orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Snow Angel

Roman

(33)
Nina will in den Bergen eigentlich nur etwas Kraft tanken, ihren Kopf freibekommen, ganz entspannt eine Runde auf einer einsamen Waldloipe drehen. Doch dann überrascht sie ein plötzlicher Schneesturm. Ein falscher Schritt, und sie stürzt einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Er bringt sie in seine abgelegene Blockhütte. Wer ist dieser attraktive Mann, dessen unwiderstehlicher Blick ihre Knie weich werden lässt? Was hat es mit Simons mysteriöser Vergangenheit auf sich, über die er nicht sprechen will? Ob Nina will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit, und es gibt kein Entrinnen.
Eine zärtlich-romantische Liebesgeschichte voller Spannung und Dramatik!
Portrait
Izabelle Jardin studierte Sozial- und Politikwissenschaften in Oldenburg und Braunschweig. Sie lebt mit ihrer Familie in einem verschlafenen norddeutschen Dorf.
Ihre romantischen Liebesromane erobern regelmässig die Ebook-Bestsellerlisten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 296, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 29.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739300658
Verlag Via tolino media
Verkaufsrang 1.429
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43540447
    Trotzdem irgendwie verliebt
    von Nicole S. Valentin
    eBook
    Fr. 3.90
  • 44185586
    SAPHIRMOND - Magische Liebe (Fantasy-Romance)
    von Petra Röder
    (2)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 43254320
    Ein bretonisches Erbe
    von Valerie Menton
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 40437338
    Was das Herz verspürt
    von Robyn Carr
    eBook
    Fr. 4.90
  • 42589520
    Yoga ist auch keine Lösung
    von Elke Becker
    (6)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 41854360
    Zwischen den Welten/ Stunde der Drachen Bd.1
    von Ewa Aukett
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42220159
    Pfefferminzeis
    von Hannah Kaiser
    (3)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 44189579
    Verwandte Seelen - Band 1
    von Nica Stevens
    (7)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 39554530
    Fighting for Love - Heimliche Verführung
    von Gina L. Maxwell
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
28
0
5
0
0

Wunderschön
von einer Kundin/einem Kunden aus Spiesen-Elversberg am 09.05.2015

Das ist ein kleines Märchen,es ist alles da der freche Engel,der Retter in der Not,und natürlich auch das Böse.Eine wunderschönes Märchen zum Abtauchen und Träumen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
eine tolle heiße Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwickau am 10.06.2015

Also es geht ja in der Geschichte um Laura, die im Wald gerettet wird von Simon und durch das Wetter und Ninas Verletzung sind beide sozusagen da gefangen. Laura ist eigentlich ziemlich schüchtern und hat von Männern die Nase voll und auch Simon hat ein dunkles Geheimnis und totzdem ziehen... Also es geht ja in der Geschichte um Laura, die im Wald gerettet wird von Simon und durch das Wetter und Ninas Verletzung sind beide sozusagen da gefangen. Laura ist eigentlich ziemlich schüchtern und hat von Männern die Nase voll und auch Simon hat ein dunkles Geheimnis und totzdem ziehen sich die beiden irgendwie an. Es bahnt sich da eine richtig tolle Liebesgeschichte an, doch wie im richtigen Leben ist natürlich nicht alles Sonnenschein und die reale Welt und die Vergangenheit stellen viele Stolperfallen. So zb das rätselhafte Verschwinden von Simons Verlobter und was hat es mit dem Wilderer auf sich der sein Unwesen im Wald treibt. Ist der Förster wirklich ein väterlicher Freund oder steckt da doch etwas anderes dahinter? Also es ist ein absolut gelungner Roman wo jeder auf seine Kosten kommt. Denn es gibt was zu lachen, zum weinen, zum zittern und ganz viel Gefühl. Ob die beiden ihr Happyend bekommen, soltlet ihr ganz schnell selbst herausfinden. Ich finde den Schreibstil super gut und man ist sofort innerhalb der Geschichte und würde gerne an der ein oder anderen Stelle mal mit dem Protagonisten tauschen oder ihn auch mal gerne packen und schütteln. Der erotische Teil wird diesmal etwas sehr dezent gehalten, dh wer es seiner eigenen Fantasie überlassen möchte was Nina und Simon miteinander tun ist hier genau richtig. Allerdings lohnt es sich auch sonst den Roma zu lesen denn es gibt echt ein paar wirklich heiße Szenen auch ohne zuviel ins Detail zu gehen. Von mir gibt es eine eindeutige Kauf und Leseempfehlung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Wundervoll
von sabine Creutz aus Kaiserslautern am 09.06.2015

Snow Angel war mein erster Roman der Autorin, aber bestimmt nicht mein Letzter. Was wie eine süße Liebesgeschichte beginnt, wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender und regt dein Kopf-Kino an. Nina und Simon sind zwei Protagonisten die man einfach mögen muss. Nina steht eigentlich mit beiden Beinen fest... Snow Angel war mein erster Roman der Autorin, aber bestimmt nicht mein Letzter. Was wie eine süße Liebesgeschichte beginnt, wird von Kapitel zu Kapitel immer spannender und regt dein Kopf-Kino an. Nina und Simon sind zwei Protagonisten die man einfach mögen muss. Nina steht eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben, weiß was sie will, aber Simon bringt dieses total durcheinander, lässt ihr Herz schneller schlagen und sie fühlt sich mehr und mehr von ihm angezogen. Das dieser mit Leib und Seele Tierarzt ist, merkt man schon nach wenigen Zeilen. Er liebt seinen Beruf sehr und dem Leser wird ganz schnell klar,das er etwas verbirgt, ein Geheimnis hat, das man unbedingt lösen möchte. Aber Izabelle Jardin macht es dem Leser nicht einfach und so gehen die Gedanken meist in eine ganz falsche Richtung und genau das steigerte die Spannung und fesselte ans Buch. Izabelle Jardin´s Schreibstil ist flüssig, leidenschaftlich und passt perfekt zu einem Liebesroman. Realistisch erzählt, könnte die Geschichte genau so jedem von uns passieren und das fand ich wunderbar. Wenn man eine Story nachvollziehen kann, bekommt sie einen besonderen Reiz und man kann die Handlungen der Protagonisten besser verstehen. Zuerst ruhig, verwandelt die Autorin die Geschichte immer mehr in einen Krimi, bei dem man wissen möchte, wer der Bösewicht ist. Jeder der gerne Liebesromane liest, wird Snow Angel lieben. Leidenschaft und Liebe, garniert mit einer Prise Erotik. Ich hätte mir persönlich etwas mehr als diese Prise gewünscht, aber das ist nur mein eigener Geschmack. Izabelle Jardin gibt dem Leser genau das, was das Cover verspricht: eine Lovestory mit viel Herz <3 Wem ich Snow Angel empfehle? Allen die sich mal wieder verlieben wollen. Allen die gerne Liebesromane lesen und allen die mal wieder für ein paar Stunden, den Alltag vergessen und in eine Geschichte mit Herz eintauchen wollen. Ich freu mich auf mehr der Autorin

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wunderbarer Schneeunfall mit Happy End! :D
von Solara300 aus Contwig am 30.05.2015

Dieser Roman begeistert mich, den hier wird einem ein flüssiger Schreibstil geboten mit den wunderbaren Komponenten: Spannung, romantische Liebe, Abenteur und Dramatik und auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz und man lässt sich mitreissen in die Gefühlswelt der Protagonisten. Nachdem Nina sich eine Pause gönnen möchte von Ihrem... Dieser Roman begeistert mich, den hier wird einem ein flüssiger Schreibstil geboten mit den wunderbaren Komponenten: Spannung, romantische Liebe, Abenteur und Dramatik und auch die Erotik kommt hier nicht zu kurz und man lässt sich mitreissen in die Gefühlswelt der Protagonisten. Nachdem Nina sich eine Pause gönnen möchte von Ihrem Lernstress zu der Abi Zeit, beschliesst sie eine runde auf der Loipe zu drehen und entschliesst sich Ihre Wunschroute zu nehmen die immer menschenleer im Wald liegt. Überrascht wird Nina von einem Schneesturm und stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Zu dieser zeit ist Simon mit seinem Hund Ben in der Nähe und findet Nina und bringt Sie in seine Hütte. Nina ist sprachlos als Sie Simon erblickt und aus der anfänglichen zurückhaltung entbrennt eine Liebe die beide mitreißt aber Nina erfährt von Simon das er noch in der Vergangenheit festhängt und entschliesst sich Ihn zu verlassen... Werden Nina und er sich wiederfinden und wird Simon sein Problem mit seiner Vergangenheit abschliessen...??? Ein wunderbarer Roman und sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Snow Angel - Wunderschön und gefühlvoll!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 09.05.2015

Eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die klare Luft atmen. Den Kopf freibekommen. Plötzlich ein Schneesturm, ein falscher Schritt und Nina stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Wer ist dieser attraktive, unverschämt souveräne Mann, der sie in... Eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die klare Luft atmen. Den Kopf freibekommen. Plötzlich ein Schneesturm, ein falscher Schritt und Nina stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Wer ist dieser attraktive, unverschämt souveräne Mann, der sie in seine abgelegene Blockhütte bringt? Der sie seinen Schnee-Engel nennt. Was ist es für ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, über das Simon nicht sprechen möchte? Ob sie es will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit und es gibt kein Entrinnen. Romantisch – dramatisch – zärtlich - erotisch: ein Liebesroman zum Abtauchen! Meine Meinung: Nina muss einfach mal raus, nach einer stressreichen und arbeitsreichen Woche, will sie einfach nur raus und den Kopf frei bekommen. Sie packt sich ihre Ski und fährt zu ihrer Lieblingsstrecke, sofort beginnt sie zu laufen und genießt die ruhige unberührte Natur. Leider verschätz sie sich und gerät in einen Schneesturm, trotz der schlechten Schicht versucht sie weiter voran zu kommen, ein fataler Fehler, denn sie stürzt eine Felswand hinunter. Durch Zufall wird Nina von Simons Hund Ben gefunden. Simon hilft ihr und bringt sie zu seiner Jagdhütte, und eine ganz besondere Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf. Zu Beginn habe ich mich total in das Cover verliebt, ich finde es einfach bezaubernd, als ich dann begann die Geschichte zu lesen habe ich mich auch in diese Geschichte verliebt, eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit der perfekten Mischung aus Romantik, Drama, Action, Spannung und eine Prise prickelnde Erotik. Zu dem Schreibstil möchte ich noch sagen, er liest sich einfach wunderbar flüssig und locker. Die Autorin schafft es innerhalb weniger Seiten einem in den Bann zu ziehen. Sie nimmt einem mit in eine wundervolle Winterliche Liebesgeschichte die auch nach dem auslesen in dem Kopf bleibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Prädikat:Lesenswert! Weil spannend und mit viel Gefühl geschrieben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 11.03.2016

Auch dieses Buch habe ich beim Stöbern entdeckt und habe auch hier nicht bereut, es gelesen zu haben. Wenn auch der Schreibstil in der Gegenwartsform mir nicht wirklich zusagte - damit habe ich fast immer so meine Probleme - so war die Geschichte doch richtig gut. Die Protas gefielen mir,... Auch dieses Buch habe ich beim Stöbern entdeckt und habe auch hier nicht bereut, es gelesen zu haben. Wenn auch der Schreibstil in der Gegenwartsform mir nicht wirklich zusagte - damit habe ich fast immer so meine Probleme - so war die Geschichte doch richtig gut. Die Protas gefielen mir, sie waren sympathisch und kamen authentisch rüber, es hätten auch die netten Nachbarn von nebenan sein können. Die Geschichte war spannend, in sich schlüssig und flüssig geschrieben. Orte und Begebenheiten wurden gut geschildert, ich konnte mich in die Geschichte hinein verstezen. Wer also gut und spannend unterhalten werden möchte, sollte sich dieses Buch zulegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein ganz tolles Buch
von Abendsternchens bunte Welt am 27.02.2016

Erst einmal bedanke ich mich wieder für das Rezensionsexemplar, welches ich erhalten habe. Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch. Im letzten Jahr hatte ich bereits Bernsteintränen von der Autorin gelesen und darin mein Jahreshighlight gefunden. Umso neugieriger war ich auf Snow Angel. In Snow Angel treffen wir auf... Erst einmal bedanke ich mich wieder für das Rezensionsexemplar, welches ich erhalten habe. Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch. Im letzten Jahr hatte ich bereits Bernsteintränen von der Autorin gelesen und darin mein Jahreshighlight gefunden. Umso neugieriger war ich auf Snow Angel. In Snow Angel treffen wir auf Nina. Sie ist eine junge Abiturientin und möchte für ein paar Stunden einen freien Kopf bekommen. Sie fährt zu ihrer liebsten Ski-Lauf Strecke. Es wird jedoch mit der Zeit bereits dunkel und der Schneefall setzt wieder ein. Nina hatte sich hier scheinbar ein wenig in der Zeit unterschätzt. Dennoch begibt sie sich auf die Ski-Loipe-Strecke. Sie ist sich sicher auch den Weg in leichter Dämmerung zu finden. Die Loipe ist jedoch plötzlich zu Ende und Nina ist zu nah am Abhang. Sie rutscht weg und stürzt den Abhang hinunter. Sie kann von Glück reden das sich in der Nähe eine Jagdhütte befindet und sich in diesem Moment auch jemand aufhält. Ben ist es der sich aufspürt und letztendlich findet. Da Ben ein Hund ist, beginnt Simon die Rettung von Nina. Nina ist ihrem Retter dankbar und fühlt sich recht schnell zu Simon, dem Tierarzt, hingezogen. Wenn es da nicht ein Geheimnis gäbe, welches Simon ganz versteckt behütet. Ob Nina hinter dem Geheimnis kommt und ob die Anziehungskraft stark genug ist, müsst ihr selbst nachlesen. Schade das Snow Angel so schnell gelesen war. Einmal angefangen konnte ich es kaum zur Seite legen. So hat mich die Geschichte wieder in den Bann gezogen. Auch dieses Buch der Autorin ist wieder ein Highlight. Wir haben hier eine Liebesgeschichte dich auch ein Krimianteil besitzt. Genau die richtige Mischung wie ich finde. Man ahnt zwar relativ bald wie die Story ausgehen wird, dennoch war hier vollstes Lesevergnügen gegeben. Wie der Titel bereits verrät spielt sich das Ganze im Winter ab. Die Gegend wurde sehr anschaulich beschrieben. Die Protagonistin Nina kam mir hier auch sehr sympathisch rüber. Ihre Gefühle wurden gut rüber gebracht. Aber auch der Tierarzt Simon wurde sehr passend von der Autorin beschrieben. Snow Angel ließ sich wieder sehr flüssig und leicht zu lesen. Man flog nur so durch die Seiten. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi war sehr gut gewählt. Der Spannungsbogen wurde immer aufrecht erhalten so das man einfach weiter lesen musste. Der Titel und das Cover waren hier sehr passend gewählt und sprechen einen auch direkt an. Izabelle Jardin hat mit Snow Angel wieder eine wunderbare Geschichte erschaffen die ich sehr gerne weiter empfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Bernau am 16.02.2016

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Von Anfang bis Ende hat mich diese Geschichte gefesselt. Bitte weiter so.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wundervolle Geschichte für kalte Wintertage
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 14.02.2016

Inhalt: Manchmal ist es ja schön, wenn man sich in der Abgeschiedenheit eines Winterwaldes seinen Kopf beim Skilaufen freipusten lassen kann. Problematisch wird es aber, wenn man dabei verunglückt und dann auch noch das Handy keinen Empfang hat. Nina jedoch hat Glück im Unglück, denn Simon verbringt in einer nahgelegenen... Inhalt: Manchmal ist es ja schön, wenn man sich in der Abgeschiedenheit eines Winterwaldes seinen Kopf beim Skilaufen freipusten lassen kann. Problematisch wird es aber, wenn man dabei verunglückt und dann auch noch das Handy keinen Empfang hat. Nina jedoch hat Glück im Unglück, denn Simon verbringt in einer nahgelegenen Hütte ein paar ruhige Tage mit seinem Hund. Der spürt das total unterkühlte Mädchen auf und Simon nimmt sie mit in seine Hütte. Bald schon erwacht Nina und hat vor diesem ruhigen Fremden auch keine wirkliche Angst. Das würde ihr auch nicht viel helfen, denn die Wetterbedingungen bestimmen, dass Nina und Simon in der Hütte auf besseres Wetter warten müssen. Dabei kommen die beiden sich naher und schnell spürt Nina, dass etwas in Simons Vergangenheit zwischen ihnen steht. Doch als er damit nicht rausrücken will, verliert sie schnell die Geduld und macht sich allein auf den Weg aus dem weißen Gefängnis. Und gerät dabei in Gefahren, mit denen sie nicht gerechnet hätte. Meine Meinung: Ein wirklich wundervolles Buch. Das mal vorweg. Es ist so eine richtige Hach-Geschichte. Hier und da zwar vorhersehbar, das tut der Geschichte aber überhaupt keinen Abbruch. Es ist irgendwie so eine Geschichte, die man sich ganz wundervoll als eine Rosamunde Pilcher Geschichte vorstellen kann. Einiges wirkt – auf die Realität bezogen – unglaubwürdig, dennoch ist es genau das, was unser Herz doch höher schlagen lässt. Und sind wir mal ehrlich, Realität kann man auch mal getrost vergessen, wenn man dafür so eine schöne Geschichte lesen kann. Wie gerne hätte ich diese Geschichte eingekuschelt vor einem Kamin gelesen .. nun zumindest stimmten die Minusgrade, die beim Lesen draußen herrschten. Es reichte, die erste Seite zu lesen und schon war ich in der Geschichte gefangen. Der Titel leitete meine Ahnungen jedoch anfangs etwas vom tatsächlichen Geschehen weg, so dass ich hier und da doch Überraschungen erlebte. Nina war eine wirklich sympathische Protagonistin, der ich gern meine Zeit geschenkt habe … Simon sogar noch mehr … aber das war ja klar. Der typische „Held“ mit einer rätselhaften Vergangenheit. Irgendwie lässt er doch immer wieder die Herzen höher schlagen. Jedenfalls meins, denn ich mag solche Figuren. Spannend fand ich, als nach und nach herauskam, was denn nun eigentlich Simon so beschäftigte und auch, als das rätselhafte sich mehr und mehr auflöste. An so etwas hatte ich nie gedacht und mir gefiel es, wie die Autorin mit der Geschichte noch einmal etwas Spannung und auch eine leichte Gänsehaut bei der Vorstellung mit in die Geschichte brachte. Fazit: Eine wundervolle Geschichte für kalte Wintertage, die einem das Herz wärmen, jedoch hier und da auch mal eine Gänsehaut bereiten. Zweifellos eine Geschichte mit viel herrlichem Kitsch, perfekt für Leute wie mich, die das mögen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Snow Angel
von einer Kundin/einem Kunden aus Allhartsberg am 12.02.2016

Ein sehr schönes Buch, zum Entspannen am Wochenende! Hat mir sehr gefallen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schöne winterliche Liebesgeschichte mit einem Touch Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 22.01.2016

Allgemeines zu Buch und Autor Izabelle Jardin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in einem kleinen norddeutschen Dorf. ?Snow Angel? ist nun mein zweites Buch von Izabelle Jardin und es konnte mich genauso begeistern wie auch ?Remember?. Eigentlich ist das überhaupt nicht mein Genre, aber die Autorin hat... Allgemeines zu Buch und Autor Izabelle Jardin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in einem kleinen norddeutschen Dorf. ?Snow Angel? ist nun mein zweites Buch von Izabelle Jardin und es konnte mich genauso begeistern wie auch ?Remember?. Eigentlich ist das überhaupt nicht mein Genre, aber die Autorin hat eine so wunderbare Art zu schreiben, dass es eine Leichtigkeit ist, ihre Bücher zu lesen und darin einzutauchen. Ich habe gerade mal 4 Stunden für dieses Buch gebraucht, weil es mich einfach gefesselt hat. Kritische Auseinandersetzung Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, war, dass es nicht nur einfach eine Liebesgeschichte war, sondern auch einige Krimi-Einschnitte hatte und wirklich spannend war. Man war von Anfang an Mitten im Geschehen und ich wusste schon nach den ersten Seiten, dass der Schreibstil hier genauso toll ist wie bei Remember. Jardin hielt mich von Anfang an völlig bei diesem Buch, ich habe kaum etwas um mich mitbekommen. Die Figuren sind sehr gut beschrieben, liebevoll und so, dass man sie sich wunderbar vorstellen kann. Schön finde ich auch, dass man die Beiden im Laufe des Buches besser verstehen lernt und vor allem auch, dass sie eine Entwicklung durchmachen. Ich finde das immer sehr spannend zu lesen, wen Figuren sich auch weiterentwickeln. Mir persönlich ging die Beziehung der beiden Protagonisten zwar etwas zu schnell, aber es ist ja auch ein Roman und da kann man sich durchaus auch mal innerhalb von 24 Stunden in einander verlieben. Doch trotz dieser Schnelligkeit wurde die Liebesgeschichte völlig authentisch dargestellt, was ich immer sehr wichtig finde, da ich allzu Kitschiges nicht gern lese. Für mich hatte dieses Buch absolut keine Längen, es war durchweg spannend und fesselnd und ich wollte einfach wissen wie es weiter geht. auch dieser leichte Krimi-Aspekt hat sehr gut zur Geschichte gepasst und wurde ebenfalls gut eingeführt. Bei einem Liebesroman sicher keine Selbstverständlichkeit. Das Einzige, was ich mich wirklich traurig gemacht hat, war, dass wir keinen Schnee haben :D . Während des Lesens hätte ich mir wirklich gewünscht, genau wie die Protagonisten in einer Hütte im Wald zu sein, eingeschneit, am warmen Kamin.. :D . Aber da kann ja die Autorin nichts für. Fazit Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gern Liebesromane liest, aber auch jedem, der vielleicht mal etwas Nettes für zwischendurch sucht, da man das Buch wirklich so weg lesen kann. Es hat Spaß gemacht und ich hatte ein paar schöne Stunden mit diesem Buch :) .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gelungene Story mit Liebe und Spannung
von Mirjam´s verrückte Bücherwelt am 18.01.2016

Schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt von der Geschichte. Es geht um Nina, die gerade eine anstrengende Schulzeit hinter sich hat und jetzt ein wenig Abschalten möchte. Dazu möchte sie eine Langlauftour machen und ihre Rute kennt sie in und auswendig. Doch als sie von einem... Schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt von der Geschichte. Es geht um Nina, die gerade eine anstrengende Schulzeit hinter sich hat und jetzt ein wenig Abschalten möchte. Dazu möchte sie eine Langlauftour machen und ihre Rute kennt sie in und auswendig. Doch als sie von einem Schneesturm überrascht wird verunglückt sie. Ich mochte Nina von Anfang an und ihre herzliche Art gibt der Geschichte eine Wärme und Tiefe. Simon besitzt in der Nähe eine Blockhütte und ist mit seinem Hund Ben unterwegs als dieser Nina findet. Er rettet Nina und pflegt sie in der Hütte gesund. Auch Simon ist ein toller Charakter und gefiel mir sehr gut. Doch er birgt ein Geheimnis und doch fühlen die beiden sich zueinander hingezogen. Ich habe die Story in eins durchgelesen, mir hat dieses knistern zwischen den beiden sehr gut gefallen und als es dann spannend wurde und ein Kriminalfall dazu kam war ich hell auf begeistert. Der Schreibstil erlaubt es schnell und flüssig zu lesen. Mein Fazit: Die Kombination von Liebe und Spannung zieht einem in seinem Bann. Ich kann die Geschichte nur empfehlen und sie bekommt von mir volle 5 von 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung: Suchtgefahr!
von einer Kundin/einem Kunden aus Riegelsberg am 10.01.2016

"Snow Angel" ist bereits das zweite Buch, welches ich von der Autorin Izabelle Jardin gelesen habe. Und ich muss sagen, dass ich wieder verzaubert war von ihrer Geschichte. Die Protagonistin Nina entwickelt sich im Laufe des Buches vom Mauerblümchen zur taffen jungen Frau. Wirkt sie zu Beginn der Geschichte noch... "Snow Angel" ist bereits das zweite Buch, welches ich von der Autorin Izabelle Jardin gelesen habe. Und ich muss sagen, dass ich wieder verzaubert war von ihrer Geschichte. Die Protagonistin Nina entwickelt sich im Laufe des Buches vom Mauerblümchen zur taffen jungen Frau. Wirkt sie zu Beginn der Geschichte noch recht schüchtern und zurückhaltend, kann der Leser im Laufe des Buches eine deutliche Entwicklung von Nina erkennen. Ich mochte Nina vom ersten Moment an, da sie keine typische Protagonistin ist, denn in ihr steckt etwas besonderes. Zum weiteren lernen wir auch Simon kennen, der Nina mitten im Schneegestöber findet. Ich muss ehrlich sagen, dass er mir zu Beginn nicht sonderlich geheuer war. Dabei wollte ich unbedingt hinter seine Fassade blicken und seine Geheimnisse lüften, die er versucht zu verbergen. Doch gegen Mitte des Buches habe ich angefangen, Simon zu mögen. Die beiden Protagonisten passen hervorragend in die Geschichte und ergänzen sich gegenseitig perfekt. Die Handlung zieht sich dabei mit einem schönen Leitfaden stetig durch die Geschichte hindurch. Es gibt viel Spannung, vor allem durch den besonderen Mix von Romance und Krimi, denn als Leser möchte man unbedingt Simons Geheimnis aufdecken. Doch auch wichtigere Themen kommen im Laufe des Buches zum Thema, wie Vermisstenfälle und Wilderei. Beides wichtige Themen, die man nicht vergessen sollte. Izabele Jardin hat auch in "Snow Angel" ihr Schreibtalent gezeigt. Sie hat es geschafft mich an die Seiten zu fesseln und ihre einzigartige Geschichte hineinzuziehen. Fazit: Dieser Roman verspricht alles, was sich ein Leserherz wünscht. Izabelle Jardin weis einfach, wie sie ihre Leser an die Seiten fesselt und Spannung aufbaut. Ein romantisches Buch, dass zum Träumen und dahin schmelzen einlädt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer Prise Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Erbach am 27.12.2015

Snow Angel ist nach Remember und Bernsteintränen das dritte Buch, welches ich aus der Feder von Izabelle Jardin lesen durfte. Gleich zu Anfang des Buches lernt man Nina kennen. Nina ist die weibliche Protagonistin. Sie geht noch zur Schule und hat gerade ihre Prüfungen geschrieben. Um den Kopf nach... Snow Angel ist nach Remember und Bernsteintränen das dritte Buch, welches ich aus der Feder von Izabelle Jardin lesen durfte. Gleich zu Anfang des Buches lernt man Nina kennen. Nina ist die weibliche Protagonistin. Sie geht noch zur Schule und hat gerade ihre Prüfungen geschrieben. Um den Kopf nach dem anstrengenden Lernen wieder frei zu bekommen, beschließt sie, eine Runde mit den Langlaufskiern auf ihrer Lieblingswaldloipe zu drehen. Dort angekommen genießt sie die herrliche Ruhe und läuft los. Leider hält sich das herrliche Winterwetter nicht und so gerät sie in einen starken Schneesturm. Sie verliert die Orientierung und stürzt einen Hang hinunter. An dieser Stelle tritt die männliche Hauptfigur in Gestalt von Simon auf den Plan. Er verbringt seinen Urlaub gemeinsam mit dem Hund in einer der Hütten am Berg. Als der Hund abends noch einmal vor die Tür muss, entdecken sie Nina und sie wird gerettet. Nina ist verletzt und so nimmt Simon sie mit zu sich. Da der Schneesturm die Straßen unpassierbar gemacht hat, bleibt Nina nichts anderes übrig als die nächsten Tage mit Simon in der Hütte zu verbringen. Während dieser Tage kommen sie sich näher. Aber auch wenn Nina spürt, dass Simon Gefühle für sie hegt, so spürt sie auch, dass er ein Geheimnis hat, welches er nicht mit ihr teilen will. Doch was verheimlicht Simon wirklich oder steckt da noch viel mehr dahinter? Mich hat die Geschichte von Nina und Simon total begeistert und in ihren Bann gezogen. Izabelle Jardin schreibt so lebhaft, dass bei dem Leser das Gefühl aufkommt wirklich dabei zu sein. Ich konnte die kalte Winterluft beinahe schmecken und das Kaminfeuer in der Hütte auf der Haut fühlen. So sehr habe ich mit Nina und Simon, gehofft, gelitten und gebangt. Auch das wunderschöne Cover dieses Buches trägt seinen Teil dazu bei, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein absolut gelungener Roman
von Manja Teichner am 21.12.2015

Meine Meinung Nach einigem Schulstress hat Nina eigentlich nur eines im Sinn, sie will eine Runde mit ihren Skiern auf einer menschenleeren Waldloipe drehen. Einfach mal den Kopf frei bekommen, klare Waldluft atmen. Doch dann wird sie von einem Schneesturm überrascht und ehe sie sich versieht macht sie einen falschen... Meine Meinung Nach einigem Schulstress hat Nina eigentlich nur eines im Sinn, sie will eine Runde mit ihren Skiern auf einer menschenleeren Waldloipe drehen. Einfach mal den Kopf frei bekommen, klare Waldluft atmen. Doch dann wird sie von einem Schneesturm überrascht und ehe sie sich versieht macht sie einen falschen Schritt und stürzt ab. Als sie wieder befindet sie sich auf einem Ledersofa in einer Berghütte vor einem Kamin. Mit in dieser Hütte ein junger ihr unbekannter Mann. Wer ist er und was macht sie in seiner Hütte? Er stellt sich Nina als Simon vor, Tierarzt mit eigener Praxis. Simon kümmert sich um Nina und als ein weiterer Schneesturm hereinbricht werden die beiden komplett abgeschnitten. Nina und Simon kommen sich näher, bis zu dem Zeitpunkt als Nina etwas über Simons Vergangenheit erfährt, dass sie verängstigt … Der Roman „Snow Angel“ stammt aus der Feder der Autorin Izabelle Jardin. Ich kannte vor diesem Roman bereits andere Bücher der Autorin und bisher konnte mich Izabelle immer mit ihren Geschichten begeistern. Umso neugieriger war ich auf diese Geschichte. Protagonistin Nina ist 20 Jahre alt. Aufgrund eines Skiunfalls musste sie eine Klasse wiederholen. Sie ist ziemlich sportlich und läuft sehr gerne Ski. Nina weiß ziemlich genau was sie will und sie hat zudem einen ziemlichen Dickkopf. Sie lässt sich ungern etwas sagen und so kommt es so auch immer wieder zu sehr humorvollen Dialogen zwischen Simon und ihr. Simon war mir zunächst eher geheimnisvoll. Er ist Tierarzt und man merkt als Leser er hat etwas zu verbergen. Doch was, das kommt er nach und nach ans Licht. Simon wurde mir im Verlauf der Handlung aber immer sympathischer je mehr man über ihr erfährt. Die Nebenfiguren, wie Simons Freundin Lizzy, die ein ziemliches Püppchen ist und mir sehr unsympathisch war, oder auch Ninas Freundin Jenny, die Nina treu zur Seite steht, haben mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und locker leicht zu lesen. Ich bin immer wieder beeindruckt wie einfach es Izabelle Jardin schafft mich in den Bann ihrer Geschichten zu ziehen. Ich kann mich jedes Mal vollkommen fallen lassen und komplett im Geschehen abtauchen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Nina. Izabelle Jardin hat hierfür die personale Sichtweise verwendet. So bekommt man als Leser einen guten Überblick quasi von außen auf das ganze Geschehen. Die Handlung beginnt eher ruhig und wird romantisch. Nina und Simon geben ein richtig schönes Paar ab. Doch wer glaubt es handelt sich hier und einen reinen herkömmlichen Liebesroman der irrt gewaltig. Mit der Zeit dreht die Stimmung immer mehr und es kommen immer mehr Krimielemente ins Geschehen. Diese Mischung gefiel mir wirklich sehr gut, zumal es nicht vorhersehbar ist. Auch sonst gibt es immer wieder Wendungen, die der Geschichte eine neue Richtung geben. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen. Es passt hier einfach ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, schließt sie ganz wunderbar ab, macht sie einfach rund. Ich war nach dem Beenden des Romans wirklich zufrieden. Fazit Kurz gesagt ist „Snow Angel“ von Izabelle Jardin ein in meinen Augen gelungener Roman vor einer tollen Kulisse. Die gut beschriebenen Charaktere, der locker leicht lesbare Stil der Autorin und eine Handlung, die zunächst nach einem Liebesroman ausschaut, in die sich aber immer mehr Krimielemente mischen, haben mich auf ganzer Linie überzeugt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gefühlvolle und leichte Schreibweise
von einer Kundin/einem Kunden aus Rövershagen am 30.09.2015

Mein Fazit: Wieder hat mich die Autorin Izabell Jardin sofort mit ihrer gefühlvollen und leichten Schreibweise so in den Bann der Geschichte um die Liebe von Nina und Simon gefangen und dabei findet sie noch die Muse und baut um alles herum noch einen Krimi mit ein. Dies ganze... Mein Fazit: Wieder hat mich die Autorin Izabell Jardin sofort mit ihrer gefühlvollen und leichten Schreibweise so in den Bann der Geschichte um die Liebe von Nina und Simon gefangen und dabei findet sie noch die Muse und baut um alles herum noch einen Krimi mit ein. Dies ganze so geschickt kombiniert, dass es nicht kitschig oder gar unmöglich erscheint. Wie auch schon in ihrem, für mich ersten, neuesten Roman „Remember“ kann man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen leiden und fühlen. Iza hat so viel Liebe zum Detail einfließen lassen, dass ich mir stets alles sehr gut bildhaft vor meinem inneren Auge vorstellen konnte. Es war eine wahre Freude diesem Roman zu lesen und irgendwie war ich gleichzeitig traurig und auch glücklich, als ich es beendet hatte. Ich kann einfach nun Danke sagen, für ein so tolles Buch und ich freue mich schon auf jede Menge weitere wundervolle Bücher von Izabell Jardin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen! Es lohnt sich!
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 17.09.2015

Dieser Liebesroman hat es wirklich in sich! Nach der anfänglichen Romantik und den aufkommenden Gefühlen entwickelt sich die Geschichte plötzlich zu einem spannenden Krimi. Denn nicht nur Simons Geheimnis sorgt für dieses Kribbeln beim Lesen, sondern auch ein Wilderer, der im Wald sein Unwesen treibt. Immer, wenn sich eine... Dieser Liebesroman hat es wirklich in sich! Nach der anfänglichen Romantik und den aufkommenden Gefühlen entwickelt sich die Geschichte plötzlich zu einem spannenden Krimi. Denn nicht nur Simons Geheimnis sorgt für dieses Kribbeln beim Lesen, sondern auch ein Wilderer, der im Wald sein Unwesen treibt. Immer, wenn sich eine Situation entspannt hat, taucht etwas neues auf, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Man muss zwar etwas für Liebesgeschichten übrig haben, wird aber mit ganz neuen Elementen überrascht. Ich bin immer wieder fasziniert von einer Liebe, die so groß ist, dass sie alle Schwierigkeiten überwindet und gegen die man sich nicht wehren kann. Eine solche Liebe bekam ich auch hier. Ich konnte mich super in die Geschichte hineinversetzen und hab mich oft gefühlt, als wäre ich mittendrin. Alles wirkte so echt. Die Geschichte war für mich vollkommen glaubwürdig, mit all ihren Wendungen und Entwicklungen. Nina ist mir gleich ans Herz gewachsen. Auch wenn ich kein Winterliebhaber bin, konnte ich mich gut mit ihr identifizieren. Ihre Handlungen waren nachvollziehbar und ihre Gefühle authentisch. Simon ist natürlich die Sahnehaube auf dieser tollen Geschichte. Trotz seiner einnehmenden Art ist er kein Macho, sondern ein sympathischer und fürsorglicher Mann, der zudem natürlich gut aussieht. Einer von der Sorte, in die man sich ein bisschen mitverliebt. Ich finde es schön, wie die beiden sich im Lauf der Geschichte verändern. Sie entwickeln sich aufeinander zu und überwinden ihre eigenen Schranken. Man kann gut mitverfolgen, wie etwas in ihnen aufbricht. Besonders Simon macht große Schritte. Ninas Eltern spielen hier eine untergeordnete Rolle. Sie sind im Urlaub, während Nina allein zu Hause ist. Deshalb müssen sie auf ihre Worte am Telefon vertrauen. Das gibt Nina den nötigen Freiraum, Zeit mit Simon zu haben ohne dass ihre Eltern sich unnötige Sorgen machen. Ich kann mir vorstellen, in einer solchen Situation ähnlich zu handeln. Nur schade, dass einem im echten Leben so selten der Traumboy begegnet, wenn man ihn mal braucht. Der Schreibstil von Izabelle Jardin gefällt mir ausgesprochen gut. Sie erzählt so leicht und alltagsnah. Mit wenigen Worten kann sie eine ganze Welt erschaffen, die während des Lesens real wird. Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle Fans von romantischen Geschichten, die mal etwas anderes als die typischen Liebesromane lesen wollen. Vielleicht auch für alle, die auf der Suche nach einer neuen Lieblingsautorin sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein gefühlvoller, romantischer und spannender Roman, der mich begeistert hat
von Bianca aus Köln am 06.09.2015

Das Cover zu „Snow Angel“ hat mich sofort magisch in Bann gezogen. Es wirkt absolut stimmig, die Farben, das Design … ein Cover ganz nach meinem Geschmack. Die junge Frau auf dem Cover wirkt auf mich sehr in sich gekehrt und ein wenig traurig .. oder besser bedrückt… was... Das Cover zu „Snow Angel“ hat mich sofort magisch in Bann gezogen. Es wirkt absolut stimmig, die Farben, das Design … ein Cover ganz nach meinem Geschmack. Die junge Frau auf dem Cover wirkt auf mich sehr in sich gekehrt und ein wenig traurig .. oder besser bedrückt… was zur Handlung gut passt, wie ich finde… Die Schneeflocken aussen herum passen perfekt zum Buch und auch zum Desing an sich … ich hab mich in das Cover sofort verliebt gehabt. Der Titel des Buches sticht sehr schön ins Auge … und wenn man das Buch beendet hat, ist man auch ganz sicher, dass dieser Titel perfekt gewählt war ? Meine Meinung Eigentlich wollte Nina nichts anderes tun, als einfach eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die Stille, den Schnee und einfach die Ruhe geniessen und rechtzeitig wieder am Auto zu sein, bevor es Nacht wird .. so war ihr Ziel. Sie musste einfach ihren Kopf freibekommen … Doch dann kam ein Schneesturm auf … und Nina bewegte sich sehr langsam und sich an die Route erinnernd nur zaghaft weiter. Sie kannte die Strecke eigentlich in und auswendig .. aber bei diesem Wetter wirkte alles anders .. und es wurde auch schon so schnell nun dunkel… nur noch an dieser einen gefährlichen Stelle vorbei, dann hat sie es fast geschafft.. Doch auf einmal rutscht sie ab und fällt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie dann später wieder zu sich kommt, weiß sie nicht, wo sie sich genau befindet und wie sie dahin kam … doch dann der Blick in Simons Augen. Ein sehr attraktiver junger Mann, der sie wohl gefunden hat und auf seine Blockhütte gebracht hat. Er nennt sie einen Schnee-Engel. Nina bleibt nichts anderes als erstmal bei Simon in der Blockhütte zu bleiben, solange es ihr nicht besser geht – zum Glück war es wohl auch nur eine Gehirnerschütterung. Sie erlebt ein paar interessante, geheimnisvolle und verwirrende Tage gemeinsam mit Simon in der Hütte. Doch sie wird nicht schlau aus ihm… einerseits fühlt sie sich total von ihm angezogen.. andererseits scheint er einige dunkle Geheimnisse mit sich herumzutragen … was da wohl dahinter steckt? Ich liebe Izabelle Jardins Werke und war bisher von ihren Büchern immer total begeistert. So auch diesmal bei „Snow Angel“. Ein Roman oder Krimi (das lässt sich nicht so eindeutig zuordnen), der sehr viel Spannung, Geheimnisse, Abenteuer und Gefühle mit sich bringt. Izabelle hat es hier auch wieder geschaft mit ihren Worten eine wirklich gefühlvolle Story zu schreiben. So hatte ich (auch wenn es erst August war) .. mit diesem Roman, der im Winter spielt keine Kalten Momente… im Gegenteil .. mir war es immer gut warm .. ob gefühlstechnisch oder spannungsgeladen. Die Gegend, die Protagonisten … alles bietet allerhand zu entdecken und lies mich nur schwer das Buch zur Seite legen. Nina ist sehr stark, weiß genau was sie will und lässt keine Konfrontation aus und wenn sie ihr Herz verschenkt, dann so richtig. Simon ist ein sehr geheimnisvoller Typ, weiß, wie er die Frauen um den Finger wickelt, aber hat einiges zu verbergen … doch Nina dringt durch seine Fassade und kann so nach und nach hinter die Kulissen blicken… wenn es auch nicht immer so einfach scheint. Wie auch schon beim Buch „Remember“ kann man sich hier sehr gut auch in die Protagonisten hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen, mitleiden und mitkämpfen … denn es handelt sich hier nicht nur um einen Roman, mit Gefühlen und Liebe sowie Erotik, nein, es kommt auch zur Spannung, da Izabelle hier einen Krimi mit eingebaut hat. Nicht zuviel und nicht zu wenig … genau die richtige Mischung wie ich finde. Es ist alles so geschrieben, dass es durchaus so passiert sein kann … nichts was absolut abstrakt oder kitschig erschient, nein… es ist einfach nur traumhaft, spannend und schön. Sehr bildhaft wurde auch alles aufgezeigt, so dass ich mir den Ort der Geschichte wunderbar vorstellen konnte. Izabelle Jardin schafft es immer wieder mich gefühlsmässig total mitzureissen, so dass ich nicht aufhören kann bis die letzten Worte gelesen sind. Fazit „Snow Angel“ von Izabelle Jardin ist ein gefühlvoller, spannungsgeladener und zauberhafter Roman der im Schnee spielt. Die Protagonisten sind klasse ausgearbeitet, die Handlung ist gefühlvoll, spannend und an vielen Stellen auch sehr überraschend. Ich fühlte mich bestens unterhalten, mein Herz hat mitgelitten, mitgefühlt und mitgeliebt, aber auch der kleine Detektiv wurde in mir geweckt, um der ein oder anderen Sache auf die Schliche zu kommen. Izabelle Jardin schaffte hier mit ihren Worten wieder einen wunderschönen Roman, der mein Herz berührte. Dafür gibt es von mir 5 volle Bewertungspunkte und eine absolute Lese- und Kaufempfehlung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberhafte und spannende Liebesgeschichte <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 01.09.2015

Eine zauberhafte Liebesgeschichte die mich von Anfang an gefesselt hat. Der flüssige Schreibstil der Autorin macht es einem einfach, das Buch nicht aus der Hand zu legen. Die richtige Menge Herzschmerz, Erotik aber auch Spannung macht Lust auf mehr. Ich danke Izabelle für den Snow-Angel <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roman der verzaubert! Absolute Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Spraitbach am 12.08.2015

Meine Meinung: Die 20-jährige Nina Tewes die nach eiem folgenschweren Skiunfall im letzten Winter eine Schulklasse wiederholen musste hat nur einen Wunsch: Nachdem sie vor lauter Lernen die Nase kaum vor die Tür bekommen hatte, möchte sie nur noch raus an die frische Luft, den Büchermief abschütteln und laufen... Meine Meinung: Die 20-jährige Nina Tewes die nach eiem folgenschweren Skiunfall im letzten Winter eine Schulklasse wiederholen musste hat nur einen Wunsch: Nachdem sie vor lauter Lernen die Nase kaum vor die Tür bekommen hatte, möchte sie nur noch raus an die frische Luft, den Büchermief abschütteln und laufen bis die Lunge pfeift. Das Wetter ist herrlich - nach gut 50cm Neuschnee scheit endlich die Sonne - und so packt Nina ihre Langlaufskier ins Auto, um ganz in Ruhe eine Runde ihrer bevorzugten Loipe zu laufen. Als sie schon zwei Drittel ihres Weges hinter sich hat, endet plötzlich die Loipe. Umkehren? Keine gute Idee, denn der Weg wäre viel zu weit und die Dämmerung setzt bereits ein. Sie beschließt, sich auf Ihren Orientierungssinn zu verlassen und versucht ihren Weg durch den dichten Wald zu finden, bis sie mit einem ihrer Skiern den Halt verliert, einen steilen Abhang hinunterstürzt und das Bewusstsein verliert. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie auf einem alten Ledersofa vor dem Kamin einer einsamen Jaghütte. Wer ist dieser Mann, der sie aus dem Hang gefischt hat und sich so liebevoll um sie kümmert? Dieser Mann ist Simon Magnussen, knapp dreißig Jahre alt und hat seine eigene Tierarztpraxis. Zusammen mit seinem Berner Senner Ben wollte er eigentlich ein paar gemütliche Tage auf seiner Jagdhütte verbringen. Als erneut ein Schneesturm aufzieht, der die beiden vom Rest der Welt abschneidet, kommen sie einander näher. Bis Nina etwas über Simon´s Verganenheit herausfindet, dass sie die Flucht ergreifen lässt. Nachdem mich die Autorin schon mit ihrem aktuellen Roman Remember absolut überzeugt hat, schaffte sie es mit Snow Angel wieder, mich in eine wunderbare Geschichte hineinzuziehen. Die Protagonisten sind mit sehr viel Liebe zum Detail herausgearbeitet. Bis auf Simon´s Freundin Lizzy, einer Diva, an der durch die vielen Schönheits-Op´s kaum noch was echt zu sein scheint und dem alkoholverfallenen,ungepflegten Wilderer Westphal sind sie allesamt sehr sympathisch. Ninas beste Freundin Jenny steht mit Rat und Tat zur Seite, ebenso der lebensfrohe Besitzer des italienischen Restaurants "La Mamma", Guiseppe. Simon konnte ich anfangs nicht so recht einordnen. Ist er nun ein Guter oder führt er Böses im Schilde? Er lässt sich nur schwer durchschauen, ich denke das ist natürlich von der Autorin so gewollt. Könnte er dazu fähig sein...? Neiiin, kann ich mir nicht vorstellen... Oder etwa doch? Das werde ich euch natürlich nicht verraten. Nina ist eine sympathische junge Frau, die weiß was sie will und einen ganz schönen Dickkopf hat. Nicht nur einmal musste ich über den wortgewandten Schlagabtausch zwischen ihr und Simon schmunzeln. Der Schreibstil der Autorin ist absolut perfekt zu lesen, verständlich und zu keiner Zeit langweilig. Hier muss ich einmal anmerken, dass die Autorin ihre Romane selbst veröffentlicht. Dies merkt man als Leser aber nicht, im Gegenteil, Sprache, Ausdruck und Formulierung sind einfach perfekt! Ein Verlag könnte da meiner Meinung nach nicht mehr viel mehr herausholen. Izabelle Jardin ist ein ganz besonderes Schätzchen unter den Self-Publishern! Genau mit der richtigen Mischung aus Gefühlen, Dramatik und einem immer weiter zunehmenden Spannungsbogen lässt sich das Buch nur schwer aus den Händen legen. Fazit: Snow Angel ist ein Roman der verzaubert und doch möchte man sich vor lauter Spannung am liebsten die Nägelchen abknabbern.. Eine Perfekte Mischung aus Love Story und Krimi, gewürzt mit einer Prise Dramatik. Absolute Leseempfehlung! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Snow Angel

Snow Angel

von Izabelle Jardin

(33)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Die Fotografin - Psychothriller

Die Fotografin - Psychothriller

von B. C. Schiller

(20)
eBook
Fr. 4.50
+
=

für

Fr. 8.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen