich auch nochmal deutlich, dass sie eine toughe Ermittlern ist, die in der Männerwelt nicht untergehen möchte. Aber auch ihre Liebe zu ihrer vierten Pflegefamilie sollte nicht unerwähnt bleiben. Gerade bei dieser besonderen Bindung (Seite 184) wird deutlich, wie tief Kim Gefühle aufnehmen kann. Was anfänglich als sehr oberflächlich erscheint, wandelt sich dann plötzlich in eine sehr tiefe Verbundenheit. Es zeigt auch ihre sensible Art und das Gefühl, endlich zuhause angekommen zu sein. Leider waren diese Gefühle ja auch nur von kurzer Dauer. Sehr interessant fand ich auch die Informationen über das Locard'sche Prinzip, welches besagt, dass jeder Täter etwas an den Tatort mitbringt und etwas von dort mitnimmt. Haare, Fasern etc. Mir war auch nicht klar, dass sich Baumwolle schneller in der Erde zersetzt, als Wolle. (siehe Seite 144) Ich sag es ja immer wieder: Lesen bildet. Abschließend kann ich sagen, dass mir dieser erste Band mit Kim Stone sehr gut gefallen hat und ich schon gespannt bin, wie alles im zweiten Band weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 01.09.2016

Schon das Cover versprüht etwas spannendes, mystisches aber auch bedrohliches. Ich war auf jeden Fall gespannt, was sich hinter diesem Titel verbergen würde. Der Prolog startet in Rowley Regis, Black Country im Jahr 2004. Nun lag es am ersten Satz, dass ich sofort weiterlesen wollte. "Fünf Gestalten bildeten ein... Schon das Cover versprüht etwas spannendes, mystisches aber auch bedrohliches. Ich war auf jeden Fall gespannt, was sich hinter diesem Titel verbergen würde. Der Prolog startet in Rowley Regis, Black Country im Jahr 2004. Nun lag es am ersten Satz, dass ich sofort weiterlesen wollte. "Fünf Gestalten bildeten ein Pentagramm um einen frischen Erdhügel." Spannend, nicht wahr?! Nun gab es wirklich nur noch eines: Weiterlesen. DI Stone wird mit einem Fall betraut, bei dem eine Lehrerin tot in der Badewanne gefunden wurde. Sie scheint ertrunken zu sein. Jedoch zeigt sie auch verdächtige Male an ihren Schultern. Wurde sie ertrinkt? Aber warum? Die Spurensuche beginnt. Man findet heraus, dass die Lehrerin vor ihrem Tod Kontakt zu einem Professor hatte, der allem Anschein nach, Münzen bei Ausgrabungen gefunden hatte. Hing diese Sache tatsächlich mit dem Tod der Frau zusammen? Die Ermittlungen gehen weiter und bringen dabei erstaunliches zu Tage. Detective Inspector Kim Stone wirkt nach außen hin kalt und gefühlslos. Dennoch gefällt mir ihre Kaltschnäuzigkeit. Auch die kleinen Bruchstücke, die immer mal wieder Einblicke in ihre Vergangenheit gewähren, finde ich sehr gut platziert und aufschlussreich. Es wird hierbei klar mit den Gedanken der Leser gespielt und ähneln einem Psychothriller. Mir gefällt auch ihr Hobby: Motorrad fahren bzw. am Motorrad basteln, schrauben, reparieren. Dieses zeigt für mich auch nochmal deutlich, dass sie eine toughe Ermittlern ist, die in der Männerwelt nicht untergehen möchte. Aber auch ihre Liebe zu ihrer vierten Pflegefamilie sollte nicht unerwähnt bleiben. Gerade bei dieser besonderen Bindung (Seite 184) wird deutlich, wie tief Kim Gefühle aufnehmen kann. Was anfänglich als sehr oberflächlich erscheint, wandelt sich dann plötzlich in eine sehr tiefe Verbundenheit. Es zeigt auch ihre sensible Art und das Gefühl, endlich zuhause angekommen zu sein. Leider waren diese Gefühle ja auch nur von kurzer Dauer. Sehr interessant fand ich auch die Informationen über das Locard'sche Prinzip, welches besagt, dass jeder Täter etwas an den Tatort mitbringt und etwas von dort mitnimmt. Haare, Fasern etc. Mir war auch nicht klar, dass sich Baumwolle schneller in der Erde zersetzt, als Wolle. (siehe Seite 144) Ich sag es ja immer wieder: Lesen bildet. Abschließend kann ich sagen, dass mir dieser erste Band mit Kim Stone sehr gut gefallen hat und ich schon gespannt bin, wie alles im zweiten Band weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Auftakt
von MissRichardParker am 17.08.2016

Gleich 2 Mordfälle innert kürzester Zeit lassen Detective Kim Stone aufhorchen. Schnell wird klar, dass hier ein Zusammenhang besteht. Jemand will unbedingt die Ausgrabung neben einem verlassenen Kinderheim verhindern und Kim hat einen bösen Verdacht. Als die von ihr angeordneten Ausgrabungen tatsächlich menschliche Knochen zu Tage fördern beginnt sie... Gleich 2 Mordfälle innert kürzester Zeit lassen Detective Kim Stone aufhorchen. Schnell wird klar, dass hier ein Zusammenhang besteht. Jemand will unbedingt die Ausgrabung neben einem verlassenen Kinderheim verhindern und Kim hat einen bösen Verdacht. Als die von ihr angeordneten Ausgrabungen tatsächlich menschliche Knochen zu Tage fördern beginnt sie mit ihrem Team zu ermitteln. Was hat sich in dem Kinderheim zugetragen...? Ich fand dieses Buch sehr stimmig geschrieben. Der Schreibstil ist spannend und bildhaft und man ist von der ersten Seite an mitten im Geschehen. Ich konnte die Schauplätze regelrecht vor mir sehen. Detective Kim Stone war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn ihr Charakter schwierig und unnahbar ist. Es wurde keine Sekunde langweilig, denn die Autorin hat die Spannung von Anfang bis Ende gehalten und einige unerwartete Wendungen eingebaut. Das macht es doppelt spannend. Ein sehr gelungener Auftakt, ich freue mich auf mehr und kann dieses Buch sehr empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannendes Debüt
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2016

Ermittlungen führen DI Kim Stone zum Gelände eines ehemaligen Kinderheims, damals dort vergrabene Leichen und aktuelle Morde scheinen zusammenzuhängen. Auch wenn sie ihren Kollegen gegenüber darüber schweigt, ist es doch ein Fall, der Kim persönlich betrifft, auch sie hat ihre Kindheit im Heim verbracht und diese Zeit nie wirklich... Ermittlungen führen DI Kim Stone zum Gelände eines ehemaligen Kinderheims, damals dort vergrabene Leichen und aktuelle Morde scheinen zusammenzuhängen. Auch wenn sie ihren Kollegen gegenüber darüber schweigt, ist es doch ein Fall, der Kim persönlich betrifft, auch sie hat ihre Kindheit im Heim verbracht und diese Zeit nie wirklich überwunden. Am Anfang machte das Buch nicht ganz so einen guten Eindruck auf mich: Ich hatte das Gefühl, jemand hätte das Buch testgelesen und gesagt: „Da fehlen Beschreibungen, mach mehr Beschreibungen rein!“. Diese wirkten für ich allerdings völlig unnatürlich und den Lesefluss störend. Irgendwann sind aber die meisten Personen und Schauplätze einmal aufgetaucht und ausführlich genug beschrieben und ich konnte mich von der Story gefangen nehmen lassen, die mir ausnehmend gut gefiel. Die Ermittlungen konzentrierten sich zwar größtenteils auf die Vergangenheit, waren aber niemals langweilig, ich vermochte das Buch zwischendurch kaum aus der Hand zu legen. Kim ist eine grundsätzlich schön gestaltete Hauptfigur, mit vielen Ecken und Kanten, aber nicht hoffnungslos negativ. Aus Selbstschutz hat sie sich eine harte Schale zugelegt, die sie hegt und pflegt und nur ganz selten mal jemanden einen Blick hindurch gestattet. Dann bemerkt man allerdings, dass sie für Dinge, die ihr am Herzen liegen (und das sind keine egoistischen Anliegen) und zum Schutz Hilfsbedürftiger alles zu geben bereit ist. Zudem entspricht ihre Art meiner generellen Vorliebe für sarkastische Bemerkungen, so dass mir die Figur trotz gestalterischer Schwächen, nämlich etwas zu konstruiert wirkender Elemente, sehr gut gefällt. Das Ermittlerteam wirkt leider generell ein wenig klischeehaft in seiner Figurenanordnung, es ist die übliche Ansammlung von Stereotypen – unter Berücksichtigung der entsprechenden Minderheiten… Die Abstammung/Hautfarbe der entsprechenden Kollegen ist für die Geschichte übrigens völlig uninteressant und auch die Optik der anderen Figuren wird nicht so sehr breitgetreten, deswegen ist mir die ausführliche Beschreibung beim ersten Auftreten dann auch so extrem aufgefallen und etwas negativ aufgestoßen: „Stacey war zwar die Tochter englisch-nigerianischer Eltern, doch sie hatte noch nie einen Fuß außerhalb des Vereinigten Königreichs gesetzt. Ihr dichtes schwarzes Haar war nach der Entfernung der letzten Haarverlängerung extrem kurz geschnitten, was ausgezeichnet zu ihrer glatten karamellfarbenen Haut passte.“ „Silent Scream“ ist ein Debutroman und als solcher finde ich ihn ziemlich gut gelungen. Am Stil und ihren Figuren muss die Autorin noch etwas arbeiten, aber eine spannende Story konstruieren kann sie und das ist das wichtigste bei einem Krimi. Die (im Original schon erschienen) Fortsetzungen werden jedenfalls auf meiner Leseliste landen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Grausamkeit der Vergangenheit die Gegenwart in den Schatten stellt
von Bücherkrähe am 01.03.2016

Die Schulrektorin Teresa Wyatt wird in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Kurz darauf wird ein Professor bedroht, der auf dem Gelände neben einem abgebrannten Kinderheim nach Münzen graben möchte. Statt der Münzen finden DI Kim Stone und ihre Kollegen aber die Überreste eines Teenagers. Stone beginnt, in der Vergangenheit zu... Die Schulrektorin Teresa Wyatt wird in ihrer eigenen Badewanne ertränkt. Kurz darauf wird ein Professor bedroht, der auf dem Gelände neben einem abgebrannten Kinderheim nach Münzen graben möchte. Statt der Münzen finden DI Kim Stone und ihre Kollegen aber die Überreste eines Teenagers. Stone beginnt, in der Vergangenheit zu ermitteln, denn nur so können die Fälle der Gegenwart aufgeklärt werden. Und während die Ermittlungen vorangehen, häufen sich auch die Leichen... Silent Scream ist der Debutroman von Angela Marsons, und von wenigen kleinen Schwächen abgesehen ist er mehr als gelungen. Im Englischen gibt es den Begriff pageturner, man muss zwingend weiterlesen, weil es so spannend ist. So ist es auch hier. Was beginnt wie ein x-beliebiger weiterer Thriller entwickelt sich schnell zu einem verzweigten Gespinst aus Vergangenheit und Gegenwart. Die grausamen Taten der Vergangheit verschlagen einem manchmal derartig den Atem, dass die Taten der Gegenwart in den Hintergrund treten, und kurz vor Ende des Buches hatte ich ganz vergessen, dass mehr als ein Verbrechen aufgeklärt werden musste. Die Story ist unglaublich vielschichtig, es gibt ständig neue Erkenntnisse und neue Abgründe der Beteiligten Personen. Die Hauptcharaktere sind keine Pappfiguren, die man beliebig mit Ermittlern anderer Thrillerserien austauschen könnte. Da ist zum einen Kim Stone, Motorradliebhaberin und talentfreie Köchin, die eine harte Schale aufgebaut hat, und Diplomatie und Höflichkeit allenfalls als gut gemeinte Ratschläge versteht. Ihr zur Seite steht ihr Kollege Bryant, der von ihrem Vorgesetzten als Anstandswauwau eingesetzt wird und Kim bremsen soll. Er ist der Typ „Großer Bär“, mit dem Herz am rechten Fleck und vermutlich der Einzige, auf den Kim hört. Wenn sie möchte. Der Humor zwischen beiden ist herrlich natürlich, und hilft nicht nur den Charakteren, die Anspannung während der Ermittlung etwas zu lockern, sondern auch dem mitfiebernden Leser. Mich hat etwas gewundert, dass Kim, die eingangs als eher kühl und schroff beschrieben wird und die nur schwer einen Zugang zu anderen Menschen findet, im Laufe des Buches durchaus sehr verständnisvoll und warmherzig ist. Natürlich ist das ihr weicher Kern, der auch durchscheinen muss, um ihr Komplexität zu geben, aber an einer Stelle hatte ich eher das Gefühl, dass sie auftaut, damit sie an für den Storyverlauf wichtige Informationen erhält. Außerdem gab es im Text zweimal Wiederholungen, die nicht hätten sein müssen, allerdings sind beide Punnkte angesichts der Tatsache, dass es ein Debut ist, nicht sehr gewichtig. Ein letzter Punkt, der mich zwischendurch genervt hat, der aber nichts mit der Autorin zu tun hat, ist das zuweilen nachlässige Lektorat. Bei einem großen Verlag wie Piper habe ich einfach andere Ansprüche, und während ein Fehler auch dem Druck zugeschrieben werden kann, ist eine Häufung eher dem Lektorat anzulasten. Ein unfassbar packender Thriller, den ich nur schwer aus der Hand legen konnte, wenn ich arbeiten musste. Da auf Englisch schon weitere Bände dieser Reihe erschienen sind, hoffe ich, dass Piper sie bald veröffentlicht – denn ich werde sie alle lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Leiche wird auf einem Grundstück gefunden, wo früher ein Kinderheim stand. Gibt es Zusammenhänge? Ermittlerin Kim Stone gräbt tief in der Vergangenheit ... Grandioser Krimi!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnder Reihenauftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

Ein Waisenhaus, grausame Morde, geheimnisvolle Gräber und überraschende Wendungen sorgen in diesem Thriller für Gänsehaut. Der erste Fall um die Ermittlerin Kim Stone ist für jeden Thrillerfan geeignet. Eigenwillig, aber dennoch auf ihre eigene Art sympathisch findet Stone immer mehr Puzzleteilchen, die zum atemraubenden Finale führen. Toll gemacht. Wunderbar gelesen... Ein Waisenhaus, grausame Morde, geheimnisvolle Gräber und überraschende Wendungen sorgen in diesem Thriller für Gänsehaut. Der erste Fall um die Ermittlerin Kim Stone ist für jeden Thrillerfan geeignet. Eigenwillig, aber dennoch auf ihre eigene Art sympathisch findet Stone immer mehr Puzzleteilchen, die zum atemraubenden Finale führen. Toll gemacht. Wunderbar gelesen von Andrea Sawatzki. Besonders gut gefallen hat mir zudem Christian Berkel, der die Psyche des Täters perfekt durch den Klang seiner Stimme darstellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Fesselnder Thriller mit einer unerschrockenen Ermittlerin, die sehr an Lisbeth Salander erinnert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Coole Kommissarin, packender Fall! Ein Volltreffer, ich werde auf jeden Fall weiter an der Reihe dranbleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

"Silent Scream" ist ein großartiger Psychothriller für alle Fans von Michael Robotham und Sebastian Fitzek!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eigensinnige Ermittlerin und viele Wendungen. Einfach anfangen und nicht vor dem Schluss aufhören. Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Psychokrimi

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wahnsinnig guter und spannender Thriller, der einem den Schlaf raubt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Silent Scream / Kim Stone Bd.1

Silent Scream / Kim Stone Bd.1

von Angela Marsons

(13)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Ich schweige für dich

Ich schweige für dich

von Harlan Coben

(15)
Buch
Fr. 22.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale