orellfuessli.ch

Sofies Welt

Roman über die Geschichte der Philosophie. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 1994

(18)

»Ein dickes Buch, mit spitzen Fingern angefasst und mit Begeisterung zugeklappt: ein grosser Wurf im wörtlichen wie übertragenen Sinn.« Die Zeit
Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der grossen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung.

Portrait
Jostein Gaarder, geboren 1952, studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaft in Oslo und lehrte Philosophie an den Universitäten Oslo und Bergen. Seit 1991 ist er als freier Autor tätig und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Oslo. Mit "Sofies Welt" wurde Jostein Gaarder international bekannt. Für Sofies Welt erhielt Jostein Gaarder, neben zahlreichen anderen Auszeichnungen, 1994 den Deutschen Jugendliteraturpreis, 1996 den polnischen Janusz-Korczak-Preis für die Vermittlung philosophischer Inhalte an Kinder und 2008 den "Sonderpreis für Deutsche Jugendliteratur". "Philosophieren bedeutet, über das Leben nachzudenken, und jeder, der sich wundert, philosophiert." (J. Gaarder)
Gisbert Haefs, geb. 1950 in Wachtendonk am Niederrhein, lebt und schreibt in Bonn. Als Übersetzer und Herausgeber ist er unter anderem für die neuen Werkausgaben von Ambrose Bierce, Rudyard Kipling und Jorge Luis Borges zuständig. Zu eigenem schriftstellerischen Erfolg gelangte er nicht nur durch seine Kriminalromane, sondern auch durch seine farbenprächtigen historischen Werke 'Hannibal', 'Alexander' und 'Troja'. Mit 'Raja' hat Gisbert Haefs ein grandioses Werk vorgelegt, das einmal mehr seinen Ruf als Meister des historischen Romans bestätigt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 624
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.01.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62000-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 211/136/37 mm
Gewicht 560
Originaltitel Sofies verden
Auflage 10. Auflage
Verkaufsrang 6.017
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2911621
    Sofies Welt
    von Jostein Gaarder
    (10)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2861555
    Sofies Welt
    von Jostein Gaarder
    (5)
    Buch
    Fr. 34.90
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (80)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 2922594
    Theos Reise
    von Catherine Clement
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2905256
    Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort
    von Jostein Gaarder
    (3)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 35149333
    Die Zeit der Wunder
    von Anne-Laure Bondoux
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 44747061
    Der ehrliche Lügner
    von Rafik Schami
    Buch
    Fr. 17.90
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790619
    Die roten Blüten von Whakatu
    von Inez Corbi
    Buch
    Fr. 12.90
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2922594
    Theos Reise
    von Catherine Clement
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 20936194
    Nichts
    von Janne Teller
    (50)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 13716102
    Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
    von François Lelord
    (29)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (73)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35386721
    Momo (Neuausgabe)
    von Michael Ende
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    Fr. 7.50
  • 47366550
    Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
    von Benjamin A. Saenz
    Buch
    Fr. 13.40
  • 45189800
    Anders
    von Andreas Steinhöfel
    Buch
    Fr. 11.90
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2996557
    Die philosophische Hintertreppe. Vierunddreißig große Philosophen in Alltag und Denken
    von Wilhelm Weischedel
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
9
4
2
2
1

Einfach gestricktes Sternenmuster unserer Welt
von Roman aus der Schweiz am 20.07.2006

Auf den ersten Blick ist Sofies Welt ein Kinderbuch. Wie sollten wir auch anders denken? Der Titel klingt schon, naja, sagen wir mal: einfach gestrickt, das Titelbild scheint uns einzuladen eine einfache Geschichte zu betreten und da macht es uns nichts vor. Den so behutsam wie wir hier von... Auf den ersten Blick ist Sofies Welt ein Kinderbuch. Wie sollten wir auch anders denken? Der Titel klingt schon, naja, sagen wir mal: einfach gestrickt, das Titelbild scheint uns einzuladen eine einfache Geschichte zu betreten und da macht es uns nichts vor. Den so behutsam wie wir hier von Anfang an bei der Hand genommen werden, um uns mit Sofie bekannt zu machen, sowas ist einfache, ehrliche Gastfreundschaft und vielleicht ein wenig Liebe die uns der Autor zukommen lässt. Auf angenehme weise erleben wir sie sich Sofie fragen stellt, die wir uns selbst auch schon gestellt haben: Wie gross ist die Welt? Gibt es Gott? Warum sehen sich alle Pferde ähnlich, aber jedes ist für sich einzigartig? Wir lernen Sokrates, Plato, Aristoteles und weitere grosse Denker kennen. Wir erleben die Welt von Sofie und lernen eine menge über die Geschichte der Philosophie. Und vielleicht, wenn wir offen waren für die Inhalte, wenn wir Sofie begleitet haben und ihr aufmerksam zugehört haben, verstehen wir die Welt ein kleines Stück mehr. Und aus dem Wissen, den Besuchen der Philosophen die immer verständlich und mit bildhaften Beispielen versehen sind, gewinnen wir eine Neugierde die uns zu Fragen und nach mehr verlangen lässt. Mehr Philosophie... mehr Wahrheit... unsere Wahrheit... Ein Meisterwerk für Jugendliche und Erwachsene gleichermassen. Eigentlich sollte jeder sich mit diesen Grundlegenden Themen befassen, den sie gehen uns alle etwas an. Verpass das nicht! Ja ich rede mit dir, der unentschlossen am PC sitzt, nicht lange überleben, kaufen! (P.S.: Nimm doch den Finger aus der Nase, das gehört sich nähmlich nicht!) Kaufen - du wirst es nicht bereuen, versprochen, gosses Indianerehrenwort.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
philosophie mal anders?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 22.09.2005

in der schule empfindet man die geschichte der philosophie oft als qual. um meiner abneigung gegen das fach ein streich zu spielen, las ich das buch, von dem so viele begeistert sprachen. ende vom lied, viele langweilige seiten, keine wirkliche spannung zu finden, dafür natürlich viele daten über philosophen... in der schule empfindet man die geschichte der philosophie oft als qual. um meiner abneigung gegen das fach ein streich zu spielen, las ich das buch, von dem so viele begeistert sprachen. ende vom lied, viele langweilige seiten, keine wirkliche spannung zu finden, dafür natürlich viele daten über philosophen und geschichtliche ereignisse. wer sich wirklich dafür interessiert, für den wird das buch super sein, aber um in "neulingen" interesse zu wecken, dazu reicht es nicht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Spannend und interessant geschrieben...
von Silke aus Erfurt am 24.04.2008

Ich habe dieses Buch vor ein paar Jahren gelesen und ich war hin und weg. Wie er versucht dem „normalen“ Menschen die Philosophie näher zu bringen. Außerdem ist alles sehr einfach auch für Heranwachsende erklärt. Dieses Buch ist echt spannend und einleuchtend geschrieben. Konnte es gar nicht aus der... Ich habe dieses Buch vor ein paar Jahren gelesen und ich war hin und weg. Wie er versucht dem „normalen“ Menschen die Philosophie näher zu bringen. Außerdem ist alles sehr einfach auch für Heranwachsende erklärt. Dieses Buch ist echt spannend und einleuchtend geschrieben. Konnte es gar nicht aus der Hand legen, so hat es mich gefesselt und das obwohl es doch zur Jugendliteratur gehört. Viel Spaß beim Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Argh!!
von Helena am 16.06.2005

Nachdem mir irgendwie ab und zu mal das Buch zu Ohren gekommen ist und ich es dann zufällig in einer Bücherei sah, dachte ich mir, ich könnts ja mal lesen. ! Absoluter Fehler. Das Buch dreht sich wirklich um die Geschichte der Philosophie, die auch recht schön erklärt wird, aber... Nachdem mir irgendwie ab und zu mal das Buch zu Ohren gekommen ist und ich es dann zufällig in einer Bücherei sah, dachte ich mir, ich könnts ja mal lesen. ! Absoluter Fehler. Das Buch dreht sich wirklich um die Geschichte der Philosophie, die auch recht schön erklärt wird, aber mehr auch nicht. Zumindest die ersten 250 Seiten nicht. Die Rahmenhandlung mit Sofie ist wirklich langweilig.. Sollte es danach noch spannend werden (so weit bin ich noch nicht, ich versuch mich noch durchzuquälen), dann bin ich mir trotzdem nicht sicher ob das Buch es wert ist. - Wer Philosophie mag - Lest das Buch!! Aber wer eine spannende oder einfach nur hm.. lesenswerte Geschichte erwartet, der sollte die Finger von diesem Buch lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Selbst für Philosophie-Muffel interessant!
von TrustInTheLord am 04.08.2016

Ich habe das Buch vor vielen Jahren gelesen, wahrscheinlich war ich damals um die 13 Jahre alt. Davor hat mich Philosophie nicht interessiert und erst recht nicht die Geschichte der Philosophie. Aber während ich dieses Buch gelesen hatte, fand ich das alles unglaublich interessant und verständlich. Die philosophischen Fakten... Ich habe das Buch vor vielen Jahren gelesen, wahrscheinlich war ich damals um die 13 Jahre alt. Davor hat mich Philosophie nicht interessiert und erst recht nicht die Geschichte der Philosophie. Aber während ich dieses Buch gelesen hatte, fand ich das alles unglaublich interessant und verständlich. Die philosophischen Fakten sind einfach erstaunlich gut in die Geschichte eingebettet und auch abwechslungsreich und spannend erzählt, sodass man einfach ständig weiterlesen möchte. An die Geschichte selbst kann ich mich heute kaum noch erinnern, aber ich weiß, dass ich sie sehr gemocht habe und fasziniert war. Ich verbinde nur Positives mit diesem Buch und will es unbedingt wieder lesen! Auch jetzt noch, knapp zehn Jahre später und wahrscheinlich auch noch in zehn Jahren. Ich kann daher das Buch nur weiterempfehlen, und nicht nur an Jugendliche!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sollte Pflichtlektüre an jeder Schule sein!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2015

Schon fast ein Klassiker hat mich dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Jostein Gaarder versteht es wunderbar dem Leser die Geschichte der Philosophie und das Gedankengut der einzelnen Philosophen verständlich näher zu bringen und verpackt das ganze in einer überaus gelungenen philosophischen Geschichte. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre... Schon fast ein Klassiker hat mich dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Jostein Gaarder versteht es wunderbar dem Leser die Geschichte der Philosophie und das Gedankengut der einzelnen Philosophen verständlich näher zu bringen und verpackt das ganze in einer überaus gelungenen philosophischen Geschichte. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre an jeder Schule sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zauberschön :)
von Pepa am 16.10.2011

"Sofies Welt" ist eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe!! Man muss sich einfach hineinziehen lassen in die Welt der Philosophen, aber auch in das phantastische & abenteuerliche Leben von Sofie, Alberto und Hilde. Dieses Buch, spannend von der ersten bis zur letzten Seite, sollte als Pflichtlektüre... "Sofies Welt" ist eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe!! Man muss sich einfach hineinziehen lassen in die Welt der Philosophen, aber auch in das phantastische & abenteuerliche Leben von Sofie, Alberto und Hilde. Dieses Buch, spannend von der ersten bis zur letzten Seite, sollte als Pflichtlektüre in allen Schulen eingeführt werden. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sophies Welt
von N. Vogel aus Saarbrücken am 11.02.2010

Wenn es einen Roman gibt, der das mit Sicherheit nicht ganz so leicht zu begreifende weil weitläufige Thema Philosophie aufgreift und versucht, für Jugendliche (und durchaus auch Erwachsene!) spannend und interessant zu machen, dann ist dies für mich mit Sicherheit Jostein Gaarders "Sofies Welt". Wie der Untertitel bereits verrät, ist... Wenn es einen Roman gibt, der das mit Sicherheit nicht ganz so leicht zu begreifende weil weitläufige Thema Philosophie aufgreift und versucht, für Jugendliche (und durchaus auch Erwachsene!) spannend und interessant zu machen, dann ist dies für mich mit Sicherheit Jostein Gaarders "Sofies Welt". Wie der Untertitel bereits verrät, ist es ein "Roman über die Geschichte der Philosophie". Wir lernen gleich auf der ersten Seite Sofie Amundsen kennen, die gerade auf dem Weg von der Schule nach Hause ist und sich dabei bereits mancherlei rätselhafte Frage über das Leben und die Natur stellt, die auf den folgenden Seiten weitergehen. Interessant wird es für Sofie wie auch für den Leser, als plötzlich merkwürdige Briefe mit "Wer bist du?" und "Woher kommt die Welt?" den Weg zu ihr finden und das Mädchen beginnt, sich ernsthaft mit diesen Fragen auseinander zu setzen – bis sie plötzlich die Bekanntschaft des Mannes Alberto Knox macht, der ihr diese und weitere Briefe geschrieben hat. Sie alle drehen sich um eine Sache: Philosophie. Ganz begeistert davon, mehr darüber zu erfahren, lässt sie sich auf Albertos "Philosophiekurs" ein, und das Abenteuer nimmt seinen Lauf. Während Sofie immer mehr über Philosophie, ihre verschiedenen Vertreter und Anschauungen lernt, fällt es ihr immer schwerer, die Gratwanderung zwischen alltäglichem Leben mit ihrer Mutter und ihren Freunden und Albertos Lektionen, die manchmal auf sehr abwegige Weise stattfinden, heil zu überstehen, zumal immer öfter mysteriöse Karten an eine gewisse Hilde auftauchen, sich immer mehr Menschen in Sofies Umfeld reichlich seltsam benehmen, und alle Fäden eines großen Komplotts in den Händen des rätselhaften Major Knag zusammenzulaufen scheinen... Und letztendlich wird sich auch herausstellen, was "Sofies Welt" eigentlich ist – oder eben doch nicht? Auf alle Fälle nimmt die anfangs so trocken scheinende Handlung des Romans mit der Zeit immer mehr Wenden, wird schlussendlich selbst zu einem Beispiel für Philosophie, könnte man sagen, und endet schließlich auf eine Weise, die einen nach einem richtigen Ende und noch mehr Informationen schreien lässt. Obwohl alle Begriffe und Denker, die die Geschichte enthält, in einem Register am Ende des Buches zu finden sind, handelt es sich bei den betreffenden Textpassagen keinesfalls um sachlich-trockene Wissensvermittlung – Gaarder gibt durch Albertos Lektionen nicht nur Informationen, er präsentiert auch eine wunderbare Möglichkeit eigener Denkanstöße, und ich bin mir sicher, dass niemand, der das Buch gelesen hat, es ohne eine Weile über seine wahre Bedeutung nachzudenken weglegen wird. Fazit: Wer sich für Philosophie auch nur ein wenig interessiert, dem wird dieses eigensinnige, abenteuerliche Nachschlagewerk große Freude bereiten, sowohl während dem Lesen als auch noch lange danach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
So unterhaltsam war Philosophie noch nie
von Alicja aus Linz am 18.01.2008

Gaarder gibt mit seinem Weltbestseller einen guten und klaren Einblick in die Geschichte der Philosophie. Kein Wunder, dass manch ein Professor auf "Sophies Welt" als Philosophie-Lehrbuch zurückgreift! Die Rahmenhandlung sorgt dafür, dass die eigentlich schwere Kost (tausende Jahre Philosophie) sehr leicht verdaut werden kann. Die klare Sprache und die Spannende... Gaarder gibt mit seinem Weltbestseller einen guten und klaren Einblick in die Geschichte der Philosophie. Kein Wunder, dass manch ein Professor auf "Sophies Welt" als Philosophie-Lehrbuch zurückgreift! Die Rahmenhandlung sorgt dafür, dass die eigentlich schwere Kost (tausende Jahre Philosophie) sehr leicht verdaut werden kann. Die klare Sprache und die Spannende Geschichte fesselt den Leser geradezu an das Buch - und schon sind die mehr als 600 Seiten ausgelesen. Was aber kein Problem ist: Sophies Welt liest man gerne öfter. Fazit: Ein Lesevergnügen der besonderen Art - vorausgesetzt, man ist wissbegierig, offen für Neues und bereit, sich mit sich selbst kritisch auseinanderzusetzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesenswert!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2007

Als ich das Buch geschenkt bekommen hab, dachte ich «Oh, ein Kinderbuch... muss das denn sein!» aber weit gefehlt... Trotz des Titelbilds, das ein wenig an die eigene Kindheit erinnert, kann ich nur jedem empfehlen das Buch zu lesen. Jeder der sich gerne in andere Personen hineinversetzt oder die Gedankengänge... Als ich das Buch geschenkt bekommen hab, dachte ich «Oh, ein Kinderbuch... muss das denn sein!» aber weit gefehlt... Trotz des Titelbilds, das ein wenig an die eigene Kindheit erinnert, kann ich nur jedem empfehlen das Buch zu lesen. Jeder der sich gerne in andere Personen hineinversetzt oder die Gedankengänge anderer Personen nachvollziehen will ist bei diesem Buch genau richtig... Nach dem Lesen des Buchs denkt man wirklich anders und offener über das eigene Leben => eine sehr interessante Erfahrung... empfehlenswert für den der will & offen für Neues ist Kaufen! ; Lesen! ; ein anderer Mensch sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sofies Welt oder Hildes Welt =)
von Linda Richter aus Gröditz am 02.08.2011

Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem ich von vielen gehört hatte, dass man es unbedingt einmal lesen sollte, auch wenn man kein Kind mehr ist. Und nun muss ich sagen, dass ich es auch keinem 14 Jährigem zum lesen geben würde. Es ist zwar durchaus interessant und lehrreich... Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem ich von vielen gehört hatte, dass man es unbedingt einmal lesen sollte, auch wenn man kein Kind mehr ist. Und nun muss ich sagen, dass ich es auch keinem 14 Jährigem zum lesen geben würde. Es ist zwar durchaus interessant und lehrreich und auch die Geschichte ist hübsch, aber für ein Kind/Jugendlichen ist die Materie meiner Meinung nach noch etwas zu tiefgründig. Auch die relativ langen Abschnitte über Philosophie erfordern Konzentration damit man mit kommt und ich glaube nicht, dass ein 14 Jähriger diese schon über ein solches Thema aufbringt. Also mein Fazit ist, dass das Buch durchaus empfehlenswert ist, aber nur für schon etwas "größere Kinder" und für Menschen die sich für Philosophie interessieren bzw. beginnen wollen sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte der Philosophie- verständlich....
von Sandra am 03.03.2009

... und klar bringt Jostein Gaarder die Denkansätze der "wichtigsten" Philosophen in Zusammenhang mit dem jeweils herrschenden Zeitgeist und schafft es, so einen groben Bogen von der Antike bis in unsere Zeit zu schlagen, dem man gut (!) folgen kann, wenn man mitdenkt. (Eine Bagatelle, Sofie...)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grundlagen der Philosophie
von einer Kundin/einem Kunden aus Ganderkesee am 02.10.2008

Eine sehr schöne Einführung in die abendländische Philosophie eingebettet in eine spannende Rahmenhandlung. Allerdings ist die Auswahl der Philosophen sehr subjektiv. Ich habe Nietzsche und Schopenhauer vermisst. Auch das Ende der Rahmenhandlung ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber ansonsten ist der Text der optimale Einstieg in die grundlegenden... Eine sehr schöne Einführung in die abendländische Philosophie eingebettet in eine spannende Rahmenhandlung. Allerdings ist die Auswahl der Philosophen sehr subjektiv. Ich habe Nietzsche und Schopenhauer vermisst. Auch das Ende der Rahmenhandlung ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber ansonsten ist der Text der optimale Einstieg in die grundlegenden philosophischen Ideen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Überblick !
von volker becker aus höchstenbach am 18.03.2007

Zugegeben, der Romananteil ist etwas dünn, aber das soll ja auch nicht der Hauptteil des Buches sein. Der Leser erhält recht unterhaltsam verfasst eine Einführung und einen Überblick der Philosophiegeschichte sowie der wichtigsten Gedanken der großen Philosophen. Wer schon Werke dieser Personen gelesen hat wird hier nichts Neues finden.... Zugegeben, der Romananteil ist etwas dünn, aber das soll ja auch nicht der Hauptteil des Buches sein. Der Leser erhält recht unterhaltsam verfasst eine Einführung und einen Überblick der Philosophiegeschichte sowie der wichtigsten Gedanken der großen Philosophen. Wer schon Werke dieser Personen gelesen hat wird hier nichts Neues finden. Im Ganzen aber zur Allgemeinbildung zu empfehlen. Moderne Wissenschaftsphilosophie oder Gemeinsamkeiten mit östlicher Philosophie kommen zu kurz. Hier könnte ich das Buch "Gottes geheime Gedanken" für Interessierte dieser Bereiche empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Konnte bei mir nicht richtig punkten
von PMelittaM aus Köln am 29.03.2015

Kurz vor ihrem 15. Geburtstag erhält Sofie Amundsen geheimnisvolle Briefe, diese entpuppen sich nach und nach als Lehrstunden über Philosophie. Doch wer ist Hilde, die Sofie zwar nicht kennt, deren Geburtstagskarten aber bei Sofie landen? Das Buch, 1991 erschienen, hat viele Preise eingeheimst und kann wohl mittlerweile als Klassiker der... Kurz vor ihrem 15. Geburtstag erhält Sofie Amundsen geheimnisvolle Briefe, diese entpuppen sich nach und nach als Lehrstunden über Philosophie. Doch wer ist Hilde, die Sofie zwar nicht kennt, deren Geburtstagskarten aber bei Sofie landen? Das Buch, 1991 erschienen, hat viele Preise eingeheimst und kann wohl mittlerweile als Klassiker der Jugendliteratur bezeichnet werden. Dennoch konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Zuerst fand ich die Art, wie Gaarder das Buch aufbaut ganz gut, Sofie ist jemand, der lernt, aber auch gleichzeitig hinterfragt, mit ihr kann sich der Leser gut identifizieren. Außerdem lockern die Sofie-Passagen das Buch auf, es ist nicht reines Lehrbuch und so gerade für die Zielgruppe besser verständlich. Aber: Diese Hintergrundgeschichte und vor allem das Rätsel um Hilde driftet im Laufe des Romans in eine Richtung, die mir persönlich nicht gefällt, der Autor wollte damit sicher bisher Gesagtes veranschaulichen, bei mir hat das allerdings nicht funktioniert, im Gegenteil. Zudem fiel meine Neugierde, was denn nun hinter Hilde steckt immer mehr in sich zusammen. Sofie und somit der Leser erfahren einiges über die Geschichte der Philosophie bzw. philosophische Theorien, die im Laufe der Zeit entstanden sind, beginnend mit den Mythen und der Naturphilosophie, allerdings fällt auf, dass vor allem auf die abendländischen Geschichte abgestellt wird und leider werden die neuesten Strömungen (bezogen auf den Zeitpunkt des Entstehens des Romans) nur gestreift. Ich gebe zu, dass ich einige Passagen nur überflogen habe, denn nicht mit allem kann man etwas anfangen, jedoch bleibt sicher genug im Gedächtnis, um Denkanstöße zu bieten. Vor allem der Mittelzeit zog sich sehr, ich fand ihn auch anstrengend zu lesen, fast hätte ich hier das Buch abgebrochen. Im Anhang gibt es übrigens ein Namens- und ein Sachregister, ich hätte mir noch ein Literaturverzeichnis gewünscht. Auf die Hintergrundgeschichte hätte ich persönlich gut verzichten können, vor allem wegen ihres Verlaufs, der immer surrealer wird. Mir wäre ein reines „Lehrbuch“ mit anschaulichen Beispielen lieber gewesen. Übrigens hat sich bei mir im Laufe der Lektüre vor allem eine Frage herauskristallisiert: Was genau ist eigentlich Philosophie. Beim Recherchieren stieß ich auf eine Aussage, die ich sehr gut fand, nämlich, dass diese Frage nach einer Definition alleine schon Philosophie sei. Ich habe mir auch lange Gedanken gemacht, wie ich dieses Buch bewerten soll, soll ich von meinem üblichen, rein subjektiven Bewertungsmodus abweichen? Immerhin ist das Buch kein reiner Roman, kann man da nur danach gehen, wie es einem gefallen hat? Ich finde ja und daher orientiert sich meine Bewertung rein danach – mehr als 3 Sterne waren deshalb leider nicht drin, denn ich habe mich zu oft eher durchgequält als genossen. Dennoch empfehle ich, zumindest in das Buch hineinzulesen, vor allem, wenn man sich für Philosophie interessiert bzw. einmal etwas darüber erfahren möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß
von Nicole aus Nürnberg am 20.02.2015

Meine Meinung zum Buch: Sofies Welt Inhalt: Sofie lernt einen Professor kennen, der ihr am Anfang ziemlich viele Fragen stellt. Teilweise Fachbuch und Teilweise Roman in einem. Der mir teilweise sehr interessante Fakten zum Thema Philosophie bietet. Wie fand ich das Grundmodell? Es ist keine leichte Geschichte! Ich habe jetzt an diesem... Meine Meinung zum Buch: Sofies Welt Inhalt: Sofie lernt einen Professor kennen, der ihr am Anfang ziemlich viele Fragen stellt. Teilweise Fachbuch und Teilweise Roman in einem. Der mir teilweise sehr interessante Fakten zum Thema Philosophie bietet. Wie fand ich das Grundmodell? Es ist keine leichte Geschichte! Ich habe jetzt an diesem Buch mehrere Anlaufe gebraucht um dieses Buch endlich zu beenden. Es ist teilweise einfach zu viel Information. Diese Information möchte ich ja auch noch irgendwie verarbeiten. Dazu kommt, das der Autor am Ende des Buches irgendwie immer abgedrehter geschrieben hat. Was mich dann teilweise doch etwas arg irritierte und für mich auch nicht so den Sinn machte. Wie fand ich denn die Rollen im Buch: Hier finde ich trumpft der Autor mit gutem Fachwissen und bringt seinen Figuren gutes Leben in ihre Rolle. Sofie und Hilde haben mich hier am meisten interessiert. Entdeckungen: Was mich wirklich begeistert hat, wie schnell sich die Welt allein schon seit 1993 gewandelt hat. Handys und Computer, die Technik, hier in diesem Buch begegnet mir das wirklich sehr stark. Heute geht kaum noch etwas ohne das geliebte Handy doch damals war das alles komplett anders. Mein erstes Handy bekam ich z.b. erst mit 16 Jahren also 1996. Auch fand ich die Weltphilosophie und wie sie diese sich gewandelt hat, sehr informativ. Fazit: Ein Buch das mich gleichermaßen nervte und gleichermaßen zum staunen brachte. Letztlich war ich dann dennoch froh dieses Buch auch abgeschlossen zu haben. Sterne: Es gibt insgesamt 3 Sterne. Denn es hat mich einfach nicht grundbegeistern können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein bemerkenswetes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 04.08.2005

Jostein Gaarders Weltbestseller "Sofies Welt" begeistert immer wieder. Gaarder weist einen Weg in das sonst so undurchlässige Dickicht der PhliloSOPHIE. Wem das Buch zu langatmig erscheint (das ist wirklich Geschmackssache), dem empfehle ich die fantastische Literaturverfilmung mit gleichem Titel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
"Bestseller"
von Vera Robert am 10.01.2008

Sofies Welt ist ein hochgelobtes Buch. Es stand eiinst auf den Bestsellerlisten ganz oben und wird auch gerne in Schulen geslesen. Doch ich fuer mich muss sagen, dass das schwere Kost ist. Auch wenn es um ein kleines Maedchen geht und Philosophie auf kindliche Weise erklaert wird, kam ich gar nicht... Sofies Welt ist ein hochgelobtes Buch. Es stand eiinst auf den Bestsellerlisten ganz oben und wird auch gerne in Schulen geslesen. Doch ich fuer mich muss sagen, dass das schwere Kost ist. Auch wenn es um ein kleines Maedchen geht und Philosophie auf kindliche Weise erklaert wird, kam ich gar nicht in das Buch rein. Ich habe mir 150 Seiten lang Muehe gegeben und fand es auf der 150. Seite keinen Deut fesslender als auf der 10. Ich habe es einer Bibliothek geschenkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2
Philosophie wunderbar verpackt
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottingbrunn, Niederösterreich am 04.01.2007
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch beginnt damit, dass eine 14-jährige Schülerin seltsame Briefe von einem unbekannten Philosophielehrer bekommt. Das sieht dann in etwa so aus, dass rd. 10 % "Rundherum-Erzählung" sind und der Rest könnte fast einem Philosophiebuch entstiegen sein. Aufgrund dieser Enttäuschung über die ersten 40 Seiten hinweg, habe ich damit... Das Buch beginnt damit, dass eine 14-jährige Schülerin seltsame Briefe von einem unbekannten Philosophielehrer bekommt. Das sieht dann in etwa so aus, dass rd. 10 % "Rundherum-Erzählung" sind und der Rest könnte fast einem Philosophiebuch entstiegen sein. Aufgrund dieser Enttäuschung über die ersten 40 Seiten hinweg, habe ich damit begonnen das Buch durchzublättern und erhielt den Eindruck das würde sich bis zum Ende durchziehen. Immer wieder tauchten Briefe auf - das kann es doch nicht sein, denkt man sich und will das Buch kurzerhand als Fehlkauf ins Regal stellen. Irgendetwas aber veranlasste mich weiterzulesen. Und siehe da: das Schema änderte sich langsam aber sicher. Und je länger das Buch dauerte, desto besser gelingt es Gaarder die Philosophiegeschichte direkt mit seiner Geschichte zu verknüpfen. Selbstverständlich muss man festhalten, dass das Buch nicht eine umfassende Ausbildung in Philosophie vermittelt, aber es gibt einen guten Überblick über die abendländische Philosophie und stellt sehr viele verschiedene Facetten eindrucksvoll dar. Es erfüllt seine Aufgabe ausgezeichnet. Ob das Buch mit seinen inhaltlichen Schwenks hinein in den Surrealismus und das "absurde Theater" allerdings wirklich für Jugendliche voll erfassbar ist, will ich dahingestellt lassen. Kurz und gut: Das Buch sollte man, wenn man einen Einstieg in die Philosophie sucht, keinesfalls entgehen lassen. Es ist über die größten Strecken hinweg auch sehr gut für Jugendliche geeignet. Man darf keinesfalls nach den ersten 50 Seiten aufgeben, Gaarder läuft erst später zur Höchstform auf und das wollen Sie ganz bestimmt nicht versäumen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
eine durch und durch bezaubernde Reise
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 08.06.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Möchten Sie die Welt der Philosophie kennenlernen? Unsere Heldin, die 15jährige Sofie, bekommt unvermittelt geheimnisvolle Briefe zugeschickt. Seltsam genug, dass ein Fremder an Sofie Briefe schreibt, doch noch seltsamer sind die Fragen, die diese Briefe so besonders machen...:Was ist der Mensch?Woher kommt die Welt? Gleichsam verwundert und neugierig, läßt sich Sofie auf... Möchten Sie die Welt der Philosophie kennenlernen? Unsere Heldin, die 15jährige Sofie, bekommt unvermittelt geheimnisvolle Briefe zugeschickt. Seltsam genug, dass ein Fremder an Sofie Briefe schreibt, doch noch seltsamer sind die Fragen, die diese Briefe so besonders machen...:Was ist der Mensch?Woher kommt die Welt? Gleichsam verwundert und neugierig, läßt sich Sofie auf diese "Lehrstunden" ein... faziniert folgt sie den Worten, die sie durch das Reich der Philosophie und durch unsere Weltgeschichte führen und ihre Begeisterung kennt bald keine Grenzen mehr! Lassen auch Sie sich verführen...es lohnt sich!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Sofies Welt

Sofies Welt

von Jostein Gaarder

(18)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die unendliche Geschichte

Die unendliche Geschichte

von Michael Ende

(14)
Buch
Fr. 26.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale