orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Solange wir lügen

(11)
Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.
Rezension
- Dramatische Liebesgeschichte mit unvergesslichem Überraschungsende; - Der New York Times Bestseller! Über 100.000 verkaufte Exemplare; - Filmrechte verkauft
Portrait

Emily Lockhart studierte Schreiben und Literatur an der Vassar und an der Columbia University und steht im ständigen Austausch mit ihren Fans.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40130-7
Reihe Ravensburger Junge Reihe
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 217/143/37 mm
Gewicht 590
Originaltitel We Were Liars
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 4.348
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42415488
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (29)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 45087953
    Keep Me Safe
    von Sarah Alderson
    (4)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 43843028
    Wir waren hier
    von Nana Rademacher
    (18)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42433217
    Splitterlicht
    von Megan Miranda
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42462842
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (15)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40974163
    Die Geisel / Bodyguard Bd.1
    von Chris Bradford
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42415476
    Denn morgen sind wir tot
    von Andreas Götz
    (5)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 39145595
    Hope Forever
    von Colleen Hoover
    (21)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42430678
    Shadow Falls - After Dark 02. Unter dem Nachthimmel
    von C. C. Hunter
    (8)
    Buch
    Fr. 21.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42435960
    Was uns bleibt ist jetzt
    von Meg Wolitzer
    (7)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 37822555
    Der Geschmack des Sommers
    von Sarah Ockler
    (7)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 40010946
    Die Bucht
    von Sarah Alderson
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42423381
    Homevideo
    von Karin Kaçi
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 39289575
    Feuer und Flamme
    von Jenny Han
    (1)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39260155
    Wer die Lilie träumt / Raven Boys Bd. 2
    von Maggie Stiefvater
    (6)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 37947766
    Auge um Auge
    von Jenny Han
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40402027
    Sommer am Abgrund
    von Jane Casey
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41026684
    Asche zu Asche
    von Jenny Han
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 17599507
    Aschenputtelfluch
    von Krystyna Kuhn
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42473407
    Margos Spuren
    von John Green
    (4)
    Buch
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
4
2
0
0

5 von 5
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2016

Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Immer dachte ich: Nur das nächste Kapitel noch ... Nur noch kurz schauen, was kommt ... Und als dann das Ende kam, wurde ich komplett überrollt. Damit hätte ich nie-nie-nie... Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Immer dachte ich: Nur das nächste Kapitel noch ... Nur noch kurz schauen, was kommt ... Und als dann das Ende kam, wurde ich komplett überrollt. Damit hätte ich nie-nie-nie gerechnet. Die fünf Sterne sind in jeder Hinsicht verdient! Und ich hab' mir gleich das nächste Buch von E. Lockhart geholt: "Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks". Bin schon gespannt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Explosion der Gefühle
von Nessis Bücherregal aus Wölfersheim am 31.12.2015

„Solange wir lügen“ ist eine Explosion der Gefühle und hält für den Leser mehr als eine große Überraschung parat! Überzeugende Charaktere treffen auf eine dramatische Story, die sich Hollywood nicht besser hätte ausdenken könnte. Wir bekommen diese überaus emotionale Geschichte aus Sicht der Protagonistin Cadance erzählt. Der betont lockere Schreibstil,... „Solange wir lügen“ ist eine Explosion der Gefühle und hält für den Leser mehr als eine große Überraschung parat! Überzeugende Charaktere treffen auf eine dramatische Story, die sich Hollywood nicht besser hätte ausdenken könnte. Wir bekommen diese überaus emotionale Geschichte aus Sicht der Protagonistin Cadance erzählt. Der betont lockere Schreibstil, der sich der Sprache und dem Befinden reicher Teenager perfekt angepasst hat, wird immer wieder von Cadys Gedanken durchzogen, die sehr plastisch sind. Sie verwendet gerne anschauliche Bilder, um ihre Gefühle zu beschreiben, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ebenso versucht sie das Geschehen zwischendurch mit ihren eigenen erfundenen Märchen zu begreifen, was die Handlung zum einen auflockert und auf der anderen Seite zum Nachdenken anregt. Ebenso arbeitet die Autorin mit Rückblenden. Es gibt den aktuellen Handlungsstrang und dann immer wieder Flashbacks und Erinnungen vor dem Unfall. So setzt sich die gesamte Geschichte bruchstückhaft zusammen, was zusätzliche Spannung erzeugt. Was zunächst wie ein typisches Jugendbuch anfängt – die Teenager sind schön, haben Geld und ihr größtes Problem ist es eigentlich, welche Schuhe zu welchem Outfit passen und ob sich der Schwarm auch für sie interessiert -, wird bald ein packendes Abenteuer um die Wahrheit, die keiner ausspricht. Gerade Cady hat mich als Charakter voll und ganz überzeugen können. Sie hebt sich schon zu Beginn der Geschichte deutlich von ihrem Umfeld ab und macht sich Gedanken über die materielle Welt hinaus. Sie begegnet ihren Mitmenschen ohne Vorurteile und versteht die Machtspielchen in einer Seifenblase aus Geld und Ansehen viel eher als ihre gleichaltrigen Verwandten. Sie bleibt sich zu jeder Zeit selbst treu und ist trotz ihres Unfalls – oder gerade deswegen – über sich hinausgewachsen. Auf der Suche nach der Wahrheit gibt sie nicht auf, was sie stärker macht, als sie selbst ahnt. Auch die Nebencharaktere waren perfekt ausgearbeitet, was an dieser Stelle ein großes Lob verdient. Obwohl wir uns hier in einer wirklich absolut oberflächlichen Gesellschaft wiederfinden, hat es die Autorin geschafft, jedem Charakter doch so etwas wie eine Seele einzuhauchen. Zwar grenzt sie die Welt der Erwachsenen deutlich von der der Teenager ab, aber genau darum geht es ja auch ein Stück weit. Wir bekommen dadurch gezeigt, was aus den Jugendlichen werden könnte, wenn sie in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. Es geht um die Entwicklung der Persönlichkeit, um Rebellion, um das Aufbegehren gegen das Familiensystem. Die Spannung war von Anfang an greifbar und hat mich bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch beinahe in einem Rutsch verschlungen, denn der fesselnde Schreibstil und die überaus gelungene, dramatische, lustige und doch romantische Geschichte musste einfach gelesen werden. Die Autorin hält für den Leser mehrere überraschende Wendungen parat und gerade die letzten 30 Seiten haben es noch mal richtig in sich. Ich muss zugeben, dass ich am Ende wie ein kleines Kind geflennt habe und mich schon lange keine Geschichte mehr so berührt hat wie Cadys und Gats. Die Welt, die hier erschaffen wird, habe ich mir im Verlauf der gesamten Story als eine Kuppel vorgestellt. Es ist wohl kein Zufall, dass die Autorin das Setting auf eine abgeschiedene Insel verlagert hat, denn so verstärkt sich das Gefühl noch, dass wirklich nur die Geschichte der Familie Sinclair erzählt werden sollen. Obwohl wir nie lange Beschreibungen bekommen, hatte ich doch ein klares Bild im Kopf. Generell hat sich eine Art Film vor meinem inneren Auge abgespielt und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch verfilmt werden könnte, weil es einfach alles hat, was eine gute Geschichte ausmacht: Liebe, Freundschaft, Mut, Dramatik, Humor, Emotionen und einen Hauch von Abenteuer. Ich kann hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen, denn mich hat diese Geschichte auf mehreren Ebenen sehr berührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willkommen bei den Sinclairs
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2015

Ein dunkles Geheimnis hängt über dem Familientreffen der Familie Sinclair. Begleitet und erzählt wird die Geschichte von Cadence Sinclair, welche einem von Beginn an sehr vertraut vorkommt. Intelligent, unkonventionell und auch ein wenig impertinent, gibt sich nicht das Bild ab, dass man von einem Teenager aus guter und reicher... Ein dunkles Geheimnis hängt über dem Familientreffen der Familie Sinclair. Begleitet und erzählt wird die Geschichte von Cadence Sinclair, welche einem von Beginn an sehr vertraut vorkommt. Intelligent, unkonventionell und auch ein wenig impertinent, gibt sich nicht das Bild ab, dass man von einem Teenager aus guter und reicher Familie erwarten würde. Zusammen versucht man die Geschehnisse eines Sommers zu rekonstruieren, an welchen sie keinerlei Erinnerung mehr hat. Stück für Stück puzzelt man die Teile zusammen, was die Spannung konstant aufrecht erhält. In wunderschöner Prosa geschrieben und in jeweils kurzen und prägnanten Sätzen, schafft die Autorin eine träumerische und ein wenig melancholische Atmosphäre. Über das Ende wird natürlich nichts verraten, aber die Auflösung war erschütternd und viel gemeiner, als alles was ich mir hätte vorstellen können. Ein raffinierter, cleverer und absolut fesselnder Jugendroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dramatik pur, Herzschmerz
von einer Kundin/einem Kunden aus Kastellaun am 25.09.2015

Autorin E. Lockhart hat mich überrascht. Während ich mit dem Hintergedanken an eine Familiengeschichte ans Buch ging, dachte ich unmöglich daran das dieses Buch mich am Ende völlig wegflashen würde, eher das Gegenteil war der Fall, aber nun erst einmal zurück auf Anfang. Das Buch beginnt mit einem recht... Autorin E. Lockhart hat mich überrascht. Während ich mit dem Hintergedanken an eine Familiengeschichte ans Buch ging, dachte ich unmöglich daran das dieses Buch mich am Ende völlig wegflashen würde, eher das Gegenteil war der Fall, aber nun erst einmal zurück auf Anfang. Das Buch beginnt mit einem recht übersichtlichem Stammbaum der Familie Sinclair. Einer Demokratenfamilie aus dem alten Geldadel. Gleich zu Beginn hat die Autorin mich gepackt mit ihrem Stil. Einerseits mit ihrer Art, Erlebtes darzustellen, andererseits, weil sie mich so verwirrt hatte, das ich schwer einschätzen konnte was ich auf den ersten Seiten las. Die Erklärungen kamen dann rasch, aber der erste Schock saß dann schon mal, was ich für einen Einstieg schon recht genial fand. In der Geschichte geht es um 4 Jugendliche, die sich jeden Sommer auf der Privatinsel der Sinclair`s wiedersehen. Ihnen bleibt immer nur ein Sommer, bis jeder in sein eigenes Leben entweicht. Johnny, Mirren und Cadence sind die Enkelkinder von Harris Sinclair & Tipper Taft. Johnny begleitet der attraktive Gat, einem gleichaltrigen Jungen aus normalen Verhältnissen. Die vier sind jeden Sommer einfach unzertrennlich. Die Geschichte von Autorin E. Lockhart beschreibt das Zusammenwachsen der Jugendlichen und deren Entwicklung zueinander bis zu diesem schrecklichen Unfall. Der Unfall der Cadence einen Sommer auf der Insel kostete, sie den Anschluss verlieren ließ. Ein Sommer der alles veränderte... Ich finde das die Autorin einen sehr darstellenden Schreibstil mit sich bringt. Ich fühlte mich über die Länge des Buches nicht gelangweilt, allerdings suchte ich den berühmten Faden, grübelte stetig auf was die Geschichte hinauslaufen sollte, ich fand den Faden nicht. Bis zum letzten Viertel des Buches ca.. Ich dachte bis dato wirklich okay, sehr gut geschrieben, aber wenn ich keinen Faden finde, fehlt ein überlebenswichtiger Handlungsstrang, ich war echt drauf und dran dem Buch zu dem Zeitpunkt nur 2 * zu geben. Doch was ich dann erlebte, war für mich eine Gefühlsexplosion pur. Auf mal war der Faden präsent, ja er schlug mich und rief „Warum hast du nichts bemerkt“?! Ich lies ganze Abschnitte Revue passieren und manches machte nun noch mehr Sinn. Dramatik pur, Herzschmerz Ich litt mit und versank in einem Tränenmeer, ja ich war regelrecht emotional angegriffen. Aufgewühlt durch die Katastrophe, die Trauer, die mich wirklich mitgerissen hat. Der Leser bekommt hier Emotionalität die man sonst von großen Autoren wie zum Beispiel John Green kennt. Man überlegt automatisch und wenn man das Rätsel um Cadence löst, nimmt es einen mit in einem Strudel aus einer Reinheit an Gefühlen, die man selbst erlebt haben muss. Fazit Das Buch lässt mich fassungslos auf eine dramatische Familiengeschichte zurückblicken, die absolut authentisch angelegt ist. Deswegen bin ich glaube ich beim lesen total an meine Grenzen gekommen und konnte meine Tränen nicht verdrängen. Absolut Kinoreif

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ohne Erinnerungen..
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2015

Ein grandioses Buch, nur empfehlenswert! Wunderschön und spannend zugleich.. über Lügen und der Versuch die Wahrheit heraus zu finden. Sollte man lesen. :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lügen und Geheimnisse
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2015

Der "gelöschte" Sommer ist es, der Ich-Erzählerin Cadence Sinclair Eastman, genannt Cady,umtreibt. 15 Jahre lang hat sie jeden Sommer die Ferien auf der Privatinsel ihrer wohlhabenden Großeltern verlebt. Bis sie dort einen Unfall (?) hat und nach längerem Krankenhausaufenthalt und ständig wiederkehrenden,unglaublichen Kopfschmerzattacken, sich an nichts mehr vom letzten Sommer erinnern... Der "gelöschte" Sommer ist es, der Ich-Erzählerin Cadence Sinclair Eastman, genannt Cady,umtreibt. 15 Jahre lang hat sie jeden Sommer die Ferien auf der Privatinsel ihrer wohlhabenden Großeltern verlebt. Bis sie dort einen Unfall (?) hat und nach längerem Krankenhausaufenthalt und ständig wiederkehrenden,unglaublichen Kopfschmerzattacken, sich an nichts mehr vom letzten Sommer erinnern kann.Da ihre Familie ihr auf Anraten der Ärzte keine Fragen beantwortet, muss Cady also in ihrem 17.Sommer-Urlaub auf "Beechwood" selber herausfinden, was damals geschehen ist... Ihre upper-class-Familie ist alter amerikanischer Geldadel, eine Art Kennedy-Clan: groß, hellblond mit agressiver Kinnlinie und immer auf den äußeren Schein bedacht, aber unter der glanzvollen Oberfläche lauern sozusagen die Abgründe. Als Cady,die älteste Enkelin, sich im 15.Sommer in Gat (Patil) , den langjährigen "Sommerferien"-Freund ihres Cousins Johnny,verliebt ,bringt sie etwas ins Rollen, das nicht mehr aufzuhalten ist... Die Sinclairs sind eine große Familie, deren Namen man zu Beginn der Geschichte erst mal sortieren muss (ein Stammbaum plus Wohnsitze bzw.Namen der Sommerhäuser auf der Insel ist da hilfreich :-)) aber man bekommt schnell einen Draht zu Cady,Gat,Johnny und Mirren,genannt "Die Lügner",die seit dem 8.Sommer gemeinsam die Insel unsicher machen. Die US-Autorin Emily Lockhard hat einen klaren,manchmal auch fast poetischen Schreibstil, der beim Lesen ständig neue Fragen auslöst und damit an die Handlung fesselt. Langsam, aber unaufhaltsam, nähert sich Cadence dem Kern ihrer verschütteten Erinnerungen und das heftige,beeindruckende Ende dieser Geschichte (gänzlich ohne Kitsch!!) dürfte noch länger im Leser nachklingen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte, die den Leser sprachlos und zwiegespalten zurücklässt
von einer Kundin/einem Kunden aus Düren am 28.09.2015

Der Klappentext von "Solange wir lügen" von E. Lockhart verrät nicht viel und genau so soll er auch sein. Ich habe die Geschichte vollkommen unvoreingenommen gelesen und hatte keine Ahnung, um was es in dem Buch eigentlich genau geht oder auch um welches Genre es sich eigentlich handelt. Aber... Der Klappentext von "Solange wir lügen" von E. Lockhart verrät nicht viel und genau so soll er auch sein. Ich habe die Geschichte vollkommen unvoreingenommen gelesen und hatte keine Ahnung, um was es in dem Buch eigentlich genau geht oder auch um welches Genre es sich eigentlich handelt. Aber so viel sei vorweg genommen: die Geschichte lebt von seinen Geheimnissen und Lügen. Die wohlhabende und hoch angesehene Familie Sinclair verbringt ihre Sommer immer gemeinsam auf ihrer Privatinsel Beechwood. Cadence -genannt Cady- verbringt dort die meiste Zeit mit ihrem Cousin Johnny, dessen Freund Gat und ihrer Cousine Mirren, die sie sonst das ganze Jahr über nicht sieht. Im Sommer Fünfzehn allerdings ereignet sich ein Unfall, bei dem Cady ihr Gedächtnis an diesen Sommer verliert. Zwei Jahre später -im Sommer Siebzehn- kehrt sie zusammen mit ihrer Mutter wieder auf die Insel zurück und hofft, so ihr Gedächtnis zurück zu bekommen. Das Buch wird aus der Sicht von Cady in der Ich-Perspektive erzählt. Dadurch wird es häufig sehr verwirrend, da ja auch Cady sehr verwirrt ist und sich nicht erinnern kann, was bei ihrem Unfall oder davor passiert ist. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, aber sehr interessant und gespickt von Metaphern, Bildern und sogar von Märchen, die Cady immer weiter abwandelt und die zu interpretieren anfangs recht schwierig ist. Je weiter die Handlung allerdings voranschreitet und man die Familienverhältnisse der Sinclairs besser versteht, umso besser versteht man auch, was genau Cady mit diesen Märchen ausdrücken möchte. Insgesamt lässt sich das Buch aber auch aufgrund der kurzen Kapitel sehr flüssig lesen sobald man sich in den Schreibstil heriengefunden hat. Den Anfang der Geschichte empfand ich als etwas langwierig und die Handlung ist nicht wirklich vorangeschritten. Hier standen besonders die Familienverhältnisse der Familie Sinclair im Vordergrund, die nach außen hin eine reiche und glückliche Familie zu sein scheint, aber bei der im Inneren lange nicht alles so rosig verläuft. Erst im letzten Drittel des Buches hat die Geschichte richtig Fahrt aufgenommen und man konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da man unbedingt erfahren wollte, was hinter Cadys Unfall und ihrem Gedächtnisverlust steckt und was sich in Sommer 15 ereignet hat. Das Ende und somit die Auflösung des Unfalls hat dann die ganze Geschhichte komplett auf den Kopf gestellt und gezeigt, dass nichts so ist wie es scheint. Plötzlich ergibt alles einen Sinn. Ich war so schockiert, dass ich das Ende erst einmal über Nacht sacken lassen musst, um mir eine endgültige Meinung zu dem Buch machen zu können. Fazit: Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, nachdem ich aber in die Geschichte hineingefunden hatte, mochte ich diese poetische, teils auch zynische Sprache sehr gerne. Ein großer Teil des Buches hat sich sehr gezogen und man hatte den Eindruck nur an der Oberfläche zu kratzen und nicht wirklich weiter zu kommen. Das Ende hat mich schwer beeindruckt und alles in einem anderen Licht erscheinen lassen. Das Buch lebt von seinen Geheimnissen und genau so soll es auch sein. Die gesamt Stimmung im Buch unterstreicht dies. So reißt das Ende für mich noch einmal alles herum und es wird mir bestimmt lange im Gedächtnis bleiben. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der unvoreingenommen ist und gerne eine besondere Geschichte mit interessantem Schreibstil lesen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solange wir lügen
von teddybaer66 am 28.09.2015

Inhalt: Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit. Meine Meinung: Ich war sehr neugierig auf das Buch, bedingt durch den Klappentext. Die Gestaltung des Covers... Inhalt: Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit. Meine Meinung: Ich war sehr neugierig auf das Buch, bedingt durch den Klappentext. Die Gestaltung des Covers fand ich sehr speziell und außergewöhnlich. Der transparente bedruckte Schutzumschlag, auf dem ein Junge und ein Mädchen abgebildet sind und durch den man im Hintergrund ein Haus in den Dünen erkennen kann, macht das Ganze ziemlich interessant. Den Schreibstil empfand ich am Anfang als sehr gewöhnungsbedürftig, war aber durch die teilweise sehr kurzen Kapitel recht gut zu lesen. Die Geschichte gestaltete sich zu Anfang sehr verwirrend und ließ den Leser lange Zeit im Dunkeln tappen, löste sich aber nach und nach auf. Die eigentliche Spannung kam aber erst zum Ende des Buches, was ich sehr schade fand. Denn es sollte ja ein Jugendthriller sein... Die Thrilleraspekte fehlten mir sehr und deshalb gibt es einen Stern Abzug! Das Ende kam dann unerwartet und schonungslos, so daß der Leser am Ende erschüttert zurückgelassen wird und wohl noch länger an dieses Buch denken wird. Das Buch ist wirklich besonders...der teils poetische Schreibstil und die Abschweifungen in Richtung Märchen geben ihm eine besondere Note. Ich vergebe vier von fünf Sternen und empfehle das Buch als besonderes Leseerlebnis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrheit und Lüge liegen nah beieinander...
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2015

Cadence ist schön, reich und fast 18.Eigentlich hat sie alles. Bis auf Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens. Was ist passiert? Welches Geheimnis lauert hinter ihrer angesehenen Familie? Und warum will niemand mit ihr über ihren Unfall sprechen, nicht mal ihre besten Freunde? Wortgewaltig, spannend bis zum Schluss und... Cadence ist schön, reich und fast 18.Eigentlich hat sie alles. Bis auf Erinnerungen an die schönste Zeit ihres Lebens. Was ist passiert? Welches Geheimnis lauert hinter ihrer angesehenen Familie? Und warum will niemand mit ihr über ihren Unfall sprechen, nicht mal ihre besten Freunde? Wortgewaltig, spannend bis zum Schluss und sehr berührend. Dieses Buch klingt lange nach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solange wir lügen
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 30.01.2016

Auf einer Privatinsel in Massachusetts lebt die wohlhabende Familie Sinclair. Die Jugendlichen der Familie, die Lügner, verbringen jeden Sommer zusammen. Cadence, Johnny, Mirren und Gatwick sind Freunde, sie haben Geheimnisse, sie lügen und so leben sie. Bis ein Unfall und ein riesengroßes Geheimnis alles verändert ... Das Cover wirkt düster,... Auf einer Privatinsel in Massachusetts lebt die wohlhabende Familie Sinclair. Die Jugendlichen der Familie, die Lügner, verbringen jeden Sommer zusammen. Cadence, Johnny, Mirren und Gatwick sind Freunde, sie haben Geheimnisse, sie lügen und so leben sie. Bis ein Unfall und ein riesengroßes Geheimnis alles verändert ... Das Cover wirkt düster, geheimnisvoll, spannend und hat etwas besonderes an sich. Es gefiel mir auf Anhieb und als ich Cover und Titel gesehen hatte musste ich es kaufen. Leider konnte mich die Geschichte bis zum ersten Drittel des Buches nicht ansatzweise fesseln, da ich absolut keinen Bezug gefunden habe. Der Schreibstil war für mich verwirrend. Danach wurde es besser, da es etwas flüssiger wurde und auch spannender. Ab der Hälfte des Buches wollte ich dann unbedingt weiter lesen, aber nicht, weil mich das Buch absolut mitgerissen hat, sondern weil ich einfach alle Geheimnisse ergründen wollte. Abschließend kann man sagen, dass ich leider nicht wirklich warm mit dem Buch geworden bin. Es ist nicht schlecht, aber hat mich einfach nicht überzeugen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hält nicht, was der Hype verspricht
von eclipse888 am 13.10.2015

Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit. Ach, Goodreads... Mir ist dieses Buch hauptsächlich aufgefallen, weil es letztes Jahr den Goodreads... Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit. Ach, Goodreads... Mir ist dieses Buch hauptsächlich aufgefallen, weil es letztes Jahr den Goodreads Choice Award gewonnen hat. Wer weiß, ob ich es sonst jemals gelesen hätte (hätte ich wegen der ganzen guten Meinungen vermutlich schon noch getan, früher oder später). Ich habe vorher in einigen Rezensionen gelesen, dass man am besten an das Buch herangehen sollte, ohne zu wissen, um was es darin geht und der Klappentext unterstreicht das doch prima. Es geht wohl kaum noch nichtssagender und schwammiger, oder? Eine geheimnisvolle Abenteuer- und Liebesgeschichte anscheinend. Okay, klar, wieso nicht? Klingt interessant. Ich hatte trotzdem von Anfang an meine Probleme mit Cadence. Oh man, was kann ich überhaupt sagen, ohne gleich zu viel zu verraten? Cady verlangt nach dem Unfall von jedem, kein Mitleid mit ihr zu haben, aber ihr Verhalten sprach eine ganz andere Sprache. Sie lebte nach außen hin ein selbstloses Leben, hatte sich in Wahrheit aber schon aufgegeben. Viel mehr kann ich eigentlich auch wirklich nicht sagen, aber ihre ganze Art war mir ziemlich unsympathisch. Mit den anderen Figuren ging es mir so ähnlich, besonders Streitereien um Geld und das Erbe konnte ich irgendwann gar nicht mehr sehen. Man, geht doch arbeiten und verdient euch euer Geld doch! Grr. Der Schreibstil ist anders, als man es sonst so gewöhnt ist. Ein bisschen hat er mich an den von Tahereh Mafi in Shatter Me erinnert. Einerseits wurden die Sätze teilweise eben genauso auf mehrere Zeilen verteilt, um sie zu unterstreichen, andererseits ist sie sehr bildlich. Meiner Zählung nach ist Cady durch diesen Schreibstil bestimmt ein Dutzend Mal gestorben, da Schmerz dem nämlich auch nicht entfliehen konnte und überspitzt dargestellt wurde. Okay, wenn man gerade selber Schmerzen hat, dann tut das weh und es fühlt sich vielleicht auch an, als würde man sterben, aber der unterschied ist: man tut es nicht. Deshalb haben mich diese ganze Bilder schon ziemlich schnell genervt, sie zeichnen Drama, wo keines ist. Ich muss sagen, lange war das Buch für mich auf der 2-Stern-Schiene. Ich fand es nicht besonders gut, wollte aber schon herausfinden, was das große Geheimnis ist. Plätscher, plätscher, gähn, nun macht schon! Und dann kam er: der Punkt. Der, an der es endlich rauskam und die Handlung eine so extreme Wende genommen hat, wie... wie... Seht ihr? Mir fällt nicht mal ein passender Vergleich dazu ein. xD Ich habe das ganze Buch in relativ kurzer Zeit gelesen, weil ich es fertig kriegen wollte. Aber die letzten ca. 40 Seiten klebte ich an den Seiten, mir liefen die Tränen nur so übers Gesicht (obwohl ich die Figuren gar nicht besonders mochte!) und das Weglegen wurde unmöglich. Wenn die Autorin eines weiß, dann wie man ein Buch beendet. Fazit Ich verstehe den ganzen Trubel, der um dieses Buch gemacht hat, einfach nicht. Das einzig wirklich Gute, das es für mich noch gerettet hat, war das Ende und das allein kann die ganzen Auszeichnungen doch kaum rechtfertigen. *Seufz* Wieder ein gehyptes Buch, bei dem ich nicht mitziehe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Faszinierend bis zur letzten Seite. Candence will diesen Sommer endlich ihre Fragen beantwortet bekommen. Aber es kommt alles anders. Schockierend, düster und überraschend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein toller Sommerroman, der mit berührender Handlung und liebenswerten Charakteren überzeugt. Dazu eine spannende Wendung am Ende ... Perfekt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein super Buch, bei dem man bis zum Ende versucht, hinter das Mysterium zu kommen. Grandios geschrieben. Sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Poetisch geschrieben und fesselnd erzählt. Das Ende haut einen um und lässt einen lange nicht mehr los.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hervorragend konstruierter Jugendroman mit absolutem Wow-Effekt am Ende! Hochspannend und absolut gelungen und absolut nicht nur für Jugendliche!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mysteriös, packend, überraschend! Ein echter Pageturner, der bis zum Schluss wendungsreich bleibt. Sehr empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großartige und fesselnde Geschichte, die zum Denken anregt und uns klarmacht, dass manche Wahrheiten genauso schaden können wie Lügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die faszinierende Welt von Cady und ihrer Familie hat mich in ihren Bann gezogen. Es hält einige Überraschungen bereit und ich konnte es nicht aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Man weiß bis zum Schluss nicht genau, was in diesem einen Sommer passiert ist! Superspannend und zum Mitdenken! Dazu noch hochemotional!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Solange wir lügen

Solange wir lügen

von E. Lockhart

(11)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Dreckstück

Dreckstück

von Clémentine Beauvais

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 42.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale