orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Siren

(15)
Der grosse New York-Times Bestseller endlich auf deutsch!Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.Der nächste grosse romantische Roman der Bestsellerautorin Kiera Cass - wer ›Selection‹ mochte, wird ›Siren‹ lieben!
Rezension
eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Magisch, gefühlvoll und bildgewaltig entführt Kiera Cass den Leser in die Welt der Sirenen. Selection Books 20161013
Portrait

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Virginia. Die Idee zu den ›Selection‹-Romanen kam ihr, als sie darüber nachdachte, ob Aschenputtel den Prinzen wirklich heiraten wollte – oder ob ein freier Abend und ein wunderschönes Kleid nicht auch gereicht hätten ...
Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat es Kiera Cass weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.

Literaturpreise:

›Selection‹
Landshuter Jugendbuchpreis 2014

›Selection - Der Erwählte‹
Nominiert für den Children’s Choice Book Award 2015 (Kategorie: Teen Book of the Year)

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 13.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7335-0291-1
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 216/134/32 mm
Gewicht 501
Originaltitel The Siren
Auflage 2
Verkaufsrang 3.173
Buch (Paperback)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165417
    Die helle Flamme der Magie / Black Blade Bd.3
    von Jennifer Estep
    (18)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43962391
    Mädchenmeute
    von Kirsten Fuchs
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 46871512
    Dark Elements, Band 1-3
    von Jennifer L. Armentrout
    Buch
    Fr. 52.00
  • 45306196
    Wir beide in Schwarz-Weiß
    von Kira Gembri
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39260138
    Liebe oder Pflicht / Selection Storys Bd.1
    von Kiera Cass
    (4)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 46094188
    Solo für / Girl Online Bd.3
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 31997728
    Dies ist kein Adventskalender
    von Nikki Busch
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45189681
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Buch
    Fr. 27.90
  • 39978434
    Die Bestimmung. Bände 1 - 3 im Schuber
    von Veronica Roth
    (1)
    Buch
    Fr. 53.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2868179
    Krabat
    von Otfried Preußler
    (15)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42462781
    Aquamarin
    von Andreas Eschbach
    (10)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 40192427
    The Selection Series Box 4 Bände
    von Kiera Cass
    Buch
    Fr. 51.90
  • 45256815
    Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2
    von Amy Ewing
    (19)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 45255408
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    (8)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40396103
    Bannwald / Bannwald-Trilogie Bd. 1
    von Julie Heiland
    (16)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 26450016
    Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd.1
    von Josephine Angelini
    (83)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 35146855
    Der Kuss des Meeres / Blue Secrets Bd.1
    von Anna Banks
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 47749869
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 14642800
    Bis(s) zum Morgengrauen / Twilight-Serie Bd.1
    von Stephenie Meyer
    (186)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
7
5
1
2
0

Eine Welt wo Liebe groß geschrieben wird
von Nicole aus Nürnberg am 06.11.2016

Meine Meinung zum Jugendbuch: Siren Erwartung und Aufmerksamkeit: Warum ich zu diesem Buch griff? Auf meinem Original Beitrag auf meinem Blog könnt ihr diesen Punkt entdecken. Inhalt in meinen Worten: Meerjungfrauen, Siren, und all die Namen die man ihnen zusagt, doch stimmt das, was man über diese Meereswesen weiß? Kahlen ist eine Meerjungfrau, die ihr... Meine Meinung zum Jugendbuch: Siren Erwartung und Aufmerksamkeit: Warum ich zu diesem Buch griff? Auf meinem Original Beitrag auf meinem Blog könnt ihr diesen Punkt entdecken. Inhalt in meinen Worten: Meerjungfrauen, Siren, und all die Namen die man ihnen zusagt, doch stimmt das, was man über diese Meereswesen weiß? Kahlen ist eine Meerjungfrau, die ihr Leben der See übergeben hatte, doch das sie dabei dennoch sterben muss und auch noch ihr Herz verliert, war ihr gar nicht so bewusst, bis es zum tragischen Fall kommt. Sie ist in einer Zeit aufgewachsen, die noch vor dem Zweiten Weltkrieg spielt und zu dieser Zeit waren Schiffsreisen noch sehr hoch im Kurs. Wie sich ihr Leben die nächsten 100 Jahre entwickeln wird, wie die See zu ihr steht und was für Geschwister sie hat, davon berichtet dieses Buch. Wie fand ich das Buch? Ich konnte so richtig mit diesem Buch abtauchen. Die Geschichte ist eher sanft, und ist wie eine Feder im Flug, und im richtigen Moment kann sich diese Feder auch in einen Pfeil verwandeln, der dann zu gegebener Zeit immer sein Ziel erreicht. Themen im Buch: Liebe ist wertvoll. Ohne Liebe, kein Leben. Ohne Liebe keine Hoffnung und ohne Hoffnung kein Bestehen. Das muss Kahlen in ihrem Sirenen da sein spüren. Denn die See ist sehr egoistisch und will nur eines geliebt werden. Und Kahlen ist ihr Lieblingsmädchen, dass sie definitiv nicht an irgendeinen Jungen verlieren möchte. Doch Kahlen begeht einen Folgenschweren Fehler, weswegen es letztlich dazu kommt, das die See erkennen muss, das Liebe mehr ist als Besitz. Die Liebesgeschichte von Kahlen und Akinli ist sehr vorsichtig und sanft, und obwohl Kahlen nicht sprechen kann, zumindest nicht mit einem Menschen, verstehen die beiden sich auf Anhieb. Denn zwischen diesen beiden Herzen ist ein Band gewebt, das stärker und intensiver ist als ein jegliches Band, das man auf der Welt nur finden kann. Umso trauriger ist es, wenn ein Vermeintlich sicheres Band zu zerreißen droht und dabei zwei Seelen ins Nirgendwo gehen wollen. Doch Kahlen hat Schwestern, die ihr helfen die Liebe zu ergründen und die See zu beruhigen. Die See ist ein hungriges Wesen, das verschlingen will, und dabei doch nur eines will, geliebt zu werden, denn niemand ist wie sie, und niemand kann sie jemals wirklich verstehen, zumindest denkt sie das. Doch ist das wirklich der Fall? Für mich war die See erst nicht greifbar, erst nach und nach entwickelte ich eine kleine Hassliebe zu ihr. Denn ich kann sie verstehen, und weiß wie es ist sich einsam zu fühlen, obwohl man nicht allein ist. Und auch kann ich verstehen, dass man etwas geliebtes nicht einfach aufgeben möchte und am liebsten alles und rund um die Uhr kontrollieren möchte, doch gerade das kann hin und wieder ein Ende nicht abwenden. Und das ist auch sehr nachvollziehbar für mich im Buch wiedergegeben. Charaktere: Diese hab ich euch ja schon im ersten Punkt erwähnt, jedoch finde ich es faszinierend, dass ich das erste das an sich Böse ist, in das Herz schließe, nämlich die See und ich kann ihren Frust und ihren Schmerz, ihre Hoffnung und ihr kontrollieren so gut verstehen. Deswegen ist sie für mich auch das klarste im Buch. Das was mich am meisten und am tiefsten berührte. Aber auch Kahlen fand ich so Klasse, gerade am Ende des Buches, gibt es eine Erklärung welche Namen hinter Kahlen stehen. Jedoch muss man tiefer blicken um das versteckte zu finden. Akinli ist ein Mann, den ich gerne auch in meinem Umfeld treffen möchte, er ist zwar schüchtern und ziemlich zart, dennoch hat er eine besondere Stärke und eine tiefe Liebe, die nicht jeder Mensch so fühlen kann. Für mich waren die Schwestern gerade von der einen, die die Schwestern am Anfang verlassen hat, tolle Mädchen. So unterschiedlich und doch formten sie zusammen ein ganzes. Schreibstil: Das Buch konnte ich aus der Sicht von Kahlen lesen, jedoch nicht immer. Sondern eher so als würde ich über sie hinweg fliegen und somit erkennen, was sie erkennt. Das finde ich eine tolle Art. Die vielen Dialoge die ich im Buch finde, waren auch kreativ hervor gehoben, so konnte man schnell mitbekommen, wer welche Rolle gerade spricht. Jedoch ist die Geschichte und nicht die Dialoge im Vordergrund, und wer keine Dialog Romane mag, braucht hier keine Angst zu haben. Spannung: Hier hat es an der ein oder anderen Stelle etwas Spannung gefehlt. Gerade am Ende fand ich das Buch sehr vorhersehbar. Was an sich nicht tragisch ist, denn dafür setzt Kiera in meinen Augen auf andere wichtige Punkte im Buch mehr Aufmerksamkeit. Langweilig war das Buch aber auf gar keinen Fall und ich mag das Buch sehr gerne. Es ist nämlich ein sehr schönes Buch. Dennoch hätte ich hin und wieder mehr Action toll gefunden. Vergleich zu Selection: Wer Selection kennt, und glaubt das die Autorin genau so eine Geschichte noch einmal schreibt, täuscht sich. Denn Siren ist ein komplett anderes Abenteuer. Wenn natürlich auch die Mädchen im Vordergrund stehen. Es ist übrigens das allererste Buch, das Kiera geschrieben hat, jedoch nicht veröffentlicht hat. Erst nach Selection wollte sie dieses Buch auch auf den Markt bringen, dafür hat sie aber das Buch noch einmal umgeschrieben und schon angekündigt, dass wir noch die ein oder andere Geschichte von ihr lesen werden können. Fazit: Ein sanftes Buch, das dennoch Stärke in sich birgt, und einlädt zu träumen. Ich mag das Buch total gerne und bin dankbar das es seinen Weg in meine Hände gefunden hat. Sterne: Irgendwie ist es mein Lesehighlight im Oktober, jedoch konnte ich es nicht im Oktober beenden, deswegen wähle ich es zu meinem November Highlight :). Somit gibt es 5 Sterne!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend und tiefgründig
von Doreen Frick am 30.10.2016

Ich habe die Selection-Bücher anfangs gemocht, aber schon der 3. Teil war irgendwann nicht mehr meins. Mir steckte da zu viel Romantik und Schnulze drin und die Charaktere bleiben mir zu blass. Aber ich wollte der Autorin unbedingt eine weitere Chance geben und habe deshalb versucht unvoreingenommen an "Siren"... Ich habe die Selection-Bücher anfangs gemocht, aber schon der 3. Teil war irgendwann nicht mehr meins. Mir steckte da zu viel Romantik und Schnulze drin und die Charaktere bleiben mir zu blass. Aber ich wollte der Autorin unbedingt eine weitere Chance geben und habe deshalb versucht unvoreingenommen an "Siren" heran zu gehen. Bei dem Klapptext habe ich eine romantische Fantasygeschichte erwartet und war dann aber doch überrascht, dass die eigentliche Lovestory nur aus wenigen Augenblicken besteht und eher im Hintergrund spielt. Sattdessen fokussiert sich die Geschichte auf Kahlen und ihr schweres Leben als Sirene. Anstatt auf die männermordenden und verführerischen Sirenen trifft man hier auf magische Wesen die für ihre Freiheit die Regeln der See akzeptieren müssen, dabei kämpft aber jede einzelne der Sirenen mit ihren eigenen Dämonen und versucht sich das grausame Schicksal so angenehm wie möglich zu machen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Kahlen erzählt in der ICH Perspektive und anders als Amerika aus den Selection Büchern, mochte ich sie sofort. Warmherzig, liebevoll und wahnsinnig süß hat sie sich in mein Herz geschlichen. Als sie dann noch Akinli kennen gelernt hat war es um mich geschehen. Die beiden passen perfekt zusammen und sie umgibt ein magischer Zauber. Ich hatte auch nicht erwartet, dass das Buch stellenweise so traurig ist und mich so berührt. Beim Lesen musste ich öfters mal schlucken und aufseufzen. Ich würde mir so sehr wünschen, dass die Autorin die Geschichte fortsetzt, vielleicht aus Sicht einer anderen Sirene, denn die Geschichte von Kahlen und Akinli ist mit einem bewegenden Ende abgeschlossen. Mein Fazit "Siren" hat mich überrascht. Ich hatte nicht mit so einer tiefgründigen und berührenden Geschichte gerechnet. Das Buch erhält eine absolute Leseempfehlung von mir und ich würde mir mehr "Siren" Bücher der Autorin wünschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine nette Geschichte, die mal ein bisschen anders ist, bei der mir jedoch das gewisse Etwas gefehlt hat.
von Büchersüchtiges Herz³ am 29.10.2016

INHALT: Kalen wird bei einem Schiffsunglück gerettet und muss als Preis dafür nun dem Meer als Sirene dienen. Gemeinsam mit ihren Schwestern ist sie hundert Jahre im Dienste der See. Immer wenn diese ruft, müssen die Sirenen singen, um die Menschen ins Meer zu locken. Kahlen war all die Jahre... INHALT: Kalen wird bei einem Schiffsunglück gerettet und muss als Preis dafür nun dem Meer als Sirene dienen. Gemeinsam mit ihren Schwestern ist sie hundert Jahre im Dienste der See. Immer wenn diese ruft, müssen die Sirenen singen, um die Menschen ins Meer zu locken. Kahlen war all die Jahre nie glücklich damit - doch als sie dem Menschen Akinli begegnet, setzt sie sogar alles aufs Spiel... MEINUNG: Ich habe mich unheimlich auf ein neues Buch von Kiera Cass gefreut, Selection ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen und ich war gespannt, wie diese neue außergewöhnliche Geschichte von Kiera Cass wohl sein wird. Das Cover ist wieder wunderschön, wie schon die Selectionbücher, zeigt es ein Mädchen in einem Kleid - diesmal vor dem Meer stehend. Ich hätte mir das Buch allerdings sehr als Hardcoverausgabe gewünscht, dann hätte es im Regal richtig gut zu der Selectionreihe gepasst. Der Einstieg gelang mir ganz leicht, vorallem zu Beginn hatte ich das Gefühl, Kiera Cass wiederzutreffen. Die Schrift und die Seiten sehen einfach genau wie bei Selection aus und auch der Schreibstil ist ähnlich. Wir werden langsam an die Geschichte heran geführt und erleben, wie Kahlen zur Sirene wird. Mir hat es gut gefallen, auch die Vorgeschichte zu kennen, wie alles dazu kam. Im Laufe des Buches jedoch, muss ich leider gestehen, zog sich die Handlung. Es passierte nicht wirklich viel, Wiederholungen, Dialoge, eine vor sich hin plätschernde Geschichte. Ich mochte die Idee dahinter und auch die Figuren, aber irgendwie konnte es mich einfach nicht mitreissen. Auch die Liebesgeschichte zwischen Kahlen und Akinili blieb für mich einfach oberflächlich, ich konnte mich da irgendwie nicht richtig hinein fühlen. Ich mochte die Beziehung zwischen dem Meer und den Sirenen und auch das ganze Setting an sich, aber es fehlte mir einfach das gewisse Etwas, die Geschichte verlief irgendwie sehr ruhig und manchmal etwas düster. Zum Ende hin stieg der Spannungsbogen noch ein ganz wenig an und ich konnte das Buch auch mit einem teils befriedigtem und teils etwas melancholischen Gefühl schliessen. FAZIT: Eine nette Geschichte, die mal ein bisschen anders ist, bei der mir jedoch das gewisse Etwas gefehlt hat. Durchaus lesenswert für alle Kiera Cass Fans - aber eben nicht so überragend wie Selection. Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend
von Sine liebt Bücher am 27.10.2016

Fazit: Wow, von Anfang bis Ende ist dieses Buch in meinem Herzen. Es ist so wunderschön. Es fängt so schön an und endet so toll. Ich liebe es einfach. Bewertung: Siren von Kiera Cass habe ich schon im Original entdeckt. Eine Freundin von mir hat es auch schon gelesen und fand... Fazit: Wow, von Anfang bis Ende ist dieses Buch in meinem Herzen. Es ist so wunderschön. Es fängt so schön an und endet so toll. Ich liebe es einfach. Bewertung: Siren von Kiera Cass habe ich schon im Original entdeckt. Eine Freundin von mir hat es auch schon gelesen und fand es klasse und da konnte ich nicht widerstehen. Als ich die ersten Worte vom Prolog gelesen habe, war ich schon schier begeistert. Diese haben sich schon in mein Herz geschlichen. Auch das Ende und der komplette Inhalt konnten mich in seinen Bann halten. Die Geschichte finde ich niedlich und auch interessant. Sirenen kommen ja nicht ganz so oft in Büchern vor und diese Welt mit dem Wasser mutet magisch an. Kahlen ist hier die Hauptperson und eine Sirene. Ihr Leben bekomme ich hauptsächlich mit. Sie ist damit nicht so wirklich glücklich, kommt damit schwer zu recht. Dann begegnet sie Akinli und sie lernt eine neue Seite kennen, die ihr Untergang bedeuten kann. Kahlen erscheint wie jemand mit zwei Seiten. Sie sucht nach Informationen über die Toten, die sie umgebracht haben und doch scheint ihr das alles sehr nahe zu gehen. Außerdem hat sie nur einen Wunsch. Am Anfang kommt sie recht kalt rüber, was aber total täuscht. Sie hat echte Probleme und ist einfach total emotional. Sie ist sehr pflichtbewusst, aber im Laufe der Geschichte hört sie mehr auf ihr Herz, was mich wirklich sehr berührt. Die anderen Mädchen geben sich eher den Freuden hin und haben auch nicht ganz so das Problem mit den Sirenendasein, obwohl sie das bestimmt auch etwas verstecken. Aber sie genießen alles mehr als Kahlen. Ist wohl auch eine Art Selbstschutz. Jede von denen ist auf ihre eigene Art anders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Essing am 24.10.2016

Inhalt: Keiner ahnt das Geheimnis der wunderschönen Kahlen: Sie ist unsterblich, eine Sirene, die für den Preis des eigenen Lebens einen Pakt mit einem mächtigen Wesen eingegangen ist. Sie lebt unerkannt unter Menschen. Stumm. Denn jeder, der ihre Stimme hört, muss sterben. Eines Tages trifft Kahlen auf den charmanten Studenten... Inhalt: Keiner ahnt das Geheimnis der wunderschönen Kahlen: Sie ist unsterblich, eine Sirene, die für den Preis des eigenen Lebens einen Pakt mit einem mächtigen Wesen eingegangen ist. Sie lebt unerkannt unter Menschen. Stumm. Denn jeder, der ihre Stimme hört, muss sterben. Eines Tages trifft Kahlen auf den charmanten Studenten Akinli, der sie auch ganz ohne Worte versteht. Und obwohl Kahlens Verstand ihr rät, sich lieber von Aikinli fernzuhalten, treibt sie das Schicksal mit aller Macht in seine Arme. Fazit: Das Buch hat mich total mitgerissen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Hab richtig mitgefiebert und -gelitten. Ein super tolles Buch, absolut zu empfehlen. Es wird auch nicht langweilig und das Ende hat mich dann doch etwas überrascht. Deswegen 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Siren - Ihre Stimmen sind tödlich
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2016

Bei einem Schiffsunglück sterben Kahlens Eltern, nur sie selber überlebt, da die See beschlossen hat, Kahlen in ihnre Dienste zu nehmen. Fortan ist Kahlen nun eine Sirene, jeder der ihre Stimme hört, muss sterben. Nach einiger Zeit als Sirene, lernt sie Akinli kennen. Ohne das sie es will, verliebt... Bei einem Schiffsunglück sterben Kahlens Eltern, nur sie selber überlebt, da die See beschlossen hat, Kahlen in ihnre Dienste zu nehmen. Fortan ist Kahlen nun eine Sirene, jeder der ihre Stimme hört, muss sterben. Nach einiger Zeit als Sirene, lernt sie Akinli kennen. Ohne das sie es will, verliebt sich Kahlen in Akinli. Nur das Schicksal will die beiden ausernander bringen und wirft denn Schatten des Todes voraus. Die tragische Liebesgeschichte von Kahlen und Akinli hat mir sehr gut gefallen und dank des Schreibstils von Kiera Cass hat man das Buch schnell durchgelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Liebesgeschichte, die das Herz berührt - melancholisch und zugleich wunderschön
von Selection Books am 13.10.2016

Da ich ein riesengroßer Selection-Fan bin, musste ich „Siren“ natürlich lesen. Ich konnte es kaum erwarten, das Buch endlich in den Händen zu halten. Kiera Cass überzeugt auch in diesem Buch mit ihrem wundervollen Schreibstil, der den Leser völlig in ihrer Geschichte versinken lässt. Traurig und zugleich wunderschön erzählt... Da ich ein riesengroßer Selection-Fan bin, musste ich „Siren“ natürlich lesen. Ich konnte es kaum erwarten, das Buch endlich in den Händen zu halten. Kiera Cass überzeugt auch in diesem Buch mit ihrem wundervollen Schreibstil, der den Leser völlig in ihrer Geschichte versinken lässt. Traurig und zugleich wunderschön erzählt sie die Geschichte der Sirene Kahlen. Diese melancholische Liebesgeschichte hat mich wirklich berührt und mitten ins Herz getroffen. Kahlens Eltern sterben bei einem furchtbaren Schiffsunglück. Einzig Kahlen überlegt in der tosenden See, die beschlossen hat, das junge Mädchen in ihre Dienste zu nehmen. Hundert Jahre muss sie der See treu bleiben und ist als Sirene an sie gebunden. Die Stimmen der Sirenen bringen den Menschen den Tod, daher muss Kahlen an Land schweigen. Nach langer Zeit als Sirene trifft sie auf den Studenten Akinli und fühlt sich zum ersten Mal in ihrem Leben auch ohne Worte verstanden. Ohne es zu wollen verliebt sich Kahlen in den Jungen. Doch das Schicksal versucht mit aller Macht, die beiden auseinanderzubringen und wirft den Schatten des Todes voraus. Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils von Kiera Cass sehr leicht gefallen. Die Autorin schreibt unglaublich bildgewaltig. Man sieht die See direkt vor sich und kann schon fast das Meerwasser an den Füßen spüren und das Salz in der Luft riechen. Da ich das das Meer liebe, konnte Kiera Cass mich mit ihrem Setting von der ersten Seite an verzaubern. Der Schreibstil und das Erzähltempo sind eher ruhig, was perfekt zu der melancholischen Atmosphäre des Buches passt. Die tragische Lebensgeschichte von Kahlen hat mich zu Tränen gerührt und war zugleich doch wunderschön. Kahlen ist eine unheimlich sympathische Protagonistin. Ich konnte von Anfang an mit ihr mitfühlen. Kahlen lebt wie ein ganz normales Mädchen an Land. Nur dann und wann ruft die See sie zu sich, damit sie ihr als Sirene dient. Durch ihre Unsterblichkeit ist Kahlen zu einem einsamen Leben verdammt. Außer für ihre Sirenen-Schwestern darf sie keine Liebe empfinden und mit keiner Menschenseele sprechen. Zusätzlich zieht ihre Aufgabe als Sirene Kahlen in einen tiefen Abgrund. Immer wieder hört sie die Schreie der sterbenden Menschen, für deren Tod sie verantwortlich ist. Sie tötet wahllos Kinder und Erwachsene. Nie darf es Überlebende geben. Die See zwingt Kahlen ihre tödliche Melodie zu singen, bis jedes menschliche Wesen auf den Grund des Meeres gefallen ist. Der Leser wird von ihren Emotionen regelrecht überflutet. Meine Gefühle schwankten zwischen Verzweiflung, Wut, Unglauben, Freude und Trauer. Auch die Darstellung der See hat mir gut gefallen. Sie fordert den Tod von tausenden Menschen und doch scheint sie, wie auch die Sirenen, ein Opfer zu sein. Obwohl man die See eigentlich hassen sollte, kann man auch ein wenig mit ihr mitfühlen, denn sie wirkt unglaublich menschlich und liebt Kahlen wie eine Mutter. Ich liebe Kiera Cass dafür, dass sie so unglaublich emotional und gefühlvoll schreibt. „Siren“ ist wirklich eine wundervolle Geschichte, in der man vollkommen versinken kann. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen - es wird euch verzaubern. Fazit: „Siren“ von Kiera Cass ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich mitten ins Herz getroffen hat. Magisch, gefühlvoll und bildgewaltig entführt Kiera Cass den Leser in die Welt der Sirenen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Idee hat mir sehr gefallen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2016

Meine Meinung: Nachdem ich Selection schon so gelungen fand, waren meine Erwartungen an diesen Roman sehr hoch. Sie konnten zum größten Teil erfüllt werden. Die Geschichte, welche sich Kiera Cass ausgedacht hat, ist wirklich gelungen. Die Welt der Sirenen ist fantasievoll und ganz unterhaltend zu lesen. Ich habe mich gleich wohlgefühlt.... Meine Meinung: Nachdem ich Selection schon so gelungen fand, waren meine Erwartungen an diesen Roman sehr hoch. Sie konnten zum größten Teil erfüllt werden. Die Geschichte, welche sich Kiera Cass ausgedacht hat, ist wirklich gelungen. Die Welt der Sirenen ist fantasievoll und ganz unterhaltend zu lesen. Ich habe mich gleich wohlgefühlt. Mir hat es gut gefallen, dass die Autorin zuerst geschildert hat wie aus unserer Protagonistin – Kahlen – eine Sirene geworden ist. So wurde man langsam an die Thematik herangeführt. An dieser Stelle hätte ich jedoch noch ein wenig mehr Information über dieses Fantasiewesen erwartet. Auch die See als Mutter der Sirenen und ihre Beziehung untereinander als auch zur See, haben mich beeindruckt. Diese Idee ist wirklich interessant und fantasievoll. Die Spannung ist nicht konstant vorhanden. Spannung habe ich eher gegen Ende des Buches verspürt. In der Mitte waren leider auch ein paar zähere Passagen vorhanden. Trotzdem hat mich das Buch gleich wieder eingesammelt. Der Schreibstil ist wie auch bei der Selection Reihe sehr flüssig lesbar und in einer einfachen Jugendsprache geschrieben. Das bietet den Vorteil, dass es zügig und flüssig lesbar ist. Die Liebesgeschichte kommt mir leider viel zu kurz. Ich hätte auf Grund der Beschreibung und des Titels erwartet, dass die Liebe hier noch eine ganz zentrale Rolle spielt. Dem ist aber nicht so. Der männliche Charakter Akinli bleibt etwas blass zurück. Ich hätte mich wirklich gefreut mehr Szenen mit ihm zu sehen. Er hat noch mal eine ganz andere Dynamik in die Geschichte gebracht. Die Protagonistin Kahlen ist mir zwar von Anfang an sympathisch gewesen, aber ihre Art ist manchmal auch etwas anstrengend. Sie ist sehr weinerlich und kann sich nicht gut mit Dingen abfinden. Das störte manchmal den Lesefluss. Aber ingesamt bin ich sehr mit der Handlung zufrieden. Mir hat das Konzept der Geschichte gut gerfallen. Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen. Ich würde empfehlen in die Leseprobe zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muss für Kiera Cass Fans!
von Lisa am 05.11.2016

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass ein weiteres Buch von Kiera Cass ins Deutsche übersetzt wurde und habe es demnach auch gleich gelesen. Das Buch ist ein wenig anders wie Selection, aber ich fände es dennoch super schön zum Lesen. Man kommt gut durch, es... Ich habe mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass ein weiteres Buch von Kiera Cass ins Deutsche übersetzt wurde und habe es demnach auch gleich gelesen. Das Buch ist ein wenig anders wie Selection, aber ich fände es dennoch super schön zum Lesen. Man kommt gut durch, es wird nicht langweilig und die Charaktere haben mir super gut gefallen. Ich kann es also jedem empfehlen, der die Selection-Reihe auch gemocht hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ruhiger, feinfühliger und sehr gefühlvoller Roman über die Liebe, das Leben und die Familie.
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 23.10.2016

Die Schreibweise der Autorin ist ruhig, fantasie- und gefühlvoll und gleichzeitig mitreisend und bildhaft. Ich konnte mich in die einzelnen Sirenen und auch die Gegenden, in ihr eigentliches Leben sehr gut einfinden und mir ein gutes Bild machen. In diesem Buch gibt es eigentlich ein paar wichtigere Charaktere, wobei es... Die Schreibweise der Autorin ist ruhig, fantasie- und gefühlvoll und gleichzeitig mitreisend und bildhaft. Ich konnte mich in die einzelnen Sirenen und auch die Gegenden, in ihr eigentliches Leben sehr gut einfinden und mir ein gutes Bild machen. In diesem Buch gibt es eigentlich ein paar wichtigere Charaktere, wobei es hauptsächlich um Kahlen geht welche ihr Leben teilweise als Sirene verbringen muss. Kahlen ist ein freundliches, zurückhaltendes und sehr genaues Wesen. Sie befolgt Befehle im Normalfall ohne Murren und nimmt sich sehr oft zurück. Man merkt innerhalb der Geschichte immer mehr, dass sie eigentlich nicht für sich lebt sondern für die See. Sie drängt ihre eigenen Bedürfnisse immer wieder in den Hintergrund und merkt dabei nicht, dass sie so vieles verpasst im Leben und eigentlich ihre Zeit verschwendet. Bis zu dem Zeitpunkt wo sie Akinli kennenlernt. Ein Junge, den sie nur so kurze Zeit kennenlernen durfte und der sich trotz allem tief in ihrem Herzen verankert hat. Akinli treffen wir in der Geschichte ein paar mal an und auch wenn er mir stets sehr sympathisch und charismatisch rüber gebracht werden konnte, hat er keinen riesigen Einsatz in der Geschichte. Dennoch bleibt er im Kopf und man hofft, leidet und freut sich mit ihm. Kahlens Sirenen-Schwestern sind ein durchweg unterschiedlicher Haufen. Die eine ruhig und zurückgezogen, die andere aufgeweckt und kreativ und die vierte im Bund total abgedreht und aufgeweckt. Sie bringen eine interessante Mischung in die Geschichte, welche sich jedoch nach und nach verändert und anpasst. Wir lernen neue Sirenen kennen und verlieren altbekannte, sodass man sehr schön die Situation der Sirenen an sich erkennen kann. Insgesamt muss ich sagen gefällt mir diese Geschichte unheimlich gut. Die Grundidee ist faszinierend und beängstigend zugleich, die Umsetzung ist liebevoll und gefühlvoll mitreisend und dennoch gab es leider hin und wieder immer etwas langatmige Stellen. Wir haben oft in Kahlens Gedankenwelt Einblick bekommen, waren teilweise dazu verdammt dem Stillstand beizuwohnen welcher beim Lesen so anstrengend sein kann und dennoch konnten mich einzelne Szenen immer wieder begeistern und mitreisen. Die Welt der Sirenen kann so verschieden sein, je nachdem wie man sich selber darauf einstellt und wir lernen wenn auch teilweise nur nebenbei interessante Sichtweisen und Lebeweisen kennen. Auch wenn es nicht allzu viele Spannungsmomente gab, konnten mich die eingebauten durchaus überzeugen und auch die ruhige Art der Geschichte konnte mich größtenteils gefangen nehmen, was wohl auch damit zu tun hatte dass mir die Idee total gut gefallen hat. Die Auflösung dieser ganzen Geschichte ist wirklich süß und nachvollziehbar ausgearbeitet. Sie war im gesamten nicht vorhersehbar und konnte mich wirklich teilweise überraschen, sodass ich mit einem guten Gefühl aus dem Buch aufgestiegen bin. Mein Gesamtfazit: Insgesamt bietet uns Kiera Cass mit Siren einen ruhigen, feinfühligen und sehr gefühlvollen Roman über die Liebe, das Leben und die Familie. Wir erleben eine Mutter die an ihren Kindern hängt, Töchter die versuchen ihr eigenes Leben zu leben und dennoch einen Bezug zur Mutter aufzubauen versuchen und eine Liebe die so viel tiefer geht als man es von Beginn an hätte vermuten können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Geschichte, aber etwas oberflächlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 20.10.2016

-MEINE MEINUNG Mir ist es nur nie schwerer gefallen ein Buch zu rezensieren, als bei Siren. Ich habe sehr viel von diesem Buch erwartete, nachdem ich bereits die Selection Reihe gelesen hatte. Jedoch wurde Siren vor der Selection Reihe geschrieben und ist somit Kiera Cass ihr aller erstes Buch. Der... -MEINE MEINUNG Mir ist es nur nie schwerer gefallen ein Buch zu rezensieren, als bei Siren. Ich habe sehr viel von diesem Buch erwartete, nachdem ich bereits die Selection Reihe gelesen hatte. Jedoch wurde Siren vor der Selection Reihe geschrieben und ist somit Kiera Cass ihr aller erstes Buch. Der Schreibstil war wie erwartete sehr gut, ich mag sehr wie sie alles beschreibt und jugendlicher schreibt, allerdings wurde sie manchmal etwas zu ausschweifend. Die Gesichte an sich war der Wahnsinn. Ich liebe Meerjungfrauen, Sirenen und das Meer - daher war es gerade zu perfekt das es hier um Sirenen ging. Allerdings hätte ich mir mehr Hintergrund gewünscht. Der Mythos kann in viele Wege interpretiert werden und ich hätte mir hier gern mehr von der Welt gewünscht die Kiera Cass geschaffen hat. Genauso ging es mir auch bei den Charakteren, es kam mir so vor als wäre die Geschichte viel zu schnell und oberflächlich erzählt worden. Unwichtige und wirklich langweilige Szenen wurden dafür in die länge gezogen und das Ende war viel zu kurz und leider nicht ganz das was ich erwartete hatte. Ich könnte mir Siren gut als Triologie vorstellen, die weitaus weiter ausgearbeitet wäre und somit wirklich Spektakulär wäre. Jedoch hat es mich dennoch gepackt, es ist eine merkwürdige Mischung auf Begeisterung und Enttäuschung die ich für dieses Buch empfinde. Ich würde ihm gern nur drei Sterne geben, jedoch finde ich beim Überdenken das die Geschichte doch recht nett war und die Charaktere wirklich gut. Insgesamt kann ich das Buch für zwischendurch empfehlen, bei dem man jedoch nicht so viel erwarten sollte. Schade eigentlich! -COVER Oh Gott! Dieses Buch hat Momentan meiner Meinung nach das aller schönste Cover, mein absoluter Favorit! Ich bin vollkommen außer mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bezaubernd
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2016

Sie ist eine Sirene und gehört dem Meer. Ihre Stimme kann töten, also schweigt sie. Doch dann trifft sie auf einen Jungen den das nicht aufhalten kann. Ein schöner, kurzweiliger Schmöker, endlich ein neues Thema!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2016

Leider kann ich mich den ganzen positiven Rezensionen nicht anschließen. Die Idee des Buches ist wirklich gut, nur war es meiner Meinung nach etwas zu langweilig. Es passierte nicht viel spannendes und auch die Liebesgeschichte ist zu schnell voran geschritten. Zum Schluss hin wurde es etwas spannender aber das... Leider kann ich mich den ganzen positiven Rezensionen nicht anschließen. Die Idee des Buches ist wirklich gut, nur war es meiner Meinung nach etwas zu langweilig. Es passierte nicht viel spannendes und auch die Liebesgeschichte ist zu schnell voran geschritten. Zum Schluss hin wurde es etwas spannender aber das war auch schon alles. Aus dieser Geschichte hätte man etwas mehr heraus holen können. Deshalb gibt es nur 3/5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hab mich eigentlich sehr auf das Buch gefreut, aber....
von einer Kundin/einem Kunden aus Treuenbrietzen am 11.11.2016

Ich hab mich das Buch schon Wochen vor der Herausgabe bestellt, da ich mich wirklich darauf gefreut hatte und das Cover ink. Klappentext echt toll ist. Die Selection- Reihe der Autorin gehört schließlich zu meinen Favoriten (übrigens sehr empfehlenswert). Das Buch beginnt auch recht spannend. Im Mittelteil fehlt dann... Ich hab mich das Buch schon Wochen vor der Herausgabe bestellt, da ich mich wirklich darauf gefreut hatte und das Cover ink. Klappentext echt toll ist. Die Selection- Reihe der Autorin gehört schließlich zu meinen Favoriten (übrigens sehr empfehlenswert). Das Buch beginnt auch recht spannend. Im Mittelteil fehlt dann jedoch die durchgehend Handlung. Einige Aspekte ergeben auch gar keinen Sinn, wie z.B. ihre Beziehung zur See. Auch die Liebe springt aus dem Buch nicht auf mich über. Normalerweise empfinde ich immer sehr stark mit Charakteren mit, bei diesem Buch kann ich die tiefen Gefühle nicht nachvollziehen, weil die Autorin auch kaum auf die Beziehung eingeht. Und währe der Mittelteil nicht schon schleppend genug folgt auch noch ein total schlechtes und unlogisches Ende. Fazit also: Fehlkauf und ich bleibe bei Selection

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider konnte sie mich diesmal nicht packen ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 16.10.2016

Kahlen ist mit ihrer Familie auf einem großen Schiff, als das große Unglück passierte, jeder Passagier und auch die Crew, stiegen freiwillig in die Fluten und ließen sich von dem Gesang in den Tod reißen. Nur sie will leben und hat die Wahl zwischen einen 100 Jahre langen Dienst... Kahlen ist mit ihrer Familie auf einem großen Schiff, als das große Unglück passierte, jeder Passagier und auch die Crew, stiegen freiwillig in die Fluten und ließen sich von dem Gesang in den Tod reißen. Nur sie will leben und hat die Wahl zwischen einen 100 Jahre langen Dienst als Sirene oder dem Tod. Das junge hübsche Mädchen entscheidet sich für das Dasein einer Sirene und ahnt noch nicht, wie schwer ihr die Jahre fallen werden, denn 80 Jahre später, kann sie ihr Leben kaum noch ertragen. Kahlen ist für immer jung, unsterblich und trotz ihrer Schwestern, allein in ihrem Schmerz. Aber dann lernt sie den jungen Studenten Akinli kennen, der trotz ihrer Stummheit, ihr Beisammensein lebendig macht und Kahlen blüht auf. Endlich hat sie jemanden gefunden, für den es sich lohnt zu leben, aber das Schicksal meint es nicht gut mit ihnen. Was wird passieren? Wie soll diese Liebe funktionieren? Und kann das Meer eine Sirene überhaupt gehen lassen? Kiera Cass hatte mich mit ihrer Selection Reihe total kalt erwischt, normalerweise mache ich mir nämlich gar nichts aus solchen Büchern, aber da rauschte ich förmlich in die Geschichte rein und konnte nicht mehr aufhören. Nun veröffentlicht der deutsche Buchmarkt ihr Erstlingswerk und es hat mal so gar nichts mit Prinzen, Castings, oder Dreiecksgeschichten zu tun. Es geht diesmal ums Meer, um Sirenen und ihre ganz eigene Welt, ob mir das gefallen hat, erfahrt ihr jetzt. Kahlen ist die Hauptprotagonistin und wurde um 1930 zur Sirene verwandelt. Sie war das älteste Kind in ihrer Familie und wohlerzogen und jetzt steht sie einem ganz anderen Leben gegenüber, als ihre Eltern geplant hatten. Nun ist das Meer ihre Mutter und die anderen Sirenen ihre Schwestern, sie sorgen zusammen dafür, das alles im Gleichgewicht bleibt, und die See ihren Hunger stillen kann. Um dieser 100 Jahre dienen zu können, werden sie unsterblich und sind wunderschön, dürfen aber in der Welt der Menschen nicht sprechen, weil sie mit ihren Stimmen den Tod bringen. Kahlen ist also seit 80 Jahren an ihr Leben gefesselt und kommt immer schlechter damit klar, der ständige Lebenswandel, die Geheimniskrämerei, das Behüten neuer Schwestern und die ganzen Opfer rauben immer mehr ihrer Persönlichkeit. Sie zieht sich zurück, ist lieber für sich und träumt von der großen Liebe. Das ihr die Liebe selber Mal begegnet hätte sie nicht gedacht, aber als Akinli in ihrem Leben auftaucht, beginnen ihre innerlichen Wunden zu heilen und sie hofft, auf ein Leben zu zweit, auch wenn es ein Ding des Unmöglichen ist. Man konnte sich gut ihn Kahlen hineinversetzten und ich gestehe, so bald Akinli auftauchte, bekam man auch als Leser ein gewissen Kribbeln. Allerdings fand ich ihr ständiges Weinen, zerbrechen und zerfleischen schon recht anstrengend und das ist irgendwie mein Knackpunkt an der Geschichte. Kiera Cass hat ein Talent viel zu schreiben und nicht wirklich viel passieren zu lassen. Das fiel mir schon bei Americas Geschichte auf und bei Kahlen ist es nicht wirklich anderes, bloß das mich das hier gestört hat, wogegen es mir bei Selection nicht wirklich so schwer ins Gewicht gefallen ist. Hier haben wir eine gebrochene Sirene die 80 Jahre durchgehalten hat und jetzt nicht mehr mag, der der ständige Tod zu sehr belastet. Tja und das schreibt sie 200 Seiten lang, am Anfang fand ich die ständige Kasteiung ja noch verständlich und zur Geschichte passend, aber das ging dann fließend in den Liebeskummer über und so leidet man eigentlich nur ständig mit, das war anstrengend und Kahlen ist wirklich nicht gerade eine Heldin, sondern eher ein weinendes Bündel. Die leuchtenden Seiten gehörte wirklich Akinli, sobald er auftauchte, machte es wieder richtig viel Spaß und mit ihm hat die Autorin einen wirklich bezaubernden jungen Mann erschaffen, der einen das Herz vom ersten Augenblick klaut. Allerdings kommt er einfach zu gering drin vor und so kann er die Geschichte für mich nicht ganz retten. So blieb Siren bei mir ein bisschen blass zurück. Ich hatte zwar vergnügliche Lesestunden und einen süßen Helden, aber das Konzept der Sirenen hat mich nicht wirklich überzeugen können. Eine tyrannische See, die doch einbrach und eigentlich eine ganz liebe ist, Schwestern, die immer zusammenhalten und eine zerbrochene Heldin, die nur weinte, um Akinli, um ihre Schwestern, ums Meer und über alles, was sie sonst zum Weinen brachte, war einfach ein bisschen zu viel des Guten. Ich glaube, hier wäre weniger mehr gewesen und ein bisschen mehr Akinli hätte der Geschichte gut getan. Aber nun gut, es ist ihr Erstling gewesen und man merkt es eben trotz Überarbeitung. Wer nun aber einfach melodramatischen Herzschmerz haben möchte und gern mit weint und leidet, der ist bei Kahlen genau richtig, und sobald Akinli auftaucht, wird es romantisch und es knistert schön zwischen den beiden. Trotz der vielen kleinen Meckereien hatte ich nette Lesestunden und ein Tag am Meer geht doch immer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Echte Liebe braucht keine Worte. Herrlich romantische Geschichte, wunderschön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschön und sehr romantisch. Von der Idee mit den Sirenen her etwas ganz Neues und doch ist die Liebe alles was zählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wieder eine hörenswerte Geschichte aus der Feder der Autorin
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Ich habe viele Rezensionen zu diesem Titel gelesen und diese waren mehr als gemischt! Ich habe die „Selection-Reihe“gelesen und gehört und geliebt! Da war eigentlich klar, dass ich auch dem neuen Werk eine Chance gebe! Meine Meinung: „Siren“ ist eine eher leise und ruhige Geschichte mit einer trotzdem sehr spannenden Geschichte! Mich haben... Ich habe viele Rezensionen zu diesem Titel gelesen und diese waren mehr als gemischt! Ich habe die „Selection-Reihe“gelesen und gehört und geliebt! Da war eigentlich klar, dass ich auch dem neuen Werk eine Chance gebe! Meine Meinung: „Siren“ ist eine eher leise und ruhige Geschichte mit einer trotzdem sehr spannenden Geschichte! Mich haben beide Erzählstränge -auf der einen Seite: Kahlens Leben als Sirene, ihr Alltag, ihre Interaktionen mit ihren Schwestern, ihre Wortwechsel mit der See -auf der anderen Seite: Kahlen und Akinli, ihre Treffen, der Aufbau der Verbindung und das weitere Geschehen mitgerissen und konnten mich sehr gut unterhalten. Cass Erzählweise ist sehr angenehm und gut zu verstehen. Inga Reuters liest verständlich und sehr einfühlsam. Sie hat sowohl Kahlen, als auch jeder ihrer Schwestern und auch die See hervorragend intoniert. Für mich eine passende perfekte Stimme für diese Geschichte! Das Ende hätte ich mir eigentlich noch ein wenig ausführlicher gewünscht, aber soweit kann ich auch mit dem bestehenden Ende leben! Ein wenig Traurigkeit hat sich in mir breit gemacht. Das Warum kann ich hier leider nicht verraten! Auch hätte ich mich über mehr Informationen über die See und die Sirenen gefreut. Da haben mir ein wenig die Vorgeschichte und auch die Gründe gefehlt. Insgesamt ein emotionales Hörbuch, das mehr Wert auf Gefühle, Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe und Verständnis legt als auf Action. Mir hat es insgesamt wirklich gut gefallen, auch wenn ein paar Sachen natürlich vorhersehbar waren. Aber darüber konnte ich geflissentlich wegsehen! Außerdem ist es mal schön, wieder einen „Einteiler“ zu hören!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schöne neue Geschichte von Kiera Cass! :-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein schöner Roman mit sympathischen Charakteren. Ganz anders als Selection aber nicht weniger lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Siren

Siren

von Kiera Cass

(15)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Selection 05 - Die Krone

Selection 05 - Die Krone

von Kiera Cass

(8)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 41.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale