orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Slam

Roman

(8)
»Rührend und durch und durch überzeugend.« The GuardianSam, 15, kann kaum glauben, dass Alicia, die eigentlich eine Nummer zu gross für ihn ist, sich tatsächlich für ihn interessiert. Doch nach einer kurzen Zeit des Glücks kommt es knüppeldick: Könnte es sein, dass sie schwanger ist?
»Eigentlich lief alles gerade ziemlich gut. Ich würde sogar sagen, dass die Entwicklungen der letzten sechs Monate durchgängig positiv gewesen waren. Zum Beispiel hatte Mum sich von Steve getrennt, ihrem bescheuerten Freund. Zum Beispiel konnte ich plötzlich zwei neue Skatingtricks, nachdem ich mich wochenlang öffentlich blamiert hatte. Das alles, und ausserdem hatte ich noch Alicia kennengelernt.«
Sam, selbst Sohn einer 32-jährigen Mutter, ist ein besessener Skateboardfahrer. Seine Bibel ist die Autobiographie des berühmten Skateboarders Tony Hawk, die für alle Lebensfragen das richtige Zitat bietet. Selbst als sich Sam in Alicia verliebt, läuft alles wie am Schnürchen und die beiden kommen tatsächlich zusammen. Doch dann droht die Glückssträhne zu reissen, denn Sam muss Angst haben, dass Alicia schwanger ist: Da mit der Angst zu leben immer noch besser ist, als zu wissen, dass die schlimmsten Befürchtungen Wirklichkeit geworden sind, nimmt Sam erstmal Reissaus. Mit wunderbarer Ironie schildert Nick Hornby in seinem neuen Roman Sams Sprung ins Erwachsensein. Das ist erbarmungslos ehrlich, rührend und saukomisch.  
Rezension
"Rührend und durch und durch überzeugend." (The Guardian)
"Wir wissen genau, wie sich Sam fühlt - auch wennsich seine Gefühle zwischen dem Anfang und dem Ende eines Satzes ändern können - und es fühlt sich alles ganz richtig an: eine schwindelerregende Mischung aus Wut, Verwirrung, Einsicht, Humor und Liebe." (Booklist)
Portrait
Nick Hornby wurde als Nicholas Hornby am 17. April 1957 in Redhill, Grossbritannien, geboren und ist in Maidenhead aufgewachsen. Dort besuchte er die Maidenhead Grammar School. Nach dem Studium der Anglistik am Jesus College in Cambridge, arbeitete er zunächst als Englischlehrer. 1992 widmete er sich hauptberuflich dem Schreiben, obwohl die ersten Stücke bereits während der Studienzeit entstanden sind. Hornbys Schwester ist die Autorin Gill Hornby (Mutter des Monats). Der Autor ist Mitbegründer der Organisation TreeHouse, die sich um eine bessere Schulbildung für autistische Kinder einsetzt. Nick Hornby ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in London.
Werk Nick Hornby gehört seit seinem Debüt High Fidelity zu Grossbritanniens Kultautoren. Er schreibt mit Vorliebe über Musik, Bücher, Sport und neurotische Helden. Viele seiner Bestseller wie High Fidelity, About a Boy oder A Long Way Down wurden mit prominenter Besetzung (u.a. Pierce Brosnan, Toni Colette und Hugh Grant) verfilmt. Neben seinen Romanen schreibt er Artikel und Musikkritiken für verschiedene Magazine und Zeitungen.
Auszeichnungen 2012 British Sports Book Awards2010 Oscar-Nominierung für das Drehbuch zu An Education2008 ALA Best Books for Young Adults, Slam2003 Writer’s Writer Award2003 London Award2002 WH Smith Literary Award für How to be good2001 Nominierung für den »Booker’s-Award« für How to be good1999 E. M. Forster Award, ein Preis der American Academy of Arts and Letters1993 William Hill Sports Book of the Year für Fever Pitch
Literaturprojekte2010 war Hornby Mitbegründer von Ministry of Stories, einer gemeinnützigen Organisation mit Sitz in London, die sich an Kinder und junge Erwachsene richtet, mit dem Ziel in ihnen die Begeisterung für das literarische Schreiben zu wecken, sowie an ihre Lehrerinnen und Lehrer, die sie dazu motivieren sollen.
PublikationenRomane• High Fidelity, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1996. (OT: High Fidelity, Victor Gollancz Ltd 1995) • About A Boy, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 1999. (OT: About A Boy, Victor Gollancz Ltd 1998) • How to be good, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: How to be good, Viking Press 2001)• A Long Way Down, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: A Long Way Down, Viking Press 2005) • Slam, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2008. (OT: Slam, Puffin 2007) • An Education. Das Buch zum Film, aus dem Englischen von Stephan Klapdor, Kiepenheuer & Witsch 2010. (OT: An Education, Riverhead Trade 2009) • Juliet, Naked, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2009. (OT: Juliet, Naked, Riverhead Books 2009) • Miss Blackpool, aus dem Englischen von Isabel Bogdan und Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014. (OT: Funny Girl, Viking 2014)
Kurzgeschichtensammlungen• Small Country. Vier Storys Not a Star, Otherwise Pandemonium, Small Country and Nipple Jesus, aus dem Englischen von Ulrich Blumenbach, Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2011.• Jeder liest Drecksack / Everyone’s reading bastard. Zweisprachige Ausgabe, Englisch von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2014.
Kurzgeschichten• Faith, 1998• Nipple Jesus, 2000• Not a Star, 2005• Small Country, 2005• Otherwise Pandemonium, 2005• Everyone’s Reading Bastard, 2012
Sonstiges• Contemporary American Fiction, 1992. • Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, aus dem Englischen von Marcus Geiss und Henning Stegelmann , Kiepenheuer & Witsch 1997. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans, Neuübersetzung von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2013. (OT: Fever Pitch, Victor Gollancz 1992)• 31 Songs, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2004. (OT: Thirty-One Songs, McSweeney’s 2002) • 31 Songs, CD, Kiepenheuer & Witsch 2003. • Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2005. (OT: The Polysyllabic Spree, McSweeney’s 2004) • All you can read. Bücher, die ich kaufe – Bücher, die ich lese, aus dem Englischen von Clara Drechsler und Harald Hellmann, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Housekeeping vs. The Dirt, McSweeney’s 2006) • Shakespeare wrote for money, McSweeney’s 2008. • Lonely Avenue, Musikalbum von Ben Folds, Songtexte und Kurzgeschichten, 2010. • Weniger reden und öfter mal in die Badewanne. Mein Leben als Leser, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2015. (OT: More Baths Less Talking, McSweeney’s 2012)• Stuff I’ve Been Reading, Viking 2013. Nur als eBook• Not a Star, Kiepenheuer & Witsch 2011. • Pray. Meine Premier-League-Saison 2011/12, aus dem Englischen von Ingo Herzke, Kiepenheuer & Witsch 2012. (OT: Pray. Notes on the 2011/2012 football season, Penguin Specials 2012) • Fan Mail. Twenty Years of Writing about Football, Penguin Special 2013.• Books, Movies, Rhythm, Blues. Twenty Years of Writing about Film, Music and Books, Penguin Special 2013.
Herausgaben• Speaking with the Angel, aus dem Englischen von Christel Wiemken, Silvia Morawetz, Andrea Fischer, Kiepenheuer & Witsch 2001. (OT: Speaking with the Angel, McSweeney’s 2000) • My Favourite Year: A Collection of Football Writing, 1993. • The Picador Book of Sportswriting, 1996.• Otherwise Pandemonium, 2005.• Ten Years in the Tub: A Decade Soaking in Great Books, 2013.
Drehbücher• An Education, 2009• Wild, 2014.• Brooklyn, 2015.
Hörbücher• How to be good, gelesen von Esther Schweins, Hörverlag 2002.• 31 Songs. Best of, gelesen von Gerd Köster, Random House Audi 2003.• A long way down, Inszenierte Lesung, gelesen von Julia Hummer u.a., Hörverlag 2005.• Mein Leben als Leser, gelesen von Udo Wachtveitl, Hörverlag 2005.• Fever Pitch, gelesen von Peter Lohmeyer, Random House Audio 2008. • About a Boy, gelesen von Nicola Fritzen und Udo Wachtveitl, Hörverlag 2008. • Slam, gelesen von Matthias Schweighöfer, Hörverlag 2008. • Juliet, naked, gelesen von Helmut Zierl, Hörverlag 2009.• Small Country. Vier Storys, gelesen von Christian Baumann, Patrick Güldenberg und Simone Kabst, Der Hörverlag 2011.• Fever Pitch. Neuübersetzung, gelesen von Christian Ulmen, Random House Audio 2013. • Jeder liest Drecksack, gelesen von Benno Fürmann Hörverlag 2014. • Miss Blackpool, gelesen von Boris Aljinovic, Hörverlag 2014.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 15.01.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-03965-8
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 210/134/30 mm
Gewicht 436
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33816726
    Kirschroter Sommer
    von Carina Bartsch
    (45)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26153773
    About a Boy
    von Nick Hornby
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45332075
    Slam
    von Nick Hornby
    Buch
    Fr. 14.90
  • 1562786
    High Fidelity
    von Nick Hornby
    (10)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 21108717
    Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (4)
    Buch
    Fr. 25.90 bisher Fr. 31.90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    Fr. 11.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 21108717
    Juliet, Naked
    von Nick Hornby
    (4)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 37821725
    So geht Liebe
    von Katie Cotugno
    (1)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 31933113
    Die Werte der modernen Welt unter Berücksichtigung diverser Kleintiere
    von Marina Lewycka
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40950391
    Rückwärts ist kein Weg
    von Jana Frey
    Buch
    Fr. 9.40
  • 26092994
    Elf Leben
    von Mark Watson
    (45)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 25606854
    So oder so ist das Leben
    von Marie-Aude Murail
    (25)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42473407
    Margos Spuren
    von John Green
    (4)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 37934845
    Nackt
    von David Sedaris
    eBook
    Fr. 6.90
  • 28846273
    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers
    von Sherman Alexie
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 14608579
    Elfte Woche
    von Christine Feher
    (4)
    Buch
    Fr. 9.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
2

Nick Hornby in Bestform
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2008

Zunächst war ich skeptisch aufgrund der Pubertätsthematik, doch Nick Hornby konnte mich vollends überzeugen. Ein tolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
für zwischendurch...
von Eresabeth aus Hall am 23.06.2008

ich hatte schon viel von hornby in den medien gehört bevor ich slam verschlang. ein nettes buch, jedoch eher unterhaltungslektüre als anpruchsvolle belletristik. es war angenehm zu lesen, obwohl mir das sprechende poster manchmal auf den nerv ging. witzig geschrieben.ich werde 'a long way down' von hornby lesen, mehr allerdings nicht... ich hatte schon viel von hornby in den medien gehört bevor ich slam verschlang. ein nettes buch, jedoch eher unterhaltungslektüre als anpruchsvolle belletristik. es war angenehm zu lesen, obwohl mir das sprechende poster manchmal auf den nerv ging. witzig geschrieben.ich werde 'a long way down' von hornby lesen, mehr allerdings nicht mehr

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Spannend war es nicht
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2009

as Buch war nicht das was ich mir vorgestellt habe es war nicht spannend geschrieben und es war fad zu lesen. Jedoch eines im Buch hat mir schon gefallen die Zukunfts reisen. Das war immer intressant. Aber man wusste immer was als nächstes passiert und das ist in einem... as Buch war nicht das was ich mir vorgestellt habe es war nicht spannend geschrieben und es war fad zu lesen. Jedoch eines im Buch hat mir schon gefallen die Zukunfts reisen. Das war immer intressant. Aber man wusste immer was als nächstes passiert und das ist in einem Buch nicht toll. Wenn ich gewusst hätte das es so ist hätte ich es mir nicht gekauft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Wundervoll!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.04.2008

Ich habe bisher fast alle Hornby-Bücher gelesen - das ist eines seiner besten! Zwar habe ich die englische Ausgabe gelesen, aber bis auf eine Stelle ist mir nichts Unübersetzbares untergekommen, also sollte die deutsche Ausgabe auf dem selben Niveau sein. Das Buch ist so einfühlsam und intelligent geschrieben, dass... Ich habe bisher fast alle Hornby-Bücher gelesen - das ist eines seiner besten! Zwar habe ich die englische Ausgabe gelesen, aber bis auf eine Stelle ist mir nichts Unübersetzbares untergekommen, also sollte die deutsche Ausgabe auf dem selben Niveau sein. Das Buch ist so einfühlsam und intelligent geschrieben, dass ich sogar Liebeskummer und pubertäre Verwirrung empfunden habe. Grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Hornby war schon besser
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 30.03.2008

Klar, es ist ein Hornby und als ausgesprochener Fan hab ich es mir sofort gekauft. Das Thema ist wie immer super aufbereitet, keiner schafft es mit so viel Leichtigkeit, dass Probleme menschlich und mit Humor lösbar beiben. Mich hat es aber trotzdem nicht überzeugt. Mein erster Hornby,... Klar, es ist ein Hornby und als ausgesprochener Fan hab ich es mir sofort gekauft. Das Thema ist wie immer super aufbereitet, keiner schafft es mit so viel Leichtigkeit, dass Probleme menschlich und mit Humor lösbar beiben. Mich hat es aber trotzdem nicht überzeugt. Mein erster Hornby, den ich auch mal zur Seite gelegt habe. Mag teilweise am Thema liegen, teilweise aber auch einfach daran, dass bisher alle anderen Bücher von ihm spritziger und einfallsreicher waren. Richtiges Herzblut , wie sonst, kam beim Lesen bei mir leider nicht auf. Schade, aber trotzdem ein echter Hornby mit 4 Sternen, einer davon ist Fanbonus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Mein erster und wohl auch letzter Hornby!
von D. Möhrke am 14.04.2008

Ich hatte mir voller Vorfreude vor kurzem "Slam" von Nick Hornby gekauft. Über den Autor hört man ja auch viel Gutes, sodass ich dachte: "Das ist sicher ein tolles Buch!" Aber ich bin leider enttäuscht worden! Diese Geschichte, in ähnlicher Form, hat man schon viele Male gehört, die Figuren bleiben flach und... Ich hatte mir voller Vorfreude vor kurzem "Slam" von Nick Hornby gekauft. Über den Autor hört man ja auch viel Gutes, sodass ich dachte: "Das ist sicher ein tolles Buch!" Aber ich bin leider enttäuscht worden! Diese Geschichte, in ähnlicher Form, hat man schon viele Male gehört, die Figuren bleiben flach und uninteressant - ich konnte gar keine Beziehung zu ihnen aufbauen. Im Prinzip kann man den Inhalt ganz kurz zusammenfassen: Ein Junge, der für sein Leben gern skatet, lernt ein Mädchen kennen. Sie kommen zusammen, haben oft Sex, keine wirkliche Ahnung von Verhütung - auch wenn sie es glauben - und schon ist das Mädchen schwanger. Das ganze wird so gefühllos dargestellt, dass ich gar kein Interesse mehr daran hatte, wie es denn nun weiter geht. Auch gibt es einige Fehler im Buch: z.B. beschließt Sam (die Hauptfigur), dass er nie wieder das Wort "Skateboardfahren" benutzen wird - für ihn heißt es "skaten" weil das cool ist! Der Autor schwankt aber trotzdem ständig zwischen beiden Begriffen hin und her! Ich konnte auch keinen tieferen Sinn darin erkennen, aber wenn auf so etwas mehrmals hingewiesen und gepocht wird, dann sollte man sich doch auch daran halten. Möglicherweise auch ein Übersetzungsfehler,... Trotzdem eine herbe Enttäuschung für mich. Ich konnte keinen besonderen Humor feststellen und finde auch nicht, dass die Sprache wirkt! (Man erkennt an der Sprache eher, welches von Vorurteilen behaftete Bild gegenüber Jugendlichen im Allgemeinen der Autor hat!) Weiterhin ist einfach fast alles vorhersehbar und das macht das Buch spannungslos.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
total schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 20.02.2008

Mir hat das Buch sehr gefallen, da es ein heikles Thema anspricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 4
Wirklich toll
von Andre Schafmeister aus dortmund am 08.02.2008

Ein sehr schönes Buch , Prima zu lesen und regt zum nachdenken an .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 4
Ein Junge wird Vater
von N. Dietrich aus Augsburg am 10.08.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sam ist 15, liebt das Skateboarden und Tony Hawk. Sams Leben ist perfekt als er in der gleichaltrigen Alicia seine erste große Liebe findet. Doch die Beziehung hält nur ein paar Monate und als die beiden sich trennen stellt sich kurz darauf heraus, dass Alicia ein Kind erwartet... Eine wunderbar authentische,... Sam ist 15, liebt das Skateboarden und Tony Hawk. Sams Leben ist perfekt als er in der gleichaltrigen Alicia seine erste große Liebe findet. Doch die Beziehung hält nur ein paar Monate und als die beiden sich trennen stellt sich kurz darauf heraus, dass Alicia ein Kind erwartet... Eine wunderbar authentische, einfühlsame und mitunter humorvoll erzählte Geschichte über eine Teenager-Schwangerschaft und ein viel zu schnelles Erwachsen werden. Nicht nur für junge Leser geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Slam
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Titel könnte nicht besser gewählt sein als „Slam“. Was in der Skatersprache so viel wie ein schwerer Sturz ist. Es geht um Sam Jones einen 15-jährigen Engländer, bei dem alles bestens zu laufen scheint. Er hats langsam beim Skaten drauf und immer ein offenes Ohr bei... Der Titel könnte nicht besser gewählt sein als „Slam“. Was in der Skatersprache so viel wie ein schwerer Sturz ist. Es geht um Sam Jones einen 15-jährigen Engländer, bei dem alles bestens zu laufen scheint. Er hats langsam beim Skaten drauf und immer ein offenes Ohr bei Tony Hawk dem besten Skater alles Zeiten gefunden. Naja um genau zu sein redet er mit einem Tony-Hawk-Poster. Außerdem läuft in der Schule alles gut. Er hat beste Aussichten, danach auf eine Uni zu gehen und sein Hobby, das Malen, als Grafiker zum Beruf zu machen. Doch hängt über seiner Familie ein dunkler Schatten, seine Eltern waren verdammt jung als er zur Welt kam. Sam weiß, dass ihm sowas nie passieren wird. Dies ändert sich jedoch, als er auf einer Party die 16-jährige Alicia kennenlernt. Was für ihn immer ein No-go war, wird auf einmal zur Gewissheit: auch er soll bald Vater werden. Dies bringt sein Leben schwer aus der Bahn. Welchen Weg wird er einschlagen? Nick Hornby versteht es wie kaum ein anderer populäre Themen so offen und humorvoll in seinen Büchern zu verarbeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ernstes Thema, frech und witzig interpretiert
von Theresa aus Köln am 27.02.2008
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Als ich dieses Hörbuch in den Fingern hielt, wollte ich eigentlich nur mal rein hören. Als es dann aber im CD-Player lief, wurden aus einer CD schnell 2. Matthias Schweighöfer schafft es, das Buch von Nick Hornby so frech und witzig rüberzubringen, dass man ihn dennoch ernst nimmt und... Als ich dieses Hörbuch in den Fingern hielt, wollte ich eigentlich nur mal rein hören. Als es dann aber im CD-Player lief, wurden aus einer CD schnell 2. Matthias Schweighöfer schafft es, das Buch von Nick Hornby so frech und witzig rüberzubringen, dass man ihn dennoch ernst nimmt und viel über die Situation der einzelnen Personen nachdenkt. Mir hat es wirklich richtig gut gefallen und es ist nicht nur ein Hörbuch für Jugendliche. Absolut empfehlenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein echtes Jungs(hör)buch
von Silke Schröder aus Hannover am 30.01.2008
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Großbritannien hat die höchste Jugendschwangerschaftsrate in Europa. Und genau dieses Thema greift Nick Hornby in seinem neuen Roman auf. Lebensnah, frech und einfühlsam schildert er den Weg der beiden Jugendlichen, die versuchen, aus ihrer Situation das Beste zu machen. Hornby schreibt die Story aus Sicht des 16-jährigen Teenie-Papas Sam,... Großbritannien hat die höchste Jugendschwangerschaftsrate in Europa. Und genau dieses Thema greift Nick Hornby in seinem neuen Roman auf. Lebensnah, frech und einfühlsam schildert er den Weg der beiden Jugendlichen, die versuchen, aus ihrer Situation das Beste zu machen. Hornby schreibt die Story aus Sicht des 16-jährigen Teenie-Papas Sam, der sch erst mit sehr unsicheren Schritten an seine Situation gewöhnen muss. Eine besondere Note sind Sams Zwiegespräche mit seinem Lieblingsposter und seine kurzen Abstecher in die Zukunft, die so düster nicht aussieht. Eine witzig-ernste Geschichte, die sehr authentisch und charmant von dem Schauspieler Matthias Schweighöfer erzählt wird. Ein echtes Jungs(hör)buch – Empfehlenswert für alle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht nur für Teenager
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Roman handelt vom 15-jährigen Sam, dessen Freundin Alicia kurz nach dem Ende ihrer Beziehung bemerkt, dass sie schwanger ist. Die Welt der beiden steht Kopf und beide sehen sich nicht nur mit den Problemen ihrer kaputten Beziehung konfrontiert, sondern auch damit, wie sie es ihren Eltern erzählen sollen... Der Roman handelt vom 15-jährigen Sam, dessen Freundin Alicia kurz nach dem Ende ihrer Beziehung bemerkt, dass sie schwanger ist. Die Welt der beiden steht Kopf und beide sehen sich nicht nur mit den Problemen ihrer kaputten Beziehung konfrontiert, sondern auch damit, wie sie es ihren Eltern erzählen sollen und wie die Außenwelt reagiert. Das Thema des Romans, Schwangerschaft bei Minderjährigen, wird gefühlvoll, aber auch witzig dargestellt, da er aus der Sicht des Hauptdarstellers geschrieben ist. Ein absolut authentisches und aktuelles Buch. Absolut lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Echt und gut!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Endlich mal wieder ein richtig guter Hornby! Es hat mir viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, da man einen interessanten Einblick in ein Teenagerleben erhält, die mit einer schwierigen Situation fertig werden müssen. Dabei ist das ganze mit einer gehörigen Portion Humor geschrieben worden, ohne aber den moralischen... Endlich mal wieder ein richtig guter Hornby! Es hat mir viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, da man einen interessanten Einblick in ein Teenagerleben erhält, die mit einer schwierigen Situation fertig werden müssen. Dabei ist das ganze mit einer gehörigen Portion Humor geschrieben worden, ohne aber den moralischen Zeigefinger zu erheben. Wem "About a boy" und "High Fidelity" gefallen hat, wird auch diesen Roman von Nick Hornby sehr gerne lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Ernst des Erwachsenwerdens mit ganz viel Witz und Augenzwinkern
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sam ist 15, lebt in England und ist quasi der nächste Profi-Skater. Eigentlich geht es Sam richtig gut, nur manchmal nervt ihn seine Mum. Und was er mit ihr nicht besprechen kann, erzählt er halt seinem großen Vorbild Tony Hawk (nicht dem echten natürlich, nur dem Poster an der... Sam ist 15, lebt in England und ist quasi der nächste Profi-Skater. Eigentlich geht es Sam richtig gut, nur manchmal nervt ihn seine Mum. Und was er mit ihr nicht besprechen kann, erzählt er halt seinem großen Vorbild Tony Hawk (nicht dem echten natürlich, nur dem Poster an der Wand). Als er Alicia kennenlernt, ist es um ihn geschehen: seine erste Freundin, und dann noch so eine tolle! Doch dann wird Alicia schwanger und alles läuft aus dem Ruder.... Mit seiner mal herrlich-naiven, und dann wieder abgeklärt-altklugen Art scheint Sam alle Krisen dieser Welt bewältigen zu können. Hornby lehrt uns mit diesem Buch, dass es im Leben nun einmal nicht immer so läuft wie man es geplant hat; sich am Ende aber doch alles wieder einrenkt, wenn man nicht vor seinen Problemen davonläuft. Eine etwas andere Geschichte vom Erwachsenwerden, ganz ohne erhobenen Zeigefinger und darum bestens für Jugendliche und junge Erwachsene geeignet. Aber auch für die älteren Semester, die noch genau wissen wie das war, damals als Teenager... Ebenso empfehlenswert ist auch das passende Hörbuch "Slam", gelesen von Matthias Schweighöfer, der dem Zyniker Sam die perfekte Stimme leiht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nicht empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Mechernich am 10.02.2015
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Wir mussten dieses Buch im Englisch Unterricht lesen und ich muss sagen, dass der Text zwar einfach zu verstehen ist aber die Story uninteressant ist. Der Protagonist tut eigentlich nichts anderes als rumzujammern und sich selber zu bemitleiden. Im Prinzip macht er es das ganze Buch lang und es... Wir mussten dieses Buch im Englisch Unterricht lesen und ich muss sagen, dass der Text zwar einfach zu verstehen ist aber die Story uninteressant ist. Der Protagonist tut eigentlich nichts anderes als rumzujammern und sich selber zu bemitleiden. Im Prinzip macht er es das ganze Buch lang und es macht einen nach einiger Zeit aggressiv, da er aber auch die Protagonistin unglaublich dumm dargestellt werden. Desweiteren ist es meist schwer zu verstehen was er denkt/träumt und was wirklich passiert. Aber das ist nur ein kleiner Teil des nicht sehr interessanten und einfältigen Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unterhaltende Geschichte
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 19.09.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

Der 16 Jahre alte Teenager Sam ist ein ganz normaler, pubertierender Junge. Er lebt bei seiner alleinerziehenden Mutter, liebt es zu skaten und hat eine Freundin. Doch als er gerade noch denkt, dass in seinem Leben alles perfekt ist, passiert der Super-Gau. Seine schon fast Ex-Freundin Alica eröffnet ihm schwanger... Der 16 Jahre alte Teenager Sam ist ein ganz normaler, pubertierender Junge. Er lebt bei seiner alleinerziehenden Mutter, liebt es zu skaten und hat eine Freundin. Doch als er gerade noch denkt, dass in seinem Leben alles perfekt ist, passiert der Super-Gau. Seine schon fast Ex-Freundin Alica eröffnet ihm schwanger zu sein. Für Sam bricht eine Welt zusammen, ist er sich doch nicht einmal sicher, ob er wirklich Vater sein möchte. Rat sucht er sich bei seinem Tony Hawke Poster, dem er alles anvertraut und bei dem er sich immer Hilfe sucht. Nur kann ihm ein Poster von einem Profi-Skater wirklich helfen? Nick Hornby ist ein Autor der es schafft, die unterschiedlichsten Themen in einen Roman zu packen und dabei jedes Mal eine unterhaltende, witzige, aber auch nachdenklich machende Geschichte zu kreieren. Bei seinem Buch „Slam“ war ich mir zu Beginn nicht sicher, ob es mir liegen wird. Natürlich war ich schon mit Herrn Hornby im Fußballstadion, habe mit ihm den Tag der toten Ente erlebt, bin durch Musikläden und ihre Songs gegangen und habe auch hierzu einiges erfahren. Doch ein Teenager der Vater wird, ich war mir nicht sicher. Aber zum Glück gibt es Hörbücher und so versuchte ich „Slam“ mit diesem Medium zu testen. Ein Punkt warum ich zusätzlich danach griff war sicherlich die Stimme von Matthias Schweighöfer, der Sam seine Stimme verleiht. Ihn selber nehme ich als locker, jugendlich und einfühlsam wahr und war gespannt wie er sich an die Umsetzung machen wird. Und was soll ich sagen, es ist eine wunderbare Geschichte, die mich sehr oft zum Grinsen brachte, aber auch zum Kopfschütteln und zum Nachdenken. Herr Schweighöfer trifft die richtigen Töne zur richtigen Zeit. Sam wird dadurch lebendig und bekommt einen Körper. Natürlich stolpert er sehr unbeholfen in diese Situation, trotzdem entwickelt man ein Gefühl für ihn. Wobei ich auch zugebe, dass ich ihn oft rügen wollte, aber da machen sich dann natürlich die 20 Jahre Altersunterschied zwischen uns bemerkbar. Nick Hornby versteht es Sams Geschichte, die seines Babys und seiner Familie unterhaltend zu verpacken und zu zeigen, wie das Leben laufen kann. Er macht aus seinem Protagonisten keinen perfekten Menschen, weiß Gott nicht, aber auch ein 16 Jahre alter Junge kann wachsen, sein Leben leben und ein Vater werden. Da Großbritannien das Land mit den meisten Teenager-Schwangerschaften in Europa ist, war es sicherlich mal Zeit eine Geschichte zu erzählen die nicht romantisch verklärt ist, aber gleichzeitig auch zeigt, dass man alles schaffen kann, wenn man sich nur bemüht, sich selbst nicht zu wichtig nimmt und sein bestes gibt. Ich gebe zu ein Roman der mich überrascht hat und den ich nun auch noch einmal in schriftlicher Form versuchen möchte. Mein Fazit: Vater mir 16 ist eine Katastrophe... keine Frage. Aber manchmal legt man sich selber Steine in den Weg und kann daran wachsen. Ein wunderbares Buch mit viel Humor, das aber trotzdem seine Ernsthaftigkeit nicht verliert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Skater Sam schafft es die unnahbare Alicia für sich zu interessieren - und zu schwängern. In einer humorvollen Sprache erzählt Hornby die Geschichte der beiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr humorvoll und behutsam beschrieben wie es ist, wenn man plötzlich erwachsen ist bzw es sein muss

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Geschichte vom Erwachsenwerden, witzig, komisch, total rührend. Wie aus dem richtigen Leben, ich habe mitgefühlt und bin "mitgeskatet" ! Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Slam

Slam

von Nick Hornby

(8)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Corpus Delicti

Corpus Delicti

von Juli Zeh

(7)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 39.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen