orellfuessli.ch

Sokolov-The Salzburg Recital

"The Salzburg Recital" ist die sensationelle Live-Aufnahme eines Recitals, das Grigory Sokolov bei den Salzburger Festspielen 2008 gab.

Neben zwei Sonaten von W.A. Mozart stehen die 24 Préludes op. 28 von F. Chopin. Berühmt ist Sokolov auch für seinen zahlreichen Zugaben, in diesem Fall gleich 6 Stücke von Rameau bis Scriabin.

Nach fast 20 Jahren hat Maestro Sokolov endlich zugestimmt, dass wieder eine Aufnahme erscheinen darf und ist nun exklusiver Künstler der DGG.

Sokolov ist einer der rätselhaftesten und visionärsten Künstler der Welt. Der 1950 in Leningrad geborene, international gerühmte russische Pianist ist bekannt für sein umfassendes musikalisches Können, die unendliche Vielfalt und Subtilität seines Tons und die spirituelle Tiefe seines Musizierens. Das Publikum bejubelt ihn in ausverkauften Konzerten. Sokolov ist ein Künstler, der nur seiner Kunst verpflichtet ist, und sonst nichts und niemandem.

»Dieser Mann ist Kult und seine Konzerte, im vergrübelten Halbdunkel dargebracht, sind Liturgien geworden, ach: Wallfahrten!« (Berliner Zeitung)

»Viele sehen in ihm ganz einfach den grössten lebenden Pianisten« (The Independent)

»Grigory Sokolovs Klavierspiel bewegt sich mehr und mehr im intergalaktischen Raum. Längst ist der russische Pianist sein eigenes Universum ...« (Salzburger Nachrichten)

Rezension
Der Pianist Grigory Sokolov ist in der Glitzerwelt der Klassikstars so etwas wie ein Antistar. Seine Bewunderer verehren ihn als lebende Legende, und dabei entzieht er sich komplett dem Künstlerbetrieb, der auf Verfügbarkeit und Nähe zu den Musikern ausgerichtet ist. Denn prinzipiell spielt er "nicht auf Bestellung", was es für seine Konzertveranstalter sehr schwer macht, mit ihm ein Programm zu planen. Stattdessen lebt er für die Musik und möchte auch nur vortragen, was ihn bewegt. "Ich spiele nur, was ich in einem bestimmten Moment spielen möchte. Ich muss ein echtes Bedürfnis spüren, um in einer Saison ein bestimmtes Werk zu spielen." Umso mehr lässt die Tatsache aufhorchen, dass er nun einen Livemitschnitt eines Konzerts freigab, der bei den Salzburger Festspielen 2008 entstand. Sokolov spielte damals zwei Mozart-Sonaten und die "24 Préludes" op. 28 von Frédéric Chopin sowie sechs Zugaben: Darunter zwei kurze Poèms von Alexander Skriabin, zwei Mazurken von Frédéric Chopin und das Choralvorspiel "Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ" von Johann Sebastian Bach. Selten spürt man so intensiv wie bei diesem Ausnahmepianisten die Hingabe an die Kunst: Es ist, als werde er eins mit der Musik. Sokolov lehnt es ab, mit Orchester zu spielen, da für die Aufführungen zu wenig Zeit für Proben eingeplant sei. Die Werke, die er spielt, hat er indes bis zur Perfektion verinnerlicht: Ein elegant ausgeführter Triller hier, dynamische feinste Verflechtungen sowie eine lockere Sicht im Gebrauch von Tempi machen seine Spielweise einzigartig. Dabei wirkt nichts fehl am Platz oder überinterpretiert, statt dessen zieht er seine Hörer in seinen Bann. Fast zärtlich schlägt er die Tasten an, sanft und weich, als würde er sie streicheln wie im zweiten Satz, "Adagio", der Mozart-Sonate in F-Dur KV 332. Diese Spielweise erinnert weniger an Mozart denn an Frédéric Chopin, dessen 24 Préludes sich ja auf der zweiten CD dieses Mitschnitts finden. Sie bilden auch das Highlight dieser Aufnahme, denn selten wurden sie so inbrünsig und facettenreich gespielt. Selten greift Sokolov beherzt zu, und wenn setzt er damit umso eindringlichere Akzente. Hier bietet ein grosser Meister einen kleinen Einblick in seine Kunst. Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Wolfgang Amadeus Mozart wurde als Sohn von Leopold Mozart in Salzburg geboren. Er unternahm bereits in jungen Jahren mit seinem Vater und seiner Schwester Konzertreisen durch ganz Europa und wurde dadurch als Wunderkind berühmt. 1769 trat er in den Dienst des Erzbischofs in Salzburg ein. Ab 1781 lebte Mozart in Wien, wo er seine grössten Erfolge als Opernkomponist feiern konnte.
Johann Sebastian Bach (1685-1750) war ein deutscher Komponist des Barock. Er gilt heute als einer der grössten Tonschöpfer aller Zeiten, der die spätere Musik wesentlich beeinflusst hat und dessen Werke im Original und in zahllosen Bearbeitungen weltweit präsent sind.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 16.01.2015
EAN 0028947943426
Genre Soloinstrumente ohne Orchester
Musik (CD)
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 38.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40784725
    Sokolov-The Salzburg Recital
    von Grigory Sokolov
    Musik
    Fr. 30.90
  • 44372407
    Chopin: Piano Concerto No. 1
    von Grigory Sokolov
    Musik
    Fr. 24.90
  • 39770048
    Peace At All Costs
    von Otherwise
    Musik
    Fr. 22.90
  • 40978598
    Imaginary Cities
    von Chris Underground Orchestra Potter
    Musik
    Fr. 26.90
  • 25100059
    The Royal Albert Hall Concert
    von Ludovico Einaudi
    Musik
    Fr. 48.90
  • 45968483
    Scheissmelodie (2-Track)
    von Kerstin Ott
    Musik
    Fr. 5.40
  • 40321052
    The Orb We Absorb
    von Wallace Vanborn
    Musik
    Fr. 23.40
  • 41213574
    Gefion
    von Jakob Bro
    Musik
    Fr. 28.40
  • 40437556
    Curse Of The Damned
    von Night Demon
    Musik
    Fr. 17.40
  • 26656968
    RPO Plays Queen
    von RPO-Royal Philharmonic Orchestra
    Musik
    Fr. 9.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Sokolov-The Salzburg Recital

Sokolov-The Salzburg Recital

von Grigory Sokolov

Musik
Fr. 38.90
+
=
Sokolov: Schubert/Beethoven

Sokolov: Schubert/Beethoven

von Grigory Sokolov

Musik
Fr. 28.90
bisher Fr. 38.90
+
=

für

Fr. 67.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale